Börse Kurs Änderung Agrana 100.6 +0.4%      
Hoch:
Tief:
102 +1.8% 
100.2  0% 
Börse Chart Agrana
Agrana

Agrana

Datum/Zeit: 21.10.2016 13:30
Quelle: APA

Gewinn-Messe - Agrana plant weiteres Frucht-Werk in China


Entscheidung 2017 - Marihart zufrieden mit Zuckerpreisen: Keine Anzeichen für Rückgang, weil Nachfrage weltweit wächst - Agrana will für 2016/17 gleichviel Dividende zahlen



Der Frucht-, Stärke- und Zuckerkonzern Agrana plant ein zweites Fruchtzubereitungswerk in China. Es soll bei Shanghai liegen, sagte Generaldirektor Johann Marihart am Freitag auf der Gewinn-Messe in Wien. Derzeit verfügt Agrana in China über ein Fruchtzubereitungswerk nahe Peking, das mehr als 20.000 Tonnen jährlich produziert.

Die Entscheidung zum zweiten China-Werk solle im Laufe des Jahres 2017 erfolgen, sagte Marihart zur APA. Aus einem Werk allein könne man den Bedarf in dem Land nicht mehr decken. Bei einer positiven Entscheidung werde die Produktion nahe Shanghai bereits 2018 starten können. Errichten wolle man das Werk modular, also Linie für Linie mit jeweils 6.000 bis 7.000 Tonnen Produkten, sodass bei drei Linien letztlich ebenfalls rund 20.000 Tonnen herauskämen, so Marihart.

Im Fruchtbereich, der bei der Agrana fast die Hälfte von Umsatz und Betriebsgewinn (EBIT) liefert, wachse man mengenmäßig weiter. In den USA beispielsweise liege man bei Fruchtzubereitungen für Molkereien bereits bei 50 Prozent Marktanteil.

Im Stärkebereich müsse man entsprechend dem Wachstum die Kapazitäten erhöhen - das geschehe momentan in Aschach, wo die tägliche Mais-Verarbeitung von 1.000 auf 1.500 Tonnen angehoben werde, wie Marihart erinnerte.

Mit der Zuckerpreisentwicklung ist Marihart zufrieden, sodass ihn auch das Ende der Zuckermarktordnung nicht stört - "darauf haben wir uns vorbereit". Die Weltmarktpreise seien derzeit über EU-Niveau, und es gebe auch Gründe dafür, dass nicht mit einem Rückgang zu rechnen sei, wie er zu verstehen gab. Denn die Weltproduktion liege um 8 Mio. Tonnen im Jahr unter dem Verbrauch. Und jedes Jahr wachse der globale Verbrauch an Zucker um 2 Mio. Tonnen, da die Menschheit wachse und pro Person jährlich im Schnitt 10 Kilogramm verbraucht würden. Auch die begrenzten Möglichkeiten Zuckerrohr anzubauen - selbst in Brasilien -, würden sich positiv auf die Weltmarktpreise auswirken. Regional profitiere die Agrana auch davon, dass es in den nahen Märkten Ungarn, Rumänien zu wenig Zucker gebe.

Für das Gesamtjahr hat Agrana kürzlich - nach dem bisherigen guten Verlauf - die Prognose nach oben gesetzt. Nun erwartet man für das Geschäftsjahr 2016/17 (per Ende Februar) ein "deutlich besseres" EBIT und nicht nur ein "leicht besseres". Die Dividende soll ebenso hoch ausfallen wie für 2015/16, so Marihart am Freitag auf der Kleinaktionärsmesse.

(Schluss) sp/kre

 ISIN  AT0000603709
 WEB   http://www.agrana.com



neuere Beiträge nächste Agrana News: Agrana kauft argentinischen Fruchtzubereitungshersteller Main aeltere Beiträge

News zu AgranaMeldungen zu Agrana
Datum Meldung
12-01-2018Q3 Zahlen unter Erwartungen, Ausblick aber bestätigt
12-01-2018Agrana - Berenberg-Analysten senken Kursziel von 140 auf 135 Euro
11-01-2018Agrana greift Rübenbauern mit Millionen unter die Arme
11-01-2018Agrana nach drei Quartalen durchwegs verbessert
11-01-2018Agrana nach drei Quartalen durchwegs verbessert
[weitere Meldungen Agrana >>]

Medien Berichte AgranaMedia-Monitoring Agrana
Datum Meldung
15-01-2018Agrana - eines ist bei allen gleich ... das Kursziel sinkt
11-01-2018Agrana - das 1. Halbjahr rettete das Neunmonats-Ergebnis
11-01-2018Trotz Gegenwind weiter auf Kurs Zielerreichung
10-01-2018Trotz möglicher Enttäuschung eine Option
13-12-2017Chlorgasaustritt in Agrana-Werk in Aschach forderte 40 Verletzte
[weitere Meldungen Agrana >>]



ATX (Wiener Börse Index) : 3643 +0.4%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
Allgemeines-S&P 500: DMI gibt kündigt das baldige Ende der starken Aufwärtsdynamik an
ATX (Wiener Börse Index) -ATX: neue Höchststände, kurzfristige Konsolidierung würde nicht überraschen
Allgemeines-Ausblick Globale Aktien: Seitwärtsbewegung der wichtigsten Leitindizes wahrscheinlich
Schoeller-Bleck.-Vorläufige 2017 Ergebnisse stark wie erwartet
Flughafen Wien-Passagierwachstum in 2017 besser als erwartet, Ausblick für 2018 optimistisch
RHI Magnesita-Positiver Ausblick dank steigender Stahlproduktion und Synergie Effekten
FACC-Starkes Umsatzwachstum, auch EBIT höher als erwartet
ATX (Wiener Börse Index) -Marktanalyse Österreich
ATX (Wiener Börse Index) -Aktien Österreich: Wochenrückblick
Allgemeines-Aktien Global: Wochenrückblick
Allgemeines-Niki-Bieterfrist endet - Anderer Käufer müsste IAG/Vueling auskaufen
Allgemeines-Etihad droht Milliardenklage von Air-Berlin-Gläubigern - Zeitung
Allgemeines-Niki-Bieterfrist endet - Lauda wird heute Angebot abgeben
Allgemeines-Niki-Bieterfrist endet - Am Montag wird sich Schicksal entscheiden
   [weitere News >>]