Börse Kurs Änderung DO & CO 50.6 +0.2%      
Hoch:
Tief:
51.3 +1.6% 
50.5  0% 
Börse Chart DO & CO
DO & CO

DO & CO

Datum/Zeit: 20.10.2017 15:24
Quelle: Erste Bank

DO & CO steht zu Engagement in der Türkei auch wenn Turkish Airlines am neuen Flughafen in Istanbul mit anderem Caterer arbeitet



Turkish Airlines (THY) hat diese Woche bekanntgegeben, dass sie Verhandlungen mit SATS aus Singapur für den Bezug von Cateringleistungen am dritten Flughafen von Istanbul für den Zeitraum ab der Aufnahme der operationellen Tätigkeit der THY auf diesem Flughafen aufgenommen hat. In diesem Zusammenhang wurde ein Memorandum of Agreement abgeschlossen, dieses ist für die nächsten sechs Monate gültig. Falls alle Voraussetzungen erfüllt werden, sollte es danach zum Abschluss des Vertrags kommen. DO&CO stellte dazu insbesondere klar, dass THY weder die gemeinsame Gesellschaft Turkish DO&CO noch den zwischen THY und Turkish DO&CO bestehenden Catering Vertrag beendet hat. DO&CO betonte, dass sie uneingeschränkt zu ihrem Engagement und ihren Investitionen in der Türkei steht und beabsichtigt ihr bestehendes Geschäft in der Türkei fortzusetzen. DO&CO ist bereit signifikante Investitionen am neuen Flughafen von Istanbul zu tätigen, selbst wenn Turkish DO&CO nicht von THY als künftiger Catering-Lieferant am dritten Flughafen ausgewählt werden sollte.

Ausblick

Die Unsicherheiten rund um den Vertrag mit den Turkish Airlines haben den Aktienkurs der DO&CO seit einigen Wochen unter Druck geraten lassen. In unserer jüngsten Analyse (veröffentlicht am 4. Oktober 2017) haben wir bereits berücksichtigt, dass DO&CO den Catering Vertrag für den dritten Istanbul Flughafen nicht bekommt und unser Kursziel auf EUR 48,5 gesenkt. Die Nachrichten aus Istanbul, wonach Turkish Airlines am neuen Flughafen nicht mehr mit DO&CO, sondern mit dem Caterer SATS zusammenarbeiten wolle, hat keine Auswirkungen auf unser Kursziel. Wir glauben, dass der langfristige Wettbewerbsvorteil des Unternehmens, nach dem massiven Kursrückgang, nicht voll eingepreist ist und bestätigen unsere Akkumulieren-Empfehlung.



neuere Beiträge nächste DO & CO News: AK: Bei "Henry am Zug" Arbeitstage bis zu 17 Stunden aeltere Beiträge

News zu DO & COMeldungen zu DO & CO
Datum Meldung
16-02-20181-3Q17/18 Konzernergebnis hat unsere Erwartungen leicht übertroffen, Entscheidungen großer internationaler Ausschreibungen bleiben mögliche wichtige Kurstreiber
15-02-2018Do&Co trotz scharfer Einbußen in Türkei guter Dinge
15-02-2018Do & Co nach drei Quartalen schwächer als im Jahr davor
12-02-2018Große Luftfahrt-Caterer gründen eigene Interessensvertretung
27-11-2017Do&Co bestätigt Aus für ÖBB-Catering Ende März 2018
[weitere Meldungen DO & CO >>]

Medien Berichte DO & COMedia-Monitoring DO & CO
Datum Meldung
15-02-2018Das dritte Quartal war besser als erwartet
13-02-2018Neuer Job für Do & Co-Chef Attila Dogudan
04-02-2018HSBC bestätigt für Do&Co die Empfehlung Halten
30-11-2017Do&Co - ein neuer Skeptiker
16-11-2017 Do&Co will im Geschäft der Essenszusteller mitmischen
[weitere Meldungen DO & CO >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3414.88 +0.2%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
BUWOG-Grasser-Prozess - Keine Nichtigkeitsbeschwerde wegen Richterin
BUWOG-# Grasser-Prozess: Keine Nichtigkeitsbeschwerde durch Generalprokuratur
Atrium European Real Estate eh. Meinl European Land-Insider-Transaktion: Vorstand Rachel Lavine kauft 181.833 Aktien
Österreichische Staatsdruckerei-Insider-Transaktion: Vorstand Robert Schächter kauft 3.000 Aktien
Konjunktur-Industrieproduktion im Euroraum um 0,4% gestiegen
Konjunktur-BIP sowohl im Euroraum als auch in der EU28 um 0,6% gestiegen
Konjunktur-Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 25,4 Mrd. Euro
Allgemeines-Gründung der IVA-Stiftung
Österreich-"profil"-Umfrage: Kurz legt in Kanzlerfrage weiter zu
Echtgeld-Depot-Wienerberger Hybrid-Anleihe zahlte am 09.02.18 den Kupon, 800 Euro für das Echtgeld-Depot
Allgemeines-S&P 500 ist nur mehr 4,9% vom Allzeit-Hoch entfernt
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Abschwächungsphase, für die kommende Woche sind wir leicht optimistisch
Telekom Austria-Ergebnis für das 4.Quartal schlägt die Erwartungen aufgrund positiver Steuereffekte
austriamicrosystems-Neue Analyse: Halten, Kursziel CHF 110
   [weitere News >>]