Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 17.06.2017 14:05
Quelle: Eurostat

Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,4% gesunken


Rückgang in der EU auf 1,6%

Die jährliche Inflationsrate im Euroraum lag im Mai 2017 bei 1,4%, gegenüber 1,9% im April. Ein Jahr zuvor hatte sie -0,1% betragen. Die jährliche Inflationsrate in der Europäischen Union lag im Mai 2017 bei 1,6%, gegenüber 2,0% im April. Ein Jahr zuvor hatte sie -0,1% betragen. Diese Daten werden von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht.

Die niedrigsten jährlichen Raten wurden in Irland (0,0%), Rumänien (0,5%), Dänemark und den Niederlanden (je 0,7%) gemessen. Die höchsten jährlichen Raten wurden in Estland (3,5%), Litauen (3,2%) und dem Vereinigten Königreich (2,9%) verzeichnet. Gegenüber April 2017 ging die jährliche Inflationsrate in vierundzwanzig Mitgliedstaaten zurück, blieb in einem unverändert und stieg in drei an.

Der stärkste Aufwärtsimpuls für die jährliche Inflation im Euroraum kam von den Teilindizes Kraftstoffe für Verkehrsmittel (+0,19 Prozentpunkte, Pp.), Beherbergungsdienstleistungen (+0,07 Pp.) und Flüssige Brennstoffe (+0,06 Pp.), während Telekommunikation (-0,10 Pp.), Bekleidungsartikel (-0,06 Pp.) und Sozialschutz (-0,04 Pp.) am stärksten senkend wirkten.



Hinweis: © European Communities, 1995-2009 http://epp.eurostat.ec.europa.eu/
neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Börse Wien bietet nun auch Handel mit DAX-Aktien an aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
25-06-2017Vida-Chef Hebenstreit gegen "leidige Liberalisierungsdiskussion"
23-06-2017S&P 500 – Aufwärtsdynamik schwächt ab
23-06-2017Erste Bank erwartet in der kommenden Woche Seitwärtsbewegung
23-06-2017VW-Skandal - Konzern tauscht in Österreich Autos in Einzelfällen aus
23-06-2017Porsche Holding war 2016 umsatzstärkstes Unternehmen in Österreich
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
25-06-2017Jefta folgt TTIP als neues Feindbild
25-06-2017Zentralbank der Notenbanken warnt vor Abschottungstendenzen
25-06-2017 AK fordert mehr Investitionen von großen Kapitalgesellschaften
25-06-2017 Was die Zwangsehe zwischen Banken und Fintechs bringt
24-06-2017 FMA-Vorstandsposten ausgeschrieben
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines
Warren Buffett
Dividenden 2014
04.06.2014 08:12 voestalpine
Warren Buffett
Dividenden 2014
28.05.2014 21:45 Telekom-HV beschließt 5 Cent
Warren Buffett
Dividenden 2014
27.05.2014 08:11 S Immo 20 Cent
BBio
Dividenden 2014
26.05.2014 08:30 RE: Lenzing
markus15
Blutbad - Crash - Bär 6
24.05.2014 13:10 gut analysiertRE: Deflationsangst - Schwachsinn?
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3058.09 -0.7%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Konjunktur-Eurozone verzeichnet im zweiten Quartal 2017 trotz leichter Abkühlung im Juni das stärkste Wachstum seit sechs Jahren
Konjunktur-Deutsche Wirtschaft auch im Juni auf Wachstumskurs
Strabag-Deripaska-Abschied aus Strabag könnte bevorstehen
Allgemeines-Vida-Chef Hebenstreit gegen "leidige Liberalisierungsdiskussion"
Allgemeines-S&P 500 – Aufwärtsdynamik schwächt ab
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: fällt unter 3.100 Punkte
Zumtobel-Die starke negative Reaktion des Aktienkurses ist nur schwer nachvollziehbar
Agrana-Starkes 1. Quartal und verbesserter Ausblick
Wienerberger-Halten-Empfehlung bestätigt bei neuem Kursziel von EUR 22,2
ATX (Wiener Börse Index) -Resumee dieser Woche
Allgemeines-Erste Bank erwartet in der kommenden Woche Seitwärtsbewegung
ATX (Wiener Börse Index) -In der nächsten Woche sieht Erste Bank den ATX am ehesten zwischen 3,060 und 3,100 Punkten
RHI-RHI: Barabfindungsangebot für Zusammenschluss mit Magnesita bemessen
Allgemeines-VW-Skandal - Konzern tauscht in Österreich Autos in Einzelfällen aus
   [weitere News >>]