BMI besser als erwartet

New York (Bloomberg). Der heute veröffentlichte und traditionell vielbeachtete Boston Mac-Index (BMI) stieg überraschend um 1,4 Punkte auf einen Stand von 87,3. Analysten hatten dagegen einen Rückgang auf 83,6 Punkte erwartet.
Berechnet wird der BMI vom rennomierten Bostoner Market-Science-Institute anhand der Verkaufszahlen der größten Bostoner McDonald’s-Filiale am 15. jeden Monats. Das von den Experten ebenfalls errechnete Hamburger/BigMac – Ratio sank von 1,74 auf 1,68. Das ist der niedrigste seit August 2006 verzeichnete Wert und wird allgemein mit Erleichterung kommentiert. Der BMI-Experte Guy Donovan von Goldman Sachs meinte dazu: „Ein unerwartet gutes Ergebnis. Angesichts dessen werden wir unsere Schätzungen für den Ölpreis, den Goldpreis und die Inflationsrate deutlich zurücknehmen.“
Mary Lynn von Meryll Lynch ist noch etwas skeptisch: „Die Zahlen klingen hervorragend. Allerdings wurden die Zahlen für Juni um über einen Punkt revidiert, man wird erst sehen, ob die Juli-Zahlen halten.“
Börsenhändler waren weniger skeptisch. Der Dow Jones stieg um 207 Punkte auf 11.446 Punkte.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
Thema #48622

Erstes Thema | Letztes Thema

0
Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.02