Börse Kurs Änderung Raiffeisen Bank International 25.95 +2.1%      
Hoch:
Tief:
26.13 +2.7% 
25.29  -0.5% 
Börse Chart Raiffeisen Bank International
Raiffeisen Bank International

Raiffeisen Bank International

Datum/Zeit: 14.11.2017 08:28
Quelle: APA

RBI verdoppelte nach drei Quartalen Konzernergebnis auf 0,9 Mrd. Euro


Zinsergebnis profitierte vom Russland-Geschäft - Deutlich weniger neue Kreditrisikovorsorgen - NLP-Ratio sank auf 6,7 Prozent - Kernkapitalquote bei 12,5 Prozent - Ausblick unverändert



Die börsenotierte Raiffeisen Bank International (RBI) hat 2017 nach drei Quartalen deutlich mehr verdient. Das Konzernergebnis konnte von 433 auf 910 Mio. Euro mehr als verdoppelt werden. Der Zinsüberschuss stieg im Jahresvergleich um 2,2 Prozent auf 2,39 (2,34) Mrd. Euro. Die neuen Kreditrisikovorsorgen gingen um 68 Prozent von 501 auf 160 Mio. Euro zurück. Am Ausblick wurde nichts geändert.

"Wir sind mit dem Ergebnis der ersten neun Monate sehr zufrieden", so RBI-Chef Johann Strobl am Dienstag in einer Presseaussendung. Der breite wirtschaftliche Aufschwung in CEE spiegle sich in allen Segmenten wider. "Wir schreiben in allen Märkten Gewinne", betont Strobl. Bei der Reduzierung der notleidenden Kredite sei man gut vorangekommen und habe die Ziele für dieses Jahr bereits übererfüllt.

Die Kreditrisikovorsorgen konnte die RBI deutlich zurückfahren, und auch das operative Geschäft hat sich positiv entwickelt. Hauptverantwortlich für das leicht verbesserte Zinsergebnis war ein währungsbedingter Anstieg des Zinsüberschusses in Russland in Höhe von 62 Mio. Euro. In anderen Märkten kam es dagegen wegen des anhaltend niedrigen Zinsniveaus zu leichten Rückgängen.

Der Provisionsüberschuss erhöhte sich aufgrund von Währungsaufwertungen in Osteuropa und höheren Umsätzen um 8 Prozent auf 1,27 Mrd. Euro. Während die Betriebserträge um 4 Prozent auf 3,89 Mrd. Euro stiegen, blieben die Verwaltungsaufwendungen mit 2,29 Mrd. Euro relativ konstant.

Die Cost-Income-Ratio (CIR) verbesserte sich aufgrund der gestiegenen Betriebserträge um 2,5 Prozentpunkte auf 58,9 Prozent. Ziel ist mittelfristig ein Wert zwischen 50 und 55 Prozent.

Der Anteil der notleidenden Kredite (NPL-Ratio) ging gegenüber Jahresultimo 2016 um 2 Prozentpunkte auf 6,7 Prozent zurück. Verantwortlich dafür waren geringere Zuflüsse, Verkäufe und Ausbuchungen. Ihnen standen Wertberichtigungen in Höhe von 3,78 Mrd. Euro gegenüber. Daraus resultierte eine NPL-Coverage-Ratio von 69,4 Prozent nach 75,2 Prozent per Ende 2016.

Per Ende September beliefen sich die Eigenmittel auf 12,5 Mrd. Euro. Bezogen auf das Gesamtrisiko ergab sich damit eine Kernkapitalquote (Tier 1-Ratio - fully loaded) von 12,5 Prozent. Mittelfristig werden rund 13 Prozent angestrebt. Die Eigenmittelquote (fully loaded) betrug von 17,9 Prozent.

Am Ausblick habe sich nichts geändert, so die RBI. Sie erwartet, dass die Netto-Kreditrisikovorsorgen 2017 aufgrund hoher Rückflüsse und Verkäufen notleidender Kredite deutlich unter dem Niveau von 2016 (758 Mio. Euro) bleiben werden. Die NPL-Ratio soll weiter sinken.

Seit Jänner ist erstmals auch das Geschäft der fusionierten Raiffeisen Zentralbank (RZB) in den Zahlen der RBI voll enthalten.

(Schluss) ggr/sp

 ISIN  AT0000606306
 WEB   http://www.rbinternational.com/

neuere Beiträge nächste Raiffeisen Bank International News: # RBI erwägt wieder Mehrheitsverkauf von Polenbank, ohne Frankenkredite aeltere Beiträge

News zu Raiffeisen Bank InternationalMeldungen zu Raiffeisen Bank International
Datum Meldung
10-09-2018RBI - Risiko für Immo-Blase leicht erhöht
08-09-2018RBI und vc trade erhöhen Transparenz am Schuldscheinmarkt
05-09-2018Raiffeisen KAG spürt Rückenwind bei nachhaltigen Veranlagungen
05-09-2018Raiffeisen KAG spürt Rückenwind bei nachhaltigen Veranlagungen
04-09-2018Argentinien - Brezinschek: Rascher IWF-Kredit würde Vertrauen bringen
[weitere Meldungen Raiffeisen Bank International >>]

Medien Berichte Raiffeisen Bank InternationalMedia-Monitoring Raiffeisen Bank International
Datum Meldung
13-09-2018Goldman Sachs bestätigt für Raiffeisen Bank International die Empfehlung Neutral
11-09-2018Morgan Stanley bestätigt für Raiffeisen Bank International die Empfehlung Untergewichten
30-08-2018Commerzbank bestätigt für Raiffeisen Bank International die Empfehlung Kaufen
27-08-2018JPMorgan bewertet Raiffeisen Bank International neu mit Übergewichten
16-08-2018BNP Paribas bestätigt für Raiffeisen Bank International die Empfehlung Underperform
[weitere Meldungen Raiffeisen Bank International >>]

ForumRaiffeisen Bank Internationalletzte Forenbeiträge Raiffeisen Bank International
Warren Buffett
RBI - nach der Fusion
13.09.2018 22:22 Goldman Sachs bestätigt
Warren Buffett
RBI - nach der Fusion
10.09.2018 17:42 Risiko für Immo-Blase leicht erhöht
Warren Buffett
RBI - nach der Fusion
27.08.2018 17:01 JPM mit neuem höchsten Kursziel
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3375.21 +0.9%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-Metaller-KV - Verhandlungen starten mit Forderungsübergabe
DO & CO-Do&Co - Erste Group hebt Kursziel von 55,50 auf 85,00 Euro
BUWOG-Grasser-Prozess - Richterin hat vorerst keine Frage mehr an Grasser
BUWOG-Grasser-Prozess - Richterin mit Befragung von Grasser fertig
BUWOG-Grasser-Prozess - Ex-Minister erwog Amtshaftungsklagen gegen Republik
BUWOG-Grasser-Prozess - Hohe Bargeldzahlungen auf Mandarin-Konto
BUWOG-Grasser-Prozess - Auch Linzer Causa wieder im Fokus
BUWOG-Grasser-Prozess - 49. Prozesstag startet mit "Science Fiction"
OMV-OMV im Dow Jones Sustainability Index
Allgemeines-Agrana - Erste Group senkt Votum von "Accumulate" auf "Hold"
DO & CO-Do&Co - Erste Group hebt Kursziel von 55,50 auf 85,00 Euro
BUWOG-Grasser-Prozess: Richterin konfrontiert Ex-Minister mit Widersprüchen
BUWOG-Grasser-Prozess - Splitter: Wiener Cityhotel als "mobile Bankfiliale"
BUWOG-Grasser-Prozess - "Hochegger eine verfehlte Geschäftsbeziehung"
   [weitere News >>]