Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 23.10.2017 12:00
Quelle: APA

Metaller-KV - Einigung in dritter Verhandlungsrunde unwahrscheinlich


Arbeitgebervertreter Knill: "Hier ist viel Porzellan zerschlagen worden" - BILD



Gewerkschaften und Arbeitgeber der metalltechnischen Industrie haben sich Montagvormittag zur dritten Verhandlungsrunde für den Kollektivvertrag 2018 getroffen, wobei eine Einigung heute als unwahrscheinlich gilt. Arbeitgebervertreter Christian Knill sieht die Sozialpartnerschaft durch die Gewerkschaften geschädigt, diese wiederum haben die Industrievertreter in der Früh mit einer Protestveranstaltung begrüßt.

"Man kann nicht zweimal seine Frau betrügen und ihr sagen, sie soll da bleiben", erklärte Knill vor Verhandlungsbeginn in Anspielung an die Einigung beim Mindestlohn ohne Kompromiss bei der Arbeitszeitflexibilisierung sowie die geplante Angleichung Arbeiter-Angestellte ohne Einbindung der Sozialpartner. "Hier ist viel Porzellan zerschlagen worden", so Knill.

Die Sozialpartnerschaft funktioniere aber auf Betriebsebene sehr gut, spielt Knill auf eine alte Forderung der Arbeitgeber an, die die KV-Verhandlungen gerne weg von den Branchen hin auf Betriebsebene verschoben hätten - was für die Gewerkschaften naturgemäß ein rotes Tuch ist.

Knill ist jedenfalls "wenig zuversichtlich, dass es heute eine Einigung gibt". Zunächst müssten einmal die Fragen des Rahmenrechtes (Arbeitszeiten, Dienstreisen, Zuschläge, etc.) geklärt werden, dann könne man über die Prozente einer Lohn- und Gehaltserhöhung reden. Vonseiten der Gewerkschaften Pro-Ge und GPA ist weiterhin die Vier-Prozent-Forderung auf dem Tisch. Im Übrigen betreffe die Angleichung Arbeiter-Angestellte die metalltechnische Industrie ohnehin nicht.

Kommt es heute zu keiner Einigung, dann wird voraussichtlich kommenden Montag weiterverhandelt. Davor wird es wohl noch bundesweite Betriebsversammlungen der Gewerkschaften in den Unternehmen der metalltechnischen Industrie geben, um den Druck auf die Arbeitgeber zu erhöhen.

(Schluss) stf/gru/fug

 ISIN   
 WEB   http://www.gpa-djp.at/
       http://www.vida.at
       https://news.wko.at/presse

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Metaller-KV - Sozialpartner beweisen wieder Sitzfleisch aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
18-09-2018Metaller-KV - Katzian: Arbeitszeitgesetz muss in KV abgefedert werden Neue Börse Nachricht
17-09-2018"Dieselgate" - VKI brachte Sammelklagen ein, VW weist Vorwürfe zurück
17-09-2018Metaller-KV - Arbeitgeber werfen Gewerkschaft Falschinformationen vor
17-09-2018Immofinanz - Baader Bank hebt Votum von "Sell" auf "Hold"
17-09-2018Inflation zog im August noch einmal leicht auf 2,2 Prozent an
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
18-09-2018Was der türkis-blaue Jobgipfel bringen wird Neue Börse Nachricht
18-09-2018USA verhängen neue Strafzölle gegen China – Apple-Uhren augenommen Neue Börse Nachricht
18-09-2018Kanada nimmt neuen Nafta-Anlauf Neue Börse Nachricht
18-09-2018Jobboom durch Maschinen Neue Börse Nachricht
17-09-2018Banken geben Strafzinsen an Kunden weiter
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3342.4 +0.5%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
BUWOG-Grasser-Prozess - Grasser: "Da kommt eine Spekulation zur anderen"
Telekom Austria-A1-Personalvertretung befürchtet "massiven Personalabbau"
Allgemeines-Metaller-KV - Katzian: Arbeitszeitgesetz muss in KV abgefedert werden
OMV-Löscher-Brief - Für Anlegerschützer Rasinger "unprofessionell"
Post-Post übernimmt Mehrheit an Grazer Startup sendhybrid
BUWOG-Grasser-Prozess - Top-Aktenkenntnis der Richterin verblüfft Grasser
BUWOG-Grasser-Prozess - Prozess wird nach der Sommerpause fortgesetzt
BUWOG-Grasser-Prozess - Morgen Fortsetzung nach mehrwöchiger Sommerpause
UBM Development-UBM - Baader Bank bestätigt Kursziel und Kaufvotum "Buy"
Allgemeines-"Dieselgate" - VKI brachte Sammelklagen ein, VW weist Vorwürfe zurück
Porr-Porr gräbt Tunnel durch Meeresarm in der Ostsee
Porr-Porr Konsortium baut Tunnel in Swinemünde - Auftragsvolumen rd. EUR 150 Mio.
Allgemeines-Metaller-KV - Arbeitgeber werfen Gewerkschaft Falschinformationen vor
Strabag-Strabag sicherte sich Aufträge in Polen und Ungarn
   [weitere News >>]