Moving Average Convergence/Divergence


Beschreibung

Dieser Indikator wurde von G. Appel entwickelt. Er soll sowohl überkaufte bzw. überverkaufte Situationen als auch Trendwechsel anzeigen. Neben dem Indikator selbst wird auch sein gleitender Durchschnitt (9 Tage) eingezeichnet ("Signallinie"). Als Phase bezeichnet man die Differenz zwischen dem Indikator und seiner Signallinie.

Berechnung

Die Berechnung des Momentums erfolgt nach folgender Formel:

MACD := GD exp 12(C) - GD exp 26(C)

C.....Schlusskurs
GD exp 12(C).....Exponentieller gleitender Durchschnitt (12 Tage) des Schlusskurses
GD exp 26(C).....Exponentieller gleitender Durchschnitt (26 Tage) des Schlusskurses

Anwendung
  • Ein Kaufsignal liegt vor wenn der Indikator seine Signallinie überschreitet, ein Verkaufssignal wenn er sie unterschreitet.
  • Wendepunkte in der Phase (Differenz von MACD und Signallinie) ermöglichen oft ein besseres Timing als das Überschreiten der Signallinie.
  • Divergenzen zwischen dem Trend des Indikators und der Aktie deuten auf einen Trendwechsel.
Signale auf aktien-portal.at:

Unter http://www.aktien-portal.at/showsignale finden sie Kauf- bzw. Verkaufsignale in Bezug auf den MACD für diverse Aktien:
  • Ein Kaufsignal wird angezeigt wenn die Phase die Null-Linie von unten kommend kreuzt. (d.h. der Indikator kreuzt seine Signallinie von unten nach oben)
  • Ein Verkaufsignal wird angezeigt wenn die Phase die Null-Linie von oben kommend kreuzt. (d.h. der Indikator kreuzt seine Signallinie von oben nach unten)
Beispiel

In den folgenden Abbildungen wird deutlich, daß die auf dem Kreuzen der Signallinie basierenden Signale etwas spät erfolgen. Beim ersten Signal ist dadurch keine sinnvolle Nutzung möglich. Die Wendepunkte der Phase erfolgen hingegen etwas früher.

Beispiel MACD

Beispiel MACD