Börse Kurs Änderung Polytec Holding 16.39 +1.1%      
Hoch:
Tief:
16.41 +1.2% 
16.01  -1.3% 
Börse Chart Polytec Holding
Polytec Holding

Polytec Holding

Datum/Zeit: 11.08.2017 15:48
Quelle: Erste Bank

Gutes 2. Quartal über unseren Erwartungen und dem Konsensus



Entsprechend unseren Erwartungen hat sich der Umsatz im 2. Quartal 2017 nur leicht auf EUR 170,0 Mio. (+0,6% im Vergleich zum Vorjahr) erhöht. Der nur leichte Umsatzanstieg ist im Wesentlichen auf die Verschiebung der Osterferien und weniger Arbeitstage im 2. Quartal zurückzuführen. Das operative Ergebnis lag jedoch über unseren Schätzungen und dem Konsensus. So konnte das EBITDA im 2. Quartal iHv. EUR 22,3 Mio. im Jahresvergleich um 26,7% erhöht werden, das EBIT sogar um 41,2%. Die EBIT-Marge erhöhte sich deutlich auf 9,1% (vs. 7,1% im Vorjahr) und spiegelt die Anstrengungen zur Verbesserung der operativen Performance der Vorquartale wieder. Die gruppenweite Optimierung und intensivierte Digitalisierung von Produktionsabläufen sowie vorteilhafte Rohstoffpreise, niedrigere Personalkosten (Werksverlagerung von Deutschland nach Tschechien) und das Lean Management Program zeigten Wirkung.

Ausblick

Für das gesamte Wirtschaftsjahr 2017 gehen wir weiterhin von einer stabilen Geschäftsentwicklung aus. Das Marktumfeld bleibt weiterhin positiv, die Hauptkunden VW und Daimler (mit einem Umsatzanteil von rd. 25% bzw. 11%) konnten ihre Absatzzahlen im 2. Quartal 2017 steigern und gehen für das aktuelle Wirtschaftsjahr von einem weiteren Wachstum der Bereiche Pkw und Nutzfahrzeuge aus. Die Aktie brach in den letzten Tagen nach Bekanntwerden von Kartellvorwürfen gegen die großen deutschen Autobauer und der aktuellen Diskussion über die Zukunft des Diesel-Motors etwas ein. Der Ausgang des Diesel-Gipfels in Berlin sorgte zwischenzeitlich für etwas Erholung. Im Conference Call zum 2. HJ betonte der CFO Hr. Haidenek noch einmal keinen erhöhten Margendruck zu spüren und geht davon aus die in den letzten Quartalen verbesserte Margen halten zu können. In Summe glauben wir, dass die Aktie in diesem Umfeld ein attraktiver Dividendentitel bleibt und bestätigen unsere Halten-Empfehlung.



neuere Beiträge nächste Polytec Holding News: Polytec - RCB erhöht Empfehlung auf "buy", Kursziel auf 19,5 Euro aeltere Beiträge

News zu Polytec HoldingMeldungen zu Polytec Holding
Datum Meldung
21-08-2017Polytec - RCB erhöht Empfehlung auf "buy", Kursziel auf 19,5 Euro Neue Börse Nachricht
11-08-2017Gutes 2. Quartal über unseren Erwartungen und dem Konsensus
10-08-2017Autozulieferer Polytec nutzt im Halbjahr gute Konjunktur
10-08-2017# Polytec-Gewinn im Halbjahr 22,6 Mio. Euro - Plus 74,2 Prozent
19-05-2017Neue Empfehlung: Halten
[weitere Meldungen Polytec Holding >>]

Medien Berichte Polytec HoldingMedia-Monitoring Polytec Holding
Datum Meldung
17-08-2017Polytec - wieder ein Fan
16-08-2017Polytec - der Gipfel wird angehoben
10-08-2017Starker Automobilmarkt pusht das Ergebnis ... und die Aktie
09-08-2017Degressive Polytec: Das Mehr wird weniger
08-05-2017Optimistischer als die Analysten-Zunft
[weitere Meldungen Polytec Holding >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3169.16 -0.3%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Wienerberger-Wienerberger - RCB senkt Kursziel von 24 auf 23 Euro
DO & CO-Do&Co - RCB senkt Votum auf "hold"
Wolford-RCB senkt Wolford-Kursziel von 19,0 auf 16,0 Euro
S IMMO-RCB stuft s Immo-Aktie von "hold" auf "buy" hoch
Polytec Holding-Polytec - RCB erhöht Empfehlung auf "buy", Kursziel auf 19,5 Euro
Miba Vz-Rasinger zum MIBA-Gesellschafterausschluss: Viel Ärger und Frust für den treuen Streubesitz
Allgemeines-Rasinger zu Kosten und Nutzen von Fusionen
C-Quadrat-C-Quadrat verzehnfachte Betriebsergebnis im 1. Halbjahr 2017
Uniqa-Bogner Aufsichtsratsvorsitzender von Wienwert
Miba Vz-Rasinger kritisiert Miba-Abfindung für Streubesitz
Konjunktur-Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 26,6 Mrd. Euro
Allgemeines-Jährliche Inflationsrate im Euroraum unverändert bei 1,3%
Konjunktur-Produktion im Baugewerbe im Euroraum um 0,5% gesunken
Konjunktur-BIP sowohl im Euroraum als auch in der EU28 um 0,6% gestiegen
   [weitere News >>]