aktuelle Beiträge


Warren Buffett

Wahlkampf 2019 Endphase


20.09. 23:04

STANDARD-Umfrage sieht ÖVP klar vor SPÖ und FPÖ

STANDARD-Umfrage sieht ÖVP klar vor SPÖ und FPÖ

Die ÖVP kann mit 35 Prozent rechnen, die SPÖ mit 23 - während FPÖ und Neos mit 20 beziehungsweise acht Prozent leicht abbauen. Den Grünen winken elf Prozent

https://www.derstandard.at/story/2000108889424/umfrage-sieht-oevp-klar-vor-spoe-und-spoe- vor-fpoe
Beitrag dem Admin melden

ATX 3.068,04 (-0,03%) Warren Buffett

Analysen der Verschuldungssituation der Staaten XI


20.09. 22:22

Spain Upgraded to A by S&P, Outlook Stable

Spain Upgraded to A by S&P, Outlook Stable

(Bloomberg) -- Spain's long-term foreign currency debt rating was upgraded by S&P to A from A-.
Beitrag dem Admin melden

OMV 49,83 (+1,86%) Warren Buffett

OMV über 50


20.09. 21:43

OMV-Chef Seele: „Gaslieferungen nach Europa werden steigen“

OMV-Chef Seele: „Gaslieferungen nach Europa werden steigen”

Seit 60 Jahren ist Baumgarten ein wichtiges Zentrum für die Gasversorgung von Teilen der EU.

...

Generell scheint in Russland die Bedeutsamkeit der Gasstation Baumgarten höher eingeschätzt zu werden als hierzulande. Vor einigen Jahren gab es Anfragen, ob auch Direktflüge von Moskau nach Baumgarten möglich sind. Da die Gasstation für die Energieversorgung der EU wichtig sei, werde es ja wohl auch einen eigenen Flughafen geben.

https://kurier.at/wirtschaft/omv-chef-seele-gaslieferungen-nach-europa-werden-steigen/400 611746
Beitrag dem Admin melden

Warren Buffett

Wahlkampf 2019 Endphase


20.09. 20:45

Mehr als eine halbe Milliarde Euro für den Ökostrom-Ausbau

Mehr als eine halbe Milliarde Euro für den Ökostrom-Ausbau

Die fünf Parlamentsparteien haben sich am Freitag auf ein umfangreiches Paket zur Förderung von Ökostrom geeinigt und dies in einer seltenen gemeinsamen Mitteilung veröffentlicht. Während in der Politik Freude herrscht, sieht die Branche darin eine Zwischenlösung und drängt auf das ausständige Erneuerbaren-Gesetz. Die IG-Windkraft sieht künftige Windkraftprojekte bedroht.

Das heute politisch vereinbarte "Erneuerbaren-Paket", das kommende Woche im Nationalrat beschlossen werden soll, sieht in den nächsten Jahren 540 Mio. Euro an Beihilfen für Wind- und Solarstrom und Holzkraftwerke vor. 2020 bis 2022 sollen je 36 Mio. Euro in den Ausbau von Photovoltaik und Speichern fließen, in Summe über 100 Mio. Euro. Die Warteschlangen für Förderungen bei Windkraft sollen abgebaut, alle bereits genehmigten Projekte bis 2020 gebaut werden. Dazu soll aber vorzeitig auf die Förderzusagen von 2021 zugegriffen werden, was Kritik der IG Windkraft hervorruft. Für Biomassekraftwerke wird es Nachfolgetarife für auslaufende Anlagen geben - 130 Anlagen, deren Weiterbetrieb wegen auslaufender Förderungen gefährdet war, sollen damit abgesichert sein. Auch bei Kleinwasserkraftwerken könne die Warteschlange "durch Umstellung der Kontingentberechnung" abgebaut werden. Für mittelgroße Wasserkraftwerke sollen die Mittel um 30 Mio. auf 80 Mio. Euro aufgestockt werden.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5693039/Mehr-als-eine-halbe-Milliarde-Eur o-fuer-den-OekostromAusbau
Beitrag dem Admin melden

Warren Buffett

Wiener Frequentis will an die Börse - In Frankfurt und Wien


20.09. 20:40

Frequentis zahlt Dividende

Der Börseneuling Frequentis beteiligt die Aktionäre bereits für das Vorjahr am Erfolg. Die außerordentliche Hauptversammlung beschloss am Freitag eine Dividende von zehn Cent je Aktie.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/5693430/Frequentis-zahlt-Dividende
Beitrag dem Admin melden

Warren Buffett

Klimawandel - Fiktion oder Realität?


20.09. 19:32

"Lasagne-Effekt": Ist Strom günstiger, wird vorgekocht

"Lasagne-Effekt": Ist Strom günstiger, wird vorgekocht

Konsumenten verschieben bei Preissignalen ihren Verbrauch - Kunden wollen keinesfalls Mehrkosten, idealerweise Einsparungen - Ergebnisse des vom AIT koordinierten Leafs-Projekts

Ein Teil der Stromkunden ist bereit, bei preislichen Anreizen den Verbrauch in andere Zeiten zu verschieben. Bei einem Projekt, an dem über 13.000 Kunden aktiv teilnahmen, wurden bei einem Sonnenbonus im Schnitt fünf Prozent des Bedarfs verlegt, berichtete Tara Esterl, Scientist am AIT Austrian Institute of Technology, bei der "energy2050"-Tagung des Verbund in Fuschl (Salzburg).

Sie sprach von einem "Lasagne-Effekt", wenn in Zeiten vorgekocht wurde, als Strom günstiger war. Preisanreize könnten durchaus zu einer dauerhaften Verbrauchsverschiebung führen, man habe aber in bestimmten Projekten auch Ermüdungseffekte festgestellt. Beim gegenständlichen Leafs-Projekt unter Leitung des AIT machten mehr als 13.000 Verbraucher mit, indem sie Mails beantworteten, die an über 150.000 Empfänger gegangen waren.

Mehr als 80 Prozent der Teilnehmer sagten, dass ihnen Klima und Umweltthemen "wichtig" oder "sehr wichtig" sind, vier Prozent verfügten bereits über ein E-Auto, so die Forscherin am Donnerstag. Gab es für die Teilnehmer keine bestimmten attraktiven Tarife, fühlten sie sich benachteiligt: "Der Kunde will das Gefühl der Kontrolle haben."

Auf gar keinen Fall wollten die Kunden Mehrkosten, idealerweise Einsparungen. Flexibilität automatisieren lasse sich am ehesten bei E-Autos, Batterien, Wärmepumpen und Boilern. Energielieferanten, die die Flexibilität vermarkten - "und hoffentlich damit Geld verdienen" -, könnten potenziell 20 bis 40 Euro Erlös jährlich pro kW Leistung erzielen.
Beitrag dem Admin melden

Post 31,45 (-3,23%) Warren Buffett

Post: Wertpapierverkäufe erhöhten 2017 den Gewinn


20.09. 17:04

Österreichische Post übernimmt adverserve komplett

Österreichische Post übernimmt adverserve komplett

Anbieter für Digital Marketing soll "als Know-how-Träger maßgeblich dazu beitragen, die Stellung der Post als progressives und kundenorientiertes Werbeunternehmen weiter zu stärken"

Die Österreichische Post übernimmt den Digital-Marketing-Anbieter adverserve Holding GmbH stufenweise komplett. Aktuell ist die teilstaatliche, börsennotierte Post AG mit 49 Prozent beteiligt, bis 2021 sollen es 100 Prozent sein. Der Kaufpreis wurde nicht genannt.
Die 2001 gegründete adverserve mit ihren rund 55 Mitarbeitern soll laut Post "den digitalen Transformationsprozess in der Werbeindustrie gestalten", anvisiert wird Österreich, Deutschland und die Schweiz. Georg Mündl, Leiter des Geschäftsfeldes Mail Solutions der Österreichischen Post, setzt dabei auf Synergieeffekte.

"Es erschließen sich neue Möglichkeiten und Zugänge, von denen auch adverserve profitieren wird. adverserve wird als Know-how-Träger maßgeblich dazu beitragen, die Stellung der Post als progressives und kundenorientiertes Werbeunternehmen weiter zu stärken", so Mündl.

Die Post und adverserve haben bereits in der Vergangenheit eng zusammengearbeitet, unter anderem wurde die digitale Prospektplattform Aktionsfinder vermarktet und die Online-Sonderwerbeform Kuvert digital entwickelt.
Beitrag dem Admin melden

Post 31,45 (-3,23%) Warren Buffett

Post: Wertpapierverkäufe erhöhten 2017 den Gewinn


20.09. 15:58

DHL Österreich erhöht Preise um mindestens 4,9 Prozent

DHL Österreich erhöht Preise um mindestens 4,9 Prozent

Zusteller der DHL-Pakete - außer Express und internationale Pakete - ist die Österreichische Post AG

Der Paketzusteller DHL Express erhöht in Österreich mit 1. Jänner 2020 die Preise um mindestens 4,9 Prozent, teilte die Tochter der Deutschen Telekom am Freitag in einer Aussendung mit. Betroffen ist der nationale wie der internationale Versand. Österreich-Chef Ralf Schweighöfer begründet den Preisanstieg unter anderem mit hohen Investitionen ins internationale Logistiknetzwerk.

DHL habe umfassend in neue Flugzeuge und in die Entwicklung seines globalen Hub- und Gateway-Netzwerks investiert, wodurch ein "wesentlicher Beitrag zur Reduktion des ökologischen Fußabdrucks geleistet wurde".

Einen Großteil der Zustellung der DHL erledigt hierzulande die teilstaatliche Österreichische Post. Der Deal ging bereits im Frühjahr 2019 über die Bühne, kurz darauf wurde eine Kooperation mit DHL in der Slowakei und Tschechien bekannt gegeben. In der Slowakei werden zukünftig DHL-Pakete von InTime s.r.o. - seit 2002 eine hundertprozentige Tochter der Post - zugestellt. In Tschechien übernimmt PPL CZ s.r.o., ein Unternehmen der DHL Group, die Zustellung von Paketen der Österreichischen Post.
Beitrag dem Admin melden

Valneva ST ehemals Intercell 2,97 (-1,33%) Warren Buffett

Valneva-auf zu neuen Ufern!


20.09. 14:05

Valneva verlässt Wiener Börse nach 20. Dezember

Impfstoffhersteller Valneva verlässt Wiener Börse nach 20. Dezember

Der Wiener Börse kommt wieder ein Unternehmen abhanden. Der Impfstoffhersteller Valneva verlässt das Parkett, die Stamm- und Vorzugsaktien werden nach dem 20. Dezember 2019 nicht mehr in Wien gehandelt, gab das Unternehmen am Freitag bekannt. Sie bleiben aber an der Euronext Paris handelbar. Die Aktien werden automatisch übertragen.
Beitrag dem Admin melden

weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge
0.34

gut analysierte Beiträge


he23
Wahlkampf 2019 - RE: Thomas Muster wirbt in Video für Sebastian Kurz
Warren Buffett
Donald hat getwittert - RE: Donald über EZB empört
DrEvil
Wahlkampf 2019 - RE: Der türkise Prasser
Alptraum
Wahlkampf 2019 - RE: Der türkise Prasser
Hagen
Wahlkampf 2019 - RE: EU Hahn steigt auf
Hagen
Raucherlokal: Schwangere gekündigt - RE: Kausa Stenzel im Nationalrat
voestalpine | Warren Buffett
voestalpine 2016 - Der beste Stahlkonzer... - RE: Rückzahlung Hybridanleihe 2013
Hagen
Wahlkampf 2019 - RE: Rendi eine Millionärin?
Hagen
Wahlkampf 2019 - RE: ÖVP will 3000 Euro steuerfreien Mitarbeiterbonus
Warren Buffett
Wahlkampf 2019 - RE: ÖVP steht beim Heeresbudget auf der Bremse
blowup
Wahlkampf 2019 - RE: Kosten für Personenschutz explodieren
byronwien
Wahlkampf 2019 - RE: Hörbiger lehnt Treffen mit Rendi ab
byronwien
Komische bzw. interessante Artikel - 6 - Firmenpensionen und der Ruf nach dem Staat
scheibenkleist
voestalpine 2016 - Der beste Stahlkonzer... - RE: Weitere Käufe
blowup
Wahlkampf 2019 - RE: ÖSTERREICH-Umfrage: Verluste für die drei größeren Parteien ÖVP, SPÖ und FPÖ, Gewinne für Grüne und Neos
Alptraum
Zukunft Österreich - Konjunkturherbst vo... - RE: Sozialismus explained
Warren Buffett
Wahlkampf 2019 - RE: Razzia bei Strache&Co
scheibenkleist
voestalpine 2016 - Der beste Stahlkonzer... - RE: Vorstand Franz Rotter kauft 3.000 Aktien
Hagen
Automobilaktien - Teil 2 - RE: Carsharing nur in wenigen Städten lukrativ
Hagen
Wahlkampf 2019 - RE: Rendi im Club 55
0.03
witzige Beiträge
byronwien
Wahlkampf 2019 Endphase - FPö mit peinlichem Video
firststax
Wahlkampf 2019 - RE: Wahlkampf 2019
firststax
EU - Was tut sich so in Brüssel - RE: Die große Umverteilung von unten nach oben
ifoko
EU - Was tut sich so in Brüssel - Die große Umverteilung von unten nach oben
byronwien
Wahlkampf 2019 - RE: Wien auf Platz 1 im Startup Ranking
Warren Buffett
Wahlkampf 2019 - ÖVP ist pleite!
Warren Buffett
Wahlkampf 2019 - RE: Wien macht aus Schwarz Grün
Warren Buffett
Wahlkampf 2019 - RE: Wahlkampf 2019
DRC
Eine Million E-Autos bis 2020? Eine Illu... - RE: hohe Ladeverluste beim schnellen Laden
byronwien
Wahlkampf 2019 - RE: Hofer und Kurz bei der Paartherapie
0.03
informative Beiträge
Warren Buffett
Klimawandel - Fiktion oder Realität? - "Lasagne-Effekt": Ist Strom günstiger, wird vorgekocht
Hagen
Komische bzw. interessante Artikel - 6 - RE: Die Herren vom „Österreichischen Journalisten Club“ und ihr Geschäftsmodell „Claus-Gatterer-Preis“
byronwien
Wahlkampf 2019 Endphase - Mohammed nicht mehr unter Top 10
byronwien
Wahlkampf 2019 - Grüne Wien: Korruptionsermittlungen
Hagen
Donald hat getwittert - Trump twittert Foto: Amateure identifizieren Späh-Satelliten
CA Immobilien | firststax
CA Immobilien - Vor der Fusion mit Immof... - RE: RCB bestätigt
byronwien
Wahlkampf 2019 - RE: Falter: Neue Story trotz Klage
Warren Buffett
Komische bzw. interessante Artikel - 6 - Watch the Difference 20 Years Has Made to Car Crash Safety
Marktteilnehmer
RE: Rendi eine Millionärin?
Warren Buffett
Wahlkampf 2019 - RE: ÖVP steht beim Heeresbudget auf der Bremse
0.03