Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 06.12.2018 19:00
Quelle: APA

Illegale Zigarettenproduktion in NÖ ausgehoben: 32 Tonnen Tabak 1


Größte jemals aufgegriffene Menge - Zwei Arbeiter aromatisierten Blätter fünf Monate lang im Raum St. Pölten - Suche nach den Hintermännern - BILD GRAFIK VIDEO



Dem Zoll ist im Bezirk St. Pölten-Land ein Schlag gegen die illegale Zigarettenproduktion gelungen. In einer Lagerhalle in einer 1.000-Einwohner-Marktgemeinde wurden 32 Tonnen Tabak sichergestellt, die mit Aromastoffen verarbeitet hätten werden sollen. Zwei Arbeiter wurden im November auf frischer Tat ertappt. Es ist die bisher größte Sicherstellung von Tabak in Österreich.

Die beiden Männer aus Polen waren seit Juni mit den illegalen Arbeiten beschäftigt, berichtete am Donnerstag ein Beamter des Zollamtes Eisenstadt Flughafen Wien, der namentlich nicht genannt werden möchte. Sie gaben an, dass sie in dieser Zeit an die 300 Tonnen Tabak mit Aromen wie Schokolade, Kakao, Rum und Zitrone versetzt hätten. Dazu wurden die Blätter, die gepresst in Kisten aus Belgien und Polen angeliefert wurden, in einer Aufbereitungsanlage aufgelockert und mit den Geschmacksstoffen besprüht. Danach wurde der Tabak erneut verpackt und an die nächste Produktionsstätte ins Ausland gebracht.

Die Polen arbeiteten unter schlechtesten Bedingungen drei bis vier Tage pro Woche von 8.00 bis 21.00 Uhr in der Halle. Die Männer schliefen in angrenzenden Büro- und Lagerräumen. Für ihre Tätigkeit erhielten sie 1.000 Euro monatlich. Es handle sich um "unwissende Handlanger" und keine Drahtzieher, sagte der Sprecher des Finanzministeriums, Johannes Pasquali. Sie wurden auf freiem Fuß wegen Steuerhinterziehung angezeigt.

Bei der Arbeit hat es sich um sogenanntes Primary gehandelt, das sind die ersten Schritte in der illegalen Produktion, die Aufbereitung des Tabaks. Laut Pasquali ist die neue Vorgehensweise der Zigarettenmafia, jeden Produktionsschritt in ein anderes Land zu verlegen, um die illegalen Machenschaften zu verschleiern. Wohin der aufbereitete Tabak für den Schwarzmarkt hätte kommen sollen, ist unklar. Angeblich hätte er nach Lettland geliefert werden sollen, ist aber am Weg dorthin verschwunden.

Es wird nun nach den Hintermännern gesucht. Ermittelt wird neben Polen auch in Belgien, Großbritannien und Lettland. Neben den beiden Arbeitern wurden der Mieter der Halle sowie ein Lkw-Fahrer - beide ebenfalls Polen - als Verdächtige ausgeforscht. "Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren", sagte der Zollbeamte. Tabak, Aufbereitungsmaschine und ein Lkw mit polnischem Kennzeichen wurden beschlagnahmt.

( 1209-18, Format 88 x 55 mm) (Forts.) lor/gl

 ISIN  AT00BUWOG001  AT0000809058
 WEB   http://www.buwog.at
       http://www.immofinanz.com
       http://www.rlbooe.at

neuere Beitrge nchste Allgemeines News: Treibstoffpreise: Eurosuper ist um 12,1 Cent pro Liter und Diesel um 8,1 Cent pro Liter billiger als im EU-Schnitt aeltere Beitrge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
20-02-2019VW-Ermittlungen - Kolba kritisiert Staatsanwaltschaft
19-02-2019Lkw-Sicherheitsgipfel: Offenbar kein verpflichtender Abbiegeassistent
19-02-2019Wiener Brse berechnet neue CEE-Blue-Chip Benchmark Eastern Europe Traded Index
19-02-2019Karfreitag wird ein halber Feiertag - ÖVP und FPÖ einig 1
18-02-2019Essenszulieferer Foodora verschwindet und wird zu Mjam
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
20-02-2019EZB-Chefvolkswirt erwartet bald Beratung ber neue Geldspritzen
20-02-2019lpreise halten sich auf hohem Niveau
19-02-2019Drittel der Beschftigten "im falschen Job"
18-02-2019Bundesverwaltungsgericht brummt Meinl Bank 500.000 Euro Strafe auf
18-02-2019Nachfrage der Autobauer treibt Palladium auf Rekordhoch
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeitrge Allgemeines



ATX (Wiener Börse Index) : 3061.64 +1.3%  ATX Intraday Chart Brse Wien
          [Aktienkurse >>]

Brse NewsBRSE-NEWS
Uniqa-Nach Klage gegen UNIQA Versicherung - Gericht kippt Garantieklausel
Konjunktur-Trotz globalen Gegenwindes nur moderate Konjunkturabkhlung in sterreich
BUWOG-Grasser-Prozess - Ex-Pressesprecher konnte sich an wenig erinnern
Unternehmens Invest-UIAG hat Barkapitalerhöhung durchgeführt
Raiffeisen Bank International-Raiffeisen-Experten - Brexit trifft vor allem britische Wirtschaft
BUWOG-Grasser-Prozess - Richterin: Gatekeeper ist kein tagesfüllender Beruf
Allgemeines-VW-Ermittlungen - Kolba kritisiert Staatsanwaltschaft
Raiffeisen Bank International-RBI lobbyiert in Brüssel gegen Polens Abgabe auf Fremdwährungskredite
Vienna Insurance Group-VIG steigt schrittweise aus Kohle-Versicherungen aus
BUWOG-Grasser-Prozess - Schwiegermutter-Brief auf Computer der Sekretärin
BUWOG-Grasser-Prozess - Bürger interessierten sich für Minister-Krawatte
Flughafen Wien-Ab Juni Direktflug von Wien über Ürümqi nach Guangzhou in China
Vienna Insurance Group-VIG expandiert in Polen, Einstieg bei Versicherungsverein TUW
OMV-RCB erhöht Kursziel für OMV-Aktie auf 65 Euro
   [weitere News >>]