Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 20.04.2017 14:20
Quelle: APA

Cleen Energy startet an der Wiener Börse


Investoren sehen riesigen Markt für Stromsparlösungen in Unternehmen - Börsengang schien bester Weg für Expansion



Das auf nachhaltige Energieeffizienzmaßnahmen spezialisierte Unternehmen Cleen Energy mit Sitz in St. Margarethen im Burgenland feiert heute seinen ersten Handelstag an der Wiener Börse. Mit den Business Angels Michael Altrichter und Gregor Rosinger hat das Unternehmen prominente Unterstützung. Für die Wiener Börse ist das der erste Börsengang im geregelten Freiverkehr seit 2015.

Das Geschäftsmodell von Cleen Energy ist es, Energiekosten in Unternehmen zu senken und die Errichtungskosten zu finanzieren. Zu den Partnern zählen die UniCredit Group, Philips und die OMV. Laut Lukas Scherzenlehner, der das Unternehmen mit Erwin Stricker gegründet hat und mit ihm den Vorstand bildet, lassen sich zum Beispiel bei der Beleuchtung bis zu 80 Prozent Energiekosten sparen. Zum Einsatz kommen energiesparende LED-Beleuchtungstechnik und intelligente Steuerungen, wodurch das Licht im Betrieb automatisch nur dort leuchtet, wo sich Menschen aufhalten. Cleen Energy bietet neben Konzepten für das Stromsparen auch Lösungen für Gas- und Wassereinsparungen an.

Damit setzt das Unternehmen laut Altrichter "auf das richtige Pferd". Der globale Strombedarf sei enorm hoch, wer sich mit Einsparungen beschäftige, habe einen riesigen Markt. "Es gibt wohl keinen Unternehmer, der nicht 30, 40 oder 80 Prozent seiner Stromkosten sparen will", sagt Altrichter. Gleichzeitig werden die Investitionen vorfinanziert, sie amortisieren sich oft nach zwei Jahren oder früher. Im Gegensatz zu Unternehmen wie Zumtobel oder Siemens biete Cleen Energy auch technische Planung und Finanzierung an bzw. fokussiere sich nicht nur auf Großunternehmen, sondern auch auf KMU, so Scherzenlehner.

Cleen Energy startete 2014, erzielte 2015 bereits mehr als drei Mio. Euro Umsatz und hatte einen Vorsteuergewinn von 265.000 Euro. Im ersten Halbjahr 2016 lag der Umsatz bei 3,5 Mio. Euro und das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) bei 618.000 Euro. Die Gesamtjahreszahlen werden Ende April präsentiert. Zu den Kunden zählt unter anderem der Handelskonzern Rewe und das Stahlhandelsunternehmen Frankstahl.

Für einen Börsengang und nicht etwa Crowdfunding habe man sich deshalb entschieden, weil das der beste Weg schien, um weiter wachsen zu können, meinte Altrichter. Es werden knapp 3,6 Millionen Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von 1 Euro je Aktie begeben, der Emissionskurs liegt bei 3,36 Euro, Listing Partner ist die Wiener Privatbank.

Als erste Schritte werden nun neue Mitarbeiter aufgenommen und neue Kunden akquiriert, sagte Scherzenlehner. Der Eintritt in neue Märkte sei interessant, doch gebe es diesbezüglich noch keine konkreten Pläne.

(Schluss) fwi/kre




neuere Beiträge nächste Allgemeines News: 3. Piste - GfK-Umfrage: 75 Prozent halten Verbot für nicht notwendig aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
25-06-2017Vida-Chef Hebenstreit gegen "leidige Liberalisierungsdiskussion" Neue Börse Nachricht
23-06-2017S&P 500 – Aufwärtsdynamik schwächt ab
23-06-2017Erste Bank erwartet in der kommenden Woche Seitwärtsbewegung
23-06-2017VW-Skandal - Konzern tauscht in Österreich Autos in Einzelfällen aus
23-06-2017Porsche Holding war 2016 umsatzstärkstes Unternehmen in Österreich
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
25-06-2017Zentralbank der Notenbanken warnt vor Abschottungstendenzen Neue Börse Nachricht
25-06-2017 AK fordert mehr Investitionen von großen Kapitalgesellschaften Neue Börse Nachricht
25-06-2017 Was die Zwangsehe zwischen Banken und Fintechs bringt Neue Börse Nachricht
24-06-2017 FMA-Vorstandsposten ausgeschrieben
24-06-2017 Warum Androsch den Schwiegersohn als Chef absetzte
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines
Warren Buffett
Dividenden 2014
04.06.2014 08:12 voestalpine
Warren Buffett
Dividenden 2014
28.05.2014 21:45 Telekom-HV beschließt 5 Cent
Warren Buffett
Dividenden 2014
27.05.2014 08:11 S Immo 20 Cent
BBio
Dividenden 2014
26.05.2014 08:30 RE: Lenzing
markus15
Blutbad - Crash - Bär 6
24.05.2014 13:10 gut analysiertRE: Deflationsangst - Schwachsinn?
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3058.09 -0.7%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Strabag-Deripaska-Abschied aus Strabag könnte bevorstehen
Allgemeines-Vida-Chef Hebenstreit gegen "leidige Liberalisierungsdiskussion"
Allgemeines-S&P 500 – Aufwärtsdynamik schwächt ab
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: fällt unter 3.100 Punkte
Zumtobel-Die starke negative Reaktion des Aktienkurses ist nur schwer nachvollziehbar
Agrana-Starkes 1. Quartal und verbesserter Ausblick
Wienerberger-Halten-Empfehlung bestätigt bei neuem Kursziel von EUR 22,2
ATX (Wiener Börse Index) -Resumee dieser Woche
Allgemeines-Erste Bank erwartet in der kommenden Woche Seitwärtsbewegung
ATX (Wiener Börse Index) -In der nächsten Woche sieht Erste Bank den ATX am ehesten zwischen 3,060 und 3,100 Punkten
RHI-RHI: Barabfindungsangebot für Zusammenschluss mit Magnesita bemessen
Allgemeines-VW-Skandal - Konzern tauscht in Österreich Autos in Einzelfällen aus
RHI-RHI-Chef Borgas wird Chef von fusionierter RHI-Magnesita
RHI-# RHI-Chef Borgas wird auch Chef von fusionierter RHI-Magnesita
   [weitere News >>]