Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 17.03.2018 18:44
Quelle: Eurostat

Erwerbstätigkeit im Euroraum um 0,3% und in der EU28 um 0,2% gestiegen


+1,6% bzw. +1,5% gegenüber dem vierten Quartal 2016

Die Zahl der Erwerbstätigen stieg im vierten Quartal 2017 gegenüber dem Vorquartal im Euroraum (ER19) um 0,3% und in der EU28 um 0,2%, laut Schätzungen der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen, die von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht werden. Im dritten Quartal 2017 hatte die Beschäftigung im Euroraum um 0,4% und in der EU28 um 0,2% zugenommen. Diese Zahlen sind saisonbereinigt.

Gegenüber dem entsprechenden Quartal des Vorjahres stieg die Beschäftigung im vierten Quartal 2017 im Euroraum um 1,6% und in der EU28 um 1,5% (nach +1,7% bzw. +1,6% im dritten Quartal 2017).

Nach Schätzungen von Eurostat waren im vierten Quartal 2017 in der EU28 insgesamt 236,8 Millionen Männer und Frauen erwerbstätig, davon 156,7 Millionen im Euroraum. Dies sind die höchsten Werte, die jemals in der EU28 und im Euroraum verzeichnet wurden. Diese Zahlen sind saisonbereinigt.

Über das gesamte Jahr 2017 nahm die Beschäftigung in beiden Gebieten um 1,6% zu, gegenüber +1,3% im Euroraum und +1,2% in der EU28 im Jahr 2016.

Die vierteljährlichen Erwerbstätigenzahlen vermitteln ein Bild des Arbeitseinsatzes, das mit den Entstehungs- und Verteilungsrechnungen der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen in Einklang steht.

Beschäftigungswachstum in den Mitgliedstaaten

Von den Mitgliedstaaten, für die Daten für das vierte Quartal 2017 vorliegen, verzeichneten Malta (+1,8%), Estland (+1,6%), Finnland (+1,2%), Luxemburg (+1,1%) und Lettland (+0,9%) im Vergleich zum Vorquartal die höchsten Wachstumsraten. Rückgänge wurden dagegen in Italien und Polen (je -0,3%) sowie in Griechenland und Litauen (je -0,1%) registriert, während die Beschäftigung in der Tschechischen Republik unverändert blieb.

Hinweis: © European Communities, 1995-2009 http://epp.eurostat.ec.europa.eu/
neuere Beiträge nächste Allgemeines News: VW-Abgasskandal - Cobin Claims startete Sammelaktion für Autokäufer aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
18-07-2018G R A F I K - Verbraucherpreisindex Juni 2018 Neue Börse Nachricht
18-07-2018Spritpreise trieben Juni-Inflation auf 2,0 Prozent Neue Börse Nachricht
17-07-2018Brucellose-Seuchen-Verdacht im Mühlviertel 1
16-07-2018VKI hat weitere Klage gegen VW eingebracht
15-07-2018Lauda zu Streit mit Lufthansa: "Es wird gut ausgehen"
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
18-07-2018Teurer Sprit treibt Verbraucherpreise Neue Börse Nachricht
17-07-2018EU will Forschungsbudget auf 100 Milliarden Euro aufstocken
17-07-2018Europas großes Jahr des Freihandels
17-07-2018US-Notenbanker plädiert für Pause bei Zinserhöhungen
16-07-2018Europas Industrie bündelt die Kräfte
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines
Warren Buffett
Dividenden 2014
04.06.2014 08:12 voestalpine
Warren Buffett
Dividenden 2014
28.05.2014 21:45 Telekom-HV beschließt 5 Cent
Warren Buffett
Dividenden 2014
27.05.2014 08:11 S Immo 20 Cent
BBio
Dividenden 2014
26.05.2014 08:30 RE: Lenzing
markus15
Blutbad - Crash - Bär 6
24.05.2014 13:10 gut analysiertRE: Deflationsangst - Schwachsinn?
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3304.72 +0.7%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Verbund-# Verbund sieht 2018 nun 950 (870) Mio EBITDA/Nettogewinn 370 (320) Mio
BUWOG-Grasser-Prozess - Richterin lehnte Antrag auf Verbot der Ticker ab
BUWOG-# Grasser-Prozess - Richterin lehnte Antrag auf Verbot der Ticker ab
Allgemeines-G R A F I K - Verbraucherpreisindex Juni 2018
Allgemeines-Spritpreise trieben Juni-Inflation auf 2,0 Prozent
Telekom Austria-Telekom Austria: Bis Juni mehr Umsatz, Abschreibung drückte Ergebnis
Telekom Austria-Telekom Austria: Abschreibung drückte Ergebnis im 2. Quartal
Telekom Austria-# Telekom Austria: Nettogewinn sank in Q2 auf 58 (113) Mio. Euro
BUWOG-Grasser-Prozess - Splitter: Antrag gegen Akten, die niemand belasten
BUWOG-Grasser-Prozess - Drei (Schwieger-)Mütter und viele Konten
Allgemeines-Brucellose-Seuchen-Verdacht im Mühlviertel 1
BUWOG-Grasser-Prozess - Richterin forscht zu Geldgeschäften Grassers nach
FACC-FACC - FMA prüft Presseaussendung auf Verletzung der Ad-hoc-Pflicht
Strabag-Strabag baut drei Wohntürme in Wien
   [weitere News >>]