Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 22.04.2018 12:13
Quelle: Eurostat

Erwerbstätigenquote der 20- bis 64-Jährigen in der EU erreichte im Jahr 2017 mit 72,2% neuen Spitzenwert


Neun Mitgliedstaaten haben ihre 2020-Ziele bereits erreicht

Im Jahr 2017 lag die Erwerbstätigenquote der Bevölkerung im Alter von 20 bis 64 Jahren in der Europäischen Union (EU) mit 72,2% höher als im Jahr 2016 (71,1%). In der Strategie Europa 2020 wurde als Ziel festgelegt, in der EU bis 2020 bei den 20- bis 64-Jährigen eine Erwerbstätigenquote von insgesamt mindestens 75% zu erreichen. Davon ausgehend wurden nationale Ziele formuliert, um die Situation und die Möglichkeiten der einzelnen Mitgliedstaaten, zur Verwirklichung des gemeinsamen Ziels beizutragen, zu berücksichtigen.

Der Aufwärtstrend bei der Erwerbstätigenquote lässt sich sowohl für Männer als auch für Frauen erkennen. Bei den Männern erreichte die Erwerbstätigenquote im Jahr 2016 78,0%. Damit verzeichnete sie einen Anstieg gegenüber 2016 (76,9%) und erreichte fast das Niveau von 2008 (77,8%), als der vorherige Höchststand verzeichnet wurde. Die Erwerbstätigenquote der Frauen ist seit 2010 kontinuierlich gestiegen und erreichte im Jahr 2017 66,5% (gegenüber 65,3% im Jahr 2016). Auch die Erwerbstätigenquote der 55- bis 64-Jährigen ist in der EU in den letzten Jahren stetig angestiegen, von 38,4% im Jahr 2002 auf 57,1% im Jahr 2017. Die stärkere Erwerbsbeteiligung älterer Arbeitnehmer ist ebenfalls eines der Ziele, die mit der Strategie Europa 2020 im Bereich Beschäftigung angestrebt werden.

Hinweis: © European Communities, 1995-2009 http://epp.eurostat.ec.europa.eu/
neuere Beiträge nächste Allgemeines News: EU-Mitgliedstaaten erkannten im Jahr 2017 mehr als eine halbe Million Asylbewerber als schutzberechtigt an aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
17-08-2018S&P 500: Die technischen Indikatoren geben Signale für Long-Positionen ab
17-08-2018Globale Aktien
17-08-2018Aktien Global & Österreich
17-08-2018FMA: Zukunftsvorsorge 2017 erneut rückläufig, höhere Rendite
17-08-2018Inflation stieg in Österreich im Juli leicht auf 2,1 Prozent
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
16-08-2018Kika/Leiner baut 1100 Jobs ab
16-08-2018Börsenspekulant Soros wettet wieder gegen Trumps Amerika
16-08-2018Reform des Notstands hilft Bessergestellten
16-08-2018European Lithium will in amtlichen Handel an Wiener Börse
16-08-2018Katar hilft Türkei in Währungskrise mit 15 Milliarden US-Dollar
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3264.07 +0%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-S&P 500: Die technischen Indikatoren geben Signale für Long-Positionen ab
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Minus von 100 Indexpunkten in dieser Woche
Allgemeines-Globale Aktien
Wienerberger-2Q18 Zahlen im Rahmen der Markterwartungen, Ausblick bestätigt
BAWAG-Q2-Gewinn erfüllt Erwartungen, Ausblick bestätigt
DO & CO-Ergebnis für das 1. Quartal 2018/19 im Rahmen unserer Erwartungen
Mayr-Melnhof-2Q18 Ergebnis im Rahmen der Erwartungen, Ausblick bestätigt
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
Allgemeines-Aktien Global & Österreich
Allgemeines-FMA: Zukunftsvorsorge 2017 erneut rückläufig, höhere Rendite
Allgemeines-Inflation stieg in Österreich im Juli leicht auf 2,1 Prozent
Allgemeines-Medien: Kika/Leiner baut über 1.000 Stellen ab - Aus für 4 Filialen
Wienerberger-Strategische Maßnahmen und Ausblick 2018
RHI Magnesita-RHI Magnesita mit gutem Halbjahr auch dank US-Stahlzöllen
   [weitere News >>]