Allgemeines

Allgemeines

Datum/Zeit: 16.06.2017 15:14
Quelle: Erste Bank

In der abgelaufenen Woche schwächten sich die meisten Aktienindizes ab



Der FTSE Weltindex verlor 0,5%, der FTSE Emerging Market Index gab um 1,4% nach.

Am Mittwoch erfolgte eine Zinserhöhung durch die FED (+25 Basispunkte). Diese Maßnahme erfolgte trotz einer deutlichen Abschwächung des Economic-Surprise Index in den USA in den letzten Monaten.

Im Wochenverlauf verloren die Rohstoff- und Energiepreise weiterhin an Terrain. Der Reuters-Commodity-Preisindex gab um 1,9% nach, die Preise für Rohöl fielen um 2%. Auch die Preise für die Edelmetalle Gold und Silber notierten deutlich tiefer (-1,9% bei Gold bzw. -4% bei Silber).

Die jüngste Marktabschwächung erfasste in Europa nahezu sämtliche Sektoren. Erwartungsgemäß fiel der Rückgang bei den Branchenindizes für Rohstoff- und Energieaktien am stärksten aus. Auch in den USA schwächten sich diese Sektorenindizes deutlich ab. Bei den US-Technologiewerten kam es zusätzlich zu Gewinnmitnahmen bei den größten kapitalisierten Werten. Dies hatte zur Folge, dass der globale Technologie-Sektor im Wochenvergleich ein Minus von 3,5% erzielte. Mit einer Performance seit Jahresbeginn von +17,8% weist dieser Sektor dennoch weiterhin die höchste Zuwachsrate auf im ersten Halbjahr 2017 auf.

Der globale Economic-Surprise Index befindet sich nun im negativen Bereich. Die Länder/Regionen-Segmente, aus denen sich dieser Index zusammensetzt, tendieren auch mehr schwächer.



neuere Beiträge nächste Allgemeines News: S&P 500 – Aufwärtstrend aeltere Beiträge

News zu AllgemeinesMeldungen zu Allgemeines
Datum Meldung
25-06-2017Vida-Chef Hebenstreit gegen "leidige Liberalisierungsdiskussion"
23-06-2017S&P 500 – Aufwärtsdynamik schwächt ab
23-06-2017Erste Bank erwartet in der kommenden Woche Seitwärtsbewegung
23-06-2017VW-Skandal - Konzern tauscht in Österreich Autos in Einzelfällen aus
23-06-2017Porsche Holding war 2016 umsatzstärkstes Unternehmen in Österreich
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

Medien Berichte AllgemeinesMedia-Monitoring Allgemeines
Datum Meldung
25-06-2017Jefta folgt TTIP als neues Feindbild
25-06-2017Zentralbank der Notenbanken warnt vor Abschottungstendenzen
25-06-2017 AK fordert mehr Investitionen von großen Kapitalgesellschaften
25-06-2017 Was die Zwangsehe zwischen Banken und Fintechs bringt
24-06-2017 FMA-Vorstandsposten ausgeschrieben
[weitere Meldungen Allgemeines >>]

ForumAllgemeinesletzte Forenbeiträge Allgemeines
Warren Buffett
Dividenden 2014
04.06.2014 08:12 voestalpine
Warren Buffett
Dividenden 2014
28.05.2014 21:45 Telekom-HV beschließt 5 Cent
Warren Buffett
Dividenden 2014
27.05.2014 08:11 S Immo 20 Cent
BBio
Dividenden 2014
26.05.2014 08:30 RE: Lenzing
markus15
Blutbad - Crash - Bär 6
24.05.2014 13:10 gut analysiertRE: Deflationsangst - Schwachsinn?
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3058.09 -0.7%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Konjunktur-Eurozone verzeichnet im zweiten Quartal 2017 trotz leichter Abkühlung im Juni das stärkste Wachstum seit sechs Jahren
Konjunktur-Deutsche Wirtschaft auch im Juni auf Wachstumskurs
Strabag-Deripaska-Abschied aus Strabag könnte bevorstehen
Allgemeines-Vida-Chef Hebenstreit gegen "leidige Liberalisierungsdiskussion"
Allgemeines-S&P 500 – Aufwärtsdynamik schwächt ab
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: fällt unter 3.100 Punkte
Zumtobel-Die starke negative Reaktion des Aktienkurses ist nur schwer nachvollziehbar
Agrana-Starkes 1. Quartal und verbesserter Ausblick
Wienerberger-Halten-Empfehlung bestätigt bei neuem Kursziel von EUR 22,2
ATX (Wiener Börse Index) -Resumee dieser Woche
Allgemeines-Erste Bank erwartet in der kommenden Woche Seitwärtsbewegung
ATX (Wiener Börse Index) -In der nächsten Woche sieht Erste Bank den ATX am ehesten zwischen 3,060 und 3,100 Punkten
RHI-RHI: Barabfindungsangebot für Zusammenschluss mit Magnesita bemessen
Allgemeines-VW-Skandal - Konzern tauscht in Österreich Autos in Einzelfällen aus
   [weitere News >>]