aktuelle Beiträge


Andritz 47,34 (-0,46%) Warren Buffett

Andritz - Angeschmolzene Flügel (die erste Gewinnwarnung seit dem IPO)


07:53

Andritz sichert Beachtung von Menschenrechts- und Umweltstandards zu

heute gepostet
Andritz sichert Beachtung von Menschenrechts- und Umweltstandards zu
Einigung in Verfahren anlässlich Kraftwerksprojekt in Laos erzielt - NGO fordern rasche Implementierung - Konsens zu OECD-Leitsätzen unter ¨gide der Schlichtungsplattform öNKP erzielt

Der steirische Anlagenbauer Andritz hat im Zusammenhang mit einem Kraftwerksprojekt in Laos die Respektierung internationaler Menschenrechts- und Umweltstandards zugesichert, deren mögliche Verletzung NGO kritisiert hatten. Das geht aus einem Bericht des im Wirtschaftsministerium angesiedelten "Nationalen Kontaktpunkt der OECD" von Mittwoch hervor, einer Vermittlungs- und Schlichtungsplattform.

Die in einem Mediationsverfahren durch den österreichischen Nationalen Kontaktpunkts (öNKP) erreichte Einigung sehe ein Bemühen für eine Verbesserung der Situation der lokalen Bevölkerung am Mekong vor - wo Andritz Hydro in Laos an einem Kraftwerksprojekt beteiligt ist. Das Unternehmen werde die entsprechenden Standards, wie sie insbesondere in den OECD-Leitsätzen für Multis niedergelegt seien, in allen künftigen Projekten respektieren. Zudem werde man verstärkt derartige Standards berücksichtigen, heißt es.

Andritz Hydro und die börsennotierte steirische Andritz-Gruppe hätten mit einer grundlegenden Überarbeitung ihres "Code of Conduct" begonnen, würdigten Finance & Trade Watch sowie der WWF Österreich am Mittwoch in einer Aussendung: Aus Sicht der Beschwerdeführer würden die Gespräche in die richtige Richtung weisen, allerdings müsse die Anpassung des Verhaltenskodex zeitnah und in hoher Qualität erfolgen, heißt es. Wasserkraftwerke hätten massive ökologische Auswirkungen - daher sei es unbedingt nötig, dass Andritz hier gute Richtlinien zur Sorgfaltsprüfung entwickle.

Das Beschwerdeverfahren gegen Andritz Hydro, in dem nun Konsens erzielt wurde, hatten Nichtregierungsorganisationen NGO unter Führung von Finance & Trade Watch Austria und EarthRights International betrieben. Hauptargument für die Beschwerde gegen den Turbinenbauer war laut Finance Trade Watch und WWF dessen tragende Rolle als Schlüsseltechnologie-Lieferant im Xayaburi-Staudamm-Projekt in Laos. Kritisiert worden war ein "gravierender ökologischer Eingriff am unteren Mekong mit Auswirkungen bis in das vietnamesische Mekongdelta sowie eklatante Menschenrechtsverletzungen im Rahmen der für den Staudammbau notwendigen Umsiedlung von lokalen Dorfgemeinschaften". Künftige Leitlinien müssten die Negativ-Erfahrungen vergangener Projekte wie dem Ilisu-Staudamm in der Türkei, dem brasilianischen Belo-Monte-Kraftwerk oder dem aktuellen Beschwerdefall Xayaburi berücksichtigen, erklärten die NGO.

Die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen sind laut öNPK der derzeit einzige multinational vereinbarte Kodex für verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln multinationaler Unternehmen für ihr Auslandsgeschäft. 36 OECD-Staaten und zwölf weitere Länder haben sich völkerrechtlich verpflichtet, Grundsätze und Maßstäbe für ein derartiges Handeln zu fördern und umzusetzen.

Beitrag dem Admin melden

Warren Buffett

Blutbad - Crash - Bär 7


07:30

ZEW-Konjunkturerwartungen erheblich verschlechtert 

heute gepostet
ZEW-Konjunkturerwartungen erheblich verschlechtert 

ie ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland fallen im Oktober 2018 auf einen Wert von minus 24,7 Punkten. Dies entspricht dem vorherigen Tiefpunkt vom Juli dieses Jahres. Ein schlechterer Wert wurde zuletzt im August 2012 gemessen. Auch der Rückgang um 14,1 Punkte gegenüber dem Vormonat ist bemerkenswert stark. Einen stärkeren Rückgang gab es zuletzt nach dem Brexit-Votum in Großbritannien im Juli 2016. Der langfristige Durchschnitt der Erwartungen liegt bei 22,8 Punkten und wird erheblich unterschritten. Die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland ging um 5,9 Punkte auf 70,1 Punkte zurück. 

„Die Erwartungen für die deutsche Wirtschaft werden vor allem durch den sich verschärfenden Handelskonflikt zwischen den USA und China belastet. Die sich daraus ergebenden negativen Einschätzungen hinsichtlich der deutschen Exporte beginnen sich inzwischen in der tatsächlichen Exportentwicklung widerzuspiegeln. Ein weiterer negativer Einfluss auf die Export- und Konjunkturerwartungen geht von der wahrscheinlicher werdenden Gefahr eines ‚harten Brexit‘ aus. Nicht zuletzt belastet auch die als instabiler wahrgenommene Situation der Regierungskoalition in Berlin die Konjunktur-einschätzungen”, kommentiert ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach, Ph.D. 

Die Erwartungen der Finanzmarktexperten/-innen an die Konjunkturentwicklung in der Eurozone sinken ebenfalls sehr deutlich und liegen im Oktober bei minus 19,4 Punkten, 12,2 Punkte unterhalb des Wertes vom September. Der Indikator für die aktuelle Konjunkturlage im Euroraum steigt leicht um 0,3 Punkte auf einen neuen Wert von 32,0 Punkten. 

Die Inflationserwartungen für das Eurogebiet steigen wieder an. Der entsprechende Indikator liegt im Oktober bei 33,2 Punkten. Dies ist ein Anstieg um 9,2 Punkte gegenüber September. Die Erwartungen an die kurzfristigen Zinsen im Eurogebiet gehen um 8,3 Punkte nach oben auf einen neuen Indikatorwert von 18,5 Punkten. 
Beitrag dem Admin melden

Hagen

Anno Dazumal


17.10. 21:45

RE: Der Feldzug von 1812

>Interessant wäre noch gewesen warum das österreichische
>Kontingent das offenbar so viel besser (geringe Verluste)
>bewerkstelligt hat.
>Ich hab zwar mal gewesen, Schwarzenberg hat es gut verstanden
>sich aus Kämpfen herauszuhalten, aber die sonstigen widrigen
>Umstände bleiben ja.


Es dürften zwei Faktoren gewesen sein:

Auf der einen Seite waren die Österreicher offenbar weniger als halbherzig bei der Sache. Sie waren nur gezwungenermaßen dabei, und kurz davor noch mit Rußland gegen Napoleon verbündet gewesen. Laut Wikipedia: Der russische Gesandte in Wien, Graf Stakelberg, berichtete nach Sankt Petersburg, dass der Einsatz des österreichischen Korps sich auf das Notwendige beschränken würde.

Und dann waren die Österreicher nicht in Moskau, sondern (im heutigen) Grenzgebiet zwischen Polen und Weißrußland, also viel näher an der Heimat und damit viel besser versorgt. Und die Kampfeinsätze klingen mir eher nach Scharmützeln als nach Schlachten.

Hier dürfte einiges dazu stehen: https://books.google.ro/books/about/Der_Feldzug_Der_Oesterreicher_Gegen_Russ.html?id=ZeMQ AwAAQBAJ&printsec=frontcover&source=kp_read_button&redir_esc=y#v=onepage&q&f=false
Beitrag dem Admin melden

Erste Group Bank 37,22 (+1,09%), Atrium European Real Estate
vormals Meinl European Land
3,76 (+0,80%) Warren Buffett

Osteuropa - Wachstum oder Krise? Teil V


17.10. 21:00

Polen: "Ab 2022 kein russisches Gas mehr"

Polen: "Ab 2022 kein russisches Gas mehr"

Polen unterzeichnete einen Vertrag über Flüssiggas-Lieferungen aus den USA. Der Preis soll deutlich unter dem von Russland liegen.

Den genauen Kaufpreis für das Flüssiggas (LNG) könne er nicht nennen, sagte Wozniak, "aber der Preis für das amerikanische Gas wird 20 Prozent unter dem des russischen liegen".

https://diepresse.com/home/wirtschaft/energie/5514838/Polen_Ab-2022-kein-russisches-Gas-m ehr
Beitrag dem Admin melden

Warren Buffett

Komische bzw. interessante Artikel - 5


17.10. 20:42

91 Prozent der Österreicher wissen nicht, was Anleihen sind

Und dann war da der türkische Handwerker der mit mir heute seine ETFs diskutiert hat!?

Das Finanzwissen der Österreicher lässt zu wünschen übrig. Dies zeigt die Sparstudie der Erste Bank, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Demnach wissen 91 Prozent der Österreicher nicht, was Anleihen sind. 70 Prozent ist der Begriff Fonds unklar. 62 Prozent der Befragten sind mit dem Wort Aktien überfordert. 48 Prozent haben mit dem Begriff Zinsen Probleme. 35 Prozent wissen nicht, was Inflation bedeutet.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/5514739/91-Prozent-der-Oesterreicher-wissen- nicht-was-Anleihen-sind

Beitrag dem Admin melden

Warren Buffett

Anno Dazumal


17.10. 20:37

RE: Der Feldzug von 1812

>Da sich auch die Soldaten ihre Tornister lieber mit
>geplünderten Gegenständen als mit Verpflegung füllten, trat
>bereits nach wenigen Tagen Nahrungsmangel ein, der bis zur
>Rückkehr über den Njemen nicht unter Kontrolle gebracht werden
>konnte.

>
>Die Gier ist ein Hund.

Interessant wäre noch gewesen warum das österreichische Kontingent das offenbar so viel besser (geringe Verluste) bewerkstelligt hat.
Ich hab zwar mal gewesen, Schwarzenberg hat es gut verstanden sich aus Kämpfen herauszuhalten, aber die sonstigen widrigen Umstände bleiben ja.
Beitrag dem Admin melden

RHI 45,42 (+1,07%) Warren Buffett

RHI - Vor der Fusion mit Magnesita


17.10. 19:48

RE: RHI Magnesita will bis zu 300 Millionen Euro in Russland investieren

>RHI Magnesita will bis zu 300 Millionen Euro in Russland
>investieren
>
>
>Der Feuerfesthersteller RHI Magnesita will bis zu 300
>Millionen Euro in Russland investieren, schreibt die "Presse"
>online unter Berufung auf die russische Zeitung "Kommersant".


Hier:

https://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5514601/RHI-Magnesita-will-bis-zu-300-Mil lionen-Euro-in-Russland-investieren
Beitrag dem Admin melden

RHI 45,42 (+1,07%) Warren Buffett

RHI - Vor der Fusion mit Magnesita


17.10. 19:45

RHI Magnesita will bis zu 300 Millionen Euro in Russland investieren

RHI Magnesita will bis zu 300 Millionen Euro in Russland investieren


Der Feuerfesthersteller RHI Magnesita will bis zu 300 Millionen Euro in Russland investieren, schreibt die "Presse" online unter Berufung auf die russische Zeitung "Kommersant". Es gehe um die Erschließung einer Magnesitlagerstätte und den Bau einer Fabrik. Quellen seien RHI-Großaktionär Martin Schlaff, der Gouverneur der Region Krasnojarsk, Alexandr Uss, und die Regionalverwaltung von Krasnojarsk.
Beitrag dem Admin melden

Hagen

Anno Dazumal


17.10. 18:39

RE: Der Feldzug von 1812

Da sich auch die Soldaten ihre Tornister lieber mit geplünderten Gegenständen als mit Verpflegung füllten, trat bereits nach wenigen Tagen Nahrungsmangel ein, der bis zur Rückkehr über den Njemen nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte.

Die Gier ist ein Hund.
Beitrag dem Admin melden

Porr Stamm 24,80 (+0,81%), PORR 70,00 (+0,72%) Warren Buffett

Porr auf festen Fundament oder im Sumpf versunken


17.10. 17:07

Porr sicherte sich weiteren Großauftrag in Polen

Porr sicherte sich weiteren Großauftrag in Polen
Baukonzern errichtet um 315 Mio. Euro einen 16 Kilometer langen Teilabschnitt der Schnellstraße S3 - Fertigstellung bis 2023 geplant

Der österreichische Baukonzern Porr hat in Polen erneut den Zuschlag für ein Großprojekt erhalten: Das Auftragsvolumen für den 16 Kilometer langen Abschnitt der Schnellstraße S3 zwischen Bokow und Kamienna Gora betrage 1,35 Mrd. Zloty (rund 315 Mio. Euro), teilte die Porr am Mittwoch mit. Erst im Sommer hatte sich der Konzern einen 116 Mio. Euro schweren Bahnauftrag in dem Land gesichert.
Das Schnellstraßenstück inklusive zweier Straßentunnel mit einer Länge von 2.300 bzw. 320 Metern, einer Brücke und zwölf Viadukten soll in 56 Monaten, also bis 2023, fertig sein.

"Mit diesem Auftrag hat die Porr S.A. bereits innerhalb von zwei Monaten das zweite große Infrastrukturprojekt in Polen gewonnen - damit befinden wir uns in unserem wichtigen Heimmarkt Polen weiterhin auf der Überholspur", so Konzernchef Karl-Heinz Strauss.
Beitrag dem Admin melden

neuere Beiträge weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge
0.36

gut analysierte Beiträge


Hagen
Anno Dazumal - RE: Der Feldzug von 1812
Alptraum
Die neue Schwarz-blaue Regierung - Threa... - RE: Kurz geht über Leichen
Agrana | Hagen
Agrana 3 - RE: Agrana lobbyiert weiter für Einführung von E10-Kraftstoffen
aktienpeter
Die neue Schwarz-blaue Regierung - Threa... - RE: Same old, same old
Hagen
Lenzing 2018 und danach - RE: Lenzing legt Lyocell-Ausbau in den USA vorerst auf Eis
Warren Buffett
OMV über 50 - RE: OMV wandelt Kunststoffmüll in Rohöl um
Hagen
OMV über 50 - RE: OMV im Dow Jones Sustainability Index 
Hagen
Das Phänomen Tesla und Elon Musk verdien... - RE: Tesla Model 3 Outsold All BMW Passenger Cars In US
ifoko
Komische bzw. interessante Artikel - 5 - RE: Parksheriff packt aus:
Hagen
Komische bzw. interessante Artikel - 5 - RE: Parksheriff packt aus:
theta
Hauptversammlungen - RE: Ex-Dividendentag, Nachweisstichtag, Zahltag
grazer
Die neue Schwarz-blaue Regierung - Threa... - RE: Kickl klagt Pilz - Pilz wetzt schon die Messer
DrEvil
Unsere schönsten Subventionen - RE: Opel-Werk in Wien
BM
Immofinanz vor Übernahme von S Immo - 10 - RE: Aktienrückkauf - Impact
crine
Immofinanz vor Übernahme von S Immo - 10 - RE: Aktienrückkauf - Impact
Warren Buffett
Immofinanz vor Übernahme von S Immo - 10 - RE: Aktienrückkauf - Impact
ifoko
Bayer- Riesenprobleme mit Monsanto - RE: Was Bayer sagt
Warren Buffett
Blutbad - Crash - Bär 7 - VIX
MJS
'Polytec #4 - Das Geschäftsjahr 2017 - RE: Autozulieferer Polytec: Kapitalismus mit starker sozialer Ader
blowup
Lenzing 2018 und danach - RE: Ausblick vorsichtig
0.02
witzige Beiträge
Hagen
Komische bzw. interessante Artikel - 5 - RE: Landeshauptmann-Sohn Luca Kaiser will EU-Kandidat werden
Warren Buffett
Komische bzw. interessante Artikel - 5 - Landeshauptmann-Sohn Luca Kaiser will EU-Kandidat werden
Warren Buffett
Die neue Schwarz-blaue Regierung - Threa... - Bobos on Tour
OMV | Claudia
OMV über 50 - RE: OMV wandelt Kunststoffmüll in Rohöl um
Warren Buffett
European Lithium - RE: Der böse S.
byronwien
Das Phänomen Tesla und Elon Musk verdien... - RE: Warum ihn Nerds lieben
blowup
Interessante Interviews - RE: Top-Investor Grossnigg: „Aus Schaden wird man klug“
byronwien
Die neue Schwarz-blaue Regierung - Threa... - RE: Kickl klagt Pilz
Peter35
Zukunft Österreich - billiges Geld, leis... - RE: Lebenswerteste Stadt der Welt: Wien entthronte Melbourne
Warren Buffett
Das Phänomen Tesla und Elon Musk verdien... - Tesla Does Some Going-Private Stuff
0.02
informative Beiträge
Hagen
Anno Dazumal - RE: Der Feldzug von 1812
Warren Buffett
Anno Dazumal - Der Feldzug von 1812
Warren Buffett
Interessante Interviews - Der Lebensmittel-Clan: Wer hinter der Marke Spitz steckt
Warren Buffett
Komische bzw. interessante Artikel - 5 - Bundesforste ernten Zapfen für nächste Baum-Generation
Warren Buffett
Die neue Schwarz-blaue Regierung - Threa... - Austria Tightens Grip on Industrial ‘Jewels’ as Buyers Circle
Warren Buffett
Anno Dazumal - Militärausgaben der Monarchie
ifoko
Steigende Kurse, Bulle, Long - es lebe d... - RE: Irritierend
Hagen
Europa - Politik & Wirtschaft 2 - Griechenland 2018
Lenzing | Fred30
Lenzing 2018 und danach - Wie weit noch ....?
chrish1
FRAGENTHREAD für Anfänger und Profis 3 - RE: Frage Nestle Dividendenbesteuerung
0.02