Brse Kurs nderung Erste Group Bank 28.94 -0.4%      
Hoch:
Tief:
29.19 +0.4% 
28.78  -1% 
Brse Chart Erste Group Bank
Erste Group Bank

Erste Group Bank

Datum/Zeit: 26.02.2021 08:15
Quelle: Erste Group Bank - Presseaussendung

AUSBLICK



Die Erste Group hat sich fr das Jahr 2021 das Ziel gesetzt, den Nettogewinn zu erhhen. Zu den Faktoren, die die Erreichung dieses Ziels begnstigen, zhlen eine wirtschaftliche Erholung in allen Kernmrkten Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumnien, Kroatien, Serbien und sterreich sowie, darauf aufbauend, ein Rckgang der Risikokosten und eine Verbesserung im Betriebsergebnis. Eine Fortsetzung oder weitere Verschrfung der behrdlichen Covid-19-Manahmen sowie potenzielle zum jetzigen Zeitpunkt nicht quantifizierbare politische, regulatorische oder wirtschaftliche Risiken knnen die Zielerreichung erschweren.

Die positive Wirtschaftsentwicklung sollte sich im Jahr 2021 in den CEE-Kernmrkten der Erste Group in Wachstumsraten (reales BIP-Wachstum) von 3% bis knapp 6% widerspiegeln. Die weiteren Wirtschaftsindikatoren sollten sich in Abhngigkeit von behrdlichen Covid-19-Manahmen bzw. dem Auslaufen von staatlichen Untersttzungsmanahmen unterschiedlich entwickeln. So wird erwartet, dass die Arbeitslosenquoten steigen werden, in Tschechien und Ungarn werden sie allerdings weiterhin zu den niedrigsten der EU gehren. Bei der Inflation wird in Tschechien und der Slowakei ein Rckgang erwartet, whrend fr die anderen Kernmrkte leichte Anstiege prognostiziert werden. Die nachhaltige Wettbewerbsfhigkeit sollte in den meisten Lndern wieder in soliden bzw. in der Slowakei und Rumnien besseren Leistungsbilanzsalden zum Ausdruck kommen. Auch die budgetre Situation sollte sich nach den signifikanten Budgetdefiziten im Jahr 2020 wieder verbessern. Die Staatsverschuldung wird, zwar auf signifikant erhhtem Niveau, als groteils stabil eingeschtzt.

Vor diesem Hintergrund geht die Erste Group davon aus, dass ein Nettokreditwachstum im niedrigen bis mittleren einstelligen Bereich erreicht werden kann. Diese Entwicklung sollte trotz negativer Zinsen in der Eurozone den Zinsberschuss stabil halten. Bei der zweiten wichtigen Einnahmenkomponente, dem Provisionsberschuss, wird ein Anstieg im niedrigen einstelligen Bereich erwartet. Positiv sollten sich hier, wie schon im Jahr 2020, das Fondsmanagement, das Wertpapiergeschft und das Versicherungsvermittlungsgeschft auswirken. Angesichts des durchschnittlichen Ergebnisses 2020 wird ein hheres Handels- und Fair Value-Ergebnis erwartet. Dies ist allerdings ganz erheblich vom Finanzmarktumfeld abhngig. Die brigen Einnahmenkomponenten werden im Groen und Ganzen stabil erwartet. Insgesamt sollten die Betriebseinnahmen im Jahr 2021 jedoch wieder steigen. Bei den Betriebsausgaben ist 2021 von einem leichten Anstieg auszugehen, teilweise bedingt durch wieder aufkommenden Lohndruck in allen Mrkten der Erste Group. Zustzlich wird die Erste Group auch 2021 in IT und damit in die Wettbewerbsfhigkeit investieren: Progressive IT-Modernisierung, Backoffice-Digitalisierung und der Ausbau der digitalen Plattform George stehen dabei im Fokus. Die Einfhrung von George soll 2021 in Ungarn und Kroatien abgeschlossen werden, damit wird George fr die Kunden in den sechs grten Kernmrkten verfgbar sein.

Obwohl in einem schwer vorhersagbaren Umfeld herausfordernder, strebt die Erste Group 2021 ein strkeres Wachstum bei den Betriebsertrgen als bei den Kosten an. Somit rechnet die Erste Group im Jahr 2021 mit einem Anstieg im Betriebsergebnis. Ausgehend vom oben beschriebenen Szenario, sollten 2021 die Risikokosten wieder sinken. Obwohl eine treffsichere Prognose im aktuellen Covid-19-Umfeld schwierig ist, geht die Erste Group fr 2021 von Risikokosten von maximal 65 Basispunkten des durchschnittlichen Kundenkreditvolumens (brutto) aus. Aufgrund des erwarteten Auslaufens staatlicher Untersttzungsmanahmen ist trotzdem mit einem Anstieg der NPL-Quote auf etwa 3-4% zu rechnen.

Im sonstigen betrieblichen Erfolg wird fr den Fall, dass es keine signifikanten Sondereffekte gibt, eine unvernderte Entwicklung erwartet. Unter Annahme einer Steuerquote von unter 25% sowie im Jahresvergleich hnlich hoher Minderheitenanteile strebt die Erste Group eine Verbesserung des Nettoergebnisses an. Die Erste Group rechnet mit einer fortgesetzt starken Harten Kernkapitalquote. Der Vorstand schlgt der Empfehlung der EZB folgend vor, auf der Hauptversammlung im Mai fr 2020 eine Dividende von EUR 0,5 je Aktie zu beschlieen.

Darber hinaus wurde eine Reserve von EUR 1 je Aktie fr eine mgliche sptere weitere Auszahlung gebildet.

Risikofaktoren fr die Prognose sind, neben anderen als erwarteten (geo-)politischen, wirtschaftspolitischen (Geldund Fiskalpolitik) und regulatorischen Manahmen und Entwicklungen, auch globale Gesundheitsrisiken oder nderungen im Wettbewerbsumfeld. Zustzlich sind aufgrund der behrdlichen Covid-19-Manahmen und deren Auswirkung auf die weitere wirtschaftliche Entwicklung Finanzprognosen weiterhin mit erhhter Unsicherheit behaftet. Die Erste Group ist zudem nichtfinanziellen und rechtlichen Risiken ausgesetzt, die unabhngig vom wirtschaftlichen Umfeld schlagend werden knnen. Eine schlechter als erwartete Wirtschaftsentwicklung kann auch eine Goodwillabschreibung erforderlich machen.

neuere Beitrge nchste Erste Group Bank News: Erste Group könnte heuer bis zu 1,50 Euro/Aktie Dividende ausschütten aeltere Beitrge

News zu Erste Group BankMeldungen zu Erste Group Bank
Datum Meldung
23-03-2021Erste Group - Goldman Sachs erhöht Kursziel von 33,20 auf 34,10 Euro
10-03-2021Erste Group steigt bis 2030 schrittweise aus Kohlefinanzierung aus
26-02-2021Erste Group für heuer zuversichtlich, trotz halbiertem Gewinn 2020
26-02-2021Erste Group will 2021 den Nettogewinn wieder erhöhen
26-02-2021Erste Group könnte heuer bis zu 1,50 Euro/Aktie Dividende ausschütten
[weitere Meldungen Erste Group Bank >>]

Medien Berichte Erste Group BankMedia-Monitoring Erste Group Bank
Datum Meldung
14-04-2021Autonomous Research besttigt fr Erste Group die Empfehlung Outperformer Neue Brse Nachricht
05-04-2021Societe Generale besttigt fr Erste Group die Empfehlung Kaufen
24-03-2021Goldman Sachs besttigt fr Erste Group die Empfehlung Kaufen
22-03-2021Goldman Sachs besttigt fr Erste Group die Empfehlung Kaufen
19-03-2021Die ffnungen sollten nicht zu frh starten
[weitere Meldungen Erste Group Bank >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3205.92 +0.4% ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Lenzing-Lenzing ordnet Kontrollgremium neu - AR-Vize Veit Sorger schied aus
Lenzing- Beschlsse der virtuellen Hauptversammlung
OMV-Greenpeace wirft OMV Überwachung von Umweltschützern vor
Politik-AGES Dashboard: Aktualisierung der Seite Hospitalisierungen
BAWAG-BAWAG - Raiffeisen nimmt Aktienbewertung mit "Buy" wieder auf
Marinomed-Marinomed profitiert von Coronakrise - Mehr Umsatz, weniger Verlust
OMV-Greenpeace wirft OMV Überwachung von Umweltschützern vor
Politik-Jeder 5. Erwachsene in sterreich hat bereits eine Corona-Schutzimpfung erhalten
Politik-Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus
CA Immobilien-Starwood sicherte sich vorerst nur knapp ein Drittel an der CA Immo
CA Immobilien-# Starwood bekam nur 3,7% CA-Immo-Aktien angedient - In Summe bei 33,2%
Politik-Anhebung der Notstandshilfe auf Niveau des Arbeitslosengelds im Sozialausschuss beschlossen
Allgemeines-VKI-Sammelklage gegen VW wegen Abgasskandal am Handelsgericht Wien
Allgemeines-MAN/Steyr - SPÖ will MAN und VW "mehr auf die Zehen steigen"
   [weitere News >>]