Thread über Auffälligkeiten/Vorkommnisse insb. an der Börse Wien
ATL - All Time Low
ATH - All Time High
52WH - 52 Week High
52WL - 52 Week Low
30DH - 30 Day High (Kalendertage)
30DL - 30 Day Low (-"-)

Alles auf Schlussbasis

GFC- Great Financial Crisis
BM - Bear Market
Volumenschnitt% auf Basis der letzten 30 Tage
RSI - Relativ Strength Indicator
OI - Open Intrest

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Antworten zu diesem Thema
Marktkommentar und Auffälligkeiten 2023/24, Rang: caj(338), 31.1.24 20:36
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten Q2/2023
01.4.23 12:22
1
RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten Q2/2023
01.4.23 12:30
2
RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten Q2/2023
01.4.23 12:33
3
RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten Q2/2023
01.4.23 18:21
4
      RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten Q2/2023
01.4.23 20:04
5
      RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten Q2/2023
02.4.23 10:26
6
      RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten Q2/2023interessant
02.4.23 12:33
7
      RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten Q2/2023
02.4.23 12:38
8
      RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten Q2/2023gut analysiert
02.4.23 12:48
9
03.04
03.4.23 09:59
10
RE: 03.04 - Bawag
03.4.23 11:34
11
RE: 03.04
03.4.23 13:01
12
Morningstar data for Eurozone money market funds (MMFs)...
04.4.23 09:59
13
04.03
04.4.23 10:37
14
RE: 04.03
04.4.23 11:21
15
      RE: 04.03
04.4.23 12:17
16
      RE: 04.03
04.4.23 12:41
17
      RE: 04.03
04.4.23 12:45
18
      RE: 04.03
05.4.23 00:04
19
05.04
05.4.23 10:00
20
RE: 05.04
05.4.23 10:09
21
      RE: 05.04interessant
05.4.23 10:14
22
      RE: 05.04
05.4.23 20:31
23
      RE: 05.04
05.4.23 20:35
24
The US banking system lost $700bn of deposits since May...
06.4.23 09:23
25
RE: The US banking system lost $700bn of deposits since...interessantinteressant
06.4.23 10:20
26
      RE: The US banking system lost $700bn of deposits since...
06.4.23 10:25
27
      RE: The US banking system lost $700bn of deposits since...
06.4.23 10:39
28
      RE: The US banking system lost $700bn of deposits since...gut analysiert
06.4.23 10:52
29
05.04
06.4.23 10:11
30
RE: 05.04
06.4.23 10:29
31
      RE: 05.04
06.4.23 13:27
32
      RE: 05.04
06.4.23 18:59
33
      RE: 05.04
06.4.23 19:09
34
      RE: 05.04
06.4.23 20:23
35
      RE: 05.04
06.4.23 21:09
36
      RE: 05.04
06.4.23 21:18
37
Jamie Dimon Says Banking Crisis Is Near to Getting Reso...
07.4.23 15:21
38
US banks gained new deposits for the first time in thre...
08.4.23 12:01
39
      Credit Suisse zahlte Teil der Liquiditätshilfe zurück
12.4.23 06:33
40
12.04
12.4.23 11:40
41
RE: 12.04
12.4.23 11:49
42
      RE: 12.04
12.4.23 21:33
43
      RE: 12.04
12.4.23 20:57
44
14.04
14.4.23 12:43
45
RE: 14.04
14.4.23 14:01
46
RE: 14.04
16.4.23 13:08
47
Goldman Sachs stumbled while Bank of America surged in ...
18.4.23 19:10
48
18.04
18.4.23 19:44
49
20.03
20.4.23 20:00
50
21.04witziginteressant
21.4.23 08:32
51
RE: 21.04
21.4.23 08:49
52
      RE: 21.04
21.4.23 09:16
53
      RE: 21.04
21.4.23 09:19
54
      RE: 21.04
21.4.23 12:52
55
      RE: 21.04gut analysiert
21.4.23 13:34
56
24.04.witziggut analysiert
23.4.23 16:52
57
RE: 24.04.
23.4.23 17:48
58
First Republic Shares Plunge as Deposit Drop Renews Con...
25.4.23 13:35
59
RE: First Republic Shares Plunge as Deposit Drop Renews...
26.4.23 09:17
60
      RE: First Republic Shares Plunge as Deposit Drop Renews...
26.4.23 20:52
61
26.04.
26.4.23 09:26
62
RE: 26.04.
26.4.23 09:29
63
      RE: 26.04.
26.4.23 09:31
64
      RE: 26.04.
26.4.23 09:32
65
      RE: 26.04.
26.4.23 13:26
66
      RE: 26.04.
26.4.23 16:39
67
27.04
27.4.23 10:53
68
28.04
28.4.23 09:23
69
RE: 28.04
28.4.23 09:43
70
      RE: 28.04
28.4.23 14:02
71
JPM, Bank of America consider First Republic bids as FD...
29.4.23 21:45
72
Dieses Wochenende muss First Republic gerettet werden
30.4.23 12:47
73
JPMorgan bekommt First Republic
01.5.23 15:42
74
RE: JPMorgan bekommt First Republic
01.5.23 16:03
75
      RE: JPMorgan bekommt First Republic
01.5.23 16:06
76
      RE: JPMorgan bekommt First Republic
01.5.23 17:13
77
      Dimon: 'This part of the crisis is over'
01.5.23 17:15
78
      First Republic stock investors face 'wipe-out,' analyst...
02.5.23 08:39
79
The latest disclosure from the ECB on Eurozone banks' l...
02.5.23 14:29
80
03.05
03.5.23 09:24
81
RE: 03.05interessantinteressant
03.5.23 09:59
82
      RE: 03.05
03.5.23 10:30
83
      RE: 03.05
03.5.23 11:37
84
      RE: 03.05
03.5.23 12:03
85
      RE: 03.05
03.5.23 16:14
86
      RE: 03.05
03.5.23 16:32
87
      RE: 03.05
03.5.23 18:47
88
04.05interessant
04.5.23 10:08
89
RE: 04.05
04.5.23 10:52
90
      RE: 04.05
04.5.23 11:15
91
      RE: 04.05
04.5.23 11:40
92
      RE: 04.05
04.5.23 12:16
93
      RE: 04.05
04.5.23 14:30
94
      RE: 04.05
04.5.23 19:40
95
VIX nur auf 21 gestiegen
04.5.23 18:25
96
05.05interessant
05.5.23 10:16
97
RE: 05.05
05.5.23 10:19
98
      RE: 05.05
06.5.23 10:46
99
09.05
09.5.23 11:58
100
RE: 09.05
09.5.23 19:50
101
10.05
10.5.23 21:09
102
U.S. bank deposits rise in early May, lending little ch...
15.5.23 14:56
103
17.05
17.5.23 10:37
104
RE: 17.05interessant
17.5.23 10:40
105
RE: 17.05interessant
17.5.23 10:41
106
RE: 17.05
17.5.23 10:45
107
RE: 17.05
17.5.23 10:55
108
RE: 17.05
17.5.23 10:59
109
RE: 17.05
17.5.23 20:54
110
AI speculation is feeding a narrow rally
18.5.23 08:02
111
RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten Q2/2023interessant
23.5.23 13:25
112
RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten Q2/2023interessant
23.5.23 13:27
113
      RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten Q2/2023
23.5.23 13:32
114
      RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten Q2/2023
23.5.23 14:06
115
      ATX und ATX Total Return
23.5.23 14:07
116
      RE: ATX und ATX Total Returninteressant
23.5.23 14:09
117
      RE: ATX und ATX Total Return
23.5.23 14:36
118
      RE: ATX und ATX Total Return
23.5.23 16:30
119
24.05interessant
24.5.23 09:27
120
RE: 24.05
24.5.23 09:32
121
      RE: 24.05
24.5.23 17:01
122
      RE: 24.05interessantinteressant
25.5.23 09:38
123
      RE: 24.05
25.5.23 10:16
124
      RE: 24.05
25.5.23 10:31
125
      RE: 24.05
25.5.23 10:36
126
      RE: 24.05
25.5.23 10:40
127
      RE: 25.05
25.5.23 11:45
128
      RE: 25.05
25.5.23 12:52
129
      RE: 25.05
25.5.23 22:24
130
      Bill Ackman Says Icahn ‘Somewhat’ Like Archegos
25.5.23 11:08
131
      RE: 24.05
24.5.23 23:37
132
      RE: 24.05
25.5.23 09:40
133
US-Schuldenstreit: Es zeichne sich eine Einigung ab
26.5.23 07:15
134
Durchbruch in US-Schuldenstreit
28.5.23 19:37
135
RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten Q2/2023
30.5.23 13:20
136
FDIC: US bank deposits dropped by most in 39 years to s...
01.6.23 07:59
137
US-Kongress wendet Zahlungsausfall ab
02.6.23 07:03
138
05.06
05.6.23 11:04
139
06.06
06.6.23 10:11
140
RE: 06.06
06.6.23 14:19
141
      RE: 06.06
06.6.23 14:21
142
      Cathie Wood Boosts Coinbase Stake
07.6.23 07:13
143
So much for the big liquidity crunch
19.6.23 13:15
144
05.07interessantinteressant
05.7.23 12:29
145
RE: 05.07
05.7.23 18:17
146
06.07
06.7.23 10:23
147
RE: 06.07
06.7.23 12:09
148
      RE: 06.07
06.7.23 14:21
149
      RE: 06.07interessant
06.7.23 18:05
150
      @caj
06.7.23 18:53
151
07.07
07.7.23 09:48
152
RE: 07.07
07.7.23 10:09
153
      RE: 07.07
07.7.23 20:36
154
BOJinteressant
28.7.23 10:16
155
28.07
28.7.23 11:12
156
08.08.
08.8.23 11:31
157
RE: 08.08.
08.8.23 14:43
158
      RE: 08.08.
09.8.23 09:06
159
09.08
09.8.23 12:59
160
RE: 09.08
09.8.23 13:19
161
      RE: 09.08
09.8.23 13:50
162
      RE: 09.08
09.8.23 13:55
163
      RE: 09.08
09.8.23 14:32
164
      RE: 09.08
09.8.23 22:21
165
15.08
15.8.23 12:13
166
25.08gut analysiertgut analysiertgut analysiert
25.8.23 13:21
167
RE: 25.08
25.8.23 13:19
168
RE: 25.08
25.8.23 13:45
169
      RE: 25.08
25.8.23 15:02
170
11.09
11.9.23 12:25
171
RE: 11.09
11.9.23 13:00
172
      RE: 11.09
11.9.23 13:18
173
12.09interessant
12.9.23 08:50
174
RE: 12.09
12.9.23 10:53
175
      RE: 12.09
12.9.23 11:06
176
15.09
16.9.23 20:22
177
RE: 15.09
17.9.23 11:36
178
      RE: 15.09
17.9.23 12:30
179
      RE: 15.09
17.9.23 19:17
180
      RE: 15.09
17.9.23 20:04
181
      RE: 15.09
17.9.23 19:35
182
22.09
23.9.23 08:54
183
25.09
25.9.23 21:26
184
03.10interessant
03.10.23 08:17
185
RE: 03.10interessant
03.10.23 08:23
186
      RE: 03.10
03.10.23 08:37
187
      RE: 03.10
03.10.23 08:55
188
      RE: 03.10
03.10.23 08:58
189
      RE: 03.10
03.10.23 09:05
190
      RE: 03.10
03.10.23 09:05
191
      RE: 03.10
03.10.23 09:12
192
      RE: 03.10
03.10.23 09:19
193
      RE: 03.10
03.10.23 09:37
194
13.10
13.10.23 09:20
195
RE: 13.10
13.10.23 19:05
196
      RE: 13.10
13.10.23 23:16
197
20.10.interessant
21.10.23 13:03
198
RE: 20.10.gut analysiert
21.10.23 16:43
199
RE: 20.10.
21.10.23 17:15
200
RE: 20.10.
21.10.23 18:18
201
RE: 20.10.
21.10.23 18:25
202
RE: 20.10.gut analysiertgut analysiert
21.10.23 18:12
203
RE: 20.10. Wienerberger
22.10.23 11:33
204
23.10
23.10.23 10:07
205
RE: 23.10
23.10.23 10:39
206
      RE: 23.10
23.10.23 10:54
207
      RE: 23.10
23.10.23 11:20
208
      RE: 23.10
23.10.23 11:21
209
      RE: 23.10
23.10.23 13:21
210
      RE: 23.10
23.10.23 17:03
211
RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten 2023
25.10.23 19:55
212
26.10
26.10.23 10:56
213
RE: 26.10
26.10.23 11:01
214
      RE: 26.10
26.10.23 11:09
215
31.10interessant
31.10.23 09:28
216
RE: 31.10
31.10.23 09:31
217
10.11
10.11.23 09:39
218
RE: 10.11
10.11.23 09:48
219
RE: 10.11
10.11.23 10:15
220
14.11interessant
14.11.23 12:05
221
16.11.
16.11.23 14:14
222
RE: 16.11.
17.11.23 22:51
223
RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten 2023
19.11.23 11:12
224
20.11
20.11.23 16:37
225
21.11
21.11.23 11:22
226
RE: 21.11
21.11.23 18:54
227
22.11
22.11.23 10:58
228
RE: 22.11witzig
22.11.23 11:02
229
      RE: 22.11
22.11.23 11:25
230
      RE: 22.11
23.11.23 16:32
231
      RE: 22.11
23.11.23 16:34
232
      RE: 22.11
23.11.23 19:44
233
      RE: 22.11
23.11.23 19:48
234
      RE: 22.11
23.11.23 19:53
235
30.11
30.11.23 09:41
236
RE: 30.11 Palfinger
30.11.23 21:08
237
Start 24
02.1.24 18:47
238
RE: Start 24
02.1.24 20:37
239
RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten 2023/4
18.1.24 09:29
240
RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten 2023/4
18.1.24 09:39
241
RE: Marktkommentar und Auffälligkeiten 2023/24gut analysiertgut analysiertinteressant
20.1.24 11:50
242
Adidas
31.1.24 18:59
243
RE: Adidas
31.1.24 20:21
244
      RE: Adidas
31.1.24 20:36
245

Neues Quartal, neuer Thread.

Apropos Q-Ende, gab gestern bei den US Börsen einige Gerüchte über hohe Hedges die gerollt wurden, und für ein positives Ende gesorgt haben.

Ich tue mir derzeit mit der Long Seite unheimlich schwer, finde überall was zu nörgeln. Hat wohl mit meiner Erwartung zu tun, dass die nächsten Monate wirtschaftlich stagnierend und mau verlaufen werden. Und das stabile Umfeld, welches wir derzeit vorfinden, in den Kursen bereits abgebildet ist (DAX/ESTX nahe Hoch)

Hat jemand vielleicht Ideen (Long) für mich.
Vorsicht, ich werde ziemlich sicher jeden Vorschlag mit einem neg. Einwand versehen

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Hat jemand vielleicht Ideen (Long) für mich.
>Vorsicht, ich werde ziemlich sicher jeden Vorschlag mit einem
>neg. Einwand versehen


Activision hat noch etwas Platz wenn die Übernahme durchgeht (Kurs 85, Microsoft bietet 95). Und Makro ist dabei wurscht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Hat jemand vielleicht Ideen (Long) für mich.
>>Vorsicht, ich werde ziemlich sicher jeden Vorschlag mit
>einem
>>neg. Einwand versehen
>
>
>Activision hat noch etwas Platz wenn die Übernahme durchgeht
>(Kurs 85, Microsoft bietet 95). Und Makro ist dabei wurscht.

Hmm, da fällt mir jetzt gar nix dagegen ein , hatte ich eh schon am Radar, aber dann wieder vergessen...Thx

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        

>Charles Schwab

Danke, Problem ist, da hat sich bei vielen Anlegern ein richtiger Sport entwickelt Cash in Money Market Accounts zu transferieren.
Somit wird das HTM Thema nicht weniger werden.
Aktie gegen den Trend schwach, sogar schwächer als $KBE.
Letzte Woche alleine wurden 89 Mrd Dollar bei den Banken abgezogen.
Schaue ob ich die Info dazu noch finde, dann stelle ich es rein.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Charles Schwab
>
>Danke, Problem ist, da hat sich bei vielen Anlegern ein
>richtiger Sport entwickelt Cash in Money Market Accounts zu
>transferieren.
>Somit wird das HTM Thema nicht weniger werden.
>Aktie gegen den Trend schwach, sogar schwächer als $KBE.
>Letzte Woche alleine wurden 89 Mrd Dollar bei den Banken
>abgezogen.
>Schaue ob ich die Info dazu noch finde, dann stelle ich es
>rein.


Man muß das aber in Relation setzen:

Total deposits USA

17,629.712 USD bn

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Man muß das aber in Relation setzen:
>
>Total deposits USA
>
>17,629.712 USD bn


Hier ihre Übersicht zum NII von Schwab
Denke vieles ist selbsterklärend.

1) Bereits Ende 22 ist ein Rückgang bei den Bank Dep. zu verzeichnen, der Trend hat sich Q1/23 sicherlich verstärkt
2) HTM wurde massiv aufgeblasen um Abschreibungen zu verhindern
3) Dem 10k ist zu entnehmen, dass Großteil HTM LZ >10 Jahre hat
4) Die AFS haben auch eine lange LZ
5) Somit, wenn sie 80 Mrd Einlagen verlieren (oder bereits verloren haben), ist die Cash Posi weg
6) Dann müssen sie die AFS Posi der Fed geben (oder verkaufen), nur da zahlen sie halt 4,75 bis 5%

Zu Beginn tut das nicht weh, aber wenn dies einen Lauf hat bspw. 150 Mrd, dann beginnt das auf der earning seite richtig weh zu tun.
Somit primär ein "earning" Thema, Liq. kommen die nicht so schnell unter Druck


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Und wenn sie 80 Mrd Einlagen verlieren, gehen 2% Zinseinkünfte dieser 80 Mrd flöten = 1,6 Mrd. Darüber hinaus wird es dann teuer
Impact auf Gewinn wäre ordentlich (auch wenn sie noch den einen oder anderen Trick aus dem Hut zaubern)

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Mal schauen ob die österliche Ruhe sich auch auf die Börsen erstreckt.
In Wien wird sich umsatzseitig diese Woche nichts tun.
Nach einer Stunde haben wir ca. 10% vom Tagesumsatz
Banken halten sich stabil, Ölwerte detto.
IIA hat erhöhte Umsätze

Sonst: Opec pfeift auf unsere Inflationsthemen, entsprechend Öl rauf, Zinsfutures runter

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Hab ich bei vielen Aktien gesehn, dass sie am Tag vor Dividendenabschlag noch stark steigen,
weil die Gier oder Freude gar so groß ist,
am Folgetag eine riesige Dividende einzusacken.

Aber Bawag hätte man sinnvollerweise bei 40,50 oder so kaufen müssen,
jetzt zahlt man die 3,70 Euro Dividende schon mit.

Morgen ist Ex-Dividendentag bei Bawag.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Gegen Mittag wenig Änderung, ungewohnt enge Tradingrange in Wien und Europa. Nur Bitcoin macht ein wenig auf Vola.

Zur Halbzeit stehen wir bei 24% Umsatz und über Schnitt die IIA und ROS.
Auch SPI uns SBO zeigen etwas Volumen, der Rest mau und somit IIA beim Geldumsatz heute die Nummer 6.

TSLA reagiert mit einem leichten Minus auf die Q Zahlen, ÖL kann die Zugewinne halten.
Statistiken zeigen, dass auf Produktionskürzungen idR Kursrückgänge folgen (Monatssicht).
Denke diesmal könnte es anderes sein, da hier anscheinend auch politische Komponenten eine Rolle spielen.
Generell muss man feststellten, dass geopolitisch einiges im Umbruch ist. BRICS Zulauf, Iran & Saudi Abkommen, Iran & RUS, XI bei Putin, Syrien in Kairo wieder hoffähig, während der Gegenpol Israel innenpolitisch sich in den Abgrund fährt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

The Morningstar data for Eurozone money market funds (MMFs) for March finally shows a small amount of inflows. Aggregating data for the top dozen or so Euro-focused MMFs, we see +€10bn of inflows in March after -€7bn of outflows in February and just +€2bn of inflows in January. It is too early to say whether this is a more pronounced shift out of bank deposits into MMFs – although if not now, then the Eurozone MMF industry really should be asking itself some tough questions. To put this in context, the €10bn remains a tiny figure in the context of total Eurozone deposits of €14.3trn (and Eurozone MMF assets of €1.5trn).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Hier noch der gestrige Tag, beim Geldumsatz die OMV führend.
In Summe aber wenig los (75%)
Auffallend nach wie vor die IIA nach dem Einstieg von Umek

ATH: OBS
ATL: ACAG
30DH: DOC, FQT, IIA
30DL: AMAG, PMAG, SWUT


3x IIA, ROS
2x AMAG, FLU, SPI
1,5x OMV

Heute bisher analog zu gestern kaum Umsätze, dürfte noch schwächer werden wie gestern. Öl kann die Zugewinne halten, die Zinsfutures machen weiterhin Achterbahn, Bund gestern noch bei 135 dann deutlich über 136 (ISM Daten) jetzt wieder unter 136. In Wien etwas Umsätze bei SPI, AMS zeigt ein Plus von 7% an, Grund ein Ausreißer gestern gegen Ende mit ein paar Stück. Gerüchte über einen Haftbefehl für CZ drück BTC zeitweise unter 28K.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

ADKO bei 15 war ein Deckel, Aktie hat jetzt gedreht, Orderbuch leer, Spread 20 Cent
AGR das gute Ergebnis hat den Kurs nicht wesentlich beeinflusst, mit Ölpreis sollten auch die Ethanolpreise steigen?
BG derzeit die stärkste Aktie aus dem Trio, nach Berücksichtigung Divi sind aber alle 3 jetzt fast gleich viel auf 1M Basis im Minus
CAI Die Starwood Zukäufe bewirken beim Kurs nichts, in den Staaten trudeln einige Meldungen über massive Abwertungen im CRE Bereich ein, Blackstone gestern deswegen auch unter Druck
ANDR da ist nach der Divi die Luft offensichtlich mal draußen, ist ja super gelaufen
AMS der positive Effekt durch CEO/CFO Wechsel ist verflogen, die Aktie leicht schwächer
DOC läuft langsam Richtung Hoch, MACD etc. sind gut gestimmt
EVN wird sich von Umek wenig beeindrucken lassen
FACC kann sich zumindest über 7 halten
FLU scheint technisch angeschlagen zu sein, Frage wie weit der steigende Ölpreis die Airlines diesen Sommer beeinflusst, LH ist stabil
IIA/SPI aufgrund der "Cracksignals" im US CRE Bereich wäre interessant zu wissen, was hier sein (Umek) Business Case ist
LNZ richtungslose Seitwärtsbewegung
MARI zumindest jetzt mal stabil, mittelfristig (abgesehen von Lizenz Käufer) wenig Hoffnung
MMK schade, dass die im inflationären Umfeld nicht mehr perf.
OMV beachtlich mit welchen Bewertungskennziffern und Divi Rendite die versehen ist
POST der Ausbruch über 34 hat nicht geklappt, Seitwärstbewegung
PAL Chart nicht so gut, und vom Hoch jetzt 10% entfernt
PMAG Bei 80 bleibt der Deckel drauf, da konnten die 22er Zahlen nichts daran ändern
POS in eine Seitwärtsbewegung umgeschwenkt, auch hier waren die Zahlen im Kurs schon drinnen
PYT die kann von den besseren Verkaufszahlen der Automobilhersteller nicht profitieren
ROS Seitwärts, hier und da Umsatzausschläge
SBO hat bis zu 20% vom Hoch verloren aber jetzt MACD crossing signal
STR/SEM Seitwärts und Umsätze trocknen aus
TKA kann die Zugewinne von FEB halten
UBS Chart eher mau
UQA/VIG laufen abgeschwächt analog zu den Banken, wobei UQA weiterhin die stabilere ist (Bin gespannt auf Jahresabschluss und EK, Stichwort HTM)
VER pendelt zwischen 75 und 82
VOE macht die Erholung der letzten Tage nur marginal mit
WIE trotz guter Zahlen 10% vom Hoch runter und leichter Abwärtstrend
ZAG hält sich erstaunlich stabil (ist normalerweise in einem vola Umfeld sehr anfällig für Rückgänge)

Und ATS habe ich vergessen, die macht derzeit ihr Eigenleben lösgelöst vom Sektor, sprich die starken Anstiege im März (AMD/INTC) hat sie kaltgelassen

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>Einfach nur vom feinsten deine tägliche Einschätzung/Arbeit
>hier, danke dir sehr dafür!
>
>
>Gruß

Danke dir, wird aber nach Ostern weniger werden, da ich beruflich wieder mehr eingespannt bin...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Einfach nur vom feinsten deine tägliche Einschätzung/Arbeit
>hier, danke dir sehr dafür!


Ebenfalls, das ist ja schöner Aufwand...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Umsatz ähnlich wie gestern

ATH: OBS
ATL: ACAG
52WL: CLEN
30DH: DOC
30DL: ADKO, KTCG, PAL, PMAG, SPI

3x AMAG, ROS, WXF
2x FQT, IIA, SPI
1,5x DOC, FACC, SBO, TKA, UBS, WIE

Es beginnen einige Aktien sich wieder Richtung Süden zu bewegen.
Immos höhere Umsätze und CAI/SPI schwach.
IIA kann sich noch etwas halten.
Banken Kursverlauf wirkt nicht zuversichtlich, BBG berichtet über Strafsteuer in RUS bei Verkauf von Unternehmensteilen
ADKO da Chart schon die Richtung korrekt angekündigt
ATS schaut auch mau aus, nur marginale Teilnahme an der der letzten Erholung und jetzt wieder schwach
KTCG bald neues Langzeittief

Range
1 WXF 12,5%
2 AMS 4,9%
3 ATS 4,7%
4 BG 4,5%
5 IIA 4,3%
6 CAI 4,2%


Sonst: Öl bleibt trotz schwacher Wirtschaftszahlen oben, den Bund haben diese aber wieder deutlich über 136 befördert, US Chipwerte schwach (insbesondere MU), und Gold probiert den Ausbruch über 2k.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Weiterhin sehr wenig los, daher gibt es wenig zu berichten.
Vielleicht WIE die schwächer notiert.
AMS zeigt sich auch auffallend schwach.

In D fällt TUI weiter, und VNA wieder unter 17. Nordex haut die nächste KE Maßnahme raus (WA), während 20% Umsatzplus im Q1 SAE um 9% nach oben hieven
Bund heute mal halbwegs "entspannt" über 136.

Ein Treiber bei WIE könnte dies sein

Geschäft mit Baufinanzierung bricht so stark ein wie noch nie
In Deutschland sackt das Neugeschäft mit privaten Immobilienkrediten im Februar gegenüber dem Vorjahr um mehr als 50 Prozent ab. Der Darlehensbestand allerdings erholt sich leicht.

https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/immobilienkredite-geschaeft-mit-baufina nzierung-bricht-so-stark-ein-wie-noch-nie/29072164.html

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Weiterhin sehr wenig los, daher gibt es wenig zu berichten.
>Vielleicht WIE die schwächer notiert.
>AMS zeigt sich auch auffallend schwach.
>
>In D fällt TUI weiter, und VNA wieder unter 17. Nordex haut
>die nächste KE Maßnahme raus (WA), während 20% Umsatzplus im
>Q1 SAE um 9% nach oben hieven
>Bund heute mal halbwegs "entspannt" über 136.
>
>Ein Treiber bei WIE könnte dies sein
>
>Geschäft mit Baufinanzierung bricht so stark ein wie noch nie
>In Deutschland sackt das Neugeschäft mit privaten
>Immobilienkrediten im Februar gegenüber dem Vorjahr um mehr
>als 50 Prozent ab. Der Darlehensbestand allerdings erholt sich
>leicht.
>
>https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/immobilienkredite-geschaeft-mit-baufina nzierung-bricht-so-stark-ein-wie-noch-nie/29072164.html
>
>

By the way AMS wäre in diesem Umfeld ein klassischer Kandidat für eine KE.
Und gerade gesehen die Starwood Leute mischen bei der CAI weiter runter

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Und LOL of the Day, Musk reitet wieder gegen die bösen Shorties während sein Bruder ein massives Verkaufsprogramm eingereicht hat und die Chefs auch verkaufen, kannst nicht erfinden

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Umsatz gleich wie gestern, aber der Großteil erst am Nachmittag

ATH: OBS
52WL: CLEN
30DL: ADKO, KTCG, PAL, RHIM, ROS, SPI, UBS, VOE

3x CAI, RHIM
2x IIA, ROS, WIE
1,5x DOC, VIG

Industrie schwach (Sorge um Abschwung) während Versorger, TKA, POST interessanterweise auch ZAG stabil sind.

Banken nur leicht im Minus.
Bei den Immos dürfte Starwood bei CAI weiter zukaufen (Umsätze)

Schlussauktion (% Tagesumsatz)
1 OMV 65% 506502

Top YTD
1 DOC 22,2%
2 FLU 21,5%
3 TKA 20,9%
4 EVN 20,0%
5 VOE 17,0%

Flop YTD
1 MARI -35,1%
2 ATS -17,8%
3 CAI -15,6%
4 BG -15,1%
5 OMV -12,0%


Sonst: ADP Report hat die Zinsfutures ins Plus gehoben und die Aktienmärkte ins Minus, bei den US Nebenwerten geht es ziemlich zur Sache, zahlreiche Titel ordentlich im Minus. Detto etliche Beta Aktien in D, bei Apple gibt es erhebliche Insiderverkäufe, der H2 Darling Plug Power notiert wieder unter 10$ (somit Stand 2020). Öl, Kupfer, Benzin stabil bzw. im Plus (widerspricht Abschwung).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

• The US banking system lost $700bn of deposits since May 2022.

• The weekly flow into US Money Market Funds declined further to $58bn over the past week but remains elevated.

• Different to 2022, retail investors prefer bond over equity funds this year.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>• The US banking system lost $700bn of deposits since May
>2022.
>
>• The weekly flow into US Money Market Funds declined further
>to $58bn over the past week but remains elevated.
>
>• Different to 2022, retail investors prefer bond over equity
>funds this year.
>

Da sitzt ein "bisschen" was auf der Seitenlinie

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>• The US banking system lost $700bn of deposits since
>May
>>2022.
>>
>>• The weekly flow into US Money Market Funds declined
>further
>>to $58bn over the past week but remains elevated.
>>
>>• Different to 2022, retail investors prefer bond over
>equity
>>funds this year.
>>
>
>Da sitzt ein "bisschen" was auf der Seitenlinie
>
>

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Da wird den Banken wohl deutlich weniger vertraut. Wobei wie machen die das mit den Money Market Funds? Ich habe mir nur Überblicks massig entsprechende ETFs angeschaut und die sind alle im Minus.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Da wird den Banken wohl deutlich weniger vertraut. Wobei wie
>machen die das mit den Money Market Funds? Ich habe mir nur
>Überblicks massig entsprechende ETFs angeschaut und die sind
>alle im Minus.

Haha, die Frage habe ich mir auch gestellt.
40% der Summe wandert direkt zur FED

WSJ reports that more than 40% of MMF assets are invested into Fed's reverse repo facility (RRP)

Und da bekommen sie den aktuellen Zinssatz, der Rest in super kurzlaufende Anleihen.

In a reverse repo transaction, the Federal Reserve borrows money from financial institutions, such as banks and money market funds, by selling them securities with an agreement to buy them back at a later date. The reverse repo facility is the program that allows the Federal Reserve to conduct these transactions.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Heute wird vermutlich noch weniger los sein als gestern
Nach einer Stunde knapp 10% Umsatz.

Auffallend CAI/IIA die haben schon fast ihren Tagesschnitt erreicht.
Und schließen somit an die hohen Umsätze von gestern an.
Führt dazu, dass beide Aktien derzeit den Geldumsatz anführen

Geldumsatz
1 ATX 12 Mio
2 IIA 21%
3 CAI 19%
4 BG 10%
5 EBS 10%

Sonst: TUI macht eine Erholungsrally (Hubertus), Zinsen weiter runter, DAX / ESTX halten sich trotz schwacher Wall Street gut, BTC gegen den Trend etwas schwächer

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

LOL, mit der Begründung kaufe ich auch ein 100% Kursziel


LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Delivery Hero von 65,30 auf 62 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die meisten Unternehmen der Branche hätten vor vergleichsweise kurzer Zeit Geschäftszahlen veröffentlicht, schrieb Analystin Emily Johnson in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. In den meisten Fällen rechne sie nicht mit geänderten Ausblicken. Im Kurs von Delivery Hero sei wenig eingepreist.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

IIA derzeit bei 3x Schnitt beim Umsatz, CAI auch erhöht.
IIA daher auch führend hinsichtlich Geldumsatz
LNZ zum x-mal Richtung untere Begrenzung Seitwärtskanal

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Umsatz ganz ähnlich wie die letzten Tage

ATH: OBS
ATL: ACAG, MARI
52WL: CLEN
30DH: IIA
30DL: ADKO, PAL, PMAG, ROS, AMS, BTS, SWUT

5x FQT, IIA
3x CAI
2x LNZ, SPI
1,5x AGR

Die OBS (unser Dauer ATH Kandidat) wandert immer ein bisschen nach oben
Heute auch mit mehr Umsatz
Auf der anderen Seite MARI Dauergast ATL
IIA hat jetzt seit dem Low fast 30% zugelegt, macht da Umek einen auf AMC Squeeze
Jedenfalls in guter Gesellschaft denn CAI und in D auch VNA deutlich im Plus
Hier hilft wohl die Hoffnung auf Zinssenkungen
Anderseits bedeutet dies Rezession, und das hat wiederum die LNZ ordentlich gedrückt
Aber eine Kauforder in der Schlussauktion hat das Minus um 3,2% verkleinert
INTC steht deutlich über 30, der ATS ist das aber egal
Weiterhin auffallend schwach die AMS


Geldumsatz
1 ATX 100 Mio
2 EBS 13%
3 IIA 11%
4 CAI 10%
5 OMV 10%
6 ANDR 9%


Sonst: Die weekly Claims haben den Nasdaq zuerst ins Minus befördert, dann Erkenntnis, dass eine Rezession wieder Helikopter Geld bringen könnte, und somit 200 Punkte rauf (dass dazwischen aber noch die Rezession durchgemacht werden muss, wurde vorsichtshalber ausgelassen). Die Zinsfutures aber unverändert, BTC tappelt müde hinterher. Vor Ostern und dem Arbeitsmarktreport will sich keiner so richtig positionieren.

Happy Easter!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Noch eine Ergänzung, als alter PLUG Beobachter (ehemals Liebling "der Aktionär" H2 Jubelgesellschaft), muss ich feststellen, dass was im Busch ist. Aktie superschwach und ich tippe mal, dass der Abgang (s.u.) mit den notorischen Kostenüberschreitungen zu tun hat. Damit der Abgang überdeckt wird, haben sie parallel eine Jubelmeldung über einen Elektrolyser rausgelassen, die "der Aktionär" freudig aufgenommen hat.
Was früher funktioniert hat, geht halt jetzt nicht mehr.

On April 1, 2023, Plug Power Inc. (the “Company”) and Dirk Ole Hoefelmann mutually agreed that Mr. Hoefelmann would resign as General Manager,
Electrolyzers and Executive Vice President of the Company effective immediately to pursue other interests. Mr. Hoefelmann’s resignation was not the result of
a disagreement with the Company on any matter relating to the Company’s operations, policies or practices. Sanjay K. Shrestha, the General Manager, Energy
Solutions, Chief Strategy Officer, and Executive Vice President of the Company, in addition to his current responsibilities, will take over the responsibilities of
Mr. Hoefelmann.
In connection with Mr. Hoefelmann’s resignation, the Company and Mr. Hoefelmann entered into a Separation Agreement effective April 1, 2023 (the
“Effective Date”), pursuant to which, and subject to a general release of claims in favor of the Company, Mr. Hoefelmann will be entitled to receive the
following severance benefits: (i) a lump sum payment equal to fifty-two (52) weeks of his base salary ($400,000.12), less applicable withholdings and
deductions; (ii) any earned annual performance bonus for the fiscal year ended December 31, 2022; (iii) all vested stock options and awards, which shall be
exercisable for 12 months following the Effective Date, with all unvested stock options and awards being forfeited; and (iv) a lump sum payment equal to
twelve (12) times the Company's share of the monthly health insurance premium for the health, dental and vision insurance plans ($24,477.23).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Noch eine Ergänzung, als alter PLUG Beobachter (ehemals
>Liebling "der Aktionär" H2 Jubelgesellschaft), muss ich
>feststellen, dass was im Busch ist. Aktie superschwach und ich
>tippe mal, dass der Abgang (s.u.) mit den notorischen
>Kostenüberschreitungen zu tun hat. Damit der Abgang überdeckt
>wird, haben sie parallel eine Jubelmeldung über einen
>Elektrolyser rausgelassen, die "der Aktionär" freudig
>aufgenommen hat.
>Was früher funktioniert hat, geht halt jetzt nicht mehr.


So um 2005 war ich die mal short. Dann aus den Augen verloren. Aber Respekt, über mehr als 15 Jahre sich von den Aktionären durchfüttern lassen, reife Leistung.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>So um 2005 war ich die mal short. Dann aus den Augen verloren.
>Aber Respekt, über mehr als 15 Jahre sich von den Aktionären
>durchfüttern lassen, reife Leistung.

Habe nachgesehen, da hatten sie ca. 1 Mio Aktien ausstehend, jetzt sind es tatatata .... 590 Mio

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>So um 2005 war ich die mal short. Dann aus den Augen
>verloren.
>>Aber Respekt, über mehr als 15 Jahre sich von den
>Aktionären
>>durchfüttern lassen, reife Leistung.
>
>Habe nachgesehen, da hatten sie ca. 1 Mio Aktien ausstehend,
>jetzt sind es tatatata .... 590 Mio


Bist du... und der Kurs ist trotzdem höher als damals. Die Zacken nach oben am Weg hätten einen Short mehrfach umgebracht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

US banks gained new deposits for the first time in three
weeks since the SVB events began. The largest 25 banks saw $36bn in net
inflows, while small/mid-sized banks saw $18bn. Particularly noteworthy is
a $95bn decline in agency MBS held by small/mid-sized banks, which is
13% of their total holdings from the prior week. The reduction was five times
larger than the previous record. Small/mid-size banks also reduced loans
and CRE holdings for a second straight week. Their activities potentially
indicate asset sales to raise cash.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Credit Suisse zahlte Teil der Liquiditätshilfe zurück

Die Credit Suisse hat wohl bereits einen Teil der von der Schweizerischen Nationalbank (SNB) zur Verfügung gestellten Notliquidität zurückgezahlt. Die Sichtguthaben von Banken und Bund bei der Notenbank sanken binnen Wochenfrist um über 31 Milliarden Franken auf 532 Milliarden Franken (rund 539 Mrd. Euro), wie die SNB mitteilte. Dies war der zweitgrößte Rückgang überhaupt. Bezieht das Institut die Liquiditätshilfen, schreibt die Zentralbank den Banken den Betrag auf deren SNB-Konten gut.

https://www.diepresse.com/6274325/credit-suisse-zahlte-teil-der-liquiditaetshilfe-zurueck

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Gestern trotz Rückkehr aus dem Osterwochenende sehr wenig Umsatz, nur 66%.
Heute nochmal weniger, so stehen wir derzeit bei 14%.
Schwierig sich daher aus den Bewegungen einen Reim zu machen.

Auffallend jedenfalls TKA die sich analog zur Deut. Telekom sehr stabil zeigt (52WH)
LNZ zum wiederholten Male am unteren Rand der Trading Range
IIA (auch etwas CAI) weiterhin positiv, Dynamik aber deutlich abnehmend
Versorger gestern rauf, heute runter
CLEN deutlich im Minus
VOE parallel zu Thyssen gestern massiv rauf

Sonst: Weiterhin allerorts widersprüchliche Signale, Rekord bei US Yield Inversion, ÖL aber weiterhin über 81, BTC steigt als gebe es kein Morgen, Bund bröckelt wieder ab und ist unter 136, Short Quoten bei Futures hoch, bei Aktien jedoch niedrig. kurzum US Bondmarkt schreit nach einer hard Landing, Aktienmarkt und BTC we don´t care.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Gestern trotz Rückkehr aus dem Osterwochenende sehr wenig
>Umsatz, nur 66%.
>Heute nochmal weniger, so stehen wir derzeit bei 14%.
>Schwierig sich daher aus den Bewegungen einen Reim zu machen.
>
>Auffallend jedenfalls TKA die sich analog zur Deut. Telekom
>sehr stabil zeigt (52WH)
>LNZ zum wiederholten Male am unteren Rand der Trading Range
>IIA (auch etwas CAI) weiterhin positiv, Dynamik aber deutlich
>abnehmend
>Versorger gestern rauf, heute runter
>CLEN deutlich im Minus
>VOE parallel zu Thyssen gestern massiv rauf
>
>Sonst: Weiterhin allerorts widersprüchliche Signale, Rekord
>bei US Yield Inversion, ÖL aber weiterhin über 81, BTC steigt
>als gebe es kein Morgen, Bund bröckelt wieder ab und ist unter
>136, Short Quoten bei Futures hoch, bei Aktien jedoch niedrig.
>kurzum US Bondmarkt schreit nach einer hard Landing,
>Aktienmarkt und BTC we don´t care.
>

Für mich daher von Interesse, was sich auf den Randmärkten so abspielt. Die sind kaum von irgendwelchen ETF Flows, Hedging, Squeezes, Short Covering, 0DTE Optionen, o.ä. betroffen und liefern daher Signale. Und da sieht man in Wien (ist ja einer von diesen Randmärkten) und auch in D bei den Nebenwerten, dass die Luft ziemlich draussen ist. Kaum Liquidität und erratische Ausschläge, eher ein Hinweis auf Schwäche.

Auch täuschen die guten Indizes, denn der Anstieg basiert vielerorts auf wenigen Titel.
Extrem ausgeprägt ist dies bspw. beim Nasdaq.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Top 10 Umsatz Kurs Verä. Stück
1 CLEN 906% 4,64 -23,3% 35.772
2 AMS 313% 6,20 -3,2% 52.580
3 BKS 186% 13,80 1,5% 2.000
4 UBS 184% 26,90 1,9% 12.270
5 POS 174% 13,70 0,0% 103.948
6 FQT 173% 30,80 -1,0% 9.924
7 IIA 156% 14,00 1,6% 765.756
8 WOL 156% 5,20 4,0% 5.722
9 CAI 138% 24,95 0,0% 448.226
10 EVN 131% 21,15 -1,2% 373.030

Gesamtumsatz weiterhin deutlich unter Schnitt

AMS Umsatz für Wien gut, Aktie schaut problematisch aus

Sonst: Wie erwähnt haben CPI und die FED Minutes nurmehr wenig Einfluss, Markt wird zusehends den Fokus auf die Earnings Season sowie auf Stresssignale im CRE / PE Bereich (Credit für SME) legen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Weiterhin sehr niedrige Umsätze, derzeit stehen wir bei 24%
EBS bspw. erst 7% oder 85k.
Da bewegen wir uns auf einem Niveau, welches wir normalerweise zu Weihnachten sehen.
Bei der TKA gab es einen Blocktrade kurz nach 12 in Summe 125k.

Top 10 Umsatz Kurs Verä. Stück
1 TKA 396% 7,18 0,6% 948.978
2 WXF 176% 0,65 0,0% 10.000
3 MARI 97% 36,40 -2,7% 3.240
4 PAL 88% 30,00 5,4% 25.570
5 SPI 68% 13,00 1,4% 14.622
6 IIA 51% 14,26 2,1% 251.502
7 POS 49% 13,80 0,7% 29.196
8 WIE 42% 26,42 1,3% 233.234
9 CAI 38% 25,20 1,4% 124.750
10 UQA 34% 8,06 0,4% 175.078

Vielleicht kommt noch etwas Schwung durch die ersten US Ergebnisse am Nachmittag rein

Sonst: Ist festzustellen, dass jetzt die guten Nachrichten beginnen einzutrudeln, mEn aber bereits überwiegend in den Kursen drinnen sind, Rohstoffe bewegen sich etwas nach oben, RB (Benzin) hat schon ganz ordentlich zugelegt, beim Bund hat sich die 134,7 Zone als ordentlicher Widerstand etabliert. Nach wie vor gilt es den CRE Sektor zu beobachten.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
    

Hier noch ein Update zum Freitag

ATH: OBS, BTS
52WH: TKA
30DH: ATX, EBS, IIA, POST, PAL, SEM, UQA, VIG, BKS, SWUT
30DL: ADKO, FQT

5x TKA
3x WXF
2x MARI, PAL, POS, SPI, UQA
1,5x FQT

Bitte beachten, dass die TKA als 52WH geführt wird, obwohl leicht im Minus.
Hintergrund, habe eine leichte Toleranzschwelle bei meinen Abfragen (0,3%).

TKA zahlreiche Blocktrades am Freitag, und ungewöhnlicher hoher Umsatz
Bei den Banken ist die EBS derzeit die stabilste, mEn gerechtfertigt
Jedenfalls haben die guten US Ergebnisse geholfen
IIA weiterhin im Plus, Volumina abnehmend. In D VNA auch schön im Plus, Jedenfalls US CRE und Co am Freitag im Minus
CAI tut sich da schon wesentlich schwerer, aber immer hohe Umsätze in der Schlussauktion
SPI da sind die Umsätze mittelfristig deutlich rückläufig (DO bspw. 1300 Stück)
PAL seit letzter Woche 10% im Plus, Umsatz am Freitag ganz okay
UQA/VIG die haben 2/3 der Verluste (Bankenkrise) wieder aufgeholt
VOE/WIE/ZAG steigen zwar etwas, kommen gefühlt aber nur sehr mühevoll hoch
LNZ schaut irgendwie nicht so gut aus, ist jetzt zigmal in den 70´er Bereich vorgedrungen und beim letzten Anlauf bereits an der 70 gescheitert und dann entgegen der anderen Zykliker schwach (auch mit etwas höheren Umsätzen). Hier wie schon das eine oder andere Mal besprochen, Gefahr hohe Investitionen und Abschwung
ADKO läuft trotz Aktienrückkauf nicht gut (hat aber Abschwung der anderen Banken vorher nicht mitgemacht)
MARI hat sich jetzt mal über 35 stabilisiert
POS/STR derzeit stabil
POST Zuerst hat es ausgesehen, als wäre der Ausbruch über 34 ein Fehlausbruch, steigt aber jetzt still und heimlich. Hat oft vor Diviabschlag eine gute Perf.
OMV/SBO machen den Ölpreisanstieg nur wenig mit
ATS schaut weiterhin nicht gut aus, hat die Rally der US Chipwerte seit Jahresbeginn komplett ausgelassen
ANDR ist der Schwung komplett draußen, dürfte wohl in eine Seitwärtsbewegung umschwenken

Sonst: In den Staaten deutlich mehr neue Tiefs als Hochs, weiterhin so, dass die Indizes ein deutlich positiveres Bild abliefern als der breite Markt. DAX und ESTX halten sich gut, hier hilft einfach die niedrige Bewertung vieler Titel.

Werde mich die nächsten Tage zeitbedingt nur sporadisch melden, bin aber ohnehin derzeit überwiegend auf der Seitenlinie...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Weiterhin das gleiche Bild, Märkte steigen bei niedrigen Umsätzen.

ATH: OBS
52WH: TKA
30DH: ATX, AGR, FACC, PMAG, UQA, VOE, BKS, SWUT
30DL: AMAG


5x AGR
4x SEM
3x PYT
2x AMAG, FACC, FQT, PAL, UQA

Gesamtumsatz bei 85%

AGR, da hat wohl Südzucker für Umsätze gesorgt (bei 17,x Widerstand)
SEM, da wirkt nach wie vor die Divi Geschichte nach
PYT, hatte gestern zur Eröffnung auch einen hohen Umsatz, ansonsten schon 10% von der wichtigen Marke bei 5 entfernt
PAL, da wird es wohl unterschiedliche Meinungen zur Strategie gegeben haben, wiewohl ein sofortiger Abgang ein gröberes Thema vermuten lässt
VOE, schwimmt mit den guten China BIP Daten weiter nach oben

Sonst: Vola Compression is the name of the game, Regionalbanken heute unter Druck, BTC lässt nicht locker, G. Gensler wird COIN wohl das Licht abdrehen, Aktie geht trotzdem zeitweise über 70

Ergänzung: Und VIX auf 52W Tief

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Gesamtumsatz moderat unter Schnitt (75%)

ATH: OBS
52WH: VIG
52WL: CLEN
30DH: PAL
30DL: AMAG, LNZ, AMS

4x SEM
2x LNZ, POS, VIG
1,5x ATS, SPI, UQA

Bild unverändert, sprich niedrige Umsätze prägen das Bild
Am WE werde ich wieder mal alle Werte durchscreenen.
Jedenfalls, LNZ gegen Trend schwach und AMS sauberer Abwärtstrend, Versicherungen sehr stabil.

Sonst: BTC wirkt deutlich angeschlagen, TSLA reagiert auf die Q Zahlen, Nasdaq schnupft weiterhin jede schwache Eröffnung weg, aber der breite Markt macht nicht mit, Bund heute rebound, aber mittelfristig sauberer Trend, HKD hängt jetzt schon seit Wochen am Peg fest, da dürfte zweimal erfolglos interveniert worden sein. In D laufen NDX und ENR auffallend auseinander, VNA hat wieder gedreht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Good Morning LOL 🤣😂

1/ Our latest Tesla price target is out! $2,000 per share in 2027. Check it out! https://ark-invest.com/articles/arks-tesla-price-target-2027?utm_source=twitter&utm_mediu m=social&utm_campaign=twitter_tashaark Similar to last year, we believe autonomy will represent a significant portion of Tesla’s future enterprise value

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    


>Similar to last year, we believe autonomy will represent a
>significant portion of Tesla’s future enterprise value


Mark to myth...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>
>>Similar to last year, we believe autonomy will represent
>a
>>significant portion of Tesla’s future enterprise value
>
>
>Mark to myth...

BTW, Marktkapitalisierung wäre dann sage und schreibe 6 Billionen

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        

>Kenn mich da zu wenig aus (Markt AI), aber ist das
>gerechtfertigt?


Das ist ja das Schöne bei den Phantasie-Aktien, keiner weiß es und damit kann man jeden Kurs rechtfertigen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

nachdem die Woche MFST, GOOG, AMZN, etc berichten

LOL

Big tech earnings guide this week:

1. Mention the term “AI” as many times as possible

2. Announce more layoffs

3. Use cash from layoffs for stock buybacks

4. Blame higher interest rates for everything

If your tech stock does this, it’ll probably post its best day in years.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Wie erwähnt, habe mal wieder alle Wiener Aktien durchgesehen.
An meiner Einstellung hat sich nichts geändert (gibt nicht viel zu holen)

Was auffällt:

AGR der hohe Zuckerpreis hilft dem Kurs, eine der wenigen Aktien die vom Chartbild gefällt
Banken würde ich mir maximal eine Seitwärtsbewegung erwarten
ATS zarter Versuch nach oben zu drehen
DOC gegen Markttrend schwach, MACD crossing, letzter Anstieg über 110 mit deutlich weniger Umsätzen
Versorger stabil (positiv), wäre beim Verbund nicht das latente polit. Risiko...
IIA schreit nach einer Korrektur, aber Umek Delta Hedge hält dagegen
LNZ schaut nicht gut aus
PAL da wird interessant zu beobachten sein, ob die guten News den Kurs nachhaltig beeinflussen (quasi Konjunktursignal)
RBI die schwächste aus dem Dreierbund
SBO überraschend schwach, nahe Jahrestief trotz halbwegs stabilem Ölpreis
SEM profitiert weiter von der Divi Story, soweit ich sehe der stärkste Industrietitel
Bauwerte Seitwärtsbewegung
Bei der TKA bahnt sich leider ein Doppelttop an
Versicherungen deutlich besser als Banken, VIG nahe Jahres (52W) Hoch
VOE der steigende Stahlpreis hat den Kurs kurz beflügelt, jetzt wieder etwas runter
ZAG weiterhin überraschend stabil
Im Gegensatz dazu schaut AMS ziemlich übel aus


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>First Republic Shares Plunge as Deposit Drop Renews Concern
>
>First Republic Shares Plunge as Deposit Drop Renews Concern
>Bank reports larger-than-expected drop in deposits in quarter
>
>https://www.bloomberg.com/news/articles/2023-04-24/first-republic-pursues-strategic-optio ns-as-deposits-slump

Nach Durchsicht der Zahlen -> Dead Man walking
Die wird vermutlich die nächsten Tage zugedreht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Mit den Zahlen kommt etwas Schwingung in die Märkte
VNA hat ein JV verkauft, Aktie reagiert positiv.
Es ist wichtig die weitere Reaktion der Aktie zu beobachten.
Kommt sie wieder zurück (zum Erstaunen der Retail Inv.), dann ist Feuer am Dach (wäre Playbook 2008)

In Wien die letzten Tage wenig Änderung, sprich Umsätze sehr niedrig.
MMK schade, dachte immer wäre so ein sicherer Player in diesem Umfeld, habe mich getäuscht
LNZ nächster Stopp bei 55, wenn nicht dann wohl Richtung Tiefstände
VOE Eisenerz und Stahlpreise in China sind ordentlich rückläufig
AMS wird wohl bald die Tiefstände bei 5,5 antesten

Morgen gibt es etliche Bericht
ANDR, AMAG, HelloFresh, Flatex, WXF, STR

US heute
META

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Und nachdem MSFT abgeht, dürfte dies eher mit den gedämpften Erwartungen zu tun haben, denn 30 PE ist trotz ChatGPT nicht billig

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

LOL, wie erkennt man einen Hype

GOOGLE MENTIONED THE WORD AI 78 TIMES ON ITS EARNINGS CALL TODAY AND MICROSOFT MENTIONED IT 64 TIMES

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Enphase (Solar Wechselrichter) hat gestern überschaubare Ergebnisse geliefert. An sich ok, aber Aktie superhoch bewertet, daher heute ordentlich im Minus. Copy Paste in D wäre SMA Solar (auch bzgl. Bewertung).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Lage unverändert


ATL: ACAG
52WH: VIG
30DH: CAI, IIA, UBS
30DL: MMK, RHIM, SBO

Immos profitieren weiterhin von Umek
ATS heute Umsätze etwas höher

BTC macht einen auf FRC Vola, gestern in ca. 1 Std von 29,8k auf 27,2k
Jetzt wieder bei 29k, derweil Bund Erholungsrally beendet, HKD hängt noch immer am Peg und die FX Reserven schrumpfen und schrumpfen

Traders endured some $310 million of losses from liquidations in the past 24 hours, according to Coinglass data, as the wild swing in crypto prices liquidated both long and short positions.
Blockchain analysis firm Arkham Intelligence noted that crypto trading giant Jump Trading deposited $26.6 million of BTC to exchanges before prices tumbled. Sending tokens to exchanges usually indicates an intention to sell.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Guten Morgen!

ATS heute gut weil INTC zwar schlechtes Ergebnis geliefert hat, aber besser als erwartet, sprich Aktie dann im Plus

Umsätze gestern nach wie vor unter Schnitt, ADKO war auffällig
EBS und RBI laufen auseinander

ATH: OBS
ATL: ACAG
52WH: VIG
52WL: WOL
30DH: CAI, EBS, EVN, IIA, UBS, WXF, RAT
30DL: FQT, PMAG


4x ADKO
2x ANDR, ACAG, ATS, MARI, WXF
1,5x EVN, STR, TKA, UBS, UQA

Sonst: Die Vola hat bei Einzeltitel beträchtlich zugenommen (siehe AMZN, DHER, HFG, etc). Ist wohl ein Resultat der großen Unsicherheit ob die besser als erwarteten Q1 Ergebnisse ins Q2 fortgeschrieben werden können. Bei AMZN bahnt sich Ungemach an, sollten die schwachen AWS Zahlen (April) welche im Call erwähnt wurden, im Q2 so bleiben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Na sowas, und wir haben uns noch "gewundert" warum Tojner seine KE gleich wieder verkauft hat


Die VARTA AG passt ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2023 an. Demzufolge soll der Umsatz zwischen 820 und 870 Millionen Euro liegen (vorher: 850 bis 880 Millionen Euro). Das bereinigte EBITDA soll mindestens auf dem Vorjahresniveau liegen. Grund für die Abweichungen beim Umsatz ist eine unsichere Marktentwicklung und daraus resultierend volatile prognostizierte Abnahmemengen seitens der Kunden, vor allem im Bereich der kleinformatigen Lithium-Ionen-Zellen. Ende der Insiderinformation

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

JPM, Bank of America consider First Republic bids as FDIC sets Sunday noon deadline

The FDIC sometimes operates a marketing process for banks it deems are tipping toward failure. And sometimes such a process can take place well ahead of an actual seizure, by as much as 60 to 90 days.

https://finance.yahoo.com/news/jpm-bank-of-america-consider-first-republic-bids-as-fdic-s ets-sunday-noon-deadline-183757831.html

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Nachdem die FDIC zuerst reingeht werden die mE ausradiert.


>Ob da was drin ist für First-Republic-Aktionäre,
>oder verlieren die alles?

>In New York zeigts jedenfalls heut schon 5 Dollar an.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Aber wenns nur eine Liquiditätssache ist?

Sogar bei der Autobank soll´s angeblich nach Verwertung noch ein paar Cents für die Aktionäre geben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Wenn die FDIC Verluste nehmen muß werden sie den Aktionären nix lassen.


>Aber wenns nur eine Liquiditätssache ist?
>
>Sogar bei der Autobank soll´s angeblich nach Verwertung noch
>ein paar Cents für die Aktionäre geben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

First Republic stock investors face 'wipe-out,' analyst says

JPMorgan did not assume First Republic’s corporate debt or preferred stock, meaning institutional investors will not be made whole.

Neither JPMorgan nor the Federal Deposit Insurance Corporation have explicitly said what the purchase means for First Republic common shareholders. Those shareholders are not expected to be made whole either, though, according to the banking equity analyst team at Wedbush Securities.

“We expect a wipe-out of common shareholders following FRC entering receivership and being sold to JPM,” Wedbush Securities equity analyst David J. Chiaverini wrote in a note to clients on Monday.

https://finance.yahoo.com/news/first-republic-stock-investors-face-wipe-out-analyst-says- 190031923.html

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

The latest disclosure from the ECB on Eurozone banks' loan and deposit volumes in March showed the total level of deposits was stable.

The total Eurozone bank deposits from corporates (NFC), households (HH) and non-bank financial institutions (OFI) stood at €14.7trn, +0.1% higher than February and +1.3% above the level of one year ago. The total monthly inflows of around +€13bn were split into +€7bn in NFC, -€17bn in HH and +€23bn in OFI. This compared with the -€11~12bn outflow each in NFC and HH deposits in February, and around -€47bn outflow in OFI deposits.

Total corporates (NFC), mortgages and consumer loans came to €11trn, +0.1% higher than February, and up +4% from March 2022. Corporate loan growth was up +0.1% MoM, and mortgage lending and consumer credit were +0.2% and +0.5% higher.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Boah Hindenburg vs. Icahn

Hatte ich nicht auf meiner Bingokarte!

Carl Icahn’s Wealth Plunges $10 Billion on Hindenburg Short-Seller Report
Short-seller claims Icahn Enterprises a ‘ponzi-like’ structure
Activist investor Icahn calls Hindenburg claims ‘self-serving’

https://www.bloomberg.com/news/articles/2023-05-02/carl-icahn-s-wealth-plunges-10-billion -on-hindenburg-short-seller-report

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Indizes geben weiterhin ein verzerrtes Bild ab.
Unter der Oberfläche mannigfaltige Schwächezeichen erkennbar.
Aber vielfach halten sich die großen Werte gut, und stabilisieren so den jeweiligen Index.

Beim ATX überwiegend schwache Umsätze und große Spreads

ADKO gestern 1,21 Divi, kaum ein "runup" vor der Divi, sonst Seitwärts
AGR da hilft der Zuckerpreis (Rally aber vorerst vorbei)
BG wieder Abwärtstrend (Tief vor Divi bei knapp 40)
CAI/SPI mehr oder weniger Seitwärts, bei CAI seit Ende März keine Käufe mehr von Starwood
ANDR haltet sich trotz der Konjunktursorgen halbwegs gut
ATS Naja was soll man sagen, beim Chart schaut es mies aus, neue Tiefs im Anmarsch
DOC nach der kurzen Schwächephase im April, wieder Nahe ATH
EBS die stabilste im Dreierbund
EVN im Aufwärtstrend
FACC hat ein Doppeltopp gemacht und jetzt wieder unter 7
FLU für mich schwer nachvollziehbar, was die über 40 macht (siehe FRA und LH)
IIA hat vermutlich bei 15 nix verloren, aber Big Boys bestimmen das Geschehen
KTCG wann kommt da eigentlich die Zahlung aus D, ansonsten wohl wieder Richtung Tiefs
LNZ sollte sich da im Q2 keine Trendwende einstellen, muss man sich schon etwas Sorgen machen. Wie besprochen, massive Investitionen in den Abschwung rein (siehe FCF)
MMK enttäuschend, dass die kein Inflationsplayer sind
OMV Bewertungsabschlag hat offensichtlich fallenden Ölpreis bereits antizipiert
POST auch da hat der übliche Divi Runup diesmal gefehlt, ansonsten erfreulich stabil
PAL tollte Ergebnisse und guter Ausblick schaffen es nicht die Aktie weiter nach oben zu hieven
PMAG die hat trotz guter Zahlen gedreht (Harley schwer im Minus die letzten Wochen)
POS und STR seitwärts trotz schlechter Nachrichten hinsichtlich Wohnbau (Arbeitslosigkeit am Bau ist auch angestiegen)
PYT bewegt sich seit Oktober in einer Range von 4,5 bis knapp über 5
RBI analog BG (nicht vergessen Benko & Co schlummern)
SBO trotz solider Bilanz leider Abwärtstrend
SEM konnte erstaunlich viel vom Divi Abschlag kompensieren, aber jetzt Richtung Süden
TKA kann sich weiterhin gut über 7 halten
UQA/VIG einer der wenigen Lichtblicke (nahe 52WH)
VER da wird viel von der Wasserführung abhängen, war im Q1 nicht gut, aber jetzt deutlich besser
VOE Eisenerz und Stahlpreise in China deutlich rückläufig
WIE Häuselbauer in den US laufen interessanterweise sehr gut (nahe 52WH)
ZAG da weiterhin auffallend, dass im Gegensatz zu AMS die sich sehr gut halten. Offensichtlich mehr Bau Korrelation
AMS schaut so wie die letzten Wochen schon wahrlich nicht gut aus. Interessant auch gestern der Kursverlauf, der wohl von Shorteindeckung tagsüber geprägt war. Der Q1 Bericht basiert auf dem Prinzip Hoffnung

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Von Südzucker hab ich zuletzt sehr optimistische Analysen gelesen,
eben wegen dem steigenden Zuckerpreis.
Warum gibts keine optimistischen Analysen zu Agrana,
die produzieren doch auch Zucker?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

ad EVN, kein Wunder, dass die gut laufen. Bieten derzeit 38 Cent fix und beim Float 50 cent (!). Man möge einen Blick auf die tagesaktuellen Preise werfen...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

aber was ich so aus meinem Umfeld wahrgenommen habe:

viele alte Leute wurden durch die eingeschriebenen Briefe extrem verunsichert,
viele flüchten zu freundlicheren und berechenbareren Energieversorgern.

Selber schuld, das mit den Tausenden eingeschriebenen Briefen hätte sich die EVN ersparen können.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Margin Call für Icahn incoming?
Den Ackman würde es wohl vor Schadenfreude zerreißen.
Legendär das CNBC Interview der beiden...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Margin Call für Icahn incoming?
>Den Ackman würde es wohl vor Schadenfreude zerreißen.
>Legendär das CNBC Interview der beiden...
>

Den Ackman wirds auch noch zreissen. Aber ja, soll er kurz lachen...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Margin Call für Icahn incoming?
>Den Ackman würde es wohl vor Schadenfreude zerreißen.
>Legendär das CNBC Interview der beiden...

Schon ganz vergessen:

https://www.youtube.com/watch?v=hCZRk1lL90Q

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Hier noch eine kurze Zusammenfassung von gestern

ATH: FLU, OBS
ATL: ACAG, AMS
52WH: VIG
52WL: ATS
30DH: EVN, IIA, UBS, WXF, WIE, ZAG, RAT
30DL: AMAG, BG, LNZ, POST, OMV, RBI, ROS, SBO, VER, SWUT

3x EVN
2x ATS, IIA, LNZ, PMAG, ROS, SPI, UQA
1,5x BG, MMK, POST, RBI, SBO, UBS


Sonst: Erstaunlich weiterhin die Resilienz. Diese ist wohl bedingt durch die guten Q1 Ergebnisse (siehe auch Autobauer). Jedenfalls hat es nachbörslich die Regionalbanken wiedermal erwischt. PACW ca. 50% (!) im Minus. Anscheinend die nächste im Bunde. VNA verkauft weiter ab, dem Kurs hilft es nicht. Bei ZAL, die zu einer Nullwachstumsfirma verkommen sind, fragt man sich warum bei Verlust und keinem Wachstum die 8,5 Mrd wert sein sollen, quasi was ist da die Perspektive? TUI nähert sich dem KE Preis.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

ad VNA, idR (haben wir 08 gelernt), werden am Anfang immer die Perlen verkauft, weil geht ja ruck zuck. Wenn sie da schon Abschläge in Kauf nehmen müssen, wäre dies kein gutes Zeichen.

Bochum, 04. Mai 2023 – Vonovia und Deutsche Wohnen haben mit von CBRE Investment Management verwalteten Fonds den Verkauf von fünf Objekten mit 1.350 Wohnungen vereinbart, darunter auch von zwei zur Deutsche Wohnen gehörende Objekten mit 380 Wohnungen. Zwei der Objekte befinden sich in der finalen Bauphase mit erwarteter Fertigstellung in Q2 bzw. Q3 2023. Bei den übrigen drei Objekten handelt es sich um neu errichtete Bestandsobjekte, die sich bereits in der Bewirtschaftung im Segment Rental befinden.

Der Buchwert der veräußerten Immobilien per 31. Dez. 2022 zuzüglich der geschätzten Kosten bis zur Fertigstellung für die noch nicht fertiggestellten Objekte beträgt ca. 600 Mio. EUR. Der vereinbarte Kaufpreis beträgt insgesamt rund 560 Mio. EUR. Aufgrund unterschiedlicher Vollzugszeitpunkte und teilweise gestaffelter Kaufpreiszahlungen werden die Kaufpreise zwischen Mai und Dezember 2023 fließen. Vonovia erwartet einen Liquiditätszufluss nach Steuern und Transaktionskosten in Höhe von ca. 535 Mio. EUR, was einer Cash Conversion von ca. 89% entspricht . Der Vollzug der Transaktion unterliegt noch üblichen Fälligkeitsvoraussetzungen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Der Buchwert der veräußerten Immobilien per 31. Dez. 2022 zuzüglich der geschätzten Kosten bis zur Fertigstellung für die noch nicht fertiggestellten Objekte beträgt ca. 600 Mio. EUR. Der vereinbarte Kaufpreis beträgt insgesamt rund 560 Mio. EUR.

Also fast 7% Abschlag.


>ad VNA, idR (haben wir 08 gelernt), werden am Anfang immer
>die Perlen verkauft, weil geht ja ruck zuck. Wenn sie da schon
>Abschläge in Kauf nehmen müssen, wäre dies kein gutes
>Zeichen.
>
>Bochum, 04. Mai 2023 – Vonovia und Deutsche Wohnen haben mit
>von CBRE Investment Management verwalteten Fonds den Verkauf
>von fünf Objekten mit 1.350 Wohnungen vereinbart, darunter
>auch von zwei zur Deutsche Wohnen gehörende Objekten mit 380
>Wohnungen. Zwei der Objekte befinden sich in der finalen
>Bauphase mit erwarteter Fertigstellung in Q2 bzw. Q3 2023. Bei
>den übrigen drei Objekten handelt es sich um neu errichtete
>Bestandsobjekte, die sich bereits in der Bewirtschaftung im
>Segment Rental befinden.
>
>Der Buchwert der veräußerten Immobilien per 31. Dez. 2022
>zuzüglich der geschätzten Kosten bis zur Fertigstellung für
>die noch nicht fertiggestellten Objekte beträgt ca. 600 Mio.
>EUR. Der vereinbarte Kaufpreis beträgt insgesamt rund 560 Mio.
>EUR. Aufgrund unterschiedlicher Vollzugszeitpunkte und
>teilweise gestaffelter Kaufpreiszahlungen werden die
>Kaufpreise zwischen Mai und Dezember 2023 fließen. Vonovia
>erwartet einen Liquiditätszufluss nach Steuern und
>Transaktionskosten in Höhe von ca. 535 Mio. EUR, was einer
>Cash Conversion von ca. 89% entspricht
. Der Vollzug der
>Transaktion unterliegt noch üblichen
>Fälligkeitsvoraussetzungen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Der Buchwert der veräußerten Immobilien per 31. Dez. 2022
>zuzüglich der geschätzten Kosten bis zur Fertigstellung für
>die noch nicht fertiggestellten Objekte beträgt ca. 600 Mio.
>EUR. Der vereinbarte Kaufpreis beträgt insgesamt rund 560 Mio.
>EUR.
>
>Also fast 7% Abschlag.
>
>

Und dann noch 4% Transaktionskosten

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Der Buchwert der veräußerten Immobilien per 31. Dez.
>2022
>>zuzüglich der geschätzten Kosten bis zur Fertigstellung
>für
>>die noch nicht fertiggestellten Objekte beträgt ca. 600
>Mio.
>>EUR. Der vereinbarte Kaufpreis beträgt insgesamt rund 560
>Mio.
>>EUR.
>>
>>Also fast 7% Abschlag.
>>
>>
>
>Und dann noch 4% Transaktionskosten

Weil ich es gerade sehe, NET Debt / EBITDA Ratio ist von 15,8 auf 16,1 gestiegen. Habe jetzt kein Gefühl für den Immo Sektor. Welches Ratio ist da üblich?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

ATH: OBS
ATL: ACAG, MARI
52WH: AGR, VIG
52WL: ATS, WOL
30DH: EVN, IIA, PYT, UBS, WIE, ZAG, RAT
30DL: ADKO, ANDR, BG, FACC, FQT, LNZ, MMK, POST, OMV, PMAG, ROS, SBO, SEM


2x ATS, EVN, IIA, LNZ, SPI, SBO, UBS, UQA
1,5x AGR, ACAG, KTCG, POST, POS

Gesamtumsatz etwas über Schnitt. Vor allem interessant, dass zahlreichen 30DL auch etliche 30DH ggü. stehen. Zeigt wie unterschiedlich derzeit vers. Sektoren unterwegs sind.

ATS Intel deutlich über 30 dafür Qualcomm ordentlich im Minus, Heute noch AAPL

Sonst: Unverändertes Bild, etliche Stresssignale aber Indizes kaum beeindruckt. .

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Heute noch Arbeitsmarktdaten. Nachdem alle wichtigen Q-Ergebnisse, Wirtschaftsdaten und Zinserhöhungen draußen sind, wäre dies jetzt die Basis für einen neuen Trend. Die Regionalbanken Story interessiert nicht mehr, denn der AAPL Buyback (90 Mrd) schlägt in der Dimension ohnehin dieses Thema. Ob ein Unternehmen mit stagnierenden Umsätzen/Gewinnen ein P/E von fast 30 verdient, wird wohl noch zu klären sein.

Sollte jemand Skepsis haben, dass mit den Regionalbanken die Herausforderungen beendet sind, dann möge er folgende Unternehmen beobachten. APO, CG, BX (alles PE), JEF und auch SCHW. CG hat gestern relativ maue Zahlen geliefert und wurde entsprechend verprügelt. APO wurde mitgezogen. JEF hängt anscheinend dick bei Icahn (IEP) drinnen.
Das Statement von Icahn (sofern ich seine oft berechtige Kritik schätze) war sehr oberflächlich.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Heute noch Arbeitsmarktdaten. Nachdem alle wichtigen
>Q-Ergebnisse, Wirtschaftsdaten und Zinserhöhungen draußen
>sind, wäre dies jetzt die Basis für einen neuen Trend. Die
>Regionalbanken Story interessiert nicht mehr, denn der AAPL
>Buyback (90 Mrd) schlägt in der Dimension ohnehin dieses
>Thema. Ob ein Unternehmen mit stagnierenden Umsätzen/Gewinnen
>ein P/E von fast 30 verdient, wird wohl noch zu klären sein.
>
>Sollte jemand Skepsis haben, dass mit den Regionalbanken die
>Herausforderungen beendet sind, dann möge er folgende
>Unternehmen beobachten. APO, CG, BX (alles PE), JEF und auch
>SCHW. CG hat gestern relativ maue Zahlen geliefert und wurde
>entsprechend verprügelt. APO wurde mitgezogen. JEF hängt
>anscheinend dick bei Icahn (IEP) drinnen.
>Das Statement von Icahn (sofern ich seine oft berechtige
>Kritik schätze) war sehr oberflächlich.

Und bei COIN kann es heute einen schönen Rebound geben. Zahlen wenig berauschend, aber da hängen zu viele Shorts drinnen. Gleiches gilt für CVNA, die es wohl in einem Jahr nicht mehr geben wird.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Hier noch der gestrige Tag, die zuletzt beobachtete Diskrepanz bleibt bestehen

ATH: OBS
ATL: ACAG
52WH: AGR, VIG
52WL:
30DH: DOC, EVN, IIA, PYT, RHIM, UBS, UQA, WIE, ZAG, RAT
30DL: ATX, ADKO, FACC, KTCG, POST, PMAG

10x KTCG
5x WXF
4x RHIM
3x POST
2x ADKO, ACAG, ATS, EVN, PMAG, UQA
1,5x RBI, SBO, UBS

KTCG da kann man nur hoffen, dass das Geld aus D kommt bevor die das Licht ausmachen
ADKO hat eine Post-Divi Depression, oft zu beobachten, dass nach großen Ausschüttungen nix geht nachher, siehe auch Post

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

ATL: MARI
52WH: AGR
30DH: IIA, PYT, RHIM
30DL: ADKO, AMAG, CAI, FACC, SBO, SEM

Heute höhere Umsätze bei MARI, IIA und STR

Die Bauwerte weiterhin sehr stabil.
Und IIA Höhenflug geht weiter (entgegen Markttrend).
Dazu passend:

S&P Global Ratings downgraded Stockholm-based SBB on Monday to junk status, increasing the challenges of one of Europe’s most indebted developers.

Shares of SBB fell more than 15% Monday and are down over 85% from a late 2021 peak.

The ratings company said the landlord, known by its formal name, Samhällsbyggnadsbolaget i Norden, has a significant amount of short-term debt worth about $1.4 billion maturing in the next 12 months. While the company is working on new sources of funding, including by tapping shareholders for cash, its liquidity position is concerning, it said.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

In der Tat ein schöner Name ...

Samhällsbyggnadsbolaget i Norden

Ich bin aber noch beim Auswendiglernen von Eyjafjallajökull

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

ATH: FLU, OBS, BTS
52WH: AGR
30DH: EVN, IIA, PYT, UBS, RAT
30DL: ADKO, CAI, LNZ, MMK, ROS, SEM, TKA, VOE, FKA

5x ACAG
3x EVN
2x DOC, ROS, SPI, STR, UBS, VER
1,5x FACC, MMK, PYT, RBI, VIG, VOE, WIE

Weiterhin ein geteiltes Bild, IIA 30DH, CAI 30DL
Gesamtumsatz etwas über Schnitt
Auffallend SEM und VOE. Bei SEM Ist der Divi Hype verflogen.
ATS versucht sich Richtung 30
LNZ klarer Abwärtstrend.
Die Versorger im Fokus der Antiteuerungsmaßnahmen
Wenig verwunderlich wenn man die aktuellen Tarife der EVN betrachtet.

Sonst: weil ein angeblich die US Regierung BTC (konfiszierte) verkaufen will, gibt es einen Flash Crash von 1,5k$. Die CPI Daten sind auch nicht der Vola Event wie vor ein paar Monaten. Und die großen Nasdaqwerte halten die Indizes weiter oben. TSLA tut sich jedoch schwer, Preissenkungen in Europa und schwache wöchentliche Zulassungszahlen aus China werden wohl die Gründe sein.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

U.S. bank deposits rise in early May, lending little changed at record high

Deposits climbed to $17.16 trillion in the week ended May 3, up about $67 billion to mark the first increase in four weeks, the Fed's weekly snapshot of the banking system's assets and liabilities showed. Deposits, which had dropped substantially after the collapse in March of Silicon Valley Bank, rose at both large and small banks.

https://www.reuters.com/business/finance/us-bank-deposits-rise-early-may-lending-little-c hanged-record-high-2023-05-12/

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Generell wenig Änderung zu sehen, sprich große Werte halten die Indizes oben, während zweite, dritte Reihe zT deutlich unter Druck ist.

Folge, Marketcap von AAPL größer als Russell 2000

In Wien herrscht sowieso Stille.
Auffallend, dass unser Primus ANDR die letzten Tage moderat gefallen ist.
Bei den Versorgern muss man sich wohl raushalten.
Links und rechts Begehrlichkeiten.
Wenig verwunderlich, die EVN Tarife weichen derzeit erheblich von den Tagestarifen ab. Scheint so, als hätten die sich letztes Jahr eher ungünstig abgesichert.
Verbund wäre eigentlich jetzt wieder attraktiv (sehr hohe Wasserführung die nächsten Wochen).
Bei ATS sickern die News, entsprechend geht es wieder Richtung Süden.
Scheint als bleiben derzeit einzig die Versicherungen, die halbwegs eine Perf. hinlegen.

Varta macht gerade ein neues 52WL, wen wundert es, wenn selbst der Haupteigentümer seine KE Aktien in Windeseile wieder losgeschlagen hat.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Falls jemand im US Bereich unterwegs ist, und sich wundert über die Tagesbewegung der Indizes, hier eine Erklärung.
Habe dazu schon mal geschrieben, auffällig oft schwache Eröffnung, welche dann wieder egalisiert wird (Gegenbewegung nach 10 bis 20 Min) und gegen Ende Vola.



  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Und falls sich jemand fragt, warum Banken derzeit zT hohe Buchwertabschläge haben, dann antizipiert dies u.a. Entwicklung

Bankruptcy Weekend Blitz Is Just the Beginning for Zombie Companies
Seven firms filed for Chapter 11 between Sunday and Monday as rate hikes take toll

https://www.bloomberg.com/news/newsletters/2023-05-16/zombie-companies-are-struggling-to- keep-up-with-higher-interest-rates

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Und falls sich jemand fragt, warum Banken derzeit zT hohe
>Buchwertabschläge haben, dann antizipiert dies u.a.
>Entwicklung

Aber derzeit? Ich glaub das letzte Mal waren die vor 2007 in der Nähe oder über Buchwert.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Und falls sich jemand fragt, warum Banken derzeit zT
>hohe
>>Buchwertabschläge haben, dann antizipiert dies u.a.
>>Entwicklung
>
>Aber derzeit? Ich glaub das letzte Mal waren die vor 2007 in
>der Nähe oder über Buchwert.
>

Ja korrekt, aber da war die Ertragslage auch schlechter.
Jetzt liefern viele Banken echt gute Q-Ergebnisse.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    


>Verbund wäre eigentlich jetzt wieder attraktiv (sehr hohe
>Wasserführung die nächsten Wochen).

Ich glaub, Verbund mag kein Hochwasser.

Jedes Mal, wenn sie die Schleusen öffnen, um die Kraftwerksmauern zu entlasten, gibt es Klagen von Geschädigten.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

AI speculation is feeding a narrow rally:

The S&P is up 8% YTD, but in one of the narrowest rallies on recent record with many of the AI beneficiaries up >20% YTD.

Without these AI leaders, the index would be down c2% YTD. The largest 5 stocks in the index account for ~75% of the index performance and which collectively hold a near 20% weighting in the index.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        

Was derzeit eigentlich ziemlich untergeht, dass die Zinsfutures beständig fallen. Das Apriltief beim Bund lag etwas über 133, derzeit stehen wir bei 133,58

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Da hätte ich mich ordentlich verschätzt (Frage: welche Perf.
>der DAX Kursindex die letzten Jahre hatte)


Man vergleiche auch ATX und ATX Total Return.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Da hätte ich mich ordentlich verschätzt (Frage: welche
>Perf.
>>der DAX Kursindex die letzten Jahre hatte)
>
>
>Man vergleiche auch ATX und ATX Total Return.

Beide 1990 mit Start 1000, letzterer nun 6917.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>Da hätte ich mich ordentlich verschätzt (Frage:
>welche
>>Perf.
>>>der DAX Kursindex die letzten Jahre hatte)
>>
>>
>>Man vergleiche auch ATX und ATX Total Return.

letzterer nun 6917.

Was über 33 Jahre 6,04%/anno sind.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Bei den Goldmänner hat sich ebenfalls die Erkenntnis durchgesetzt, dass die VAR Prognose auf Hoffnung basiert

DJ RESEARCH/GS senkt Varta auf Sell (Neutral) - Ziel 15 (30) EUR

Goldman Sachs (GS) sieht den Batteriehersteller Varta weiter mit strukturellen Herausforderungen konfrontiert, die sich aus Überkapazitäten für das profitabelste Produkt, die CoinPower-Knopfzelle, ergäben. Hier habe Varta 2022 erhebliche Marktanteile verloren. Umsatz und EBITDA könnten daher in diesem Jahr hinter den Prognosen zurückbleiben (35% unter Konsens), weil diese eine steile Erholung des CoinPower-Volumens im zweiten Halbjahr voraussetze, was aber von unsicheren Abrufentscheidungen der Kunden abhänge. Gleichzeitig sehen die Analysten ein begrenztes Ertragswachstum in anderen Segmenten (außerhalb des Energiespeichergeschäfts), um den Rückgang der CoinPower-Volumen auszugleichen.


Der erhöhte Verschuldungsgrad des Unternehmens bleibe unterdessen ein Hindernis für die Expansionsmöglichkeiten. Varta habe das Geschäftsjahr 2022 mit einer Nettoverschuldung von 494 Millionen Euro beendet, was dem 7,4-fachen EBITDA entspreche. Zwar sei Anfang dieses Jahres mit den Konsortialbanken eine Vereinbarung getroffen worden, die Fremdkapital bis Dezember 2026 sichere, weil man jedoch keine unmittelbare Verbesserung der EBITDA-Generierung prognostiziere, dürfte es in den nächsten Quartalen nur zu einem begrenzten organischen Abbau der Verschuldung kommen; die Investitionsausgaben dürften damit begrenzt bleiben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Etwas überraschend, dass der DAX derzeit etwas schwächelt (ggü. US Indizes). Würde vermuten hängt u.a. mit den Konjunkturerwartungen zusammen. Dazu würde auch passen, dass unsere ANDR auch einen Abwärtstrend eingeschlagen hat.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Das Icahn Investment Vehikel wandert weiter Richtung Süden.
Wusste nicht, dass er die letzten Jahre so eine miese Perf. hingelegt hat.

https://www.bloomberg.com/news/articles/2023-05-22/carl-icahn-s-net-worth-takes-15-billio n-hit-but-he-s-ready-to-fight-back

He’s admitted to making at least one costly blunder: He lost $9 billion in recent years by betting — incorrectly — that the financial markets would crash.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Das Icahn Investment Vehikel wandert weiter Richtung Süden.
>Wusste nicht, dass er die letzten Jahre so eine miese Perf.
>hingelegt hat.
>
>https://www.bloomberg.com/news/articles/2023-05-22/carl-icahn-s-net-worth-takes-15-billio n-hit-but-he-s-ready-to-fight-back
>
>He’s admitted to making at least one costly blunder: He lost
>$9 billion in recent years by betting — incorrectly — that the
>financial markets would crash.

Und Ackmann freut sich einen Haxn aus
Nach dem gestrigen Kursverfall ist die Lage sicherlich angespannt

I have been fascinated by the HindenburgRes $IEP situation, and there are some interesting learnings here. For example, one learns from $IEP that a controlling shareholder of a company with a small float that pays a large dividend can cause his company to trade at a large premium to intrinsic value, best approximated in $IEP by its NAV per share. The premium to NAV creates liquidity for the controlling shareholder by enabling him to access margin loans secured by overvalued shares that can be used to fund investments.

The $IEP premium has been sustained by a large dividend yield, which is not supported by operating cash flows. The yield is generated by returning capital to outside shareholders, which is in turn funded by the company selling stock to investors.

This system has worked for a considerable period of time, but it is highly dependent on the maintenance of the premium and the placidity of Icahn's margin lender(s). $IEP stock held by Icahn is not a liquid asset as it represents approximately 85%+ of $IEP shares outstanding. The shares also purportedly represent 85%+ of his net worth so he apparently does not have much outside resources to draw upon.

A sustained premium requires confidence in Icahn and $IEP. If Icahn were to sell any shares, the stock would likely drop precipitously as the overhang of additional sales and the further resulting loss in confidence would catalyze other shareholders to exit before the deluge.

The problem Icahn has is that his system has been outed by HindenburgRes. Transparency is not the friend of $IEP having caused a more than 50% decline in the shares, which has caused Icahn to post more shares, now more than 65% of his holdings. Further declines over the last several days will likely require additional postings.

Even after the recent share price decline, $IEP still trades at a 50%+ premium to its NAV. Its performance history and governance structure do not justify a premium; rather they suggest that a large discount to NAV would be appropriate.

Icahn's margin lender(s) must be extremely concerned with the situation, particularly in light of the recent involvement of the
@TheJusticeDept, which will also likely be investigating the lenders' involvement in the situation. There is likely more than one margin lender involved here because of the very large size of the loan and the risk limits that margin lenders have.

$IEP reminds me somewhat of Archegos where the swap counterparties were comforted by each having relatively smaller exposures to the situation. The problem is that multiple lenders make for a more chaotic situation. All it takes is for one lender to break ranks and liquidate shares or attempt to hedge, before the house comes falling down. Here, the patsy is the last lender to liquidate.

I am surprised that Icahn has not disclosed the terms of his margin loans including who provided them. My understanding of the
@SECGov 13D rules is that they require disclosure of sources of financing and even copies of financing agreements, although many investors ignore these requirements.

Icahn's favorite Wall Street saying: "If you want a friend, get a dog." Over his storied career, Icahn has made many enemies. I don't know that he has any real friends. He could use one here.

We are neither long or short. Just watching from a distance.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>I have been fascinated by the HindenburgRes $IEP situation,
>and there are some interesting learnings here. For example,
>one learns from $IEP that a controlling shareholder of a
>company with a small float that pays a large dividend can
>cause his company to trade at a large premium to intrinsic
>value, best approximated in $IEP by its NAV per share. The
>premium to NAV creates liquidity for the controlling
>shareholder by enabling him to access margin loans secured by
>overvalued shares that can be used to fund investments.
>
>The $IEP premium has been sustained by a large dividend yield,
>which is not supported by operating cash flows. The yield is
>generated by returning capital to outside shareholders, which
>is in turn funded by the company selling stock to investors.
>
>This system has worked for a considerable period of time, but
>it is highly dependent on the maintenance of the premium and
>the placidity of Icahn's margin lender(s). $IEP stock held by
>Icahn is not a liquid asset as it represents approximately
>85%+ of $IEP shares outstanding. The shares also purportedly
>represent 85%+ of his net worth so he apparently does not have
>much outside resources to draw upon.
>
>Icahn's favorite Wall Street saying: "If you want a friend,
>get a dog." Over his storied career, Icahn has made many
>enemies. I don't know that he has any real friends. He could
>use one here.


Sehr interessant. Den Spruch kenn ich anders: "If you want loyalty, hire a dog."

Liars Poker, https://www.amazon.de/Liars-Poker-Rising-Through-Wreckage/dp/0393246108

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>
>>
>>Sehr interessant. Den Spruch kenn ich anders: "If you
>want
>>loyalty, hire a dog."
>>
>>Liars Poker,
>>https://www.amazon.de/Liars-Poker-Rising-Through-Wreckage/dp/0393246108
>>
>>
>
>Ja so kenne ich den auch (aus dem Buch)

Und wir dürfen gespannt sein, wer wieder mal keine Due Diligence gemacht , Stichwort Margin Loan.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>
>>>
>>>Sehr interessant. Den Spruch kenn ich anders: "If you
>>want
>>>loyalty, hire a dog."
>>>
>>>Liars Poker,
>>>https://www.amazon.de/Liars-Poker-Rising-Through-Wreckage/dp/0393246108
>>>
>>>
>>
>>Ja so kenne ich den auch (aus dem Buch)


"One hand, one million dollars, no tears"

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

NVDA

Notable upgrades so far:

1. KeyBanc: From $375 to $500
2. JP Morgan: From $275 to $500
3. Barclays: From $275 to $500
4. Evercore: From $320 to $500
5. Bernstein: From $300 to $475
6. Jefferies: From $300 to $475
7. BMO: From $350 to $450
8. Piper Sandler: From $300 to $440
9. Deutsche Bank: From $220 to $390

Und Rosenblatt

Rosenblatt Raises PT to $600 - Biggest Cycle in History - Hopper, Al, Full "Stack", Lowest Cost Solution

Nvidia's epic print and guide on the massive inflection of global generative Al is historical on so many levels and consistent with a needed view that there is a secular change in semiconductor growth ahead. We call this the Mother of All Cycles or MOAC.

Nvidia basically pulled revenue levels that were 2-3 years in the future.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

SBO nach den guten Zahlen gestern 5% im Minus?
ATS 5% im Plus - welche Karten haben die in der AI Hype?

Vermutlich hat Grohmann im Conf Call null Mal AI erwähnt.
Stupid!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Hier wiedermal ein Update.
Bin derzeit kaum am AT Markt tätig, daher "no comment"

ATH: FLU
52WL: SPI, VER, CLEN
30DH: ATS, MARI
30DL: ATX, AMAG, ANDR, EVN, FACC, FQT, LNZ, MMK, PAL, RHIM, SBO, SEM, STR, TKA, UBS, VIG, VOE, WIE, ZAG


5x AGR
3x FACC, SPI
2x ADKO, AMAG, ANDR, ATS, FLU, FQT, RHIM, SBO, UBS, VIG
1,5x MARI, OMV

Sonst: Gilt es die Zinsen zu beobachten, die steigen weiterhin (unbemerkt wegen NVDA Hype), der USD/JPY hat die 140 wieder genommen. Differenz zwischen Russel 2000 (-0,9%) und NDX (+2,5%) Perf. heute 3,3%, denke ein Extremwert.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>Etwas überraschend, dass der DAX derzeit etwas schwächelt
>(ggü. US Indizes). Würde vermuten hängt u.a. mit den
>Konjunkturerwartungen zusammen. Dazu würde auch passen, dass
>unsere ANDR auch einen Abwärtstrend eingeschlagen hat.

Was soll's? Der DAX kommt halt ein bisschen vom neuen ATH zurück, während der ATX 12% unter dem Jahreshoch und 38% unter dem ATH notiert.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Etwas überraschend, dass der DAX derzeit etwas
>schwächelt
>>(ggü. US Indizes). Würde vermuten hängt u.a. mit den
>>Konjunkturerwartungen zusammen. Dazu würde auch passen,
>dass
>>unsere ANDR auch einen Abwärtstrend eingeschlagen hat.
>
>Was soll's? Der DAX kommt halt ein bisschen vom neuen ATH
>zurück, während der ATX 12% unter dem Jahreshoch und 38% unter
>dem ATH notiert.

DAX und ATX sich ned zu vergleichen (Kurs vs. Perf.)

Nein, da ist jetzt irgendetwas anders. Auch heute gleich nach Eröffnung wieder Verkaufsdruck.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

US-Schuldenstreit:

Demokraten und Republikaner beginnen mit der Ausarbeitung eines Gesetzestextes, berichtet die „New York Times“. Es zeichne sich eine Einigung ab. Die Schuldenobergrenze soll für zwei Jahre angehoben werden.

https://www.diepresse.com/6292401/us-schuldenstreit-nur-bei-veteranen-und-militaer-soll-n icht-gekuerzt-werden

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Durchbruch in US-Schuldenstreit

Im US-Schuldenstreit haben Präsident Joe Biden und der Republikaner Kevin McCarthy einen Durchbruch erzielt und einen Zahlungsausfall der größten Volkswirtschaft der Welt voraussichtlich abgewendet. Biden und der republikanische Vorsitzende im Repräsentantenhaus erklärten am Samstag (Ortszeit) in Washington, sie hätten eine vorläufige Einigung erreicht. Das Vorhaben muss noch vom Kongress abgesegnet werden.

https://orf.at/stories/3318323/

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Erstaunlich, dass die RUS/UKR Eskalation die Märkte weitgehend kalt lässt. Bei der EVN und deren geplanten Kündigungen von Verträgen stellt sich die Frage ob sie sich da nicht verspekuliert haben. AWATTAR die den Stundentarif anbieten, dürften ziemlich hohe Nachfrage habe (Neuanmeldungen aber eingestellt) und die Energie Steiermark mit ihren Monatstarif dürfte auch entsprechende Nachfrage haben.

Sonst: An meiner Einschätzung derzeit keine Änderung, die AI Hype legt einen schönen Nebel über die Probleme die unter der Oberfläche schlummern. Diese betreffen vor allem konjunkturabhängige Titel, neg. EBIT, sowie die Immobranche. Gut erkennbar bei Aroundtown, die haben halbwegs passabel gemeldet (inkl. Ausblick), kann aber die Aktie nur wenig vom Rekordtief heben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

US-Kongress wendet Zahlungsausfall ab

Der US-Kongress hat den drohenden Zahlungsausfall der Regierung fast in letzter Minute verhindert. Nach dem Abgeordnetenhaus stimmte am Abend (Ortszeit) auch der Senat für die Aussetzung der Schuldenbremse bis Anfang 2025.

Der Senat stimmte mit 63:36 Stimmen für den Gesetzentwurf, der am Mittwoch vom Repräsentantenhaus bereits verabschiedet worden war. Die Gesetzgeber kämpften nach monatelangem Parteienstreit zwischen Demokraten und Republikanern gegen die Zeit an. Die Republikaner hatten bei den Verhandlungen Ausgabenkürzungen durchgesetzt, die Demokraten zentrale Teile von Prädsident Bidens wichtigen politischen Projekten erfolgreich verteidigt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

LOL, als hätten jemals Schuldner in einer Krise die Bedingungen diktiert

The man tasked with turning around the troubled landlord at the center of Sweden’s property crisis has pledged not to sell off the company’s assets at a discount, anticipating that there will be “plenty of interested parties.”

Last week saw the board of Samhallsbyggnadsbolaget i Norden AB — or SBB, as it is more commonly known — appoint Leiv Synnes, 52, to the helm of the Stockholm-based company. He had previously been the chief financial officer of Akelius Residential Property AB, owned by Swedish property mogul Roger Akelius

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

SEC Binance

Fraud, Fraud, Fraud soweit das Auge reicht.

Diese Wash Sales waren ja schon ein offenes Geheimnis.
Bspw. jeden Sonntag Abend vor dem Start der Asienbörsen wurde hochgezogen.

Und jetzt kalte Füße und schwupp, weg ist die Liquidität im Binance Orderbuch.

https://www.sec.gov/files/litigation/complaints/2023/comp-pr2023-101.pdf

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        

>Und der nächste bitte
>
>U.S. SEC SUES CRYPTO EXCHANGE COINBASE IN NEW YORK FEDERAL
>COURT- FILING

SEC SAYS COINBASE HAS NEVER REGISTERED AS A BROKER, NATIONAL SECURITIES EXCHANGE OR CLEARING AGENCY, EVADING THE DISCLOSURE SCHEME FOR SECURITIES MARKETS

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

When you are in trouble, double:

Cathie Wood Boosts Coinbase Stake as SEC Crypto Crackdown Widens
Ark funds bought more than 400,000 Coinbase shares on Tuesday

https://www.bloomberg.com/news/articles/2023-06-07/cathie-wood-boosts-coinbase-stake-as-s ec-crypto-crackdown-widens


>>U.S. SEC SUES CRYPTO EXCHANGE COINBASE IN NEW YORK
>FEDERAL
>>COURT- FILING
>
>SEC SAYS COINBASE HAS NEVER REGISTERED AS A BROKER, NATIONAL
>SECURITIES EXCHANGE OR CLEARING AGENCY, EVADING THE DISCLOSURE
>SCHEME FOR SECURITIES MARKETS

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

So much for the big liquidity crunch. (the US Treasury’s General Account (TGA) cash rebuild)

Over the last two weeks, increased treasury bill issuance has been roughly fully absorbed by a rotation of liquidity away from the Fed’s repo facility, meaning the net impact of the TGA rebuild has been close to zero.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Nachdem ich die Tage wieder mal etwas Zeit habe, hier die (zumindest für mich) überraschende YTD Statistik.

Bitte beachten, ist ohne Divi (die muss ich noch einbauen)

Top YTD
1 IIA 50,7%
2 FLU 44,0%
3 DOC 36,9%
4 VOE 28,3%
5 WXF 26,1%

Flop YTD
1 CLEN -53,5%
2 MARI -32,6%
3 LNZ -19,2%
4 BG -16,6%
5 OMV -13,6%


52WH: IIA
30DH: CAI, PMAG, RBI
30DL: BG, PYT, SEM, AMS

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

ATH: OBS
ATL:
52WH: IIA
52WL: BKS
30DH: CAI, KTCG, RBI, FKA
30DL: BG, SEM, AMS, SWUT

4x FACC
3x KTCG
2x BG, CAI, EVN, LNZ, PMAG, RBI, WIE
1,5x ATX, MMK, OMV, ROS, SEM

AMS denke nachvollziehbar, dass der Markt verschnupft reagiert, denn wenn sie jetzt zu teuer sind, bedeutet dies, dass sie entweder rausgehaut werden oder wenn es sie liefern sie nix verdienen werden.
Und sehr hoher Schlussumsatz in der CH.

Die Rally der IIA ist ja beeindruckend. Hab das jetzt nicht so verfolgt, aber vom Kursverlauf wirkt es als hätte die SPI die Leichen und die IIA die Perlen bekommen.
Jedenfalls deutlich überkauft

Top RSI
1 IIA 84
2 CAI 72
3 ATS 68
4 EBS 67

Flop RSI
1 UQA 27
2 POS 36
3 MARI 37
4 VIG 38
5 LNZ 39


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Andritz heute zwei Abstufungen (JPM und Dt. Bank)

Bei 48 Euro sind wir jetzt fast 30% vom Hoch entfernt, und wir befinden uns wieder im NOV 22 wo die Rally aufgrund gutem Ergebnis bis 66 gestartet ist.

Leider ein untrügliches Zeichen hinsichtlich Konjunktur.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

UK Gilts (Future) hat das Tief von zuletzt genommen, marschiert Richtung Tiefs Oktober.

JPMorgan Sees Risks of 7% Interest Rate, Hard Landing in UK
Inflation expectations point toward further BOE rate hikes
Latest wage and price data have come in stronger than expected
ByTom Rees
5. Juli 2023

JPMorgan Chase & Co. said there's a risk that the Bank of England will have to push interest rates as high as 7% and trigger a “hard landing” in the economy to quell inflation.

Economist Allan Monks said some metrics suggest that the central bank’s key rate will have to rise a further 2 percentage points from the current 5% to bring inflation under control as recession risks mount.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden