Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 11.09.2019 10:28
Quelle: Allgemeines - Presseaussendung

FMA-Bericht zum 2. Quartal 2019 der österreichischen Versicherungswirtschaft


Leichtes Plus bei den Prämieneinnahmen, verbesserte Ertragslage

Die österreichischen Versicherungsunternehmen haben im 2.Quartal 2019 mit € 4,23 Mrd. um € 87 Mio. oder +2,09% mehr Prämien eingenommen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (Q2-2018). Der Anstieg war dabei auf die Sparten „Schaden/Unfall“ mit +3,60% auf € 2,33 Mrd. sowie Kranken mit +4,27% auf € 572 Mio. zurückzuführen. In der Lebensversicherung wurde hingegen ein Rückgang um –1,32% auf € 1,33 Mrd. verbucht. Im gesamten 1. Halbjahr 2019 betrug das Prämienvolumen € 9,48 Mrd., um +1,07% mehr als im 1. Halbjahr 2018. € 5,59 Mrd. kamen aus der Schaden- und Unfallversicherung (+3,81%), €1,16 Mrd. aus der Krankenversicherung (+3,81%) und € 2,74 Mrd. aus der Lebensversicherung (-4,91%). Dies geht aus dem von der Österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) heute veröffentlichten Bericht zum 2. Quartal 2019 der österreichischen Versicherungswirtschaft hervor.

Verbesserte Ertragslage

Verglichen mit dem 1. Halbjahr 2018 verbesserte sich das versicherungstechnische Ergebnis im Berichtszeitraum über alle Sparten hinweg um +41,90% auf € 434,24 Mio. und das Finanzergebnis legte um +33,05% unter dem des Vorjahres. Daraus ergibt sich eine Steigerung des Ergebnisses der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) in diesem Zeitraum um +65,78% auf € 1,15 Mrd. ausgehend von einem niedrigen Wert im 1. Halbjahr 2018.

Angemessene Reserven

Die Summe aller Kapitalanlagen zu Marktwerten (exklusive jener der fonds- und indexgebundenen Lebensversicherung) lag Ende des 1. Halbjahres 2018 bei € 110,02 Mrd., zum Jahresultimo 2018 hatten sie € 106,91 Mrd. betragen; ein Plus von +2,91%.

Die stillen Nettoreserven (Saldo aus stillen Reserven und stillen Lasten) der Kapitalanlagen zeigen Ende des 2.Quartals eine Erhöhung zum Vorquartal um +8,67% auf € 22,63 Mrd. Damit betrug die Reservequote per Ende des Berichtszeitraumes 25,05%.

Der Solvabilitätsgrad der österreichischen Versicherungsunternehmen gemäß Versicherungsaufsichtsgesetz 2017 war zur Jahresmitte 2019 zufriedenstellend: Mehr als 50% der Unternehmen hatten einen SCR-Solvabilitätsgrad von über 220%, verfügten also über mehr als doppelt so hohe Eigenmittel als erforderlich. Der Durchschnittswert (Median) lag bei 238,17%.

Den gesamten Quartalsbericht finden Sie online auf der FMA-Website unter https://www.fma.gv.at/versicherungen/offenlegung/quartalsberichte/

neuere Beiträge nächste Allgemeines News: AUA beförderte im August rund 1,5 Mio. Passagiere aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
21-01-2020U-Ausschuss: Türkis-Grün streicht Teile aus Antrag von SPÖ und NEOS 1
21-01-2020Aktienforum: Vorschlag von deutsch-französischer Aktiensteuer würde heimische Realwirtschaft massiv treffen
20-01-2020Industrie: Kluge Dividendenpolitik heimischer Unternehmen ist Basis für Investitionen und Arbeitsplätze
18-01-2020Sparquote der privaten Haushalte im Euroraum nahezu unverändert bei 13,0%
18-01-2020Investitionsquote der Unternehmen im Euroraum auf 23,7% gesunken
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
21-01-2020Think Austria – die Denkfabrik des Kanzlers startet neu
21-01-2020Ex-Casinos-Chef: Beratungsvertrag, aber keine Leistung
21-01-2020Pfusch-Volumen dürfte 2020 in Österreich weiter sinken
20-01-2020Wald ist bei Investoren heiß begehrt
20-01-2020Sozialer Aufstieg ist in Österreich relativ leicht
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3162.66 +0.1% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
S&T-S&T hebt Ziele an - Profit soll deutlich steigen
HTI High Tech Industr.-Oö. Autozulieferer HTI mangels Kaufangeboten in Konkurs
Allgemeines-U-Ausschuss: Türkis-Grün streicht Teile aus Antrag von SPÖ und NEOS 1
Flughafen Wien-Flughafen Wien steigert Dividende auf über 1 Euro
Allgemeines-Aktienforum: Vorschlag von deutsch-französischer Aktiensteuer würde heimische Realwirtschaft massiv treffen
Flughafen Wien-Flughafen Wien spürt weit und breit nichts von einer Flugscham
HTI High Tech Industr.-Oö. Autozulieferer HTI schlittert in Konkurs - Keine Kaufangebote
HTI High Tech Industr.-# Oö. Autozulieferer HTI schlittert in Konkurs - Keine Kaufangebote
BTV St.-Bank Austria gegen BTV: Antrag auf Sonderprüfung abgelehnt
Flughafen Wien-Flughafen Wien legte 2019 deutlich zu - Heuer moderates Wachstum
Flughafen Wien-# Starker Passagierzuwachs in Schwechat - Heuer schwächeres Wachstum
Wienerberger-Wienerberger plant Einzug der zuletzt gekauften Aktien
Palfinger-Langjähriger Palfinger-Chef Hubert Palfinger sen. gestorben
Allgemeines-Industrie: Kluge Dividendenpolitik heimischer Unternehmen ist Basis für Investitionen und Arbeitsplätze
   [weitere News >>]