Konjunktur

Konjunktur

Datum/Zeit: 11.02.2019 10:00
Quelle: ifo Institut

ifo Weltwirtschaftsklima erfährt abermaligen Rückschlag



Das ifo Weltwirtschaftsklima ist das vierte Mal in Folge gefallen. Der Indikator sank im ersten Quartal von -2,2 auf -13,1 Punkte. Lagebeurteilung und Erwartungen verschlechterten sich deutlich. Die Experten schätzen die Lage aber immer noch knapp positiv ein. Die Weltkonjunktur schwächt sich zunehmend ab.

Das Wirtschaftsklima verschlechterte sich insbesondere in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften. Dabei stachen insbesondere die USA heraus mit einem Einbruch der Erwartungen und der Lagebeurteilung. Aber auch für die Europäische Union revidierten die Experten ihre Einschätzungen deutlich nach unten. Dagegen blieb das Wirtschaftsklima in den Schwellen- und Entwicklungsländern weitgehend unverändert, nachdem es in den zwei Quartalen zuvor jeweils stark rückläufig war. Im Nahen Osten und in Nordafrika kühlte sich das Klima deutlich ab.

Die Experten erwarten ein schwächeres Wachstum des privaten Konsums, der Investitionen und des Welthandels. Zwar geht weiterhin ein größerer Teil der Befragten von einem Anstieg der kurz- und langfristigen Zinsen aus, deren Anteil ist aber stark zurückgegangen. Sie rechnen mit einer weltweiten Abwertung des US-Dollars.

neuere Beiträge nächste Konjunktur News: Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 17,0 Mrd. Euro aeltere Beiträge

News zu KonjunkturMeldungen zu Konjunktur
Datum Meldung
21-07-2019Produktion im Baugewerbe im Euroraum und in der EU28 um 0,3% gesunken
21-07-2019Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 23,0 Mrd. Euro
16-07-2019ZEW-Konjunkturerwartungen verharren auf niedrigem Niveau
13-07-2019Industrieproduktion im Euroraum um 0,9% gestiegen
07-07-2019Deutschland: Dienstleister beenden zweites Quartal stark, der Ausblick trübt sich dennoch ein
[weitere Meldungen Konjunktur >>]

Medien Berichte KonjunkturMedia-Monitoring Konjunktur
Datum Meldung
21-07-2019Dem Exportkaiser geht die Luft aus
19-07-2019EU-Handelsbilanz-Überschuss mit den USA steigt
17-07-2019EZB stellt sich auf schwächere Konjunktur ein
15-07-2019China wächst so langsam wie seit fast 30 Jahren nicht mehr
03-07-2019Auftragsschwund in US-Industrie setzte sich im Mai fort
[weitere Meldungen Konjunktur >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 2948.87 -0.2% ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-Anstieg des öffentlichen Schuldenstands im Euroraum auf 85,9% des BIP
Allgemeines-Saisonbereinigtes öffentliches Defizit im Euroraum auf 0,5% des BIP gesunken
Allgemeines-Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,3% gestiegen
Konjunktur-Produktion im Baugewerbe im Euroraum und in der EU28 um 0,3% gesunken
Konjunktur-Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von 23,0 Mrd. Euro
Kapsch TrafficCom-Kapsch TrafficCom: Weniger Gewinn in Q1, aber Ausblick bestätigt
Kapsch TrafficCom-Vorläufige Ergebnisse des Q1 2019/20: Umsatzanstieg im Jahresvergleich, EBIT jedoch unter den Erwartungen
Allgemeines-S&P 500: Die technischen Indikatoren geben aktuell uneinheitliche Signale
Allgemeines-Die weitere Entwicklung des Goldpreises sollte moderat positiv verlaufen
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: Aufwärtstrend lässt auf sich warten
Allgemeines-Globale Aktien
Telekom Austria-Telekom Austria - RCB bestätigt Kaufempfehlung nach Quartalszahlen
Telekom Austria-Solides 2. Quartal, Ausblick bestätigt
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
   [weitere News >>]