In meinem Bekanntenkreis stößt Hofer auf erstaunlich große Unterstützung, auch von Leuten die bei einer NR-Wahl nie FPÖ-wählen würden. Viel mehr jedenfalls als in den veröffentlichten Umfragen, daher interessehalber: Wen werdet ihr wählen?

Abstimmungsergebnis (32 Stimmen)
Hundstorfer (2 votes)Abstimmung
Khol (1 votes)Abstimmung
Hofer (8 votes)Abstimmung
Van der Bellen (9 votes)Abstimmung
Griss (10 votes)Abstimmung
Lugner (2 votes)Abstimmung

  

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Antworten zu diesem Thema
Kleine Umfrage zur BP-Wahl, Rang: Warren Buffett(1596), 07.5.16 11:07
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
12.4.16 11:48
1
RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
12.4.16 12:10
2
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
12.4.16 13:25
3
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
12.4.16 13:35
4
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
12.4.16 13:50
5
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
12.4.16 14:22
6
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
12.4.16 14:34
7
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
12.4.16 14:39
8
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
12.4.16 15:59
9
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
12.4.16 18:02
10
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
12.4.16 18:16
11
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
13.4.16 01:05
12
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
13.4.16 11:04
13
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
13.4.16 12:45
14
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
13.4.16 13:33
15
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
13.4.16 13:26
16
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
13.4.16 14:02
17
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
13.4.16 14:24
18
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
15.4.16 06:07
19
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
15.4.16 07:50
20
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
15.4.16 10:41
21
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
15.4.16 11:09
22
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
15.4.16 17:19
23
RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
15.4.16 08:12
24
RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
15.4.16 19:19
25
RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
16.4.16 00:14
26
RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
16.4.16 10:10
27
RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
16.4.16 10:31
28
RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
16.4.16 11:19
29
RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
17.4.16 10:31
30
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
17.4.16 11:52
31
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
17.4.16 19:28
32
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
17.4.16 20:09
33
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
17.4.16 20:17
34
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
17.4.16 20:22
35
Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
16.4.16 18:24
36
RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
17.4.16 10:47
37
RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
17.4.16 11:40
38
RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
17.4.16 12:45
39
RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
17.4.16 16:07
40
RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
17.4.16 16:33
41
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 08:51
42
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 09:29
43
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 14:39
44
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 16:36
45
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 18:10
46
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 18:09
47
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 18:17
48
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 19:09
49
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 19:27
50
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 19:39
51
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 18:21
52
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 19:07
53
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 19:24
54
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 20:00
55
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 20:08
56
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 20:35
57
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
18.4.16 20:47
58
      RE: Gewint Van der Bellen droht Staatskrise
19.4.16 02:29
59
RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
24.4.16 21:21
60
RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
25.4.16 08:09
61
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
25.4.16 08:31
62
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
25.4.16 08:57
63
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
25.4.16 09:04
64
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
25.4.16 09:16
65
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
25.4.16 10:24
66
      RE: Kleine Umfrage zur BP-Wahl
25.4.16 10:28
67
Strache wusste, dass Hofer chancenlos ist"
26.4.16 15:01
68
Man staunt
28.4.16 22:14
69
RE: Man staunt
28.4.16 23:10
70
      RE: Man staunt
29.4.16 05:32
71
      RE: Man staunt
29.4.16 09:10
72
      .-
30.4.16 16:42
73
      RE: Man staunt
29.4.16 10:50
74
      RE: Man staunt
29.4.16 17:15
75
      .-
30.4.16 16:41
76
      RE: Man staunt
29.4.16 12:05
77
      RE: Man staunt
29.4.16 12:25
78
      RE: Man staunt
29.4.16 15:05
79
      .-
30.4.16 16:41
80
      RE: Man staunt
29.4.16 19:28
81
      RE: Man staunt
29.4.16 20:24
82
      .-
30.4.16 16:40
83
      RE: Man staunt
29.4.16 21:48
84
      @JohnWoo
02.5.16 09:30
85
      .-
30.4.16 16:40
86
      @Admin
29.4.16 22:31
87
      RE: Man staunt
29.4.16 22:06
88
      @Admin
29.4.16 22:29
89
      RE: @Admin
30.4.16 06:11
90
      RE: @Admin
30.4.16 09:53
91
      RE: @Admin
30.4.16 10:15
92
      RE: @Admin
30.4.16 10:43
93
      .-
30.4.16 16:39
94
      RE: Man staunt
30.4.16 06:05
95
      .-
30.4.16 16:38
96
      RE: @ifoko
30.4.16 13:59
97
      @Admin
30.4.16 14:21
98
      @keram
30.4.16 15:46
99
      RE: @keram
30.4.16 17:51
100
      RE: @keram
30.4.16 22:29
101
      @ DrEvil
01.5.16 11:05
102
      RE: @ DrEvil
01.5.16 19:46
103
      @ Caj
01.5.16 21:32
104
      RE: @keram
01.5.16 20:35
105
      RE: Man staunt
29.4.16 20:42
106
      RE: Man staunt
30.4.16 05:53
107
      RE: Man staunt
29.4.16 14:06
108
      @Alptraum
29.4.16 11:57
109
      RE: @Alptraum
29.4.16 12:16
110
      RE: @Alptraum
29.4.16 12:42
111
      RE: @Alptraumgut analysiert
01.5.16 07:46
112
RE: ??? - Wirklich
02.5.16 17:12
113
RE: ??? - Wirklich
02.5.16 17:46
114
      RE: ??? - Wirklich
02.5.16 18:02
115
      RE: ??? - Wirklich
02.5.16 18:42
116
      RE: ??? - Wirklichgut analysiert
02.5.16 20:34
117
      RE: ??? - Wirklich
02.5.16 20:34
118
      RE: ??? - Wirklich
02.5.16 20:49
119
      RE: ??? - Wirklich
02.5.16 21:09
120
      .-
03.5.16 20:52
121
      RE: ??? - Wirklich
02.5.16 20:40
122
      .-
03.5.16 20:52
123
      RE: ??? - Wirklich
03.5.16 07:35
124
      RE: ??? - Wirklich
03.5.16 07:45
125
      RE: ??? - Wirklich
03.5.16 07:56
126
      RE: ??? - Wirklich
03.5.16 08:40
127
      RE: ??? - Wirklich
03.5.16 09:04
128
      RE: ??? - Wirklich
03.5.16 09:16
129
      Der Lebensraum wird enger
06.5.16 21:22
130
      RE: Der Lebensraum wird enger
06.5.16 20:46
131
      RE: Der Lebensraum wird enger
06.5.16 21:03
132
      RE: Der Lebensraum wird engerinteressant
07.5.16 06:31
133
      RE: Der Lebensraum wird enger
07.5.16 11:07
134
      RE: Der Lebensraum wird engerinteressant
07.5.16 10:45
135
      RE: Der Lebensraum wird enger
07.5.16 10:54
136

Ich verstehe nicht wieso SPÖ und ÖVP nicht einfach das Handtuch werfen. Deren Kandidaten haben nicht einmal Aussicht auf einen Achtungserfolg.

Khol muss überhaupt schauen, dass er nicht einstellig wird.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Ich verstehe nicht wieso SPÖ und ÖVP nicht einfach das
>Handtuch werfen. Deren Kandidaten haben nicht einmal Aussicht
>auf einen Achtungserfolg.
>
>Khol muss überhaupt schauen, dass er nicht einstellig wird.

Ich glaub eher der VdB wird stark überschätzt, wo haben die Grünen bitte mehr als 10-12%?
Wenn man vdb genauer betrachtet sieht man sein vom Alkohol geprägtes Gesicht und dass er alt ist. Außer als Anti-FPÖ ist von ihm ebenso noch nichts brauchbares gekommen. mMn wird der Hundsdorfer mehr machen.

Griss ist halt schwer einzuschätzen, aber wird mMn nicht viel machen ebenso wie Kohl oder Lugner.

Mein Tipp für die 2te Runde ist Hofer vs Hundsdorfer

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Hier gibt es übrigens eine Wahlbörse zur Bundespräsidentenwahl:
http://wahlfieber.at/de_du/markt/A-2016-BP-1--bundesprosidentenwahl-in-osterreich-2016/

In der Vergangenheit waren diese Prognosen auch nicht perfekt, aber meist deutlich besser als die Umfragen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Ich glaub eher der VdB wird stark überschätzt, wo haben die
>Grünen bitte mehr als 10-12%?

Er ist eben nicht nur für Grüne wählbar.

>Wenn man vdb genauer betrachtet sieht man sein vom Alkohol
>geprägtes Gesicht und dass er alt ist.

Gezeichnet ist er meiner Meinung nach vom Rauchen (und vom Alter).
Übermäßiger Alkoholkonsom (falls etwas dran wäre) muss in Österreich kein Nachteil sein.

>Außer als Anti-FPÖ ist von ihm ebenso noch nichts brauchbares
>gekommen. mMn wird der Hundsdorfer mehr machen.

Das für mich wichtigste Argument gegen Van der Bellen wäre, dass er irgendwie nicht motiviert wirkt. Aber warum tut er sich das dann an?

>Griss ist halt schwer einzuschätzen, aber wird mMn nicht viel
>machen ebenso wie Kohl oder Lugner.

Ich verstehe nicht warum eine so humorlose Unsympatlerin (sorry) so viele Votes bekommt.

>Mein Tipp für die 2te Runde ist Hofer vs Hundsdorfer

Bei Hundsdorfer wirst du wohl daneben liegen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Ich verstehe nicht warum eine so humorlose Unsympatlerin (sorry) so viele Votes bekommt.

Nachdem auch ich für sie geklickt habe, versuche ich diese Frage zu beantworten.

- Sie kommt nicht aus der Politik. Neben Lugner ist sie der einzige Kandidat, der das von sich behaupten kann.
- Sie kann in der Stichwahl (eher als Hofer) van der Bellen schlagen.
- Sie ist neben Hundstorfer der einzige Kandidat, der das Amt wirklich anstrebt. Alle anderen haben sich geziert oder waren 2. Wahl.
- Ich halte sie für unbestechlich und stur, gute Eigenschaften für einen Bundespräsidenten, finde ich
- 100%ig super finde ich sie auch nicht, aber es gibt eben nur eine begrenzte Auswahl

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Ich verstehe nicht warum eine so humorlose Unsympatlerin
>(sorry) so viele Votes bekommt.
>
>Nachdem auch ich für sie geklickt habe, versuche ich diese
>Frage zu beantworten.
>
>- Sie kommt nicht aus der Politik. Neben Lugner ist sie der
>einzige Kandidat, der das von sich behaupten kann.
Das sehe ich nicht als Kriterium (für ein politisches Amt).
Selbst Unabhängigkeit von einem politschen Lager halte ich beim Bundespräsidenten nicht für so wichtig. Ich bin nur gegen Kandidaten, die dem Ansehen Österreichs schaden könnten.

>- Sie kann in der Stichwahl (eher als Hofer) van der Bellen
>schlagen.
Ich bin mir nicht sicher, wer das geringer Übel wäre.

>- Sie ist neben Hundstorfer der einzige Kandidat, der das Amt
>wirklich anstrebt. Alle anderen haben sich geziert oder waren
>2. Wahl.
Da hast du recht. Ich bin mir auch bei Hundsdorfer nicht sicher.

>- Ich halte sie für unbestechlich und stur, gute Eigenschaften
>für einen Bundespräsidenten, finde ich
Meinst du, dass sie z.B. Putin die Leviten lesen würde.

>- 100%ig super finde ich sie auch nicht, aber es gibt eben nur
>eine begrenzte Auswahl
Ja, da haben wir es nicht leicht (in Österreich).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Wer ist bitte der Lugner Wähler?!?!? Gibt's für Lugner eine vernünftige Begründung die nicht durch einen anderen Kandidaten übertrumpft werden kann?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Gibt's für Lugner eine
>vernünftige Begründung die nicht durch einen anderen
>Kandidaten übertrumpft werden kann?

Wer ihn gewählt hat, verfügt zumindest über eine gesunde Portion Humor

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Interessant finde ich, das gerade hier, noch niemand für Khol gestimmt hat. Die ÖVP hat als Wirtschaftspartei wohl wirklich schon ausgedient.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

# Gibt's für Lugner eine vernünftige Begründung die nicht durch einen anderen Kandidaten übertrumpft werden kann?
.......

... und er hat damit wohl sein persönliches Highlight erreicht, selbst wenn er keine einzige Stimme bekommt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Wer ist bitte der Lugner Wähler?!?!? Gibt's für Lugner eine
>vernünftige Begründung die nicht durch einen anderen
>Kandidaten übertrumpft werden kann?

Seine Alte?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Gibt's für Lugner eine vernünftige Begründung die nicht durch einen anderen Kandidaten übertrumpft werden kann?

Ich werde ihn nicht wählen aber um die Frage zu beantworten, er ist mmn der Einzige der etwas von Wirtschaft versteht, keiner Partei nahesteht
daher politisch integer, Rot-Schwarz als Stillstands-Koalition mit ihren vorrangig parteipolitischen Eigeninteressen möglichst beenden will, um
von einer rechten (schwarz/blau) oder linken (rot/grün/rosa) Regierung endlich Handlungsfähigkeit erwarten zu können. (Soweit seine Statements).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Gibt's für Lugner eine vernünftige Begründung die nicht
>durch einen anderen Kandidaten übertrumpft werden kann?
>
>er ist mmn der Einzige der etwas von Wirtschaft versteht,

Jemandem, der im Fach Finanzwissenschaften habilitiert hat, wie Alexander Van der Bellen, weniger Wirtschaftskompetenz zuzusprechen wie einem verhaltensoriginellen Baumeister ist meiner Ansicht nach eine gewagte Hypothese.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>Gibt's für Lugner eine vernünftige Begründung die
>nicht
>>durch einen anderen Kandidaten übertrumpft werden kann?
>>
>>er ist mmn der Einzige der etwas von Wirtschaft versteht,
>
>Jemandem, der im Fach Finanzwissenschaften habilitiert hat,
>wie Alexander Van der Bellen, weniger Wirtschaftskompetenz
>zuzusprechen wie einem verhaltensoriginellen Baumeister ist
>meiner Ansicht nach eine gewagte Hypothese.
>

In der Theorie vielleicht, da aber VdB in der Praxis diesbezüglich nichts aufzuweisen hat, bin ich da eher beim Lugner.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Gibt's für Lugner eine vernünftige Begründung die nicht
>durch einen anderen Kandidaten übertrumpft werden kann?
>
>er ist mmn der Einzige der etwas von Wirtschaft versteht,

>Jemandem, der im Fach Finanzwissenschaften habilitiert hat, wie Alexander Van der Bellen, weniger Wirtschaftskompetenz zuzusprechen wie
>einem verhaltensoriginellen Baumeister ist meiner Ansicht nach eine gewagte Hypothese.

>In der Theorie vielleicht, da aber VdB in der Praxis diesbezüglich nichts aufzuweisen hat, bin ich da eher beim Lugner.




Sehe ich auch so. Immerhin hat er während seiner langen Laufbahn als Unternehmer an die €60 Mio an Steuern bezahlt.


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>Aber nur aufgrund seiner mangelnden Allgemeinbildung - er hat net gwusst wo Panama ist


Ja das stimmt, aber er hat Verstand und ist ehrlich. Ich kannte ihn schon in den späten 60ern, als auch er noch am Anfang war.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Ich habe Respekt vor dem was er umgesetzt hat. Er ist ehrlich und gerade, aber wenig Diplomatie und mangelndes Wissen über die Funktionsweise unseres Staates bzw. seiner Ämter > mit den Unterschieden zwischen präsidial und parlamentarisch kämpft er ordentlich.

Da ist mir die nüchterne Juristin 1000mal lieber.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>>Mein Tipp für die 2te Runde ist Hofer vs Hundsdorfer
>
>Bei Hundsdorfer wirst du wohl daneben liegen.

Ich glaube jetzt auch an VdB vs Hofer. Hundsdorfer war gestern schwach, Griss erstaunlich gut

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Ich glaube jetzt auch an VdB vs Hofer. Hundsdorfer war gestern
>schwach, Griss erstaunlich gut

Als einziger keinen Unfug gesagt hat Lugner. Und das kann ich sagen, obwohl ich die Sendung nicht gesehen habe.
Worauf ich hinaus will: ich finde es absolut präpotent und frech vom ORF, einen Kandidatgen von vornherein als chancenlos zu qualifizieren und zu ignorieren.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Worauf ich hinaus will: ich finde es absolut präpotent und
>frech vom ORF, einen Kandidatgen von vornherein als chancenlos
>zu qualifizieren und zu ignorieren.

Ich gebe dir recht, dass es ein Fehler war, Lugner nicht einzuladen. Das hat der ORF glaube ich selber schon eingesehen. Ihn als chancenlos einzustufen, ist aber meiner Einschätzung nach weder präpotent noch frech. Das ist einfach nur realistisch. Da sollte man die Kirche schon im Dorf lassen. Oder würdest du bei Lugner long gehen, wenn er eine Aktie wäre?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Worauf ich hinaus will: ich finde es absolut präpotent
>und
>>frech vom ORF, einen Kandidatgen von vornherein als
>chancenlos
>>zu qualifizieren und zu ignorieren.
>
>Ich gebe dir recht, dass es ein Fehler war, Lugner nicht
>einzuladen. Das hat der ORF glaube ich selber schon
>eingesehen. Ihn als chancenlos einzustufen, ist aber meiner
>Einschätzung nach weder präpotent noch frech. Das ist einfach
>nur realistisch. Da sollte man die Kirche schon im Dorf
>lassen. Oder würdest du bei Lugner long gehen, wenn er eine
>Aktie wäre?

Wenns nach der Chancenlosigkeit geht, hättens den Hundsdorfer und den Kohl auch nicht einladen dürfen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Ich glaube jetzt auch an VdB vs Hofer. Hundsdorfer war
>gestern
>>schwach, Griss erstaunlich gut
>
>Als einziger keinen Unfug gesagt hat Lugner. Und das kann ich
>sagen, obwohl ich die Sendung nicht gesehen habe.
>Worauf ich hinaus will: ich finde es absolut präpotent und
>frech vom ORF, einen Kandidatgen von vornherein als chancenlos
>zu qualifizieren und zu ignorieren.


Aus einem öffentlichen Sender sollte der Verantwortliche mE rausfliegen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Hundstorfer und Kohl werden es wohl nicht in die Stichwahl schaffen. Bin gespannt, wie es dann mit der Regierung weiter geht. Das wird dann ja wohl nichts mehr - neue Regierungskonstellationen? Neuwahlen? Oder geht doch alles weiter wie bisher? Oder wird Österreich überhaupt unregierbar?

Nebenbei bemerkt kann ich die Euphorie für VdB, die in Meinungsumfragen herrscht, nicht ganz nachvollziehen. Die Stimmung in der Bevölkerung geht da in eine andere Richtung, wenn man sich so umhört.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Wenn ich die Stimmung in meinem weiteren Bekanntenkreis hernehm, komm ich etwa auf 60% für Hofer, 40% für Lugner. Also keine Chance auf Stichwahl.

Ich gebe aber zu bedenken, dass mein Bekanntenkreis eventuell nicht repräsentativ genug ist, bei der Wien-Wahl hat sich ein knapper Sieg für Strache abgezeichnet. In Wirklichkeit lagen satte 7% zwischen FP und SP.

Das größte Manko vom VdB (abgesehen davon, dass viele Nichtraucher vielleicht nicht verstehen können, wie man so abhängig vom Nikotin sein kann) ist wahrscheinlich: dass er net wirklich so dreinschaut, als ob ihn die Position freuen tät, wenn er sie kriegt.

Ich persönlich werd den Lugner nehmen. Opfer des ORF und der FPÖ (die ihn gar wegen Stimmenkaufs angezeigt hat, obwohl grad die FP mehr Expertise in Sachen Korruption haben sollte, spätestens seit der Schüssel-Ära; die müssen echt ärgste Ängste haben, dass der Lugner dem Hofer Stimmen wegnimmt. Wadlbeißerei wie im Kindergarten.) und auch vieler Zeitungsumfragen, die ihm Chancenlosigkeit bei 1, 2 oder 3% Stimmenanteil bescheinigen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Der Medienhype um VDB ist wohl der Tatsache geschuldet, dass in Österreich die große Mehrheit der Medien absolut links orientiert ist.

In meinem Bekanntenkreis würde niemand einen Ersatzkaiser wie den VDB wählen, der die stimmenstärkste Partei bei der Nationalratswahl - falls sie ihm persönlich nicht zu Gesicht steht - nicht mit der Regierungsbildung beauftragen will oder noch schlimmer,
sogar bei absoluter Mehrheit (> 50% der Stimmen) verhindern will! Tolles Demokratieverständnis...

Für mich persönlich wären grundsätzlich alle Kanditaten - mit Ausnahme von VDB - wählbar, sogar ein Baumeister...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>In meinem Bekanntenkreis würde niemand einen Ersatzkaiser wie den VDB wählen,

Da fallen mir die Sprichwörter ein "Gleich zu Gleich gesellt sich gern", oder "Zeig mir Deine Freunde und ich sag Dir wer Du bist".

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

In meinem Bekanntenkreis dominiert eindeutig Griss; auch Khol und Hofer kommen nicht ganz schlecht an.
Van der Bellen ist der einzige, der echte Antipathien weckt. Was ich interessant finde, weil bei mir weckt er überhaupt keine Emotionen, weder positiv noch negativ.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>In meinem Bekanntenkreis würde niemand einen Ersatzkaiser
>wie den VDB wählen,
>
>Da fallen mir die Sprichwörter ein "Gleich zu Gleich
>gesellt sich gern", oder "Zeig mir Deine Freunde und
>ich sag Dir wer Du bist".


Man stelle sich vor Hofer würde sagen er gelobt auf keinen Fall einen roten oder grünen Kanzler an.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Krone, Kurier, und die Kleine sind aus dem Bauch heraus die auflagenstärksten Zeitungen. Keine davon steht links würde ich sagen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Krone, Kurier, und die Kleine sind aus dem Bauch heraus die auflagenstärksten Zeitungen. Keine davon steht links würde ich sagen.

Manchmal glaube ich die Medien wissen selbst nicht wo sie stehen.

Für den Einzelnen ist es auch eine Frage des Horizontes, 90-180-360 Grad, je nachdem wo er steht, in einer Ecke, an einer Wand oder in der Mitte. Von der Ecke aus erscheint alles nur Rechts oder Links (Tunnelblick), von der Wand aus erscheint zu vieles Rechts oder Links (auf einem Auge blind). Nur von der Mitte aus kann man alles mit einem Minimum an verblendender Emotion betrachten, was nicht bedeutet, dass einem dabei nicht schlecht werden kann.


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Als wertkonservative Gesellschaft müssen wir uns dem gefährlichen Begriff Pluralismus entgegenstellen. Es brauche Trutzburgen für diejenigen, die sich nicht der liberalen Gesellschaft ausliefern wollen. Nach Jahrzehnten sozialistischer Gleichmacherei, muss darangegangen werden, ein neues und gesundes Verhältnis zum Begriff der Elite zu finden; einer Elite, die sich auf Ethos und Leistung gleichermaßen bezieht, weg von der Ideologie der Masse. (lt. Standard 07.04.2016: Burschenschaft „Marko-Germania zu Pinkafeld“)

Also ich persönlich finde das Kampflied ganz unterhaltsam, ob das jedoch den kleinen anständigen und fleissigen Bürgern gefallen wird …, samt einem waffentragenden Burschenschafter als Bundespräsident?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Als wertkonservative Gesellschaft müssen wir uns dem
>gefährlichen Begriff Pluralismus entgegenstellen. Es brauche
>Trutzburgen für diejenigen, die sich nicht der liberalen
>Gesellschaft ausliefern wollen. Nach Jahrzehnten
>sozialistischer Gleichmacherei, muss darangegangen werden,
>ein neues und gesundes Verhältnis zum Begriff der Elite zu
>finden; einer Elite, die sich auf Ethos und Leistung
>gleichermaßen bezieht, weg von der Ideologie der Masse. (lt.
>Standard 07.04.2016: Burschenschaft „Marko-Germania zu
>Pinkafeld“)
>
>Also ich persönlich finde das Kampflied ganz unterhaltsam, ob
>das jedoch den kleinen anständigen und fleissigen Bürgern
>gefallen wird …, samt einem waffentragenden Burschenschafter
>als Bundespräsident?

Und erst den schlagenden... nicht Säbel sondern Pistole...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

P.S.Burschenschafter:

Die B! ist ein Männerbund, ist aber nicht frauenfeindlich.
Die B! ist national-freiheitlich, darf aber nicht menschenverachtend-chauvinistisch sein.
Die B! ist christlich, aber nicht kirchlich orientiert.
Die B! ist politisch, aber nicht parteipolitisch tätig.
Die B! tritt für die deutsche Kulturgemeinschaft in einem Europa des friedlichen Zusammenlebens ein. 
Die B! tritt für den Schutz der Menschenrechte und der Minderheiten ein, denn jedes Volk hat ein Anrecht auf sein Vaterland und seine Heimat.


http://www.pinkafeld-online.at/?mmid=1&smid=27&offset=50&ID=10&action=detail&detailID=73& ArtikelID=240

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Sollte VdB Bundespräsident werden droht Österreich meines Erachtens eine schwere Staatskrise, und zwar spätestens nach der nächsten Nationalratswahl. Die Wahrscheinlichkeit, daß blau gewinnt, ist ziemlich groß. VdB will aber keinen blauen Bundeskanzler anageloben, die blauen werden aber darauf bestehen. Auch die blauen Wähler werden sich eine Abfuhr durch den Bundespräsidenten nicht gefallen lassen, was die Republik Österreich ziemlich ins Wanken bringen könnte (Straßenproteste oder sogar -schlachten?). Jedenfalls drohen dann absolut chaotische Zustände. Österreich würde unregierbar und wäre unregiert.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Statskrise, ist wohl ordentlich übertrieben. Statskrise gibt's wenn eine Partei wie die FPÖ die Regierungsmehrheit erhält. Die Personaldecke dieser Partei ist so dünn - kaum einer der Proponenten dieser Partei ist fähig ein Ministeramt zu übernehmen ( man erinnere sich an die Regierung Schüssel 1). So gesehen hat VdB entsprechenden Weitblick und würde Schaden von der Republik abwenden wenn er einen Kanzler der FPÖ nicht angelobt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Statskrise, ist wohl ordentlich übertrieben. Statskrise
>gibt's wenn eine Partei wie die FPÖ die Regierungsmehrheit
>erhält. Die Personaldecke dieser Partei ist so dünn - kaum
>einer der Proponenten dieser Partei ist fähig ein Ministeramt
>zu übernehmen ( man erinnere sich an die Regierung Schüssel
>1). So gesehen hat VdB entsprechenden Weitblick und würde
>Schaden von der Republik abwenden wenn er einen Kanzler der
>FPÖ nicht angelobt.


Naja, und die aktuelle Truppe? Zum Teil so farblos und ineffektiv, daß mir zum ersten Mal seit ich mich für Politik interessiere nicht einmal alle Minister einfallen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Statskrise, ist wohl ordentlich übertrieben. Statskrise
>gibt's wenn eine Partei wie die FPÖ die Regierungsmehrheit
>erhält. Die Personaldecke dieser Partei ist so dünn - kaum

"Kaliber" wie eine Stöger oder Heinisch-Hosek, bringt auch die FPÖ zustande. Ebenfalls Sprücheklopfer wie Schelling "Österreich hat ein Ausgabenproblem" gibt es sicher auch in der FPÖ zu finden. Aber auch die haben genug Flaschen im Programm, keine Frage.

Aber finde die Frage ist rein hypothetisch,

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

FPÖ-Wähler die auf die Straße gehen um für Ihren blauen Kanzler zu demonstrieren weil der eine Abfuhr vom VdB bekommen hat?

Hört sich an wie eine neue ATV Serie - "Lichterkette für HC!".

Für eine staatskrisen-taugliche Demonstration braucht es sehr viele Menschen auf der Straße - aber da die Hälfte der FPÖ-Wähler es ja eh nicht offiziell zugibt blau zu wählen würden in dem Fall die Demonstration weniger staatsbedrohlich ausfallen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Sollte VdB Bundespräsident werden droht Österreich meines
>Erachtens eine schwere Staatskrise, und zwar spätestens nach
>der nächsten Nationalratswahl. Die Wahrscheinlichkeit, daß
>blau gewinnt, ist ziemlich groß. VdB will aber keinen blauen
>Bundeskanzler anageloben, die blauen werden aber darauf
>bestehen. Auch die blauen Wähler werden sich eine Abfuhr durch
>den Bundespräsidenten nicht gefallen lassen, was die Republik
>Österreich ziemlich ins Wanken bringen könnte (Straßenproteste
>oder sogar -schlachten?). Jedenfalls drohen dann absolut
>chaotische Zustände. Österreich würde unregierbar und wäre
>unregiert.

Also für so eine Analyse braucht es meines Erachtens eine ausgeprägte Fantasie. Das ist Spekulation auf höchstem Niveau.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Sollte VdB Bundespräsident werden droht Österreich meines
>>Erachtens eine schwere Staatskrise, und zwar spätestens nach
>>der nächsten Nationalratswahl. Die Wahrscheinlichkeit, daß
>>blau gewinnt, ist ziemlich groß. VdB will aber keinen blauen
>>Bundeskanzler anageloben, die blauen werden aber darauf
>>bestehen. Auch die blauen Wähler werden sich eine Abfuhr durch
>>den Bundespräsidenten nicht gefallen lassen, was die Republik
>>Österreich ziemlich ins Wanken bringen könnte (Straßenproteste
>>oder sogar -schlachten?). Jedenfalls drohen dann absolut
>>chaotische Zustände. Österreich würde unregierbar und wäre
>>unregiert.
>
>Also für so eine Analyse braucht es meines Erachtens eine
>ausgeprägte Fantasie. Das ist Spekulation auf höchstem Niveau.
>

Fast schon traurig, denn auch noch auf einer fehlenden Grundlage basierend. Ich kenne nicht die Aussage, dass VdB blau nicht angeloben würde, sehr wohl aber die Aussage, dass er Strache nicht angeloben würde. Der Mann differeziert sehr fein, die Mehrheit der Zuseher und insbesondere jene Spezialisten denen er ohnedies nicht zu Gesicht steht begnügen sich da lieber mit den von der Konkurrenz verkürzt zusammengefassten Phrasen.

Die erklärungsbedürftige Differenziertheit wird ihn - der Einfachheit stupider, Phrasendreschender Hetze wegen - wohl auch die Chance auf dieses Amt kosten, dem intellektuelle Kapazität und insbesondere auch die weltoffene Menschenfreundlichekeit eines VdB ausgesprochen gut zu Gesicht stünden. Dass er sich diesbezüglich nicht verbiegen lässt ist ihm imho dennoch sehr hoch anzurechnen.

Staatskrise? Wann schaffst Du es endlich einmal, irgendeine Angelegenheit mit ein wenig kritischer Distanz zu betrachten?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>Sollte VdB Bundespräsident werden droht Österreich
>meines
>>>Erachtens eine schwere Staatskrise, und zwar
>spätestens nach
>>>der nächsten Nationalratswahl. Die Wahrscheinlichkeit,
>daß
>>>blau gewinnt, ist ziemlich groß. VdB will aber keinen
>blauen
>>>Bundeskanzler anageloben, die blauen werden aber
>darauf
>>>bestehen. Auch die blauen Wähler werden sich eine
>Abfuhr durch
>>>den Bundespräsidenten nicht gefallen lassen, was die
>Republik
>>>Österreich ziemlich ins Wanken bringen könnte
>(Straßenproteste
>>>oder sogar -schlachten?). Jedenfalls drohen dann
>absolut
>>>chaotische Zustände. Österreich würde unregierbar und
>wäre
>>>unregiert.
>>
>>Also für so eine Analyse braucht es meines Erachtens eine
>>ausgeprägte Fantasie. Das ist Spekulation auf höchstem
>Niveau.
>>
>
>Fast schon traurig, denn auch noch auf einer fehlenden
>Grundlage basierend. Ich kenne nicht die Aussage, dass VdB
>blau nicht angeloben würde, sehr wohl aber die Aussage, dass
>er Strache nicht angeloben würde. Der Mann differeziert sehr
>fein, die Mehrheit der Zuseher und insbesondere jene
>Spezialisten denen er ohnedies nicht zu Gesicht steht begnügen
>sich da lieber mit den von der Konkurrenz verkürzt
>zusammengefassten Phrasen.


Ich bilde mir ein er hat gesagt er würde Blau nicht haben wollen wegen der Europafeindlichkeit der Partei?



>Die erklärungsbedürftige Differenziertheit wird ihn - der
>Einfachheit stupider, Phrasendreschender Hetze wegen - wohl
>auch die Chance auf dieses Amt kosten, dem intellektuelle
>Kapazität und insbesondere auch die weltoffene
>Menschenfreundlichekeit eines VdB ausgesprochen gut zu Gesicht
>stünden. Dass er sich diesbezüglich nicht verbiegen lässt ist
>ihm imho dennoch sehr hoch anzurechnen.


Immerhin verbiegt er sich jetzt genug um ein bisheriges Pfui-Wort der Grünen (Heimat) zu plakatieren.


>Staatskrise? Wann schaffst Du es endlich einmal, irgendeine
>Angelegenheit mit ein wenig kritischer Distanz zu betrachten?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>Sollte VdB Bundespräsident werden droht Österreich
>meines
>>>Erachtens eine schwere Staatskrise, und zwar
>spätestens nach
>>>der nächsten Nationalratswahl. Die Wahrscheinlichkeit,
>daß
>>>blau gewinnt, ist ziemlich groß. VdB will aber keinen
>blauen
>>>Bundeskanzler anageloben, die blauen werden aber
>darauf
>>>bestehen. Auch die blauen Wähler werden sich eine
>Abfuhr durch
>>>den Bundespräsidenten nicht gefallen lassen, was die
>Republik
>>>Österreich ziemlich ins Wanken bringen könnte
>(Straßenproteste
>>>oder sogar -schlachten?). Jedenfalls drohen dann
>absolut
>>>chaotische Zustände. Österreich würde unregierbar und
>wäre
>>>unregiert.
>>
>>Also für so eine Analyse braucht es meines Erachtens eine
>>ausgeprägte Fantasie. Das ist Spekulation auf höchstem
>Niveau.
>>
>
>Fast schon traurig, denn auch noch auf einer fehlenden
>Grundlage basierend. Ich kenne nicht die Aussage, dass VdB
>blau nicht angeloben würde, sehr wohl aber die Aussage, dass
>er Strache nicht angeloben würde. Der Mann differeziert sehr
>fein, die Mehrheit der Zuseher und insbesondere jene
>Spezialisten denen er ohnedies nicht zu Gesicht steht begnügen
>sich da lieber mit den von der Konkurrenz verkürzt
>zusammengefassten Phrasen.
>
>Die erklärungsbedürftige Differenziertheit wird ihn - der
>Einfachheit stupider, Phrasendreschender Hetze wegen - wohl
>auch die Chance auf dieses Amt kosten, dem intellektuelle
>Kapazität und insbesondere auch die weltoffene
>Menschenfreundlichekeit eines VdB ausgesprochen gut zu Gesicht
>stünden. Dass er sich diesbezüglich nicht verbiegen lässt ist
>ihm imho dennoch sehr hoch anzurechnen.
>
>Staatskrise? Wann schaffst Du es endlich einmal, irgendeine
>Angelegenheit mit ein wenig kritischer Distanz zu betrachten?

Es ist ja klar, daß VdB weder die FPÖ noch Strache angeloben würde (wo ist der sachliche Unterschied - alles andere wäre Augenauswischerei).
Ich argumentiere logisch schlüssig neutral. (Ich persönlich habe nichts gegen VdB, weise nur auf ein gravierendes Problem seiner Wahltaktik hin)
Deine Argumentation ist moralisch und wertend. Du siehst ihn von mir und von anderen ungerecht behandelt.
Von daher kann man diese Argumentationen nicht unreflektiert nebeneinander stellen bzw. (ab)wertend vergleichen, wie Du es getan hast.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Es ist ja klar, daß VdB weder die FPÖ noch Strache angeloben
>würde (wo ist der sachliche Unterschied - alles andere wäre
>Augenauswischerei).
>Ich argumentiere logisch schlüssig neutral. (Ich persönlich
>habe nichts gegen VdB, weise nur auf ein gravierendes Problem
>seiner Wahltaktik hin)
>Deine Argumentation ist moralisch und wertend. Du siehst ihn
>von mir und von anderen ungerecht behandelt.
>Von daher kann man diese Argumentationen nicht unreflektiert
>nebeneinander stellen bzw. (ab)wertend vergleichen, wie Du es
>getan hast.

Du meinst eine Staatskrise herbeizufabulieren, wäre "auf ein Problem in der Wahltaktik" hinzuweisen? Wieso sagst Du das nicht gleich .

Wahltaktisch ist eine konkrete Position fast immer ein Problem, sobald sie nicht eindeutig sachlich fundierbar ist. Der Winkelzug mit der EU-Politik ist diesbezüglich nicht ausreichend, da bin ich ganz bei Dir (und ich vermute dieser ganze Erklärungsansatz von VdB ist der Erkenntnis dieses Fehlers geschuldet). Die Position ist in sich moralisch und ideologisch, und das passt nicht gut zu der wünschenswerten neutralen Instanz, die ein BP haben sollte. Andererseits aber wohnt dem Amt natürlich auch eine moralische Instanz inne, und da passt es dann schon wieder, eine Linie zu vertreten - der Wähler darf schon wissen was er bekommt.

@WB: Dass VdB nie so ganz Grün war, ist ja auch kein Geheimnis, er hatte immer schon seine eigenen Positionen - er war ja ein Grund, warum die Grünen wählbar waren, nicht umgekehrt .

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>.....- er war ja ein Grund, warum die Grünen wählbar waren, nicht umgekehrt.


Wenn es eine Partei gibt die für mich immer wählbar sein wird, dann sind es die Grünen, ganz gleich wer ihnen gerade vorsteht.

Ihre sozialpolitische Gesinnung verzeihe ich ihnen. Ihre wirtschaftlichen Daumenschrauben, mit denen sie eine völlig unvorbereitete private Industrie über Jahrzehnte gefoltert haben, verzeihe ich ihnen auch.

Ich denke wir alle sollten ihnen sehr viel verzeihen, da wir ihnen auch sehr viel zu verdanken haben. Dabei spielt es keine Rolle, dass sie für ihr Engagement kein copy right hatten, und heute jeder - egal welcher Couleur er angehört - glaubt den Satz erfunden zu haben "Eine saubere Umwelt ist unser höchstes Gut".

Die Grünen haben, durch ihr Wirken seit den späten 70ern, unser Bewusstsein geformt, grosse Bereiche unserer Natur gerettet, und unsere Lebensqualität dramatisch verbessert. Wer kann schon beurteilen worauf der plötzliche und signifikante Anstieg unserer Lebenserwartung zurückzuführen ist? Sicher nicht nur Dank der Fortschritte in der Medizin. Und die Evolution findet jedenfalls in Jahrhunderten wenn nicht in Jahrtausenden statt, und nicht in ein paar Jahrzehnten.

Übrigens: 1968 war im Bodensee Schwimmen verboten, heute sieht man bis zu 15 Meter tief! Baumsterben, Fischsterben, was ist das?


PS: Ich sagte die Grünen sind für mich wählbar, ich sagte nicht dass ich sie wähle

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>Trotzdem, ich mag sie nicht, .................die Grünen....... !

Ist ja ok, Dankbarkeit oder Respekt hat schliesslich nichts mit Liebe zu tun.
Mögen tue ich sie auch nicht, die neidigen Unkrautfresser.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Trotzdem, ich mag sie nicht, .................die
>Grünen....... !

Ich wähle VdB, damit die Rechten, wenn sie 2018 das Sagen haben, nicht komplett durchdrehen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Trotzdem, ich mag sie nicht, .................die
>>Grünen....... !
>
>Ich wähle VdB, damit die Rechten, wenn sie 2018 das Sagen
>haben, nicht komplett durchdrehen.

Dürfte ein Grund für viele sein. Deshalb auch der Sager vom "Nicht Angeloben" vom Zahntechniker, bei vielen kommt die Angstmache vor der FPÖ=Rechte=Rechtsradikale=Nazis gut an.
Der Spruch richtet sich an die eigenen Zielgruppe.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>Trotzdem, ich mag sie nicht, .................die
>>>Grünen....... !
>>
>>Ich wähle VdB, damit die Rechten, wenn sie 2018 das Sagen
>>haben, nicht komplett durchdrehen.
>
>Dürfte ein Grund für viele sein. Deshalb auch der Sager vom
>"Nicht Angeloben" vom Zahntechniker, bei vielen
>kommt die Angstmache vor der FPÖ=Rechte=Rechtsradikale=Nazis
>gut an.
>Der Spruch richtet sich an die eigenen Zielgruppe.
>
>

Bin eigentlich kein Grün Wähler, aber die Geschichte und die aktuellen Ereignisse im Osten zeigen, dass die Rechten und dazu brauchen sie keine Nazis sein, ein Problem mit zuviel Macht haben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Die Grünen haben, durch ihr Wirken seit den späten 70ern,
>unser Bewusstsein geformt, grosse Bereiche unserer Natur
>gerettet, und unsere Lebensqualität dramatisch verbessert. Wer
>kann schon beurteilen worauf der plötzliche und signifikante
>Anstieg unserer Lebenserwartung zurückzuführen ist? Sicher
>nicht nur Dank der Fortschritte in der Medizin. Und die
>Evolution findet jedenfalls in Jahrhunderten wenn nicht in
>Jahrtausenden statt, und nicht in ein paar Jahrzehnten.

ja das waren die Grünen aus den 70/80er Jahren bei denen der Umweltschutz noch eine Rolle gespielt hat. Das waren noch viele besorgte Bürgerlicher dabei. Heute sind nur mehr Linke und LinXLinke dabei. Die heutigen GrünInnen interessieren sich nur mehr für Gender, Migranten und "Kampf gegen Rechts", vielleicht noch bissl Radfahren und Autofahrer bashing. Nicht einmal mehr für die Freigabe von Cannabis setzten sie sich mehr ein.
Umweltschutz hat jede Partei im Programm.

Für mich waren die Grünen auf Grund ihrer immer Österreich feindlichen Haltung nie wählbar.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>ja das waren die Grünen aus den 70/80er Jahren bei denen der Umweltschutz noch eine Rolle gespielt hat.
>Das waren noch viele besorgte Bürgerlicher dabei.

Die meisten von damals wird es wohl heute noch geben, und natürlich waren Bürgerliche dabei, es waren auch Sozialisten, Kommunisten und Parteilose dabei, woher sonst sollen alle die Leute hergekommen sein? Umweltschutz war ein bis dahin mehr oder weniger ungebräuchlicher Begriff. Ausser für Umweltschutz hat sich dort keiner für etwas anderes interessiert, was soll also die unangebrachte Bemerkung über besorgte Bürgerliche.

>"Umweltschutz hat bei denen noch eine Rolle gespielt"?
Was bedeutet das "noch", etwa dass er heute den Grünen keine Rolle mehr spielt? Und "besorgt" war neben den paar Aktivisten absolut niemand. Die Sorge kam erst im Laufe einiger Jahre, als man begriffen hatte was tatsächlich Sache ist, so ist schliesslich dann auch die Partei entstanden. Davor war Dreck und Gestank und saurer Regen die Normalität.

>Umweltschutz hat jeder im Programm.
Ja weil jeder bald begriffen hatte, dass es ohne nicht mehr gehen kann, so hat man sich die Idee einfach einverleibt. Nicht dass es in der Politik Monopole geben kann, aber jede Gesinnung, die nicht einmal Anerkennung und Respekt im Programm hat, ist wohl mehr als fragwürdig. Wer von blindem Hass getrieben ist, dem kann nicht geholfen werden, das Schicksal wird ihm bei Zeiten schon in die Schranken weisen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Programm hat, ist wohl mehr als fragwürdig. Wer von blindem
>Hass getrieben ist, dem kann nicht geholfen werden, das
>Schicksal wird ihm bei Zeiten schon in die Schranken weisen.

Vollkommen richtig. Manche bestraft das Schicksal schon auf Erden. Vor allem diejenigen die immer voller Selbstgerechtigkeit, andere aburteilen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Programm hat, ist wohl mehr als fragwürdig. Wer von blindem
>Hass getrieben ist, dem kann nicht geholfen werden, das
>Schicksal wird ihm bei Zeiten schon in die Schranken weisen.

>Vollkommen richtig. Manche bestraft das Schicksal schon auf Erden.

Bitte kein Selbstmitleid,
ausserdem sagte ich nichts von Bestrafung zumal diese schon mit einiger Härte erfolgt zu sein scheint.
Ich sagte in die Schranken weisen, im Sinne von dem Treiben ein Ende setzen.

>Vor allem diejenigen die immer voller Selbstgerechtigkeit, andere aburteilen.

Aburteilen ist das Eine, seine Meinung sagen das Andere. Selbstgerechtigkeit kann es nicht geben,
da es auch keine Gerechtigkeit gibt. Das Wort Selbstgefälligkeit wäre hier richtig gewesen.
Nicht gleich zornig sein, einfach nur noch einmal lesen, dann etwas nachdenken, vielleicht geht doch
einmal ein Lichtlein auf?

Ich darf mich jetzt von hier verabschieden, möge die Wahl möglichst viele zufriedenstellen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Ich darf mich jetzt von hier verabschieden, möge die Wahl
>möglichst viel zufriedenstellen.

Wieso müßt ihr immer jede Diskussion im Streit beenden und am Ende total beleidigt aufeinander sein?

Ich wollte mit meinem Posting nur zum Ausdruck bringen, daß der geschätzte Herr Professor Van der Bellen mit seiner flapsigen Aussage, Herrn Strache oder einen anderen Vertreter der FPÖ (was genau er gesagt hat, ist unter uns strittig) nicht zum Bundeskanzler anzugeloben, selbst wenn die FPÖ die stärkste Partei sein sollte. Ich habe für mein dafürhalten folgerichtig logisch geschlossen, daß aus dieser Verweigerung eine schwere Staatskrise resultieren würde, da sich die Wähler der FPÖ diese Behandlung durch den Bundespräsidenten nicht gefallen lassen dürften.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Ich darf mich jetzt von hier verabschieden, möge die
>Wahl
>>möglichst viel zufriedenstellen.
>
>Wieso müßt ihr immer jede Diskussion im Streit beenden und am
>Ende total beleidigt aufeinander sein?

Man muss es positiv sehen, die Diskussion findet auf einem viel höheren Niveau statt, keram hat sich wesentlich gebessert (hoffentlich bleibt das so)

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Und "besorgt" war
>neben den paar Aktivisten absolut niemand. Die Sorge kam erst
>im Laufe einiger Jahre, als man begriffen hatte was
>tatsächlich Sache ist, so ist schliesslich dann auch die
>Partei entstanden. Davor war Dreck und Gestank und saurer
>Regen die Normalität.



In Zeiten von Freda Meissner-Blau, Herbert Fux, Josef Buchner, etc. waren mir die Grünen auch irgendwie sympathisch. Aber wie dann Petrovic, Stoisic und Pilz die Macht übernommen haben, sind mir die Nebengeräusche neben dem Umweltschutz zu schrill geworden.

Bemerkenswert ist auch der Wandel vom Naturschutz über den Umweltschutz zum Klimaschutz.

War der Naturschutz regional/lokal, hat der Umweltschutz schon eher Emissionen als Imissionen im Fokus. Und der Klimaschutz will überhaupt die ganze Welt retten und kommt damit oft dem Naturschutz und gelegentlich auch dem Umweltschutz in die Quere.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Immer wieder demaskierten die Aussagen der Grünen ihre Haltung zu Österreich: "Nimm dein Flaggerl für dein Gaggerl" und "Wer Österreich liebt, muss scheiße sein", etc.

Erst gestern hat Glawischnig im Parlament wieder einen Ordnungsruf kassiert weil sie wiederholt Österreich als "Schurkenstaat" bezeichnete.

Grotesk erscheint in diesem Zusammenhang das ausgerechnet Partei-Urgestein VdB nun den Begriff "Heimat" plakatiert, wo er doch in der Vergangenheit klarstellte: "Ja, wir sind eine Ausländerpartei. Na und?"

In der ORF-Pressestunde wird erneut eines klar: "Der linksalternative Bundespräsidentschaftskandidat Van der Bellen ist und bleibt ein Sicherheitsrisiko für Österreich", betont ÖVP-Generalsekretär Peter McDonald.
"Jemand, der jede Woche seine Meinung in Sachen Grenzschutz ändert und die Sorgen der Bevölkerung völlig ausblendet, disqualifiziert sich selbst für das höchste Amt im Staat." Als Oberbefehlshaber des Bundesheeres wäre er somit ungeeignet.

Dazu passt auch seine 180-Grad-Wende bei TTIP, in seinem Buch noch klar für TTIP und jetzt vor der Wahl angesichts der großen Mehrheit der Österreicher plötzlich auch gegen TTIP...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Kleine Anmerkung: Es freut mich das Andreas Kohl meinen Respekt vor ihm als Person bestätigt und Konsequenzen zieht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Kleine Anmerkung: Es freut mich das Andreas Kohl meinen
>Respekt vor ihm als Person bestätigt und Konsequenzen zieht.

Wäre er 10 Jahre jünger, wäre ich mir da nicht mehr so sicher.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Kleine Anmerkung: Es freut mich das Andreas Kohl meinen
>>Respekt vor ihm als Person bestätigt und Konsequenzen
>zieht.
>
>Wäre er 10 Jahre jünger, wäre ich mir da nicht mehr so
>sicher.

Wahrscheinlich. Aber immerhin, vermutlich fällt es jemand wie ihm trotzdem nicht leicht aufzuhören, hätte das ja schon längst tun können.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>Kleine Anmerkung: Es freut mich das Andreas Kohl
>meinen
>>>Respekt vor ihm als Person bestätigt und Konsequenzen
>>zieht.
>>
>>Wäre er 10 Jahre jünger, wäre ich mir da nicht mehr so
>>sicher.
>
>Wahrscheinlich. Aber immerhin, vermutlich fällt es jemand wie
>ihm trotzdem nicht leicht aufzuhören, hätte das ja schon
>längst tun können.
>

War der nicht eh schon weg ?

Also die Aufstellung von Kohl zum Präsidenten war echt eine Meisterleistung.

Und erst sein Wahlspruch - I mog die Leit ......

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>>Kleine Anmerkung: Es freut mich das Andreas Kohl
>>meinen
>>>>Respekt vor ihm als Person bestätigt und
>Konsequenzen
>>>zieht.
>>>
>>>Wäre er 10 Jahre jünger, wäre ich mir da nicht mehr
>so
>>>sicher.
>>
>>Wahrscheinlich. Aber immerhin, vermutlich fällt es jemand
>wie
>>ihm trotzdem nicht leicht aufzuhören, hätte das ja schon
>>längst tun können.
>>
>
>War der nicht eh schon weg ?


Pensionistenchef bei der ÖVP. Wie man an Blecha sieht kann man das seehr lange machen.

>
>Also die Aufstellung von Kohl zum Präsidenten war echt eine
>Meisterleistung.
>
>Und erst sein Wahlspruch - I mog die Leit ......

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Pensionistenchef bei der ÖVP. Wie man an Blecha sieht kann man
>das seehr lange machen.
>
>>

Blecha gegen Kohl, das wärs gwesn

Was wird dennn der Hundsdorfer jetzt machen ?
Die ham ja echt geglaubt, der schafft es

Da braucht man schnell einen sehr gut bezahlten Job, denn bis jetzt hat er ja angeblich noch immer sein Ministergehalt.



  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>
>>Pensionistenchef bei der ÖVP. Wie man an Blecha sieht kann
>man
>>das seehr lange machen.
>>
>>>
>
>Blecha gegen Kohl, das wärs gwesn
>
>Was wird dennn der Hundsdorfer jetzt machen ?
>Die ham ja echt geglaubt, der schafft es
>
>Da braucht man schnell einen sehr gut bezahlten Job

Wiener Bürgermeister?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>
>>>Pensionistenchef bei der ÖVP. Wie man an Blecha sieht
>kann
>>man
>>>das seehr lange machen.
>>>
>>>>
>>
>>Blecha gegen Kohl, das wärs gwesn
>>
>>Was wird dennn der Hundsdorfer jetzt machen ?
>>Die ham ja echt geglaubt, der schafft es
>>
>>Da braucht man schnell einen sehr gut bezahlten Job
>
>Wiener Bürgermeister?

Wäre wohl der endgültige Untergang des roten Wien, Wahlkämpfen ist seine Sache halt nicht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Van der Bellen will keine Wirtschaftsflüchtlinge
>
>http://www.orf-watch.at/Kritik/2016/04/694

Staunt man wirklich? Auch wenn Dein Link tendenziös zusammenfasst, VdB hatte immer eine differenzierte Position in dieser Sache. Dass ihm de fakto unterstellt wird er habe bislang einen anderen Standpunkt vertreten als dass das Gesetz und damit auch Strafrecht für alle gleich gelte zeigt, wie "unabhängig" die Sichtweise ist.

Selbstverständlichkeiten stets auszusprechen ist halt ein Bonusfeature für schlichtere Gemüter, so kommt mir das vor. Aber nach dem letzten Jahr hierzuforum wundert mich immer weniger, muss ich gestehen...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Staunt man wirklich? Auch wenn Dein Link tendenziös
>zusammenfasst, VdB hatte immer eine differenzierte Position in
>dieser Sache.

Das ist mir dann entgangen, dachte er wär da auf Parteilinie. Offizielle Position der Grünen ist das ja wohl nicht. Und ja, die Site hat keine Sympathie für die Linke, insofern immer mit etwas Vorsicht zu genießen.

Jedenfalls hat er schon unter dem Druck des Wahlkampfs seine TTIP- Meinung geändert, dachte hier wieder und das wäre das eigentlich Erstaunliche bei ihm, weil er das normal nur bei neuen Fakten tut.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>
>>Staunt man wirklich? Auch wenn Dein Link tendenziös
>>zusammenfasst, VdB hatte immer eine differenzierte
>Position in
>>dieser Sache.
>
>Das ist mir dann entgangen, dachte er wär da auf Parteilinie.
>Offizielle Position der Grünen ist das ja wohl nicht. Und ja,
>die Site hat keine Sympathie für die Linke, insofern immer mit
>etwas Vorsicht zu genießen.
>
>Jedenfalls hat er schon unter dem Druck des Wahlkampfs seine
>TTIP- Meinung geändert, dachte hier wieder und das wäre das
>eigentlich Erstaunliche bei ihm, weil er das normal nur bei
>neuen Fakten tut.

Wenn er sich jetzt auch handzahm gibt, im Grunde steht er sehr sehr weit links. Das sollte einem bewußt sein, auch wenn er wie ein freundlicher sympathischer Onkel oder Opa wirkt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>Habe mal seine Geschichte nachgelesen (Wikipedia):

danke für die Arbeit

>Die Vorfahren Alexander Van der Bellens väterlicherseits
>wanderten um 1700, zur Zeit Peters des Großen, aus den
>Niederlanden nach Russland aus.<4> 1917 floh die Familie vor
>den Bolschewiki aus Russland nach Estland. Als 1940/41 Estland
>durch die Sowjetunion annektiert und die Estnische
>Sozialistische Sowjetrepublik errichtet wurde, gelang es
>seinem Vater Alexander, mit seiner späteren Frau Alma Siebold
>ins Deutsche Reich auszusiedeln.

Hört sich eher nicht nach Flüchtling an, sonder eher nach Nazi Kollaborateur.

>Von einem deutschen Flüchtlingslager kamen die Eltern nach Wien.

Nazi Flüchtlingslager??? Also 40/41 waren die Nazis an der Macht. Wie gibt es das?

>Alexander Van der Bellen wurde 1944 in Wien geboren. Als sich
>die Rote Armee Wien näherte, floh die Familie nach Tirol ins
>Kaunertal, wo Van der Bellen aufwuchs.

Merkwürdig, warum seine Eltern vor den "Befreiern" geflohen sind. Immerhin ging die Nazi Herrschaft zu Ende und war ein Tag der Freude der heute am 8 Mai gefeiert wird. Was würde er dann als Präsi sagen: "Böse, böse Nazis, aber meine Oaiden waren nicht depat und sind rechtzeitig nach Tirol abgehauen, und deswegen bin i a Tirola"?


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Habe mal seine Geschichte nachgelesen (Wikipedia):
>
>danke für die Arbeit
>
>>Die Vorfahren Alexander Van der Bellens väterlicherseits
>>wanderten um 1700, zur Zeit Peters des Großen, aus den
>>Niederlanden nach Russland aus.<4> 1917 floh die Familie
>vor
>>den Bolschewiki aus Russland nach Estland. Als 1940/41
>Estland
>>durch die Sowjetunion annektiert und die Estnische
>>Sozialistische Sowjetrepublik errichtet wurde, gelang es
>>seinem Vater Alexander, mit seiner späteren Frau Alma
>Siebold
>>ins Deutsche Reich auszusiedeln.
>
>Hört sich eher nicht nach Flüchtling an, sonder eher nach Nazi
>Kollaborateur.


Oder Antikommunisten-der Feind meines Feindes...


>>Von einem deutschen Flüchtlingslager kamen die Eltern nach
>Wien.
>
>Nazi Flüchtlingslager??? Also 40/41 waren die Nazis an der
>Macht. Wie gibt es das?
>
>>Alexander Van der Bellen wurde 1944 in Wien geboren. Als
>sich
>>die Rote Armee Wien näherte, floh die Familie nach Tirol
>ins
>>Kaunertal, wo Van der Bellen aufwuchs.
>
>Merkwürdig, warum seine Eltern vor den "Befreiern"
>geflohen sind. Immerhin ging die Nazi Herrschaft zu Ende und
>war ein Tag der Freude der heute am 8 Mai gefeiert wird. Was
>würde er dann als Präsi sagen: "Böse, böse Nazis, aber
>meine Oaiden waren nicht depat und sind rechtzeitig nach Tirol
>abgehauen, und deswegen bin i a Tirola"?


Siehe oben - Antikommunisten. Und wenn ich mir die Befreier aussuchen kann dann auch lieber die Amerikaner als die Russen.

>

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>>Wenn er sich jetzt auch handzahm gibt, im Grunde steht er
>sehr sehr weit links.
>
>Ohne ihn jemals mit Aufmerksamkeit verfolgt zu haben, diesen
>Eindruck kann ich nicht teilen. Es ist nicht jemnand
>"sehr sehr links"
>allein weil er nicht rechts ist.
>
>Für den Fall, dass es jemandem an Verständnis mangeln sollte,
>ein kleiner Hinweis: Für ein vereintes Europa einzutreten, und
>sich
>gegen Rechtspopulismus zu stellen, hat nicht das Geringste mit
>politisch links oder rechts zu tun.

Scheinbar hast Du die österr. Innenpolitik der letzten Jahrzehnte nicht verfolgt, und dabei auch insbesondere die Position der Grünen. Die würde ich nach meinem Verständnis als ziemlich weit links einreihen, und Vdb hat diese Richtung maßgeblich mitbestimmt. Also nach meinem Dafürhalten steht er ziemlich (unerstrichen) weit links. Jetzt gibt er sich halt handzahm. Das sollte einem bewußt sein, wenn man ihn wählt.
Die Auswahl ist also: Hofer (Mitte rechts) vs. Vdb (eher weit links)

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Die Auswahl ist also: Hofer (Mitte rechts) vs. Vdb (eher weit links)

Deine Positionanalyse einmal außen vorgelassen (der ich nicht zustimme), ist das Hauptthema bei der Auswahl, dass man sich zwischen einem klar definierten Parteigänger und einer doch deutlich unabhängigen Persönlichkeit entscheiden kann.

Es ist imho unmöglich, für den Bundespräsidenten eine Person im Blick zu haben, die am Gängelband ihres Parteivorsitzenden hängt und bis vor kurzem noch gegen das Amt selbst gewettert hat. Und es ist taktisch ungeschickt, im Ausblick auf einen Rechtsruck in der Regierung die einzige mögliche Alternativposition bereits im Vorhinein zu vergeben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Die Auswahl ist also: Hofer (Mitte rechts) vs. Vdb (eher weit
>links)

Ich war und bin immer jemand, der sich als Mensch in der Mitte am Wohlsten gefühlt hat. Sowohl privat als auch beruflich bin ich immer auf Ausgleich bedacht. Von meiner zentralen Position aus gesehen ist Norbert Hofer aber wesentlich weiter rechts als Alexander Van der Bellen links. Also komm ich zu einer klar anderen Einschätzung als du. Die Einschätzung von N. Hofer kann ich auch deshalb nicht verstehen, da er einer der wichtigsten Vertreter der FPÖ ist und voll und ganz ihre Linie vertritt und auch wesentlich mitgestaltet. Jetzt frage ich dich: Ist für dich die FPÖ Mitte rechts? Ehrlich?

Aber ich kann dich auch gleich wieder beruhigen. Norbert Hofer wird sicher das Rennen machen, auch wenn mir das persönlich nicht gefällt. Er hat einen sehr guten und geschickten Wahlkampf geführt und kann die aktuelle Stimmung perfekt für sich ausnützen.

Und weil wir hier ja in einem Aktien-Forum sind, möchte ich anbei noch zusammengefasst meine Prognosen zur Wahl und was danach folgt abgeben:

1. N. Hofer wird mit ca. 57% zum Bundespräsident gewählt.
2. N. Hofer wird noch ein paar Monate zuwarten und wird dann, wenn sich die Koalition nicht selber auflöst, die Regierung entlassen. Es kommt also zu Neuwahlen.
3. Die FPÖ wird einen fulminanten Wahlsieg einfahren.
4. HC Strache wird mit der Regierungsbildung beauftragt.

Ab da bin ich mir noch nicht sicher, was passieren wird. Aber egal - Schon die ersten vier Punkte sind nicht nach meinem Geschmack. Weil so sehr ich den Stillstand in der Regierung auch kritisiere, ich hab von der FPÖ noch nie irgendwelche kreativen oder zukunftsweisenden Problemlösungsansätze gehört, die uns in der jetzigen Situation weiterbringen. Außer "Österreich zuerst" kommt da nix. Das Traurige ist, dass das heutzutage als Konzept reicht.

Was die FPÖ meiner Ansicht nach wirklich gut kann:
1. Schnell einmal die Schuldigen für die Probleme ausmachen und die dann mit Vorwürfen eindecken. Konstruktive Kritik fast immer Fehlanzeige.

2. Die sozialen Medien meisterlich bedienen. Da werden Ressentiments und Vorurteile geschürt, dass sogar Bekannte von mir tendenzielle Artikel unreflektiert und mit Betroffenheitskommentaren teilen. Das zieht naturgemäß die Stimmung weiter runter.

Ich würde mir echt eine politische Kraft wünschen, die mit neuem Schwung und Elan rasch und kreativ Probleme löst. Die das Unternehmertum in Österreich fördert uns auf einen neuen Wachstumskurs bringt. Und die vor allem dafür sorgt, dass die Unzufriedenheit in unserem Land einem neuen Optimismus weicht. Es braucht endlich wieder ein gemeinsames Ziel. Weil in Wahrheit ist das Erstarken der rechten Parteien in ganz Europa nur der Ausdruck einer wachsenden Unzufriedenheit mit der eigenen Situation. Viele Menschen sind einfach nur mehr erschöpft und Orientierungslos. Da kommt die scheinbar einfache Lösung gerade recht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>>Die Auswahl ist also: Hofer (Mitte rechts) vs. Vdb (eher
>weit
>>links)
>
>Ich war und bin immer jemand, der sich als Mensch in der Mitte
>am Wohlsten gefühlt hat. Sowohl privat als auch beruflich bin
>ich immer auf Ausgleich bedacht. Von meiner zentralen Position
>aus gesehen ist Norbert Hofer aber wesentlich weiter rechts
>als Alexander Van der Bellen links. Also komm ich zu einer
>klar anderen Einschätzung als du. Die Einschätzung von N.
>Hofer kann ich auch deshalb nicht verstehen, da er einer der
>wichtigsten Vertreter der FPÖ ist und voll und ganz ihre Linie
>vertritt und auch wesentlich mitgestaltet. Jetzt frage ich
>dich: Ist für dich die FPÖ Mitte rechts? Ehrlich?

Zu Van der Bellen: Also die Grünen unter seiner Führung waren damals:
1. Für die Abschaffung des Bundesheeres bzw. radikaler Streichung der Budgetmittel 2. Einschränkung der Polizeibefugnisse und Kürzung der Budgets 3. Vermögenssteuern 4. Erbschaftssteuern 5. Höhere Besteuerung hoher Einkommen 5. Wesentlicher Ausbau der Sozialleistungen 6. Mehr Täter- bei gleichzeitig weniger Opferschutz 7. etc. etc. etc. Ja, da fallen mir noch viele Grauslichkeiten ein. Links ist vielleicht sogar nicht ganz richtig, chaotisch trifft es fast eher.

Zu Hofer: Wo die FPÖ heute "extrem" rechts ist, erschließt sich mir nicht ganz. Rechts ja, extrem rechts nein.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Zu Hofer: Wo die FPÖ heute "extrem" rechts ist,
>erschließt sich mir nicht ganz. Rechts ja, extrem rechts
>nein.

Du hast ja nicht "rechts" sondern "Mitte rechts" geschrieben. Das konnte ich nicht nachvollziehen. Von "extrem rechts" war in meinem Beitrag nie die Rede. Andererseits, wenn man sich ansieht, von wem Norbert Hofer aller Glückwünsche zum Wahlsieg erhielt, dann findet man dort fast nur die Creme de la Creme der extremen Rechten: AfD, Front National, Partij voor de Vrijheid (Gerd Wilders) und sogar von Jobbik (das war aber zugegebener Maßen sogar Norbert Hofer zu viel )

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>>Zu Hofer: Wo die FPÖ heute "extrem" rechts
>ist,
>>erschließt sich mir nicht ganz. Rechts ja, extrem rechts
>>nein.
>
>Du hast ja nicht "rechts" sondern "Mitte
>rechts" geschrieben. Das konnte ich nicht nachvollziehen.
>Von "extrem rechts" war in meinem Beitrag nie die
>Rede. Andererseits, wenn man sich ansieht, von wem Norbert
>Hofer aller Glückwünsche zum Wahlsieg erhielt, dann findet man
>dort fast nur die Creme de la Creme der extremen Rechten: AfD,
>Front National, Partij voor de Vrijheid (Gerd Wilders) und
>sogar von Jobbik (das war aber zugegebener Maßen sogar Norbert
>Hofer zu viel )

Na ja, wenn die FPÖ "nur" rechts und nicht "extrem rechts" ist, dann verstehe ich die Aufregung hier eh nicht. Gegen "rechts" wird ja wohl niemand etwas einzuwenden haben, jedenfalls wird unter "rechts" ja jemand verstanden, der sich unter dem Verfassungsbogen befindet.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        

>>Wo die FPÖ heute "extrem" rechts ist,
>erschließt sich mir nicht ganz.
>
>
>
>- wer die Heimat über alles liebt ist national, oder?
>- wer sich für die kleinen Leute einsetzt ist sozial, oder?
>- national & sozial, sozusagen nationalistisch &
>sozialistisch, sozusagen nationalsozialistisch, oder?
>
>Im Prinzip kann es sich heute keine Partei erlauben nicht
>national und nicht sozial zu sein. Ergo wären dann Linke und
>Grüne logischerweise auch nazionalsozialistisch, oder?
>
>Zugegeben, das alles erschliesst sich niemandem von selbst,
>sozusagen automatisch, dazu bedarf es nämlich schon einiger
>Voraussetzungen. Weil von Nix kommt Nix.
>
>Voraussetzung Nr.1 um sich ein halbwegs vernünftiges Urteil zu
>bilden, ist das Ausblenden von Angst, Hass und sonstigen
>emotionalen Störfaktoren. Des Weiteren braucht es bei
>komplexeren Themen auf jeden Fall ein Mindestmass an Bildung
>und kognitivem Potential. Ersteres kann man sich aneignen, das
>zweite ist Glücksache.
>
>Voraussetzung nr.2 ist der absolute Wille jede Art von
>Verblendung und Verführung und Vorurteil nicht zuzulassen, um
>den Versuch einer eigenständigen Meinungsbildung nicht von
>vornherein zum Scheitern zu verurteilen. Nur die ungestörte
>Autonomie des Denkens kann dazu führen, dass sich einem das
>eine oder andere erschliesst. Ohne diese Voraussetzungen geht
>einfach gar nichts mit Erschliessen. Also, nicht die Hoffnung
>verlieren, wenn man sich bemüht, kann es ja vielleicht besser
>werden. Ich persönlich sehe in der FPÖ eine gewisse
>Staubsaugerfunktion. Wozu man dieses Gerät benutzt, ich bin
>ganz sicher, dass es sich Dir erschliesst.
>
>
>PS: "Überheblichkeit ist keine Eigenschaft, sie ist eine
>individuelle Empfindung." Tut sich dir das erschliessen?
>Im übringen glaube ich dass Du im off topic wesentlich besser
>aufgehoben bist. Keiner widersprich Dir, keiner wird anlassig
>zu Dir, fast alle sind Gleichgesinnte, und für jeden Pfurz den
>man dort lässt, kann man mit einer Auszeichnung rechnen.

Obwohl mir die ganze Argumentation von keram als etwas wirr erscheint, kann man doch irgendwie herauslesen, daß er mich zu beleidigen versucht. Bitte um entsprechende Maßregelung durch den Admin.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>
>Obwohl mir die ganze Argumentation von keram als etwas wirr
>erscheint, kann man doch irgendwie herauslesen, daß er mich zu
>beleidigen versucht. Bitte um entsprechende Maßregelung durch
>den Admin.
>
Also i machs dir a biserl einfacher: Schleich di umi!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>
>>
>>Obwohl mir die ganze Argumentation von keram als etwas
>wirr
>>erscheint, kann man doch irgendwie herauslesen, daß er
>mich zu
>>beleidigen versucht. Bitte um entsprechende Maßregelung
>durch
>>den Admin.
>>
>Also i machs dir a biserl einfacher: Schleich di umi!

Na gut, also bitte auch hier ein (eher plumper) Beleidigungsversuch: Admin bitte Maßregeln.

(Eigentlich können mich diese Herrschaften eh nicht beleidigen, aber mir geht es ums Niveau hier im Forum - so geht das einfach nicht!)

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Obwohl mir die ganze Argumentation von keram als etwas wirr
>erscheint, kann man doch irgendwie herauslesen, daß er mich zu
>beleidigen versucht. Bitte um entsprechende Maßregelung durch
>den Admin.

Natürlich will er dich beleidigen, er hat halt einfach kein Benehmen. Ein Prolet der sich zwar mit Aktien auskennt, aber leider immer noch ein Prolet ohne Manieren ist/sein will.

Als keram gesperrt und unter blowup gepostet hat, hat er sich auch zusammen benehmen können.
Traurig, dass er wieder auf sein altes gesellschaftliches Niveau zurückgefallen ist.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>
>>Obwohl mir die ganze Argumentation von keram als etwas
>wirr
>>erscheint, kann man doch irgendwie herauslesen, daß er
>mich zu
>>beleidigen versucht. Bitte um entsprechende Maßregelung
>durch
>>den Admin.
>
>Natürlich will er dich beleidigen, er hat halt einfach kein
>Benehmen. Ein Prolet der sich zwar mit Aktien auskennt, aber
>leider immer noch ein Prolet ohne Manieren ist/sein will.
>
>Als keram gesperrt und unter blowup gepostet hat, hat er sich
>auch zusammen benehmen können.
>Traurig, dass er wieder auf sein altes gesellschaftliches
>Niveau zurückgefallen ist.

Kann ich Dir nur recht geben, ist traurig so etwas. Hat sich überhaupt nicht unter Kontrolle. Wie auch ein anderer Poster siehe oben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

@FPÖ Mitte Rechts

Also jeder der glaubt die FPÖ sei "Mitte Rechts", dem empfehle ich einen Blick in die Archive.
Zig Parteiausschlüsse wegen einschlägiger Taten, unzählige Postings mit eindeutiger Ausrichtung und hunderte Wortmeldungen die am Verbotsgesetz haarscharf vorbeischrammen und so manchen auch vor Gericht gebracht haben.
Die FPÖ agiert und argumentiert rechtsextrem, als andere ist eine Verharmlosung.

„Der Rechtsextremismus ist ein Einstellungsmuster, dessen verbindendes Kennzeichen Ungleichwertigkeitsvorstellungen darstellen. Diese äußern sich im politischen Bereich in der Affinität zu diktatorischen Regierungsformen, chauvinistischer Einstellungen und einer Verhamlosung bzw. Rechtfertigung des Nationalsozialimus. Im sozialen Bereich sind sie gekennzeichnnet durch antisemitische, fremdenfeindliche und sozialdarwinistische Einstellungen.“

Friedrich-Ebert Stiftung

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>@FPÖ Mitte Rechts
>
>Also jeder der glaubt die FPÖ sei "Mitte Rechts",
>dem empfehle ich einen Blick in die Archive.
>Zig Parteiausschlüsse wegen einschlägiger Taten, unzählige
>Postings mit eindeutiger Ausrichtung und hunderte
>Wortmeldungen die am Verbotsgesetz haarscharf vorbeischrammen
>und so manchen auch vor Gericht gebracht haben.
>Die FPÖ agiert und argumentiert rechtsextrem, als andere ist
>eine Verharmlosung.
>
>„Der Rechtsextremismus ist ein Einstellungsmuster, dessen
>verbindendes Kennzeichen Ungleichwertigkeitsvorstellungen
>darstellen. Diese äußern sich im politischen Bereich in der
>Affinität zu diktatorischen Regierungsformen, chauvinistischer
>Einstellungen und einer Verhamlosung bzw. Rechtfertigung des
>Nationalsozialimus. Im sozialen Bereich sind sie
>gekennzeichnnet durch antisemitische, fremdenfeindliche und
>sozialdarwinistische Einstellungen.“
>
>Friedrich-Ebert Stiftung

Ja, für mich sind sie Mitte-rechts. Außerdem bin ich kein Verteidiger der FPÖ. Und was soll eine linke Gruppierung wie die Ebert-Stiftung schon sinnvolles schreiben?

Die Parteiausschlüsse zeigen ja nur, daß man in der FPÖ mit dem extrem rechten sowie dem antisemitischen Gesindel aufräumt. Sehe ich also sehr positiv.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        


>Voraussetzung Nr.1 um sich ein halbwegs vernünftiges Urteil zu
>bilden, ist das Ausblenden von Angst, Hass und sonstigen
>emotionalen Störfaktoren. Des Weiteren braucht es bei
>komplexeren Themen auf jeden Fall ein Mindestmass an Bildung
>und kognitivem Potential. Ersteres kann man sich aneignen, das
>zweite ist Glücksache.

Das wichtigste um sich ein vernünftiges Urteil bilden zu können ist das ausblenden von Dummheit und und logisches Denken.
Das Wiederkauen von gutmenschenlichen Denkmustern führt sicher nicht dazu. Selber Denken ist aber nicht das wiedergeben was der ORF und Standard jeden Tag schreiben.

>Voraussetzung nr.2 ist der absolute Wille jede Art von
>Verblendung und Verführung und Vorurteil nicht zuzulassen, um
>den Versuch einer eigenständigen Meinungsbildung nicht von
>vornherein zum Scheitern zu verurteilen. Nur die ungestörte
>Autonomie des Denkens kann dazu führen, dass sich einem das
>eine oder andere erschliesst. Ohne diese Voraussetzungen geht
>einfach gar nichts mit Erschliessen. Also, nicht die Hoffnung
>verlieren, wenn man sich bemüht, kann es ja vielleicht besser
>werden. Ich persönlich sehe in der FPÖ eine gewisse
>Staubsaugerfunktion. Wozu man dieses Gerät benutzt, ich bin
>ganz sicher, dass es sich Dir erschliesst.


Natürlich ist es für die einfachen Gemüter logisch die Phrasen, die durch die Systemmedien vorgegeben werden ohne selbst zu denke zu wiederholen, insbesondere wenn man nicht mehr Bildung als maximal Matura hat und eine Universität nur von außen aus der Straßenbahn gesehen hat.

Das wären Kurzfassung: Gender=gut, FPÖ=Nazis, Grüne=gut, Flüchtlinge = gut, Rechts = böse, EU = gut, Österreich = böse,

Alle anderen sind Rassisten, Nationalisten, EU-Gegner, Nazis, Rechte, Rechtsextreme, Ultra-Rechte, ....

>PS: "Überheblichkeit ist keine Eigenschaft, sie ist eine
>individuelle Empfindung." Tut sich dir das erschliessen?
>Im übringen glaube ich dass Du im off topic wesentlich besser
>aufgehoben bist. Keiner widersprich Dir, keiner wird anlassig
>zu Dir, fast alle sind Gleichgesinnte, und für jeden Pfurz den
>man dort lässt, kann man mit einer Auszeichnung rechnen.

Warum postest eigentlich nicht wieder als blowup? Unter dieser Identität war dein Benehmen gut. Jetzt fällst wieder unangenehm wieder mit deinem Prolo Benehmen/Manieren auf.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Hab den admin gebeten den Thread zu verschieben. Mein Fehler die Umfrage zu starten, hätte wissen müssen wie das enden wird.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Natürlich ist es für die einfachen Gemüter logisch die
>Phrasen, die durch die Systemmedien vorgegeben werden ohne
>selbst zu denke zu
>>wiederholen, insbesondere wenn man nicht mehr Bildung als
>maximal Matura hat und eine Universität nur von außen aus der
>Straßenbahn
>>gesehen hat.
>
>"Geht ein Blödmann auf die Uni, kommt er vielleicht mit
>Titel zurück, ist aber immer noch ein Blödmann."
>
>
>
>PS: Ich denke dieser Thread sollte als Spielplatz für
>abartigen Gesinnungsterror den 2-3 Aktionisten nicht weiter
>zur Verfügung stehen. Dieses Forum ist nicht mehr das was es
>einmal war, und wenn es so weitergeht, wird es bald Geschichte
>sein. Ich werde wohl einer der Ersten sein der sich wegen des
>primitiven braunen Mief verabschieden wird. Wer weiteres
>verhindern will, sollte besser aufhören zu schweigen.
>

Schon wieder herabwürdigend: "Brauner Mief"

Wen auch immer er meint, sollte er für diese Aussage gemaßregelt werden, der keram.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>"Geht ein Blödmann auf die Uni, kommt er vielleicht mit
>Titel zurück, ist aber immer noch ein Blödmann."

da hast du vollkommen recht.

Was ist aber wirklich so schwer dich ein bissl zusammen zu reißen? Als blowup gings ja auch, warum jetzt nicht?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>
>>"Geht ein Blödmann auf die Uni, kommt er vielleicht
>mit
>>Titel zurück, ist aber immer noch ein Blödmann."
>
>da hast du vollkommen recht.
>
>Was ist aber wirklich so schwer dich ein bissl zusammen zu
>reißen? Als blowup gings ja auch, warum jetzt nicht?
>
Mit seiner Aussage vom "braunen Mief" hat er den Bogen eindeutig überspannt. Er hat diesen Beitrag auch schon gelöscht. Ich habe zwar keine Ahnung, wenn er gemeint hat, weil Nazis sind hier wirklich nicht unter den postern, aber so eine allgemeine Verunglimpfung auf schäbigstem Niveau geht einfach nicht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>
>>>"Geht ein Blödmann auf die Uni, kommt er
>vielleicht
>>mit
>>>Titel zurück, ist aber immer noch ein Blödmann."
>>
>>da hast du vollkommen recht.
>>
>>Was ist aber wirklich so schwer dich ein bissl zusammen
>zu
>>reißen? Als blowup gings ja auch, warum jetzt nicht?
>>
>Mit seiner Aussage vom "braunen Mief" hat er den
>Bogen eindeutig überspannt. Er hat diesen Beitrag auch schon
>gelöscht. Ich habe zwar keine Ahnung, wenn er gemeint hat,
>weil Nazis sind hier wirklich nicht unter den postern, aber so
>eine allgemeine Verunglimpfung auf schäbigstem Niveau geht
>einfach nicht.

Mich wundert ja, dass Ihr Euch immer noch über @keram empört.

Der Typ hat hier doch jeden Kredit verspielt und ihr geht weiterhin auf seine Provokationen ein ?

"Don't waste your precious time" werte Kollegenschaft...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>
>>>>"Geht ein Blödmann auf die Uni, kommt er
>>vielleicht
>>>mit
>>>>Titel zurück, ist aber immer noch ein
>Blödmann."
>>>
>>>da hast du vollkommen recht.
>>>
>>>Was ist aber wirklich so schwer dich ein bissl
>zusammen
>>zu
>>>reißen? Als blowup gings ja auch, warum jetzt nicht?
>>>
>>Mit seiner Aussage vom "braunen Mief" hat er
>den
>>Bogen eindeutig überspannt. Er hat diesen Beitrag auch
>schon
>>gelöscht. Ich habe zwar keine Ahnung, wenn er gemeint
>hat,
>>weil Nazis sind hier wirklich nicht unter den postern,
>aber so
>>eine allgemeine Verunglimpfung auf schäbigstem Niveau
>geht
>>einfach nicht.
>
>Mich wundert ja, dass Ihr Euch immer noch über @keram empört.
>
>Der Typ hat hier doch jeden Kredit verspielt und ihr geht
>weiterhin auf seine Provokationen ein ?
>
>"Don't waste your precious time" werte
>Kollegenschaft...

Sehr geehrte Herr Kollege, dir ist wohl entgangen, dass hier einer an Blödheit nicht mehr zu überbieten ist.
Das ist immerhin noch ein Aktienforum und keine Plattform für politische Unbildung oder Straftatensammlung.
Dafür sollte es im Netz genügend andere Tollplätze geben.

Eigentlich war die L A U R A gar nicht so schlecht, mit ihr konnte man wenigstens über Aktien streiten!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>
>Sehr geehrte Herr Kollege, dir ist wohl entgangen, dass hier
>einer an Blödheit nicht mehr zu überbieten ist.
>Das ist immerhin noch ein Aktienforum und keine Plattform für
>politische Unbildung oder Straftatensammlung.
>Dafür sollte es im Netz genügend andere Tollplätze geben.
>
>Eigentlich war die L A U R A gar nicht so schlecht, mit ihr
>konnte man wenigstens über Aktien streiten!

Wird vermutlich nichts helfen.

Ich finde es ausgesprochen schade wie sich dieses Forum entwickelt bzw. missbräuchlich verwendet wird.
Als gebe es nichts mehr anderes auf dieser Welt, als diese Flüchtlingsthematik. Permanenter Erregungszustand. Das ganze Netz wird damit zugemüllt.
Warren und ein paar wenige versuchen noch zu retten was zu retten ist.

Mein Motto: Love it, change it or leave it.

Werd mich wohl für letzteres entscheiden...

Der einzige Ausweg wäre, dass der Admin diese Off-Topic News ausnahmslos löscht.

Dafür gibt es zig andere Schauplätze.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Mein Motto: Love it, change it or leave it.
>
>Werd mich wohl für letzteres entscheiden...

Ärzte

Das würde ich außerordentlich bedauern...

>Der einzige Ausweg wäre, dass der Admin diese Off-Topic News
>ausnahmslos löscht.
>
Ignore-Funktion scheint es hier ja nicht zu geben? Nicht lesen - wie bei einem Autounfall...Nicht hinschauen ist gar nicht so einfach.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Mich wundert ja, dass Ihr Euch immer noch über @keram empört.

Wunderst dich nicht über dich selbst, der du dich ebenso immer noch über @keram empörst, wieso wundert es dich dann bei deiner werten Kollegenschaft? (i.e.ifoko&finanzinvest !)

>Der Typ hat hier doch jeden Kredit verspielt und ihr geht weiterhin auf seine Provokationen ein?

Naja, wie jeder hier lesen kann, gehst du auf meine Provokationen gleichermassen weiterhin ein, also richte deine Frage zuerst an dich selbst, bevor du deine werte Kollegenschaft mit deinen Ergüssen zu beglücken versuchst. Und was den verspielten Kredit betrifft, mein kleiner zorniger Bluffer, sei versichert ich hatte niemals Kredit.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Die Auswahl ist also: Hofer (Mitte rechts) vs. Vdb (eher
>weit
>>links)
>
>Ich war und bin immer jemand, der sich als Mensch in der Mitte
>am Wohlsten gefühlt hat. Sowohl privat als auch beruflich bin
>ich immer auf Ausgleich bedacht. Von meiner zentralen Position
>aus gesehen ist Norbert Hofer aber wesentlich weiter rechts
>als Alexander Van der Bellen links. Also komm ich zu einer
>klar anderen Einschätzung als du. Die Einschätzung von N.
>Hofer kann ich auch deshalb nicht verstehen, da er einer der
>wichtigsten Vertreter der FPÖ ist und voll und ganz ihre Linie
>vertritt und auch wesentlich mitgestaltet. Jetzt frage ich
>dich: Ist für dich die FPÖ Mitte rechts? Ehrlich?
>
>Aber ich kann dich auch gleich wieder beruhigen. Norbert Hofer
>wird sicher das Rennen machen, auch wenn mir das persönlich
>nicht gefällt. Er hat einen sehr guten und geschickten
>Wahlkampf geführt und kann die aktuelle Stimmung perfekt für
>sich ausnützen.
>
>Und weil wir hier ja in einem Aktien-Forum sind, möchte ich
>anbei noch zusammengefasst meine Prognosen zur Wahl und was
>danach folgt abgeben:
>
>1. N. Hofer wird mit ca. 57% zum Bundespräsident gewählt.
>2. N. Hofer wird noch ein paar Monate zuwarten und wird dann,
>wenn sich die Koalition nicht selber auflöst, die Regierung
>entlassen. Es kommt also zu Neuwahlen.
>3. Die FPÖ wird einen fulminanten Wahlsieg einfahren.
>4. HC Strache wird mit der Regierungsbildung beauftragt.
>
>Ab da bin ich mir noch nicht sicher, was passieren wird. Aber
>egal - Schon die ersten vier Punkte sind nicht nach meinem
>Geschmack. Weil so sehr ich den Stillstand in der Regierung
>auch kritisiere, ich hab von der FPÖ noch nie irgendwelche
>kreativen oder zukunftsweisenden Problemlösungsansätze gehört,
>die uns in der jetzigen Situation weiterbringen. Außer
>"Österreich zuerst" kommt da nix. Das Traurige ist,
>dass das heutzutage als Konzept reicht.
>
>Was die FPÖ meiner Ansicht nach wirklich gut kann:
>1. Schnell einmal die Schuldigen für die Probleme ausmachen
>und die dann mit Vorwürfen eindecken. Konstruktive Kritik fast
>immer Fehlanzeige.
>
>2. Die sozialen Medien meisterlich bedienen. Da werden
>Ressentiments und Vorurteile geschürt, dass sogar Bekannte von
>mir tendenzielle Artikel unreflektiert und mit
>Betroffenheitskommentaren teilen. Das zieht naturgemäß die
>Stimmung weiter runter.
>
>Ich würde mir echt eine politische Kraft wünschen, die mit
>neuem Schwung und Elan rasch und kreativ Probleme löst. Die
>das Unternehmertum in Österreich fördert uns auf einen neuen
>Wachstumskurs bringt. Und die vor allem dafür sorgt, dass die
>Unzufriedenheit in unserem Land einem neuen Optimismus weicht.
>Es braucht endlich wieder ein gemeinsames Ziel. Weil in
>Wahrheit ist das Erstarken der rechten Parteien in ganz Europa
>nur der Ausdruck einer wachsenden Unzufriedenheit mit der
>eigenen Situation. Viele Menschen sind einfach nur mehr
>erschöpft und Orientierungslos. Da kommt die scheinbar
>einfache Lösung gerade recht.

Danke, unterstütze ich inhaltlich voll.

Was bei den Blauen dazukommt, dass ihre Personalqualität nochmals eine Liga unter der derzeitigen Regierung angesiedelt ist.

Wer ist da eigentlich ministrabel?
Vilimsky? Gudenus? oder kommen Gorbach und Haupt wieder?

Wirtschaftskompetenz ist analog zu den Roten nicht vorhanden.
Dies ist historisch vielfach belegt und die Meldungen zur Bankomatgebühr beweisen dies wieder eindrucksvoll.
Daher schon meine Verwunderung, dass gerade die Forumsteilnehmer hier, sich von der Flüchtlingsdiskussion einnebeln lassen und in der Zwischenzeit übersehen, dass eine blaue Regierung auch deutliche wirtschaftliche Implikationen für uns haben wird.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Wirtschaftskompetenz ist analog zu den Roten nicht vorhanden.
>Dies ist historisch vielfach belegt und die Meldungen zur
>Bankomatgebühr beweisen dies wieder eindrucksvoll.
>Daher schon meine Verwunderung, dass gerade die
>Forumsteilnehmer hier, sich von der Flüchtlingsdiskussion
>einnebeln lassen und in der Zwischenzeit übersehen, dass eine
>blaue Regierung auch deutliche wirtschaftliche Implikationen
>für uns haben wird.



Wenn die jetztige Regierung Wirtschaftskompetenz haben würde könnte man evt. über die anderen Fehler leicht hinwegsehen - haben sie aber nicht. Die Faymann Regierung ist noch unfähiger als Schwarz/Blaue jemals war.

Die Blauen sind zwar auch unfähig - gebe ich voll zu - aber sie machen wenigstens beim Thema Flüchtlinge/Migration das Richtige und wollen das Land nicht vor die Hunde gehen lassen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Für ein vereintes Europa einzutreten
>und sich gegen Rechtspopulismus zu stellen,
>hat nicht das Geringste mit politisch links oder rechts zu tun.

Allerdings setzen viele Politiker ein "vereintes Europa" mit ungezügeltem Immigrationsstrom (meist aus sogenannten Schurkenstaaten oder kriegführenden Staaten) gleich. Und wer dagegen ist, sei gegen die EU, so der Umkehrschluss.

Kann ich nicht nachvollziehen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Selbstverständlichkeiten stets auszusprechen ist halt ein Bonusfeature für schlichtere Gemüter, so kommt mir das vor.
>Aber nach dem letzten Jahr hierzuforum wundert mich immer weniger, muss ich gestehen...


Zuletzt trennte uns die Ansicht über das Thema Volksbefragung zur Entscheidung komplexer Fragen. Du meintest der Souverän hat zu entscheiden,
man müsse nur mehr tun um ihn in die Lage zu versetzen. Wie auch immer Du die individuelle Zusammensetzung des Souveräns einschätzen magst,
zuletzt Geschriebenes entspringt mit Sicherheit nicht dem Geist eines Einzelnen. Willst Du tatsächlich, dass derartige, mit Stimmrecht bewaffnete Bürger, über Schicksalsfragen unseres Landes zu entscheiden haben? Kamikaze-Fan?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Selbstverständlichkeiten stets auszusprechen ist halt ein
>Bonusfeature für schlichtere Gemüter, so kommt mir das vor.
>>Aber nach dem letzten Jahr hierzuforum wundert mich immer
>weniger, muss ich gestehen...
>
>Zuletzt trennte uns die Ansicht über das Thema Volksbefragung
>zur Entscheidung komplexer Fragen. Du meintest der Souverän hat zu entscheiden,
>man müsse nur mehr tun um ihn in die Lage zu versetzen. Wie
>auch immer Du die individuelle Zusammensetzung des Souveräns einschätzen magst,
>zuletzt Geschriebenes entspringt mit Sicherheit nicht dem
>Geist eines Einzelnen. Willst Du tatsächlich, dass derartige,
>mit Stimmrecht bewaffnete Bürger, über Schicksalsfragen
>unseres Landes zu entscheiden haben? Kamikaze-Fan?

Nein, ich bin der festen Überzeugung, das Bildung den Horizont erweitert und damit automatisch zu differenzierterer Betrachtungsweise befähigt. Es ist halt nicht nur eine Holschuld, sondern mMn gerade in einer Demokratie wo die regierenden Funktionsträger deutlich profitieren eine Bringschuld.

Ich möchte, dass Themen öffentlich diskutiert werden können und besonders wichtige Themen ohne Angst um Leib, Leben oder auch nur Ansehen auf der gemeinsamen Basis gelebter Humanität und Menschlichkeit angegangen werden können, ohne dass zuerst immer billige Angstmache den Blick vernebelt.

Das dafür nötige Vertrauen muss definitiv von der politischen Führung erzeugt werden. Dafür braucht es Persönlichkeiten mit Rückgrat und einer entsprechenden Strahlkraft, Programme reichen da nicht.

Im Fall der Flüchtlingsthematik muss es mMn. zB. möglich sein, Unterstützung anzubieten, ohne dass man "alle rein" schreit, und das Ziel muss sein, Lebensbedingungen vor Ort zu verbessern. Flüchtlingstransit ist keine Lösung, dies muss man aber ohne Hass und Menschenverachtung kommunizieren können. Und als souveräner Staat ist es natürlich geboten, auch seine Grenzen zu schützen, sonst klappt das Souveränitätskonzept nicht lange...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Ich möchte, dass Themen öffentlich diskutiert werden können und besonders wichtige Themen ohne Angst um Leib, Leben oder auch nur Ansehen
>auf der gemeinsamen Basis gelebter Humanität und Menschlichkeit angegangen werden können, ohne dass zuerst immer billige Angstmache
>den Blick vernebelt.


Du hast meinen vollen Respekt für das was Du möchtest, allerdings schuldest Du auch der Realität gebührende Anerkennung. Nicht alles was man möchte ist machbar, zb mit Menschen vernünftig zu reden, mit denen das nicht möglich ist. So gescheit Du bist, so sehr scheint Dich Deine relative Jugend im Hinblick auf Ideale noch im Griff zu haben. Ein wunderbares Phänomen, das mit der Zeit leider mehr und mehr an Einfluss verliert.

Im übrigen gestehe ich jedem zu, sich einen Rechtsruck in der Regierung zu wünschen. Allein es handelt sich hier nicht um einen Rechtsruck im klassischen bürgerlich konservativen Sinn, sondern um eine unheilvolle Entwicklung, die sich einer grossen Zahl der Bürger
nicht eröffnet.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Etwa 1970 bis 1980 gab´s in der Linzerstrasse in Wien ein klassisches Wiener Kaffeehaus mit geöltem Eichenholz- Fußboden, Thonet Möbeln und Billard, das einen Arbeiter-Bildungsverein enthielt, mit Vorträgen ähnlich einer Volkshochschle, politisch angehaucht, betrieben von den Sozialisten. Zwischen den 90er - 2000er Jahren ist der Arbeterbildungsverein entschlafen, die Arbeiter kamen noch, um Schach zu spielen.

Heute ist dort eine Videothek.

Ich will sagen: Bildung nützt, Unbildung schadet auf allen Ebenen: individuell; und auch staatlich, ökonomisch.

Deshalb ist es irrsinnig, die Schulen nach unten zu nivellieren, keine Noten, kein Sitzenleiben, kein Leistungsgedanke.....
Bald können wir die Schulen durch Videotheken ersetzen, bildlich gesprochen. Natinale Probleme, die der BPD nicht lösen kann...aber die Qualität von Volksentscheiden beeinflusst.

Bzgl Budespräsident: zwischen Hofer und VdB scheint mir wahlentscheidend, ob man für ein Europa der Vaterländer ist (Hofer ) und über die wenigen gemeinsamen Ziele der europ Nationen eine Verfassung formulieren will, oder ob man nationale Macht nach Brüssel abgeben will, um eine Art supranationale europ Regierung zu schaffen.

Deshalb (mein Tipp) gewinnt Hofer 60:40

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Bedauerlich, wie auch dieses Forum zum Zeitzeugen wird für die Verrohung der Kultur und den kompletten Mangel an Empathie und Verständnis, mit der man sich bereits in Diskussionen statt dem Thema zu nurmehr ad hominem wendet und es auch nicht gut sein lassen kann.

Demaskierend, wie man sich zusammenrottet im unbändiger Gier Beleidgungen zu finden, zu verspüren, dingfest zu machen und dann noch zu einer höheren Instanz um Hilfe schreit. Ist es so schwer, die Vorzüge diverser Inputs im Blick zu haben anstelle der Monotonie ewiggleicher "alles ist schlecht"-Raunzerei? Wahrhaftig, es scheint weh zu tun, wenn man sich manche Postinghistorie hier so antut.

Pragmatismus wäre gefordert, jetzt mehr denn je. Tut auch dem Depot gut. Ein ganz wichtiger Aspekt dabei wäre, Aktivposten des Forums ihre Begeisterung für die Aktivität hier zu lassen und sie nicht mit belanglosen Nebensächlichkeiten an entdeckten Schwachstellen aus der Bahn zu werfen.

Wenn es möglich ist, Bereiche zu sperren, würde ich vorschlagen den OT-Bereich einmal zu schließen bzw. die Regeln hier zu überdenken. Keine Auszeichnungen wären ein klares Signal in Richtung "back to the topic". Sonst fürchte ich, es wird noch stiller werden hier in nächster Zeit. Und das wäre sehr schade - und ärgerlich!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Bedauerlich, wie auch dieses Forum zum Zeitzeugen wird für
>die Verrohung der Kultur und den kompletten Mangel an Empathie
>und Verständnis, mit der man sich bereits in Diskussionen
>statt dem Thema zu nurmehr ad hominem wendet und es auch nicht
>gut sein lassen kann.
>
>Demaskierend, wie man sich zusammenrottet im unbändiger Gier
>Beleidgungen zu finden, zu verspüren, dingfest zu machen und
>dann noch zu einer höheren Instanz um Hilfe schreit. Ist es so
>schwer, die Vorzüge diverser Inputs im Blick zu haben anstelle
>der Monotonie ewiggleicher "alles ist
>schlecht"-Raunzerei? Wahrhaftig, es scheint weh zu tun,
>wenn man sich manche Postinghistorie hier so antut.
>
>Pragmatismus wäre gefordert, jetzt mehr denn je. Tut auch dem
>Depot gut. Ein ganz wichtiger Aspekt dabei wäre, Aktivposten
>des Forums ihre Begeisterung für die Aktivität hier zu lassen
>und sie nicht mit belanglosen Nebensächlichkeiten an
>entdeckten Schwachstellen aus der Bahn zu werfen.
>
>Wenn es möglich ist, Bereiche zu sperren, würde ich
>vorschlagen den OT-Bereich einmal zu schließen bzw. die Regeln
>hier zu überdenken. Keine Auszeichnungen wären ein klares
>Signal in Richtung "back to the topic". Sonst
>fürchte ich, es wird noch stiller werden hier in nächster
>Zeit. Und das wäre sehr schade - und ärgerlich!

Viele Poster hier sind wohl zuwanderungskritisch (aus gutem Grund, wie ich meine). Beleidigend dagegen gewettert wird von keram (auch unter seinen Klon-Forumsnamen). Also von genau einer Person. Wegen dieser Person sollen nun die Regeln des ganzen Forums geändert werden???

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Viele Poster hier sind wohl zuwanderungskritisch (aus gutem
>Grund, wie ich meine). Beleidigend dagegen gewettert wird von
>keram (auch unter seinen Klon-Forumsnamen). Also von genau
>einer Person. Wegen dieser Person sollen nun die Regeln des
>ganzen Forums geändert werden???
>

Weil deine Berichterstattung einseitig und off topic ist, sowie eine stetige Wiederholung darstellt. Erkenntnisgewinn tendiert gegen null.

Auf 10 Off Topic Posting schaffst du, wenn überhaupt, ein Postings zum ursprünglichen Thema dieses Forums.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>
>>Viele Poster hier sind wohl zuwanderungskritisch (aus
>gutem
>>Grund, wie ich meine). Beleidigend dagegen gewettert wird
>von
>>keram (auch unter seinen Klon-Forumsnamen). Also von
>genau
>>einer Person. Wegen dieser Person sollen nun die Regeln
>des
>>ganzen Forums geändert werden???
>>
>
>Weil deine Berichterstattung einseitig und off topic ist,
>sowie eine stetige Wiederholung darstellt. Erkenntnisgewinn
>tendiert gegen null.
>
>Auf 10 Off Topic Posting schaffst du, wenn überhaupt, ein
>Postings zum ursprünglichen Thema dieses Forums.

Es wird hier niemand gezwungen, irgend etwas zu lesen. Zumindest beleidige ich in meinen postings kein anderes Forumsmitglied, was man von anderen "Herrschaften" nicht behaupten kann.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Es wird hier niemand gezwungen, irgend etwas zu lesen.
>Zumindest beleidige ich in meinen postings kein anderes
>Forumsmitglied, was man von anderen "Herrschaften"
>nicht behaupten kann.
>
>

Es wird auch niemand gezwungen Email Spam zu lesen, trotzdem stören sie.

Finanzinvest ich bin überzeugt du kannst es besser, überrasche uns mit interessanten Aktiennews.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Weil deine Berichterstattung einseitig und off topic ist,
>sowie eine stetige Wiederholung darstellt. Erkenntnisgewinn
>tendiert gegen null.
>
>Auf 10 Off Topic Posting schaffst du, wenn überhaupt, ein
>Postings zum ursprünglichen Thema dieses Forums.

Zwischen "einseitig" und "stetige Wiederholung" vs. tiefen, unnötigen, persönlichen Beleidigungen ist aber ein gewaltiger Unterschied.

Auf jeden Fall besteht jetzt, wo der Übeltäter weg ist, wieder Hoffnung.
An mir soll es jedenfalls nicht liegen wieder eine seriöse und zivilisierte Formuskultur zu pflegen - auch wenn man unterschiedlicher Ansicht ist. Man muss sich ja nicht ständig ans Bein pissen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Auf jeden Fall besteht jetzt, wo der Übeltäter weg ist, wieder
>Hoffnung.

hab ich was versäumt, woraus schließt Du das ?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>
>>Auf jeden Fall besteht jetzt, wo der Übeltäter weg ist,
>wieder
>>Hoffnung.
>
>hab ich was versäumt, woraus schließt Du das ?
>

er hat am WE viele seiner Posts gelöscht, siehe diverers Threads mit .-

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

> Beleidigend dagegen gewettert wird von keram (auch unter seinen
> Klon-Forumsnamen). Also von genau einer Person. Wegen dieser Person > sollen nun die Regeln des ganzen Forums geändert werden???

ich bin im obigen Kontext ganz bei @Finanzinvest !

Faktum ist, dass es hier die letzten 3 Monate, in denen @keram gesperrt war, ausnahmslos angenehm, ruhig, kultiviert und ausschließlich sachorientiert zuging.

Kaum ist seine Sperre aufgehoben, hat er nichts Besseres zu tun, als wieder hier einzufallen und nahtlos dort fortzufahren, wo er vor der Sperre aufgehört hat ?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>>Faktum ist, dass es hier die letzten 3 Monate, in denen
>@keram gesperrt war, ausnahmslos angenehm, ruhig, kultiviert
>>und ausschließlich sachorientiert zuging.
>
>Zu erwähnen wäre noch, in welch signifikantem Ausmass, mit
>besonderem Hinweis auf die zahllosen selbstgetexteten
>Beiträge,
>DrEvil zum Glanz dieser aussergewöhnlichen Periode beigetragen
>hat! Ist "Schmock" eine Beleidigung, eine
>Provokation oder
>eine Reaktion? DrEvil, Du darfst es Dir aussuchen.

Beleidigte Reaktion eines kleines Kind


>>Kaum ist seine Sperre aufgehoben, hat er nichts Besseres
>zu tun, als wieder hier einzufallen und nahtlos dort
>fortzufahren,
>>wo er vor der Sperre aufgehört hat ?
>
>Hier sind also wohlerzogene Menschen mit kultivierter
>Ausdrucksweise gefragt, das kann ich natürlich auch bieten,

Leider nicht immer, sondern zu oft kommt doch der miese Charakater durch

>wie aus über achttausend Beiträgen zu erkennen sein sollte.

eingige waren gut, doch der Großteil sinnbefreites, belehrendes, präpotents und vorallem dummes Geschreibe/Texte

>Ich halte Niveaufesseln jedoch für unangebracht, wenn man
>dazu verurteilt ist mit Sonderexemplaren zu kommunizieren.

Da kommt der Faschist durch, "Sonderexpemlare" wenn dass nicht Nazi Diktion ist.

>Sonderexemplare sind nach meinem Dafürhalten, Personen die in
>intellektueller und/oder charakterlicher Hinsicht von
>allgemein anerkannten sowie üblichen Durchschnitts-Standards
>deutlich negativ abweichen.

Untermenschen, wie die Juden früher. andere Meinung = unwertes Leben, ab nach Guantanamo oder?


>Beleidigungen: Ich denke nicht an Beleidigung wenn ich sage
>was ich von jemandem halte, es ist eben meine Meinung. Ich

aber es sind trotzdem Beleidigungen,

>kenne sehr viele Menschen, vom Hilfsarbeiter zum mittleren
>Angestellten, vom Manager bis zum CEO, auch von einer etwas
>anderen Seite, nämlich von der des Arbeitgebers - dessen Heil
>und Unheil im Besonderen von seiner Menschenkenntnis abhängt.

Selbsterkenntnis aber nicht,

>Ich denke zu wissen wovon ich rede, sonst wäre ich nicht
>gelandet wo ich bin. (ich meine nicht das Forum!)

glaube ich nicht,


>Was mich hierher verschlagen hat? Persönliches Interesse an
>menschlichem Verhalten in der Anonymität. Neben all den

zuviel Tagesfreizeit

>klugen, intelligenten, gebildeten, kultivierten, aufrichtigen
>Menschen mit mehrheitlich allgemein vertretbar erscheinender
>Gesinnung, sind sie vereinzelt mit zunehmender Demaskierung in
>Erscheinung getreten, die Sonderexemplare, wie Markus15,
>Peter35, Ifoko, Finanzinvest, DrEvil. Natürlich nicht in einem
>gemeinsamen Topf zu sehen, sondern jeder für sich in meinen
>alten Augen ein mehr oder weniger abscheuliches Unikat, das
>niemals in meine physische Nähe bzw in die Nähe meiner
>administrativen Verantwortung gelangen dürfte.

glaube ich auch, dass es besser ist wenn uns nicht persönlich begegnen.


>Ausser die o.a. Genannten, habe ich niemals einen User mit
>groben Worten attackiert. Wer sich die Mühe machen will wird
>herausfinden, dass jede meiner sogenannten Provokationen,
>immer und ausnahmslos Reaktionen waren. Gerade DrEvil könnte

Lügen, Lügen, Lügen. Es warst immer du keram, der ungut zum stänkern und beleidigen begonnen hat


>sich bei Durchsicht der Annalen davon überzeugen, und falls er
>dazu fähig sein sollte, sich anschliessend dafür genieren.
>
>Ich wünsche allen viel Erfolg dabei, mit der Katastrophe ohne
>weitere Einmischung meinerseits besser fertig zu werden, darf
>mir aber erlauben, immer wieder hier vorbeizuschauen, wenn es
>gestattet ist?

Ist gestattet, lesen ist ok.

>lg,keram
>
>PS: Ich denke ihr werdet den Admin um mehr Aktivität und
>Aufmerksamkeit bitten müssen, anderenfalls das Forum den Rest
>seiner Bedeutung im Netz jetzt sehr schnell verlieren könnte.

Zum Abschied wünsche ich dir noch diese schönen Lied

https://youtu.be/YOf9k7XUtEc

baba und foi ned

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>baba und foi ned
>

Unter welchem anderen Namen wirst Du ab jetzt posten, keram? Daß Du Dich hier verabschiedest, glaubt Dir ohnehin keiner.

Wenn Du die Beleidigungen unterlassen würdest, wären Deine Beiträge sogar eine Bereicherung. Sie waren immer ein Auslöser für Lachanfälle bei mir, und viel Lachen soll ja sogar gesund sein ...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>baba und foi ned
>>
>
>Unter welchem anderen Namen wirst Du ab jetzt posten, keram?
>Daß Du Dich hier verabschiedest, glaubt Dir ohnehin keiner.
>
>Wenn Du die Beleidigungen unterlassen würdest, wären Deine
>Beiträge sogar eine Bereicherung. Sie waren immer ein Auslöser
>für Lachanfälle bei mir, und viel Lachen soll ja sogar gesund
>sein ...

Seufz

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>baba und foi ned
>>>
>>
>>Unter welchem anderen Namen wirst Du ab jetzt posten,
>keram?
>>Daß Du Dich hier verabschiedest, glaubt Dir ohnehin
>keiner.
>>
>>Wenn Du die Beleidigungen unterlassen würdest, wären
>Deine
>>Beiträge sogar eine Bereicherung. Sie waren immer ein
>Auslöser
>>für Lachanfälle bei mir, und viel Lachen soll ja sogar
>gesund
>>sein ...
>
>Seufz

Ja ebenfalls seufz, mir tuts auch leid, daß er weg ist! Aber wie gesagt, er kommt ja wieder (zumindest unter einem anderen Namen).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>baba und foi ned
>>
>
>Unter welchem anderen Namen wirst Du ab jetzt posten, keram?
>Daß Du Dich hier verabschiedest, glaubt Dir ohnehin keiner.
>
>Wenn Du die Beleidigungen unterlassen würdest, wären Deine
>Beiträge sogar eine Bereicherung. Sie waren immer ein Auslöser
>für Lachanfälle bei mir, und viel Lachen soll ja sogar gesund
>sein ...

vollkommen richtig, als blowup ging er ja - seine Beiträge zu Aktien waren ja gar nicht schlecht - nur als keram war er furchtbar.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>baba und foi ned
>>>
>>
>>Unter welchem anderen Namen wirst Du ab jetzt posten,
>keram?
>>Daß Du Dich hier verabschiedest, glaubt Dir ohnehin
>keiner.
>>
>>Wenn Du die Beleidigungen unterlassen würdest, wären
>Deine
>>Beiträge sogar eine Bereicherung. Sie waren immer ein
>Auslöser
>>für Lachanfälle bei mir, und viel Lachen soll ja sogar
>gesund
>>sein ...
>
>vollkommen richtig, als blowup ging er ja - seine Beiträge zu
>Aktien waren ja gar nicht schlecht - nur als keram war er
>furchtbar.

Ja, richtig, einige Beiträge waren gut, er brachte z.T. durchaus andere Sichtweisen ein. Also wenn er die üblen Beschimpfunen lassen würde, ginge es ja ganz gut mit ihm. Wir könnten ja so etwas wie einen Nicht-Beleidigungspakt abschließen?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

.....für unsere, naja wie soll man sie nennen ohne sie zu beleidigen, bleiben wir also lieber sachlich, nennen wir sie einfach "unsere fremdenfeindlichen Rassisten".

Schottland hält weiterhin bombenfest zur EU, kündigt neues Abspaltungsreferendum an, für den Fall dass für den Brexit gestimmt werden sollte. Nach Schottland kann man als gestandener EU Hasser also nimmer.

London kann man nun auch endgültig vergessen, nachdem heute ein Moslem (pfui Teufel, Migrationshintergrund, Gutmenschenfreund und so...) zum Bürgermeister der Stadt gewählt wurde, im übrigen ist sein konservativer Gegenkandidat Zac Goldsmith jüdischer Abstammung. OK, wer will schon auf die Insel, wo soviele anders aussehen als man selbst, und eine Sprache gesprochen wird, die eh keiner versteht. Bei uns muss jetzt unbedingt der Hofer gewinnen, sonst nix gut mit der Stimmung, vorallem wenn die Flüchtlinge bald die Titelseiten verlassen und unsere Rechtsaussenstürmer nicht mehr wissen, wogegen sie dann brüllen sollen, ausgerechnet jetzt, wo sie sich alle so demaskierend und unwiderruflich deklariert haben.

Ein wenig Sarkasmus sei einem vehementen Gegner dieser primitiven Hordenmenschen hoffentlich noch gestattet.


http://orf.at/#/stories/2338097/

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>... einem vehementen Gegner dieser
>durchwegs primitiven Hordenmenschen ...

Dieser Satzteil alleinstehend würde Dir viel Applaus einbringen

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>... einem vehementen Gegner dieser
>durchwegs primitiven Hordenmenschen ...

>Dieser Satzteil alleinstehend würde Dir viel Applaus einbringen


Danke @Hagen, aber einer wie ich kann mit Applaus absolut nichts anfangen. Applaus der aus dem Herzen kommt
ist selten, der aus dem Hirn kommt sehr oft bedenklich. Das einzige was mich erfreuen kann ist ein klein wenig Respekt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

> Das einzige was mich erfreuen kann ist ein klein wenig Respekt.

Und anscheinend das Schreiben von sinnbefreiten Posts, wo du dir dann gut vorkommst, indem du andere als Rassisten beschimpfst, um den eigenen Minderwertigkeitskomplex zu kompensieren.


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>..indem du andere als Rassisten beschimpfst,......

Keine Beleidigung, keine Beschimpfung, eine Bezeichnung! Wie kann man denn einen rassistischen Fremdenhasser sonst bezeichnen, wenn nicht als das was er nachweislich ist, nämlich ein rassistischer Fremdenhasser. Wenn jemand Probleme hat anzuerkennen wer oder was er tatsächlich ist, dem kann geholfen werden, er muss bloss zu Gericht gehen und klagen, danach ist es quasi amtlich. Frag Freund Küssel, der wird es bestätigen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>..indem du andere als Rassisten beschimpfst,......
>
>Keine Beleidigung, keine Beschimpfung, eine Bezeichnung! Wie
>kann man denn einen rassistischen Fremdenhasser sonst
>bezeichnen, wenn nicht als das was er nachweislich ist,
>nämlich ein rassistischer Fremdenhasser. Wenn jemand Probleme
>hat anzuerkennen wer oder was er tatsächlich ist, dem kann
>geholfen werden, er muss bloss zu Gericht gehen und klagen,
>danach ist es quasi amtlich. Frag Freund Küssel, der wird es
>bestätigen. Gleiches gilt im übrigen für deinen Auszeichnungs
>- Pingpongpartner, der überzeugt ist Erzengel Gabriel zu
>sein.
>
>

Es ist jetzt 10.44 h - bin neugierig, ob das so stehen bleibt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>..indem du andere als Rassisten beschimpfst,......
>
>Keine Beleidigung, keine Beschimpfung, eine Bezeichnung! Wie
>kann man denn einen rassistischen Fremdenhasser sonst
>bezeichnen, wenn nicht als das was er nachweislich ist,
>nämlich ein rassistischer Fremdenhasser. Wenn jemand Probleme
>hat anzuerkennen wer oder was er tatsächlich ist, dem kann
>geholfen werden, er muss bloss zu Gericht gehen und klagen,
>danach ist es quasi amtlich. Frag Freund Küssel, der wird es
>bestätigen. Gleiches gilt im übrigen für deinen Auszeichnungs
>- Pingpongpartner, der überzeugt ist Erzengel Gabriel zu
>sein.

Richtig, das muss gespeichert werden. Jetzt sind wir schon bei den Erzengel. lol.

Wann muss er eigentlich immer seine Medikamente nehmen?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
Thema #13846

Vorheriges Thema | Nächstes Thema

5.099
Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.61