Brse Kurs nderung OMV 48.37 -1.1%      
Hoch:
Tief:
48.87  -0.1% 
48.22  -1.5% 
Brse Chart OMV
OMV

OMV

Datum/Zeit: 19.10.2018 16:35
Quelle: APA

Gewinn-Messe - OMV bleibt auf Akquisitionskurs und hat das Geld dafür


"Könnten in Libyen bei stabiler Lage deutlich mehr fördern" - Florey: Autoindustrie hinkt bei Wasserstoff-Fahrzeugen hinterher



--------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS In APA0393 vom 19.10.2018 ist im ersten Satz des zweiten Absatzes der Passus "inklusive die zuletzt mit einem neuen Agreement bedachte Achimov-IV/V-Akquisition in Westsibirien, die unter einer Milliarde kosten dürfte" zu streichen, da dieser Zukauf nicht mehr heuer abgeschlossen wird. Der zweite Satz lautet: "Bei der zuletzt mit einem neuen Agreement bedachten Achimov-IV/V-Akquisition in Westsibirien, die unter einer Milliarde kosten dürfte, aber nicht mehr heuer finalisiert wird, habe man sich statt der Abgabe von 38 Prozent der OMV-Norwegen-Tochter für eine Cash-Variante entschieden, da nun der OMV das Halten von Cash nicht mehr so wichtig sei wie früher." ---------------------------------------------------------------------

Der OMV-Öl- und Gaskonzern wird auf Akquisitionskurs bleiben und kann sich das auch leisten, sagte OMV-Finanzvorstand Reinhard Florey am Freitag auf der Gewinn-Messe in Wien. In den nächsten Jahren, bis 2025, plant die OMV ja Zukäufe für insgesamt 10 Mrd. Euro. Möglich sei das durch den Cash Flow aus dem operativen Upstream- und Downstream-Geschäft, so Florey.

Der Cash Flow solle heuer im Gesamtjahr neben der Dividenden auch die Zukäufe finanzieren können. Bei der zuletzt mit einem neuen Agreement bedachten Achimov-IV/V-Akquisition in Westsibirien, die unter einer Milliarde kosten dürfte, aber nicht mehr heuer finalisiert wird, habe man sich statt der Abgabe von 38 Prozent der OMV-Norwegen-Tochter für eine Cash-Variante entschieden, da nun der OMV das Halten von Cash nicht mehr so wichtig sei wie früher. Auch diese Russland-Transaktion sei aus dem Cash finanzierbar. "Wir denken überhaupt nicht an eine Kapitalerhöhung", sagte der CFO auf eine Kleinaktionärsfrage.

Im Frühjahr hat sich die OMV in Abu Dhabi um 1,5 Mrd. US-Dollar (1,3 Mrd. Euro) in Ölfelder eingekauft, trotz dieses Großzukaufs sei der freie Cashflow vor Dividende positiv gewesen. Die Dividende machte an die 700 Mio. Euro aus, 158 Mio. Euro brachte eine Desinvestition in Pakistan.

Bei den geplanten Zukäufen stehe ganz klar nicht im Fokus Nordamerika, Südamerika, Fracking oder Shale-Oil bzw. Shale-Gas. Man wolle profitabel wachsen und sehe das in erster Linie im integrierten Geschäftsmodell vom Bohrloch bis zur Tankstelle. Mit den über 1,5 Mrd. Euro operativem Ergebnis und 2,3 Mrd. Euro im operativen Cashflow im heurigen ersten Halbjahr sei man "auf sehr gutem Weg, mit einer soliden finanziellen Basis das Wachstum fortsetzen zu können", so der CFO. Dass das Wachstumsziel so stark in den Vordergrund gestellt werde, sei das neue an der im März adaptierten Strategie.

In Libyen ist die OMV weiterhin mit einer angespannten Sicherheitslage und einer nicht eindeutigen politische Lage konfrontiert, wie Florey erklärte. Es habe zwar dennoch in den letzten Monaten keine Unterbrechung der Förderung für den Konzern gegeben, "doch könnte die Förderung bei stabiler Lage deutlich ausgebaut werden". Die derzeit 28.000 Barrel Öl-Äquivalent (boe) tägliche Produktionsmöglichkeit in Libyen "mit sehr tapferen lokalen Leuten" mache gemessen an der Gesamtproduktion des Konzerns von 430.000 boe/d "deutlich unter 10 Prozent" aus, sodass die Sensitivität nicht groß sei.

Wasserstoff als Treibstoff der Zukunft sei der OMV ein großes Anliegen - deshalb habe man im In- und Ausland die ersten entsprechenden Tankstellen errichtet. "Aber die Automobilindustrie hat mit der Entwicklung nicht Schritt gehalten", kritisierte Florey. Insgesamt sei die Zahl von Wasserstoffautos recht gering, aber er persönlich glaube an ein großes Zukunftspotenzial. Wasserstoff könne zum Antrieb von Fahrzeugen tatsächlich klimaneutral eingesetzt werden - bei Elektroautos könne man das durch den Strommix nicht behaupten, meinte der OMV-Vorstandsdirektor.

(Schluss) sp/stf/sm

 ISIN  AT0000743059
 WEB   http://www.omv.com

neuere Beitrge nchste OMV News: OMV-Chef: Ölpreis steigt durch geopolitische Risiken und Sanktionen aeltere Beitrge

News zu OMVMeldungen zu OMV
Datum Meldung
20-09-2019IV-Chef Kapsch für Vollprivatisierung der Casinos Austria Neue Brse Nachricht
17-09-2019Stichwort Ölindustrie - Das schwarze Gold vom Wiener Becken
16-09-2019OMV - Berenberg hält an "Buy"-Votum fest
13-09-2019OMV prüft Standort in Indonesien
11-09-2019BAG begrt Entscheidung des OMV Aufsichtsrats
[weitere Meldungen OMV >>]

Medien Berichte OMVMedia-Monitoring OMV
Datum Meldung
17-09-2019JPMorgan nimmt die zuvor ausgesetzte Empfehlung fr die OMV wieder mit wie zuvor bergewichten auf
13-09-2019OMV-Chef Rainer Seele: Die Klimadebatte ist hysterisch
12-09-2019IEA warnt Opec vor riesigem lberschuss
12-09-2019Neuer Rckschlag fr umstrittene Pipeline Nord Stream 2
10-09-2019RCB besttigt fr OMV die Empfehlung Kaufen
[weitere Meldungen OMV >>]

ForumOMVletzte Forenbeitrge OMV



ATX (Wiener Börse Index) : 3051.88 -0.6% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Verbund-Molterer: Klimaschutz auch finanziell immense Herausforderung
Post-DHL Österreich erhöht Preise um mindestens 4,9 Prozent
Post-Österreichische Post übernimmt adverserve komplett
Allgemeines-AK appelliert an Douglas: Unbehelligt Betriebsrat gründen lassen
Uniqa-S&P zu UNIQA: kapitalstark und kompetitiv
OMV-IV-Chef Kapsch für Vollprivatisierung der Casinos Austria
Steuern-AMTC fordert Steuertransparenz beim Neuwagenkauf
Valneva ST ehemals Intercell-Impfstoffhersteller Valneva verlässt Wiener Börse nach 20. Dezember
Allgemeines-Nationalrat billigt VP-FP-Steuerreform und Pensionserhhung
Allgemeines-VW und Porsche rufen in Österreich knapp 8.000 Autos zurück
Verbund-"H2Future"-Testbetrieb bei voestalpine startet im Herbst
Allgemeines-Douglas will Betriebsratsgründung nicht im Weg stehen, Kritik an GPA
Verbund-"Lasagne-Effekt": Ist Strom günstiger, wird vorgekocht
Verbund-Strom: Rechtsrahmen für Sektorkopplung in Europa ungünstig
   [weitere News >>]