Antworten zu diesem Thema
UBM 2020, Rang: Warren Buffett(2676), 07.12.21 14:46
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
Solide Entwicklung in den ersten 3 Quartalen
29.11.20 09:15
1
M.M. Warburg besttigt fr UBM die Empfehlung Kaufen un...
30.11.20 09:02
2
UBM - Warburg Research erhht Kursziel von 47,00 auf 48...
30.11.20 15:12
3
UBM - Erste Group erhht Kursziel von 40,0 auf 43,0 Eur...
18.12.20 19:56
4
Dividendenrendite von knapp 6% sehr attraktiv
20.12.20 19:55
5
UBM - Warburg Research besttigt nach Zukauf "Buy"-Empf...interessant
03.2.21 09:02
6
Trotz Corona erneut Rekord-Dividende bei UBM Developmen...
23.4.21 08:14
7
UBM - Warburg Research besttigt nach Zahlenvorlage "Bu...
24.4.21 10:06
8
UBM - Baader Bank besttigt nach Jahresergebnissen "Buy...
24.4.21 10:11
9
UBM - Martina Maly-Grtner neue Vorstndin
24.4.21 11:27
10
Neues hchstes Kursziel
26.4.21 07:55
11
RE: Neues hchstes Kursziel
26.4.21 08:07
12
RE: UBM 2020
26.4.21 13:30
13
Run auf Anleihe besttigt UBM-Nachhaltigkeitsstrategie
14.5.21 10:31
14
ESG-Rating der UBM Development AG auf Prime Status erh...
20.5.21 10:54
15
UBM Development verkaufte Grazer Rankencity um 33 Mio. ...
21.5.21 09:18
16
UBM mit Gewinnhalbierung bis Mrz - Bisher zweitbestes ...
25.5.21 09:29
17
RE: UBM mit Gewinnhalbierung bis Mrz - Bisher zweitbes...
25.5.21 09:45
18
      Zahlen sind im wesentlichen im Rahmen der Erwartungen a...
25.5.21 10:35
19
UBM - Baader Bank hebt Kursziel von 41 auf 50 Euro
25.5.21 14:28
20
Neues hchstes Kursziel
26.5.21 08:23
21
RE: Neues hchstes Kursziel
26.5.21 09:26
22
HV live
27.5.21 12:48
23
RE: HV live - Baumller
27.5.21 15:33
24
RE: HV live - ESG-Ratings
27.5.21 15:42
25
Zweitbestes Q1-Ergebnis in der Unternehmensgeschichte
30.5.21 14:35
26
UBM - Erste Group erhht Kursziel von 43,0 auf 50,0 Eur...
02.6.21 13:40
27
Aktuelles Video: UBM im Talk
03.6.21 09:36
28
Rckstufung auf Akkumulieren nach starker Kursperforman...
05.6.21 11:11
29
UBM platziert erste Sustainability-Linked Hybridanleihe
15.6.21 11:33
30
Raiffeisen Research besttigt fr UBM die Empfehlung Ka...
22.6.21 07:45
31
UBM - Raiffeisen Research erhht Kursziel von 42 auf 49...
22.6.21 13:30
32
UBM zieht in Mnchen ein weiteres Groprojekt an Land
22.7.21 10:25
33
SRC Research besttigt fr UBM die Empfehlung Kaufen - ...
23.7.21 09:23
34
RE: SRC Research besttigt fr UBM die Empfehlung Kaufe...
23.7.21 09:53
35
M.M. Warburg besttigt fr UBM die Empfehlung Kaufen - ...
27.7.21 08:38
36
RE: M.M. Warburg besttigt fr UBM die Empfehlung Kaufe...
27.7.21 13:47
37
      RE: M.M. Warburg besttigt fr UBM die Empfehlung Kaufe...
27.7.21 16:08
38
25k Aktien von einer nahestehenden Person gekauft
08.8.21 13:46
39
UBM bergibt 126 Wohnungen an BUWOG
18.8.21 13:50
40
UBM-Halbjahr: Bisher hchster Nettogewinn - Vor Steuern...
25.8.21 08:36
41
RE: UBM-Halbjahr: Bisher hchster Nettogewinn - Vor Ste...
25.8.21 09:21
42
SRC Research besttigt fr UBM die Empfehlung Kaufen - ...
26.8.21 08:52
43
RE: SRC Research besttigt fr UBM die Empfehlung Kaufe...
26.8.21 09:19
44
Warburg Research hebt Kursziel auf 53,80 Euro, besttig...
26.8.21 17:43
45
Starker Ergebnisausblick 2021
29.8.21 09:58
46
Raiffeisen Research besttigt fr UBM die Empfehlung Ka...
30.8.21 08:06
47
UBM - Raiffeisen Research erhht Kursziel von 49 auf 51...
30.8.21 17:27
48
Baader Helvea besttigt fr UBM die Empfehlung Kaufen -...
02.9.21 07:53
49
RE: Baader Helvea besttigt fr UBM die Empfehlung Kauf...
02.9.21 11:10
50
UBM - Erste Group erhht Rating von "Accumulate" auf "B...
03.9.21 13:26
51
Empfehlung auf Kaufen hochgestuft
06.9.21 12:16
52
Vorstand Martina Maly-Grtner kauft 510 Aktien
08.9.21 16:21
53
UBM und Accor erffnen Mercure Katowice Centrum
18.10.21 16:36
54
Hauck & Aufhuser besttigt fr UBM die Empfehlung Kauf...
08.11.21 10:59
55
UBM Q3; EBT Erwartung von 55 Mio. bis 60 Mio. bestt...
25.11.21 11:24
56
UBM - Warburg besttigt "Buy"-Einstufung
26.11.21 16:08
57
Starke Q3-Zahlen
29.11.21 06:45
58
Hauck & Aufhuser stuft UBM neu mit der Empfehlung Kauf...
29.11.21 09:04
59
UBM und PAULUS erhalten Baugenehmigung fr Timber Pione...
01.12.21 10:43
60
UBM - Baader besttigt Kaufempfehlung "Buy"
01.12.21 12:28
61
UBM - Raiffeisen Research besttigt "Buy"-Empfehlung
01.12.21 17:00
62
UBM - Erste Group erhht Kursziel von 54,5 auf 55 Euro
07.12.21 14:46
63

Solide Entwicklung in den ersten 3 Quartalen; hoher Cash-Puffer fr mgliche Chancen

Die Gesamtleistung der UBM sank in den ersten drei Quartalen 2020 um etwas mehr als ein Drittel auf EUR 292 Mio. und ist Groteils auf Baufortschritte bereits verkaufter Immobilienprojekte zurckzufhren. Das Vorsteuerergebnis stieg um 10% auf EUR 51 Mio. whrend der Nettogewinn aufgrund eines hheren Ergebnisanteils in Deutschland und damit hheren Steuern um 13% auf EUR 33,3 Mio. sank. Die Ertrge aus Fair-Value- Anpassungen auf Finanzimmobilien beliefen sich dabei in den ersten drei Quartalen 2020 auf EUR 69,9 Mio. und betrafen hauptschlich das Projekt Bauberger Strae in Mnchen, an dem im 1. Quartal ein 40%-Anteil verkauft wurde. Aufgrund der COVID-19 Pandemie musste UBM aber bei der Hotelbetriebsgesellschaft Wertberichtigungen vornehmen, wobei die Wertanstze (rund EUR 15 Mio.) fast zur Gnze abgeschrieben wurden. Das Finanzprofil blieb in den ersten drei Quartalen fr einen Entwickler sehr solide mit einer Eigenkapitalquote von 34,3% und einem LTV von 36,7%. Die Projekt-Pipeline wurde leicht auf EUR 2,2 Mrd. angehoben und besteht nun zu 50% aus Wohnen, 30% Bro und nur mehr 15% Hotel.

Ausblick

UBM kann noch keinen Ergebnisausblick 2020 geben. Aufgrund der eingeschrnkten Projektakquisitionsttigkeit im Jahr 2020 und den weiteren Folgen der COVID-19-Pandemie ist ein unter dem Vorjahr liegendes Ergebnis 2021 zu erwarten. 2022 soll wieder an die Entwicklung vor Corona angeschlossen werden. Sehr positiv ist, dass die Nachfrage nach Wohnungen in den vergangenen Monaten weiter hoch war. Auch der Forward Sale des F.A.Z. Towers fr knapp EUR 200 Mio. zeigt, dass der Transaktionsmarkt fr gute Projekte weiter offen ist. Die solide Bilanz mit liquiden Mitteln von rund EUR 230 Mio. ermglicht es dem Entwickler zudem, Chancen bei in Schieflage geratene Projekten zu nutzen. Auch die Pipeline wurde wieder auf Expansion eingestellt mit Fokus auf Wohnen und Bro. Im 4. Quartal erwarten wir jedoch, dass das Hotelgeschft unter den neuen Lockdowns leiden wird, gleichzeitig sollte der Abschluss des Forward-Verkaufs des FAZ-Towers fr Aufwertungsgewinne sorgen.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

M.M. Warburg besttigt fr UBM die Empfehlung Kaufen - und erhht das Kursziel von 47,0 auf 48,5 Euro. Nun das alleinige hchste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 43,9 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

UBM - Warburg Research erhht Kursziel von 47,00 auf 48,50 Euro
Kaufempfehlung "Buy" bekrftigt - Drittquartalszahlen des Immobilienentwicklers besser als erwartet ausgefallen

Die Wertpapierexperten von Warburg Research haben ihr Kursziel fr die Aktien des heimischen Immobilienentwicklers UBM von 47,00 auf 48,50 Euro leicht nach oben revidiert. Die Kaufempfehlung "Buy" wurde vom zustndigen Analysten Simon Stippig gleichzeitig besttigt. Die jngsten Drittquartalszahlen des Unternehmens seien besser als erwartet ausgefallen. Der Unternehmensausblick und der Verkauf des FAZ Tower in Frankfurt wurden nun in die Bewertungsmodelle eingearbeitet.
Die Warburg-Analysten prognostizieren fr das Geschftsjahr 2020 einen Gewinn je Aktie von 4,15 Euro. Fr die beiden Folgejahre liegen die Schtzungen bei 3,06 bzw. 6,10 Euro je Aktie. Als Dividendenausschttungen fr diesen Zeitraum sehen die Experten jhrlich 1,80 bzw. 1,80 und 2,30 Euro pro Anteilsschein.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM - Erste Group erhht Kursziel von 40,0 auf 43,0 Euro
Weiterhin "Buy"

Die Wertpapierexperten der Erste Group haben das Kursziel fr die Titel des Immobilienentwicklers UBM von 40,00 auf 43,00 Euro angehoben und gleichzeitig die Kaufempfehlung "Buy" besttigt". Die Anhebung des Kursziels reflektiere den optimistischeren Blick auf die Fhigkeit von UBM, sich von einem wahrscheinlich herausfordernden Geschftsjahr 2021 zu erholen.
Das kommende Jahr drfte einigermaen schwierig werden, weiterhin beeinflusst durch Covid-19 und eine begrenzte Projektaktivitt resultierend aus fehlenden Akquisitionen im Geschftsjahr 2020. Eine ausreichende Liquiditt sollte es UBM im Laufe von 2021 aber ermglichen zu investieren und neue Projekte zu akquirieren, die wiederum die Basis fr die Rckkehr auf einen Wachstumspfad 2022 bilden sollten.

Der erwartete Gewinn je Aktie liegt fr 2020 bei 4,60 (bisher: 3,76) Euro, fr 2021 bei 3,40 (bisher: 2,59) Euro und fr 2022 bei 6,68 (bisher: 3,64) Euro. Die Dividendenprognose liegt fr 2020 und 2021 bei jeweils 2,00 Euro je Anteilsschein, fr 2022 bei 2,20 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Kauf-Empfehlung besttigt mit neuem Kursziel EUR 43

In unserem neuen Company Report besttigen wir unsere Kauf-Empfehlung fr die UBM-Aktie und heben unser Kursziel leicht von EUR 40 auf EUR 43 an. Dieses reflektiert generell optimistischere Annahmen und die wieder erweiterte Projektpipeline.

Ausblick

2020 werden die Ergebnisse unter dem Rekordjahr 2019 liegen. Das 4. Quartal sehen wir gemischt, sollte aber doch noch einmal positive Ergebnisbeitrge liefern. Der jngst angekndigte Forward-Verkauf des FAZ-Towers in Frankfurt knnte rund EUR 7-8 Mio. beisteuern, auf der an-deren Seite erwarten wir aber auch Abwertungen und operative Verluste, vor allem im Hotelsegment. Auch 2021 sehen wir noch herausfordernd in-folge der reduzierten Akquisitionsttigkeit whrend der Corona-Krise und einer nur langsamen Erholung im Hotelsegment. Mit einer soliden Liquidittsausstattung sollte UBM kommendes Jahr jedoch weiter seine Projekt-pipeline vorantreiben und somit den Grundstein fr eine Rckkehr auf den Wachstumspfad ab 2022 legen. Die Projektpipeline von EUR 2,2 Mrd. bis 2024 umfasst nun zu 80% Wohnbau- und Broprojekte. Aus Bewertungssicht bleibt UBM mit einem Abschlag zum Buchwert von rund 30% und einer Dividendenrendite von knapp 6% sehr attraktiv.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM - Warburg Research besttigt nach Zukauf "Buy"-Empfehlung

Auch Kursziel von 48,50 Euro bleibt nach Transaktion in Mnchen aufrecht - Immobilienentwickler bernahm Unternehmenszentrale von Sportartikelhersteller Bogner

Die Analysten von Warburg Research haben ihre "Buy"-Empfehlung fr die Aktien des sterreichischen Immobilienentwicklers UBM Development besttigt. Ihr Kursziel von 48,50 Euro bekrftigten die Wertpapierexperten Simon Stippig und Philipp Kaiser in einer am Dienstag verffentlichten Einschtzung ebenfalls.
Der krzlich erfolgte Kauf der Unternehmenszentrale des deutschen Sportartikelherstellers Bogner im Osten Mnchens wird von den Analysten positiv bewertet. Die Transaktion sei ein positives Zeichen fr in frheren Conference-Calls angekndigten Zukufe. Diese wrden der Treiber fr die knftigen Gewinne sein. Bogner werde das Objekt noch zwei Jahre mieten, danach plant UBM eine Umwandlung in Wohneinheiten. Mnchen ist nach Ansicht der Warburg-Analysten ein attraktiver Standort fr die Entwicklung von Wohnimmobilien, da derzeit rund 30.000 Wohnungen fehlen wrden.

Die Schtzungen der Analysten fr den Gewinn je Aktie liegen bei 4,15 Euro (2020), bei 3,06 Euro (2021) und bei 6,10 Euro (2022). Die Dividendenprognosen befinden sich bei jeweils 1,80 Euro pro Aktie fr die Jahre 2020 und 2021 sowie bei 2,30 Euro fr das Jahr 2022.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Trotz Corona erneut Rekord-Dividende bei UBM Development

Gesamtleistung und Umsatz 2020 durch Corona gesunken
Ergebnis vor Steuern und Nettogewinn besser als erwartet
Dividende mit 2,20 auf Rekord-Niveau des Vorjahres
Strkste Bilanz aller Zeiten: halbe Mrd. Eigenkapital, viertel Mrd. Cash
Aktie von allen Analysten zum Kauf empfohlen
Nach Corona-Delle 2021 ab 2022 wieder zurck auf die Erfolgsschiene
Die COVID-19-Pandemie hat im abgelaufenen Geschftsjahr naturgem auch im Geschftsvolumen der UBM Development AG ihre Spuren hinterlassen. Der Umsatz war mit 183 Mio. um 24,2 % rcklufig, die Gesamtleistung ist um 29,4 % auf knapp 479 Mio. gesunken. Geschuldet ist dieser Rckgang der Tatsache, dass durch Corona der internationale Markt fr Immobilientransaktionen weitgehend zum Erliegen gebracht wurde. Seitens UBM kam es im gesamten Jahr 2020 zu keinen nennenswerten Projektakquisitionen. Erst Ende Jnner 2021 hat sich mit dem Kauf der Mnchner Firmenzentrale des Luxus-Sportmodeherstellers Willy Bogner wieder die erwartete erste Gelegenheit ergeben.

Ergebnis besser als erwartet
Anders sieht es jedoch bei der Ergebnisentwicklung aus. Trotz der starken Position im besonders von der Pandemie betroffenen Hotelbetriebsgeschft ist das Ergebnis vor Steuern (EBT) nur um weniger als 12 % auf 62,3 Mio. gesunken. Der Nettogewinn lag mit 40,8 Mio. (2019: 50,1 Mio.) sogar im zweistelligen Prozentbereich ber den Erwartungen der Kapitalmarkt-Analysten.

Erneut Rekord-Dividende
Daher schlgt der Vorstand und Aufsichtsrat der UBM der Hauptversammlung eine Dividende pro Aktie auf dem Rekord-Niveau von 2,20 vor (Consensus: 1,90). Wir wollen mit unserer Dividende auch ein selbstbewusstes Signal senden, betont Thomas G. Winkler, CEO der UBM Development AG. Corona ist zwar der berhmte Schwarze Schwan, also ein vllig unwahrscheinliches Ereignis, das gnzlich berraschend eintritt. Aber es ist uns in sehr kurzer Zeit gelungen, die UBM ein Stck weit neu zu erfinden, so Winkler weiter.

Aktie wird von allen Analysten zum Kauf empfohlen
Der Kapitalmarkt schenkt der strategischen Neuausrichtung jedenfalls Glauben. UBM ist (mit Marinomed) die einzige Aktie an der Wiener Brse, die ausnahmslos von allen Analysten zum Kauf empfohlen wird.

Strkste Bilanz aller Zeiten
Auch die Bilanz-Kennzahlen konnten im abgelaufenen Geschftsjahr weiter verbessert werden. So verfgte die UBM zum Jahresende ber Eigenkapital in Hhe von knapp einer halben Milliarde Euro. Mit exakt 482,9 Mio. lag das Eigenkapital um 4,4 % hher als am Ende des Rekordjahres 2019 und damit so hoch wie noch nie. Bei einer Bilanzsumme von 1,372 Mrd. (2019: 1,316 Mrd.) entspricht dies einer Eigenkapitalquote von 35,2 %. Die Nettoverschuldung ist zwar leicht um 8,3 % auf 479 Mio. angestiegen (2019: 442 Mio.), lag damit aber immer noch unter einer halben Milliarde Euro. Die Liquiditt, also der Cash-Bestand, ist im gleichen Zeitraum um beachtliche 16 % auf 247 Mio. (2019: 212 Mio.) gestiegen. Damit knnen wir uns nicht nur eine Dividende von 2,20 leisten, sondern sind auch in der Lage, Akquisitionschancen kurzfristig und ohne Bankfinanzierung wahrnehmen zu knnen, erlutert Patric Thate, Finanzvorstand der UBM. Sein Resmee: 2020 htte schlechter laufen knnen.

Auch Finanzierungen werden grn
Das erstmals durch die Rating-Agentur ISS durchgefhrte ESG-Rating hat die UBM in Deutschland und sterreich auf Anhieb in die Top 15 Prozent der nachhaltigsten Unternehmen der Branche katapultiert. Das macht die UBM zuversichtlich, ihre Finanzierungen schon bald auf green umstellen zu knnen. Umwelt (Environment), Soziales (Social) und gute Unternehmensfhrung (Governance) sind integrale Bestandteile der neuen Konzernstrategie green. smart. and more.. Folgerichtig hat UBM als eines der ersten Unternehmen einen ESG-Ausschuss im Aufsichtsrat installiert und einen ESG-Bericht publiziert, der erstmals nach GRI(Global Reporting Initiative)-Standards erstellt wurde.

Ausblick
Nachdem das Geschftsjahr 2020 besser als erwartet abgeschlossen werden konnte, hngen die kurzfristigen Perspektiven wesentlich vom weiteren Verlauf der Pandemie ab. Insbesondere der Fortschritt der COVID-19-Impfungen in den Kernmrkten spielt hier eine entscheidende Rolle. Corona kann am Markt aber auch auerordentliche Gelegenheiten fr Transaktionen bieten, die die UBM dank ihrer Finanzkraft fr sich zu nutzen wei. Alles in allem ist die UBM zuversichtlich, schon ab 2022 wieder vollkommen auf die Erfolgsschiene von vor der Pandemie zurckzukehren.

Eine detaillierte Kennzahlentabelle finden Sie im separaten pdf-Dokument.

Im Rahmen einer virtuellen Pressekonferenz werden die oben genannten Themen nochmals detailliert von CEO Thomas G. Winkler und CFO Patric Thate erlutert.

Steigen Sie dafr am 23.4.2021 um kurz vor 09:30 Uhr unter folgendem Link ein:

https://events.streaming.at/ubm-20210423

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM - Warburg Research besttigt nach Zahlenvorlage "Buy"-Empfehlung
Kursziel weiter bei 48,50 Euro

Die Analysten von Warburg Research haben ihre "Buy"-Empfehlung fr die Aktien des sterreichischen Immobilienentwicklers UBM Development nach der Vorlage von Jahresergebnissen fr 2020 besttigt. Ihr Kursziel von 48,50 Euro bekrftigten die Wertpapierexperten Simon Stippig und Philipp Kaiser ebenfalls.

Die vorgelegten Zahlen fr das vierte Quartal 2020 zeigten ein hheres Ergebnis je Aktie als erwartet, schreiben die Analysten. Zudem sei die Projekt-Pipeline auf 2,3 Mrd. Euro erhht worden, von nur 1,25 Mrd. Euro im zweiten Quartal 2020.

Davon wrden 54 Prozent auf Wohnungsprojekte und 32 Prozent auf den Bereich Bro entfallen. Dies zeige eine kontinuierliche Transformation hin zu Wohn- und Broimmobilien und zeige die hohe Anpassungsfhigkeit von UBM an Covid-19-bedingte Vernderungen.

Die Schtzungen der Analysten fr den Gewinn je Aktie liegen fr 2021 bei 3,06 Euro und fr 2022 bei 6,10 Euro. Die Dividendenprognosen liegen fr 2021 bei 1,80 Euro pro Aktie und fr 2022 bei 2,30 Euro je Anteilsschein.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

UBM - Baader Bank besttigt nach Jahresergebnissen "Buy"
Kursziel weiter 41 Euro

Die Analysten der Baader Bank haben ihr Anlagevotum "Buy" fr die Aktien des heimischen Immobilienentwicklers UBM nach der Vorlage von Jahresergebnissen fr 2020 besttigt. Auch das Kursziel von 41 Euro wurde unverndert belassen. "2020 htte deutlich schlimmer ausfallen knnen", schreibt Analyst Andre Remke.



Die operativen Ergebnissen htten deutlich ber den Schtzungen der Baader Bank gelegen, und seien zwar wie erwartet schwcher ausgefallen als im Rekordjahr 2019, aber dennoch klar besser als fr ein so auergewhnliches Jahr antizipiert worden war, so der Experte weiter.

Als positive berraschung bezeichnete er die von UBM angekndigte Dividende in Hhe von 2,20 Euro je Aktie - deren Hhe gleich bleibt wie im Vorjahr. Die Baader Bank hatte nur mir einer Ausschttung von 1,60 Euro je UBM-Papier gerechnet.

Insgesamt besttigt das Institut die positive Einschtzung des Unternehmens. Die verffentlichten Zahlen, die Bilanz und die vorgeschlagene Dividende wrden die Fhigkeit von UBM demonstrieren auch in herausfordernden Zeiten attraktive Ergebnisse zu liefern.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Baader-Analysten 3,42 Euro fr 2021, sowie 5,27 Euro fr 2022. Die Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf 1,60 Euro fr 2021 und auf 2,11 Euro fr 2022.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM - Martina Maly-Grtner neue Vorstndin
Gesamter Vorstand bis 2026 bestellt

Der brsennotierte Immobilienentwickler UBM bekommt eine neue Vorstndin: Die Hotelexpertin Martina Maly-Grtner wird bis 30. April 2026 viertes Mitglied des Vorstandes der UBM Development AG. Weiters werden die Vorstandsvertrge von Thomas G. Winkler (CEO), Martin Lcker (COO) und Patric Thate (CFO) frhzeitig um weitere fnf Jahre, bis zum 20. April 2026, verlngert werden, wie die UBM mitteilte. Deren Funktionsperiode wre erst 2023 zur Verlngerung angestanden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

SRC Research bettigt fr UBM die Empfehlung Kaufen - und erhht das Kursziel von 48,0 auf 50,0 Euro. Nun das hchste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 45,38 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Stabil durch die Krise gesteuert unvernderte Dividende von EUR 2,20/Aktie vorgeschlagen

UBM berichtete heute seine Ergebnisse 2020, wobei sowohl die Ergebnis-seite als auch die vorgeschlagene Dividende von EUR 2,20/Aktie die Analystenschtzungen bertrafen. Die Corona-Pandemie drckte mangels ausgebliebener Immobilientransaktionen die Gesamtleistung um knapp 30% auf EUR 479 Mio. Trotz Wertberichtigungen bei den Hotelbetriebsgesellschaften konnte das Vorsteuerergebnis mit einem Minus von rund 12% auf EUR 62,3 Mio. relativ stabil gehalten werden. Der Nettogewinn lag schlielich bei EUR 40,8 Mio. Die Bilanz ist fr einen Immobilienentwickler weiter stark mit einer Eigenkapitalquote von 35,2% und liquiden Mitteln von knapp EUR 250 Mio., womit schnell und flexibel Akquisitionsmglichkeiten genutzt werden knnen. Aufgrund der Unsicherheiten infolge der Corona-Pandemie gibt der Vorstand keinen konkreten Ausblick, sieht das Unternehmen ab 2022 wie-der auf der Wachstumsschiene von vor der Pandemie.

Ausblick

Die Ergebnisse im Krisenjahr 2020 waren durchaus zufriedenstellend trotz des eingefrorenen Transaktionsmarkts und des eingeknickten Hotelgeschfts. Auch 2021 sehen wir noch herausfordernd infolge der reduzierten Akquisitionsttigkeit whrend der Corona-Krise und einer nur langsamen Erholung im Hotelsegment. Mit einer soliden Liquidittsausstattung sollte UBM kommendes Jahr jedoch weiter seine Projektpipeline vorantreiben und somit den Grundstein fr eine Rckkehr auf den Wachstumspfad ab 2022 legen. Die Projektpipeline von EUR 2,3 Mrd. bis 2024 umfasst nun zu 86% Wohnbau- und Broprojekte. Aus Bewertungssicht bleibt UBM mit einem Abschlag zum Buchwert von rund 40% und einer Dividendenrendite von 5,7% sehr attraktiv. Positiv zu bewerten ist auch das Ziel, zum fhrenden Holzbauentwickler Europas werden zu wollen.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Run auf Anleihe besttigt UBM-Nachhaltigkeitsstrategie

++ Volumen kurzfristig von 125 Millionen auf 150 Millionen erhht
++ Bcher trotzdem nach nur zwei Stunden vorzeitig geschlossen
++ Finanzielle Strke ist ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil

Nach nur zwei Stunden am ersten Tag der Bar-Zeichnungsfrist wurde die 3,125% Sustainability-Linked UBM-Anleihe 2021 (ISIN AT0000A2QS11) erfolgreich platziert und die Bcher wieder geschlossen. Aufgrund der enormen Nachfrage war das Volumen der Anleihe kurzfristig von 125 Millionen auf 150 Millionen aufgestockt worden. Wir freuen uns ber den groen Erfolg unserer ersten Anleihe mit Nachhaltigkeitsbezug und das starke Vertrauen der Investoren in die UBM als Emittentin und in unsere Strategie, betont Patric Thate, Finanz-Vorstand der UBM Development AG. Unsere finanzielle Strke ist ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil und dieses Kapital ermglicht es uns, sehr rasch auf Gelegenheiten am Markt zu reagieren.




Umtauschangebot von rund 50 Prozent der Inhaber angenommen

Im Vorfeld wurden Inhaber der UBM-Anleihe 2017-2022 eingeladen, die bestehenden Anleihen in die neue fnfjhrige Sustainibility-Linked UBM-Anleihe umzutauschen. Dieses Angebot wurde von rund der Hlfte der Inhaber der alten Anleihe angenommen.

Die Sustainability-Linked UBM-Anleihe wurde in sterreich, Deutschland und Luxemburg im Rahmen eines ffentlichen, prospektpflichtigen Angebots und in weiteren Staaten im Rahmen einer Privatplatzierung zur Zeichnung angeboten. Geplanter Valutatag ist der 21. Mai 2021. Die Notierung der Sustainability-Linked UBM-Anleihe 2021 zum Handel im Amtlichen Handel (Corporates Prime) der Wiener Brse ist beabsichtigt.

Als Joint Lead Manager, Bookrunner und Dealer Manager der Transaktion waren die Raiffeisen Bank International AG und M.M. Warburg & CO mandatiert.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

ESG-Rating der UBM Development AG auf Prime Status erhht

Wien, 20.05.2021 (OTS) -

Mit C+ nachhaltigstes Unternehmen der Branche
Seit kurzem Mitglied des UN Global Compact
Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil unserer Strategie
In ihrem aktuellen Update erhht die auf Nachhaltigkeit spezialisierte Ratingagentur ISS ESG das ESG-Rating der UBM Development AG auf das Level C+, das den Prime Status bedeutet. Damit ist UBM Development innerhalb der Branche (Immobilien und Bau) das nachhaltigste Unternehmen in Deutschland und sterreich. Nur die alstra office REIT-AG hat ebenfalls ein C+ Rating vorzuweisen, alle anderen Marktteilnehmer sind nicht so gut bewertet. ESG ist integraler Bestandteil unserer Strategie green. smart. and more., definiert Thomas G. Winkler, CEO der UBM Development AG, beide zahlen jeweils auf das andere ein.

Die Beurteilung der kologischen und sozialen Performance eines Unternehmens im Rahmen des Corporate Ratings erfolgt bei ISS ESG anhand von ber 100 branchenspezifisch ausgewhlten kologischen und sozialen Kriterien. Die Aktualitt der Ratings stellt ISS ESG durch regelmige Update-Zyklen sicher. Damit steht auch fest, dass UBM im ersten Jahr keinen erhhten Coupon auf ihren jngst sehr erfolgreich emittierten Sustainability-linked Bond bezahlen muss.

Aufnahme in den UN Global Compact
Erst unlngst wurde UBM Development auch in den UN Global Compact aufgenommen. Diese Vereinigung ist die weltweit grte Initiative fr Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit mit ber 13.500 Teilnehmern (Unternehmen und Organisationen) und rund 70 lokalen Netzwerken. Wir meinen es und wir leben es. Unsere Zukunft ist grn, UBM-grn, betont Winkler.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM Development verkaufte Grazer Rankencity um 33 Mio. Euro an Fonds


Der brsennotierte Wiener Immo-Entwickler UBM Development hat das in Graz gemeinsam mit NHD Immobilien entwickelte Wohnbauprojekt Rankencity via Forward Deal um rund 33 Mio. Mio. an einen von der Investmentgesellschaft GalCap Europe betreuten Fonds verkauft, teilte UBM am Freitag mit. Baubeginn war Mitte Mai, die Fertigstellung ist frs 1. Quartal 2023 geplant. Die Wohnanlage umfasst auf zwei Bauteilen und sieben Obergeschossen 201 Wohnungen und 127 Tiefgaragen-Stellpltze.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM mit Gewinnhalbierung bis Mrz - Bisher zweitbestes Q1-Ergebnis
Immo-Entwickler erwartet im Gesamtjahr 2021 "Delle" durch Corona und Vor-Krisen-Niveau 2022

Der brsennotierte Immo-Entwickler UBM Development AG ist mit einer Gewinnhalbierung bis Mrz deutlich unter seinem bisher besten Erstquartalsergebnis vom Vorjahr geblieben, das damals von Einmaleffekten profitiert hatte. Das Ergebnis vor Steuern gab um 59 Prozent von 39,3 auf 16,1 Mio. Euro nach. Der Nettogewinn halbierte sich von 22,9 auf 11,7 Mio. Euro, ein Minus von 49 Prozent, wie UBM am Dienstag mitteilte. Eigenkapital und liquide Mittel waren etwas hher als zuletzt.
Mit 490,9 (482,9) Mio. Euro Eigenkapital und 254,2 (247,2) Mio. Euro liquiden Mitteln weise man weiterhin eine starke Bilanz auf - obwohl sich der mit erheblichem Entwicklungspotenzial verbundene Kauf der Mnchner Firmenzentrale des Luxus-Sportmodeherstellers Willy Bogner mit 55 Mio. Euro zu Buche geschlagen habe. Die Nettoverschuldung wuchs, ebenfalls gegenber Ende 2020, auf 539,9 (479,1) Mio. Euro - hauptschlich aufgrund von Investitionen.



Die vor allem aus Baufortschritten bereits verkaufter Immo-Projekte resultierende Gesamtleistung wuchs binnen Jahresfrist um knapp vier Prozent auf 89,6 (86,3) Mio. Euro, die Umsatzerlse stiegen um eineinhalb Prozent auf 49,1 (41,3) Mio. Euro. Den grten Umsatzbeitrag leisteten diverse Wohnprojekte in Deutschland und sterreich sowie zwei Hotelprojekte - ein Mercure Hotel in Kattowitz und ein ibis styles Hotel in Krakau, die bereits Ende 2019 "forward" verkauft worden waren.

Trotz des erfreulichen ersten Quartals werde Corona im Gesamtjahr 2021 eine Delle hinterlassen - schon 2022 drfte aber wieder das Vor-Corona-Niveau erreicht werden, zeigte sich CEO Thomas Winkler im Ausblick zuversichtlich. Alle Signale wrden in die richtige Richtung zeigen - durch weitere nachhaltige Finanzierungsaktivitten, neue Akquisitionen und ein baldiges Hochfahren der Hotelbetriebe, wie es im Quartalsbericht dazu heit. Der strategische Fokus der UBM liegt auf Green Building und Smart Office in Grostdten wie Wien, Berlin, Mnchen oder Frankfurt.

Inklusive Konzerngesellschaften beschftigte UBM zuletzt 338 Mitarbeiter, 60 Prozent davon auerhalb sterreichs.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

UBM selbst:

Mit 16,1 Mio. Vorsteuerergebnis zweitbestes Q1 der Unternehmensgeschichte
Enormer Run auf Anleihe besttigt Nachhaltigkeitsstrategie
ESG-Rating auf Prime Status, nachhaltigstes Unternehmen der Branche
Starke Bilanz mit einer Viertelmilliarde Cash und halber Milliarde Eigenkapital
Alle Signale zeigen in die richtige Richtung


Wien, 25.05.2021 Das erste Quartal 2021 war fr die UBM Development AG in jeder Hinsicht auergewhnlich. Trotz Corona schaffte der Konzern mit einem Vorsteuerergebnis von 16,1 Mio. das zweitbeste Q1 der fast 150jhrigen Unternehmensgeschichte. Nur 2020 war dank Einmaleffekten noch besser. Noch vor einem Jahr steckten wir wegen Corona in dichtem Nebel und mussten unsere Fahrt maximal drosseln, rekapituliert UBM-CEO Thomas G. Winkler, ein Jahr spter knnen wir mit Stolz behaupten, dass uns ein erfolgreicher Kurswechsel gelungen ist.

Ein durchschlagender Erfolg wurde die Emission des ersten Sustainability-linked-Bonds der UBM. Zuerst musste aufgrund der enormen Nachfrage das Volumen kurzfristig von 125 Mio. auf 150 Mio. aufgestockt werden. Dann mussten die Bcher aber trotzdem nach nur zwei Stunden vorzeitig geschlossen werden. Wir werten die berwltigende Nachfrage nach unserer ersten Anleihe mit Nachhaltigkeitsbezug als klare Besttigung unserer strategischen Neuausrichtung durch den Fremdkapitalmarkt, sagt Patric Thate, CFO der UBM Development AG, es ist daher nur konsequent, dass wir auch unsere Finanzierungen auf green. smart. and more. umstellen.

Konzernstrategie mit Nachhaltigkeitsbezug
Der glasklare Fokus auf eine Konzernstrategie mit Nachhaltigkeitsbezug wird auch von Analysten und Ratingagenturen gewrdigt. Nachdem sich die UBM Anfang des Jahres einem ESG-Rating unterzogen hat, wurde sie nur wenige Wochen spter schon zum Klassenprimus gekrt. In ihrem aktuellen Update erhht die auf Nachhaltigkeit spezialisierte Ratingagentur ISS ESG das ESG-Rating der UBM Development AG auf das Level C+, das den Prime Status bedeutet. Damit ist UBM Development innerhalb der Branche (Immobilien und Bau) das nachhaltigste Unternehmen in Deutschland und sterreich. Nur die alstra office REIT-AG haben ebenfalls ein C+ Rating vorzuweisen, alle anderen Marktteilnehmer liegen darunter.

Weiterhin stark ist die Bilanz. Mit einer Eigenkapitalquote von 34,2 %, einer Viertelmilliarde Cash ( 254 Mio.) und knapp einer halben Milliarde Eigenkapital ( 490,9 Mio.) zum Ende des ersten Quartals navigiert der Konzern in sicheren Gewssern. Und das, obwohl der Kauf der Mnchner Firmenzentrale des Luxus-Sportmodeherstellers Willy Bogner mit 55 Mio. zu Buche schlug gleichzeitig eine Investition mit erheblichem Entwicklungspotenzial. CFO Patric Thate: Unsere finanzielle Strke ist ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil und dieses Kapital ermglicht es uns, sehr rasch auf Gelegenheiten am Markt zu reagieren.

Alle Signale zeigen in die richtige Richtung
Trotz dieses erfreulichen ersten Quartals wird Corona im Gesamtjahr eine Delle hinterlassen. Schon 2022 drfte aber wieder das Vor-Corona-Niveau erreicht werden. Alle Signale zeigen in die richtige Richtung, ist CEO Thomas G. Winkler zuversichtlich. Die nchsten Monate werden weitere nachhaltige Finanzierungsaktivitten, neue Akquisitionen und auch ein Revival der Hotelbetriebe bringen. Im Hinblick darauf wurde erst krzlich mit Martina Maly-Grtner eine ausgewiesene Hotelspezialistin zum vierten Mitglied des UBM-Vorstandes nominiert.

Ertrags- und Finanzkennzahlen Q1 2021 im Detail
Im ersten Quartal 2021 erwirtschaftete die UBM eine Gesamtleistung von 89,6 Mio. nach 86,3 Mio. in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Das Ergebnis vor Ertragssteuern (EBT) lag mit 16,1 Mio. zwar deutlich unter dem Ergebnis der Vorjahresperiode mit 39,3 Mio., allerdings waren fr das All-Time-High im Vorjahr Einmaleffekte verantwortlich. Dasselbe trifft auf den Nettogewinn (Periodenergebnis nach Steuern) zu, der in der Berichtsperiode bei 11,7 Mio. und damit um 11,2 Mio. unter dem ersten Quartal 2020 ( 22,9 Mio.) lag. Der daraus abgeleitete Gewinn pro Aktie reduzierte sich von 2,74 im ersten Quartal 2020 auf 1,20 in der aktuellen Berichtsperiode. Das Eigenkapital erreicht zum 31. Mrz 2021 490,9 Mio. nach 482,9 Mio. per Ende 2020. Die Eigenkapitalquote lag mit 34,2% weiter am oberen Ende der angepeilten Bandbreite von 30 bis 35 %. Die Nettoverschuldung erreichte per Ende Mrz 2021 523,9 Mio. Die liquiden Mittel lagen mit Ende des ersten Quartals mit 254,2 Mio. leicht ber dem Jahresende.

Kennzahlen Q1 2021 (in Mio.)

https://www.ubm-development.com/de/presse/zweitbestes-q1-der-unternehmensgeschichte/

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

UBM - Baader Bank hebt Kursziel von 41 auf 50 Euro
Kaufempfehlung "Buy" besttigt - Konzern habe starke operative Ergebnisse fr das Pandemiejahr 2020 vorgelegt

Die Wertpapierexperten der Baader Bank haben ihr Kursziel fr die Aktien des heimischen Immobilienentwicklers UBM von 41 auf 50 Euro nach oben gesetzt. Gleichzeitig besttigte der Baader-Analyst Andre Remke in seiner Studie die Kaufempfehlung "Buy" fr die Papiere.
"Wir besttigen unsere positive Sicht auf das Unternehmen", schreibt Remke in seiner Studie die bereits vor der heutigen Zahlenprsentation von UBM vorgelegt wurde. UBM habe starke operative Ergebnisse fr das Pandemiejahr 2020 vorgelegt und den Markt bereits auf eine Ertragsdelle durch die Coronakrise im Jahr 2021 vorbereitet. Der Baader-Experte sieht das Unternehmen gut gerstet, um in den kommenden Jahren die Rekordwerte vor der Pandemie zu erreichen.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Baader-Analysten fr 2021 statt 3,42 Euro nun 3,46 Euro. Im darauffolgenden Jahr rechnen die Experten mit einem Gewinn von 5,38 Euro je Aktie (statt 5,27 Euro). Im Jahr 2023 erwarten sie schlielich einen Gewinn je Aktie von 6,26 Euro. Die Dividendenschtzung beluft sich fr das laufende Jahr 2021 auf 2,20 Euro. In den Jahren 2022 und 2023 soll die Dividende dann 2,30 und 2,40 Euro betragen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

SRC Research besttigt fr UBM Development die Empfehlung Kaufen - und erhht das Kursziel von 50,0 auf 52,0 Euro. Nun das alleinige hchste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 48,13 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
    

"mchte erstmals einen Beitrag zur UBM-HV leisten"

Danke, der Klingelbeutel geht herum,
ich mchts rascheln hren und nicht klingeln!
... tt mein Pfarrer sagen

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Was diese ganzen Nachhaltigkeitsberichte
und ESG-Ratings kosten.

UBM war mal fhrend bei "green building",
und jetzt kriegens ein Rating von "C",
weil sie so nachhaltig sind wie ein alter Khlschrank

Ich hab den Verdacht, bei den ganzen Nachhaltigkeits-
vorschriften und -gesetzen gehts nur noch um Brokratie,
und um den Unternehmen langsam aber sicher den Garaus zu machen.

Als ob sie es nicht eh schon schwer genug haben wegen Covid usw.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Immer dieses leidige Hybridkapital. mE ist der Kurs um 90% des Buchwerts des echten Eigenkapitals. Offenbar rechnen sie hier das Hybridkapital dazu um auf 40% Abschlag zu kommen. Es gilt zwar als Eigenkapital, aber ist ja nicht den Aktionren zuzurechnen, insofern mE hier irrefhrend.


Zweitbestes Q1-Ergebnis in der Unternehmensgeschichte

UBM startet mit dem zweitbesten Q1-Ergebnis seiner Unternehmensgeschichte ins Wirtschaftsjahr 2021 nur getoppt vom Vorjahresquartal, welches hohe Aufwertungsgewinne aus dem Verkauf des UBM-Anteils am Bauberger Projekt in Mnchen enthielt. Die Gesamtleistung stieg leicht auf EUR 89,6 Mio. und umfasst groteils den Baufortschritt bereits verkaufter Immobilienprojekte. Nachdem im Q1 20 eine Fair Value Anpassung von knapp EUR 70 Mio. fr das Groprojekt in Mnchen verbucht wurde, fielen die Werterhhungen im Q1 21 mit EUR 10 Mio. deutlich geringer aus. Der Nettogewinn (nach Abzug der Anteile der Hybridkapitalinhaber) erreichte schlielich EUR 9,0 Mio. nach EUR 20,5 Mio. im Vorjahresquartal. Die Bilanz ist fr einen Immobilienentwickler weiter stark mit einer Eigenkapitalquote von 34,2% und liquiden Mitteln von rund EUR 250 Mio., womit schnell und flexibel Akquisitionsmglichkeiten genutzt werden knnen. 2021 erwartet das Management, dass die Corona-Krise trotz des starken ersten Quartals eine Delle hinterlassen wird. 2022 drfte aber das Vorkrisen-Niveau wieder erreicht sein.

Ausblick

Die Q1-Zahlen von UBM waren stark und trafen unsere Erwartungen. 2021 sehen wir ebenfalls noch als herausfordernd infolge der reduzierten Akquisitionsttigkeit whrend der Corona-Krise und einer nur langsamen Erholung im Hotelsegment. Mit einer soliden Liquidittsausstattung sollte UBM jedoch seine Projektpipeline vorantreiben und somit den Grundstein fr eine Rckkehr auf den Wachstumspfad ab 2022 legen. Die Projektpipeline von EUR 2,3 Mrd. bis 2024 umfasst nun zu 85% Wohnbau- und Broprojekte. Trotz der zuletzt starken Kursentwicklung bleibt die UBM mit einem Abschlag zum Buchwert von rund 40% und einer Dividendenrendite von 5,1% sehr attraktiv.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM - Erste Group erhht Kursziel von 43,0 auf 50,0 Euro
Anlageempfehlung gleichzeitig von "Buy" auf "Accumulate" herabgesetzt

Die Analysten der Erste Group haben ihr Kursziel fr die Papiere des heimischen Immobilienentwicklers UBM von 43,0 auf 50,0 Euro angehoben. Gleichzeitig wurde jedoch die Anlageempfehlung fr die UBM-Aktien von "Buy" auf "Accumulate" herabgesetzt. Als Grund fr die gestrichene Kaufempfehlung geben die Wertpapierexperten die hervorragende Kursentwicklung seit der vergangenen Kurszielanpassung an.
Die Ergebnisschtzungen fr die UBM bleiben unverndert und im Einklang mit der Guidance des Managements, wie Erste-Analyst Christoph Schultes in seiner jngst vorgelegten Studie schreibt. Fr das Jahr 2021 wird ein starker Einbruch erwartet. Jedoch sollte UBM bereits im darauffolgenden Jahr auf das Niveau von vor der Coronakrise zurckkehren.

Beim Gewinn je Aktien erwarten die Experten der Erste Group fr das laufende Geschftsjahr 2021 weiterhin 3,40 Euro. In den beiden darauffolgenden Jahren soll dieser dann bei 6,68 und 6,95 Euro liegen. Die Dividendenprognosen belaufen sich fr das laufende Jahr auf 2,00 Euro. 2022 und 2023 erwarten die Analysten dann eine Gewinnausschttung je Aktie in Hhe von 2,20 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rckstufung auf Akkumulieren nach starker Kursperformance

In unserem neuen Company Report stufen wir die UBM-Aktie von Kaufen auf Akkumulieren zurck, erhhen unser Kursziel jedoch von EUR 43 auf EUR 50/Aktie.

Ausblick

Wir fhlen uns nach den starken Q1-Zahlen mit unseren Annahmen weiter wohl und haben daher keine nderungen unserer Schtzungen vorgenommen. Die Erhhung des Kursziels ergibt sich aus geringeren Dis-kontierungsraten, die die bessere Visibilitt reflektieren. Seit unserem letzten Update hat der Kurs der UBM-Aktie rund 30% zulegt, sodass das Kurspotential derzeit nicht mehr fr eine Kauf-Empfehlung reicht. Wir bleiben grundstzlich aber weiter bei unserer positiven Einschtzung, welche durch die gnstige Bewertung der Aktie mit Buchwertabschlgen von 40%, KGVs von unter 7x ab 2022 sowie ansprechenden Dividendenrenditen von 4,5- 5,0% gesttzt wird.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM platziert erste Sustainability-Linked Hybridanleihe

100 Mio. Volumen in wenigen Stunden platziert
Knapp 50% der Hybridanleihe von 2018 rckgekauft und verlngert
250 Mio. in zwei Monaten am Kapitalmarkt erfolgreich platziert

Nach der erfolgreichen Platzierung einer 150 Mio. Sustainability-Linked Anleihe (Senior Bond) im Mai 2021 konnte die Emission der ersten tief nachrangigen Sustainability-Linked Anleihe (Hybridanleihe) ber 100 Mio. abgeschlossen werden. Somit setzt die UBM einen weiteren Meilenstein in der Neuausrichtung der Finanzierungen auf green. smart. and more.


Durch die hohe Nachfrage mussten die Bcher innerhalb weniger Stunden geschlossen werden. Knapp 50% der Hybridanleihe von 2018 konnten vorzeitig rckgekauft und damit bis 2026 verlngert werden. Der Kupon wurde bei 5,50 % festgelegt. Der Emissionserls dient zur Verwirklichung der Durchfhrung neuer und bestehender Projekte, insbesondere in den Kernmrkten Deutschland, sterreich, Tschechien und Polen. Die Sustainability-Linked Hybridanleihe wird nach Zulassung zum Amtlichen Handel an der Wiener Brse notieren.

Der Run von internationalen Investoren auf unsere erste Hybridanleihe mit Nachhaltigkeitsbezug beweist einmal mehr das groe Vertrauen des Kapitalmarkts in die UBM und die neue Strategie green. smart. and more., sagt Patric Thate, Finanzvorstand der UBM Development AG.

Als Joint Lead Managers und Joint Bookrunners waren die HSBC Continental Europe und die Raiffeisen Bank International AG mandatiert. Weiters bernahm die HSBC Continental Europe die Rolle des Sole Structuring Advisers in der Transaktion.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Raiffeisen Research besttigt fr UBM die Empfehlung Kaufen - und erhht das Kursziel von 42,0 auf 49,0 Euro. Nun nicht mehr das tiefste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 50,25 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

UBM - Raiffeisen Research erhht Kursziel von 42 auf 49 Euro
"Buy"-Votum besttigt

Die Raiffeisen Research (RFR) hat ihr Kursziel fr die Aktien des heimischen Immobilienentwicklers UBM Development von 42,0 auf 49,0 Euro gesteigert. Das "Buy"-Votum wurde vom RFR-Experten Oliver Simkovic in seiner jngsten Studie besttigt.
Laut dem Analysten habe sich der Konzern mit Hinblick auf seine Unternehmensstrategie und seine Fhigkeit, sich auf vielversprechende Anlageklassen zu refokussieren, uerst agil prsentiert. Zudem htten die Ergebnisse fr das erste Quartal 2021 eine solide Basis zur Erfllung der Jahreserwartungen geliefert. Obwohl sich der Kurs des UBM-Papiers bereits betrchtlich erholt habe, zeige eine Anpassung des Zeithorizonts im Bewertungsmodell ein attraktives Kursentwicklungspotenzial fr die Aktien des Immobilienentwicklers.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM zieht in Mnchen ein weiteres Groprojekt an Land
Ehemaliger Firmensitz Gall + Heckelmann im aufstrebenden Stadtteil Moosach
Optimale Verkehrsanbindung, exzellente Nahversorgung, hoher Freizeitwert
Der dritte Streich in kurzer Zeit

Noch vor der Sommerpause hat UBM Development in Mnchen ein weiteres Groprojekt an Land gezogen. Im aufstrebenden Stadtteil Moosach wurde in der Pelkovenstrae ein 6.500 Quadratmeter groes Grundstck samt Bestandsgebude erworben. Der ehemalige Firmensitz der Aufzugsfirma Gall + Heckelmann umfasst derzeit ein Brogebude mit einer vermietbaren Flche von 5.800 Quadratmetern sowie zwei Lagerhallen, insgesamt rund 8.000 Quadratmeter Bestandsgelnde. In Mnchen-Moosach besitzt UBM schon eine Liegenschaft in der Baubergerstrae, auf der gemeinsam mit der ARE Austrian Real Estate ein gemischt genutztes Quartier entstehen wird.

Optimale Verkehrsanbindung

Das Grundstck in der Pelkovenstrae liegt direkt an der U-Bahnstation Olympia Einkaufszentrum und ist damit optimal an den ffentlichen Verkehr angebunden. Mit 56.000 Quadratmetern Verkaufsflche und 135 Shops ist das Olympia Einkaufszentrum eines der grten Einkaufszentren Bayerns. Der nahe gelegene Olympiapark wiederum ist mit seinen 85 Hektar ein Naherholungsgebiet par excellence.

Kernmarkt Mnchen

Fr die UBM ist Mnchen ein echter Kernmarkt, kommentiert Werner Huber, Geschftsfhrer von UBM Development Deutschland, nach der Baubergerstrae in Moosach und der Bogner-Zentrale ist die Pelkovenstrae schon der dritte Streich in kurzer Zeit.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

SRC Research besttigt fr UBM die Empfehlung Kaufen - und erhht das Kursziel von 52,0 auf 53,0 Euro. Nun das alleinige hchste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 50,42 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

M.M. Warburg besttigt fr UBM die Empfehlung Kaufen - und erhht das Kursziel von 48,5 auf 50,3 Euro. Nun nicht mehr das tiefste aller Kursziele.

Letzter Schlusskurs: 41,2 Euro - durchschnittliches Kursziel: 50,72 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

UBM - Warburg Research erhht Kursziel auf 50,3 Euro, besttigt "buy"
Nach Kauf von Grundstck in Mnchen

Die Analysten von Warburg Research haben ihr Kursziel fr die Aktie der UBM Development von 48,50 auf 50,30 Euro erhht. Ihre Empfehlung "buy" haben sie gleichzeitig besttigt. Die Analysten reagieren damit auf den jngsten Zukauf des sterreichischen Immobilienentwicklers. Die UBM Development hatte in der Vorwoche den Kauf eines 6.500 Quadratmeter groen Grundstcks samt Bestandsgebuden im Mnchner Stadtviertel Moosach gemeldet.

Fr die Warburg-Analysten zeigt die Transaktion, dass UBM auf seine Ankndigung einer Projektpipeline-Erweiterung auch Taten folgen lsst. Zudem sehen sie den Standort Mnchen als vielversprechenden Markt fr alle Immobiliensegmente. Gemeinsam mit schon bestehenden Projekten sei die UBM mit dem Zukauf gut in Mnchen positioniert, schreibt der Warburg-Analyst Philipp Kaiser.

Ihre Gewinnprognosen haben die Experten in Reaktion auf den Zukauf aktualisiert. Sie erwarten jetzt ein Ergebnis von 4,10 Euro je Aktie im laufenden Geschftsjahr 2021. Fr die Folgejahre liegen die Prognosen bei 5,11 (2022) und 5,90 (2023) Euro je Aktie. Die Dividenden werden mit 2,30 (2021), 2,40 (2022) und 2,50 (2023) Euro je Aktie erwartet.


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Ihre Gewinnprognosen haben die Experten in Reaktion auf den
>Zukauf aktualisiert. Sie erwarten jetzt ein Ergebnis von 4,10
>Euro je Aktie im laufenden Geschftsjahr 2021. Fr die
>Folgejahre liegen die Prognosen bei 5,11 (2022) und 5,90
>(2023) Euro je Aktie. Die Dividenden werden mit 2,30 (2021),
>2,40 (2022) und 2,50 (2023) Euro je Aktie erwartet.
>

Unglaublich wie stabil sich die Ertragslage entwickelt

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Die Meldung betrifft eine Person,
die in enger Beziehung zu
Personen steht, die
Fhrungsaufgaben wahrnehmen:
DI Klaus Ortner, Aufsichtsrat; DI
Iris Ortner, Aufsichtsrat
(Stellvertreterin des
Vorsitzenden)

Art des Geschfts Kauf
c) Preis(e) Volumen
40,80 25.000

https://www.wienerborse.at/news/adhoc-news/?c297%5Bfile%5D=11uxT3yS2Z-s-9taJ-Fevg&c297-pa ge=2&cHash=97a09ba745faf0c6fdc6cfea740c8ead

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM bergibt 126 Wohnungen an BUWOG

Wohnanlage barany.7 wurde 2019 als Forward Sale verkauft
Ein echtes Schmuckstck mit bester Ausfhrungsqualitt"
Holzbau in der Baranygasse lutet bei UBM Zeitenwende ein

Bereits Ende Juli hat UBM Development die von ihr entwickelte Wohnanlage barany.7 an den Immobilienkonzern BUWOG bergeben. Das in der Baranygasse 7 im 22. Wiener Gemeindebezirk gelegene Objekt umfasst 126 Wohnungen und wurde bereits Ende 2019 in Form eines Forward Sales an die BUWOG verkauft.

Als Besonderheit wurden von den sieben baugleichen Husern sechs in konventioneller Bauweise errichtet aber eines, das viergeschossige Haus 3 mit 12 Wohnungen, aus Holz. Mit diesem Pilotprojekt wollte UBM den Beweis fr die kologische wie konomische Konkurrenzfhigkeit des modernen Holzbaus erbringen.

Schmuckstck

Mit der Baranygasse ist uns im 22. Bezirk ein echtes Schmuckstck gelungen, das hohe Wohnqualitt mit bester Ausfhrungsqualitt kombiniert, freut sich Gerald Beck, Geschftsfhrer von UBM Development sterreich, darber hinaus wird es uns als erstes Projekt in Holzbauweise immer in Erinnerung bleiben.

Mit barany.7 knnen wir unser umfassendes Wohnungsangebot in Wien um ein auergewhnliches Objekt erweitern, unterstreicht BUWOG-Geschftsfhrer Andreas Holler. Die kleinteilige Gestaltung mit sieben selbstndigen Baukrpern und die ausgezeichnete Lage nahe der U-Bahn einerseits und der groartigen Naturlandschaft der Lobau andererseits machen es zu einer besonders attraktiven Wohnmglichkeit, insbesondere fr Familien. Diese Vorzge schlagen sich auch in sehr guten Vermietungserfolgen nieder.

Zeitenwende

Tatschlich lutet der Holzbau in der Baranygasse bei UBM Development eine Zeitenwende ein. Im Gefolge der Corona-Pandemie hat der Immobilienentwickler seine Konzernstrategie przise auf green. smart. and more. ausgerichtet, wobei green zuallererst fr Holzbau steht. Konkret muss bei jedem neuen Projekt zu Beginn geprft werden, ob es in Holzbauweise errichtet werden kann. Es ist das erklrte Ziel von UBM Development, Europas grter Entwickler von Holzbauten zu werden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM-Halbjahr: Bisher hchster Nettogewinn - Vor Steuern unter Vorjahr

Statt "Corona-Delle" nun wieder Guidance: Immo-Entwickler erwartet 55 bis 60 Mio. Euro EGT im Gesamtjahr 2021 - Winkler sieht sich bei Bro-Strategie fr Nach-Corona-Zeit gut aufgestellt

Der brsennotierte Immo-Entwickler UBM Development AG hat im ersten Halbjahr beim Ergebnis vor Steuern den Rckstand des ersten Quartals aufgeholt und den Gewinn unterm Strich sogar auf ein Rekordniveau gesteigert. Das Vorsteuerergebnis lag mit 35,7 Mio. Euro nur noch 18,6 Prozent unter dem Vorjahresvergleich - im Gesamtjahr 2021 erwartet man 55 bis 60 Mio. Euro. Der Nettogewinn stieg um 3,6 Prozent auf 27,5 Mio. Euro. Im ersten Quartal hatten sich beide Kenngren halbiert.
Trotz Corona habe man beim Vorsteuerergebnis das zweitstrkste Halbjahr der Firmengeschichte abgeliefert, statt der zuletzt noch befrchteten "Corona-Delle" erwarte man hier nun 55 bis 60 Mio. Euro im Gesamtjahr, sagte CEO Thomas G. Winkler am Mittwoch. Im abgelaufenen Jahr war das EGT um rund 12 Prozent auf 62,3 Mio. Euro gesunken. Die Guidance fr 2021, die freilich von einer weiteren positiven Entwicklung des Pandemie-Geschehens abhngig sei, liege rund 30 Prozent ber dem Consensus und unterstreiche, dass man schneller als erwartet an die Vor-Corona-Entwicklung anschlieen knne, erklrte Winkler im Halbjahresbericht. Beim Nettogewinn habe man sogar den bisher besten Wert erzielt.



Durch den Verkauf mehrerer Projekte schon vor ihrer Umsetzung habe man erfolgreich gegengesteuert. Mit zwei Zukufen in Mnchen habe man wieder den Akquisitionsmotor gestartet und die Projekt-Pipeline auf ein Rekord-Hoch von 2,4 Mrd. Euro aufgefllt, so Winkler. Die Pipeline besteht derzeit zu 51 Prozent aus Wohnen und zu 37 Prozent aus Bros; ber 80 Prozent der Projekte liegen in Deutschland und sterreich.

An liquiden Mitteln verfgte UBM Ende Juni ber 407,0 Mio. Euro, nach 247,2 Mio. Euro Ende 2020. Die Eigenkapitalquote lag mit 34,5 Prozent weiter am oberen Ende der Ziel-Range von 30 bis 35 Prozent. Die Nettoverschuldung sank auf 449,5 Mio. Euro. Bis Juni erwirtschaftete UBM 237,3 Mio. Euro Gesamtleistung, nach 181,3 Mio. Euro im Vorjahresvergleich. Der Mitarbeiterstand blieb mit 337 (342) per 30. Juni etwa gleich.

Im Ausblick heit es, man rechne damit, dass die Leistungen der UBM knftig noch strker nachgefragt wrden. Dafr spreche, dass ein erheblicher Anteil an Vor-Corona-Broraum nach Auslaufen der Mietvertrge nur mit einer kompletten Neu-Entwicklung wieder verwendet werden knne. "Steigende Leerstnde bei Vor-Corona-Brobestnden, die vllig neu berdacht werden mssen, eine radikale ESG-Orientierung bei Immobilien-Investoren und ein neuer Zugang aufgrund explodierender Baukosten sprechen dabei fr uns", verwies Winkler auch auf das Thema Environmental Social Governance (ESG). Der Immo-Markt bleibe ein Verkufer-Markt, es sei immer hufiger ntig, sich schon frh in der Entwicklung einen Einstieg zu sichern.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

UBM selbst:

Zweitstrkstes Halbjahresergebnis und optimistischer Ausblick
Wien, 25.08.2021 (OTS) -

Keine Corona-Delle in 2021
Ergebnis vor Steuern 55 Mio. bis 60 Mio. in 2021 - Guidance wieder mglich
Rekord Pipeline von 2,4 Mrd. nach Akquisitionen in Mnchen
Trotz Corona liefert UBM Development das zweitstrkste Halbjahr in der fast 150jhrigen Geschichte des Unternehmens ab. Das gute Ergebnis im ersten Halbjahr 2021 sowie in den nchsten Monaten zu erwartende Verkaufsaktivitten resultieren in einer erstmals wieder mglichen Guidance fr das Geschftsjahr 2021. Anstatt der bisher angekndigten Corona-Delle` erwarten wir nun ein Ergebnis vor Steuern von 55 Mio. bis
60 Mio., sagt UBM-CEO Thomas G. Winkler, durch den Verkauf mehrerer Projekte schon vor ihrer Umsetzung haben wir erfolgreich gegengesteuert. Das Vorsteuerergebnis beluft sich im Halbjahr damit auf 35,7 Mio.

Akquisitionen bringen Rekord-Pipeline
Mit zwei Akquisitionen in Mnchen zndete das Unternehmen im ersten Halbjahr auch wieder den Akquisitionsmotor. Der Erwerb der Firmenzentrale des Luxus-Sportmodeherstellers Willy Bogner sowie eines 6.500 Quadratmeter groen Grundstcks direkt an der U-Bahnstation Olympia Einkaufszentrum fllten die Projekt-Pipeline weiter auf, die nun ein Rekord-Hoch von 2,4 Mrd. aufweist. Diese besteht zur Zeit zu 51% aus Wohnen und zu 37% aus Bro. Mehr als die Hlfte davon wurde in krzester Zeit auf Green Building und Smart Office transformiert. ber 80% der Projekte befinden sich in den weiterhin stark nachgefragten Immobilienmrkten Deutschland und sterreich.

ESG Pionier am Kapitalmarkt
Die Monate Mai und Juni standen ganz im Zeichen der Bond-Investoren. Die strategische Neuausrichtung des Konzerns auf green. smart. and more. in Kombination mit dem besten ESG Rating innerhalb der Immobilienbranche in Deutschland und sterreich (Prime Status) ermglichten eine Aufnahme von 250 Mio. am Kapitalmarkt. UBM leistete dabei Pionierarbeit und begab als erstes Unternehmen in sterreich einen Sustainability-Linked Bond fr den Retail Markt. Zustzlich gelang es, die erste Sustainability-Linked Hybrid Anleihe erfolgreich zu platzieren.

Die liquiden Mittel lagen mit Ende des ersten Halbjahres mit 407,0 Mio. deutlich ber dem Jahresende 2020 ( 247,2 Mio.). Die Eigenkapitalquote lag mit 34,5% weiter am oberen Ende der angepeilten Bandbreite von 30 bis 35%. Die Nettoverschuldung reduzierte sich per Ende Juni 2021 auf 449,5 Mio.

Ausblick
Neben einer 30% ber dem Konsensus liegenden Guidance von 55 bis 60 Mio. fr das Vorsteuerergebnis (EBT) erwartet die UBM, dass ihre Leistungen in Zukunft noch strker nachgefragt werden. Dafr spricht unter anderem, dass ein erheblicher Anteil an Vor-Corona-Broraum nach Auslaufen der Mietvertrge nur mit einer kompletten Neu-Entwicklung wieder verwendet werden kann. Hinzu kommt die radikale Ausrichtung von Immobilien-Investoren auf ESG und die Notwendigkeit, den stark gestiegenen Rohstoff- und Bau-Kosten entgegen zu wirken. Der Immobilienmarkt bleibt ein Verkufer-Markt, bei dem es immer hufiger notwendig ist, sich schon frh in der Entwicklungsphase einen Einstieg zu sichern. Der Ausblick hngt weiterhin stark davon ab, dass sich das Pandemie Geschehen positiv entwickelt.

Die Ertrags- und Finanzkennzahlen im Detail
Im ersten Halbjahr 2021 erwirtschaftete die UBM eine Gesamtleistung von 237,3 Mio. nach 181,3 Mio. in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Das Ergebnis vor Ertragssteuern (EBT) lag mit 35,7 Mio. zwar unter der Vorjahresperiode mit 43,8 Mio., mit einem Nettogewinn von 27,5 Mio. (H1/20: 26,6 Mio.) erzielte die UBM allerdings den besten Wert der Unternehmensgeschichte. Der aus dem Nettogewinn abgeleitete Gewinn pro Aktie erhhte sich von 2,99 im ersten Halbjahr 2020 damit auf 3,09 in der aktuellen Berichtsperiode.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

SRC Research besttigt fr UBM die Empfehlung Kaufen - und erhht das Kursziel von 53,0 auf 55,0 Euro. Weiter das hchste aller Kursziele.

Letzter Schlusskurs: 43,6 Euro - durchschnittliches Kursziel: 50,86 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

UBM - Warburg Research hebt Kursziel auf 53,80 Euro, besttigt "buy"
Nach guten Halbjahreszahlen

Die Analysten von Warburg Research haben ihr Kursziel fr die Aktie der UBM Development von 50,30 auf 53,80 Euro erhht. Ihre Empfehlung "buy" haben sie gleichzeitig besttigt. Die Analysten reagieren damit auf die nach ihrer Einschtzung zuversichtlich machenden Halbjahreszahlen des Konzerns.

Der Immoentwickler hatte am Mittwoch frs Halbjahr einen Rekordnettogewinn gemeldet. Das Nettoergebnis stieg um 3,6 Prozent auf 27,5 Mio. Euro. Die Warburg-Analysten sehen in den Zahlen die Besttigung eines gesunden Markts und fortlaufende Fortschritte bei den Projekten der UBM.

Die Analysten prognostizieren jetzt fr das laufende Geschftsjahr 2021 der UBM einen Gewinn von 5,78 Euro je Aktie. Die Schtzungen fr die Folgejahre liegen bei 5,88 (2022) und 6,80 (2023) Euro je Aktie. Die Dividenden werden mit 2,30 (2021), 2,40 (2022) und 2,50 (2023) Euro je Aktie erwartet.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Starker Ergebnisausblick 2021 statt Corona-Delle

UBM prsentierte diese Woche ein starkes Ergebnis, das unsere Erwartungen bei weitem bertraf. Gleichzeitig berraschte der Immobilienentwickler mit einem weit ber unseren und den Konsensus-Schtzungen liegenden Ausblick auf das Gesamtjahr. Ermglicht wurde dies durch Verkauf zweier Grundstcke, deren Erlse weit ber den jeweiligen Buchwerten lagen. Die Gesamtleistung stieg im 1. Halbjahr 2021 um 30,8% auf EUR 237,3 Mio. und umfasst sowohl Verkaufsgewinne als auch den Baufortschritt bereits verkaufter Immobilienprojekte. Der Nettogewinn (nach Abzug der Anteile der Hybridkapitalinhaber) erreichte mit EUR 23,1 Mio. den hchsten Wert der Unternehmensgeschichte. (VJ: EUR 22,3 Mio.). Die Bilanz ist fr einen Immobilienentwickler weiter stark mit einer Eigenkapitalquote von 34,5% und liquiden Mitteln von knapp ber EUR 400 Mio., womit schnell und flexibel Akquisitionsmglichkeiten genutzt werden knnen. Die Projektpipeline beluft sich auf EUR 2,4 Mrd. und besteht zu fast 90% aus Wohbau- und Broprojekten. 2021 peilt das Management nun einen Vorsteuergewinn von EUR 55-60 Mio. (2020: EUR 62,3 Mio.) an, die zuvor erwartete Corona- Delle wird es also nicht geben.

Ausblick

Wir bleiben nach den soliden Halbjahreszahlen und dem starken Ausblick bei unserer positiven Einschtzung der Aktie. Wir denken, dass die Chance auf eine gegenber den Vorjahren stabile Dividende von EUR 2,20/Aktie sowie zu erwartende Schtzungsnderungen und positiver News Flow aus weiteren Verkaufsabschlssen dem Aktienkurs weiter Auftrieb geben sollten.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM - Raiffeisen Research erhht Kursziel von 49 auf 51 Euro
"Buy"-Votum nach guten Halbjahreszahlen besttigt

Die Analysten von Raiffeisen Research (RFR) haben ihr Kursziel fr die Aktien des heimischen Immobilienentwicklers UBM Development von 49,0 auf 51,0 Euro erhht. Ihre Kaufempfehlung "buy" haben sie gleichzeitig besttigt.
Die von UBM gemeldeten Halbjahreszahlen sind nach Einschtzung der Analysten ausgezeichnet ausgefallen. Untersttzt von den guten Zahlen konnte der Konzern auch mit seinem Ausblick die Analystenerwartungen bertreffen, heit es in der Raiffeisen-Studie.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

UBM - Baader Bank erhht Kursziel auf 53 Euro, Weiter "Buy"
Kursziel um sechs Prozent nach oben gesetzt

Die Wertpapierexperten der Baader Bank haben ihr Kursziel fr die Aktien des heimischen Immobilienentwicklers UBM um sechs Prozent von 50 auf 53 Euro nach oben revidiert. Gleichzeitig besttigte der zustndige Analyst Andre Remke die Kaufempfehlung "Buy" fr die Aktie des Immobilienunternehmens.

Der Experte verweist auf starke Halbjahreszahlen im laufenden Geschftsjahr. Fr die kommenden Jahre sei das Unternehmen zudem gut positioniert in Hinblick auf ein weiteres Gewinnwachstum.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Baader-Analysten fr 2021 4,77 Euro. Im darauffolgenden Jahr rechnen die Experten mit einem Gewinn von 5,20 Euro je Aktie. Im Jahr 2023 erwarten sie schlielich einen Gewinn je Aktie von 5,98 Euro. Als Dividendenausschttung fr diesen Zeitraum sehen die Experten jhrlich 2,20 Euro, bzw. 2,30 Euro sowie 2,40 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM - Erste Group erhht Rating von "Accumulate" auf "Buy"
Kursziel gleichzeitig von 50,0 auf 54,50 Euro nach oben revidiert - Ergebnis-und Dividendenschtzungen von 2021 bis 2023 angehoben

Die Analysten der Erste Group haben ihre Anlageempfehlung fr die Papiere des heimischen Immobilienentwicklers UBM von "Accumulate" auf "Buy" erhht und gleichzeitig das Kursziel von 50,00 auf 54,50 Euro angehoben. Das Unternehmen hatte krzlich Zahlen zum zweiten Quartal vorgelegt, die deutlich ber den Erwartungen lagen, schreibt Erste-Analyst Christoph Schultes. Er revidierte auch die Ergebnisschtzungen fr heuer und die Folgejahre nach oben.
Die neuen Prognosen ergeben sich aus der durch das UBM-Management angehobenen Guidance, laut der nun fr 2021 ein Vorsteuergewinn in der Bandbreite zwischen 55 und 60 Mio. Euro erwartet wird - was laut Schultes deutlich ber den Erste-Group-Erwartungen und auch den Konsensschtzungen liegt. Die Zahlen zeigen zudem, dass das Geschftsjahr nicht durch ein Corona-Tief belastet werde, hie es weiter.

Neben den Werten fr 2021 erhhte die Erste Group auch die Prognosen fr 2022 und 2023 nach oben. Die Anpassungen basieren auf einem sich verbessernden Ausblick sowie einer beeindruckenden Pipeline in Hhe von 2,4 Mrd. Euro fr die kommenden Jahre.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Experten der Erste Group fr das laufende Geschftsjahr 2021 nun 5,54 (bisher 3,40) Euro. In den beiden darauffolgenden Jahren soll dieser dann bei 6,79 (bisher: 6,68) und 7,06 (bisher: 6,95) Euro liegen.



Auch die Dividendenprognosen wurden angepasst. Sie belaufen sich fr das laufende Jahr nun auf 2,20 (bisher: 2,00 Euro). Fr 2022 erwarten die Analysten dann eine Gewinnausschttung je Aktie in Hhe von 2,30 (bisher: 2,20) Euro, 2023 liegt die Prognose bei 2,40 (bisher: 2,20) Euro je Anteilsschein.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Empfehlung auf Kaufen hochgestuft

Nachdem die UBM mit ihrem Halbjahresergebnis und Ausblick 2021 unsere Erwartungen deutlich bertroffen hat, haben wir unsere Schtzungen in unserem neuen Unternehmensbericht erhht. Mit neuem Kursziel von EUR 54,50/Aktie (zuvor EUR 50,0/Aktie) heben wir unsere Empfehlung von Akkumulieren auf Kaufen an. Fr 2021 haben wir unsere Schtzung fr das Vorsteuerergebnis an die neue Unternehmens-Guidance von EUR 55-60 Mio. angepasst und sind auf Basis der beeindruckenden Projektpipeline von EUR 2,4 Mrd. auch fr die Folgejahre leicht optimistischer geworden.

Ausblick

Auch die Bilanz des Immobilienentwicklers ist mit einer Eigenkapitalquote von knapp 35% und liquiden Mitteln von rund EUR 400 Mio. stark, sodass wir 2021 mit einer stabilen Dividende von EUR 2,20/Aktie rechnen. Mit einer Dividendenrendite von rund 5% zhlt die UBM somit zu einem der interessantesten Dividendentitel an der Wiener Brse. Wir mchten auch nochmals die bereits in unserem letzten Report ausfhrlich beschriebene fhrende Position der UBM in ihrer Peer Group unter ESG-Gesichtspunkten hervorheben.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Insider-Transaktion: Vorstand Martina Maly-Grtner kauft 510 Aktien

Datum: 2021-09-02
Name: Martina Maly-Grtner
Grund fr die Meldepflicht: Vorstand
Kauf: 510 Stck
Preis: 45.00
Gegenwert: 22.950,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT000815402

Weitere UBM Development-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=76

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM und Accor erffnen Mercure Katowice Centrum und erhalten den PLGBC Green Building Award fr nachhaltige Immobilienentwicklung

Unter dem Motto Green & Clean alles an Nachhaltigkeit ausgerichtet
PLGBC Green Building Award 2021
Mit Green & Clean den Zahn der Zeit getroffen

Mit dem Grand Opening fand die Errichtung des Mercure Katowice Centrum nach nur zweijhriger Bauzeit ihr glanzvolles Finale. Das von UBM Development entwickelte Hotel bietet im Zentrum von Kattowitz auf acht Etagen 268 Zimmer. Bei dem Gebude wurde unter dem Motto Green & Clean alles am Thema Nachhaltigkeit ausgerichtet sowohl bei Planung und Bau als auch beim Betrieb. Diese Philosophie spiegelt auch vollends den Kern der lokal inspirierten Marke Mercure wider. Erst vergangene Woche wurde das Hotel in Polen mit dem PLGBC Green Building fr Award 2021 fr nachhaltige Immobilienentwicklung ausgezeichnet. Mit einer LEED-Zertifizierung in Platin spielt das Hotel in der Champions League nachhaltiger Immobilienentwicklung. UBM Development definiert ihre Konzernstrategie mit green. smart. and more., der konsequenten Fokussierung auf die Entwicklung nachhaltiger, intelligenter und sthetischer Immobilien. Das Mercure Katowice Centrum wurde von UBM an den Hamburger Immobilien-Investmentmanager Union Investment verkauft.

Storytelling ist bei all unseren Immobilienwicklungen ein wichtiger Erfolgsfaktor, erklrt Martina Maly-Grtner, als COO der UBM Development AG fr den Hotelbereich verantwortlich, mit Green & Clean haben wir nicht nur fr den Standort die richtige Geschichte gefunden, sondern auch genau den Zahn der Zeit getroffen, in dem das Thema Nachhaltigkeit immer essentieller wird.




Mit der Erffnung eines Hotels in einem der grten Industriezentren Polens wollen wir uns bewusst und aktiv an der grnen Transformation von Kattowitz beteiligen. Das Mercure Katowice Centrum setzt bei jedem Schritt umweltfreundliche Technologien ein von der Pflanzenwand an der Fassade des Gebudes bis hin zu kologischen Lsungen im Inneren des Hotels, einschlielich der Verwendung von umweltfreundlichen Materialien, erneuerbaren Energiequellen, Regenwasser und einem fortschrittlichen Monitoring-System zum Wasser- und Energiemanagement. Wir sind davon berzeugt, dass unser Hotel zu einem zentralen Ort der Entspannung und der Begegnung sowohl fr die Gste als auch fr die Einheimischen wird. Wir freuen uns, dass die Gste mit dem Besuch unseres Hotels Kattowitz aus seiner modernen Perspektive entdecken knnen, die das Image der Marke Mercure widerspiegelt, so Andrzej Kleeberg, Mercure Katowice Centrum General Manager.

Nachhaltigkeit ist im Immobiliensegment von Union Investment bereits seit rund 15 Jahren ein wichtiges und strategisch fest verankertes Thema. Jeder Ankauf durchluft unseren hauseigenen Sustainable Investment Check. Das Mercure Katowice Centrum hat diesen mit Bravour bestanden, wie die aktuelle Auszeichnung mit dem PLGBC Green Building Award 2021 und die LEED-Zertifizierung in Platin belegen. Wir gratulieren UBM zu diesem Erfolg und freuen uns auf die knftige Zusammenarbeit, so Thorsten Purkus, Leiter Asset Management Hospitality International bei Union Investment.

260 Quadratmeter Vertical Gardening

Die begrnte Fassade des Mercure Katowice Centrum sorgt schon jetzt als Symbol fr das moderne Gesicht von Kattowitz fr gehrige Aufmerksamkeit. Die 18 Meter hohe und insgesamt 260 Quadratmeter groe Flche ist aber weit mehr als blo das ffentlichkeitswirksame uere Symbol des Generalthemas Green and Clean. Der grne Naturteppich ist vielmehr ein Allesknner. Die rund 7.000 Pflanzen wurzeln in Taschen, die auf Textilpanelen aus recycelten Materialen appliziert sind. Bewssert wird der vertikale Garten mit im Keller gesammeltem Regenwasser. Und die Elektrizitt fr die Bewsserung stammt aus der gebudeeigenen Photovoltaikanlage beziehungsweise dem Energierckgewinnungssystem der Aufzugsanlage.

Die am Dach montierte Photovoltaik-Anlage liefert jhrlich rund 31.000 Kilowattstunden (kWh) Energie. Diese 31 kWh bringen eine CO2-Einsparung von 9.961 kg pro Jahr, was umgerechnet dem CO2-Abbau von 342 Bumen entspricht. Mit der produzierten Energie knnte ein E-Auto mehr als 200.000 Kilometer zurcklegen, also fnfmal die Erde umrunden. Energieerzeugung ist aber auch innerhalb des Gebudes ein Thema. So wird etwa die von den Dunstabzgen in der Kche aufgenommene Wrme in Energie umgewandelt. Die Aufzge sind mit einem Energierckgewinnungssystem ausgestattet. Und die von den Hotelgsten am Ergometer im Gym produzierte Energie wird an anderer Stelle wieder genutzt zugegeben ein Gag fr die Nutzer.

E-Mobilitt und Upcycling

In der Tiefgarage und auf dem ffentlichen Vorplatz sorgen Ladestationen fr E-Mobilitt. Ein E-Car-Sharing-Angebot ist eine zustzliche umweltfreundliche Alternative. Nachhaltige Baustoffe ziehen sich durch das gesamte Gebude wie ein grnes Band. Zum Einsatz kommen einerseits recycelte Materialien wie Econyl, ein vollstndig aus Plastik- und Stoffmll regeneriertes Nylongarn, das seinen Ursprung in Meeres- und Mlldeponien hat. Filz, Kork und FSC-zertifiziertes Holz bieten als kologische Baustoffe nicht nur die lckenlose Nachverfolgbarkeit von der Gewinnung bis zum Einbau, sondern sorgen bei den Gsten auch fr den gewnschten Wohlfhlfaktor. Aber auch Upcycling ist ein Thema. Die Front der Bar etwa ist aus Altglasflaschen gestaltet, alte Rder und Lampen aus dem traditionellen Kohleabbau der Region erhalten als Deko-Elemente ein zweites Leben.

Die Gste werden auf Schritt und Tritt vom Generalthema Green & Clean begleitet. Frhstcksteller in bewusst kleinerer Gre etwa sollen helfen, Lebensmittelabflle zu reduzieren, Trinkhalme aus Metall und der Verzicht auf Plastikverpackungen die Umwelt schonen. Bei den Speisen schlielich dominieren Zutaten aus regionaler Produktion.

Ideale Lage fr Geschftsreisende

Das Mercure Katowice Centrum befindet sich nur 100 Meter von Bahnhof und Busbahnhof entfernt. Die optimale Lage im Stadtzentrum bietet den Gsten einen raschen Zugang zu den wichtigsten Zielen der Stadt: Das Internationale Kongresszentrum, die Veranstaltungshalle Spodek" und das KTW Business Center sind alle innerhalb eines Kilometers zu erreichen, was das Hotel zu einem idealen Ort fr Geschftsreisende macht. Auerdem steht den Gsten im Hotel ein Business-Bereich mit modernen und komfortablen Konferenzrumen mit einer Gesamtkapazitt von bis zu 80 Personen und einer Flche von fast 100 Quadratmeter zur Verfgung. Auch eine Tiefgarage mit 70 Parkpltzen kann fr den Aufenthalt genutzt werden. Fr das leibliche Wohl der Gste stehen die Bar und das Restaurant Winestone zur Verfgung: Sie bieten eine groe Auswahl an Weinen, darunter polnische und Bio-Weine, sowie eine moderne lokale Kche von hchster Qualitt mit Gerichten auf Steinplatten.

Ruhe und Entspannung finden die Gste im Massageraum, der sich zusammen mit dem angrenzenden Fitnessraum im 9. Stock befindet und einen herrlichen Blick auf die ganze Stadt prsentiert.




Die Stadt Kattowitz hat eine lange Geschichte der Bergbau- und Stahlindustrie und unterzieht sich heute bewusst einem grnen Wandel. Das Mercure Katowice Centrum ist dank seiner modernen Lsungen ein wichtiger Beitrag zum Aufbau des neuen Images der Stadt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM liefert solides Q3 und besttigt EBT Erwartung von 55 Mio. bis 60 Mio.
Wien, 25.11.2021 (OTS) -

Zweitbestes 9 Monats-Ergebnis der Unternehmensgeschichte
Weiteres Top-Rating durch zweite ESG Rating-Agentur
Rekord Cash von mehr als 440 Mio. fr weitere Gro-Akquisitionen
UBM Development blickt auf drei auerordentlich gute Quartale zurck. Neben dem zweithchsten Ergebnis vor Steuern konnte der Nettogewinn zur Vergleichsperiode 2020 um 7,6% auf knapp 36 Mio. gesteigert werden. Auch beim Gewinn pro Aktie konnte das Vorjahresergebnis bertroffen werden und lag nach neun Monaten bei 3,86. Anstatt der zu Beginn des Jahres angekndigten Corona-Delle steuern wir auf einen uerst erfreulichen Abschluss des Geschftsjahres 2021 zu, kommentiert Thomas G. Winkler, CEO der UBM Development AG.

Gold von ESG-Rating Agentur EcoVadis
Erneut besttigt wurde auch die konsequente Ausrichtung des Konzerns auf green. smart. and more., also die Entwicklung nachhaltiger, intelligenter und sthetischer Gebude. Bei der ersten Bewertung durch die international anerkannte ESG-Rating-Agentur EcoVadis Anfang Oktober wurde UBM auf Anhieb mit Gold ausgezeichnet. Der Konzern gehrte damit zu den besten 2 Prozent in der Branche (Grundstcks- und Wohnungswesen). Bereits im Mai war UBM von der Rating-Agentur ISS ESG mit dem Prime Status (Level C+) ausgezeichnet worden.

Rekord Cash fr neue Gro-Akquisitionen
Liquide Mittel von ber 440 Mio. erffnen UBM groe Spielrume fr Neuinvestitionen. Die Gesprche fr neue Projekte sind weit fortgeschritten, wodurch die zuknftige Profitabilitt ber bereits bestehende Ergebnisbeitrge aus der Pipeline abgesichert werden kann. Die Projektpipeline besteht aktuell zu 54% aus Wohnen und 41% aus Bro mit der Ausrichtung green. smart. and more.. In den Kernmrkten Deutschland, sterreich, Tschechien und Polen befinden sich derzeit rund 2.600 Wohnungen in Entwicklung.

Die Ertrags- und Finanzkennzahlen im Detail
In den ersten drei Quartalen 2021 erwirtschaftete UBM Development eine solide Gesamtleistung von 340,4 Mio., nach 292,1 Mio. in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Die Gesamtleistung war vor allem auf Verkufe nicht umgesetzter Developments und den Baufortschritt von in Umsetzung befindlicher Immobilienprojekte zurckzufhren.

Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) lag mit 46,2 Mio. unter dem Ergebnis des Vorjahres von 51,0 Mio. Dafr konnte der Nettogewinn (Periodenergebnis nach Steuern) in der Berichtsperiode auf 35,9 Mio. gesteigert werden und lag damit um 7,6% ber dem Nettogewinn in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Der daraus abgeleitete Gewinn pro Aktie erhhte sich von 3,09 im ersten Halbjahr 2021 auf 3,86 in der aktuellen Berichtsperiode.

Das Eigenkapital lag zum 30. September 2021 um 64,3 Mio. ber dem Niveau von Ende 2020 und erreichte 547,1 Mio. Die Eigenkapitalquote lag per Ende September 2021 bei 35,1% (31. Dezember 2020: 35,2%). Die Nettoverschuldung erreichte per Ende September 2021 409,5 Mio. Die Nettoverschuldung in Relation zur Bilanzsumme (Loan-to-Value-Ratio) belief sich damit am Ende des dritten Quartals auf sehr niedrige 26,3%. Die liquiden Mittel lagen mit Ende des dritten Quartals auf dem Rekordniveau von 441,6 Mio. und um knapp 79% ber dem Jahresende 2020.

Ausblick
Bereits zum Halbjahr konnte die angekndigte Corona-Delle fr das Jahr 2021 eliminiert werden. Fr das Schlussquartal erwartet UBM ein fortgesetzt profitables Wachstum und besttigt die Erwartung fr das Vorsteuer-Ergebnis (EBT) von 55 Mio. bis 60 Mio. Vor dem Hintergrund einer gut gefllten Pipeline sowie der finanziellen Handlungsspielrume fr weitere Investitionen ist UBM optimistisch im Jahr 2022 sogar das Niveau von 2021 zu bertreffen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM - Warburg besttigt "Buy"-Einstufung
Kursziel unverndert bei 53,80 Euro gesehen

Die Analysten von Warburg Research haben ihre Kaufempfehlung "Buy" fr die Aktien der heimischen UBM nach der jngsten Zahlenvorlage besttigt. Auch das Kursziel wird von Analyst Simon Stippig unverndert bei 53,80 Euro gesehen.
Die UBM hat am Vortag Neunmonats-Zahlen vorgelegt und zeigte dabei das zweitstrkste EBT-Ergebnis in der fast 150-jhrigen Firmengeschichte, hie es in der aktuellen Studie. Beim Conference Call habe das UBM-Management zudem den Ausblick fr das Gesamtjahr 2021 besttigt und eine mgliche Akquisition im vierten Quartal angedeutet.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Warburg-Analysten 5,78 Euro fr 2021, sowie 5,88 bzw. 6,80 Euro fr die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf 2,30 Euro fr 2021, sowie 2,40 bzw. 2,50 Euro fr 2022 bzw. 2023.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Starke Q3-Zahlen, volle Projektpipeline

UBM prsentierte diese Woche ein sehr solides 3. Quartal, das deutlich ber unseren Schtzungen lag. Die Gesamtleistung stieg in den ersten drei Quartalen 2021 um 17% auf EUR 340,4 Mio. und umfasst sowohl Verkaufsgewinne als auch den Baufortschritt bereits verkaufter Immobilienprojekte. Der Nettogewinn (nach Abzug der Anteile der Hybridkapitalinhaber) erreichte EUR 35,9 Mio. (VJ: EUR 33,3 Mio.). Die Bilanz ist fr einen Immobilienentwickler weiterhin stark mit einer Eigenkapitalquote von 35,1% und liquiden Mitteln von rund EUR 440 Mio., womit schnell und flexibel Akquisitionsmglichkeiten genutzt werden knnen. Die Projektpipeline ber die nchsten 4 Jahre beluft sich auf EUR 2,2 Mrd. und besteht zu 95% aus Wohnbau- und Broprojekten. 2021 peilt das Management unverndert einen Vorsteuergewinn von EUR 55-60 Mio. (2020: EUR 62,3 Mio.) an.

Ausblick

UBM beweist mit seinen starken Q3-Zahlen, dass der Entwickler mit seiner auf Wohnbau und Bros fokussierten Projektpipeline auf die richtigen Produkte setzt. Die Bilanz des Immobilienentwicklers ist mit einer Eigenkapitalquote von 35% und liquiden Mitteln von rund EUR 440 Mio. extrem stark, sodass wir meiner neuen Projektankndigungen in den nchsten Wochen rechnen. Fr 2021 errechnen wir eine stabile Dividende von EUR 2,20/Aktie, womit die UBM mit einer Dividendenrendite von aktuell ber 5% einer der interessantesten Dividendentitel an der Wiener Brse bleibt. Auch unter ESG-Gesichtspunkten sehen wir das Unternehmen in einer Top Position, was von einem weiteren positiven Rating bekrftigt wurde. Wir bleiben bei unserer Kauf-Empfehlung.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM und PAULUS erhalten Baugenehmigung fr Timber Pioneer

Mit dem Erhalt der Baugenehmigung geht die Errichtung des von UBM Development und Paulus Immobilien entwickelten Timber Pioneer in die Umsetzung. Ausgefhrt wird der Holz-Hybrid-Bau von der sterreichischen WIEHAG, einem der Weltmarktfhrer im Ingenieur-Holzbau. Jetzt geht es los, sagt UBM-COO Martin Lcker, der Timber Pioneer wird Wirklichkeit und wir alle freuen uns auf das erste Holz-Hybrid-Bro in Frankfurt!

Die im obersterreichischen Altheim beheimatete WIEHAG ist einer der Weltmarktfhrer im Ingenieur-Holzbau und beliefert Star-Architekten und Developer von Singapur bis London mit Ingenieurleistungen und den mageschneiderten Holzbauteilen. Derzeit liefert die WIEHAG etwa im US-amerikanischen Milwaukee die Teile fr den 25 Stockwerke und fast 90 Meter hohen Ascent Tower, den bald hchsten Holz-Tower der Welt. WIEHAG-Geschftsfhrer Erich Wiesner: Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz. Das wird fr Investoren immer bedeutsamer. WIEHAG liefert dafr hchste Kompetenz und Erfahrung. Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber, Direktor Emeritus des Potsdam Instituts fr Klimaforschung und Grnder der Bauhaus der Erde GmbH, bringt es auf den Punkt wenn er sagt: Wir knnen uns mit Holz aus der Klimakrise herausbauen.

Der Timber Pioneer steht im begehrten Frankfurter Europaviertel in unmittelbarer Nachbarschaft zum ebenfalls von UBM und Paulus entwickelten F.A.Z. Tower. Als Frankfurts erstes Brohaus in Holz-Hybrid-Bauweise bietet das 8-geschossige Gebude 14.100 Quadratmeter Broflche und rund 1.000 Quadratmeter Retailflche im Erdgeschoss. Der Timber Pioneer ist nicht nur ein Green Building, sondern auch ein Smart Office und hlt Mietern alle Optionen offen, vom Einzelbro bis hin zu Open-Space-Konzepten. Es ist geplant, dass diese Flchen den Mietern innerhalb von 15 Monaten zur Verfgung stehen und mittels eines Forward Sales veruert werden.

UBM Development hat das klare Ziel, Europas Marktfhrer in der Entwicklung von Holzbauten zu werden. Nicht weniger als sechs Prozent der weltweiten CO2-Emissionen entstehen durch die Produktion des im Hochbau eingesetzten Betons und Stahls, so viel wie durch den gesamten Flug-, Schiffs- und Bahnverkehr zusammen. Durch den zumindest teilweisen Ersatz von Beton und Stahl durch Holz wird der grte Hebel fr die Reduktion des CO2-Fuabdruckes bei der Errichtung von Gebuden genutzt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM - Baader besttigt Kaufempfehlung "Buy"
Kursziel leicht von 53,0 auf 54,0 Euro erhht

Die Analysten der Baader Bank haben ihre Kaufempfehlung "Buy" fr die Aktien der heimischen UBM nach den jngst vorgelegten Ergebnissen besttigt. Analyst Andre Remke verwies in der aktuellen Studie auf die Kombination von einer attraktiven Produkt-Pipeline mit einer Cash-Position auf Rekordniveau.



Das Kursziel wurde leicht von 53,00 auf 54,00 Euro nach oben revidiert und bietet ein Aufwrtspotenzial von rund 30 Prozent. Zudem winke auf eine attraktive Dividenden-Rendite von 5 bis 6 Prozent. Daher werde das "Buy"-Rating mit Nachdruck bekrftigt, hie es in der Studie.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Baader-Analysten 4,77 Euro fr 2021, sowie 5,24 bzw. 6,09 Euro fr die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf 2,30 Euro fr 2021, sowie 2,40 bzw. 2,50 Euro fr 2022 bzw. 2023.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

UBM - Raiffeisen Research besttigt "Buy"-Empfehlung
Kursziel von 51 Euro ebenso unverndert belassen

Die Analysten von Raiffeisen Research (RFR) haben ihre Einstufung fr die Aktien des heimischen Immobilienentwicklers UBM Development bei "Buy" besttigt. Auch das Kursziel von 51 Euro wurde unverndert belassen.

In der vergangenen Woche hatte UBM die Zahlen zum dritten Quartal des laufenden Geschftsjahres verffentlicht. Laut Raiffeisen-Experte Oliver Simkovic, war das dritte Quartal ein sehr stabiles fr UBM, ohne grere Projektakquisitionen oder Verkufe. "Es entsprach im Groen und Ganzen unseren Schtzungen, abgesehen von dem hher ausgefallenen Umsatz", schreibt Simkovic in der jngst vorgelegten Studie.

An den Gewinnerwartungen fr das laufende und die folgenden Geschftsjahre schrauben die Raiffeisen-Analysten nicht, womit auch das Kursziel unverndert bleibt. UBM habe die Pandemie besser berstanden als ursprnglich erwartet und habe Wege gefunden, sich neu zu erfinden: Neben der Umstellung der Pipeline von Hotels auf Bro- und Wohnimmobilien sieht der Konzern auch Chancen in der nachhaltigen Immobilienentwicklung. Damit sei UBM laut Simkovic einer der ersten Anbieter im Holzbau in der DACH-Region und in Europa.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UBM - Erste Group erhht Kursziel von 54,5 auf 55 Euro
Kaufempfehlung "Buy" besttigt

Die Analysten der Erste Group haben ihre Kaufempfehlung "Buy" fr die Aktien des heimischen Immobilienentwicklers UBM besttigt. Basierend auf leicht hheren Schtzungen wurde von Analyst Christoph Schultes zudem das Kursziel geringfgig von 54,50 auf 55,00 Euro angehoben.
UBM habe ein starkes Set an Quartalszahlen vorgelegt, inklusive einer grundsoliden Bilanz, hie es in der aktuellen Studie. Die Erste-Experten lassen ihre Dividendenschtzungen unverndert und errechnen eine Dividendenrendite von 5,3 Prozent fr 2021, basierend auf dem aktuellen Aktienkurs (41,9 Euro). Das mache die Aktie zu einem der attraktivsten Dividendenpapiere an der Wiener Brse.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Erste-Analysten nun 5,69 statt zuvor 5,54 Euro fr 2021, sowie 6,82 (nach 6,79) bzw. 7,12 (nach 7,06) Euro fr die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich unverndert auf 2,20 Euro fr 2021, sowie 2,30 bzw. 2,40 Euro fr 2022 bzw. 2023.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
Thema #222545

Vorheriges Thema | Nchstes Thema

5
Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.3