Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 12.10.2017 14:19
Quelle: APA

Gewerkschaft bricht KV-Verhandlung mit Eurowings ab


Gehaltsunterschiede zwischen Österreich und Deutschland rund 30 Prozent - Betriebsrat gibt auf - Gewerkschaft fordert Leitl zum Handeln auf



Im Tauziehen um einen Kollektivvertrag für die Beschäftigten der Lufthansa-Billigtochter Eurowings in Österreich kommt es nun zum Stillstand. Die Gewerkschaft hat die seit langem laufenden Verhandlungen unterbrochen. "Wann es weitergeht, ist nicht absehbar", teilte Johannes Schwarcz von der Gewerkschaft vida am Donnerstag mit. Die angebotenen Bedingungen seien "eine Bruchlandung erster Klasse".

Konkret geht es hierzulande um rund 300 Beschäftigte. Die Arbeitnehmervertreter kritisieren vor allem die Lohnschere zwischen deutschen und österreichischen Beschäftigten, laut vida gebe es sowohl bei Piloten als auch Flugbegleitern Gehaltsunterschiede von circa 30 Prozent. "Es kann doch nicht sein, dass ein Österreicher, der in München stationiert ist, substanziell weniger bekommt als ein deutscher Kollege, der den gleichen Job, im gleichen Flugzeug, bei der gleichen Firma, am gleichen Ort macht", so Schwarcz und wirft dem Unternehmen vor, auch bei bereits erzielten Einigungen einen Rückzieher zu machen.

Der zuständige Eurowings-Betriebsrat in Österreich ist mittlerweile zurückgetreten, sagte Schwarcz zur APA. Die Gewerkschaft werde für die Belegschaft da sein und bemühe sich, so schnell wie möglich wieder einen Betriebsrat aufzubauen. Eurowings-Mitarbeiter sollen ab nächster Woche über die aktuelle Situation informiert werden. Schwarcz wünscht sich auch ein stärkeres Engagement der Wirtschaftskammer und kritisiert, dass wichtige Entscheidungen nach Deutschland delegiert würden. "Ich fordere Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl auf, die Kompetenzen wieder nach Österreich zu holen und für eine faire Branchenlösung in der Airline-Welt zu sorgen."

(Schluss) cam/gru

 ISIN   
 WEB   https://www.eurowings.org/
       http://www.vida.at



neuere Beitrge nchste Allgemeines News: Deutsche-Bank-Experte fordert "nachhaltigen Wirtschaftsliberalismus" aeltere Beitrge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
21-10-2017UniCredit will angeblich Pfandhaus an Wiener Dorotheum verkaufen
21-10-2017Airbus dementiert Widersprüche rund um Austro-Gegengeschäfte
21-10-2017Abwrtstrend beim Anteil der von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedrohten Personen in der EU
21-10-2017Jhrliche Inflationsrate im Euroraum unverndert bei 1,5%
21-10-2017Rasinger: Gedanken zur Wahl
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
22-10-2017Wie gro ist die Gefahr eines Brsencrashs? Neue Brse Nachricht
21-10-2017 Wie man bei der Kreditaufnahme die Nebenkosten niedrig hlt
21-10-2017 Ausblick: Konjunkturschub nhrt die Aktienmrkte
21-10-2017 Die kargen Frchte der Zinswste: Wo Sparer am meisten bekommen
20-10-2017 Warum die Europische Zentralbank den Fu auf der Zinsbremse behlt
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeitrge Allgemeines
Warren Buffett
Dividenden 2014
04.06.2014 08:12 voestalpine
Warren Buffett
Dividenden 2014
28.05.2014 21:45 Telekom-HV beschließt 5 Cent
Warren Buffett
Dividenden 2014
27.05.2014 08:11 S Immo 20 Cent
BBio
Dividenden 2014
26.05.2014 08:30 RE: Lenzing
markus15
Blutbad - Crash - Br 6
24.05.2014 13:10 gut analysiertRE: Deflationsangst - Schwachsinn?
weitere Foren Beitrge aeltere Beitrge



ATX (Wiener Börse Index) : 3383.15 +0.4%  ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Allgemeines-UniCredit will angeblich Pfandhaus an Wiener Dorotheum verkaufen
Allgemeines-Airbus dementiert Widersprüche rund um Austro-Gegengeschäfte
Allgemeines-Abwrtstrend beim Anteil der von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedrohten Personen in der EU
Allgemeines-Jhrliche Inflationsrate im Euroraum unverndert bei 1,5%
Konjunktur-Produktion im Baugewerbe im Euroraum um 0,2% gesunken
Allgemeines-Rasinger: Gedanken zur Wahl
Immofinanz-Rasinger: Privatanleger unerwnscht
Allgemeines-Banker: BAWAG-Aktien kommen in unterer Hälfte der Preisspanne
Allgemeines-MOL will in Österreich nicht in Vergessenheit geraten
Allgemeines-Die Charttechnik des S&P 500 ist positiv
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: kurzfristig ber 3.400 Punkte
Allgemeines-Letzte Woche tendierten die globalen Aktienmrkte positiv
RHI-Fusion von RHI und Magnesita ab 26. Oktober wirksam
Schoeller-Bleck.-Vorlufige 3Q17 Zahlen exzellent, beflgelt von SBO-Tochter Downhole Technology
   [weitere News >>]