Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 16.07.2017 10:19
Quelle: IVA

Rasinger zu Vorwahlzeiten



In Frankreich und in Großbritannien wurde bereits gewählt, in Deutschland und Österreich ist es nach dem Sommer so weit. Es wird Bilanz gezogen, viel diskutiert und versucht, die Wähler vor allem mit emotionalen Themen zu beeinflussen. Die Auswirkungen von Geschehnissen im Ausland, wie Brexit, Trump und Assad, haben ein wenig von den heimischen Problemen abgelenkt.

Die Österreicher wollen die Ferienmonate Juli und August genießen, entspannen und sich nicht über Unsinnigkeiten und Gehässigkeiten ärgern. Derzeit freuen sich die Wachstumsfetischisten, die im Wirtschaftswachstum ein Allheilmittel gegen Arbeitslosigkeit und soziale Ungerechtigkeit sehen, weil sich das BIP geringfügig besser entwickelt hat als prognostiziert.

Was kann der private Anleger nach Jahren der politischen Ignoranz seiner Anliegen erwarten? Geld ist viel vorhanden, aber der Sparer muss bei den aktuellen Minizinsen weiter mit Realverlusten rechnen. Immobilien und Aktien sind bereits sehr teuer. Es besteht die Überzeugung, dass es politisch so nicht weiter gehen kann.

Die Karten werden nach Jahren der Stagnation neu gemischt. Die Altparteien der Koalition stellen sich neu auf, die Grünen als Alternative haben viele potientielle Wähler mit ihrer umstrittenen Vorgangsweise in der Causa Heumarkt/Weltkulturerbe und dem Ausbooten von Kämpfern gegen Korruption und Misswirtschaft verärgert. Unangenehm könnte es werden, wenn wiederum teure Wahlzuckerl beschlossen werden, die sich nach dem Wahltag wie gehabt als bittere Pilllen herausstellen.

Autor: Dr. Wilhelm Rasinger



neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Wiener Börse ab 10.07.2017 IT-Betreiber für Börse Zagreb aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
22-07-2017Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,3% gesunken
22-07-2017Über 8 Millionen IKT-Fachleute 2016 in der EU beschäftigt
22-07-2017Produktion im Baugewerbe im Euroraum um 0,7% gesunken
22-07-2017Hauspreise im Euroraum um 4,0% gestiegen
22-07-2017Rückgang des saisonbereinigten öffentlichen Defizits im Euroraum auf 0,9% des BIP
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
22-07-2017Gold bleibt in Lauerstellung
22-07-2017 Deutschland: Hersteller sollen für Diesel-Nachrüstung bei Millionen Autos aufkommen
21-07-2017 Luxuspensionen: OeNB-Pensionisten können Beiträge nicht zurückfordern
21-07-2017 Deutsche Autobauer: Geheime Absprachen seit den 90er Jahren?
21-07-2017 Brexit: London erwägt längere Arbeitnehmerfreizügigkeit
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines
Warren Buffett
Dividenden 2014
04.06.2014 08:12 voestalpine
Warren Buffett
Dividenden 2014
28.05.2014 21:45 Telekom-HV beschließt 5 Cent
Warren Buffett
Dividenden 2014
27.05.2014 08:11 S Immo 20 Cent
BBio
Dividenden 2014
26.05.2014 08:30 RE: Lenzing
markus15
Blutbad - Crash - Bär 6
24.05.2014 13:10 gut analysiertRE: Deflationsangst - Schwachsinn?
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3162.01 -1.2%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,3% gesunken
Allgemeines-Über 8 Millionen IKT-Fachleute 2016 in der EU beschäftigt
Allgemeines-Produktion im Baugewerbe im Euroraum um 0,7% gesunken
Allgemeines-Hauspreise im Euroraum um 4,0% gestiegen
Allgemeines-Rückgang des saisonbereinigten öffentlichen Defizits im Euroraum auf 0,9% des BIP
Allgemeines-Öffentlicher Schuldenstand im Euroraum auf 89,5% des BIP gestiegen
Allgemeines-S&P 500 – Alltime High Niveau
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: wann fällt die 3.200 Punkte Marke?
Allgemeines-Die Aktienmärkte setzten in der letzten Woche mehrheitlich ihre Aufwärtstendenz fort
Telekom Austria-Vorläufige 2Q17 Zahlen über den Erwartungen
ATX (Wiener Börse Index) -Wiener Börse: Stimmungseintrübung zur Wochenmitte
Allgemeines-Globale Aktien: Erste Bank erwartet, dass die Aktienmärkte auch in der kommenden Woche moderat ansteigen werden
ATX (Wiener Börse Index) -Für die nächste Woche erwarten wir beim ATX einen weiteren Angriff auf die 3.200 Punkte
BWT-OGH: Börsenrückzug von BWT durch Verschmelzung wäre unzulässig
   [weitere News >>]