aktuelle Beiträge


Warren Buffett

Coronavirus - Reopening? II


09:45

Neuer Corona-Schnelltest von Bosch liefert zuverlässiges Ergebnis in 39 Minuten

heute gepostet
Neuer Corona-Schnelltest von Bosch liefert zuverlässiges Ergebnis in 39 Minuten
Weltweit schnellster PCR-basierter Point-of-Care-Test für SARS-CoV-2 (FOTO)
Waiblingen (ots) -

Schnelltest besonders geeignet für den dezentralen Einsatz in mobilen Testzentren
Sensitivität: 98 Prozent, Spezifität: 100 Prozent
Ab Anfang Oktober: Durch Pooling zeitgleiches Testen von fünf Personen mit einer Kartusche möglich
Bosch arbeitet an weiterer Reduzierung der Durchlaufzeit
Bosch hat einen neuen Schnelltest für sein Analysegerät Vivalytic zum Nachweis des SARS-CoV-2-Erregers entwickelt. Damit steht das Testergebnis in 39 Minuten zuverlässig fest - schneller ist weltweit aktuell kein anderer PCR-Test. Der neue Schnelltest ist unter anderem prädestiniert für den dezentralen Einsatz in mobilen Testzentren an Autobahn-Raststätten oder Flughäfen. Getestete Personen können unmittelbar am Ort der Probenentnahme ein zuverlässiges Ergebnis erhalten. Der CE-gekennzeichnete Test ist ab sofort in Europa erhältlich und hilft, Quarantäne-Zeiten zu vermeiden, Labore zu entlasten sowie das Reisen und Arbeiten wieder sicherer zu machen: "Ein Schlüssel gegen die Corona-Pandemie liegt in der raschen Erkennung von Infektionsherden. Deshalb war es uns wichtig, nach unserem ersten Corona-Test einen noch deutlich schnelleren zu ermöglichen", sagt Dr. Volkmar Denner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH.

Der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte PCR-Singleplex-Test hat eine Sensitivität von 98 Prozent und eine Spezifität von 100 Prozent. Er wurde gemeinsam von der Bosch-Tochter Bosch Healthcare Solutions und dem deutschen Biotechnologie-Unternehmen R-Biopharm entwickelt. "Wir haben mit Bosch eine sehr enge und langfristig ausgerichtete Partnerschaft. Mit der Vivalytic-Technologie ermöglichen wir es die hochsensitiven PCR-Tests von R-Biopharm signifikant zu beschleunigen und erstmalig direkt am Ort der Probenentnahme anzubieten", sagt Jochen Hirsch, Vorstand der R-Biopharm AG. PCR-Tests gelten als Goldstandard unter den Testverfahren.

Weltneuheit: gleichzeitig fünf Proben auswerten

Bereits Ende März hatte Bosch nach nur sechs Wochen Entwicklungszeit einen ersten Schnelltest für sein Vivalytic-Analysegerät herausgebracht. Dabei handelt es sich um einen Multiplex-Test, der Proben in zweieinhalb Stunden sowohl auf das SARS-CoV-2-Virus als auch zeitgleich auf neun weitere Atemwegserkrankungen untersucht. Der neue beschleunigte Test ist ausschließlich auf SARS-CoV-2 ausgerichtet. "Mit unseren unterschiedlichen Corona-Tests und den variablen Auswertungsstrategien ermöglichen wir mit einem Vivalytic-Gerät verschiedene Testszenarien - vom Screening bis hin zur Unterstützung der Differentialdiagnostik bei ähnlicher Symptomatik", sagt Marc Meier, Geschäftsführer der Bosch Healthcare Solutions GmbH. Und die Entwicklung geht bei Bosch unter Hochdruck weiter: Ab Anfang Oktober 2020 sollen durch Pooling fünf Proben zeitgleich in einer Test-Kartusche und in vergleichbarer Geschwindigkeit ausgewertet werden können - eine Weltneuheit. Damit steigert Bosch die Testkapazitäten auf mehr als 160 Proben pro Tag, die mit einem Vivalytic-Gerät vollautomatisiert verarbeitet werden können. Zudem soll die Durchlaufzeit des SARS-CoV-2-Tests bei positiven Proben mit Hilfe von optimierter Software in den nächsten Wochen weiter verkürzt werden.

Vivalytic-Analysegerät: Einfache Anwendung am Ort der Probenentnahme

Die Vorteile der Bosch-Schnelltests liegen nicht nur in der raschen Analysezeit, sondern auch in der einfachen Handhabung: Mittels Abstrichtupfer wird die Probe aus Nase oder Rachen entnommen und in die Test-Kartusche gegeben. Anschließend wird die Kartusche, die sämtliche für den Test erforderlichen Reagenzien enthält, für die automatisierte Analyse in das Vivalytic-Gerät eingeführt. Die Bedienung des Analysegeräts ist anwenderfreundlich und erfordert nur eine kurze Schulung des medizinischen Fachpersonals.

Bosch will bis Ende 2020 die Kapazität für eine Million Tests erreichen. Da die Nachfrage nach Analysegerät und Schnelltests anhaltend hoch ist, arbeitet das Unternehmen mit seinen Lieferanten intensiv daran, die Kapazität maximal auszubauen und die Lieferfähigkeit weiter zu erhöhen.
Beitrag dem Admin melden

Warren Buffett

Eine Million E-Autos bis 2020? Eine Illusion - Teil 2


09:38

RE: Elektroautos Mogelpackung?

heute gepostet

>Daß Europa der einzige Wirtschaftsraum wäre, der versucht,
>seine Emissionen zu reduzieren, ist ebenfalls nicht richtig.
>2019 haben die USA ihren CO2-Austoß gegenüber 2018 um 140
>Millionen Tonnen gesenkt, die EU um 160 Millionen Tonnen.


Mir scheint die USA aber zu einem großen Teil durch Marktkräfte indem unrentable Kohlenkraftwerke aus dem Markt gedrängt wurden, oder? Bei uns versuchen sie es mit Zentralplanung.
Beitrag dem Admin melden

Ottakringer St. 125,00 (0,00%) byronwien

Ottakringer-Brauerei - stärker als die Branche


09:36

RE: Ottakringer Brauerei: Ergebnis drehte im 1. Halbjahr ins Minus

heute gepostet
>>Hat es nicht geheißen die Leute saufen jetzt mehr?
>Scheint nicht die
>>Wahrheit, sondern nur die PR der Nachtgastronomie gewesen
>zu sein!
>
>Die Leute saufen zuhause mehr. Aber das wird durch das, was
>sie auswärts weniger saufen, offensichtlich überkompensiert.

In Summe also gut für die Gesellschaft.

Beitrag dem Admin melden

Ottakringer St. 125,00 (0,00%) Hagen

Ottakringer-Brauerei - stärker als die Branche


09:18

RE: Ottakringer Brauerei: Ergebnis drehte im 1. Halbjahr ins Minus

heute gepostet
>Hat es nicht geheißen die Leute saufen jetzt mehr? Scheint nicht die
>Wahrheit, sondern nur die PR der Nachtgastronomie gewesen zu sein!

Die Leute saufen zuhause mehr. Aber das wird durch das, was sie auswärts weniger saufen, offensichtlich überkompensiert.
Beitrag dem Admin melden

Hagen

Eine Million E-Autos bis 2020? Eine Illusion - Teil 2


09:15

RE: Elektroautos Mogelpackung?

heute gepostet
Sinn irrt hier mehrfach.


Vor allem der Plan, den Verbrauch von fossilen Energieträgern in Europa zu reduzieren, sei einer von „vielen naiven Denkansätzen”. Denn selbst wenn in Europa der Verbrauch von Öl und Gas reduziert werde, ändere das nichts am weltweiten Absatz. „Die Menge, die Europa nicht abnimmt, nehmen China und die USA”, sagte Sinn
...
„Europa kann gar keinen Beitrag leisten, das Öl bleibt nicht in der Erde”, setzte er fort. Chinesen und Amerikaner würden sich wegen gesunkener Spritpreise noch größere Autos leisten können.



Das ist nicht so. Die Ölproduzenten wie OPEC oder Rußland reagieren mit Förderkürzungen auf gesunkene Nachfrage. Vergessen sie wie Anfang des heurigen Jahres darauf, kracht der Ölpreis ins Bodenlose, ohne daß deswegen der Verbrauch nennenswert steigen würde.
Bei Kohle und Gas wird das nicht viel anders sein.

Daß Europa der einzige Wirtschaftsraum wäre, der versucht, seine Emissionen zu reduzieren, ist ebenfalls nicht richtig. 2019 haben die USA ihren CO2-Austoß gegenüber 2018 um 140 Millionen Tonnen gesenkt, die EU um 160 Millionen Tonnen.


Jetzt aber zum eigentlichen Thema, zum Elektroauto:

„Man müsste beim heutigen Energiemix 219.000 Kilometer fahren, bis beim Verbrauch ein Gleichstand mit einem Dieselauto hergestellt ist”, sagt Sinn. Dabei betrage die durchschnittliche Lebensdauer eines Autos nur 190.000 Kilometer.

Sinn bezieht sich mit seinen Zahlen auf eine von Joanneum Research durchgeführte Studie im Auftrag des ADAC:

https://www.adac.de/verkehr/tanken-kraftstoff-antrieb/alternative-antriebe/klimabilanz/

Diese Studie hat einen groben Fehler:

Für das Jahr 2019 wird der vom Umweltbundesamt veröffentlichte Wert von 580 g/kWh angesetzt, der im Bundesanzeiger am 30.10.2018 veröffentlicht wurde und für 2019 gültig ist.

Was immer dieser Satz bedeuten soll, ungefähr 580g CO2 hatte der deutsche Strommix (Inlandsverbrauch) das letzte Mal 2015. Für das Jahr 2019 wurden 427g geschätzt:

https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/bilanz-2019-co2-emissionen-pro-k ilowattstunde-strom


Für 2020 rechnet das Umweltbundesamt noch mit 401g, einem Wert, den die Studie im Jahr 2030 noch nicht erwartet.
Entsprechend daneben sind die Ergebnisse der Studie.

In anderen Ländern, wie Österreich oder Frankreich, ist der Strommix noch deutlich CO2-ärmer. Wenn man nicht gerade in Polen lädt, kann man wohl überall davon ausgehen, daß das Elektroauto deutlich weniger als 219000km braucht, um den Diesel zu überholen.


Nebenbei ist die Stromerzeugung im EU-Emissionshandel, der Dieselverkauf nicht. Die CO2-Emissionen aus dem Betrieb von Elektrofahrzeugen reduzieren somit die zulässigen CO2-Emissionen an anderer Stelle.
Beitrag dem Admin melden

Ottakringer St. 125,00 (0,00%) aktienpeter

Ottakringer-Brauerei - stärker als die Branche


09:10 witzig

RE: Ottakringer Brauerei: Ergebnis drehte im 1. Halbjahr ins Minus

heute gepostet
>>Ottakringer Brauerei: Ergebnis drehte im 1. Halbjahr ins
>>Minus
>>Gesamtverkauf reduzierte sich um 16,6 Prozent
>>
>
>Hat es nicht geheißen die Leute saufen jetzt mehr? Scheint
>nicht die Wahrheit, sondern nur die PR der Nachtgastronomie
>gewesen zu sein!
>

Wir saufen nur mehr virtuell, siehe weiter unten.
Beitrag dem Admin melden

Ottakringer St. 125,00 (0,00%) byronwien

Ottakringer-Brauerei - stärker als die Branche


09:06

RE: Ottakringer Brauerei: Ergebnis drehte im 1. Halbjahr ins Minus

heute gepostet
>Ottakringer Brauerei: Ergebnis drehte im 1. Halbjahr ins
>Minus
>Gesamtverkauf reduzierte sich um 16,6 Prozent
>

Hat es nicht geheißen die Leute saufen jetzt mehr? Scheint nicht die Wahrheit, sondern nur die PR der Nachtgastronomie gewesen zu sein!

Beitrag dem Admin melden

Warren Buffett

Bayer- Riesenprobleme mit Monsanto


08:05

Bayer meldet deutliche Fortschritte bei Glyphosat-Vergleichen in USA

heute gepostet
Bayer meldet deutliche Fortschritte bei Glyphosat-Vergleichen in USA

Bayer kommt bei der Bewältigung seiner Glyphosat-Rechtskonflikte in den USA nach eigenen Angaben voran. Der Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzern berichtete dem für Zehntausende Klagen zuständigen Bundesgericht in San Francisco bei einer Anhörung am Donnerstag (Ortszeit) von deutlichen Fortschritten bei den Verhandlungen um einen "ganzheitlichen Vergleich".

https://boerse-express.com/news/articles/roundup-bayer-meldet-deutliche-fortschritte-bei- glyphosat-vergleichen-in-usa-250390
Beitrag dem Admin melden

Warren Buffett

Automobilaktien - Teil 2


08:02

The World’s Car Industry Pins Its Hopes on China’s Recovery

heute gepostet
The World's Car Industry Pins Its Hopes on China's Recovery


Now — more than ever — China is the focus of the hopes of automakers around the globe. Sales of passenger cars in Asia's largest economy have increased for two months, while the other major markets have continued to shrink, with Europe slumping 18% in August. And China is set to be the first to bounce back to 2019 volume levels, albeit as late as 2022, according to researchers including S&P Global Ratings. All the while maintaining its hefty lead over Europe and the U.S.

The world's biggest car market since 2009, China can still grow for the foreseeable future because of its relatively low penetration and expanding middle class. Yet merely being there doesn't automatically spell success for global giants such as Volkswagen AG, Toyota Motor Corp. and Tesla Inc. — they need to contend with state-supported champions like SAIC Motor Corp., Zhejiang Geely Holding Group Co. and NIO Inc., all increasingly aggressive in defending their home turf while eyeing an expansion beyond it.

”China has not only recovered post-Covid, but it has put up year-over-year growth in recent months,” said Bill Russo, founder and CEO of advisory firm Automobility Ltd. in Shanghai. ”Foreign carmakers are very dependent on China for profitable growth.”


https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-09-24/the-world-s-car-industry-pins-its-hope s-on-china-s-recovery
Beitrag dem Admin melden

Warren Buffett

Klimawandel II


07:50

Total to Replace Refinery With Clean-Fuel, Plastic Plants

heute gepostet
Total to Replace Refinery With Clean-Fuel, Plastic Plants


Grandpuits facility near Paris will end oil processing in 2021
Cost of new plants to top 500 million euros, energy giant says


Total SE will halt oil refining in the Paris region and spend more than 500 million euros ($582 million) by 2024 replacing its facility with renewable-fuel and bioplastic plants.

The decision reflects rising demand for greener energy and products, as well as a commitment by Total to reduce its exposure to hydrocarbons and curb carbon emissions. The French energy giant, like its European peers Royal Dutch Shell Plc and BP Plc, has come under increasing pressure from governments, consumers and investors to step up measures to tackle climate change.


https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-09-24/total-to-replace-oil-refinery-with-cle an-fuel-and-plastic-plants
Beitrag dem Admin melden

weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge
0.23

gut analysierte Beiträge


Hagen
EUR/USD - RE: EUR/USD
schertling
Das Phänomen Tesla und Elon Musk verdien... - RE: Future Teslas will have batteries that double as structure, making them extra stiff while improving efficiency, safety and cost
Actimel
Coronavirus - Reopening? III - RE: Schweden
goldfisch
Coronavirus - Reopening? III - RE: Schwedens Chefepidemiolge Tegnell: „Verzicht auf Lockdown war richtig“
Hagen
Zensur im ORF? - RE: Risiko Mobilfunk
Mayr-Melnhof | Warren Buffett
Mayr-Melnhof - RE: Amazon Top-Kunde
Hagen
Zensur im ORF? - RE: Risiko Mobilfunk
schertling
Zensur im ORF? - RE: Risiko Mobilfunk
Hagen
Das Phänomen Tesla und Elon Musk verdien... - RE: Nikola founder Trevor Milton to voluntarily step down as executive chairman
Hagen
Zensur im ORF? - Risiko Mobilfunk
Warren Buffett
Zensur im ORF? - RE: Ad MFK und 5G
Hagen
Coronavirus - Reopening? III - RE: Coronavirus - Regierung kündigte weitere Verschärfungen an
Warren Buffett
Wien Wahl 2020 - RE: Alle Parteien plötzlich mit Grünen Themen?
blowup
Coronavirus - Reopening? III - RE: Das Corona-Virus kommt aus dem Labor
Vecernicek
Wien Wahl 2020 - RE: Wien Wahl 2020
caj
Das Phänomen Tesla und Elon Musk verdien... - RE: Tesla Touches $400 Billion After Latest Boost From Street
schertling
Das Phänomen Tesla und Elon Musk verdien... - RE: Tesla Touches $400 Billion After Latest Boost From Street
Hagen
Regierungsprogramm Kurz-Kogler 2020 - RE: Gewessler will verbindliche Quoten für Mehrwegverpackungen
ifoko
Euer Alter? - RE: Euer Alter?
Hagen
Coronavirus - Reopening? III - Dr. Christoph Wenisch im "Frühstück bei mir"
0.04
witzige Beiträge
Ottakringer St. | aktienpeter
Ottakringer-Brauerei - stärker als die B... - RE: Ottakringer Brauerei: Ergebnis drehte im 1. Halbjahr ins Minus
aktienpeter
voestalpine 2019/20 und danach in schwie... - RE: Metaller-KV - Löhne und Gehälter steigen im Schnitt um 1,45 Prozent
Vecernicek
Telekom Austria 2018 und danach - RE: HV live
ifoko
Coronavirus - Reopening? III - RE: Besuchsverbot in Schottland
ifoko
Coronavirus - Reopening? III - RE: Schweden
Vecernicek
Coronavirus - Reopening? III - Staat soll Tests für Fluggäste zahlen
Hagen
Klimawandel II - RE: 2/3 aller neuer Kraftwerkskapazität ist Solar oder Wind
ifoko
Coronavirus - Reopening? III - Strache: "Ich kann keine Pandemie erkennen"
caj
Online Casino mit Paysafe - RE: Online Casino mit Paysafe
Vecernicek
Erste Bank 2018 und danach - RE: Bosek wechselt zu Baltikum-Bank
0.01
informative Beiträge
Hagen
Eine Million E-Autos bis 2020? Eine Illu... - RE: Elektroautos Mogelpackung?
Vecernicek
Hauptversammlungen - RE: HV-Thema Nachhaltigkeit
Telekom Austria | Vecernicek
Telekom Austria 2018 und danach - RE: HV live
Warren Buffett
Analysen der Verschuldungssituation der ... - USA Richtung 200%
Actimel
Coronavirus - Reopening? III - RE: Schweden
Hagen
Klimawandel II - 2/3 aller neuer Kraftwerkskapazität ist Solar oder Wind
Hagen
Eine Million E-Autos bis 2020? Eine Illu... - Jeder dritte verkaufte Corsa ist ein Elektroauto
schertling
Zensur im ORF? - RE: Risiko Mobilfunk
Vecernicek
Wirecard - Bafin-Leute als Shortseller
Warren Buffett
Anno Dazumal - RE: Anno Dazumal
0.01