Börse Kurs Änderung Verbund 19.9 -1.6%      
Hoch:
Tief:
20.27 +0.3% 
19.89  -1.7% 
Börse Chart Verbund
Verbund

Verbund

Datum/Zeit: 29.09.2017 12:05
Quelle: APA

Private können 40 Euro im Jahr durch flexible Energietarife einsparen


Tarif-Test in Seestadt Wien-Aspern beginnt demnächst - Forschungsprojekt ASCR könnte über 2018 hinaus verlängert werden



Bewohner der "Seestadt Aspern" in Wien werden demnächst mit dem Test variabler Stromtarife beginnen, mit denen man nach Angaben aus der EnergieAllianz als durchschnittlicher Haushalt 30 bis 40 Euro im Jahr sparen kann. In das Energieeffizienz-Forschungsprogramm Aspern-Smart-City-Research (ASCR) sind 111 Haushalte eingebunden. Es würde 2018 nach fünf Jahren auslaufen, könnte aber verlängert werden.

Seit heuer können Aspern-Bewohner mit einer App ihren Stromverbrauch detailliert managen. Das soll ihnen Einblicke in die komplexe Dynamik des Energiesystems geben und Forschern Erkenntnisse über das Nutzerverhalten bringen. Anhand dreier Gebäude - Wohnhaus, Schule, Studentenheim - wird bei ASCR untersucht, wie eine "Smart City" funktionieren könnte.

Getragen wird das Joint-Venture ASCR federführend von Siemens (44 Prozent), Wien Energie (30 Prozent) und Wiener Netzen (20 Prozent). "Wie es mit dem Forschungsprojekt weitergeht, werden wir in der nächsten Zeit mit den anderen Gesellschaftern erörtern", hieß es am Freitag seitens der Wien Energie zur APA, was die Frage einer möglichen Verlängerung betrifft. "Wir haben hier aber keinen Zeitdruck", wird betont.

Die Home Automation App werde von den 111 Musterhaushalten in Aspern sehr gut angenommen, berichtete bei der "energy2050"-Tagung des Verbund in Fuschl (Salzburg) Harald Loos, Head of Corporate Technology Research in Digitalization and Automation Austria bei Siemens Österreich. Jeder der Haushalte könne den Strom-, Wärme- und Wasserverbrauch sehen und eingreifen, zum Beispiel auch einen Eco-Button schalten. Als nächstes wolle man ausprobieren, wie die User auf flexible Energietarife reagieren und wie sie diese annehmen.

Im neuen Stadtteil "Seestadt Aspern" leben derzeit 6.000 Menschen. Im Endausbau 2028 sollen es rund 20.000 Bewohner in 10.500 Wohnungen sein.

(Schluss) sp/kan

 ISIN  AT0000746409
 WEB   http://www.verbund.com
       http://www.wienenergie.at



neuere Beiträge nächste Verbund News: Ruf nach CO2-Preis für Energiewende: Aber mit Rücksicht auf Industrie aeltere Beiträge

News zu VerbundMeldungen zu Verbund
Datum Meldung
20-11-2017Verbund setzt verstärkt auf Speicher - Strompreise erholen sich etwas
20-11-2017Verbund-Chef erhofft bald neue Kraftwerks-Kontrahierungsverträge
15-11-2017IEA-Chef Birol: Elektroautos allein werden Klimawandel nicht stoppen
13-11-2017Anzengruber: Speicher werden Gamechanger der nächsten Jahrzehnte
10-11-2017Ergebnis für das 3. Quartal 2017 leicht über den Erwartungen
[weitere Meldungen Verbund >>]

Medien Berichte VerbundMedia-Monitoring Verbund
Datum Meldung
22-11-2017Commerzbank wird deutlich optimistischer
16-11-2017 Der Strompreis wird steigen, der Gaspreis bleibt unverändert
15-11-201750 Prozent höheres Kursziel reicht nicht
14-11-2017Verbund profitiert von deutscher Energiewende
14-11-2017Verbund - die Überbewertung reduziert sich auf ein Drittel
[weitere Meldungen Verbund >>]

ForumVerbundletzte Forenbeiträge Verbund



ATX (Wiener Börse Index) : 3306.19 -0.3%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Schlumberger St.-Schlumberger-Aktien: Rasinger gegen Verkauf der Nachbesserungsrechte
BKS Stamm-BKS-Kapitalerhöhung startet am 29. Jänner
Allgemeines-Flughafen Wien - Pistengegner geben nicht auf
voestalpine-voestalpine - RBC Capital hebt Votum auf "Outperform"
Schoeller-Bleck.-SBO stellt für 2017 eine Dividende von 50 Cent je Aktie in Aussicht
BTV Stamm-BTV nach drei Quartalen mit 22,5 Prozent mehr Gewinn
Schoeller-Bleck.-SBO nach drei Quartalen klar auf Erfolgskurs
Schoeller-Bleck.-# SBO - In 9 Monaten 71 % Umsatzplus, Aufträge verdoppelt, EBIT positiv
Allgemeines-VW-Skandal - LG Wels hebt Kfz-Kaufvertrag auf - VW muss Wert ersetzen
CA Immobilien-CA Immo mit Gewinnsprung in ersten drei Quartalen
CA Immobilien-# CA Immo mit Gewinnsprung auf 147,6 Mio. Euro in neun Monaten
CA Immobilien-Ausblick
CA Immobilien-CA Immo bleibt auf starkem Wachstumskurs
BUWOG-Buwog-Prozessbeginn gegen Grasser & Co wackelt - OGH prüft
   [weitere News >>]