Börse Kurs Änderung Raiffeisen Bank International 20.93 -0.9%      
Hoch:
Tief:
21.36 +1.1% 
20.84  -1.4% 
Börse Chart Raiffeisen Bank International
Raiffeisen Bank International

Raiffeisen Bank International

Datum/Zeit: 21.12.2016 15:21
Quelle: APA

RZB/RBI-Fusion 2 - Verschmelzung in zwei Schritten


Beteiligungsgesellschaft wird auf RZB verschmolzen, dann RZB auf RBI - Umtauschverhältnis: Für 1 RZB-Aktie werden 31,55 RBI-Aktien gewährt - Altaktionäre erhalten neue Aktien um 3,05 Euro



Die Verschmelzung der RZB mit der RBI wird in zwei Schritten erfolgen, weil die RZB ihren rund 61-Prozent-Anteil an der RBI über ihre 100-Prozent-Tochter Raiffeisen International Beteiligungs Gmbh (RI Bet) hält. Die vorgeschaltene Verschmelzung ist ein vorbereitender Schritt für die nachfolgende Verschmelzung der RZB mit der RBI.

Würde man die RZB direkt auf die RBI verschmelzen, dann wäre die RI Bet eine RBI-Tochter, die gleichzeitig 61 Prozent an der RBI hielte. Um dies zu vermeiden fusioniert die RI Bet zuerst mit ihrer Mutter RZB.

Zunächst wird also die RI Bet mit Stichtag 30. Juni 2016 auf die RZB als übernehmende Gesellschaft verschmolzen ("vorgeschaltene Verschmelzung"). In einem zweiten Schritt wird die RZB ebenfalls zum 30. Juni 2016 im Wege der Gesamtrechtsnachfolge auf die RBI als übernehmende Gesellschaft mit Kapitalerhöhung bei dieser verschmolzen.

Die RZB hält nach Durchführung der vorgeschaltenen Verschmelzung direkt 177,847.115 RBI-Aktien. Dies entspricht einer Beteiligung von rund 60,7 Prozent. Die bisherigen Aktionäre der RZB - also die Raiffeisenlandesbanken bzw. deren Beteiligungsgesellschaften - erhalten aber nicht nur diese RBI-Aktien sondern auch neue, im Rahmen einer Kapitalerhöhung geschaffene RBI-Aktien.

Das Umtauschverhältnis wurde von den beteiligten Gesellschaften wie folgt festgelegt: Für 1 auf den Namen lautende Stückaktie der RZB werden rund 31,55 auf Inhaber lautende Stückaktien der RBI gewährt. Um das Umtauschverhältnis zu erreichen wird auch eine Erhöhung des RBI-Grundkapitals unter Ausschluss des Bezugsrechtes vorgenommen.

Das RBI-Grundkapital wird von 893,6 Mio. Euro um 109,7 auf 1.003,3 Mio. Euro erhöht. Dazu werden knapp 36 Millionen neue Aktien ausgegeben. Die Kapitalerhöhung erfolgt als Gegenleistung an die RZB-Altaktionäre zur Abfindung für das an die RBI übertragene RZB-Gesellschaftsvermögen. Die neuen Aktien werden zu 3,05 Euro je Aktie ausgegeben. Ein Bezugsrecht der übrigen RBI-Aktionäre gibt es nicht.

Nach der Fusion wird der RBI-Streubesitz durch die Kapitalerhöhung von rund 39,2 auf 34,9 Prozent sinken, der Anteil der Landesbanken an der RBI also von rund 60,8 auf 65,1 Prozent steigen. Die Anzahl der begebenen Aktien wird sich auf 328.939.621 erhöhen.

Die Verschmelzung bedarf einer besonderen Bewilligung durch die Finanzmarktaufsicht. Aufgrund der Verschmelzung und der damit verbundenen Kapitalerhöhung ist die Satzung in einigen Punkten wie insbesondere Unternehmensgegenstand und Grundkapital zu ändern.

(Schluss) gru/ggr

 ISIN  AT0000606306
 WEB   http://www.rbinternational.com/
       http://www.rzb.at



neuere Beiträge nächste Raiffeisen Bank International News: Erste Group hebt RBI-Kursziel auf 23,0 Euro an aeltere Beiträge

News zu Raiffeisen Bank InternationalMeldungen zu Raiffeisen Bank International
Datum Meldung
10-02-2017Ergebnis 2016 wie erwartet, deutliche Steigerung der Kapitalquoten im Q4
08-02-2017RBI verbesserte Konzernergebnis 2016 auf 463 (379) Mio. Euro
08-02-2017# RBI: Vorl. Konzernergebnis 2016: 463 (379) Mio/Kernkapitalquote 13,5%
08-02-2017Vorläufige Geschäftszahlen 2016 – CET1 Ratio (fully loaded) bei 13,5%
05-02-2017Rothensteiner rechnet nach RBI/RZB-Merger nicht mit weiteren Fusionen
[weitere Meldungen Raiffeisen Bank International >>]

Medien Berichte Raiffeisen Bank InternationalMedia-Monitoring Raiffeisen Bank International
Datum Meldung
22-02-2017Raiffeisen Bank International - um 40 Prozent zu hoch geflogen
13-02-2017HSBC lässt den Schnitt hinter sich
10-02-2017Raiffeisen Bank International - die Realität überflügelt?
08-02-2017Raiffeisen Bank International übertrifft die Erwartungen
05-02-2017 Rothensteiner rechnet nicht mit weiteren Raiffeisen-Fusionen
[weitere Meldungen Raiffeisen Bank International >>]

ForumRaiffeisen Bank Internationalletzte Forenbeiträge Raiffeisen Bank International
Warren Buffett
Raiffeisen Bank bleibt eine Wette, bei der Vorsicht geboten ist
11.02.2017 10:48 Dividende?
Warren Buffett
Raiffeisen Bank bleibt eine Wette, bei der Vorsicht geboten ist
11.02.2017 10:46 Ergebnis 2016 wie erwartet, deutliche Steigerung der Kapitalquoten im Q4 
Warren Buffett
Raiffeisen Bank bleibt eine Wette, bei der Vorsicht geboten ist
10.02.2017 12:00 Polish Banks Jump as Ruling Party Retreats on FX-Loan Plan
Warren Buffett
Raiffeisen Bank bleibt eine Wette, bei der Vorsicht geboten ist
09.02.2017 15:54 Profit numbers look fine
Warren Buffett
Raiffeisen Bank bleibt eine Wette, bei der Vorsicht geboten ist
08.02.2017 20:05 RE: RBI Vorläufige Geschäftszahlen 2016 – CET1 Ratio (fully loaded) bei 13,5%
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 2741.03 -0.4%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Kapsch TrafficCom-Kapsch TrafficCom liefert Verkehrsmanagementsoftware in die USA
Wienerberger-Wienerberger - RCB hebt Kursziel von 18,00 auf 21,00 Euro, "Hold"
Allgemeines-Der S&P 500 bleibt in einem starken Aufwärtstrend
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Technisch gesehen spricht nichts gegen einen weiteren Anstieg
Allgemeines-Ausschlaggebend für die außergewöhnlich positive Tendenz der Märkte ist...
Wienerberger-Starkes Abschlussquartal, höhere Dividende
Kapsch TrafficCom-1-3Q16/17 solide, den Erwartungen entsprechend
Flughafen Wien-Empfehlung von Halten auf Akkumulieren angehoben, Kursziel auf EUR 29,5 erhöht
ATX (Wiener Börse Index) -Wiener Börse: ATX geht seitwärts
Allgemeines-Aufwärtstendenz der globalen Aktienmärkte wird sich in der kommenden Woche verlangsamen
ATX (Wiener Börse Index) -In der kommenden Woche werden einige Schwergewichte Zahlen vorlegen
Verbund-Verbund-Aufsichtsratschef bestätigt Rückzug per 5. April
Verbund-Ex-OMV-Chef Roiss wird Verbund-Aufsichtsratschef - "Die Presse"
Allgemeines-VW-Skandal: 200.000 von 388.000 Autos sind umgerüstet
   [weitere News >>]