startup300 AG startet an der Börse

Mitgründer der startup300 AG erzählt: Warum alternative Finanzierungsformen attraktiv sind.

Wer in Österreich ein Start-up gründet, hat es nicht leicht. Nach einer zündenden Idee fehlen oft geeignete Mitarbeiter sowie Räume, Knowhow, Netzwerke – sowie Geld. Um all diese Probleme zu meistern, wurde 2015 von knapp 90 Business Angels, darunter Michael Eisler, Bernhard Lehner, Hansi Hansmann und Michael Altrichter, die startup300 AG gegründet. Deren Ziel sei, so Lehner im KURIER-Gespräch, ein Ökosystem für Start-ups zu bieten, das ihnen helfen soll, sich zu professionalisieren.

https://kurier.at/wirtschaft/heimisches-investoren-netzwerk-startet-an-der-boerse/4003834 76

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Antworten zu diesem Thema

Sanierer Erhard Grossnigg will bei startup300 einsteigen

Das börsennotierte Investorennetzwerk erhöht sein Kapital. Die Grossotec AG nimmt dafür eine Million Euro in die Hand Wien/Linz – Das seit Jänner in Wien börsennotierte Linzer Investorennetzwerk startup300 steht vor einen Kapitalerhöhung. Die Investoren Erhard Grossnigg und Hannes Niederhauser wollen über die Grossotec AG 1 Mio. Euro in die startup300 AG investieren, teilte die Firma am Mittwoch mit. Die Barkapitalerhöhung soll insgesamt bis zu 3 Mio. Euro ausmachen. Der Vorstand der startup300 AG habe am Mittwoch mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, die Durchführung einer weiteren Kapitalerhöhung zu prüfen. Geplant sei ein Zeichnungspreis von 5 Euro pro Aktie mit Bezugsrecht für Aktionäre. Dieser liege unter dem Referenzpreis von 6,9703 Euro im 30-Tages-Schnitt, um ausreichend Kapital einwerben zu können. Beim startup300-Börsengang im Jänner lag der Ausgabepreis bei 10 Euro je Aktie.

derstandard.at/2000102768165/Sanierer-Erhard-Grossnigg-will-bei-startup300-einsteigen

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Zwei Neulinge im KMU-Segment der Wiener Börse in Gewinnzone

VST Building und Wolftank Adisa schafften 2018 den Sprung in die Gewinnzone, Startup300 lag wegen Firmenwertabschreibungen durch Übernahmen im Minus.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/5642832/Zwei-Neulinge-im-KMUSegment-der-Wien er-Boerse-in-Gewinnzone

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

startup300 startet Kapitalerhöhung für rund drei Millionen Euro

Die grosso tec AG von Erhard Grossnigg und Hannes Niederhauser will zumindest für eine Million 1 Mio. Euro einsteigen

Das Unternehmen will bis zu 623.155 junge Aktien für je fünf Euro ausgeben, das Bezugsverhältnis liegt bei 3:1, teilte startup300 am Dienstag in einer Aussendung mit. Für drei Bezugsrechte erhält man also eine junge Aktie, wobei jeder alten Aktie ein Bezugsrecht zusteht. Derzeit steht die im KMU-Segment der Wiener Börse notierte startup-300-Aktie bei 6,20 Euro und damit deutlich unter ihrem Erstausgabepreis von 10 Euro vom Jänner 2019.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/5660139/startup300-startet-Kapitalerhoehung- fuer-rund-drei-Millionen-Euro

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

waren auch nicht lang an der börse.
ich war 1x auf einer hv von ihnen,
es war alles "sehr anders" als gewohnt.

https://www.boerse-social.com/2022/09/22/grosso_tec_will_startup300-aktien_zu_je_1_euro_k aufen

Die grosso tec AG bietet sämtlichen Aktionären der startup300 AG an, Namensaktien der startup300 AG zu einem Kaufpreis von 1 Euro je Aktie zu erwerben. Dieses Angebot ist vom 22. September 2022 bis inklusive 17. November 2022 gültig und kann in diesem Zeitraum durch formlose Nachricht an die Gesellschaft (ausschließlich unter office@startup300.at) angenommen werden, wie mitgeteilt wird. Die grosso tec AG ist bekanntlich bei startup300 investiert, grosso tec-Gesellschafter und Kontron-CEO Hannes Niederhauser ist im Aufsichtsrat der startup300.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
Thema #208517

Vorheriges Thema | Nächstes Thema

5
Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.09