Börse Kurs Änderung EVN 17.66 -0.6%      
Hoch:
Tief:
17.76  0% 
17.54  -1.3% 
Börse Chart EVN
EVN

EVN

Datum/Zeit: 20.03.2017 13:20
Quelle: APA

Einheitlich nutzbare E-Tankstellen sollen E-Mobilität Schwung geben


"ÖHUB" vorerst mit 1.300 Stationen, die mit gleicher Ladekarte genutzt werden können - Dafür haben sich elf Energieversorger zusammengeschlossen



Damit Elektroautos so richtig in den Erfolg abfahren, ist auch ein flächendeckendes Versorgungsnetz an E-Tankstellen wichtig, das für die E-Autofahrer möglichst praktisch nutzbar sein soll. Dazu dient ab April das landesweite Ladenetz für Elektroautos "ÖHUB". Vorerst gibt es 1.300 Stationen, die nun mit einer gemeinsamen Ladekarte, Smartphone-App oder per Kreditkarte genutzt werden können.

Bis zum Jahresende sind 2.000 solcher Stationen geplant, bis 2020 an die 5.000 - von allen elf Energieversorgern, die mit dabei sind. Sie denken im Sinne einer praktikableren Nutzung von E-Mobilität über die Bundesländergrenzen hinaus. Das verkündeten Verkehrsminister Jörg Leichtfried (SPÖ), Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP), der Vorstandschef des Bundesverbands für Elektromobilität Österreich (BEÖ), Jürgen Halasz sowie Ingmar Höbarth, Geschäftsführer des Klima-und Energiefonds, am Montag vor Journalisten in Wien.

BEÖ vernetzt die bestehenden Systeme von den allermeisten Landesenergieversorgern. Es fehlt aber beispielsweise die Tiroler Tiwag.

"Der Verkehr ist essenziell, um die Ziele des Weltklimaabkommens zu erreichen", sagte Rupprechter, der sich für die "Pionierarbeit des BEÖ" bedankte. "Die Hauptherausforderung bei der E-Mobilität sind die Alltagstauglichkeit, die Zuverlässigkeit und auch der Preis. Da geht es auch um das flächendeckende Ladestationennetz", sagte Leichtfried.

Das Lade- und Verrechnungssystem entstand aus dem vom Klima- und Energiefonds gemeinsam mit dem Umweltministerium geförderten Programm "Modellregionen Elektromobilität". Kunden schließen einen Vertrag ab oder nutzen die Ladestationen spontan. Das Projekt wird vom Klima- und Energiefonds und den Ministerien mit 120.000 Euro unterstützt.

Beispielsweise die Kärntner Kelag hat online einen E-Tankstellen-Finder installiert, der unter http://go.apa.at/QCH1eqou zu finden ist. Ein flächendeckendes Ladesystem bietet in Österreich auch noch das Unternehmen Smatrics. Es ist auch in der Open Fast Charging Alliance, über die man in fünf EU-Ländern Strom tanken kann. Künftig wollen sowohl ÖHUB als auch Smatrics Roaming über ihre Stationen anbieten.

Beteiligt sind an dem österreichweiten Ladenetz die Energie AG Oberösterreich, EVN, Energie Steiermark, Energie Wärme und Service, Energie Graz, Innsbrucker Kommunalbetriebe, Kelag, Linz AG, Salzburg AG, Vorarlberger Kraftwerke und Wien Energie.

(Schluss) phs/stf

 ISIN  AT0000741053
 WEB   http://www.energieag.at
       http://www.evn.at
       https://www.e-steiermark.com
       http://www.kelag.at
       http://www.salzburg-ag.at
       http://www.wienenergie.at



neuere Beiträge nächste EVN News: EVN - RCB hebt Kursziel von 12,80 auf 14,00 Euro aeltere Beiträge

News zu EVNMeldungen zu EVN
Datum Meldung
14-12-2017EVN verschiebt Smart-Meter-Einführung auf Herbst 2018
14-12-2017EVN erzielte 2 - Mehr Strom aus Erneuerbaren und Wärmekraftwerken
14-12-2017EVN erzielte 2016/17 erwarteten Gewinnanstieg und erhöht Dividende 1
14-12-2017# EVN-Konzernergebnis 2016/17 stieg 60% auf 251 Mio. Euro - "in line"
27-11-2017EVN - RCB hebt Kursziel von 15,0 auf 18,0 Euro an
[weitere Meldungen EVN >>]

Medien Berichte EVNMedia-Monitoring EVN
Datum Meldung
03-01-2018EVN gefällt deutlich besser
02-01-2018AT&S sowie EVN: Zwei Versprechen für die Zukunft
22-12-2017EVN - deutlich steigender Optimismus bei Societe Generale
18-12-2017EVN investiert nächstes Jahr rund 300 Mio. in NÖ
18-12-2017Kepler Cheucreux erhöht das Ziel um ein knappe Viertel
[weitere Meldungen EVN >>]

ForumEVNletzte Forenbeiträge EVN
Warren Buffett
EVN (Teil 2) - Raus mit den Deutschen!
03.01.2018 11:51 EVN gefällt deutlich besser
Warren Buffett
EVN (Teil 2) - Raus mit den Deutschen!
22.12.2017 10:06 deutlich steigender Optimismus bei Societe Generale
ifoko
EVN (Teil 2) - Raus mit den Deutschen!
22.12.2017 09:42 RE: Dividendenrallye
byronwien
EVN (Teil 2) - Raus mit den Deutschen!
22.12.2017 09:05 RE: Dividendenrallye
theta
EVN (Teil 2) - Raus mit den Deutschen!
22.12.2017 08:17 RE: Dividendenrallye
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3643 +0.4%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-S&P 500: DMI gibt kündigt das baldige Ende der starken Aufwärtsdynamik an
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: neue Höchststände, kurzfristige Konsolidierung würde nicht überraschen
Allgemeines-Ausblick Globale Aktien: Seitwärtsbewegung der wichtigsten Leitindizes wahrscheinlich
Schoeller-Bleck.-Vorläufige 2017 Ergebnisse stark wie erwartet
Flughafen Wien-Passagierwachstum in 2017 besser als erwartet, Ausblick für 2018 optimistisch
RHI Magnesita-Positiver Ausblick dank steigender Stahlproduktion und Synergie Effekten
FACC-Starkes Umsatzwachstum, auch EBIT höher als erwartet
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
ATX (Wiener Börse Index) -Aktien Österreich: Wochenrückblick
Allgemeines-Aktien Global: Wochenrückblick
Allgemeines-Niki-Bieterfrist endet - Anderer Käufer müsste IAG/Vueling auskaufen
Allgemeines-Etihad droht Milliardenklage von Air-Berlin-Gläubigern - Zeitung
Allgemeines-Niki-Bieterfrist endet - Lauda wird heute Angebot abgeben
Allgemeines-Niki-Bieterfrist endet - Am Montag wird sich Schicksal entscheiden
   [weitere News >>]