Börse Kurs Änderung CA Immobilien 29.96 +0.6%      
Hoch:
Tief:
29.96 +0.6% 
29.66  -0.4% 
Börse Chart CA Immobilien
CA Immobilien

CA Immobilien

Datum/Zeit: 18.04.2018 08:35
Quelle: APA

US-Investor Starwood klopft bei Immofinanz und CA Immo an


Übernahmekommission gab Angebotsveröffentlichung frei - Offert für bis zu 26 Prozent an CA Immo und bis zu 5 Prozent an Immofinanz ist rd. 800 Mio. Euro schwer - (Von Birgit Kremser/APA)



--------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS In APA0052 vom 18.04.2018 ist im zweiten Absatz der Hinweis zu streichen, dass sich das Angebot speziell an den Streubesitz richtet. ---------------------------------------------------------------------

Der US-Investor Starwood Capital Group will die österreichische Immobilienbranche aufmischen und sich sowohl an der CA Immo als auch an der Immofinanz beteiligen. Die Amerikaner haben nun grünes Licht von der Übernahmekommission in Wien erhalten und dürfen ein Angebot für 26 Prozent an der CA Immo sowie 5 Prozent an der Immofinanz legen. Der angebahnte Deal ist bis zu rund 800 Mio. Euro schwer.

Etwa 700 Mio. Euro würden bei vollständiger Annahme des Angebots für die CA Immo fließen, mehr als 100 Mio. Euro für die Immofinanz. Für die CA Immo sind 27,50 Euro je Aktie geboten, für die Immofinanz 2,10 Euro je Anteilsschein (beide cum Dividende). "Unser Angebot spiegelt den zugrunde liegenden Wert genau wider", betonte der für Immobilien-Investitionen in Europa zuständige Senior Vice President von Starwood, Keegan Viscius, im Gespräch mit der APA. Für die CA Immo bedeute das Angebot eine Prämie von rund 10,4 Prozent auf den volumengewichteten Dreimonats-Durchschnittskurs vor der Ankündigung des Übernahmeangebots am 22. März, für die Immofinanz sind es 5,5 Prozent.

Der Preis sei eigentlich viel zu niedrig, monierte hingegen Immofinanz-Chef Oliver Schumy bereits im Vorfeld - der Nettovermögenswert (EPRA NAV) liege bei 2,81 Euro je Anteilsschein. Der US-Bieter wiederum steht zu seinem Offert: Der zukünftige Cash-Bedarf sei "ziemlich weitreichend", so der Starwood-Manager unter Verweis auf die mittel- und langfristige Kapitallücke der Gesellschaft. "Unserem Empfinden nach entspricht der Preis dem tatsächlichen Wert." Zur Berechnung ziehe der US-Investor zum Teil andere "Benchmarks" heran als das Übernahmeziel selbst, räumte Viscius ein.

Der Bieter hofft jedenfalls auf reges Interesse vonseiten der Aktionäre, sowohl bei der CA Immo als auch bei der Immofinanz: "Beide Aktien haben an der Börse nur geringe Handelsumsätze" stellte Viscius fest. Institutionelle Anleger, die beispielsweise 3 Prozent der Anteile auf einmal verkaufen wollten, hätten jetzt die Gelegenheit dazu auszusteigen.

Dem Know-how des Mitarbeiter-Teams bei der CA Immo streute der Starwood-Vertreter Rosen: "Die CA Immo hat mit den konzerneigenen Kompetenzen einen einzigartigen Vorteil." In Deutschland sei sie mit einer umfassenden Development-Pipeline stark vertreten. Beim Wachstum in CEE, etwa in Warschau, Prag, Bukarest oder Budapest, könne der US-Fonds die CA Immo unterstützen. "Derzeit verkaufen sie Gutes, um das nächste Projekt zu finanzieren", merkte Viscius an.

Die Immofinanz sei strategisch komplett anders aufgestellt als die CA-Immo - mit einem Schwerpunkt in Österreich und in CEE. Das Unternehmen hätte dem US-Manager zufolge eher "eindeutig das Potenzial, sich auf den Märkten mit starkem Wirtschaftswachstum im Bereich Asset Management als Marktführer zu positionieren" statt sich auf das Development zu konzentrieren.

Bei der Immofinanz könnte der US-Bieter zum drittgrößten Aktionär werden - hinter der s Immo, die über 10 Prozent der Anteile hält, und hinter der Familie rund um den privaten Investor und Rechtsanwalt Rudolf Fries (rund 6 Prozent). Den Streubesitz-Aktionären gehörten dort per Ende Dezember 2017 rund 78 Prozent des Unternehmens.

Bei der CA Immo ist derzeit das zweite Starwood-Beteiligungsziel, die Immofinanz, mit rund 26 Prozent engagiert. Die restlichen etwa 74 Prozent befinden sich derzeit noch im Streubesitz. Sollte der US-Investor mit seinem Offert für ebenfalls 26 Prozent an den CA-Immo-Anteilen durchkommen, wäre er dort - neben der Immofinanz - größter Kernaktionär.

Die amerikanische Starwood Capital Group ist eine Investmentgesellschaft mit Fokus auf Immobilien, Energie, Infrastruktur, Öl und Gas und verwaltet derzeit ein Vermögen von rund 56 Mrd. Dollar (rund 45 Mrd. Euro). Sie wurde 1991 gegründet und beschäftigt etwa 3.800 Mitarbeiter. In Europa ist der US-Fonds laut Viscius seit Mitte der 1990er Jahre aktiv und hat hier seither 8 Mrd. Dollar investiert. Auf Immobilien in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und CEE entfielen davon rund 600 Mio. Euro, so der Manager. Der Großteil der Summe sei für Büroimmobilien aufgewendet worden. Meist wurden dabei 100 Prozent oder zumindest 30 Prozent an Immo-Unternehmen übernommen. In Österreich konzentriere man sich bei den Investments vor allem auf die drei einwohnerstärksten Hauptstädte, also auf Wien, Graz und Linz, in Deutschland auf die Top-7.

(Schluss) kre/sp/tsk

 ISIN  AT0000641352  AT0000809058
 WEB   http://www.caimmo.com
       http://www.immofinanz.com

neuere Beiträge nächste CA Immobilien News: Starwood verlängert Annahmefrist für CA-Immo-Angebot bis 30. Mai aeltere Beiträge

News zu CA ImmobilienMeldungen zu CA Immobilien
Datum Meldung
03-07-2018CA Immo - Goldman Sachs erhöht Kursziel von 23,5 auf 27,5 Euro
28-06-2018Skanska verkauft Bürogebäude Visionary in Prag an CA Immo
22-06-2018Signa Holding hat nicht für CA Immo geboten
21-06-2018GfK mietet 2.300 m² im CA Immo-Büroprojekt ViE am Donaukanal
06-06-2018Starwood erhielt nur 0,16 % CA Immo und 0,21 % Immofinanz angedient
[weitere Meldungen CA Immobilien >>]

Medien Berichte CA ImmobilienMedia-Monitoring CA Immobilien
Datum Meldung
05-07-2018CA Immo und Partner übergeben Vorsorgewohnungen
03-07-2018Goldman Sachs bestätigt für CA Immo die Empfehlung Neutral
25-05-2018Kepler Cheuvreux bestätigt für CA Immo die Empfehlung Kaufen
28-03-2018Baader-Helvea bestätigt für CA Immo die Empfehlung Kaufen
22-03-2018US-Firma investiert 814 Millionen Euro in CA Immo und Immofinanz
[weitere Meldungen CA Immobilien >>]

ForumCA Immobilienletzte Forenbeiträge CA Immobilien
Warren Buffett
CA Immobilien - Vor der Fusion mit Immofinanz
03.07.2018 13:30 Goldman Sachs erhöht Kursziel
Warren Buffett
CA Immobilien - Vor der Fusion mit Immofinanz
28.06.2018 12:17 Skanska verkauft Bürogebäude Visionary in Prag an CA Immo
Warren Buffett
CA Immobilien - Vor der Fusion mit Immofinanz
22.06.2018 06:18 GfK mietet 2.300 m² im CA Immo-Büroprojekt ViE am Donaukanal 
Warren Buffett
CA Immobilien - Vor der Fusion mit Immofinanz
29.05.2018 06:51 CA Immo hält über 5 Prozent eigene Aktien
Warren Buffett
CA Immobilien - Vor der Fusion mit Immofinanz
26.05.2018 13:48 Q1 Zahlen über unseren Erwartungen
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3308.54 +0.2%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Cleen Energy-Insider-Transaktion: Lukas Scherzenlehner verkauft 1.300 Aktien
Konjunktur-Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 16,5 Mrd. Euro
Konjunktur-Produktion im Baugewerbe im Euroraum um 0,3% gestiegen
Allgemeines-Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 2,0% gestiegen
Allgemeines-Saisonbereinigtes öffentliches Defizit im Euroraum auf 0,1% des BIP gesunken
Allgemeines-Leichter Anstieg des öffentlichen Schuldenstands im Euroraum auf 86,8% des BIP
Allgemeines-Gerichtsstreit um Laudamotion geht erst im November richtig los
voestalpine-voestalpine - Goldman Sachs senkt Kursziel von 50 auf 49 Euro
Allgemeines-ÖBB kaufen neue Fernverkehrszüge - Siemens Bestbieter
Allgemeines-Ford ruft in Österreich rund 5.700 Fahrzeuge zurück
OMV-OMV - Credit Suisse senkt Votum von "Outperform" auf "Neutral"
Allgemeines-Steinhoff kriegt für drei Jahre Luft - Rettende Prognose aus Wien
Allgemeines-BCG-Analyse: Vermögensverwaltung hat in Österreich noch Potenzial
AT&S-AT&S begab Schuldscheindarlehen in Höhe von 292,5 Mio. Euro
   [weitere News >>]