Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 16.11.2018 20:43
Quelle: Erste Bank

Globale Aktien



Die globalen Leitindizes befinden sich in einer Konsolidierungsphase, die noch nicht abgeschlossen ist. Der S&P 500 verlor im Wochenvergleich -2,7%, der Nikkei gab -3% nach und der Stoxx 600 notierte um - 2,4% tiefer. Die Emerging Market Indizes tendierten moderat schwächer.

Der Ölpreis (Brent) fiel um -7%. Er notiert seit Jahresbeginn um +1% höher. Da zahlreiche Länder (Indien, Japan, Süd-Korea etc.) von den USImport-Sanktionen iranischen Öls ausgenommen sind, ist das globale Angebot mehr als ausreichend.

Der Goldpreis hat im Umfeld steigender US-Renditen derzeit nur ein geringes Potenzial. Er fiel im Wochenvergleich um -0,9% und notiert (in USD) um -7% tiefer als zum Jahresbeginn. Wir erwarten eine seitwärtsgerichtete Tendenz bis zum Jahresende. Aktien weisen seit Jahresbeginn weiterhin eine relative Stärke zu Gold auf.

Die US-Berichtssaison nähert sich dem Ende. Die bisherigen Resultate der Unternehmen waren mehrheitlich besser als die Erwartungen.

Cisco Systems (Kaufen)

Der Technologiekonzern berichtete einen Umsatzzuwachs von USD 12,1 Mrd. auf USD 13,07 Mrd. Der Nettogewinn stieg von USD 2,4 Mrd. auf USD 3,5 Mrd. Der Gewinn/Aktie erhöhte sich von USD 0,48 auf USD 0,77. Positiv sind laut dem Unternehmen auch die weiteren Aussichten für die Entwicklung der Umsätze und der Gewinne/Aktie. Die Aktie sollte aufgrund der guten fundamentalen Perspektiven mittelfristig ihren Aufwärtstrend fortsetzen.

Walmart (Halten)

Der Einzelhandelskonzern berichtete zuletzt nur einen leichten Quartals-Umsatzanstieg von USD 123,2 Mrd. auf USD 124,9 Mrd. Der Gewinn/Aktie betrug USD 0,58 (vs. 0,58 im Vergleichsquartal des Vorjahres). Das Wachstum der Firma ist insgesamt sehr moderat, dementsprechend sollte sich die Aktie mittelfristig nur circa im Einklang mit dem Gesamtmarkt bewegen.

Ausblick

Die globalen Aktienmärkte bleiben in den kommenden Tagen voraussichtlich in ihren volatilen Seitwärtstrends. Defensive Sektoren wie beispielsweise Gesundheit und der nicht zyklische Konsum haben an relativer Attraktivität gewonnen. Die relative Stärke der nichtzyklischen Sektoren sollte mittelfristig andauern.

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: S&P 500: Die wichtigsten technischen Indikatoren geben uneinheitliche Signale aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
12-12-2018EU-Japan-Handelspakt vom EU-Parlament beschlossen Neue Börse Nachricht
12-12-2018Finanzdienstleister kritisieren MiFiD: Weniger Regulierung gefordert Neue Börse Nachricht
12-12-2018Wertschöpfungsbericht: Die Raiffeisen Bankengruppe als österreichisches Leitunternehmen par excellence Neue Börse Nachricht
11-12-2018Studie: Macht von Internetkonzernen steigt - Regulierung notwendig
11-12-2018AUA freut sich über fast 10 Prozent mehr Passagiere im November
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
12-12-201876.300 neue Arbeitnehmer in Österreich: Über 90 Prozent davon in Vollzeitjobs Neue Börse Nachricht
12-12-2018Fünf österreichische Unternehmen zählen zu den innovativsten der Welt Neue Börse Nachricht
12-12-2018Das Sündenregister der Wienwert Neue Börse Nachricht
12-12-20182018 weniger Firmenpleiten aber viel mehr Privatinsolvenzen Neue Börse Nachricht
12-12-2018Trump: Handelsgespräche mit China sind bereits im Gange Neue Börse Nachricht
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 2928.3 +1.8%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Telekom Austria-Telekom/Valora - Hochegger: Politik predigt Wasser und trinkt Wein
Zumtobel-Zumtobel - RCB bestätigt für Aktie "hold" und Kursziel 8,0 Euro
voestalpine-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Josef Peischer kauft 200 Aktien
Erste Group Bank-Erste Group - Die Märkte werden auch 2019 durchgebeutelt
Allgemeines-EU-Japan-Handelspakt vom EU-Parlament beschlossen
Schoeller-Bleck.-Schoeller Bleckmann kauft eigene Aktien zurück
Telekom Austria-Telekom/Valora - Hochegger bekennt sich teilschuldig
Schoeller-Bleck.-SBOE plant Aktienrückkauf
BUWOG-Telekom/Valora - Erster Jahrestag im Grasser-Buwog-Telekom-Verfahren
Flughafen Wien-Flughafen Wien mit deutlich mehr Passagieren im November
Allgemeines-Finanzdienstleister kritisieren MiFiD: Weniger Regulierung gefordert
Österreich-Strategische Neuausrichtung der Staatsbeteiligungen in Form einer AG
Allgemeines-Wertschöpfungsbericht: Die Raiffeisen Bankengruppe als österreichisches Leitunternehmen par excellence
Flughafen Wien-Flughafen Wien mit deutlich mehr Passagieren im November
   [weitere News >>]