Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 18.04.2018 09:38
Quelle: APA

Wohnen, Nahrungsmittel erneut Preistreiber - März-Inflation bei 1,9%


Ohne Wohnung, Wasser, Energie sowie Restaurants/Hotels hätte Teuerungsrate nur 1,1 Prozent betragen - Mieten um 4,1 Prozent teurer geworden - GRAFIK



Die Kosten fürs Wohnen sowie teurere Lebensmittel sind im März 2018 erneut die Preistreiber gewesen. Die Teuerungsrate stieg in Österreich im Jahresabstand auf 1,9 Prozent, im Vormonat Februar hatte sie 1,8 Prozent betragen. Als preisdämpfend erwiesen sich billigere Pauschalreisen, wie die Statistik Austria am Mittwoch erklärte. Deutlich teurer wurde der tägliche Einkauf, nämlich um 4,3 Prozent.

Ohne Wohnung, Wasser, Energie sowie Restaurants und Hotels hätte die Inflation nicht 1,9 Prozent, sondern lediglich 1,1 Prozent betragen, so die Statistikbehörde. Insbesondere höhere Mieten (+4,1%) trieben die Wohnkosten. Die Ausgaben für Wohnung, Wasser und Energie legten insgesamt um durchschnittlich 2,0 Prozent zu.

Die Ausgaben für Haushaltsenergie erhöhten sich dabei laut Statistik nur moderat (+0,4%), weil niedrigere Gaspreise (-5,9%) die höheren Kosten für feste Brennstoffe (+5,7%) und Heizöl (+3,1%) nahezu ausglichen. Die Strompreise sanken um 0,2 Prozent, jene für Fernwärme stiegen um 1,6 Prozent.

Restaurants und Hotels kamen um 3,2 Prozent teurer. Die Ausgaben für Verkehr erhöhten sich dagegen durchschnittlich nur um 1,4 Prozent, weil der Preisanstieg bei Sprit im Jahresabstand nur noch 0,5 Prozent ausmachte. Flugtickets wurden hingegen um 8,3 Prozent teurer.

Binnen Monatsfrist - von Februar auf März - legte das Preisniveau in Österreich um 0,6 Prozent zu. Der für europäische Vergleiche berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) Österreichs lag im März um 2,1 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert.

( 0418-18, 88 x 100 mm) (Forts.) pro/tsk

WEB http://www.statistik.at/

 ISIN  NL0011375019
 WEB   http://www.kika.at
       http://www.steinhoffinternational.com/

neuere Beitrge nchste Allgemeines News: VW-Abgasskandal - VKI-Sammelaktion angelaufen aeltere Beitrge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
20-09-2018Heißer Herbst mit Ruf nach Metaller-Lohnplus von 5 Prozent gestartet Neue Brse Nachricht
20-09-2018Metaller-KV - Arbeitnehmer fordern Prozent 5 mehr Lohn/Gehalt Neue Brse Nachricht
20-09-2018# Metaller-KV - Arbeitnehmer fordern 5 Prozent mehr Lohn/Gehalt Neue Brse Nachricht
20-09-2018Metaller-KV - Verzögerungen bei Forderungsübergabe Neue Brse Nachricht
19-09-2018Metaller-KV - Verhandlungen starten mit Forderungsübergabe
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
20-09-2018Regierung sieht Jobgipfel als Auftakt fr Arbeitsmarktoffensive Neue Brse Nachricht
20-09-2018Boom bei Neuwagen, Boxenstopp bei E-Autos Neue Brse Nachricht
20-09-2018Deutsche Steuereinnahmen wachsen ungebrochen Neue Brse Nachricht
20-09-2018Arbeitslose: Der Drei-Stufen-Plan von VP-FP Neue Brse Nachricht
20-09-2018sterreicher "sparen sich arm" Neue Brse Nachricht
[weitere Meldungen Allgemeines >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3394.42 +0.6%  ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
BUWOG-Grasser-Prozess - Ex-Minister schweigt auch am Nachmittag
Allgemeines-Heißer Herbst mit Ruf nach Metaller-Lohnplus von 5 Prozent gestartet
OMV-OMV verwandelt Kunststoffmüll in Treibstoff
BUWOG-Grasser-Prozess - Ex-Minister gibt den großen Schweiger
Allgemeines-Metaller-KV - Arbeitnehmer fordern Prozent 5 mehr Lohn/Gehalt
Allgemeines-# Metaller-KV - Arbeitnehmer fordern 5 Prozent mehr Lohn/Gehalt
Allgemeines-Metaller-KV - Verzögerungen bei Forderungsübergabe
OMV-OMV - Tagesproduktion von 500.000 Barrel schon heuer
BUWOG-Grasser-Prozess - Grasser antwortet nur der Richterin
OMV-OMV wandelt Kunststoffmll in Rohl um
BUWOG-Grasser-Prozess - Grasser will Staatsanwälten nicht antworten
BAWAG-Vorstand Anas Aly Abuzaakouk kauft 12.750 Aktien
Allgemeines-Metaller-KV - Verhandlungen starten mit Forderungsübergabe
DO & CO-Do&Co - Erste Group hebt Kursziel von 55,50 auf 85,00 Euro
   [weitere News >>]