Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 16.09.2020 13:09
Quelle: APA

Digitalsteuer - Einnahmen übertreffen Erwartungen


Brachte bereits in ersten fünf Monaten des Jahres 20,1 Mio. Euro - Presseclub Concordia fordert Aufstockung der Digitalförderung



Die Anfang dieses Jahres eingeführte Digitalsteuer hat bereits in den ersten fünf Monaten des Jahres rund 20 Mio. Euro und damit in etwa so hohe Einnahmen gebracht wie für das gesamte Jahr 2020 prognostiziert war. Der Presseclub Concordia forderte in einer Aussendung am Mittwoch, dass die Mehreinnahmen für die Förderung von unabhängigem Journalismus eingesetzt werden.

Österreich führte mit 1. Jänner über eine erhöhte Werbeabgabe von fünf Prozent eine Digitalsteuer ein, die gezielt auf große internationale Internet-Konzerne wie Google abzielt. Ursprünglich prognostiziert wurden Einnahmen von 20 Mio. Euro. Dieser Betrag wurde bereits übertroffen, wie auch "Der Standard" berichtete. Aus den vorläufigen Daten zum Budgetvollzug, die auf der Homepage des Finanzministeriums abrufbar sind, geht hervor, dass die Digitalsteuer bisher monatlich rund vier Millionen Euro (erstmals mit März verbucht) eingebracht hat, mit Juli sind die bisherigen Einnahmen mit 20,1 Millionen Euro ausgewiesen.

Im Digitalsteuergesetz wurde festgehalten, dass aus dem Aufkommen der Steuer jährlich 15 Mio. Euro in die "Finanzierung des digitalen Transformationsprozesses österreichischer Medienunternehmen" fließen sollen. Im Juli hieß es gegenüber der APA, dass die Einnahmen aus der Digitalsteuer für das Jahr 2020 auf 20 bis 25 Mio. Euro geschätzt werden. Der Kanzlerbeauftragte für Medienthemen, Gerald Fleischmann (ÖVP), kündigte damals an, die Förderung für heuer auf 18 Mio. Euro aufstocken zu wollen.

"Jetzt ist mehr Geld da - das ist erfreulich", hieß es in der Aussendung des Presseclubs Concordia am Mittwoch "Bei doppelt so hohen Einnahmen sollte die Förderung analog auf 30 bis 36 Millionen pro Jahr steigen", forderte Concordia-Präsident Andreas Koller.

(Schluss) ban/pro

 ISIN  US02079K1079
 WEB   https://www.google.at/

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: Coronavirus - Hotellerie: Wegfall deutscher Gäste wäre Todesstoß aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
28-09-2020Coronavirus - Auch Slowenien setzt Teile Österreichs auf rote Liste Neue Börse Nachricht
28-09-2020Österreichs Wirtschaft erlitt größten Einbruch seit dem 2. Weltkrieg Neue Börse Nachricht
26-09-2020Westbahn: Ohne Staatshilfe kommt Abbau von 100 Stellen
25-09-2020Coronavirus - Deutschland erklärte auch Tirol zu Risikogebiet
25-09-2020Der S&P sollte tiefer notieren
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
27-09-2020Kleine Pensionen werden mit 2021 erhöht
26-09-2020Zigaretten ab nächster Woche teurer
25-09-2020Autozulieferer Mahle baut in Kärnten 130 Stellen ab
25-09-2020Der Staat verdient bei der Lohnrunde kräftig mit
25-09-20201-2-3-Ticket: Ländern sollen alle Einnahmenverluste abgegolten werden
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 2120.42 +1.8% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
OMV-SPÖ und NEOS planen Anfragen zu OMV/Borealis-Deal
Allgemeines-Coronavirus - Auch Slowenien setzt Teile Österreichs auf rote Liste
OMV-SPÖ und NEOS planen dringliche Anfragen zu OMV/Borealis-Deal
Allgemeines-Österreichs Wirtschaft erlitt größten Einbruch seit dem 2. Weltkrieg
Mayr-Melnhof-Mayr-Melnhof - Erste Group stuft Aktien von "Buy" auf "Hold" ab
Lenzing-Neues Vliesstoff-Entwicklungs-Zentrum an der Hochschule Hof geht in Kooperation mit Lenzing in Betrieb
Vienna Insurance Group-VIG heute ex-Dividende
Allgemeines-Westbahn: Ohne Staatshilfe kommt Abbau von 100 Stellen
BAWAG-Insider-Transaktion: Vorstand Anas Aly Abuzaakouk kauft 23.318 Aktien
Konjunktur-Eurozone im September: Erholung verliert weiter an Fahrt, Wachstum stagniert
Konjunktur-Deutsche Wirtschaft im September: Industrie boomt, Servicesektor schrumpft wieder
Agrana-AGRANA wird Teil des ATX Global Players Index
Allgemeines-Coronavirus - Deutschland erklärte auch Tirol zu Risikogebiet
Allgemeines-Der S&P sollte tiefer notieren
   [weitere News >>]