Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 10.01.2017 13:27
Quelle: APA

AUA 2016 mit 5,1 Prozent mehr Passagieren - Im Dezember zweistellig


Im Schnitt 372 Flüge am Tag - Auslastung gesunken



Die österreichische Lufthansa-Tochter AUA (Austrian Airlines) hat 2016 weitaus stärker zugelegt als die deutsche Konzernmutter Lufthansa. Von Jänner bis Dezember brachte es die AUA auf ein Passagierplus von 5,1 Prozent. Stärkere Zuwächse gab es in der Lufthansa-Gruppe nur beim Billig-Ableger Eurowings (plus 8,8 Prozent).

Im gesamten Jahr 2016 hat die AUA rund 11,38 Millionen Passagiere befördert. Das waren um 5,1 Prozent oder 547.000 Fluggäste mehr als im Jahr davor. Grund war der stärkere Nachbarschaftsverkehr, also die Strecken zwischen Österreich und Deutschland.

Überaus stark hat sich im Monat Dezember der Passagierverkehr bei der AUA entwickelt: In dem Monat flogen mehr als 800.000 Reisende mit der AUA, ein Zuwachs um 13,2 Prozent.

Die Auslastung der Flüge (Passagierfaktor) lag bei der AUA im Durchschnitt 2016 bei 76,1 Prozent, ein Rückgang um 1,9 Prozentpunkte. Im Dezember waren die Flugzeuge im Schnitt zu 71,6 Prozent ausgelastet, ebenfalls eine leichte Verringerung um 0,7 Prozentpunkte.

Im Jahr 2016 hat die AUA 136.112 Flüge durchgeführt, das waren rund 372 Flüge pro Tag.

Der Lufthansa-Konzern hat bei den Fluggastzahlen 2016 um 1,8 Prozent zugelegt, das reichte nicht, um die Europa-Marktführerschaft zu behalten. Der "Kranich" musste diesen Titel jetzt an Ryanair abgeben.

(Schluss) rf/itz

 ISIN  DE0008232125
 WEB   http://www.austrian.com
       http://www.lufthansa.com/



neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Allianz-Umfrage: Mehr Sorge bei Unternehmen um IT- und Cyber-Risiken aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
28-04-2017S&P 500: Der Index befindet sich nun wieder in der Nähe seines Allzeit-Hochs
28-04-2017Der Aufwärtstrend der globalen Aktienmärkte setzte sich letzte Woche fort
28-04-2017Erste Bank erwartet, dass die Aktienmärkte in der nächsten Woche moderat ansteigen werden
28-04-2017Mindestlohn im Straßenverkehrssektor - vida kritisiert EU-Kommission
28-04-2017Wirtschaftsstudenten zieht es zu Red Bull, Techniker zu Google
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
29-04-2017 Wie aktive Fonds gegen passive Produkte antreten
29-04-2017 Spar-Konzern legt fünf Prozent zu
28-04-2017Asfinag kann Schulden leicht senken
28-04-2017"Plafond" bei Immobilienpreisen erreicht - nun werden Grundstücke teuer
28-04-2017Börsen-Neuling Cleen Energy mit Betriebsverlust 2016
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines
Warren Buffett
Dividenden 2014
04.06.2014 08:12 voestalpine
Warren Buffett
Dividenden 2014
28.05.2014 21:45 Telekom-HV beschließt 5 Cent
Warren Buffett
Dividenden 2014
27.05.2014 08:11 S Immo 20 Cent
BBio
Dividenden 2014
26.05.2014 08:30 RE: Lenzing
markus15
Blutbad - Crash - Bär 6
24.05.2014 13:10 gut analysiertRE: Deflationsangst - Schwachsinn?
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3010.18 +1.6%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-S&P 500: Der Index befindet sich nun wieder in der Nähe seines Allzeit-Hochs
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Die nächste Hürde liegt bei 3.013 Punkten
Allgemeines-Der Aufwärtstrend der globalen Aktienmärkte setzte sich letzte Woche fort
Palfinger-1Q17: Wachstumstrend fortgeführt, Ergebnisdynamik sollte in den kommenden Quartalen zunehmen
OMV-Starkes Q1-Ergebnis überraschend veröffentlicht
Strabag-Zahlen 2016 einen Tick über Erwartungen
Porr Stamm-Ertragskraft 2016 hinter Erwartungen, wir sehen rasche Steigerung kritisch
Agrana-Empfehlung von Akkumulieren auf Kaufen erhöht, Kursziel von EUR 129,5 auf EUR 116,5 revidiert
austriamicrosystems-Höhere Wachstumsaussichten beflügeln Aktienkurs
Telekom Austria-Positive Einmaleffekte stützen Auftaktquartal
ATX (Wiener Börse Index) -Wiener Börse: Höhenflug Richtung 3,000er Marke
Allgemeines-Erste Bank erwartet, dass die Aktienmärkte in der nächsten Woche moderat ansteigen werden
ATX (Wiener Börse Index) -Erste Bank sieht den ATX in der kommenden Handelswoche das Hoch aus dem Jahr 2011 bei 3.013 Punkten antesten
Vienna Insurance Group-Vienna Insurance Group hat Kauf der rumänischen AXA finalisiert
   [weitere News >>]