aktuelle Beiträge


Erste Group Bank 38,00 (+0,42%) Vecernicek

Erste Bank 2018 und danach


23.05. 22:02

RE: turbulente HV steht morgen bevor

Jo :D

Weil der Stockhandl is scho altersmilde,
der Staller no ned :D
Beitrag dem Admin melden

Erste Group Bank 38,00 (+0,42%) Warren Buffett

Erste Bank 2018 und danach


23.05. 22:01 witzig

RE: turbulente HV steht morgen bevor

>Hab was läuten gehört,
>dass der St. auf den HVs von ERSTE und VIG
>den Billigverkauf der S-Immo-Pakete massiv beanstanden wird
>:o


St = Staller ?
Beitrag dem Admin melden

Erste Group Bank 38,00 (+0,42%) Vecernicek

Erste Bank 2018 und danach


23.05. 21:59

turbulente HV steht morgen bevor

Hab was läuten gehört,
dass der St. auf den HVs von ERSTE und VIG
den Billigverkauf der S-Immo-Pakete massiv beanstanden wird :o
Beitrag dem Admin melden

ATX 3.481,84 (-0,93%) Warren Buffett

Analysen der Verschuldungssituation der Staaten XI


23.05. 19:55

Ausverkauf bei Italien-Bonds aus Angst vor Ansteckung

Ausverkauf bei Italien-Bonds aus Angst vor Ansteckung

Aus Angst vor einem harten Konfrontationskurs der künftigen italienischen Regierung gegen die EU haben die Anleger auch am Mittwoch Staatsanleihen des Landes aus ihren Depots geworfen. Entsprechend zogen die Renditen der zehnjährigen Staatspapiere und damit die Refinanzierungskosten des hoch verschuldeten Landes auf ein 14-Monats-Hoch von 2,45 Prozent an, nachdem es am Dienstagabend noch 2,33 Prozent waren. Die EU-Kommission warnte vor Ansteckungsgefahren in der Euro-Zone. Auch viele Investoren sehen dieses Risiko, weshalb in den vergangenen Tagen die Renditen der spanischen und portugiesischen Staatsanleihen leicht anzogen. "Italien ist die Achillesferse der Euro-Zone", fasste Analyst Eugen Keller vom Bankhaus Metzler die Stimmung zusammen.

Die Renditen der spanischen und portugiesischen Staatsanleihen lagen mit 1,4 beziehungsweise rund zwei Prozent deutlich unter der ihrer italienischen Pendants. Anfang Mai waren sie mit 1,3 beziehungsweise 1,68 Prozent aber noch erheblich niedriger.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/5434250/Ausverkauf-bei-ItalienBonds-aus-Angs t-vor-Ansteckung
Beitrag dem Admin melden

KTM 116,00 (+0,83%) Hagen

KTM Power Sports im Aufwaertstrend


23.05. 19:51 gut analysiertgut analysiert

RE: KTM legt Aktien zusammen

Die Herabsetzung des Grundkapitals um 202,5 Millionen müßte mE zu einer Erhöhung der Kapitalrücklagen im selben Ausmaß führen. Diese kann man später eventuell (KEST-frei) ausschütten, wenn man das will.

Beitrag dem Admin melden

CA Immobilien 29,34 (+0,89%) Warren Buffett

CA Immobilien - Vor der Fusion mit Immofinanz


23.05. 19:41

CA Immo verdiente im ersten Quartal mehr als vom Markt erwartet

CA Immo verdiente im ersten Quartal mehr als vom Markt erwartet
EBITDA um 41 Prozent über Vorjahr, Periodengewinn fast ein Viertel höher

Der börsennotierte Immobilienkonzern CA Immo hat das erste Vierteljahr 2018 mit Gewinnzuwächsen abgeschlossen, die deutlich über den Analystenerwartungen lagen. Der Konzern sprach von einem operativ starken ersten Quartal. Der profitable Wachstumskurs setze sich fort.
Für das Gesamtjahr 2018 und auch für 2019 wurde eine wesentliche Prognose bestätigt: Bei der Schlüsselzahl FFO 1 (operatives Ergebnis aus dem Vermietungsgeschäft ohne Verkäufe und vor Steuern) sind heuer mehr als 115 bzw. im kommenden Jahr über 125 Mio. Euro angepeilt, wie das Unternehmen am Mittwochabend mitteilte..

Im ersten Quartal 2018 lag das nachhaltige Ergebnis FFO 1 bei 27,7 Mio. Euro, eine Steigerung um 17,8 Prozent. Nach Konzernangaben untermauert dies die robuste und von Bewertungsergebnissen unabhängige starke operative Entwicklung. Die sei auch Grundlage für die nachhaltige Dividendenpolitik.

Die Mieterlöse legten in den ersten drei Monaten um 5,5 Prozent auf 46,2 Mio. Euro zu. Hier schlug vor allem der im 3. Quartal 2017 abgeschlossene Ankauf eines voll vermieteten Bürogebäudes in Polen ("Warsaw Spire Building B") zu Buche. Das Nettomietergebnis stieg im Quartalsvergleich um 11,7 Prozent auf 42,7 Mio. Euro. Stark gestiegen ist den Angaben zufolge das Verkaufsergebnis (inklusive Ergebnis aus Immobilienhandel und Bauleistungen) in Höhe von 8,1 Mio. Euro (2017: -0,8 Mio. Euro).

Demnach wuchs das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) signifikant um 40,6 Prozent auf 40,8 Mio. Euro, berichtete die CA Immo am Abend.

Das Quartals-Ergebnis vor Steuern (EBT) lag bei 38,6 Mio. Euro und damit um 26,5 Prozent über dem Vorjahreswert. Das Periodenergebnis kam Ende des ersten Quartals mit 28,8 Mio. Euro um 24,5 Prozent über dem Vorjahreswert. Das Ergebnis je Aktie belief sich zum Bilanzstichtag auf 31 Cent (2017: 25 Cent je Aktie).

Das Neubewertungsergebnis wurde aktuell mit -0,6 Mio. Euro (2017: 9,4 Mio. Euro) beziffert. Das Ergebnis aus Gemeinschaftsunternehmen in Höhe von 17 Mio. Euro (Erstquartal 2017: 5,2 Mio. Euro) resultierte u.a. aus einem positiven Ergebniseffekt des Verkauf sdes Tower 185 in Frankfurt, dessen Closing im ersten Quartal 2018 über die Bühne hing. Das Ergebnis aus der Geschäftstätigkeit (EBIT) lag mit 56,6 Mio. Euro um fast ein Drittel (32,3 Prozent) über dem Vorjahreswert.

Das Immobilienvermögen belief sich Ende März auf 3,8 Mrd. Euro. 85 Prozent sind Bestandsimmobilien, 14 Prozent sind in Entwicklung. Das Bestandsportfolio im Wert von 3,2 Mrd. Euro liegt in Osteuropa (49 Prozent), Deutschland (36 Prozent) und Österreich (15 Prozent). Das Portfolio rentiert nach Unternehmensangaben mit 6,1 Prozent. Die Vermietungsquote wurde per Ende März mit 94,4 Prozent angegeben.

Im März 2018 wurde ein für KPMG gebautes Gebäude in der Berliner Europacity (Projektvolumen 57 Mio. Euro) an den Mieter übergeben. In der zweiten Jahreshälfte werden die Projekte ViE in Wien und Orhideea Towers in Bukarest fertig und ebenso wie das Berliner KPMG-Haus in den eigenen Bestand übernommen. In Prag plant CA Immo die Errichtung eines Bürogebäudes (Projektvolumen rund 54 Mio. Euro).
Beitrag dem Admin melden

KTM 116,00 (+0,83%) Alptraum

KTM Power Sports im Aufwaertstrend


23.05. 19:01

RE: KTM legt Aktien zusammen

>Wer kann mir erklären was das mit der Dividendenfähigkeit zu tun hat??
>
>KTM legt Aktien zusammen Im Verhältnis 10:1 - Zur Stärkung der Dividendenfähigkeit
>
>Die börsennotierte KTM Industries AG will ihre Aktien im
>Verhältnis 10:1 zusammenlegen und hat dies heute, Dienstag, im
>Firmenbuch eingetragen. Die Zahl der ausstehenden Aktien soll
>dadurch von etwa 225 Millionen Stück auf 22,5 Millionen Stück
>sinken. "Die Kapitalherabsetzung und Aktienzusammenlegung hat
>keinerlei Auswirkungen auf das Vermögen der Aktionäre", teilte
>das Unternehmen mit.
>"Die Eigenkapitalstruktur und der Wert der KTM Industries AG
>insgesamt werden dadurch nicht verändert." Die Herabsetzung
>des Grundkapitals von rund 225 Mio. auf 22,5 Mio. Euro sei bei
>der Hauptversammlung Ende April vorgeschlagen worden.
>
>Ziel sei es, "die Dividendenfähigkeit der KTM Industries AG
>abzusichern und zu stärken". Die konvertierten Inhaberpapiere
>sollen ab 25. Mai an der Börse gehandelt werden.

Vielleicht haben Sie eine Dividendenausschüttung in einer Marginalität vor, die erst durch den Reverse Split darstellbar wird :)

Nein, die Begründung ist auffallend sonderbar, ein Reverse Split weit über der Junkgrenze ist an sich nur geeignet, die Aktie weniger gut handelbar zu machen. Vielleicht ein erster Schritt Richtung nächstem Börserückzug? Wäre hier ja nix neues...
Beitrag dem Admin melden

Warren Buffett

BAWAG - Neu an der Börse 2014?


23.05. 17:28

Credit Suisse bestätigt "Neutral"-Votum vor Zahlen

Credit Suisse bestätigt "Neutral"-Votum vor Zahlen
Kursziel von 45,0 Euro vor der morgigen Ergebnisvorlage ebenfalls beibehalten - Gewinnschätzungen etwas nach unten angepasst

Die Analysten der Credit Suisse haben ihre Anlageempfehlung "Neutral" für die Aktien der BAWAG bestätigt. Auch das Kursziel von 45,0 Euro für die Papiere des österreichischen Finanzinstituts wurde von der Analystenrunde um Marcell Houben vor der am Donnerstag anstehenden Vorlage der Erstquartalszahlen unverändert belassen.

Etwas nach unten revidiert wurden hingegen die Gewinnschätzungen. Beim Gewinn je Aktie erwarten die Experten nun 4,13 Euro für 2018, nach zuvor 4,25 Euro. Für die beiden Folgejahre lauten die Prognosen nun auf 4,25 bzw. 4,41 Euro, nachdem man vorher von 4,37 und 4,52 Euro Ertrag je Anteilsschein ausgegangen war. Die Dividendenschätzungen je Titel belaufen sich für diesen Zeitraum auf jährlich 2,06 Euro bzw. 2,13 Euro und 2,20 Euro.

Bei der Präsentation der Erstquartalszahlen der BAWAG sollte nach Analysteneinschätzung der Integrationsprozess der Südwestbank und von PayLife, die Einführung der online-Bank Qlick in Deutschland und der Ausblick auf mögliche Akquisitions- oder Fusionsmaßnahmen im Fokus stehen.

Beitrag dem Admin melden

weitere Foren Beiträge aeltere Beiträge
0.48

gut analysierte Beiträge


KTM | Hagen
KTM Power Sports im Aufwaertstrend - RE: KTM legt Aktien zusammen
buerkol
AT&S III - RE: AT&S kehrte 2017/18 in Gewinnzone zurück - Höhere Dividende geplant
Hagen
Verlag Springer Nature kündigt Milliarde... - RE: IPO abgesagt
byronwien
BAWAG - Neu an der Börse 2014? - RE: Stehen Übernahmen bevor?
Warren Buffett
'Polytec #4 - Das Geschäftsjahr 2017 - Etwa wie erwartet
Hagen
Zumtobel - Licht im Wandel - RE: Zumtobel Chef: mittelfristig 14-15 Euro.
Vecernicek
Flughafen - Nach dem Skylink-Desaster - RE: Flughafen-HV
Hagen
Das Phänomen Tesla und Elon Musk verdien... - RE: Start-up verklagt E-Auto-Pionier auf zwei Milliarden Dollar
Hagen
Soros - RE: Soros
Hagen
Komische bzw. interessante Artikel - 4 - RE: Golan
Vecernicek
Verbund: Nach dem Türkei-Ausstieg - HV
Hagen
Steigende Kurse, Bulle, Long - es lebe d... - RE: Studie: Weniger Wachstum wegen Fachkräftemangel in Deutschland
Hagen
Lenzing in 2013 - RE: Schlussauktion
Alptraum
Die neue Schwarz-blaue Regierung - Threa... - RE: die Esoterik Tante Schramböck wird immer kurioser
Hagen
Die neue Schwarz-blaue Regierung - Threa... - RE: Türkis-Blau peilt 2019 Budgetplus von 541 Millionen Euro an
Alptraum
Die neue Schwarz-blaue Regierung - Threa... - RE: 26% wollen starken Führer - brauchen wir die 4 im Jeep wieder?
SieurKolou74
Blutbad - Crash - Bär 7 - RE: Handelsstruktur EU - USA
Hagen
Berkshire Hathaway - Warren Buffet - Val... - RE: Nachtrag annual letter
Hagen
CA Immobilien - Vor der Fusion mit Immof... - RE: starke vorläufige Zahlen für das GJ 2017 
BM
Zukunft Österreich - billiges Geld, leis... - RE: Glawischnig:
0.03
witzige Beiträge
Erste Group Bank | Warren Buffett
Erste Bank 2018 und danach - RE: turbulente HV steht morgen bevor
ifoko
Komische bzw. interessante Artikel - 5 - Sozialleistungen für Diplomaten
Vecernicek
Geschädigte Anleger, adhoc, Schadenersat... - P&R Containerfirmen insolvent?
Warren Buffett
EU - Was tut sich so in Brüssel - RE: Löger: Werden nach „Brexit“ mehr in EU-Budget einzahlen
Vecernicek
Immofinanz im ATX - 9 - RE: Immofinanz will Fusion mit S-Immo
Vecernicek
BAWAG - Neu an der Börse 2014? - RE: Stehen Übernahmen bevor?
Vecernicek
Blockchain-Hype - RE: Goldman Sachs steigt in den Handel mit Bitcoin ein
Hagen
Flughafen - Nach dem Skylink-Desaster - RE: Flughafen-HV
Warren Buffett
Flughafen - Nach dem Skylink-Desaster - RE: Flughafen-HV
byronwien
Die neue Schwarz-blaue Regierung - Threa... - FPÖ - kuriose Uniform für Generalsekretär
0.03
informative Beiträge
OMV | Vecernicek
OMV über 50 - kurze HV
Vecernicek
Veranstaltung - RE: Wiener Börsepreisverleihung - Matejka
codeman
AT&S III - RE: Ausblick verunsichert den Markt 
ifoko
Die neue Schwarz-blaue Regierung - Threa... - RE: Statt 21 maximal fünf Sozialversicherungen
Vecernicek
Immofinanz im ATX - 9 - Boerse Social HV-Bericht 2. Teil
blowup
Komische bzw. interessante Artikel - 5 - Autsch!
buerkol
AT&S III - RE: AT&S kehrte 2017/18 in Gewinnzone zurück - Höhere Dividende geplant
Vecernicek
Immofinanz im ATX - 9 - Boerse Social HV-Bericht 1. Teil
ifoko
Komische bzw. interessante Artikel - 5 - Was sich im bunten Wien so tut
MJS
Microsoft, Amazon, Google, Apple - RE: Alphabet - AI
0.03