Antworten zu diesem Thema
voestalpine 2022 und danach, Rang: Warren Buffett(3286), 09.4.24 08:54
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
er Privatbank senkt Kursziel auf 30,8
19.8.22 11:31
1
Kepler Cheuvreux besttigt fr voestalpine die Empfehlu...
23.8.22 08:53
2
Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfehlung...
16.9.22 07:59
3
RE: Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfeh...
16.9.22 09:18
4
      RE: Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfeh...
16.9.22 09:22
5
JPMorgan senkt Kursziel von 26,7 auf 18,9 Euro
28.9.22 12:33
6
Aufsichtsrat Dr. Franz Gasselsberger kauft 3.500 Aktien
30.9.22 10:53
7
Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfehlung...
05.10.22 08:22
8
Citi besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutral -...
13.10.22 08:17
9
Goldman Sachs besttigt fr voestalpine die Empfehlung ...
13.10.22 08:36
10
Aufsichtsrat Josef Gritz kauft 1.000 Aktien
14.10.22 11:59
11
RE: Aufsichtsrat Josef Gritz kauft 1.000 Aktien
14.10.22 12:05
12
      RE: Aufsichtsrat Josef Gritz kauft 1.000 Aktien
14.10.22 12:28
13
      RE: Aufsichtsrat Josef Gritz ... unter 20 kaufen?gut analysiert
14.10.22 12:53
14
      RE: Aufsichtsrat Josef Gritz kauft 1.000 Aktien
14.10.22 12:33
15
Jefferies besttigt fr voestalpine die Empfehlung Halt...
18.10.22 10:29
16
BNP Paribas Exane besttigt fr voestalpine die Empfehl...
19.10.22 06:20
17
voestalpine will klimafreundlicher werden
23.10.22 15:30
18
EILMELDUNG: voestalpine hob Ausblick 2022/23 an: EBITDA...
24.10.22 14:19
19
RE: EILMELDUNG: voestalpine hob Ausblick 2022/23 an: EB...
24.10.22 14:23
20
RE: EILMELDUNG: voestalpine hob Ausblick 2022/23 an: EB...
24.10.22 18:05
21
RE: EILMELDUNG: voestalpine hob Ausblick 2022/23 an: EB...
24.10.22 15:08
22
      RE: EILMELDUNG: voestalpine hob Ausblick 2022/23 an: EB...
24.10.22 15:15
23
Kepler Cheuvreux besttigt fr voestalpine die Empfehlu...
25.10.22 07:29
24
BNP Paribas Exane nimmt die mit einem Neutral einstellt...
27.10.22 10:02
25
Ausblick fr das Geschftsjahr 2022/23 erhhtinteressant
01.11.22 09:54
26
Energiekosten - Voest-Chef geht es mit Hilfen fr Firme...
01.11.22 16:29
27
voestalpine AG beschliet Aktienrckerwerbprogramm
03.11.22 13:10
28
RE: voestalpine AG beschliet Aktienrckerwerbprogrammgut analysiert
03.11.22 13:38
29
      RE: voestalpine AG beschliet Aktienrckerwerbprogramm
03.11.22 13:44
30
      RE: voestalpine AG beschliet Aktienrckerwerbprogramm
03.11.22 13:45
31
Metaller-KV steht: Im Schnitt plus 7,4 Prozent bei Ist-...
04.11.22 07:07
32
RE: Metaller-KV steht: Im Schnitt plus 7,4 Prozent bei ...
04.11.22 07:17
33
      RE: Metaller-KV steht: Im Schnitt plus 7,4 Prozent bei ...
04.11.22 07:35
34
      RE: Metaller-KV steht: Im Schnitt plus 7,4 Prozent bei ...
04.11.22 11:28
35
Oddo BHF erhht fr voestalpine die Empfehlung von Unde...
04.11.22 07:31
36
EILMELDUNG: voestalpine steigerte Gewinn zum Halbjahr k...
09.11.22 08:00
37
voestalpine zum Halbjahr 2022/23 mit massivem Gewinnplu...
09.11.22 09:04
38
      RE: voestalpine zum Halbjahr 2022/23 mit massivem Gewin...
09.11.22 09:15
39
      RE: voestalpine zum Halbjahr 2022/23 mit massivem Gewin...
09.11.22 16:51
40
JPMorgan besttigt fr voestalpine die Empfehlung Unter...
10.11.22 08:27
41
Deutsche Bank besttigt fr voestalpine die Empfehlung ...
10.11.22 09:08
42
      voestalpine - Deutsche Bank erhht Kursziel von 29,0 au...
13.11.22 11:49
43
Oddo BHF besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutr...
11.11.22 08:37
44
Neues tiefstes Kursziel
14.11.22 07:35
45
kurs 26 euro
15.11.22 14:52
46
RE: kurs 26 euro
15.11.22 15:09
47
      RE: kurs 26 euro
15.11.22 15:18
48
      RE: kurs 26 euro
15.11.22 16:35
49
      RE: kurs 26 eurogut analysiertgut analysiert
15.11.22 17:11
50
      RE: kurs 26 euro
15.11.22 17:18
51
      RE: kurs 26 euro
15.11.22 18:35
52
      RE: kurs 26 euro
15.11.22 19:18
53
      RE: kurs 26 euro
15.11.22 20:32
54
-2,63 %
16.11.22 17:57
55
Ausblick fr das Geschftsjahr 2022/23 besttigt
17.11.22 16:46
56
voestalpine - Wiener Privatbank besttigt Kaufempfehlun...
18.11.22 07:32
57
Oddo BHF besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutr...
18.11.22 07:43
58
voestalpine - Deutsche Bank erhht Votum von "Hold" auf...
23.11.22 12:15
59
Citi besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutral -...
02.12.22 07:50
60
BNP Paribas Exane besttigt fr voestalpine die Empfehl...
02.12.22 08:01
61
Rissen im Edelstahl auf der Spur
02.12.22 13:21
62
Goldman Sachs stuft voestalpine neu mit der Empfehlung ...
12.12.22 07:08
63
RE: Goldman Sachs stuft voestalpine neu mit der Empfehl...
12.12.22 20:20
64
RE: Goldman Sachs stuft voestalpine neu mit der Empfehl...
10.1.23 18:00
65
RE: Goldman Sachs stuft voestalpine neu mit der Empfehl...
13.12.22 05:11
66
JPMorgan besttigt fr voestalpine die Empfehlung Unter...
15.12.22 06:54
67
wiener-brse-intradaychart berfordert
05.1.23 18:05
68
Barclays erhht fr voestalpine die Empfehlung von Glei...
13.1.23 08:04
69
Jefferies stuft voestalpine neu mit der Empfehlung Halt...
16.1.23 07:13
70
Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfehlung...
16.1.23 08:01
71
Voestalpine kauft kleinen Stahlspezialisten in der Schw...
18.1.23 11:27
72
Leobener CD-Labor soll Stahlherstellung nachhaltiger ma...
19.1.23 10:44
73
Deutsche Bank besttigt fr voestalpine die Empfehlung ...
20.1.23 07:46
74
JPMorgan besttigt fr voestalpine die Empfehlung Unter...
20.1.23 08:07
75
Citi besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutral -...
20.1.23 08:44
76
RE: Deutsche Bank besttigt fr voestalpine die Empfehl...
20.1.23 16:37
77
voestalpine - Erste Group erhht Kursziel von 26,2 auf ...
23.1.23 10:02
78
RE: voestalpine - Erste Group erhht Kursziel von 26,2 ...
23.1.23 10:27
79
RE: voestalpine - Erste Group erhht Kursziel von 26,2 ...
23.1.23 11:01
80
RE: voestalpine - Erste Group erhht Kursziel von 26,2 ...
24.1.23 12:32
81
RE: voestalpine - Erste Group erhht Kursziel von 26,2 ...
28.1.23 09:54
82
      RE: voestalpine - Erste Group erhht Kursziel von 26,2 ...
28.1.23 11:53
83
      Aktienrckkaufinteressant
28.1.23 11:58
84
      RE: Aktienrckkauf
28.1.23 16:44
85
      RE: Aktienrckkauf
28.1.23 19:26
86
      RE: Aktienrckkauf
28.1.23 19:36
87
      RE: Aktienrckkauf
29.1.23 09:17
88
      RE: Aktienrckkauf
29.1.23 13:29
89
90.000 Euro pro Lehrling
23.1.23 15:56
90
Divi-Zock beendet
25.1.23 19:02
91
BNP Paribas Exane besttigt fr voestalpine die Empfehl...
26.1.23 08:04
92
Raiffeisen Research reduziert fr voestalpine die Empfe...
01.2.23 07:33
93
EILMELDUNG: voestalpine-Gewinn nach Steuern stieg Q1-3 ...
08.2.23 08:10
94
voestalpine erzielte krftiges Gewinnplus
08.2.23 08:46
95
      RE: voestalpine erzielte krftiges Gewinnplus
08.2.23 08:58
96
      RE: voestalpine erzielte krftiges Gewinnplus
08.2.23 16:45
97
JPMorgan besttigt fr voestalpine die Empfehlung Unter...
09.2.23 07:56
98
voestalpine - Deutsche Bank erhht Kursziel von 33 auf ...
09.2.23 13:00
99
Oddo BHF erhht fr voestalpine die Empfehlung von Neut...
13.2.23 07:08
100
3Q22/23 Ergebnis im Rahmen der Erwartungen
14.2.23 05:36
101
Barclays besttigt fr voestalpine die Empfehlung berg...
17.2.23 11:43
102
voestalpine - Wiener Privatbank senkt Rating auf "Halte...
18.2.23 10:04
103
Voestalpine hat starke Zahlen vorgelegt
19.2.23 15:23
104
Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfehlung...
20.2.23 07:25
105
voestalpine - Teil verkauft
20.2.23 09:03
106
RE: voestalpine - Teil verkauft
20.2.23 09:12
107
      RE: voestalpine - Teil verkauft
20.2.23 09:41
108
iron ore prices fell
22.2.23 11:02
109
RE: iron ore prices fell
22.2.23 11:39
110
      RE: iron ore prices fell
22.2.23 13:03
111
      RE: iron ore prices fell
22.2.23 19:55
112
Gasselsbergers verkaufen
23.2.23 15:34
113
RE: Gasselsbergers verkaufen
23.2.23 17:26
114
      RE: Gasselsbergers verkaufen
23.2.23 18:30
115
      RE: Gasselsbergers verkaufen
24.2.23 21:55
116
      RE: Gasselsbergers verkaufen
25.2.23 10:03
117
      RE: Gasselsbergers verkaufen
25.2.23 11:32
118
      RE: Gasselsbergers verkaufen
25.2.23 15:57
119
      RE: Gasselsbergers verkaufen
27.2.23 12:35
120
      RE: Gasselsbergers verkaufen
27.2.23 12:48
121
      RE: Gasselsbergers verkaufen
27.2.23 12:53
122
      RE: Gasselsbergers verkaufen
27.2.23 12:59
123
      RE: Gasselsbergers verkaufen
27.2.23 13:12
124
      RE: Gasselsbergers verkaufen
27.2.23 13:13
125
      RE: Gasselsbergers verkaufeninteressant
27.2.23 13:26
126
      RE: Gasselsbergers verkaufen
27.2.23 13:10
127
      RE: Gasselsbergers verkaufen
27.2.23 12:57
128
      RE: Gasselsbergers verkaufengut analysiert
05.3.23 19:50
129
Wasserstoff statt Kohle: Thyssenkrupp will "grnen" Sta...
02.3.23 11:35
130
RE: Wasserstoff statt Kohle: Thyssenkrupp will
02.3.23 13:56
131
      RE: Wasserstoff statt Kohle: Thyssenkrupp will
02.3.23 16:36
132
      RE: Wasserstoff statt Kohle: Thyssenkrupp will
02.3.23 21:31
133
BNP Paribas Exane besttigt fr voestalpine die Empfehl...
07.3.23 08:32
134
voestalpine mit grtem Bahn-Einzelauftrag aus Grobrit...
09.3.23 14:31
135
Citi besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutral -...
14.3.23 08:21
136
voestalpine investiert 1,5 Mrd. Euro in Dekarbonisierun...
22.3.23 12:22
137
RE: voestalpine investiert 1,5 Mrd. Euro in Dekarbonisi...
22.3.23 15:47
138
      RE: voestalpine investiert 1,5 Mrd. Euro in Dekarbonisi...
23.3.23 08:53
139
JPMorgan besttigt fr voestalpine die Empfehlung Unter...
31.3.23 07:23
140
Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfehlung...
03.4.23 06:54
141
voestalpine +4% - Gab es Meldung?
11.4.23 18:11
142
BNP Paribas Exane besttigt fr voestalpine die Empfehl...
18.4.23 08:30
143
RE: BNP Paribas Exane besttigt fr voestalpine die Emp...
19.4.23 08:59
144
      RE: BNP Paribas Exane besttigt fr voestalpine die Emp...
19.4.23 09:02
145
voestalpine AG begibt zur Optimierung der Finanzierungs...
19.4.23 09:08
146
RE: voestalpine AG begibt zur Optimierung der Finanzier...
19.4.23 10:07
147
      Deal will price at the wide-end with a 30% premium and ...
19.4.23 11:31
148
      RE: Deal will price at the wide-end with a 30% premium ...
19.4.23 11:52
149
      RE: voestalpine AG begibt zur Optimierung der Finanzier...
19.4.23 16:08
150
      RE: voestalpine AG begibt zur Optimierung der Finanzier...
19.4.23 20:17
151
      RE: voestalpine AG begibt zur Optimierung der Finanzier...
19.4.23 20:25
152
      voestalpine AG platziert erfolgreich Wandelschuldversch...
20.4.23 06:27
153
      RE: voestalpine AG platziert erfolgreich Wandelschuldve...
20.4.23 08:21
154
      RE: voestalpine AG platziert erfolgreich Wandelschuldve...
20.4.23 08:32
155
      RE: voestalpine AG platziert erfolgreich Wandelschuldve...
20.4.23 08:45
156
      RE: voestalpine AG platziert erfolgreich Wandelschuldve...
20.4.23 12:48
157
      RE: voestalpine AG platziert erfolgreich Wandelschuldve...
20.4.23 13:34
158
JPMorgan besttigt fr voestalpine die Empfehlung Unter...
26.4.23 08:20
159
voestalpine weltweit Top bei Forschungsausgaben
04.5.23 12:16
160
Barclays besttigt fr voestalpine die Empfehlung berg...
08.5.23 07:35
161
Voestalpine-Team fr Europischen Erfinderpreis nomini...
09.5.23 07:33
162
voestalpine - Deutsche Bank senkt Kursziel von 42 auf 4...
10.5.23 10:57
163
RE: voestalpine - Deutsche Bank senkt Kursziel von 42 a...
10.5.23 11:05
164
voestalpine - Baader besttigt vor Zahlenvorlage "Buy"-...
16.5.23 12:32
165
Erste Gelder aus Milliarden-Topf fr Dekarbonisierung d...
18.5.23 13:29
166
Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfehlung...
18.5.23 18:43
167
EILMELDUNG: voestalpine-Gewinn nach Steuern sank 2022/2...
07.6.23 08:41
168
voestalpine 2022/23 mit etwas weniger Milliardengewinn
07.6.23 09:21
169
      RE: voestalpine 2022/23 mit etwas weniger Milliardengew...
07.6.23 09:36
170
      RE: voestalpine 2022/23 mit etwas weniger Milliardengew...
07.6.23 14:27
171
      RE: voestalpine 2022/23 mit etwas weniger Milliardengew...
07.6.23 15:35
172
      RE: voestalpine 2022/23 mit etwas weniger Milliardengew...
08.6.23 12:44
173
Barclays besttigt fr voestalpine die Empfehlung berg...
12.6.23 06:52
174
Oddo BHF reduziert fr voestalpine die Empfehlung von O...
12.6.23 07:06
175
Ergebnisse 22/23 und Dividende ber Erwartungen
13.6.23 07:20
176
voestalpine - Erste stuft Aktie von "Accumulate" auf "H...
14.6.23 06:48
177
Im historischen Vergleich moderat bewertet
19.6.23 09:02
178
RE: Im historischen Vergleich moderat bewertet
04.7.23 08:03
179
      RE: Im historischen Vergleich moderat bewertet
05.7.23 20:32
180
voestalpine startet im Herbst mit Rund-um-die-Uhr-Betre...
20.6.23 08:52
181
Wiener Privatbank senkt voestalpine-Kursziel von 35,6 a...
20.6.23 09:08
182
Empfehlung von Akkumulieren auf Halten abgestuft nach s...
22.6.23 05:09
183
Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfehlung...
22.6.23 09:47
184
voestalpine Hauptversammlung beschliet 1,50 Euro Divid...
05.7.23 14:48
185
BNP Paribas Exane reduziert fr voestalpine die Empfehl...
06.7.23 10:41
186
Citi besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutral -...
12.7.23 06:42
187
voestalpine - Heute 1,50 Euro ex-Dividende
13.7.23 12:49
188
voestalpine - Baader besttigt "Buy" und Kursziel von 4...
18.7.23 15:18
189
Oddo BHF besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutr...
20.7.23 08:48
190
JPMorgan besttigt fr voestalpine die Empfehlung Unter...
21.7.23 10:23
191
voestalpine - Deutsche Bank bleibt bei "Buy"-Votum
26.7.23 13:35
192
voestalpine stemmt sich gegen Fachkrftemangel
08.8.23 16:48
193
EILMELDUNG: voestalpine-EBIT in Q1 2023/24von 693 auf 3...
09.8.23 08:26
194
voestalpine erlitt im ersten Quartal Gewinneinbruch
09.8.23 09:12
195
      RE: voestalpine erlitt im ersten Quartal Gewinneinbruch
09.8.23 09:18
196
      RE: voestalpine erlitt im ersten Quartal Gewinneinbruch
09.8.23 15:11
197
      RE: voestalpine erlitt im ersten Quartal Gewinneinbruch
09.8.23 16:08
198
      RE: voestalpine erlitt im ersten Quartal Gewinneinbruch
09.8.23 16:08
199
      RE: voestalpine erlitt im ersten Quartal Gewinneinbruch
09.8.23 16:08
200
voestalpine - Deutsche Bank passt Kursziel von 41 auf 4...
10.8.23 16:36
201
Oddo BHF besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutr...
11.8.23 07:39
202
      Q1-Ergebnisse im Rahmen der Erwartungen
11.8.23 15:33
203
Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfehlung...
13.8.23 08:07
204
BM Pekao stuft voestalpine neu mit der Empfehlung Verka...
18.8.23 08:04
205
Gesunde Profitabilitt
20.8.23 12:49
206
Citi besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutral -...
23.8.23 08:06
207
voestalpine - Wiener Privatbank senkt Kursziel auf 31,0...
23.8.23 15:36
208
Wiener Privatbank besttigt fr voestalpine die Empfehl...
25.8.23 06:48
209
voestalpine braucht ab April 2024 neuen Finanzvorstand:...
28.8.23 13:22
210
RE: voestalpine braucht ab April 2024 neuen Finanzvorst...
28.8.23 14:47
211
      RE: voestalpine braucht ab April 2024 neuen Finanzvorst...
28.8.23 14:50
212
      RE: voestalpine braucht ab April 2024 neuen Finanzvorst...
28.8.23 15:25
213
      Groe Rochade in Voest-Chefetage per April 2024
28.8.23 15:53
214
Eibensteiner bis 2029 voestalpine-CEO - Finanzvorstand-...
29.8.23 16:56
215
BNP Paribas Exane besttigt fr voestalpine die Empfehl...
31.8.23 07:30
216
Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfehlung...
01.9.23 08:21
217
voestalpine - Hochfen in Donawitz, Linz bis 2030 mit E...
13.9.23 15:23
218
Wie die Voestalpine Stahl grn machen will
14.9.23 10:01
219
Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfehlung...
22.9.23 07:47
220
Metaller-KV: Gewerkschaften fordern 11,6 Prozent mehr L...
25.9.23 13:16
221
RArbeitgeber zeigten sich heute leicht erstaunt
25.9.23 13:26
222
voestalpine - Spezialdrahtproduktion geht von Frstenfe...
30.9.23 20:14
223
Baustopp fr englisches Bahnprojekt betrifft auch heimi...
06.10.23 07:40
224
voestalpine - UBS hebt Empfehlung von "Sell" auf "Neutr...
09.10.23 08:18
225
Citi besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutral -...
10.10.23 08:49
226
Spatenstich fr neuen Hochofen in Linz
10.10.23 09:52
227
Spatenstich fr Elektro-Stahlerzeugung der voestalpine ...
10.10.23 11:28
228
      RE: Spatenstich fr Elektro-Stahlerzeugung der voestalp...
10.10.23 12:09
229
      100 Mio. Frderung
10.10.23 12:36
230
Barclays besttigt fr voestalpine die Empfehlung berg...
11.10.23 08:53
231
Oddo BHF besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutr...
18.10.23 09:09
232
Neues Bhler-Werk Kapfenberg - energieeffizient und ric...
18.10.23 20:16
233
RE: Neues Bhler-Werk Kapfenberg - energieeffizient und...
18.10.23 20:19
234
BNP Paribas Exane besttigt fr voestalpine die Empfehl...
19.10.23 09:04
235
Carola Richter zieht als erste Frau in den voestalpine-...
19.10.23 10:51
236
voestalpine kauft italienischen Lagerspezialisten zu
23.10.23 15:36
237
Public Relations
05.11.23 19:16
238
RE: Public Relations
05.11.23 20:34
239
      RE: Public Relations
05.11.23 21:37
240
Gerald Mayer wird neuer Finanzvorstand der voestalpine
06.11.23 10:47
241
EILMELDUNG: voestalpine - Gewinn im 1. Hj auf 333 (Vj 7...
08.11.23 07:59
242
EILMELDUNG: voestalpine - EBIT sank im 1. Hj um 40,9 % ...
08.11.23 08:10
243
voestalpine im ersten Halbjahr 2023/24 mit Gewinneinbru...
08.11.23 09:11
244
      RE: voestalpine im ersten Halbjahr 2023/24 mit Gewinnei...
08.11.23 10:28
245
      RE: voestalpine im ersten Halbjahr 2023/24 mit Gewinnei...
08.11.23 11:00
246
      RE: voestalpine im ersten Halbjahr 2023/24 mit Gewinnei...
08.11.23 13:20
247
      RE: voestalpine im ersten Halbjahr 2023/24 mit Gewinnei...
08.11.23 20:54
248
      RE: voestalpine im ersten Halbjahr 2023/24 mit Gewinnei...
08.11.23 21:55
249
DB: Kaufen, 39 Euro
09.11.23 08:27
250
RE: DB: Kaufen, 39 Euro
09.11.23 18:56
251
JPMorgan erhht fr voestalpine die Empfehlung von Unte...
13.11.23 06:46
252
Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfehlung...
13.11.23 07:01
253
Q2-EBITDA leicht ber Erwartungen
13.11.23 19:01
254
Oddo BHF besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutr...
15.11.23 07:31
255
voestalpine - Erste Group stuft Aktie von "Hold" auf "A...
16.11.23 16:42
256
      Barclays besttigt fr voestalpine die Empfehlung berg...
17.11.23 08:37
257
Erholungspotenzial bis in den Bereich um zunchst 30 E...
19.11.23 16:52
258
Metaller-Streik: "Ab 14 Uhr steht die Voest"
21.11.23 07:23
259
RE: Metaller-Streik:
21.11.23 08:24
260
RE: Metaller-Streik:
21.11.23 08:33
261
      RE: Metaller-Streik:
21.11.23 10:25
262
      RE: Metaller-Streik:
21.11.23 11:54
263
      RE: Metaller-Streik:
21.11.23 13:31
264
      RE: Metaller-Streik:
21.11.23 14:24
265
      RE: Metaller-Streik:
21.11.23 14:33
266
      RE: Metaller-Streik:
21.11.23 15:18
267
      RE: Metaller-Streik:
21.11.23 15:20
268
      RE: Metaller-Streik:
21.11.23 22:02
269
Empfehlung auf Akkumulieren angehoben
23.11.23 07:11
270
Metaller-KV: Wir versuchen einen Abschluss zu finden, ...
23.11.23 13:23
271
Arbeitgeber zahlen blicherweise Streikzeiten
23.11.23 23:44
272
Plus 8,6 % fr die Beschftigten der Metalltechnischen ...
30.11.23 20:36
273
voestalpine - Wiener Privatbank senkt Kursziel von 31,0...
01.12.23 17:00
274
Einigung ber Klausel zur Sicherung der Wettbewerbsfhi...
08.12.23 09:45
275
Voestalpine ist 2024 fr positive berraschung gut
08.12.23 13:39
276
RE: Voestalpine ist 2024 fr positive berraschung gut
09.12.23 00:09
277
      RE: Voestalpine ist 2024 fr positive berraschung gut
09.12.23 09:56
278
      RE: Voestalpine ist 2024 fr positive berraschung gut
09.12.23 23:48
279
      RE: Voestalpine ist 2024 fr positive berraschung gut
20.12.23 19:03
280
Arbeitsunfall in Donawitz
17.12.23 21:11
281
BNP Paribas Exane besttigt fr voestalpine die Empfehl...
21.12.23 10:17
282
Iron Ore Surges Past $140 to The Highest Since June 202...
27.12.23 10:36
283
Raiffeisen Research besttigt fr voestalpine die Empfe...
17.1.24 10:38
284
voestalpine - Deutsche Bank besttigt Kaufempfehlung un...
17.1.24 11:46
285
voestalpine - Raiffeisen senkt Kursziel von 35 auf 30 E...
18.1.24 05:08
286
JPMorgan besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutr...
23.1.24 08:09
287
Voest-Chef Eibensteiner: Strompreis-Kompensation bis 20...
23.1.24 11:18
288
Citi besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutral -...
30.1.24 08:51
289
voestalpine - Baader senkt Kursziel von 40 auf 36 Euro
31.1.24 07:00
290
EILMELDUNG: voestalpine-Gewinn nach Steuern halbierte s...
07.2.24 08:05
291
voestalpine erlitt massiven Gewinneinbruch
07.2.24 09:07
292
      RE: voestalpine erlitt massiven Gewinneinbruch
07.2.24 09:17
293
      RE: voestalpine erlitt massiven Gewinneinbruch
07.2.24 09:39
294
voestalpine setzt den Sparstift an
07.2.24 14:13
295
RE: voestalpine setzt den Sparstift an
07.2.24 21:46
296
voestalpine - Deutsche Bank besttigt nach Q3-Zahlen Ka...
08.2.24 15:16
297
JPMorgan besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutr...
09.2.24 10:37
298
3Q23/24-Ergebnis im Rahmen der Erwartungen
13.2.24 07:10
299
voestalpine - Wiener Privatbank senkt Kursziel von 29,4...
15.2.24 17:07
300
Spekulativ kaufenswert
18.2.24 12:58
301
Jefferies besttigt fr voestalpine die Empfehlung Halt...
22.2.24 08:46
302
Thyssen-Krupp will Stahlsparte massiv verkleinern
29.2.24 11:10
303
voestalpine Stahlwelt in Linz wird um 20 Mio. Euro rund...
11.3.24 12:54
304
Iron Ore Plunges Most Since 2022 as Inventories Pile Up...
11.3.24 15:24
305
Citi besttigt fr voestalpine die Empfehlung Neutral -...
12.3.24 11:02
306
EILMELDUNG: Voest verkauft Buderus Edelstahl und reorga...
14.3.24 15:28
307
EILMELDUNG: Voest muss 410 Mio. Euro einmalig abwerten
14.3.24 15:30
308
      EILMELDUNG: Voest kappte EBITDA-Ausblick 2023/24 von ru...
14.3.24 15:37
309
voestalpine - Schwaches Deutschland-Geschft kostet 410...
14.3.24 16:23
310
RE: voestalpine - Schwaches Deutschland-Geschft kostet...
14.3.24 17:02
311
Buderus Edelstahl fhrt zu hohen Wertberichtigungen
19.3.24 05:34
312
Betrchtliche Wertberichtigung
23.3.24 14:25
313
Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfehlung...
02.4.24 11:59
314
Morgan Stanley besttigt fr voestalpine die Empfehlung...
09.4.24 08:54
315

voestalpine - Wiener Privatbank senkt Kursziel auf 30,8

Gesenktes Kursziel liegt immer noch deutlich ber aktuellem Kursniveau - Empfehlung "Kaufen" beibehalten

Die Analysten der Wiener Privatbank haben ihren fairen Wert fr die Aktie der voestalpine in Reaktion auf die gemeldeten Quartalszahlen von 37,2 auf 30,8 Euro gesenkt. Das Kursziel liegt damit aber immer noch klar ber dem aktuellen Kursniveau und impliziert Kurssteigerungspotenzial, die Experten haben daher ihre Empfehlung "Kaufen" fr die Titel des Stahlkonzerns besttigt.

Die von der voestalpine gemeldeten Zahlen fr das erste Quartal ihres Geschftsjahres 2022/23 haben deutlich die Erwartungen des Instituts bertroffen, schreibt der Wiener Privatbank-Analyst Nicolas Kneip. Er hat seine Schtzungen in Reaktion auf die Zahlen zwar erhht, auch auf Basis der neuen Schtzungen erwartet er fr das zweite Geschftshalbjahr aber immer noch deutliche Umsatz- und Profitabilittsrckgnge.

Fr das laufende Geschftsjahr 2022/23 der voestalpine erwarten die Analysten der Wiener Privatbank nun einen Gewinn von 5,09 Euro je Aktie. Die Prognosen fr die beiden Folgejahre liegen bei 2,88 (2023/24) und 3,33 (2024/25) Euro je Aktie. Die Dividendenschtzungen der Analysten liegen bei 1,22 (2022/23), 1,00 (2023/24) und 1,20 (2024/25) Euro je Aktie.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Kepler Cheuvreux besttigt fr voestalpine die Empfehlung Kaufen - und reduziert das Kursziel von 45,0 auf 40,0 Euro. Nun ex aequo als mit anderen hchstes Kursziel.

durchschnittliches Kursziel: 29,19 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        

voestalpine - JPMorgan senkt Kursziel von 26,7 auf 18,9 Euro
"Underweight" in Sektorstudie beibehalten

Die Analysten von JPMorgan haben in einer Branchenstudie zum europischen Stahlsektor das Kursziel fr die Aktien der voestalpine von 26,7 auf 18,9 Euro gesenkt. Die "Underweight"-Bewertung wurde von der Expertenrunde um Luke Nelson besttigt.
Die Aktie werde im Vergleich zu den Branchenkollegen mit einem Aufschlag gehandelt. Vor diesem Hintergrund hoben die Experten auch die vergleichsweise hhere Verschuldung der voestalpine und die geringere Cashflow-Erzeugung hervor. berdies sei das Unternehmen stark vom Automobilmarkt abhngig.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die JPM-Analysten 4,92 Euro fr das schiefe Geschftsjahr 2022/23. In den beiden Folgejahren sollen Ertrge von 2,19 bzw. 3,48 Euro je Titel vorliegen. Ihre Dividendenschtzung je Wertpapier beluft sich auf 1,20 Euro fr 2022/23. Fr die beiden Jahre danach wird die Gewinnausschttung je Papier auf jeweils 1,10 Euro geschtzt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Dr. Franz Gasselsberger kauft 3.500 Aktien

Datum: 2022-09-28
Name: Dr. Franz Gasselsberger
Grund fr die Meldepflicht: Aufsichtsrat
Kauf: 3.500 Stck
Preis: 17.4299
Gegenwert: 61.004,65
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000937503

Weitere voestalpine-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=19

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Josef Gritz kauft 1.000 Aktien

Datum: 2022-09-30
Name: Josef Gritz
Grund fr die Meldepflicht: Aufsichtsrat
Kauf: 1.000 Stck
Preis: 17.3968
Gegenwert: 17.396,80
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000937503

Weitere voestalpine-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=19

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Josef Gritz kauft 1.000
>Aktien
>
>Datum: 2022-09-30
>Name: Josef Gritz
>Grund fr die Meldepflicht: Aufsichtsrat
>Kauf: 1.000 Stck
>Preis: 17.3968
>Gegenwert: 17.396,80
>Finanzinstrument: Aktie
>ISIN: AT0000937503
>
>Weitere voestalpine-Insider-Transaktionen:
>http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=19

bissl spt gemeldet,oder?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Was sagt ihr zur Voest momentan - hab eine Schwche fr den Titel aber bin sehr unschlssig wie es weitergeht.

Unter 20ig ist normalerweise nix verhaut - aber normal ist jetzt ja nichts.....

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Ist seit dem Tag vor der Dividende meine grte Position,
htt schon mit 15 Prozent Profit raus knnen,
bin aber auch ein bisserl gierig, dass es nahe 30 gehen knnte,
bin also befangen.

Voestalpine ist sehr energieabhngig,
sie haben zwar mit diversen Experimenten begonnen,
sind da auch erfolgreich,
aber wenn das Gas im Winter wirklich nicht kommt,
stehen Unternehmen wie die Voestalpine, denke ich,
die meisten Kosten laufen aber trotzdem weiter.

Positiv ist, dass Voestalpine wohl in unter "too big to fail" fllt,
die Politik wrd schon schauen, dass Tausende Arbeitspltze gesichert bleiben,
es wrde also bestimmt gute Frderungen geben.

Was die Anleger aber nicht davon abhalten wrde, bei einer mehrmonatigen Betriebseinstellung die Aktie um die Hlfte auf den Markt zu werfen, denke ich, Voestalpine msste ihr Geschftsmodell ganz neu erfinden.

Genauso gut kanns aber pltzlich um 50 Prozent nach oben gehn,
wenn die Falken in Moskau vom Ruder verdrngt werden und Russland pltzlich wieder Teil Europas sein will.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Voestalpine-Stahlproduktion soll emissionsfreier werden

Die voestalpine-Stahlproduktion soll stufenweise emissionsfreier werden. Geplant ist, dass Anfang 2027 in Linz und in Donawitz je ein Elektrolichtbogenofen in Betrieb geht. Der Kostenpunkt liegt bei einer Mrd. Euro. Was derzeit noch fehlt, sind das finale Okay des Aufsichtsrats es soll 2023 kommen und die Stromversorgung.

Die Umweltvertrglichkeitsprfung (UVP) fr die 220-kV-Leitung, die diese sicherstellen soll, luft. Grnes Licht wird laut Land O demnchst erwartet. Luft alles glatt, beginnt 2024 der Bau der fen.

Diese Umstellung wrde die CO2-Emission nach Unternehmensangaben an den beiden Standorten um rund 30 Prozent senken. Man schaffe dadurch eine Einsparung von drei bis vier Mio. Tonnen CO2 pro Jahr, was fast fnf Prozent der gesamten CO2-Emissionen sterreichs entspreche (2020 emittierte sterreich laut aktuellem Klimaschutzbericht 73.600 Kilotonnen CO2-quivalente, Anm.).

Eisenschwamm aus Texas
Die Produktion von CO2-reduziertem Stahl basiert bei der voestalpine zunchst auf Schrott, flssigem Roheisen und HBI (Hot Briquetted Iron = Eisenschwamm). Den Eisenschwamm will man aus der Direktreduktionsanlage in Texas beziehen. Den Groteil ihrer Anteile an dem Werk hat die voestalpine zwar mittlerweile an den europischen Stahlriesen ArcelorMittal verkauft und hlt nur mehr 20 Prozent, sie hat sich aber die fr die Dekarbonisierung ntige Menge an HBI gesichert: jhrlich 420.000 Tonnen.

Um die bis 2050 ntige Klimaneutralitt zu erreichen, forscht das Unternehmen auch an anderen Technologien auf Basis von grnem Wasserstoff. So steht am Werksgelnde in Linz die Pilotanlage H2future, die bereits grnen Wasserstoff erzeugt. In einer Versuchsanlage in Donawitz arbeitet man im Rahmen des Projektes Sustainable Steel an einer Technologie, mit der man aus Erz mittels Wasserstoffplasma in einem einzigen Prozessschritt Rohstahl erzeugen kann, wobei lediglich Wasserdampf entstehen wrde eine Breakthrough-Technologie. Offen ist noch, was eine Tonne grner Stahl im Vergleich zu herkmmlichem kosten wird.

(orf. at)

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        

"Perfektes Timing fr die Lohnrunde"

na supa ... und dann die nchsten 10 Jahre Heulen und Zhneknirschen,
wenns uns Gas und Strom abdrehn und die Leut in Nullarbeit sind.

Vielleicht ergibt sich grad ein schnes Verkaufsfenster fr mich,
letztes Mal hab ichs eh versumt ...
wenn nur die Qual der Wahl des richtigen Verkaufspreises net wr ...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

voestalpine erhht Ausblick fr Geschftsjahr 2022/23 (EBITDA)

24. Oktober 2022 |
Auerplanmige Abschreibungen verringern EBIT des zweiten Geschftsquartals.

Der Vorstand hat in seinem letzten Ausblick ein EBITDA in einer Hhe von in etwa 2 Mrd. EUR fr das gesamte Geschftsjahr 2022/23 erwartet. Dieser Ausblick beruhte auf der Annahme einer starken konjunkturellen Abkhlung in der zweiten Hlfte des Geschftsjahres. Auf Basis der jngsten Konjunkturprognosen zeichnet sich diese auch tatschlich ab, jedoch zeitlich etwas spter als von voestalpine ursprnglich erwartet.

Darber hinaus untersttzt die geographische und branchenmige Diversifikation des voestalpine-Konzerns die aktuell erwartete Ergebnisentwicklung. Der Vorstand geht davon aus, dass die Marktsegmente Energie, Eisenbahninfrastruktur und Luftfahrt die vorherrschenden positiven Trends auch in dem prognostizierten schwierigeren wirtschaftlichen Umfeld weiter fortsetzen werden.

Des Weiteren ist im zweiten Halbjahr 2022/23 mit positiven Einmaleffekten in Hhe von in etwa 120 Mio. EUR aus einem Grundstcksverkauf der High Performance Metals Division in Deutschland zu rechnen.

Nach dem hervorragenden ersten Geschftsquartal zeichnet sich auf Basis vorlufiger Eckdaten die Entwicklung des zweiten Geschftsquartals auf Basis EBITDA im Rahmen der Markterwartung ab (Bloomberg Consensus fr Q2, GJ 2022/23: EBITDA Median: 550 Mio. EUR). Das Konzern-EBIT des zweiten Quartals wird aufgrund auerplanmiger Abschreibungen im Bereich der High Performance Metals Division belastet sein und dementsprechend voraussichtlich in einem Bereich von in etwa 200 Mio. EUR zu liegen kommen.

Aufgrund der bisherigen Entwicklungen sowie der Einschtzungen aus heutiger Sicht geht der Vorstand fr das Geschftsjahr 2022/23 aktuell von einem EBITDA in einer Bandbreite von 2,3 bis 2,4 Mrd. EUR aus. Diese Zahl inkludiert die Einmaleffekte aus dem oben genannten Grundstcksverkauf.

Die Einschtzung beinhaltet keine unerwarteten wirtschaftlichen Verwerfungen aus dem weiteren Verlauf des Kriegsgeschehens in der Ukraine sowie etwaigen Energieversorgungsproblemen in Europa.

https://www.voestalpine.com/group/de/media/presseaussendungen/2022-10-24-voestalpine-erho eht-ausblick-fuer-geschaeftsjahr-2022-23-ebitda/

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Nach dem hervorragenden ersten Geschftsquartal zeichnet sich
>auf Basis vorlufiger Eckdaten die Entwicklung des zweiten
>Geschftsquartals auf Basis EBITDA im Rahmen der
>Markterwartung ab (Bloomberg Consensus fr Q2, GJ 2022/23:
>EBITDA Median: 550 Mio. EUR). Das Konzern-EBIT des zweiten
>Quartals wird aufgrund auerplanmiger Abschreibungen im
>Bereich der High Performance Metals Division belastet sein und
>dementsprechend voraussichtlich in einem Bereich von in etwa
>200 Mio. EUR zu liegen kommen.

Schtzung EBIT Q2 etwas ber 300 Mio.
Also good and bad news

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Kepler Cheuvreux besttigt fr voestalpine die Empfehlung Kaufen - und reduziert das Kursziel von 40,0 auf 30,0 Euro. Nun nicht mehr ex-aequo das hchste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 26,37 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

BNP Paribas Exane nimmt die mit einem Neutral einstellte Coverage (November 2021) fr voestalpine mit der Empfehlung Outperformer wieder auf - und nennt 27,4 Euro als Kursziel (zuvor waren es 33,0 Euro).

durchschnittliches Kursziel: 26,63 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Ausblick fr das Geschftsjahr 2022/23 erhht

voestalpine hat in dieser Woche den Ausblick fr das aktuelle Geschftsjahr 2022/23 erhht und erwartet nun ein EBITDA in einer Bandbreite von EUR 2,3 bis 2,4 Mrd. (zuvor: ein EBITDA in einer Hhe von in etwa EUR 2 Mrd.). Der alte Ausblick beruhte auf der Annahme einer starken konjunkturellen Abkhlung in der zweiten Hlfte des Geschftsjahres. Auf Basis der jngsten Konjunkturprognosen zeichnet sich diese auch tatschlich ab, jedoch zeitlich etwas spter als von voestalpine ursprnglich erwartet. Des Weiteren ist im zweiten Halbjahr 2022/23 mit positiven Einmaleffekten in Hhe von in etwa EUR 120 Mio. aus einem Grundstcksverkauf der High Performance Metals Division in Deutschland zu rechnen.

Auerdem verkndetet das Unternehmen, dass die Zahlen des zweiten Quartals (Verffentlichung am 9. November) im Rahmen der Erwartungen liegen sollen (EBITDA von rund EUR 550 Mio.). Jedoch wird das Konzern-EBIT des zweiten Quartals aufgrund auerplanmiger Abschreibungen im Bereich der High Performance Metals Division belastet sein und dementsprechend voraussichtlich in einem Bereich von in etwa EUR 200 Mio. zu liegen kommen.

Ausblick

Der angehobene Ausblick fr das aktuelle Geschftsjahr 2022/23 der voestalpine ist definitiv eine positive berraschung und liegt selbst ohne den positiven Einmaleffekt in Hhe von EUR 120 Mio. ber den Markterwartungen/BBG-Konsensus (EUR 2 Mrd.) und unserer etwas optimistischeren Schtzung (EUR 2,1 Mrd.). Im Einklang mit den Kommentaren des Unternehmens erwarten wir eine Abkhlung der Ergebnisse im nchsten Geschftsjahr 2023/24 (unsere EBITDA-Schtzung: 1,6 Mrd. EUR). Insgesamt sehen wir die Nachrichten positiv und untersttzend fr unsere positive Einschtzung. Wir glauben, dass die voestalpine-Aktie auf dem aktuellen Kursniveau, angesichts der starken Ergebnisse, gnstig bewertet ist.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Energiekosten - Voest-Chef geht es mit Hilfen fr Firmen zu langsam
Kritik an Politik: Der Druck der Energiepreise sei jetzt da, aber die Hilfen trotz entsprechender Beschlsse noch nicht in Verordnungen gegossen

Dem voestalpine-Chef, Herbert Eibensteiner, geht es bei den Hilfen fr heimische Firmen angesichts der Energiekrise und den horrenden Energiekosten zu langsam. Die bisherigen Hilfen seien zwar "positiv fr Haushalte und deren Kaufkraft. Aber die Hilfen fr die Unternehmen - die sind einfach noch nicht fertig. Der Druck durch hohe Energiepreise ist aber jetzt da", sagte er der "Kleinen Zeitung" (Dienstag). "Die Hoffnung ist schon, dass die Umsetzung jetzt beschleunigt wird."

"Das geht uns zu langsam", so Eibensteiner zur Zeitung. "Es gibt Beschlsse, aber die Frderrichtlinien sind nicht fertig." Gut gelaufen sei die Befllung der heimischen Gasspeicher. Strom- und Gaspreis gehrten auf europischer Ebene entkoppelt, es gehe ums Tun.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Gut so.

voestalpine AG beschliet Aktienrckerwerbprogramm; Rckkauf von maximal 10.000.000 Aktien bzw. bis zu rund 5,6 % des Grundkapitals der voestalpine AG geplant

Der Vorstand der voestalpine AG hat heute beschlossen, von der in der Hauptversammlung vom 7. Juli 2021 erteilten Ermchtigung zum Aktienrckkauf Gebrauch zu machen und hat folgendes Rckkaufprogramm beschlossen. Dieser Beschluss sowie das Rckkaufprogramm werden hiermit gem 65 Abs 1a AktG iVm 119 Abs 9 BrseG 2018 und gem 4 und 5 der VerffentlichungsV 2018 verffentlicht:

Tag des Ermchtigungsbeschlusses der Hauptversammlung ist der 7. Juli 2021.
Die Verffentlichung des Hauptversammlungsbeschlusses erfolgte auf der Homepage der Gesellschaft am 7. Juli 2021.
Beginn des Rckkaufprogramms: 10. November 2022; voraussichtliche Dauer bis 10. Juli 2023.
Das Rckkaufprogramm bezieht sich auf die auf Inhaber lautenden Stammaktien der voestalpine AG.


Beabsichtigt ist der Rckerwerb von bis zu 10.000.000 Stck Stammaktien der voestalpine AG, das entspricht einem Anteil am gesamten Grundkapital von ca. 5,6 %.
Der niedrigste beim Rckerwerb zu leistende Gegenwert darf nicht mehr als 20 % unter, der hchste beim Rckerwerb zu leistende Gegenwert darf nicht mehr als 10 % ber dem durchschnittlichen Brseschlusskurs der letzten drei Brsetage vor Erwerb der Aktien liegen.
Der Rckkauf erfolgt ausschlielich ber die Brse sowie ber multilaterale Handelssysteme.
Es ist beabsichtigt, die rckgekauften Aktien gem dem Ermchtigungsbeschluss der Hauptversammlung vom 7. Juli 2021 zu verwenden.
Allfllige Auswirkungen auf die Brsezulassung: Keine
Hinweis gem 5 Abs 4 Verffentlichungsverordnung 2018: Die voestalpine AG beabsichtigt, die Verffentlichungspflichten gem 6 und 7 der VerffentlichungsV 2018 im Internet ber die Homepage der Gesellschaft (<1> www.voestalpine.com Investoren) zu erfllen.



Mit der Durchfhrung des Aktienrckkaufs wird ein Kreditinstitut beauftragt. Das Kreditinstitut hat seine Entscheidung ber den Zeitpunkt des Erwerbs von Aktien der voestalpine AG unabhngig und unbeeinflusst zu treffen und hat dabei die in Art 3 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission vom 8. Mrz 2016 festgelegten Handelsbedingungen einzuhalten.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Gut so.
>
>voestalpine AG beschliet Aktienrckerwerbprogramm; Rckkauf
>von maximal 10.000.000 Aktien bzw. bis zu rund 5,6 % des
>Grundkapitals der voestalpine AG geplant
>

Ja sofern wirtschaftlich gesehen kein Weltuntergang kommt, deutlich besserer Zeitpunkt als bei den ganzen FAANG Aktien, die mit Rckkufen die letzten Jahre zig Milliarden vernichtet haben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Ja sofern wirtschaftlich gesehen kein Weltuntergang kommt,
>deutlich besserer Zeitpunkt als bei den ganzen FAANG Aktien,
>die mit Rckkufen die letzten Jahre zig Milliarden vernichtet
>haben.


Man fragt sich worauf die OMV wartet.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Ja sofern wirtschaftlich gesehen kein Weltuntergang
>kommt,
>>deutlich besserer Zeitpunkt als bei den ganzen FAANG
>Aktien,
>>die mit Rckkufen die letzten Jahre zig Milliarden
>vernichtet
>>haben.
>
>
>Man fragt sich worauf die OMV wartet.

Ja stimmt, wre ein guter Input!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Metaller-KV steht: Im Schnitt plus 7,4 Prozent bei Ist-Lhnen
Abgestufte Lohnerhhung nach Einkommensklassen - Mindestlohn steigt auf 2.236 Euro

In der Nacht auf Freitag haben sich die Sozialpartner der Metalltechnischen Industrie auf den Kollektivvertrag (KV) 2023 geeinigt. Die 130.000 Mitarbeiter erhalten im Schnitt eine Erhhung der Ist-Lhne um 7,4 Prozent, wobei sich die Erhhung aus einem Plus von 5,4 Prozent und einer monatlichen Zahlung von 75 Euro zusammen setzt. Arbeiter erhalten je nach Lohngruppe eine Ist-Erhhung zwischen 8 und 8,9 Prozent, Angestellte von 7 Prozent.

Der Mindestlohn steigt auf 2.236 Euro brutto. Die Lehrlingsentschdigung wird stufenweise bis 2024 auf 1.050 Euro im Monat im ersten Lehrjahr angehoben. Der KV gilt rckwirkend ab 1. November 2022.

Fr die Einigung waren vier Verhandlungsrunden notwendig, heute wurde gut 12 Stunden in der Wirtschaftskammer in Wien verhandelt. Die Arbeitnehmervertreter der GPA und PRO-GE waren mit einer Forderung von plus 10,6 Prozent mehr Lohn und Gehalt in die Verhandlungen gestartet. Basis fr das Feilschen ist traditionell die Inflationsrate der vergangenen zwlf Monate, diese lag bei 6,4 Prozent.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        
        

Den Aktionren auch,
die Aktie freut sich heute

oder obs mit den Rckkufen zusammenhngt?

Hab meine Finger am Sell-Knopf,
denk nur ber den besterzielbaren Preis nach

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Oddo BHF erhht fr voestalpine die Empfehlung von Underperformer auf Neutral - und das Kursziel von 23,0 auf 28,0 Euro.

durchschnittliches Kursziel: 26,97 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

voestalpine zum Halbjahr 2022/23 mit massivem Gewinnplus
Ergebnis nach Steuern um 47 Prozent auf 715 Mio. Euro erhht - Umsatz von 6,8 auf 9,3 Mrd. Euro um fast 37 Prozent gesteigert

Der Stahlkonzern voestalpine hat im ersten Halbjahr des Geschftsjahres 2022/23 einen krftigen Gewinnsprung hingelegt. Dank einer "sehr guten Nachfrage" in den meisten Marktsegmenten und dem "hohen Preisniveau" der hauseigenen Produkte stieg das Ergebnis nach Steuern gegenber der Vorjahresperiode in einem "tendenziell negativen Umfeld" um 47 Prozent auf 715 Mio. Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch bekanntgab. Der Umsatz wuchs um knapp 37 Prozent von 6,8 auf 9,3 Mrd. Euro.
"Fr die zweite Hlfte unseres Geschftsjahres prognostizieren Wirtschaftsforscher eine weitere, deutliche Abkhlung der Konjunktur. Mit unserer globalen Aufstellung und unserer branchenmigen Diversifikation sind wir bestmglich vorbereitet", teilte CEO Herbert Eibensteiner mit.

Das Management besttigte die erst krzlich angehobene Prognose fr das gesamte Geschftsjahr, das Ende Mrz ausluft. Aufgrund der "hervorragenden Ergebnisentwicklung" im ersten Halbjahr und in Erwartung einer sich abkhlenden Konjunktur im zweiten Halbjahr rechnet der Vorstand - aus heutiger Sicht - mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 2,3 und 2,4 Mrd. Euro, also auf Vorjahresniveau (2,3 Mrd. Euro).


Diese Zahl beinhalte positive Einmaleffekte aus einem noch im laufenden Geschftsjahr erwarteten Grundstcksverkauf in der Hhe von rund 120 Mio. Euro. Dieser Ausblick bercksichtigt jedoch nicht "allfllige unerwartete wirtschaftliche Verwerfungen aus dem weiteren Verlauf des Kriegsgeschehens in der Ukraine sowie etwaige Energieversorgungsprobleme in Europa", wurde betont.

Die voestalpine hat ihre Gasversorgung nach Krften optimiert, indem sie selbst Gas eingespeichert und die eigene Erdgasversorgung diversifiziert hat. "Aktuell beziehen die europischen Standorte des voestalpine-Konzerns in etwa die Hlfte ihres Erdgasbedarfes von Quellen auerhalb Russlands", so der Konzern. Das Erdgas aus dem eigenen Speicher allein wrde den Angaben zufolge fr eine Vollproduktion von mindestens drei Monaten ausreichen.

Im ersten Geschftshalbjahr habe der Konzern vor allem bei der Belieferung des Energiesektors "aufgrund der weltweit hohen Energiepreise eine sehr starke Dynamik" verzeichnet, also bestens verdient. Auch der klare Aufwrtstrend im Segment Luftfahrt habe sich weiter fortgesetzt. Der Geschftsbereich Bahninfrastruktursysteme habe sich trotz Schwierigkeiten in der Logistik gewohnt solide entwickelt.


Die Automobilindustrie war allerdings weiterhin "von Engpssen in ihren Lieferketten betroffen und verharrte in Europa auf moderatem Niveau". Besser htten sich die Rahmenbedingungen an den auereuropischen Standorten dargestellt, vor allem in China sei die Entwicklung trotz umfassender Lockdowns weitgehend gnstig verlaufen.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhhte sich zwischen April und September 2022 gegenber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 42 Prozent auf 1,4 Mrd. Euro, die EBITDA-Marge verbesserte sich von 15 auf 15,6 Prozent. Der operative Gewinn (EBIT) stieg von 638 auf 898 Mio. Euro, die Marge von 9,4 auf 9,7 Prozent. Der Gewinn je Aktie (EPS) sprang von 2,65 auf 3,80 Euro.

Die voestalpine verfgt ber ein Eigenkapital von 7,5 (davor: 6,1) Mrd. Euro und beschftigt weltweit 50.374 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vollzeitquivalente) - um 2,7 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Die Verschuldungskennzahl Gearing Ratio (Nettofinanzverschuldung im Verhltnis zum Eigenkapital) verbesserte sich von 45,1 Prozent auf 32,7 Prozent.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

voestalpine selbst:

Umsatz im 1. Halbjahr 2022/23 mit 9,3 Mrd. EUR um 36,6 % hher als im
Vorjahr (6,8 Mrd. EUR)
EBITDA stieg um 42 % auf 1,4 Mrd. EUR (Vorjahr: 1 Mrd. EUR)
EBIT erhhte sich im Vorjahresvergleich von 638 auf 898 Mio. EUR
Ergebnis vor Steuern bei 846 Mio. EUR (Vorjahr: 599 Mio. EUR) und
Ergebnis nach Steuern bei 715 Mio. EUR (Vorjahr: 486 Mio. EUR)
Eigenkapital auf 7,5 Mrd. EUR gestiegen (Vorjahr: 6,1 Mrd. EUR)
Gearing Ratio ging im Jahresvergleich von 45,1 % auf 32,7 % zurck
Mitarbeiterstand bei 50.374 FTE (+2,7 %)
Deutliche Abkhlung der weltweiten Konjunktur im 2. Halbjahr erwartet;
geografische und branchenmige Diversifikation des
voestalpine-Konzerns sollte ergebnissttzend wirken

https://www.ots.at/presseaussendung/EQS_20221109_EQS0001/eqs-news-voestalpine-ag-voestalp ine-erzielt-erneut-rekordwerte-im-1-halbjahr-202223

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

-------------------------------------------------------------------- AKTUALISIERUNGS-HINWEIS Neu: Weitere Details und Zitate nach der Pressekonferenz ---------------------------------------------------------------------
Der Stahlkonzern voestalpine hat im ersten Fiskalhalbjahr 2022/23 einen Gewinnsprung hingelegt. Das Ergebnis nach Steuern stieg gegenber der Vorjahresperiode um 47 Prozent auf 715 Mio. Euro. "Generell kann man sagen, wir haben von der hohen Nachfrage und auch einem guten Preisniveau profitiert und haben in einem zunehmend schwierigen Umfeld gegen Ende des ersten Halbjahres ein Rekordergebnis erzielen knnen", sagte CEO Herbert Eibensteiner in einer Online-Pressekonferenz.

Der Umsatz wuchs um knapp 37 Prozent von 6,8 auf 9,3 Mrd. Euro. "Das erste Quartal war geprgt von hohen Rohstoffkosten", hielt Finanzvorstand Robert Ottel fest. Im zweiten Quartal sei das etwas zurckgegangen, aber dafr sei es zu hohen Energiekosten gekommen.


Die voestalpine hatte laut Eibensteiner "ber weite Bereiche eine sehr gute Nachfrage in den wesentlichen Marktsegmenten". Gebremst sind die Geschfte allerdings im Automotive-Bereich.

"Wir erwarten die Entwicklung des Stahlbedarfs im Automobilbereich auf dem aktuellen Niveau, aber in nchster Zeit keine Verbesserung", rumte der CEO ein. Der Sektor sei "gedmpft durch Lieferprobleme". Seit dem Ausbruch des Krieges in der Ukraine mangle es an Halbleitern und Kabelbumen. Vor allem in Europa war die Branche weiterhin von Engpssen in ihren Lieferketten betroffen. Die Nachfrage war hier "stabil, aber auf einem niedrigeren Niveau", so der Konzernchef.

Die Automobilindustrie war weiterhin "von Engpssen in ihren Lieferketten betroffen und verharrte in Europa auf moderatem Niveau", wie das Unternehmen mitteilte. Besser htten sich die Rahmenbedingungen an den auereuropischen Standorten dargestellt, vor allem in China sei die Entwicklung trotz umfassender Lockdowns weitgehend gnstig verlaufen.

"Aufgrund der weltweit hohen Energiepreise eine sehr starke Dynamik" verzeichnete der Konzern im ersten Geschftshalbjahr laut Eigenangaben jedenfalls bei der Belieferung des Energiesektors. Auch der klare Aufwrtstrend im Segment Luftfahrt habe sich weiter fortgesetzt. Der Geschftsbereich Bahninfrastruktursysteme habe sich trotz Schwierigkeiten in der Logistik gewohnt solide entwickelt.


"Fr die zweite Hlfte unseres Geschftsjahres prognostizieren Wirtschaftsforscher eine weitere, deutliche Abkhlung der Konjunktur. Mit unserer globalen Aufstellung und unserer branchenmigen Diversifikation sind wir bestmglich vorbereitet", erwartet Eibensteiner.

Als Abnehmer von Produkten wartet der Energiesektor nach wie vor mit einer starken Nachfrage auf und zahlt auch hohe Preise dafr. "Im l- und Gasbereich wachsen wir natrlich mit dem Markt, der jetzt sehr gut luft", berichtete der Konzernchef.

Die Voest produziert unter anderem Nahtlosrohre fr die l-und Gasexploration, Grobblech fr Pipelines und Bohrplattformen und andere Bereiche wie etwa die Windindustrie, Stahlkonstruktionen fr die Photovoltaik sowie Ventile fr Pumpen, die beispielsweise im Bereich erneuerbare Energie zum Einsatz kommen.

Angesichts des Angriffskriegs Russlands in der Ukraine, hat die voestalpine ihre Gasversorgung nach Krften optimiert, indem sie selbst Gas eingespeichert und die eigene Erdgasversorgung diversifiziert hat. "Aktuell beziehen die europischen Standorte des voestalpine-Konzerns in etwa die Hlfte ihres Erdgasbedarfes von Quellen auerhalb Russlands", so der Konzern. "Wir haben jetzt 1,5 Terawatt Gas eingespeichert - bis auf Weiteres bleibt dieser Speicher gefllt", przisierte Eibensteiner. Das Erdgas aus dem eigenen Speicher allein wrde den Konzernangaben zufolge fr eine Vollproduktion von mindestens drei Monaten ausreichen.


Bei der Versorgung mit Rohstoffen hat sich die Voest seit dem Ausbruch des Ukraine-Krieges in den vergangenen Monaten neu organisiert. "Wir haben unsere Lieferwege von Rohstoffen umgestellt, die aus Russland gekommen sind, und auch die Lieferungen aus der Ukraine, die jetzt nicht mehr kommen sind umgestellt", erklrte der Konzernchef. "Die Rohstoffversorgung ist soweit fr die voestalpine gesichert", sagte Eibensteiner zur APA. Die hohen Energiekosten bleiben eine groe Herausforderung fr den Stahlkonzern, der fr die Produktion naturgem extrem viel Energie bentigt. "Die Dmpfung der Energiepreise wird relevant fr uns", so der CEO.

Das Management besttigte am Mittwoch die erst krzlich angehobene Prognose fr das gesamte Geschftsjahr, das Ende Mrz ausluft. Aufgrund der "hervorragenden Ergebnisentwicklung" im ersten Halbjahr und in Erwartung einer schwcheren Konjunktur im zweiten Halbjahr rechnet der Vorstand - aus heutiger Sicht - mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 2,3 und 2,4 Mrd. Euro, also auf Vorjahresniveau (2,3 Mrd. Euro).

Diese Zahl beinhalte positive Einmaleffekte aus einem noch im laufenden Geschftsjahr erwarteten Grundstcksverkauf im Volumen von rund 120 Mio. Euro. Dabei handelt es sich laut Finanzvorstand Ottel um ein Betriebsgelnde der ehemaligen Bhler-Gruppe in Dsseldorf. Der Verkauf an einen Immobilienentwickler sei noch nicht abgeschlossen. Nicht in dem Ausblick auf das Gesamtjahr bercksichtigt sind "allfllige unerwartete wirtschaftliche Verwerfungen aus dem weiteren Verlauf des Kriegsgeschehens in der Ukraine sowie etwaige Energieversorgungsprobleme in Europa", wurde betont.

Dem allgegenwrtigen Fachkrftemangel begegnet das Unternehmen mit der Ausbildung eigener Lehrlinge in 30 Berufen - insgesamt sind das aktuell 1.400, knapp 900 davon in sterreich. Pro Lehrling investiere die Voest 90.000 Euro.

Um fr Beschftigte ein attraktiverer Arbeitgeber zu sein, wird firmeneigene Kindergarten gerade ausgebaut und bis zum Frhjahr von 90 auf 200 Betreuungspltze aufgestockt, mit Betreuungszeiten "rund um die Uhr". "Wir bauen den Kindergarten, um verstrkt Familien anzusprechen und fr die voestalpine zu interessieren", sagte Eibensteiner. Dort soll auch in den Randzeiten fr Betreuung gesorgt werden, was fr das Arbeiten im Schichtbetrieb notwendig ist.

Weltweit beschftigte die voestalpine im ersten Geschftshalbjahr weltweit 50.374 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vollzeitquivalente) - um 2,7 Prozent mehr als noch vor einem Jahr.


Der Konzern verfgt ber ein Eigenkapital von 7,5 (davor: 6,1) Mrd. Euro. Die Nettoschulden sanken um 10,2 Prozent auf 2,5 Mrd. Euro. Die Verschuldungskennzahl Gearing Ratio (Nettofinanzverschuldung im Verhltnis zum Eigenkapital) verbesserte sich von rund 45 auf 33 Prozent.

Der brsennotierte Stahlkonzern startet morgen, Donnerstag, ein Aktienrckkaufprogramm, das bis 10 Juli 2023 luft. Dabei sollen bis zu zehn Millionen auf Inhaber lautende Stammaktien erworben werden. Das entspricht einem Anteil am Grundkapital von bis zu 5,6 Prozent.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

JPMorgan besttigt fr voestalpine die Empfehlung Untergewichten - und erhht das Kursziel von 18,9 auf 19,6 Euro. Weiter das tiefste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 27,15 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        

voestalpine - Deutsche Bank erhht Kursziel von 29,0 auf 31,0 Euro
"Hold"-Empfehlung nach Zweitquartalszahlen unverndert belassen

Die Analysten von Deutsche Bank Research haben ihr Kursziel fr die Aktien des Stahlkonzerns voestalpine von 29,0 auf 31,0 Euro erhht. Nach der Vorlage solider Geschftszahlen fr das 2. Quartal des laufenden Geschftsjahres hat der zustndige Experte Bastian Synagowitz zudem die "Hold"-Einstufung fr die Papiere besttigt. Die Ergebnisse fr das abgelaufene Jahresviertel fielen ohne groe berraschung aus, nachdem vorab bereits vorlufige Eckdaten publiziert worden waren.
Unterm Strich halten die Analysten die Aktie der voestalpine derzeit fr nicht teuer. "Aber wir sehen anderswo einen besseren Wert", heit es in der Studie. In diesem Sinne halten die Experten an ihrer neutralen Anlageempfehlung "Hold" fest.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

JPMorgan stuft voestalpine neu mit der Empfehlung Untergewichten ein - und nennt 19,6 Euro als Kursziel. Das tiefste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 27,77 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>ca 7.900 stk bei 26 im ask
>
>verkaufen, oder spricht die ct dagegen?

Also meine gefhlte Beobachtung, derzeit ist die irgendwie die Luft drauen (auch wenn die Aktie sich noch etwas nach oben bewegt).
Wre auch wenig verwunderlich, die ist Anfang Oktober noch bei 17 gewesen.

Bzgl. Charteinschtzung wre Murcielago gefragt

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

danke, das mit der luft seh ich auch so

seh ich aber schon lnger, und trotzdem krabbelt(e) sie stetig nach oben

jetzt frag ich mich: wohin krabbelt sie noch? jeden tag ein bis drei prozenterl ist in summe auch was angenehmes ... wenns so bleibt

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Das Aktienrckkaufprogramm hat erst gestartet, wodurch eine gewisse Wahrscheinlichkeit einer Kurerholung noch besteht, zumindest sollte das Abwrtspotential gering sein.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>Das Aktienrckkaufprogramm hat erst gestartet, wodurch eine
>gewisse Wahrscheinlichkeit einer Kurerholung noch besteht,
>zumindest sollte das Abwrtspotential gering sein.

Wenn ich das richtig rechne sind es ca. 60.000 Stck pro Handelstag. Zum Vergleich: heute um 320.000 Stck Umsatz.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Das Aktienrckkaufprogramm hat erst gestartet, wodurch
>eine
>>gewisse Wahrscheinlichkeit einer Kurerholung noch
>besteht,
>>zumindest sollte das Abwrtspotential gering sein.
>
>Wenn ich das richtig rechne sind es ca. 60.000 Stck pro
>Handelstag. Zum Vergleich: heute um 320.000 Stck Umsatz.

Danke an Scheibenkleist fr den Input. Hab das auch vom Radar verloren.

Bisher wurden gekauft (U: Umsatz Wr. Brse):
10.11.2022 26.000 - U: 600K
11.11.2022 80.000 - U: 585K
14.11.2022 35.000 - U: 285K

0,08% (der ausstehenden Aktien) von 5,6% (Gesamtvolumen) wurden bisher erworben.


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

ein paar zehntausend aktien pro tag reichen,
um mit vielen 300-stck-hppchen im orderbuch fertig zu werden,
am end sich vielleicht noch market an der schlussauktion zu beteiligen.

heut waren in der schlussauktion erinnerlich etwa 58.000 gegen 48.000 im ask market.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

htt doch gestern nahe 26 noch raus sollen.

heute zeitweise sogar unter 25

vershnliches schluss-ob
mit 154.788 vs 61.811 bei den market-orders,
geschlossen dann mit -2,63% auf 25,22

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Ausblick fr das Geschftsjahr 2022/23 besttigt

Nachdem die voestalpine gegen Ende Oktober ihren Ausblick erhht und Eckziffern zum 2. Quartal 22/23 verffentlicht hatte, brachte der finale Halbjahresbericht keine groen Neuigkeiten mehr. Der Umsatz stieg im Q2 22/23 zwar um 35,5% im Jahresabstand, das EBITDA legte jedoch unterproportional um nur rund 11% auf EUR 567 Mio. zu. Wie vorab bekannt gegeben, wurden Abschreibungen in der High Performance Metals Division von rund EUR 173 Mio. insbesondere aufgrund hherer Diskontierungszinsen verbucht welche das Betriebsergebnis um mehr als ein Drittel auf EUR 205 Mio. zusammenschmelzen lieen. Der jngst angehobene Ausblick auf das aktuelle Geschftsjahr 2022/23 mit einem EBITDA in einer Bandbreite von EUR 2,3 bis 2,4 Mrd. (zuvor: etwa EUR 2 Mrd.) wurde besttigt. Darin enthalten sind positive Einmaleffekte ber etwa EUR 120 Mio. aus einem Grundstcksverkauf.

Ausblick

Alles in allem zeigt das 2. Quartal eine sequenzielle Abschwchung der Margen aufgrund sinkender Stahlpreise und sinkender Spreads zu Eisenerz. Der Ausblick weist auch auf eine im Jahresabstand schwchere 2. Hlfte des GJ 2022/23 hin. Whrend der Bereich Eisenbahninfrastruktur stabil sowie die Bereiche Energie- und Luftfahrt positiv gesehen werden, so rechnet voestalpine mit Nachfragerckgngen in zyklischen Branchen wie Konsumgter und Hausgerte, Bau- und Maschinenbau. Auch in der Automobilindustrie wird bis Ende des GJ 22/23 nicht mit einer Verbesserung der Nachfrage gerechnet. Wir bleiben bei unserer Akkumulieren-Empfehlung und erwarten, dass der Kurs durch das gestern begonnene Aktienrckkaufprogramm von bis zu 10 Mio. Aktien untersttzt bleiben sollte.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

voestalpine - Wiener Privatbank besttigt Kaufempfehlung
Kursziel wird auch unverndert bei 30,8 Euro belassen

Die Analysten der Wiener Privatbank haben ihr Anlagevotum "Kaufen" und ihren fairen Wert fr die Aktie (30,8 Euro) der voestalpine in Reaktion auf die gemeldeten Zweitquartalszahlen besttigt. Die Zahlen des Stahlkonzerns lagen deutlich ber den Erwartungen der Bank, schreibt Analyst Nicolas Kneip in einer Studie vom Dienstag.
Auch mit einer Gewinnwarnung vom Ende Oktober habe die voestalpine die Prognosen des Analysten bertroffen. "Wir haben unsere Schtzungen fr das laufende Geschftsjahr sowohl beim Umsatz als auch beim EBITDA nochmals nach oben revidiert", so Kneip. "Demnach erwarten wir neue Rekordwerte von 17,26 Mrd. (Umsatz), respektive 2,35 Mrd. (EBITDA)."

Fr das laufende Geschftsjahr 2022/23 der voestalpine erwarten die Analysten der Wiener Privatbank nun einen Gewinn von 5,59 Euro je Aktie. Die Prognosen fr die beiden Folgejahre liegen bei 2,76 (2023/24) und 3,20 (2024/25) Euro je Aktie. Die Dividendenschtzungen der Analysten liegen bei 1,30 (2022/23), 1,10 (2023/24) und 1,15 (2024/25) Euro je Aktie.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

voestalpine - Deutsche Bank erhht Votum von "Hold" auf "Buy"
Kursziel von 31,0 Euro besttigt

Die Analysten von Deutsche Bank Research haben ihre Bewertung fr die Aktien des Stahlkonzerns voestalpine von "Hold" auf "Buy"erhht. Experte Bastian Synagowitz besttigte in dem Sektorreport das Kursziel von 31,0 Euro fr die Titel des Unternehmens.

Die Experten sprechen der Fhrungsriege des Unternehmens ihr vollstes Vertrauen aus. Das Management habe gute Arbeit dabei geleistet, Kosten zu krzen und die Metal-Forming-Sparte rentabler zu machen. Auch wenn der derzeitige makrokonomische Gegenwind die gesamte Branche erfasst, drfte das Unternehmen von seiner defensiven Aufstellung profitieren.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Deutsche-Bank-Analysten 5,01 Euro fr 2022/23, sowie 1,90 bzw. 2,61 Euro fr die beiden Folgejahre.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
    
        
    

voestalpine - Goldman Sachs besttigt Verkaufsempfehlung "sell"
Kursziel von 21 Euro ebenfalls unverndert belassen - Gewinnschtzungen leicht nach unten angepasst

Die Analysten von Goldman Sachs haben sowohl die Verkaufsempfehlung "sell" als auch ihr Kursziel von 21 Euro fr die Aktien des heimischen Stahlkonzerns voestalpine besttigt. Leicht nach unten angepasst wurden von der Expertenrunde um Geydar Mamedov die Gewinnschtzungen.
In der mit 8.12. datierten Branchenstudie zu den europischen Stahlwerten wurde die Prognose fr den Gewinn je Aktie fr das Geschftsjahr 2022/23 um zwei Prozent auf 5,29 Euro gekrzt. In den Folgejahren werden nun 3,60 und 3,18 Euro je Titel geschtzt und damit um vier bzw. sechs Prozent wenig als zuvor. Die Dividendenschtzungen fr diese drei Geschftsperioden belaufen sich auf 1,51 Euro, 1,02, Euro und 1,07 Euro je Titel.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

JPMorgan besttigt fr voestalpine die Empfehlung Untergewichten - und erhht das Kursziel von 19,6 auf 21,3 Euro. Nun nicht mehr das tiefste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 28,22 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

+3,16 % schlussendlich

Der Wiener-Brse-Intradaychart ist mit dem schnellen Anstieg
nicht zurecht gekommen,
dem fehlen einige Gipfel.

Wenigstens den Schlusskurs sieht man wieder am Chart.
puuh, gerade noch

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Jefferies stuft voestalpine neu mit der Empfehlung Halten ein und nennt 20,0 Euro als Kursziel. Das tiefste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 29,49 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Voestalpine kauft kleinen Stahlspezialisten in der Schweiz


Eine Schweiz-Tochter der Linzer voestalpine hat in der Eidgenossenschaft die Firma Metaltec mit Sitz in Pieterlen im Kanton Bern gekauft, die Blankstahl liefert. Zum Kaufpreis gab es keine Angaben. Die Metaltec erzielte 2021 laut voest-Aussendung vom Mittwoch 2021 einen Umsatz von gut 10 Mio. Franken (derzeit 10 Mio Euro). Die 37 Mitarbeitenden wrden alle bernommen. Mit dem Kauf werde das Angebot im Hochqualittssegement ausgebaut, hie es.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Leobener CD-Labor soll Stahlherstellung nachhaltiger machen
Labor fr wissensbasierte Entwicklung fortschrittlicher Sthle will CO2-Reduktion mittels Stahlschrott-Einsatz im Produktionsprozess vorantreiben


Leoben/Linz (APA) - Klimawandel, Rohstoffknappheit und hohe Kundenansprche stellen Stahlhersteller vor die Herausforderung, ihre Produktion und Prozesse nachhaltig zu verbessern. Die Grundlagen zur Produktion von Hochleistungssthlen mit reduziertem CO2-Fuabdruck erforscht ein neues Christian Doppler Labor in der Montanuniversitt Leoben. Am Dienstag wurde das von Werkstoffwissenschafter Ronald Schnitzer geleitete Labor erffnet.

Die Stahlerzeugung gilt als einer der Wirtschaftsmotoren der Industrie, die metallurgische und metallverarbeitende Industrie ist aber zugleich einer der energieintensivsten Sektoren mit hohem CO2-Aussto. Die europischen Klimaziele verlangen Stahlkonzernen jedoch eine massive Reduktion des Kohlendioxid-Ausstoes ab - bis 2050 sollen sie CO2-neutral produzieren.


Der Umstieg von der kohlebasierten Hochofentechnologie auf eine grnstrombasierte Elektrostahlroute auf Basis von Stahlschrotteinsatz knnte den Kohlendioxid-Aussto der Stahlproduktion deutlich senken. Allerdings bringt erhhter Schrotteinsatz eine Erhhung von unerwnschten Begleit- und Spurenelementen mit sich, die sich ungnstig auf die Stahlqualitt auswirken knnen. Die Leobener Forscher wollen den Einfluss dieser Verunreinigungen auf die Nano- und Mikrostruktur, die mechanischen Eigenschaften und der Verarbeitbarkeit des Stahls genauer analysieren und charakterisieren. "Ein genaues Verstndnis dieser Parameter ist die Voraussetzung fr die Entwicklung von Sthlen mit geringerem CO2-Fuabdruck und somit auch der Hauptforschungsschwerpunkt dieses CD-Labors", erklrte Schnitzer.

Die Forscher untersuchen den Werkstoff mithilfe von spektroskopischen wie auch tomografischen Analysemethoden. So erlaubt etwa die sogenannte Atomsonden-Tomographie die Untersuchung des atomaren Aufbaus und Charakterisierung des Werkstoffes. Zeit und kostenintensive experimentelle Methoden werden durch computergesttzte Berechnungen und Simulationen ergnzt, um den Aufwand zu minimieren. Als Industriepartner ist die voestalpine AG mit an Bord.

Erst im November 2021 wurde an der Montanuni ein CD-Labor fr nichtmetallische Einschlsse in verschiedenen Prozessen der Stahlherstellung (Leitung Susanne Michelic) erffnet - ebenfalls mit der voestalpine als Unternehmenspartner.


In Christian Doppler Labors wird anwendungsorientierte Grundlagenforschung betrieben, Wissenschafterinnen und Wissenschafter kooperieren dazu mit innovativen Unternehmen. Die Labors werden von der ffentlichen Hand und den beteiligten Unternehmen gemeinsam finanziert. Wichtigster ffentlicher Frdergeber ist das Bundesministerium fr Arbeit und Wirtschaft (BMAW).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        
    

voestalpine - Deutsche Bank erhht Kursziel von 31 auf 33 Euro
Empfehlung weiterhin "Buy"

Die Analysten von Deutsche Bank Research haben ihr Kursziel fr die Aktien des Stahlkonzerns voestalpine von 31,0 auf 33,0 Euro angehoben. Gleichzeitig wurde die Anlageempfehlung "Buy" vom Experten Bastian Synagowitz in einer aktuellen Analyse besttigt.

Die Analysten rechnen zwar fr die demnchst anstehenden Zahlen zum dritten Quartal mit einer schwcheren Performance der voestalpine, die hochrentablen Geschftsbereiche wrden aber weiterhin eine starke Entwicklung zeigen und die EBITDA-Prognosen fr das laufende und die folgenden Geschftsjahre wurden entsprechend angehoben, so Synagowitz. Der Stahlkonzern legt am 8. Februar Zahlen zu den ersten neun Monaten 2022/23 vor.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Deutsche-Bank-Analysten fr 2022/23 nun 5,09 (bisher: 5,01) Euro, fr 2023/24 rechnen die Experten mit 2,00 Euro und fr 2024/25 mit 2,70 Euro. Die Dividendenschtzung wird fr das laufende Geschftsjahr mit 1,30 Euro je Anteilsschein beziffert, fr die beiden Folgejahre liegt die Prognose bei einem Euro je Aktie.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

voestalpine - Erste Group erhht Kursziel von 26,2 auf 33,0 Euro
Einstufung "Accumulate" besttigt

Die Analysten der Erste Group haben ihr Kursziel fr die Aktien der heimischen voestalpine im Vorfeld der Verffentlichung von Quartalsergebnissen (8. Februar) von 26,2 auf 33,0 Euro erhht. Das Anlagevotum "Accumulate" wurde von Analyst Michael Marschallinger besttigt.
Das hhere Kursziel ergibt sich laut der aktuellen Studie aus hheren Gewinnschtzungen und milderen Bewertungsparametern, da sich die Stimmung gegenber der stark energieverbrauchenden Branche aufhellt.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Erste Group-Analysten nun 5,90 statt zuvor 5,72 Euro fr 2022/23, sowie 3,14 (nach 3,26) bzw. 3,47 (nach 3,39) Euro fr die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf 1,20 Euro fr 2022/23, sowie auf jeweils 1,10 Euro fr 2023/24 bzw. 2024/25.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Klingt gut ... fr einen Noch-Investierten ...

Aber "da sich die Stimmung gegenber der stark energieverbrauchenden Branche aufhellt" kann sich natrlich auch jh wieder ndern.

Zusatzfrage:

Knnte man annehmen, dass Gasheizungen in 10 Jahren oder so
wirklich verboten sein werden,
fr die Haushalte wirds dann eh genug Alternativen fr
Niedrigtemperaturen geben, Solar usw,
und dass dann das Erdgas fr die Industrie viel billiger wrde,
weil es sonst keine Abnehmer gibt?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Zusatzfrage:
>
>Knnte man annehmen, dass Gasheizungen in 10 Jahren oder so
>wirklich verboten sein werden,


Gibts auerhalb sterreich Bestrebungen dazu? Nicht mal Deutschland spricht davon, oder?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

hast wohl recht. wir sind hier vorreiter, pioniere ...

Bgm Ludwig gab bei der Stadtregierungsklausur im Cobenzl (Wien heute im ORF v.19.1.23) das Ziel aus, dass im Jahr 2040 ALLE Gebude in Wien klimaneutral sein werden, und fr jede Gegend werde eine entsprechende Alternativenergieversorgung vorgeschrieben. Problem heute noch: auch die Fernwrme, die umweltfreundlich sein soll, werde zur Zeit noch zu 50% aus Erdgas erzeugt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Akkumulieren-Empfehlung besttigt mit neuem Kursziel EUR 33/Aktie

In unserer neuen Unternehmensanalyse zur voestalpine-Aktie besttigen wir unsere Akkumulieren-Empfehlung mit neuem Kursziel EUR 33/Aktie (zuvor: EUR 26,20). Das hhere Kursziel basiert auf etwas optimistischeren Schtzungen fr das heurige Wirtschaftsjahr (inklusive Einmalgewinn aus einem Grundstcksverkauf) sowie niedrigeren Risikoaufschlgen in unseren Diskontierungsstzen welche die Entspannung in der Energieversorgung widerspiegeln.

Die voestalpine prsentiert am 8. Februar ihr Q3 22/23 Ergebnis. Wir erwarten dabei ein Umsatzplus von knapp 10% auf EUR 4,27 Mrd. befeuert von starker Nachfrage in den Sektoren Energie und Luftfahrt sowie positiven Auswirkungen der Preisvereinbarungen, die nur einen begrenzten Einfluss der fallenden Stahlpreise am Spotmarkt erwarten lassen. Wir rechnen aber mit sichtbarem Druck auf die Margen seitens der Energiekosten und sich einengender Spreads zu Eisenerz, sodass wir einen Rckgang beim EBIT von rund 23% auf rund EUR 229 Mio. erwarten.

Ausblick

Trotz der starken Kursperformance seit Ende September von knapp 60%, sehen wir immer noch attraktives Kurspotential fr die voestal pine-Aktie. Zustzlich sollte die Kursentwicklung vom laufenden Aktienrckkaufprogramm von bis zu 10 Mio. gesttzt werden (seit November 2022 wurden rund 2,2 Mio. Aktien erworben).

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>die voestal pine-Aktie. Zustzlich sollte die Kursentwicklung
>vom laufenden Aktienrckkaufprogramm von bis zu 10 Mio.
>gesttzt werden (seit November 2022 wurden rund 2,2 Mio.
>Aktien erworben).

An das Programm hatte ich nicht mehr gedacht.

Am 3.11.2022:

voestalpine AG beschliet Aktienrckerwerbprogramm; Rckkauf von maximal 10.000.000 Aktien bzw. bis zu rund 5,6 % des Grundkapitals der voestalpine AG geplant

Der Vorstand der voestalpine AG hat heute beschlossen, von der in der Hauptversammlung vom 7. Juli 2021 erteilten Ermchtigung zum Aktienrckkauf Gebrauch zu machen und hat folgendes Rckkaufprogramm beschlossen. Dieser Beschluss sowie das Rckkaufprogramm werden hiermit gem 65 Abs 1a AktG iVm 119 Abs 9 BrseG 2018 und gem 4 und 5 der VerffentlichungsV 2018 verffentlicht:

Tag des Ermchtigungsbeschlusses der Hauptversammlung ist der 7. Juli 2021.
Die Verffentlichung des Hauptversammlungsbeschlusses erfolgte auf der Homepage der Gesellschaft am 7. Juli 2021.


Beginn des Rckkaufprogramms: 10. November 2022; voraussichtliche Dauer bis 10. Juli 2023.
Das Rckkaufprogramm bezieht sich auf die auf Inhaber lautenden Stammaktien der voestalpine AG.
Beabsichtigt ist der Rckerwerb von bis zu 10.000.000 Stck Stammaktien der voestalpine AG, das entspricht einem Anteil am gesamten Grundkapital von ca. 5,6 %.
Der niedrigste beim Rckerwerb zu leistende Gegenwert darf nicht mehr als 20 % unter, der hchste beim Rckerwerb zu leistende Gegenwert darf nicht mehr als 10 % ber dem durchschnittlichen Brseschlusskurs der letzten drei Brsetage vor Erwerb der Aktien liegen.
Der Rckkauf erfolgt ausschlielich ber die Brse sowie ber multilaterale Handelssysteme.
Es ist beabsichtigt, die rckgekauften Aktien gem dem Ermchtigungsbeschluss der Hauptversammlung vom 7. Juli 2021 zu verwenden.
Allfllige Auswirkungen auf die Brsezulassung: Keine


Hinweis gem 5 Abs 4 Verffentlichungsverordnung 2018: Die voestalpine AG beabsichtigt, die Verffentlichungspflichten gem 6 und 7 der VerffentlichungsV 2018 im Internet ber die Homepage der Gesellschaft (<1> www.voestalpine.com Investoren) zu erfllen.

Mit der Durchfhrung des Aktienrckkaufs wird ein Kreditinstitut beauftragt. Das Kreditinstitut hat seine Entscheidung ber den Zeitpunkt des Erwerbs von Aktien der voestalpine AG unabhngig und unbeeinflusst zu treffen und hat dabei die in Art 3 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission vom 8. Mrz 2016 festgelegten Handelsbedingungen einzuhalten.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>die voestal pine-Aktie. Zustzlich sollte die
>Kursentwicklung
>>vom laufenden Aktienrckkaufprogramm von bis zu 10 Mio.
>>gesttzt werden (seit November 2022 wurden rund 2,2 Mio.
>>Aktien erworben).
>
>An das Programm hatte ich nicht mehr gedacht.


2,6 Mio. Stck sind es bisher:

https://www.voestalpine.com/group/static/sites/group/.downloads/de/aktie/aktienrueckkauf/ voestalpine-Aktienrueckkauf-2022.xlsx

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Danke.

Puuh, da knnen sie sich ja selbst raufkaufen, noch bis 40 oder so,
und ohne den Vecernicek

7,4 Mio Aktien noch ... aber knnte durchaus eine Frage auf der HV sein,
warum man zu solchen Preisen noch kauft,
wenn es nicht mehr wirklich gnstig ist.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Danke.
>
>Puuh, da knnen sie sich ja selbst raufkaufen, noch bis 40
>oder so,
>und ohne den Vecernicek
>
>7,4 Mio Aktien noch ... aber knnte durchaus eine Frage auf
>der HV sein,
>warum man zu solchen Preisen noch kauft,
>wenn es nicht mehr wirklich gnstig ist.

Weil DIE mehr wissen 😳

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>Danke.
>
>Puuh, da knnen sie sich ja selbst raufkaufen, noch bis 40
>oder so,
>und ohne den Vecernicek


Meinte jetzt wo der @Vecernicek Eisberg weg ist.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

na ja, dem Vecernicek fehlen die nchsten 10 Euro Performance pro Aktie,
das tut weh

Wie man den Vecernicek kennt, kommt er eh nur auf blede Gedanken,
wenn er Geld am Konto hat statt serise Aktien.

Dann denkt er an irgendwelche Pennystocks wie Steinhoff oder ADX ... oder gar Wirecard, weil der Wert der Aktie ist eh wurscht, solang man einen Dmmeren findet, an den man sie mit Gewinn weitervertschachern kann

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Weltweit bietet der voestalpine-Konzern 1.400 Lehrlingen 50 Lehrberufe an. In sterreich gebe es aktuell 860 Lehrlinge in 30 Lehrberufen. Man freue sich, dass sich der US-Arbeitsminister persnlich ein Bild von dem Ausbildungsangebot gemacht habe, hie es in den Presseunterlagen des Stahl- und Technologiekonzerns. Mehr als 90.000 Euro flieen in die Ausbildung jedes Lehrlings", hob CEO Herbert Eibensteiner hervor.

Anders als in sterreich gebe es in den USA kein bundesweites, einheitliches Ausbildungsprogramm. Die voestalpine setzte daher an einigen ihrer US-Standorte auf verschiedene Modelle zur innerbetrieblichen Ausbildung von Fachkrften, die auf die sterreichische und deutsche Lehrlingsausbildung zurckgehen, fhrte er weiter aus. Gleichzeitig arbeite man aber auch mit rtlichen Schulen zusammen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Seit Monaten den zittrigen Finger am Sell-Knopf,
hab ruhig und reiflich berlegt wie Scholz,
konnte mich nie entscheiden,
heut bin ich mal an die frische Luft gegangen
und hab sicherheitshalber ein erreichbares Verkaufslimit eingegeben,
und flutsch, schon in der Frh bin ich zu 29,88 raus.

Bin ich mal froh, dass mir zu Silvester
niemand zu 25 was abgekauft hat,
wo ich steueroptimieren wollte,
Verluste hatte ich im Vorjahr ja genug.

Jetzt fr die Gewinne zahl ich natrlich brav Steuer,
mehr als recht is,
Lnge mal Breite.

Im Steueroptimieren bin ich nicht so gut.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

voestalpine erzielte krftiges Gewinnplus

Ergebnis nach Steuern stieg in den ersten drei Quartalen 2022/23 um 24 Prozent auf 864 Mio. Euro - Umsatz legte um 29 Prozent auf 13,6 Mrd. Euro zu - Ausblick fr Gesamtjahr angehoben

Der Linzer Stahlkonzern voestalpine hat seine Gewinne in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschftsjahres 2022/23 deutlich ausgebaut. Das Ergebnis nach Steuern verbesserte sich gegenber den rckwirkend angepassten Vergleichszahlen der Vorjahresperiode um 24 Prozent auf 864 Mio. Euro, wie das brsennotierte Unternehmen am Mittwoch bekanntgab. Der Umsatz kletterte "in einem insgesamt herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld" um 29 Prozent auf 13,6 Mrd. Euro.
Die sehr starke Nachfrage in den Produktbereichen Energie, Luftfahrt und Railway Systems sttzte das Ergebnis. "In den meisten Geschftsbereichen ist es uns auch gelungen, die steigenden Rohstoff- und Energiekosten weiterzugeben", berichtete Konzernchef Herbert Eibensteiner. "Das sehr gute Ergebnis basiert einmal mehr auf unserer breiten Aufstellung in unterschiedlichen Marktsegmenten und Wirtschaftsregionen", erklrte der CEO.

Eine sinkende Dynamik zeigten den Unternehmensangaben zufolge hingegen die Bereiche Haushaltsgerte- und Konsumgterindustrie sowie die Bauindustrie. Die Automobilindustrie sei weiterhin von Engpssen in ihren Lieferketten betroffen gewesen. In Europa htten sich die Abrufe der Automobilkunden nicht wesentlich erhht. Auerhalb Europas lief es besser - vor allem in China seien die Rahmenbedingungen "eher vorteilhaft" gewesen.


Das Management hob nun den Ausblick fr das gesamte Geschftsjahr 2022/23 (per Ende Mrz) etwas an. Der Vorstand rechnet mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 2,5 Mrd. Euro. Im November waren 2,3 bis 2,4 Mrd. Euro in Aussicht gestellt worden.

In den ersten neun Monaten des laufenden Fiskaljahres (1. April bis 31. Dezember 2022) erhhte sich das EBITDA gegenber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 23 Prozent auf 1,9 Mrd. Euro, die Marge sank allerdings von 14,5 auf 13,8 Prozent.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhhte sich um gut 19 Prozent auf 1,1 Mrd. Euro, die EBIT-Marge verschlechterte sich jedoch von 9,1 auf 8,4 Prozent. Der Gewinn je Aktie (EPS) stieg um 17 Prozent von 3,81 auf 4,46 Euro.

Der Verschuldungsgrad (Gearing) hat sich von 46 auf 35,1 Prozent deutlich verbessert. Das Eigenkapital vergrerte sich von 6,3 auf 7,6 Mrd. Euro. Die voestalpine beschftigt weltweit rund 50.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

voestalpine selbst:

Umsatz Q1 bis Q3 2022/23 mit 13,6 Mrd. EUR um 29,3 % hher als im
Vorjahr (10,5 Mrd. EUR)
EBITDA stieg um 23,4 % auf 1,9 Mrd. EUR (Vorjahr: 1,5 Mrd. EUR)
EBIT erhhte sich im Vorjahresvergleich von 955 Mio. EUR auf 1,1 Mrd.
EUR
Ergebnis vor Steuern bei 1,1 Mrd. EUR (Vorjahr: 901 Mio. EUR) und
Ergebnis nach Steuern bei 864 Mio. EUR (Vorjahr: 698 Mio. EUR)
Eigenkapital deutlich gestiegen auf 7,6 Mrd. EUR (Vorjahr: 6,3 Mrd.
EUR)
Gearing Ratio im Jahresvergleich von 46 % auf 35,1 % verbessert
Anzahl Beschftigte bei 50.018 FTE (+1,8 %)
Ausblick EBITDA auf rund 2,5 Mrd. EUR erhht

https://www.ots.at/presseaussendung/EQS_20230208_EQS0001/eqs-news-voestalpine-ag-voestalp ine-mit-sehr-gutem-ergebnis-zum-q3-202223-trotz-schwierigem-umfeld

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

--------------------------------------------------------------------- AKTUALISIERUNGS-HINWEIS Neu: Weitere Zitate und Details nach der Pressekonferenz ---------------------------------------------------------------------
Der Linzer Stahlkonzern voestalpine hat seine Gewinne in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschftsjahres 2022/23 deutlich ausgebaut. Trotz Energiekrise legte das Ergebnis nach Steuern um 24 Prozent auf 864 Mio. Euro zu, wie das Unternehmen heute bekanntgab. Die hheren Energie- und Rohstoffpreise wurden groteils an die Kunden weitergereicht. Das neue Edelstahlwerk in der Steiermark soll demnchst - mit gut einem Jahr coronabedingter Verzgerung - an den Start gehen.

Allerdings sind damit empfindlich hhere Projektkosten verbunden. "Es wird zu einer mglichen Kostenberschreitung von bis zu 30 Prozent kommen", umriss Konzernchef Herbert Eibensteiner am Mittwoch in einer Pressekonferenz die deutliche Mehrbelastung. Ursprnglich waren fr das Werk in Kapfenberg 350 Mio. Euro budgetiert worden, nun werden es bis zu rund 455 Millionen. "Das Edelstahlwerk ist auch notwendig, um etwa 3.500 Arbeitspltze in Kapfenberg und auch in Mrzzuschlag langfristig abzusichern", so der CEO. "Der Produktionsstart ist noch in diesem Geschftsjahr geplant, also bis Ende Mrz", kndigte Eibensteiner an. Die Produktion werde sukzessive hochgefahren und im Laufe des Jahres immer mehr auf das neue Werk bergehen.


Ungeachtet des hohen Gewinns hat auch der Stahlkonzern Anspruch auf den staatlichen Energiekostenzuschuss. "So wie die Frderrichtlinien jetzt ausschauen, wrde die voestalpine eine Frderung bis zu 2 Mio. Euro beantragen knnen", sagte der voestalpine-Chef. Die Antrge seien in Bearbeitung. "Bei uns haben sich die Energiepreise vom letzten Geschftsjahr auf diese ersten drei Quartale verdoppelt und eine Hhe von ber 1 Mrd. Euro erreicht", relativierte Eibensteiner die Hhe der staatlichen Gelder. Er rechnet mit einer weiteren Steigerungen der Energiekosten.

Als groe Herausforderung der Zukunft steht bei der Voest nun die Dekarbonisierung der Stahlproduktion an. "Greentec steel ist auf Schiene, im Mrz wird ein wichtiger Meilenstein sein: Der Aufsichtsrat wird fr die Investition in je einen Elektrolichtbogenofen in Linz und in Donawitz entscheiden", sagte der Konzernchef.

Die Kosten fr den ersten Schritt waren ursprnglich bei 1 Mrd. Euro angesetzt worden. Dabei wird es nicht bleiben. "Wir sind gerade dabei, die Fiskalzahlen zu aktualisieren - es sind natrlich erhebliche Kostensteigerungen in den letzten Jahren passiert, es wird wohl mehr wie eine Milliarde werden, aber die endgltigen Zahlen haben wir noch nicht", so Eibensteiner.


Das Projekt werde 2027 in Betrieb gehen und die ersten "green Sthle" liefern. "Wir werden jetzt im Mrz die Genehmigung beantragen." Im ersten Schritt sollen damit 30 Prozent CO2 eingespart werden. "Rund um 2030 wird es einen zweiten Schritt geben", erklrte der CEO. Bis 2050 will die Voest CO2-neutral produzieren.

"Untersttzungen fr so eine Dekarbonisierung sind natrlich wichtig", betonte der Voest-Chef. In sterreich gebe es dafr einen Fonds mit rund 3 Mrd. Euro fr die Industrie. Allerdings fehlten noch die dazugehrigen Frderrichtlinien.

In den ersten neun Monaten 2022/23 kletterte der Umsatz des Unternehmens im Vergleich zur Vorjahresperiode "in einem insgesamt herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld" um 29 Prozent auf 13,6 Mrd. Euro.

Vor allem die starke Nachfrage in den Produktbereichen Energie, Luftfahrt und Railway Systems sttzte das Ergebnis. "In den meisten Geschftsbereichen ist es uns auch gelungen, die steigenden Rohstoff- und Energiekosten weiterzugeben", berichtete Eibensteiner. "Das sehr gute Ergebnis basiert einmal mehr auf unserer breiten Aufstellung in unterschiedlichen Marktsegmenten und Wirtschaftsregionen", so der Konzernchef.

"Besonders positiv entwickelte sich in den ersten Quartalen der Energiebereich", strich der CEO hervor. Das gelte nicht nur fr die Nachfrage nach l- und Gasprodukten, sondern auch nach Produkten fr die Solarenergie.


"Ebenso hat sich der positive Trend im Bereich Luftfahrt fortgesetzt", so der voestalpine-Chef unter Verweis auf den zunehmende Bedarf an "Single-Aisle"-Flugzeugen fr den regionalen Flugverkehr. Der Geschftsbereich Bahninfrastruktursysteme habe in Europa vom hohen Bedarf an Schienen profitiert. Auerhalb Europas sei die gute Nachfrage nach Weichensystemen weiter aufrechtgeblieben.

Eine sinkende Dynamik zeigten den Unternehmensangaben zufolge hingegen die Bereiche Haushaltsgerte- und Konsumgterindustrie sowie die Bauindustrie. Weiters "die fr uns interessante Automobilindustrie weiterhin von Lieferengpssen betroffen" gewesen. Es mangelt an Elektronikbauteilen. In Europa htten sich die Abrufe der Automobilkunden nicht wesentlich erhht.

Die Lieferkettenschwierigkeiten bleiben wohl auf diesem Niveau bestehen: "Gelst ist dieses Problem nicht, das bedeutet fr den Automotive-Bereich, dass es hnlich weitergehen wird wie in den vergangenen Quartalen und ich glaube, dass wir so auch in die Planung des nchsten Jahres reingehen werden", sieht Eibensteiner vorerst keine Besserung der Lage.

Auerhalb Europas lief es besser - vor allem in China seien die Rahmenbedingungen "eher vorteilhaft" gewesen. "Nach dem Sommer sahen wir auch in den USA leichte Rckgnge", rumte der Konzernchef ein. Die Entwicklung in den verschiedenen Mrkten sei aber doch positiver als angenommen. "Wir werden dort nur eine sehr milde Rezession sehen", erwartet Eibensteiner.

"Generell ist das Umfeld in Europa sehr stark getrieben von den Folgen des Krieges in der Ukraine, dazu kommen hohe Inflation und die steigenden Energiepreise - das wird uns auch weiter begleiten, es ist wichtig, sich darauf einzustellen", sagte der CEO. "Tatsache ist, dass in den USA und in China die Energiepreise natrlich deutlich niedriger sind." In Europa wre es seiner Meinung nach "schon sehr wichtig den Strompreis vom Gaspreis zu trennen, um nachhaltig Klarheit bei den Energiekosten zu erreichen".

Das Management hob den Ausblick fr das gesamte Geschftsjahr 2022/23 (per Ende Mrz) etwas an. Der Vorstand rechnet nun mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 2,5 Mrd. Euro. Im November waren 2,3 bis 2,4 Mrd. Euro in Aussicht gestellt worden.

In den ersten drei Quartalen legte das EBITDA um 23 Prozent auf 1,9 Mrd. Euro zu. Die Marge verringerte sich allerdings von 14,5 auf 13,8 Prozent. angepasst.


Deutlich verbessert hat sich der Verschuldungsgrad (Gearing) des Konzerns. "Sehr gut ist, dass wir die Nettofinanzverschuldung erneut reduzieren konnten - von 2,9 auf 2,7 Mrd. Euro per Ende Dezember", vermerkte Eibensteiner. Die Nettoschulden im Verhltnis zum Eigenkapital sanken von 46 auf 35,1 Prozent. Gleichzeitig vergrerte sich das Eigenkapital von 6,3 auf 7,6 Mrd. Euro. Die voestalpine beschftigt weltweit rund 50.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

JPMorgan besttigt fr voestalpine die Empfehlung Untergewichten - und erhht das Kursziel von 21,5 auf 23,4 Euro. Weiter das tiefste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 32,16 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden


voestalpine - Deutsche Bank erhht Kursziel von 33 auf 42 Euro
Empfehlung "Buy" nach Zahlen besttigt

Die Analysten der Deutschen Bank haben ihr Kursziel fr die Aktien der voestalpine von 33,0 auf 42,0 Euro angehoben. Die Empfehlung "buy" wurde nach den vom Stahlkonzern am Mittwoch gemeldeten Zahlen gleichzeitig besttigt.
Die Aktie habe sich zuletzt zwar gut entwickelt, die Deutsche-Bank-Analysten sehen aber weiter Potenzial nach oben fr den Aktienkurs und auch die Ergebnisprognosen. An der Brse notierten voestalpine-Aktien am Donnerstagvormittag mit einem Plus von 3,2 Prozent bei 32,46 Euro.

Ihre eigenen Prognosen fr das operative haben die Analysten in Reaktion auf die Zahlen bereits erhht. Die gemeldeten Ergebnisse hatten die Erwartungen bertroffen, schreiben die Experten. Positiv wrden die Analysten eine Abspaltung der Spezialbranchen des Konzerns vom klassischen Stahlgeschft sehen.

Die Gewinnprognose der Deutsche-Bank-Analysten fr das laufende Geschftsjahr 2022/23 der voestalpine liegt nun bei 5,51 Euro je Aktie. Die Schtzungen fr die Folgejahre betragen 3,30 und 3,77 Euro je Anteilsschein. Die Dividenden werden mit 1,30 Euro je Aktie fr das Geschftsjahr 2022/23 und mit jeweils 1,0 Euro fr die beiden Folgejahre erwartet.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Oddo BHF erhht fr voestalpine die Empfehlung von Neutral auf Outperformer - und besttigt das Kursziel mit 40,0 Euro.

durchschnittliches Kursziel: 34,01 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden


3Q22/23 Ergebnis im Rahmen der Erwartungen, Ausblick leicht angehoben

In dieser Woche prsentierte voestalpine das Ergebnis ber die ersten drei Quartale 2022/23, das im Rahmen der Erwartungen lag. Das Unternehmen profitierte in den ersten drei Quartalen von seiner globalen Aufstellung sowie seiner Branchendiversifikation und konnte im Vorjahresvergleich in einem insgesamt herausfordernden Umfeld ein sehr gutes Ergebnis erzielen. Besonders positiv entwickelte sich in den ersten neun Monaten des aktuellen Geschftsjahres der Energiebereich, wobei die Nachfrage nach voestalpine-Produkten auch aus der Solarindustrie international weiter zunahm. Der voestalpine-Konzern konnte in den ersten neun Monaten des Ge schftsjahres 2022/23 den Umsatz im Vorjahresvergleich um 29,3% von EUR 10,5 Mrd. auf EUR 13,6 Mrd. steigern. Das EBITDA stieg um 23,4% von EUR 1,5 Mrd. auf EUR 1,9 Mrd.. Der Vorstand der voestalpine hob den Ausblick fr das gesamte Geschftsjahr 2022/23 leicht an und erwartet aus heutiger Sicht ein EBITDA in einer Grenordnung von rund EUR 2,5 Mrd.. Diese Zahl beinhaltet positive Einmaleffekte aus einem Grundstcksverkauf in der Hhe von rund 120 Mio. EUR im 4. Geschftsquartal (vormaliger Ausblick EUR 2,3-2,4 Mrd.).

Ausblick

Das Ergebnis der ersten drei Quartale 2022/23 lag im Rahmen unserer Erwartungen. Das Unternehmen profitiert aktuell von einer guten Nachfragesituation im Segment Luftfahrt und im Energiebereich. Derzeit sorgen neben einer leichten Entspannung der Inflationsentwicklung insbesondere die intakt gebliebene Energieversorgung in Europa zu einer Verbesserung der wirtschaftlichen Stimmung bei. Aus diesem Grund hat der Vorstand den Ausblick fr das aktuelle Geschftsjahr leicht angehoben (rd. 3% ber unserer aktuellen Schtzung). Wir bleiben bei unserer positiven Einschtzung der Aktie. Zustzlich sollte die Kursentwicklung vom laufenden Aktienrckkaufprogramm von bis zu 10 Mio. gesttzt werden (seit November 2022 wurden rund 2,2 Mio. Aktien erworben).

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Barclays besttigt fr voestalpine die Empfehlung bergewichten - und erhht das Kursziel von 35,0 auf 44,0 Euro. Nun das hchste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 34,95 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

voestalpine - Wiener Privatbank senkt Rating auf "Halten"
Bisher lautete Einschtzung auf "Kaufen" - Kursziel von 30,8 auf 35,6 Euro erhht

Die Analysten der Wiener Privatbank haben ihr Anlagevotum fr die Aktien der voestalpine in Reaktion auf krzlich vorgelegte Quartalsergebnisse von "Kaufen" auf "Halten" gesenkt. Der errechnete faire Wert fr die Papiere wurde gleichzeitig von 30,8 auf 35,6 Euro angehoben. Die Anfang Februar verffentlichten Zahlen zum dritten Quartal lagen etwas ber den Erwartungen des Instituts, schreibt Analyst Nicolas Kneip in einer aktuellen Studie.
Die Schtzungen fr das laufende Geschftsjahr und die Folgejahre wurden "aufgrund der robusten Nachfrage in zahlreichen Segmenten" nach oben angepasst. Die Experten der Wiener Privatbank sind berzeugt, dass es zu einem "soft landing" der globalen Wirtschaft kommen wird und "dementsprechend auch die Ergebnisse von voestalpine aus historischer Sicht auf einem ansprechenden Niveau bleiben sollten", heit es. Allerdings werde das Unternehmen die Rekordergebnisse des laufenden Jahres in nchster Zukunft nicht wiederholen knne, so die Analysten weiter.

"Nachdem die voestalpine Aktie seit Oktober 2022 um 96 Prozent zulegen konnte, sind wir der Ansicht, dass das Aufwrtspotenzial aus derzeitiger Sicht nur noch limitiert ist", erklrt Analyst Kneip die Rating-Abstufung. Die markante Unterbewertung des Unternehmens sei Geschichte, so der Experte.

Fr das laufende Geschftsjahr 2022/23 der voestalpine erwarten die Analysten der Wiener Privatbank nun einen Gewinn von 6,23 Euro je Aktie. Die Prognosen fr die beiden Folgejahre liegen bei 2,70 (2023/24) und 3,16 (2024/25) Euro je Aktie. Die Dividendenschtzungen der Analysten liegen bei 1,50 (2022/23), sowie 1,20 (2023/24) und 1,30 (2024/25) Euro je Aktie.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Unsere Einschtzung: Voestalpine hat starke Zahlen vorgelegt
und sieht auch aus fundamentaler Sicht nicht teuer aus. Allerdings
bleiben wir hinsichtlich zyklischer Geschftsmodelle angesichts der
unsicheren konjunkturellen Perspektiven vorerst vorsichtig gestimmt.
Wir stufen die Aktie aktuell neutral ein.

Austria Brsenbrief

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Teil verkauft @34,52
>
>Positionsgrenmanagement

Die Aktie hat fast einen Verdoppler seit Herbst hingelegt.
Und seit Anfang des Jahres 10 Euro zugelegt.
Technisch daher deutlich im berkauften Bereich.
Die Aktie impliziert in der Zwischenzeit ein brummendes Geschft, sprich gute Konjunktur.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Teil verkauft @34,52
>>
>>Positionsgrenmanagement
>
>Die Aktie hat fast einen Verdoppler seit Herbst hingelegt.
>Und seit Anfang des Jahres 10 Euro zugelegt.
>Technisch daher deutlich im berkauften Bereich.
>Die Aktie impliziert in der Zwischenzeit ein brummendes
>Geschft, sprich gute Konjunktur.
>
>

@Murci, wie siehst du es. Fr einen Short noch zu frh, oder?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Rio Tinto reported a 37.9% drop in annual profit and more
>than halved its dividend payout on Wednesday, as iron ore
>prices fell on slower demand, particularly from top consumer
>China
>
>https://www.reuters.com/article/rio-tinto-results/rio-tinto-annual-profit-falls-37-9-idUK L4N3521L2

Im ersten Schritt fr die VOE positiv (billiger Einkauf) aber auf der anderen Seite zeigt dies Nachfrageschwche fr den Sektor.
Vermutlich Grund warum die VOE heute etwas deutlicher im Minus ist.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

ich erinnere mich gerade zurck ...

dass die Ukraine echt mal als mgliche Alternative im Gesprch war,
weil in Linz das Leben fr einen Stahlerzeuger so schwer ist,
CO2-Zertifikate usw.

Eder hat sich dann doch entschieden, vor allem in zu bleiben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden


┌───────────┬── ───────────┐
│ Preis(e) │ Volumen │
├───────────┼── ───────────┤
│ 34.50 EUR │ 13345 Stck │
└───────────┴── ───────────┘

https://www.ots.at/presseaussendung/EQS_20230223_EQS0005/eqs-dd-voestalpine-ag-dr-franz-g asselsberger-verkauf


┌───────────┬── ──────────┐
│ Preis(e) │ Volumen │
├───────────┼── ──────────┤
│ 34.50 EUR │ 7120 Stck │
└───────────┴── ──────────┘
https://www.ots.at/presseaussendung/EQS_20230223_EQS0007/eqs-dd-voestalpine-ag-dr-gertude -gasselsberger-verkauf

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        
        

>Not good, hat bspw. bei der LNZ immer einen guten "Riecher"
>bewiesen.

Bei so einem energieintensiven Geschft braucht man glaub ich keinen guten Riecher. Siehe zuletzt auch BASF.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Bei so einem energieintensiven Geschft braucht man glaub ich
>keinen guten Riecher. Siehe zuletzt auch BASF.

Schon, weil das Argument gilt seit Monaten. voest hat sich aber seit Anfang Oktober verdoppelt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

vielleicht hat er ein Vogerl zwitschern gehrt,
dass das Rckkaufprogramm gestoppt bzw. weiter unten wieder aufgenommen wird.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>vielleicht hat er ein Vogerl zwitschern gehrt,
>dass das Rckkaufprogramm gestoppt bzw. weiter unten wieder
>aufgenommen wird.

bin Freitag mal short gegangen, werd am Montag die Motivation dahinter posten (ein Bildchen)

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>vielleicht hat er ein Vogerl zwitschern gehrt,
>>dass das Rckkaufprogramm gestoppt bzw. weiter unten
>wieder
>>aufgenommen wird.
>
>bin Freitag mal short gegangen, werd am Montag die Motivation
>dahinter posten (ein Bildchen)

ICH HASSE DERIVATE

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>vielleicht hat er ein Vogerl zwitschern gehrt,
>>>dass das Rckkaufprogramm gestoppt bzw. weiter unten
>>wieder
>>>aufgenommen wird.
>>
>>bin Freitag mal short gegangen, werd am Montag die
>Motivation
>>dahinter posten (ein Bildchen)
>
>ICH HASSE DERIVATE

Was ist passiert?
Hat der Emittent ein Spielchen gespielt?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

SD8UAG von der Societe Generale. Freitag zu 0,67 rein - heute dann im -13% flush Handel ausgesetzt, brigens immer noch.

Naja, schade

>Was ist passiert?
>Hat der Emittent ein Spielchen gespielt?
>

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>SD8UAG von der Societe Generale. Freitag zu 0,67 rein - heute
>dann im -13% flush Handel ausgesetzt, brigens immer noch.


Tief 29,70, jetzt 33,82. WTF?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>SD8UAG von der Societe Generale. Freitag zu 0,67 rein -
>heute
>>dann im -13% flush Handel ausgesetzt, brigens immer noch.
>
>
>
>Tief 29,70, jetzt 33,82. WTF?
>

Schaut aus als wren 140K bestens gegeben worden...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>SD8UAG von der Societe Generale. Freitag zu 0,67 rein
>-
>>heute
>>>dann im -13% flush Handel ausgesetzt, brigens immer
>noch.
>>
>>
>>
>>Tief 29,70, jetzt 33,82. WTF?
>>
>
>Schaut aus als wren 140K bestens gegeben worden...

Waren mehrere Auktionen, Auslser waren niedrige Umstze bis auf knapp unter 33 die dann eine Auktion (stop welle) mit 50k bestens ausgelst hat

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>>SD8UAG von der Societe Generale. Freitag zu 0,67
>rein
>>-
>>>heute
>>>>dann im -13% flush Handel ausgesetzt, brigens
>immer
>>noch.
>>>
>>>
>>>
>>>Tief 29,70, jetzt 33,82. WTF?
>>>
>>
>>Schaut aus als wren 140K bestens gegeben worden...
>
>Waren mehrere Auktionen, Auslser waren niedrige Umstze bis
>auf knapp unter 33 die dann eine Auktion (stop welle) mit 50k
>bestens ausgelst hat

Erste Umstze hat es um 12:03 gegeben (Auktion zu Mittag)
Anbei 30 Sekunden Auflsung

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>SD8UAG von der Societe Generale. Freitag zu 0,67 rein - heute
>dann im -13% flush Handel ausgesetzt, brigens immer noch.
>
>Naja, schade
>
>>Was ist passiert?
>>Hat der Emittent ein Spielchen gespielt?
>>
>
>

Das ist bitter, fr einen Anruf ist jetzt aber auch zu spt.
Wrde ich in so einer Situation empfehlen

Experten-Hotline: 0800 / 818 30 50

Aus dem Ausland: +49 69 7174 663

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>Not good, hat bspw. bei der LNZ immer einen guten "Riecher"
>bewiesen.

Oder Geld beschafft fr den Kauf dieser Oberbank-Anleihe:

Beschreibung des Finanzinstruments, Art des
Instruments 4,55 % Nachrangige Anleihe der Oberbank AG 2023
Kennung AT000B127337
b) Art des Geschfts Erwerb
c) Preis(e) Volumen
98,70 430.000 EUR

https://www.wienerborse.at/news/?c93603%5Bfile%5D=tDO7KgLGoXQiLLnCg6ptbA&cHash=083ab77c12 e90c71fbd63e72f8b77ec2

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Wasserstoff statt Kohle: Thyssenkrupp will "grnen" Stahl herstellen

Auch andere Stahlhersteller wie etwa Salzgitter und Arcelormittal wollen sogenannte Direktreduktionsanlagen in Deutschland bauen.

Auf dem Weg zur Klimaneutralitt will Deutschlands grter Stahlhersteller Thyssenkrupp seine neue wasserstofffhige Groanlage zur Eisenherstellung Ende 2026 in Betrieb nehmen. Zunchst soll die sogenannte Direktreduktionsanlage (DR-Anlage) mit Erdgas betrieben werden, ab Ende 2027 dann auch mit zunehmend mehr Wasserstoff, wie Thyssenkrupp-Steel-Chef Bernhard Osburg am Mittwoch in Duisburg sagte.

Das gesamte Projekt soll mehr als zwei Milliarden Euro kosten. Es handle sich um die grte derartige Anlage in Deutschland, hie es. Herzstck ist die DR-Anlage mit zwei sogenannten Einschmelzern. Den Auftrag dafr hat Thyssenkrupp jngst an den in Nordrhein-Westfalen ansssigen Anlagenbauer SMS Group vergeben. Das Auftragsvolumen fr SMS liegt bei ber 1,8 Milliarden Euro. Es ist der grte Einzelauftrag fr SMS in der ber 150-jhrigen Unternehmensgeschichte.

https://www.diepresse.com/6257718/wasserstoff-statt-kohle-thyssenkrupp-will-gruenen-stahl -herstellen

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

auf der vorjhrigen HV hams gsagt:

Das machen wir aber nur, wenn wir ordentlich Frderungen kriegen dafr.
Ohne Frderungen ist das zu teuer und rentiert sich nie.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>auf der vorjhrigen HV hams gsagt:
>
>Das machen wir aber nur, wenn wir ordentlich Frderungen
>kriegen dafr.
>Ohne Frderungen ist das zu teuer und rentiert sich nie.


Wahrscheinlich kriegen sie. Momentan wird ja alles und jedes gefrtdert, als wre Budgetrestriktion ein Konzept von gestern.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

voestalpine mit grtem Bahn-Einzelauftrag aus Grobritannien
Rund 237 Mio. Euro - fr Hochgeschwindigkeitsnetz "High Speed 2"- auch Auftrge aus Australien, gypten und Bosnien-Herzegowina

Die voestalpine Railway Systems hat ihren bisher grten Einzelauftrag ber rund 237 Mio. Euro aus Grobritannien erhalten. Das Unternehmen soll Design, Lieferung und Service fr Weichen, Antriebe und Schienenauszge inkl. Diagnosesystemen fr das neue Hochgeschwindigkeitsnetz "High Speed 2" bernehmen. Mit weiteren internationalen Groprojekten bernahm die Bahnsparte Auftrge von insgesamt rund 600 Mio. Euro, so das Unternehmen in einer Presseaussendung am Donnerstag.
High Speed 2 wird eine Nord-Sd-Hochgeschwindigkeitsverbindung ber knapp 275 km mit einer Befrderungskapazitt von rund 300.000 Passagieren pro Tag. "Dieser Rekordauftrag besttigt einmal mehr unsere Strategie und unsere globale Kompetenz in diesem Segment. Der Bereich Bahninfrastruktur entwickelt sich seit Jahren uerst zufriedenstellend", sagte voestalpine-Vorstandsvorsitzender Herbert Eibensteiner.

Neben den Briten greifen auch Australier, gypter und Bosnier auf die Bahn-Infrastruktur aus sterreich zurck. Mit einem Auftrag ber rund 220 Mio. Euro fr Weichen und geschweite Schienen an die Sydney-Trains wird die bisherige Zusammenarbeit im Groraum Sydney fr fnf weitere Jahre verlngert. Auch fr die erste gyptische Hochgeschwindigkeitsstrecke ("Green Line") liefert die Voest rund 260 Hochgeschwindigkeitsweichen inkl. Weicheninstandhaltungssoftware - Auftragsvolumen 42,5 Mio. Euro. Hochleistungsweichen aus Linz kommen auch bei der Modernisierung der Strecke Adria - Schwarzes Meer zum Einsatz. Fr das Straenbahnnetz der Hauptstadt Sarajevo produziert die voestalpine insgesamt 3.000 Tonnen Schienen. Der Gesamtprojektwert beluft sich auf rund 20 Mio. Euro.

Die voestalpine Railway Systems, Teil der Metal Engineering Division, erwirtschaftete im Geschftsjahr 2021/22 (per 31.3.) an weltweit 70 Produktions- und Vertriebsstandorten einen Umsatz von 1,5 Mrd. Euro. Etwa 7.200 Mitarbeitende sind in bei dem Komplettanbieter fr volldigitalisierte Bahnstrecken beschftigt, davon 1.500 in sterreich. Franz Kainersdorfer, Vorstand und Leiter der Metal Engineering Division, sieht knftiges Wachstumspotenzial zudem in der Digitalisierung, die wesentlich fr die Erhhung der Streckenverfgbarkeit ist.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

voestalpine investiert 1,5 Mrd. Euro in Dekarbonisierung
Aufsichtsrat gab grnes Licht Investment in "greentec steel" -

Der brsennotierte Technologiekonzern voestalpine investiert 1,5 Mrd. Euro in eine klimafreundlichere Stahlproduktion. Der Aufsichtsrat gab in seiner jngsten Sitzung am Dienstag grnes Licht dafr, wie das Unternehmen am Dienstag in einer Online-Pressekonferenz bekanntgab. Vor der Pandemie und somit vor der hochfliegenden Inflation war fr das Groprojekt rund 1 Mrd. Euro budgetiert worden.


Das Geld fliet in je einen Elektrolichtbogenofen in Linz und Donawitz. Der unter "greentec steel" entwickelte Plan sieht den Angaben zufolge vor, dass die Anlagen- und Lieferantenentscheidung noch 2023 getroffen wird, der Bau 2024 startet und die Inbetriebnahme der beiden Aggregate 2027 erfolgt.

Bis zu 30 Prozent der CO2-Emissionen knnten damit im Konzern ab 2027 eingespart werden. Der genaue Beginn der Umsetzung sei noch abhngig von der Klrung offener Frderfragen in sterreich.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        

Stichwort Kosten: Das Projekt Greentec-Steel wird um rund 500 Millionen Euro teurer als in frheren Prsentationen skizziert, damals war es auf gut eine Milliarde Euro taxiert worden. Seither seien die Preise deutlich gestiegen, auerdem habe man entschieden, Gebude, Rohstofflogistik und Energieversorgung gleich grer auszulegen, nmlich auch fr den zweiten Schritt nach 2027 investiert. Das Investitionsprojekt Elektroofen drei und vier in Linz und Donawitz sollte also um diese Ausgaben weniger kosten, sagte Eibensteiner.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

JPMorgan besttigt fr voestalpine die Empfehlung Untergewichten - und reduziert das Kursziel von 23,4 auf 22,4 Euro. Weiter das tiefste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 35,39 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden