Börse Kurs Änderung ATX (Wiener Börse Index) 3522.57 -0.1%      
Hoch:
Tief:
3527.82 +0.1% 
3510.32  -0.4% 
Börse Chart ATX (Wiener Börse Index)
ATX (Wiener Börse Index)

ATX (Wiener Börse Index)

Datum/Zeit: 24.04.2021 12:40
Quelle: Wiener Börse

Anhaltend hohes Interesse von internationalen Fonds an rot-weiß-roten Aktien (Streubesitz-Studie)



US-amerikanische Investoren bleiben klare Spitzenreiter unter den institutionellen Investoren
Heimische Aktionärsbasis wächst
Top 3 institutionelle Investoren: Norges Staatsfonds, BlackRock und Vanguard
Erste Asset Management, BlackRock und Norges haben ihre Positionen erhöht

Im prime market, dem Top Segment der Wiener Börse, bleiben institutionelle Anleger wie Fondsgesellschaften oder Staatsfonds die größte Investorengruppe. Sie halten zwei Drittel (33,7 Mrd. EUR) der frei handelbaren österreichischen Aktien (Streubesitz). Davon sind 28,1 Mrd. EUR in der Hand von internationalen Gesellschaften sowie 5,6 Mrd. EUR bei heimischen Fondsgesellschaften veranlagt. Ein Drittel (16,5 Mrd. EUR) befindet sich im Besitz österreichischer Privatanleger und nicht-finanzieller Unternehmen. Das ergibt die Untersuchung des Streubesitzes von prime market Unternehmen, welche IHS Markit (vormals Ipreo) seit über zehn Jahren im Auftrag der Wiener Börse durchführt. Mit 50,9 Mrd. EUR ist rund die Hälfte der Gesamtmarkt-Kapitalisierung des prime market (per Ende 2020: 94,3 Mrd. EUR) im Streubesitz. Im Rahmen der Studie konnte IHS Markit 98,6 % der Eigentümer identifizieren und einer Investorengruppe zuordnen.

„Von großen Staatsfonds ins Portfolio aufgenommen zu werden ist für jedes Unternehmen ein Gütesiegel. Gleichzeitig ist es zur Standortsicherung wichtig, sich auf treue heimische Anlegerschichten verlassen zu können. Die Stärkung der nationalen Investorenbasis sollte daher ganz oben auf die politische Agenda. Steuererleichterungen für Österreicherinnen und Österreicher, die investieren und nicht spekulieren, das heißt ihre Aktien längerfristig halten, könnten hier der richtige Anreiz sein,“ sagt Christoph Boschan, CEO der Wiener Börse.

Heimische Aktionärsbasis wächst

2020 waren wieder drei heimische Fondsgesellschaften im Ranking der Top 10 institutionellen Investoren vertreten. Wachsendes Interesse der Österreicherinnen und Österreicher belegt auch die Statistik der Oesterreichischen Nationalbank zum Geldvermögen der Privathaushalte. Dieses ist im Jahr 2020 kräftig angewachsen. Demnach investierten österreichische Privatpersonen eine Rekordsumme in Aktien (2,4 Mrd. EUR) sowie in Fonds (4 Mrd. EUR). Das ist, die letzten 20 Jahre betrachtet, ein Spitzenwert.

Internationale Fonds setzen weiter auf österreichische Aktien

US-amerikanische Investoren bleiben klare Spitzenreiter unter den institutionellen Anlegern. Ende 2020 stieg ihr Anteil im Vergleich zu 2018 von 24,5 % auf 28,4 %. Auf Platz 2 folgen österreichische Institutionelle mit 16,6% nach 23,5 %. Der dritte Platz geht an Großbritannien mit 15,7 %, nach zuvor 16,7 %. Deutschland hat sich im Länderranking mit einem Anteil von 7,3 % gegenüber 6,1 % im Vergleich zu 2018 vor Frankreich (6,6 %) auf Platz 4 geschoben.

Die Top 10 Investoren halten etwa ein Drittel des identifizierten Streubesitzes österreichischer prime market Aktien. Kumuliert man alle Aktienpakete, bleibt der norwegische Staatsfonds größter Einzelinvestor. In den Top 10 tummeln sich vier US-Fonds. Alle drei österreichischen Fondsgesellschaften legten bei Österreich-Positionen wertmäßig zu.

Profis setzen auf Unternehmenswert und -wachstum – passive Investments weiter im Trend

In Bezug auf Investmentstrategien fokussieren institutionelle Anleger im prime market auf den Unternehmenswert (30,7 %) und auf das Wachstum (30,5 %). Doch auch passive Strategien sind weiter im Vormarsch: Veranlagten 2015 noch 16,1 % über einen Index, waren es 2018 18,3 % und 2020 bereits 22,6 %. Jene Investoren, die ihre Bestände am deutlichsten erhöhten, weisen eine geringe bis mittlere Umschlagshäufigkeit auf. Dies kann als Indiz für langfristiges Interesse an österreichischen Unternehmen gewertet werden.

neuere Beiträge nächste ATX (Wiener Börse Index) News: Erweiterung des internationalen Segments „global market“ mit asiatischen Titeln aeltere Beiträge

News zu ATX (Wiener Börse Index) Meldungen zu ATX (Wiener Börse Index)
Datum Meldung
13-06-2021Unternehmensberater: Aufsichtsräte sind in Österreich unterbezahlt
11-06-2021ATX: leichter Rückgang
11-06-2021Marktanalyse Österreich
11-06-2021ATX-Vorstandschefs verdienten im Pandemiejahr 2020 deutlich weniger
04-06-2021ATX: 3.500 Punkte geknackt
[weitere Meldungen ATX (Wiener Börse Index) >>]

Medien Berichte ATX (Wiener Börse Index) Media-Monitoring ATX (Wiener Börse Index)
Datum Meldung
06-05-2021Anleger können sich freuen, Dividenden erreichen Rekordhöhe
02-05-2021Warum die Wiener Börse anderen Aktienmärkten davonläuft
03-04-2021Wiener Börse mit umsatzstärkstem Tag seit Herbst 2008
29-03-2021Wiener-Börse-Chef: "Aus Spekulanten werden Investoren"
21-01-2021Wiener-Börse-Chef trotz Coronakrise optimistisch für 2021
[weitere Meldungen ATX (Wiener Börse Index) >>]

ForumATX (Wiener Börse Index) letzte Forenbeiträge ATX (Wiener Börse Index)
Warren Buffett
Dividenden 2021 (für 2020)
16.06.2021 09:05 Kapsch-Dividende Null
Warren Buffett
Dividenden 2021 (für 2020)
09.06.2021 09:37 voestalpine 50 Cent
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3522.57 -0.1% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
DO & CO-Caterer DO&CO muss 2020/21 größere Verluste schlucken
DO & CO-# DO & CO vergrößerte Verluste 2020/21 von 24,9 auf 35,5 Mio. Euro
Allgemeines-Inflation stieg im Mai auf 2,8 Prozent - Tanken, Essen teurer
Vienna Insurance Group-Vienna Insurance - Erste Group erhöht Kursziel von 25 auf 32 Euro
Allgemeines-Corona: Ab Juli Tanzen in Clubs und fast keine FFP2-Masken mehr
Uniqa-UNIQA - Erste Group stuft Aktie von "Hold" auf "Buy" hoch
Josef Manner-Wien Energie betreibt Solarkraftwerk am Manner-Produktionsstandort Wolkersdorf
Politik-Nationalrat: Erneute Verlängerung des Ibiza-Untersuchungsausschusses abgelehnt
Politik-Umweltministerin Gewessler kündigt Reparaturbonus für 2022 an
Politik-Nationalrat einstimmig für Weiterentwicklung des Mutter-Kind-Passes zu einem Eltern-Kind-Pass
BTV St.-BTV-Aktionäre beschlossen Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien
Politik-Die PULS 24 Sonntagsfrage: SPÖ mit 27 Prozent im Höhenflug, ÖVP kommt aktuell auf nur mehr 32 Prozent
Politik-FPÖ konfrontiert Kanzler Kurz mit Bedenken über Schuldenunion und Bargeldabschaffung durch die EU
Politik-Überraschung in der Hofburg: Nur 45 Prozent für Van der Bellen-Wiederantritt
   [weitere News >>]