Börse Kurs Änderung bet-at-home 60 -1.3%      
Hoch:
Tief:
60.81  0% 
59.71  -1.8% 
Börse Chart bet-at-home
bet-at-home

bet-at-home

Datum/Zeit: 02.03.2015 11:10
Quelle: bet-at-home - Ad-Hoc

bet-at-home.com AG: Konzern Geschäftszahlen 2014 (1.1. bis 31.12.2014)



- Ergebnis vor Steuern um 12,0 Mio. EUR auf 27,5 Mio. EUR erhöht (GJ 2013: 15,4 Mio. EUR)
- Rohertrag konnte um 25,0 % auf 107,0 Mio. EUR gesteigert werden (GJ 2013: 85,6 Mio. EUR)
- Positive Folgeeffekte aus internationalen Werbekampagnen zur Fußball-WM in Brasilien
- Stabile Vermögensstruktur - Liquide Mittel und Wertpapiere bei 31,5 Mio. EUR

Düsseldorf, 02. März 2015. Auch im vierten Quartal 2014 gelang es dem börsennotierten Online-Sportwetten und Online-Gaming Anbieter seinen Erfolgsweg fortzusetzen und somit an die überdurchschnittliche Dynamik der Vorquartale anzuschließen.

Überproportionale Ergebnisentwicklung
Die positive Rohertragsentwicklung, die Effekte aus den in 2013 begonnenen und in 2014 fortgesetzten Effizienzsteigerungen im Marketing und geminderte sonstige betriebliche Aufwände zeigten im Berichtszeitraum deutlich positive Auswirkungen auf die Ergebnisentwicklung des bet-at-home.com AG Konzerns. So erhöhte sich das EBITDA im Geschäftsjahr 2014 auf 26,7 Mio. EUR und lag damit um 11,7 Mio. EUR über dem Vergleichswert des Vorjahres (GJ 2013: 15,0 Mio. EUR).

Auch das EBIT erhöhte sich aufgrund der positiven Entwicklungen in der Berichtsperiode um 11,5 Mio. EUR auf 25,8 Mio. EUR (GJ 2013: 14,3 Mio. EUR). Durch die Veranlagung des hohen Bestands an liquiden Mitteln sowie der Gewährung kurzfristiger Darlehen zu fremdüblichen Konditionen an den Mehrheitseigentümer der bet-at-home.com AG konnte im Geschäftsjahr 2014 ein Konzernfinanzergebnis von 1,7 Mio. EUR erzielt werden (GJ 2013: 1,1 Mio. EUR).

Im Geschäftsjahr 2014 beträgt demnach das Ergebnis vor Steuern (EBT) 27,5 Mio. EUR und liegt damit um 12,0 Mio. EUR über dem Vergleichswert des Vorjahres (GJ 2013: 15,4 Mio. EUR). Der größte Ergebnisbeitrag erfolgte dabei im vierten Quartal 2014, wonach zwischen Oktober und Dezember 2014 ein EGT von 9,5 Mio. EUR erwirtschaftet werden konnte (Q1 2014: 8,3 Mio. EUR, Q2 2014: 1,0 Mio. EUR, Q3 2014: 8,6 Mio. EUR).

Deutlicher Anstieg der Brutto-Wett- und Gamingerträge
Die Brutto-Wett- und Gamingerträge konnten im Geschäftsjahr 2014 auf 107,0 Mio. EUR gesteigert werden und liegen somit um 25,0 % über dem Wert der Vergleichsperiode 2013 (GJ 2013: 85,6 Mio. EUR). Einen wesentlichen Beitrag leisteten die international angelegten Werbekampagnen rund um die Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, wodurch die Marke bet-at-home.com in Form von TV-Spots, Plakaten und Onlinemedien in ganz Europa präsent war.

Als wichtigste Kennzahl im eGaming Markt stellt der Brutto-Wett- und Gamingertrag die Differenz zwischen Spieleinsätzen und Kundengewinnen dar.

Das Spielvolumen der bet-at-home.com AG betrug im Geschäftsjahr 2014 insgesamt 2.136,4 Mio. EUR (GJ 2013: 1.834,8 Mio. EUR) und lag damit um 16,4% über dem Vergleichswert des Vorjahres.

Die Wettgebühren und Glückspielabgaben im Geschäftsjahr 2014 sind mit 12,3 Mio. EUR einhergehend mit dem Anstieg der Brutto-Wett- und Gamingerträge über dem Niveau der Vorjahresperiode (GJ 2013: 11,0 Mio. EUR). Als Ergebnis daraus konnte auch der Netto-Gaming-Ertrag auf 94,7 Mio. EUR gesteigert werden (GJ 2013: 74,7 Mio. EUR).

Deutlicher Ausbau der Kundenbasis durch internationale Werbekampagnen zur WM 2014
Im Zuge der Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien war bet-at-home.com im Sommer 2014 durch international angelegte medienübergreifende Werbekampagnen in weiten Teilen Europas präsent. Insgesamt beläuft sich der Werbeaufwand im Geschäftsjahr 2014 auf 41,1 Mio. EUR und liegt damit um 19,8 % über dem Vergleichswert des Vorjahres (GJ 2013: 34,3 Mio. EUR). Der bet-at-home.com AG Konzern zählt zum Stichtag 31.12.2014 knapp 4,0 Millionen registrierte Kunden (31.12.2013: 3,6 Mio.).

Auch bei den sonstigen betrieblichen Aufwendungen ist die anhaltende Effizienzsteigerung klar ablesbar. Mit Ausgaben in Höhe von 13,1 Mio. EUR liegt der Betriebsaufwand im Geschäftsjahr 2014 trotz erhöhtem Spielvolumen deutlich unter dem Niveau des Vorjahres (GJ 2013: 14,2 Mio. EUR).

Stabile Vermögens- und Kapitalstruktur
Durch den neuerlichen starken Ergebnisbeitrag der laufenden Geschäftsperiode konnte das Konzerneigenkapital zum 31.12.2014 auf 67,5 Mio. EUR deutlich gesteigert werden (31.12.2013: 44,6 Mio. EUR), wodurch sich trotz der Dividendenausschüttung im 2. Quartal 2014 in der Berichtsperiode eine gesteigerte Konzerneigenkapitalquote von 71,4 % ergibt (31.12.2013: 64,5 %).

Darüber hinaus verfügt der bet-at-home.com AG Konzern zum 31.12.2014 über liquide Mittel und Wertpapiere des Umlaufvermögens in Höhe von 31,5 Mio. EUR (31.12.2013: 23,2 Mio. EUR). Weiters werden zum 31.12.2014 45,0 Mio. EUR kurzfristige Darlehen an den Hauptaktionär ausgewiesen. Diese Darlehen wurden zu fremdüblichen Konditionen gewährt und durch die Eigentümer des Mehrheitsaktionärs gesamtschuldnerisch besichert. Ausblick Der Vorstand rechnet aus derzeitiger Sicht und bei unverändertem regulatorischen Umfeld im Geschäftsjahr 2015 mit einem im Vergleich zum Geschäftsjahr 2014 leicht erhöhten Brutto-Wett- und Gamingertrag. Zum 1. Januar 2015 hat sich der umsatzsteuerliche Leistungsort innerhalb der Europäischen Union dahingehend geändert, dass nunmehr die Leistungserbringung im eGaming Bereich an jenem Ort er-folgt, an dem der Kunde seinen Sitz hat, anstatt wie bisher am Sitz des anbietenden Unternehmens. Für das Geschäftsjahr 2015 erwartet der Vorstand unter Berücksichtigung des vorstehend erläuterten Umsatzsteuerrisikos ein EBITDA zwischen 15 Mio. EUR und 20 Mio. EUR. Die Bandbreite wird dadurch begründet, dass es im Zusammenhang mit den drohenden Umsatzsteuerzahlungen in einigen Ländern der EU rechtliche Unklarheiten bezüglich der tatsächlichen Fälligkeit gibt.

nächste bet-at-home News: Ergebnis vor Steuern um 6,3 Mio. EUR auf 17,9 Mio. EUR erhöht aeltere Beiträge

News zu bet-at-homeMeldungen zu bet-at-home
Datum Meldung
02-03-2015Ergebnis vor Steuern um 12,0 Mio. EUR auf 27,5 Mio. EUR erhöht
10-11-2014Ergebnis vor Steuern um 6,3 Mio. EUR auf 17,9 Mio. EUR erhöht
30-10-2014bet-at-home.com erhält Lizenz für Sportwetten und Casino in Großbritannien
11-08-2014Weitere Ergebnissteigerung im 1. Halbjahr 2014 - positiver Ergebnisbeitrag in Q2
11-06-2014Weiterer Fokus auf Börse Frankfurt - Rückzug von der Wiener Börse
[weitere Meldungen bet-at-home >>]

Medien Berichte bet-at-homeMedia-Monitoring bet-at-home
Datum Meldung
03-07-2018Italien verbietet als erstes EU-Land Werbung für Glücksspiele
30-03-2018Online-Glücksspiel: EuGH bremst Finanzminister
14-03-2018bet-at-home.com bleibt bei 7,5 Euro an Dividende je Aktie
13-03-2018Glücksspielseiten im Internet sollen künftig geblockt werden
05-01-2018Online-Sportwetten: Anbieter fordern eigenes Gesetz
[weitere Meldungen bet-at-home >>]

Forumbet-at-homeletzte Forenbeiträge bet-at-home
Warren Buffett
bet-at-home - Kapitalerhöhung
06.11.2017 11:19 bet-at-home.com bleibt auf Wachstumskurs
cluenda
bet-at-home - Kapitalerhöhung
10.06.2017 13:59 RE: bet-at-home - Kapitalerhöhung
Warren Buffett
bet-at-home - Kapitalerhöhung
02.05.2017 12:34 bet-at-home.com startet erfolgreich ins neue Jahr
Warren Buffett
bet-at-home - Kapitalerhöhung
23.01.2017 19:55 bet-at-home hebt Gewinnprognose für 2016 an
weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge



ATX (Wiener Börse Index) : 3380.7 +0.2%  ATX Intraday Chart Börse Wien
          [Aktienkurse >>]

Börse NewsBÖRSE-NEWS
BUWOG-Grasser-Prozess - 50. Verhandlungstag im Zeichen des Schweigens
BUWOG-Grasser-Prozess- Grasser nahm Eurofighter- aber keine Buwog-Akten mit
BUWOG-Grasser-Prozess - Ex-Minister schweigt auch am Nachmittag
Allgemeines-Heißer Herbst mit Ruf nach Metaller-Lohnplus von 5 Prozent gestartet
OMV-OMV verwandelt Kunststoffmüll in Treibstoff
BUWOG-Grasser-Prozess - Ex-Minister gibt den großen Schweiger
Allgemeines-Metaller-KV - Arbeitnehmer fordern Prozent 5 mehr Lohn/Gehalt
Allgemeines-# Metaller-KV - Arbeitnehmer fordern 5 Prozent mehr Lohn/Gehalt
Allgemeines-Metaller-KV - Verzögerungen bei Forderungsübergabe
OMV-OMV - Tagesproduktion von 500.000 Barrel schon heuer
BUWOG-Grasser-Prozess - Grasser antwortet nur der Richterin
OMV-OMV wandelt Kunststoffmüll in Rohöl um
BUWOG-Grasser-Prozess - Grasser will Staatsanwälten nicht antworten
BAWAG-Vorstand Anas Aly Abuzaakouk kauft 12.750 Aktien
   [weitere News >>]