Börse Kurs Änderung Telekom Austria 6.56 +1.5%      
Hoch:
Tief:
6.69 +3.4% 
6.5 +0.6% 
Börse Chart Telekom Austria
Telekom Austria

Telekom Austria

Datum/Zeit: 13.11.2018 13:00
Quelle: APA

Telekom/Valora - Telekom zahlte Umfragen über Grasser


Via Hocheggers Valora - Themen von Privatleben bis zu Minister in Großer Koalition - Meischberger erhielt monatlich 10.000 Euro netto - "Wollten Kontakt zur FPÖ intensivieren" - BILD



Im Telekom-Valora-Prozess ist Richterin Marion Hohenecker heute mit dem Hauptangeklagten, Ex-Telekom-Vorstand Rudolf Fischer, zahlreiche Rechnungen durchgegangen, die mit Geld der Telekom über die Gesellschaft Valora von Peter Hochegger bezahlt wurden. Laut Anklage waren bei der Valora die "Schwarzen Kassen" der Telekom, während Fischer von einer "Liquiditätsreserve" bei Hochegger spricht.

Mit dem Geld wurden etwa mehrere Umfragen über den damaligen Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) bezahlt. Die Umfragen wurden von der Market Marktforschungs-Gesellschaft durchgeführt, die dafür sieben Rechnungen an die Valora stellte. Die verschiedenen Rechnungsgründe, laut Anklageschrift, lauteten etwa "Image der Politiker", "das Privatleben von Karl-Heinz Grasser", "der Mehrwert von Karl-Heinz Grasser", "Kandidatur von Karl-Heinz Grasser" und schließlich "Karl-Heinz Grasser als Finanzminister einer Großen Koalition". Pro Rechnung wurden zwischen 5.000 und 6.000 Euro verrechnet.

Die Umfrageergebnisse wurden von Hochegger an Walter Meischberger weitergeleitet, damit dieser sie an Grasser weitergebe, heißt es in der Anklage. Gegen Grasser wurden die Ermittlungen wegen Verdachts auf Geschenkannahme durch Beamte, allenfalls wegen Geldwäscherei, am 7. Februar 2014 eingestellt.

Bezahlt wurden die Rechnungen von Hocheggers Valora AG, in Wirklichkeit zahlte aber die Telekom Austria die Rechnung. Dies geschah über "reale Projekte", die Hochegger für die Telekom machte, aber dafür zu viel Geld erhielt, was dann in die "Schwarzen Kassen" bzw. die "Liquiditätsreserve" bei Hochegger floss, erläuterte Fischer heute.

Es sei um "politische Landschaftspflege" gegangen, meinte Fischer. Auch Meischberger kassierte, nämlich jahrelang monatlich 10.000 Euro netto Telekom-Geld, ausbezahlt von Hocheggers Valora. "Es ging uns um eine stärkere politische Bindung an die politische Partei FPÖ und ihre Entscheidungsträger", sagte Fischer. Denn Meischberger habe seine Kontakte aus seiner FPÖ-Zeit weitergetragen. Der Beginn der Zusammenarbeit sei natürlich davon geprägt gewesen, dass Meischberger ein gutes Verhältnis zum damaligen Finanzminister Grasser hatte - "ohne Frage", räumte Fischer ein. Die Gespräche und Tipps von Meischberger hätten der Telekom viel geholfen, zeigte sich Fischer heute von Meischbergers Leistungen überzeugt. Bis zum Jahr 2008 wurde Meischberger von der Valora mit Telekom-Geld bezahlt.

(Schluss) gru/stf/sp

 ISIN  AT0000720008
 WEB   https://www.a1.net
       http://www.telekomaustria.com

neuere Beiträge nächste Telekom Austria News: Telekom/Valora - Minister wollte Sponsoring für Hühner-Weitflug aeltere Beiträge

News zu Telekom AustriaMeldungen zu Telekom Austria
Datum Meldung
12-12-2018Telekom/Valora - Hochegger: Politik predigt Wasser und trinkt Wein Neue Börse Nachricht
12-12-2018Telekom/Valora - Hochegger bekennt sich teilschuldig Neue Börse Nachricht
11-12-2018Telekom/Valora - Hochegger und Meischberger vor Richterin nicht einig
11-12-2018Telekom/Valora - Meischberger wollte Flug mit Grasser verheimlichen
11-12-2018Telekom/Valora - Meischberger als "Netzwerkbroker" zu FPÖ und ÖVP
[weitere Meldungen Telekom Austria >>]

Medien Berichte Telekom AustriaMedia-Monitoring Telekom Austria
Datum Meldung
05-12-2018Personalvertreter der Telekom Austria streiten vor Gericht
15-11-2018 Telefonate ins EU-Ausland werden ab 2019 billiger
12-11-2018Telekom-Vorstand wollte Telekom selbst kaufen
09-11-2018LBBW erhöht für Telekom Austria die Empfehlung von Halten auf Kaufen
29-10-2018Barclays bestätigt für Telekom Austria die Empfehlung Equalweight
[weitere Meldungen Telekom Austria >>]

ForumTelekom Austrialetzte Forenbeiträge Telekom Austria
byronwien
Telekom Austria 2018 und danach
13.11.2018 13:49 RE: Telekom-Vorstand wollte Telekom selbst kaufen
Warren Buffett
Telekom Austria 2018 und danach
13.11.2018 10:09 Telekom-Vorstand wollte Telekom selbst kaufen
Warren Buffett
Telekom Austria 2018 und danach
25.10.2018 09:56 Jeder gegen jeden im Telekom-Betriebsrat
Warren Buffett
Telekom Austria 2018 und danach
24.10.2018 09:14 TA-CEO: Großteil der Rebranding-Abschreibungen verdaut
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 2928.3 +1.8%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-Bei mehr als 1 von 5 Selbstständigen in der EU gab eine günstige Gelegenheit den Ausschlag für die Unternehmensgründung
Allgemeines-Anteil des EU-BIP, der für Sozialschutz ausgegeben wird, leicht gesunken
Konjunktur-Industrieproduktion im Euroraum und in der EU28 um 0,2% gestiegen
Telekom Austria-Telekom/Valora - Hochegger: Politik predigt Wasser und trinkt Wein
Zumtobel-Zumtobel - RCB bestätigt für Aktie "hold" und Kursziel 8,0 Euro
voestalpine-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Josef Peischer kauft 200 Aktien
Erste Group Bank-Erste Group - Die Märkte werden auch 2019 durchgebeutelt
Allgemeines-EU-Japan-Handelspakt vom EU-Parlament beschlossen
Schoeller-Bleck.-Schoeller Bleckmann kauft eigene Aktien zurück
Telekom Austria-Telekom/Valora - Hochegger bekennt sich teilschuldig
Schoeller-Bleck.-SBOE plant Aktienrückkauf
BUWOG-Telekom/Valora - Erster Jahrestag im Grasser-Buwog-Telekom-Verfahren
Flughafen Wien-Flughafen Wien mit deutlich mehr Passagieren im November
Allgemeines-Finanzdienstleister kritisieren MiFiD: Weniger Regulierung gefordert
   [weitere News >>]