Börse Kurs Änderung EVN 16.8 -0.8%      
Hoch:
Tief:
17.14 +1.2% 
16.8  -0.8% 
Börse Chart EVN
EVN

EVN

Datum/Zeit: 13.06.2018 10:17
Quelle: APA

Gericht: Preiserhöhungsklausel der EVN unzulässig


VKI: Landesgericht Wiener Neustadt gab Verein für Konsumenteninformation recht - EVN erhob Berufung, Urteil nicht rechtskräftig



Das Landesgericht Wiener Neustadt hat nach Angaben des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) eine Preiserhöhungsklausel des Energieversorgers EVN für gesetzeswidrig erklärt. Damit wurde laut Aussendung von Mittwoch die Ansicht des VKI bestätigt, der im Auftrag des Sozialministeriums eine Verbandsklage gegen die EVN führt. Der Energieversorger hat berufen, das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Der VKI hatte die EVN Energievertrieb GmbH & Co KG wegen einer Klausel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen geklagt, die Preiserhöhungen in unbeschränktem Ausmaß ermöglicht. Demnach könne die EVN Kunden die Preisänderung mitteilen und letztlich zwei Möglichkeiten bieten: Entweder der Kunde widerspricht der Preiserhöhung, was das Ende des Vertrages zur Folge hat. Oder der Kunde unternimmt nichts, dann wird die Preiserhöhung ab dem im Schreiben genannten Zeitpunkt wirksam.

"Das Stillschweigen der EVN-Kunden gilt nach der Klausel daher als Zustimmung zu der von der EVN vorgesehenen Preiserhöhung", teilte der VKI mit. Laut dem Landesgericht laufe eine derartige Preisänderungsklausel mittels Zustimmungsfiktion durch die Abänderungsmöglichkeit in unbeschränktem Ausmaß im Ergebnis auf eine einseitige Änderungsbefugnis des Unternehmers hinaus. Der Entscheidung zufolge entspreche die von der EVN verwendete Klausel nicht den Konsumentenschutzbestimmungen.

"Wie das Landesgericht Wiener Neustadt unter anderem ausführt, bleibt nach der beanstandeten Klausel der Umfang einer möglichen Preisänderung völlig unklar; weder enthält die angefochtene Klausel eine Deckelung, noch bestimmt sie Anlass, Zeitpunkt oder Voraussetzungen der Preisänderungen", sagte VKI-Juristin Marlies Leisentritt. "Das Landesgericht Wiener Neustadt bestätigte unsere Rechtsansicht und sah die Klausel als gröblich benachteiligend sowie intransparent an." Für die Konsumentenschützer sei wichtig, dass in der Klausel im Voraus eine Höchstgrenze und eine sachliche Rechtfertigung stehen, so Beate Gelbman, Leiterin der Abteilung Klagen im VKI.

"Wir haben gegen das Urteil Berufung erhoben", sagte EVN-Sprecher Stefan Zach auf APA-Anfrage. "Sollte das Urteil in den Instanzen halten, werden wir diese Klausel natürlich anpassen." Diese Klausel werde in der ganzen Branche verwendet und sei auch von der Regulierungsbehörde akzeptiert, hieß es vom niederösterreichischen Energieversorger. "Wir würden dann auch den Regulator einladen, an dieser Anpassung der Klausel mitzuwirken", sagte Zach.

Der VKI teilte in der Aussendung mit, das Landesgericht habe sich an die ständige Rechtsprechung des Obersten Gerichtshofes (OGH) gehalten. Dieser habe mehrmals in Verbandsprozessen im Banken- und Mobilfunkbereich sowie im Fitnessstudio-Sektor Klauseln zu Zustimmungsfiktionen, die jener der EVN ähnlich waren, unter anderem als gröblich benachteiligend für den Kunden bzw. als intransparent beurteilt.

(Schluss) kil/itz/ivn

 ISIN  AT0000741053
 WEB   http://www.evn.at
       http://www.konsument.at

nächste EVN News: EVN schüttet 165.000 Aktien an ausgewählte Mitarbeiter aus aeltere Beiträge

News zu EVNMeldungen zu EVN
Datum Meldung
13-06-2018Gericht: Preiserhöhungsklausel der EVN unzulässig
08-06-2018EVN schüttet 165.000 Aktien an ausgewählte Mitarbeiter aus
30-05-2018EVN startet Smart-Einführung frühestens im Herbst 2018
30-05-2018EVN-Halbjahr 2 - Weniger thermische, mehr erneuerbare Stromerzeugung
30-05-2018EVN-Halbjahr: Wärmeres Wetter senkte Erlös: Nettogewinn fast gehalten
[weitere Meldungen EVN >>]

Medien Berichte EVNMedia-Monitoring EVN
Datum Meldung
06-06-2018EVN-Tochter vor Streit-Beilegung in Montenegro
10-04-2018Kepler Cheuvreux vergibt EVN initial die Empfehlung Halten
05-04-2018RCB bestätigt für EVN die Empfehlung Kaufen
21-03-2018Kepler Cheuvreux bestätigt für EVN die Empfehlung Halten
28-02-2018Deutlich rentabler als erwartet
[weitere Meldungen EVN >>]

ForumEVNletzte Forenbeiträge EVN
Warren Buffett
EVN (Teil 3) - 2018 und danach
07.06.2018 10:17 RE: EVN-Tochter vor Streit-Beilegung in Montenegro
blowup
EVN (Teil 3) - 2018 und danach
07.06.2018 09:44 RE: EVN-Tochter vor Streit-Beilegung in Montenegro
Warren Buffett
EVN (Teil 3) - 2018 und danach
06.06.2018 21:42 EVN-Tochter vor Streit-Beilegung in Montenegro
Warren Buffett
EVN (Teil 3) - 2018 und danach
30.05.2018 14:45 Weniger thermische, mehr erneuerbare Stromerzeugung
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3349.25 -0.8%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Uniqa-Insider-Transaktion: Vorstand Peter Humer kauft 940 Aktien
Uniqa-Insider-Transaktion: Vorstand Alexander Bockelmann kauft 600 Aktien
Unternehmens Invest-Insider-Transaktion: Vorstand Paul Neumann kauft 700 Aktien
Unternehmens Invest-Insider-Transaktion: Vorstand Rudolf Knünz kauft 1.037 Aktien
Wienerberger-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Wilhelm Rasinger kauft 1.000 Aktien
Uniqa-Insider-Transaktion: Vorstand Sabine Usaty-Seewald kauft 840 Aktien
Erste Group Bank-Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Maximilian Hardegg kauft 200 Aktien
Konjunktur-Industrieproduktion im Euroraum um 0,9% gesunken
Konjunktur-Erwerbstätigkeit sowohl im Euroraum als auch in der EU28 um 0,4% gestiegen
Konjunktur-Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 16,7 Mrd. Euro
Allgemeines-Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,9% gestiegen
Allgemeines-Jährliches Wachstum der Arbeitskosten im Euroraum bei 2,0%
Allgemeines-S&P 500: Der US-Leitindex dürfte sich in einer Spanne zwischen circa 2.760 - 2.830 Punkten bewegen
ATX (Wiener Börse Index) -Noch ist der Blick eher nach unten gerichtet
   [weitere News >>]