Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 18.03.2017 17:18
Quelle: Eurostat

Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 2,0% gestiegen


Anstieg in der EU auf 1,9%

Die jährliche Inflationsrate im Euroraum lag im Februar 2017 bei 2,0%, gegenüber 1,8% im Januar. Ein Jahr zuvor hatte sie -0,2% betragen. Die jährliche Inflationsrate in der Europäischen Union lag im Februar 2017 bei 1,9%, gegenüber 1,7% im Januar. Ein Jahr zuvor hatte sie -0,1% betragen. Diese Daten werden von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht.

Im Februar 2017 wurden die niedrigsten jährlichen Raten in Irland (0,3%), Rumänien (0,5%), Bulgarien und Dänemark (jeweils 0,9%) gemessen. Die höchsten jährlichen Raten wurden in Estland (3,4%), Belgien (3,3%), sowie Lettland und Litauen (jeweils 3,2%) verzeichnet. Gegenüber Januar 2017 ging die jährliche Inflationsrate in drei Mitgliedstaaten zurück und stieg in vierundzwanzig an.

Der stärkste Aufwärtsimpuls für die jährliche Inflation des Euroraums kam von den Teilindizes Kraftstoffe für Verkehrsmittel (+0,60 Prozentpunkte, Pp), Gemüse (+0,25 Pp.) sowie Flüssige Brennstoffe (+0,16 Pp.), während Telekommunikation (-0,10 Pp.), Bekleidungsartikel (-0,07 Pp.) und Gas (-0,06 Pp.) am stärksten senkend wirkten.



Hinweis: © European Communities, 1995-2009 http://epp.eurostat.ec.europa.eu/
neuere Beiträge nächste Allgemeines News: 3. Piste - Gutachten beäugt eine Art Doppelrolle der Stadt Wien aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
25-07-2017Verbot des Verbrennungsmotors ist der falsche Weg
24-07-2017ams AG blieb im 2. Quartal zweistellig in Verlust-Zone
22-07-2017Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,3% gesunken
22-07-2017Über 8 Millionen IKT-Fachleute 2016 in der EU beschäftigt
22-07-2017Produktion im Baugewerbe im Euroraum um 0,7% gesunken
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
25-07-2017Wie man deutsche Bilanzüberschüsse reduzieren könnte
25-07-2017 Aus für Delisting durch die Hintertür
25-07-2017 EU-Finanzmetropolen wetteifern um Brexit-Flüchtlinge
25-07-2017 Trendwende: Arbeitskräfte zieht es nach Ost- und Mitteleuropa zurück
25-07-2017 Autokartell drohen Strafen bis zu 50 Milliarden Euro
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines
Warren Buffett
Dividenden 2014
04.06.2014 08:12 voestalpine
Warren Buffett
Dividenden 2014
28.05.2014 21:45 Telekom-HV beschließt 5 Cent
Warren Buffett
Dividenden 2014
27.05.2014 08:11 S Immo 20 Cent
BBio
Dividenden 2014
26.05.2014 08:30 RE: Lenzing
markus15
Blutbad - Crash - Bär 6
24.05.2014 13:10 gut analysiertRE: Deflationsangst - Schwachsinn?
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3212.24 +1.7%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Telekom Austria-Telekom Austria steigerte Nettoergebnis in Q2 um 37 % auf 112 Mio.
Verbund-Verbund - Analysten rechnen im Halbjahr mit weniger Umsatz und Gewinn
Verbund-Verbund will Dividende heuer deutlich erhöhen
BUWOG-Buwog-Richterin Hohenecker laut Gerichtspräsident nicht befangen
voestalpine-Steirische Rotec: Stahlrahmen für KTM, Gurtstraffer für Weltmarkt
Raiffeisen Bank International-RBI erwartet deutlich besseres Halbjahresergebnis von 585 Mio. Euro
Raiffeisen Bank International-# RBI erwartet 585 (236) Mio. Euro Halbjahresergebnis
Konjunktur-ifo Geschäftsklimaindex auf Rekordhoch
Raiffeisen Bank International-RBI erwartet für das erste Halbjahr ein Konzernergebnis von rund EUR 585 Millionen
Allgemeines-Verbot des Verbrennungsmotors ist der falsche Weg
AT&S-Heute ex-Dividende 0,10 Euro
Allgemeines-ams AG blieb im 2. Quartal zweistellig in Verlust-Zone
Österreichische Staatsdruckerei-Private Staatsdruckerei schüttet erneut 45 Cent/Aktie Dividende aus
Immofinanz-IMMOFINANZ verkauft Gerling Quartier zur Gänze an Quantum und PROXIMUS - 10 Mio. Verlust
   [weitere News >>]