Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 11.10.2018 13:57
Quelle: APA

Milka trat Nachhaltigkeitsprogramm von Mutterkonzern Mondelez bei


Relaunch des Verpackungsdesigns: Kuh schaut nun nach rechts statt links - 460 Mitarbeiter in Österreich, 320 im Werk in Bludenz - Gewinn 2017 gestiegen



Der Geschäftsführer von Mondelez Österreich, Daniel Bsteh, hat heute, Mittwoch, in einer Pressekonferenz bekanntgegeben, dass die Schokoladenmarke Milka seit August diesen Jahres Teil des Nachhaltigkeitsprogramms Cocoa Life ist. Mit der Teilnahme verfolge Mondelez laut Bsteh den Aufbau einer nachhaltigen Kakaolieferkette und die Verbesserung der Löhne für Menschen in Kakaoanbaugebieten.

Mondelez International gründete das Nachhaltigkeitsprogramm Cocoa Life mit dem Ziel bis 2022 die Lebensumstände von 200.000 Kakaobauern in sechs Anbauländern zu verbessern. Dazu zählen die Elfenbeinküste, Ghana, Indien, Indonesien, die Dominikanische Republik und Brasilien. Bsteh erläuterte, dass sich Cocoa Life gezielt für die Schulung von Bauern und dem Kampf gegen die Regenwaldabholzung einsetze. Bis Ende 2017 hätte Cocoa Life rund eine Million Bäume zur Eindämmung des Klimawandels gepflanzt.

Mit der Teilnahme an Cocoa Life geht ein Verpackungsrelaunch der Marke Milka einher. Konsumenten können über das neue Cocoa Life-Logo auf der Verpackung erkennen, dass es sich um eine Schokolade aus nachhaltig produziertem Kakao handelt. Im Rahmen der Pressekonferenz stellte der Marketing Direktor für Milka Deutschland und Österreich, Philipp Wallisch, das neue Verpackungsdesign der Schokoladentafeln vor. Die Folie ist nicht mehr glänzend, sondern matt. Die größte Änderung des neu gestalteten Logos ist die Ausrichtung der lila Kuh: Sie schaut neuerdings nach rechts statt nach links.

Der US-Konzern Mondelez beschäftigt in Österreich laut Eigenangaben und 460 Mitarbeiter, 320 davon im Schokoladenwerk in Bludenz (Vorarlberg). Auch die Mirabell Salzburger Confiserie-und Bisquit-Gesellschaft m.b.H. gehört zum Mondelez-Imperium. Die beiden Gesellschaften Mondelez Österreich und Mondelez Österreich Production erzielten 2017 laut "FirmenCompass" einen Umsatz von rund 170 bzw. 40 Mio. Euro. Der Gewinn nach Steuern der Mondelez Österreich GmbH stieg auf 4,7 Mio. Euro, nach 2,2 Mio. Euro 2016.

(Schluss) fpr/pro/stf

 ISIN  US6092071058
 WEB   http://www.mondelezinternational.com/

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Investmentfonds fielen bei Jahresperformance im September zurück aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
11-12-2018Studie: Macht von Internetkonzernen steigt - Regulierung notwendig
11-12-2018AUA freut sich über fast 10 Prozent mehr Passagiere im November
11-12-2018Massiver Abbau des aushaftenden Volumens an Fremdwährungskrediten fortgesetzt
11-12-2018EuGH: Öffentliches EZB-Anleihekaufprogramm ist rechtens
11-12-2018Abgasskandal - Klage gegen Mercedes auf Rückerstattung von Kaufpreis
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
11-12-2018OPEC-Öl-Drosselung erst in drei Monaten unterschriftsreif
11-12-2018China und USA suchen Fahrplan für Handelsgespräche
11-12-2018Produktionskosten knapp 10 Prozent höher als in den USA
10-12-2018Strom um 46 Prozent teurer als im Vorjahr
10-12-2018Investoren-Umfrage weckt Erinnerungen an Vorkrisenjahr 2007
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 2875.96 +0.9%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Telekom Austria-Telekom/Valora - Hochegger und Meischberger vor Richterin nicht einig
S&T-S&T bietet Kontron-Streubesitzaktionären neue Ausstiegsmöglichkeit
Verbund-Verbund holt sich 500 Mio. Euro über "nachhaltigen" Kredit
Telekom Austria-Telekom/Valora - Meischberger wollte Flug mit Grasser verheimlichen
Konjunktur-ZEW-Konjunkturerwartungen steigen an
AMAG-AMAG - Erste Group senkt Kursziel von 50,0 auf 38,0 Euro
Allgemeines-Studie: Macht von Internetkonzernen steigt - Regulierung notwendig
BUWOG-Telekom/Valora - Streit um "Scheinrechnung"
Allgemeines-AUA freut sich über fast 10 Prozent mehr Passagiere im November
Flughafen Wien-Flughafen Wien nun mit Umschlagzentrum für gekühlte Medikamente
Allgemeines-Massiver Abbau des aushaftenden Volumens an Fremdwährungskrediten fortgesetzt
AMAG-AMAG - Erste Group senkt Kursziel von 50,0 auf 38,0 Euro
Post-Post spürt in Wien bereits Paketzustellung durch Amazon
Telekom Austria-Telekom/Valora - Meischberger als "Netzwerkbroker" zu FPÖ und ÖVP
   [weitere News >>]