Ease of Movement (EMV)


Beschreibung

Dieser Indikator wurde von Richard Arms entwickelt. Er kombiniert die Kursentwicklung mit dem Umsatz um die Leichtigkeit einer Kursentwicklung darzustellen (Ease of Movement = Leichtigkeit der Bewegung). Je größer die Kursbewegung und je kleiner der Umsatz, desto leichter ist die Kursbewegung.

Berechnung

Die Berechnung erfolgt nach folgenden Formeln. Als Ergebnis erhält man eine um Null schwankende Linie (= Oszillator).

Formel zur Berechnung des EMV

H.....Höchstkurs
T..... Tiefstkurs
U.....Umsatz

Anwendung
  • Ein hoher pos. Wert bedeutet große Leichtigkeit des Kursanstiegs, ein stark neg. Wert große Leichtigkeit des Kursrückgangs.
  • Ein Wert nahe Null bedeutet geringe Kursbewegung bei hohem Umsatz.
  • Der Indikator liefert beim Kreuzen der Nullinie ein Signal: Ein Kaufsignal beim Anstieg über Null, ein Verkaufssignal beim Fall unter Null.
Beispiel

Die folgenden Abbildungen zeigen die Zuordnung der Signale des EMV-Indikators zum dazugehörigen Chart. Deutlich wird die Häufigkeit und Zuverlässigkeit der Signale, auch während eines Trends. Dies erfordert ein häufiges Kaufen und Verkaufen, der Indikator ist daher bei sehr aktiven Händlern beliebt.

Beispiel EMV

Beispiel EMV