Antworten zu diesem Thema
S Immo 2024, Rang: Warren Buffett(3286), 02.4.24 13:20
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
Mglicher Ausstieg aus Kroatien und der Slowakei
11.3.24 19:27
1
s Immo prft Rckzug aus deutschem Immobilienmarkt
18.3.24 20:02
2
RE: s Immo prft Rckzug aus deutschem Immobilienmarkt
19.3.24 08:04
3
      RE: s Immo prft Rckzug aus deutschem Immobilienmarkt
19.3.24 13:59
4
neues 52W high - 10% ber max. Rckkaufkurs
21.3.24 10:29
5
RE: neues 52W high - 10% ber max. Rckkaufkurs
21.3.24 12:23
6
      RE: neues 52W high - 10% ber max. Rckkaufkurs
21.3.24 12:25
7
      RE: neues 52W high - 10% ber max. Rckkaufkurs
21.3.24 12:27
8
      RE: neues 52W high - 10% ber max. Rckkaufkurs
21.3.24 12:49
9
      RE: neues 52W high - 10% ber max. Rckkaufkurs
21.3.24 15:51
10
      RE: neues 52W high - 10% ber max. Rckkaufkurs
21.3.24 16:11
11
      RE: neues 52W high - 10% ber max. Rckkaufkurs
21.3.24 16:36
12
      RE: neues 52W high - 10% ber max. Rckkaufkurs
21.3.24 17:37
13
EILMELDUNG: S Immo mit 41,4 Mio. Euro Verlust im Gesch...
25.3.24 14:47
14
S Immo mit 41,4 Mio. Euro Verlust im Geschftsjahr 2023
25.3.24 17:31
15
      RE: S Immo mit 41,4 Mio. Euro Verlust im Geschftsjahr ...
25.3.24 20:06
16
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Hauptversammlung vor...
25.3.24 15:04
17
Solides operatives Ergebnis 2023
02.4.24 07:08
18
SRC Research besttigt fr s Immo die Empfehlung Kaufen...
02.4.24 12:45
19
RE: SRC Research besttigt fr s Immo die Empfehlung Ka...
02.4.24 13:20
20

Strategie-Update
Ad hoc-Meldung 11.03.2024 18:55

Vorstand und Aufsichtsrat der S IMMO AG haben heute die Portfoliostrategie angepasst. Im Zentrum steht die schrittweise Portfoliobereinigung allem voran um kleine und mittelgroe Broimmobilien mit begrenztem Entwicklungspotenzial. Diese strategische Weichenstellung sieht je nach Marktentwicklung und nur dann, wenn angemessene Preise erzielt werden knnen in erster Linie substanzielle Veruerungen in Kroatien, der Slowakei und sterreich vor und knnte zu einem vollstndigen Marktaustritt in Kroatien und der Slowakei fhren. In sterreich soll jedenfalls ein relevantes Portfolio bestehen bleiben. Die Ertrge aus den Veruerungen sollen strategiekonform in ertragsstarke Bro- und Gewerbeflchen in der CEE-Region reinvestiert werden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

s Immo prft Rckzug aus deutschem Immobilienmarkt
Beschluss von Vorstand und Aufsichtsrat

Die brsennotierte Immobiliengesellschaft s Immo prft einen Ausstieg aus dem deutschen Immobilienmarkt. Vorstand und Aufsichtsrat haben am Montag entschieden, das seit Herbst 2022 laufende Verkaufsprogramm in Deutschland auf das gesamte deutsche Portfolio auszuweiten. In diesem Zusammenhang prfe die Gesellschaft Einzel- und Portfolio-Verkufe ebenso wie einen mglichen kompletten Rckzug aus dem deutschen Immobilienmarkt, teilte die s Immo AG am Montagabend mit.
Die s Immo trennt sich seit Ende 2022 von deutschen Wohnimmobilien und weitete die Verkufe spter auch auf Gewerbeimmobilien aus.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Im Original:

Update zum Verkaufsprogramm in Deutschland
Ad hoc-Meldung 18.03.2024 18:45
Vorstand und Aufsichtsrat der S IMMO AG haben heute entschieden, das seit Herbst 2022 laufende Verkaufsprogramm in Deutschland, das ursprnglich auf Wohnimmobilien ausgerichtet war und dann um Gewerbeobjekte auerhalb von Berlin ergnzt wurde, auf das gesamte deutsche Portfolio auszuweiten. In diesem Zusammenhang prft die Gesellschaft Einzel- und Portfolio-Verkufen ebenso wie einen mglichen kompletten Rckzug aus dem deutschen Immobilienmarkt.

https://www.simmoag.at/newsroom/ad-hoc-meldungen/detail/notification/update-zum-verkaufsp rogramm-in-deutschland.html

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Im Original:
>
>Update zum Verkaufsprogramm in Deutschland
> Ad hoc-Meldung 18.03.2024 18:45
>Vorstand und Aufsichtsrat der S IMMO AG haben heute
>entschieden, das seit Herbst 2022 laufende Verkaufsprogramm in
>Deutschland, das ursprnglich auf Wohnimmobilien ausgerichtet
>war und dann um Gewerbeobjekte auerhalb von Berlin ergnzt
>wurde, auf das gesamte deutsche Portfolio auszuweiten.

Da sind sie nicht die einzigen die bei der Tre jetzt rauswollen.
Anyway, nachdem die Branick Anleihen inzwischen bei 30% notieren, wird da auch bald einiges auf dem Markt kommen.

Und wir drfen gespannt sein, welche Immos von der CPI, die S-Immo mit den frei werdenden Mitteln dann bernehmen darf....

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>na was kommt wohl

Was meinst du mit "10% ber max. Rckkaufkurs"?
Welcher Rckkaufkurs? Ist mir da irgendwas
entgangen?

Und was meinst kommt? Ein bernahmeangebot/Fusion?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>na was kommt wohl
>
>Was meinst du mit "10% ber max. Rckkaufkurs"?
>Welcher Rckkaufkurs?

Der max. Rckkaufkurs vom Aktienrckkaufprogramm.

>Ist mir da irgendwas
>entgangen?

Ja, 2 Aktienrckkaufprogramme

>Und was meinst kommt? Ein bernahmeangebot/Fusion?

Jo

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>na was kommt wohl
>
>Was meinst du mit "10% ber max. Rckkaufkurs"?
>Welcher Rckkaufkurs? Ist mir da irgendwas
>entgangen?

Ah, die machen ja glaub ich grad einen Aktienrckkauf,
wenn ich mich recht erinnere...

>Und was meinst kommt? Ein bernahmeangebot/Fusion?

Meinst du, dass der Kurs jetzt dann wieder sinken wird?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

What? Wie kommst du auf diese Conclusio?

Natrlich nicht. Sie werden entweder ein neues Programm machen wo sie dann max. Kurs 18 oder so nehmen oder gleich einen Squeezeout initiieren.

>Meinst du, dass der Kurs jetzt dann wieder sinken wird?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>What? Wie kommst du auf diese Conclusio?

Die Frage bzgl. eines Sinkens des Aktienkurses war vor allem darauf
bezogen, dass das Aktienrckkaufprogramm endet.

>Natrlich nicht. Sie werden entweder ein neues Programm machen
>wo sie dann max. Kurs 18 oder so nehmen oder gleich einen
>Squeezeout initiieren.

Knnt bei einem bernahmeangebot oder einem Squeezeout ned passieren,
dass kaum ein Aufschlag auf den aktuellen Kurs geboten wird, da ja
meist der volumensgewichtete (?) Durchschnittskurs der ich glaub
letzten 6 Monate (?) als Basis genommen wird?
Dann wre ein weiteres Aktienrckkaufprogramm gscheiter...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>What? Wie kommst du auf diese Conclusio?
>
>Die Frage bzgl. eines Sinkens des Aktienkurses war vor allem
>darauf
>bezogen, dass das Aktienrckkaufprogramm endet.

Puh, ich will dir echt nicht zu nahe treten, aber ein bisschen mit den Fakten befassen wre nicht schlecht. Das aktuelle Rckkaufprogramm ist seit 2 Wochen "ausgesetzt" weil der Kurs schon ber dem maximalen Rckkaufpreis (15) ist. Ergo ist es egal, ob es endet oder nicht, es hat eh keinen Einfluss mehr (zu dem max. Kurs!!)

Diesen Umstand sehe ich als Hinweis, dass viel mehr bezahlt werden muss. Sei es ber ein neues Programm, wo sie aber deutlich mehr als 17 zahlen mssten, sonst kriegen sie weiterhin nix davon.

Und wenn sie die sinnlose Brsenprsenz bei 6% free float nicht mehr haben wollen (wovon ich ausgehe) werden sie wohl einen Squeezeout machen. Wie sie den dann zu einem sehr niedrigen Kurs rechtfertigen, wenn die IIA vor ein paar Monaten 19 fr die SPI Aktien der CPI bezahlt hat, schau ich mir an. Gleichzeitig sind alle anderen Immos in (exkl Warimpex) so viel hher, dass auch das in mein Szenario reinspielt.

>>Natrlich nicht. Sie werden entweder ein neues Programm
>machen
>>wo sie dann max. Kurs 18 oder so nehmen oder gleich einen
>>Squeezeout initiieren.
>
>Knnt bei einem bernahmeangebot oder einem Squeezeout ned
>passieren,
>dass kaum ein Aufschlag auf den aktuellen Kurs geboten wird,
>da ja
>meist der volumensgewichtete (?) Durchschnittskurs der ich
>glaub
>letzten 6 Monate (?) als Basis genommen wird?
>Dann wre ein weiteres Aktienrckkaufprogramm gscheiter...


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Puh, ich will dir echt nicht zu nahe treten, aber ein bisschen
>mit den Fakten befassen wre nicht schlecht. Das aktuelle
>...

Danke fr die detaillierten Infos, ich hatte in letzter Zeit die
sImmo/Immofinanz/CPI Geschichte tatschlich nicht mehr wirklich am
Radar. Deine Analyse klingt recht schlssig, ich schlie mich deiner
Sicht der Dinge an!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Puh, ich will dir echt nicht zu nahe treten, aber ein
>bisschen
>>mit den Fakten befassen wre nicht schlecht. Das
>aktuelle
>>...
>
>Danke fr die detaillierten Infos, ich hatte in letzter Zeit
>die
>sImmo/Immofinanz/CPI Geschichte tatschlich nicht mehr
>wirklich am
>Radar. Deine Analyse klingt recht schlssig, ich schlie mich
>deiner
>Sicht der Dinge an!

gerne, schaun wir mal ob das so aufgeht wie ichs mir vorstelle

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

S Immo mit 41,4 Mio. Euro Verlust
Schwchere Immobilienbewertung und negatives Finanzergebnis fhrten zu Verlust

Die S Immo ist im Vorjahr in die roten Zahlen gerutscht und hat einen Verlust von 41,4 Mio. Euro ausgewiesen, geht aus einer Mitteilung des Immobilienunternehmens hervor. Im Jahr davor erzielte die S Immo noch einen Gewinn von 18,9 Mio. Euro. Dabei stie die S Immo im Vorjahr Immobilien um 682,4 Mio. Euro ab - vorwiegend in Deutschland, aber auch in sterreich und Kroatien. Im Gegenzug erwarb die S Immo mehrere Immobilien in Wien und Tschechien.
Der Kauf mehrerer Broimmobilien und eines Hotels am Wienerberg in Wien mit 147.000 Quadratmeter bringen dem Unternehmen Mieteinnahmen von 21 Mio. Euro jhrlich, teilte die S Immo weiters mit. In Tschechien erwarb das Unternehmen drei Brogebude und ein Hotel - diese Immobilien sollten 8,4 Mio. Euro an Mieteinnahmen einspielen. Und in Tschechien hat die S Immo sieben Bro- und drei Gewerbeimmobilien sowie ein Grundstck erworben. Die Gesamtmietflche von 138.000 Quadratmeter sorge fr Mieteinnahmen in Hhe von rund 29 Mio. Euro.

Die Umstrukturierung des Immobilienportfolios habe zu deutlich hheren Mieterlsen gefhrt. "Es ist uns gelungen, die Mieterlse signifikant um mehr als 30 Prozent zu erhhen und das EBITDA auf ein Rekordniveau zu steigern", sagte Radka Doehring, Vorstand der S Immo AG. Die Gesamterlse konnten von 260,5 Mio. Euro auf 336,5 Mio. Euro gesteigert werden, das EBITDA von 106,1 Mio. auf 142,6 Mio. Euro.

Als nchstes plane die S Immo ein Portfolio von Bro- und Handelsflchen um knapp 500 Mio. Euro zu erwerben. Die damit zu erzielenden Mieteinnahmen bezifferte das Unternehmen mit 28 Mio. Euro.

Die Umschichtungen sind das Ergebnis einer neuen Weichenstellung: Demnach werden kleine und mittelgroe Broimmobilien abgestoen, wenn "angemessene Preise" erzielt werden knnen. Mit essenziellen Verkufen sei in Kroatien, der Slowakei und sterreich zu rechnen - bis hin zum vlligen Marktaustritt aus Kroatien und der Slowakei.

Der schwchere Immobilienmarkt spiegelte sich jedoch bei den Bewertungen nieder: Das Ergebnis aus der Immobilienbewertung verschlechterte sich auf minus 109,3 Mio. Euro, nach einem Minus von 78,4 Mio. Euro im Jahr zuvor. Was letztlich das Nettoergebnis in die roten Zahlen drckte, war das negative Finanzergebnis von 70,4 Mio. Euro, nach plus 16,9 Mio. im Geschftsjahr 2022. Allerdings sei das Minus auf unbare negative Effekte aus der Derivatbewertung zurckzufhren, teilte die S Immo weiters mit.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

S Immo selbst:

Mieterlse vor allem auf Grund von Zukufen ertragsstarker Immobilien um mehr als 30 % gestiegen
Die Erlse aus der Hotelbewirtschaftung konnten im Vergleich zum Vorjahr auf EUR 70,0 Mio. verbessert werden (2022: EUR 56,4 Mio.)
Das Verkaufsvolumen belief sich auf insgesamt EUR 682,4 Mio. (2022: EUR 49,2 Mio.) und betraf im Wesentlichen vor allem Deutschland, aber auch sterreich und Kroatien
Ankauf mehrerer Broimmobilien sowie eines Hotels am Wienerberg in Wien mit einer Bruttomietflche von insgesamt rund 147.000 m und jhrlichen Mieteinnahmen von ca. EUR 21,0 Mio.
Ankauf von drei Brogebuden und einem Hotel in Tschechien mit jhrlichen Mieteinnahmen von rund EUR 8,4 Mio.
Ankauf eines Portfolios in Tschechien bestehend aus sieben Bro- sowie drei Gewerbeimmobilien und einem Grundstck mit einer Gesamtmietflche von rund 138.000 m und jhrlichen Mieteinnahmen von rund EUR 29 Mio.

https://www.simmoag.at/newsroom/unternehmens-meldungen/detail/notification/deutliche-stei gerung-der-ertragskennzahlen-und-erfolgreiche-transaktionen.html

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Hauptversammlung vor, keine Dividende fr 2023 auszuschtten

Aufsichtsrat und Vorstand der S IMMO haben heute beschlossen, der Hauptversammlung am 03.05.2024 vorzuschlagen, fr das Geschftsjahr 2023 keine Dividende auszuschtten und den Bilanzgewinn in voller Hhe auf neue Rechnung vorzutragen, um die Mittel zur Strkung der Bilanz zu verwenden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Solides operatives Ergebnis 2023; Weitere Portfoliorotation aus Deutschland nach Osteuropa geplant

Die S Immo konnte mit ihren Ergebnissen 2023 unsere Erwartungen im Groen und Ganzen bertreffen. Die Mieteinnahmen stiegen um 30,1% auf EUR 202,6 Mio., hauptschlich aufgrund von Zukufen von der CPI Property Group. Auch das Hotelgeschft erholte sich weiter, das Ergebnis aus der Hotelbewirtschaftung stieg um 24% auf EUR 70,0 Mio. Das EBITDA kletterte somit um 36,6% auf EUR 142,6 Mio. Das Bewertungsergebnis belief sich auf EUR -109,3 Mio. bzw. rund 3,1% des Portfoliowertes von rund EUR 3,48 Mrd. Zustzlich belasteten negative unbare Effekte aus der Zinsderivatbewertung das Nettoergebnis, welches auf EUR -32,2 Mio. drehte (2022: EUR 27,2 Mio.). Die Portfolioerweiterungen lieen auch den FFO 1 substanziell auf EUR 99,6 Mio. steigen (2022: EUR 64,7 Mio.). Der EPRA NTA lag zum Jahresende 2023 bei EUR 25,0/Aktie (2022: EUR 26,01). Die Cash-Position belief sich auf EUR 445,1 Mio. bei einem LTV von 47,8%. Der Vorstand schlgt erneut keine Dividende vor.

Ausblick

Der Vorstand gibt keinen konkreten Finanzausblick. Die S Immo verfolgt weiter ihre Strategie, niederrentierliche deutsche Assets zu verkaufen und in hherrentierliche Broimmobilien in sterreich und Osteuropa zu investieren. Zustzlich sollen kleine und mittelgroe Broimmobilien – vorwiegend in sterreich, Kroatien und der Slowakei verkauft werden. 2023 wurden in Summe Immobilien um rund EUR 680 Mio. verkauft – vor allem in Deutschland. Der starke FFO I und die EPRA NAV-Zahlen gehrten zu den positiven Highlights und sollten den Aktienkurs sttzen, auch wenn es fr 2023 erneut keine Dividenden geben wird. Wir sind nach wie vor der Meinung, dass ein weiteres Angebot an die Aktionre oder ein mglicher Squeeze-Out mittelfristig der entscheidende Treiber fr den Aktienkurs sein knnte.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

SRC Research besttigt fr s Immo die Empfehlung Kaufen - und erhht das Kursziel von 18,0 auf 20,0 Euro. Nun das hchste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 18,67 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
Thema #253393

Vorheriges Thema | Nchstes Thema

5
Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.18