Nachdem die SBO-Aktie 1 Monat konsolidierte und dabei ueber 15% abgab, ist nun die Bodenbildung abgeschlossen.


Fundamental sieht es jedenfalls super aus, ein Oelpreis von 40$ ist ideal (nicht zu hoch und nicht zu tief), das neue Werk in Mexiko wird erhebliche Kosteneinsparungen bringen und die Oelindustrie wird weltweit auf Jahre hinweg wie wild explorieren.

Am 30.11. kommen Quartalszahlen.
Ich erwarte spaetestens dann (zumindest) einen Test des ATH. Deshalb bis 16 kaufen!
Kursziel 4 Wochen: min. 17,5
Kursziel 6 Monate: min 20

cu
Doxy100

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Antworten zu diesem Thema
SBO- Konsolidierung beendet., Rang: Doxy100(24), 24.8.19 10:12
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
Zahlen
30.11.04 10:15
1
NEWS: Schoeller-Bleckmann: Vorläufige Zahlen 2004
20.1.05 22:11
2
angenehmer SBO Freitag
21.1.05 19:18
3
      und weiter
26.1.05 17:02
4
      RE: und weiter
26.1.05 17:06
5
      schon wieder über 2 % zugelegt
27.1.05 09:57
6
      SBO am Weg
07.2.05 13:00
7
      RE: SBO am Weg
07.2.05 13:02
8
      RE: SBO am Weg
07.2.05 13:14
9
      RE: SBO am Weg
08.2.05 10:34
10
      HV
08.3.05 17:45
11
      AV-Z erwirbt 840.000 Aktien
08.3.05 18:01
12
      ATX-Aufnahme
08.3.05 19:14
13
      RE: ATX-Aufnahme
08.3.05 19:26
14
      Kapitalerhöhung
09.3.05 09:36
15
      RE: Kapitalerhöhung
09.3.05 09:46
16
      RE: Kapitalerhöhung
09.3.05 09:56
17
      Kapitalerhöhung - Modalitäten, Mittelverwendung
10.3.05 10:08
18
      Wer zeichnet die KE?
14.3.05 22:53
19
      RE: Wer zeichnet die KE?
14.3.05 23:18
20
      RE: Wer zeichnet die KE?
15.3.05 07:03
21
      RE: Wer zeichnet die KE?
15.3.05 09:44
22
      RE: Wer zeichnet die KE?
15.3.05 11:04
23
      RE: Wer zeichnet die KE?
15.3.05 11:07
24
      RE: Wer zeichnet die KE?
15.3.05 11:25
25
      RE: Wer zeichnet die KE?
15.3.05 11:27
26
      RE: Wer zeichnet die KE?
15.3.05 11:32
27
      RE: Wer zeichnet die KE?
15.3.05 17:35
28
      RE: Wer zeichnet die KE?
15.3.05 17:40
29
      Warum man SBO und OMV im Depot haben sollte!
15.3.05 22:21
30
      Ähnliches Spiel wie bei Agrana?
16.3.05 11:13
31
      RE: Wer zeichnet die KE?
17.3.05 14:20
32
      RE: Wer zeichnet die KE?
22.3.05 14:24
33
      RE: Wer zeichnet die KE?
22.3.05 14:33
34
      WB: SBO ortet grosses Interesse bei Instis!
22.3.05 16:11
35
      BE zeichnet SBO mit Limit!
23.3.05 02:06
36
      RE: BE zeichnet SBO mit Limit!
23.3.05 17:22
37
      RE: BE zeichnet SBO mit Limit!
23.3.05 17:41
38
      RE: BE zeichnet SBO mit Limit!
23.3.05 17:49
39
      RE: BE zeichnet SBO mit Limit!
24.3.05 06:59
40
      RE: BE zeichnet SBO mit Limit!
24.3.05 09:35
41
      RE: BE zeichnet SBO mit Limit!
24.3.05 11:10
42
      RE: BE zeichnet SBO mit Limit!
24.3.05 12:35
43
      RE: BE zeichnet SBO mit Limit!
24.3.05 12:53
44
Zeichne nicht
24.3.05 13:06
45
RE: Zeichne nicht
24.3.05 14:38
46
      kurzsichtig oder -fristig?
24.3.05 15:46
47
      Zeichne mit Limit 17 €!
24.3.05 15:58
48
      RE: Zeichne mit Limit 17 €!
25.3.05 11:02
49
NEWS: 18 EUR je neue Aktie
29.3.05 07:49
50
RE: NEWS: 18 EUR je neue Aktie
29.3.05 08:13
51
      bj - keine zuteilung
29.3.05 22:24
52
      RE: bj - keine zuteilung
30.3.05 09:38
53
      RE: bj - keine zuteilung
30.3.05 11:45
54
      RE: bj - keine zuteilung
31.3.05 09:08
55
      RE: bj - keine zuteilung
31.3.05 09:43
56
      RE: bj - keine zuteilung
31.3.05 09:57
57
      Zuteilung - 40 %
31.3.05 10:47
58
      Gewinnschätzungen für SBO - ERSTE
07.4.05 11:44
59
Greenshoe ausgeübt
13.4.05 12:24
60
RE: Greenshoe ausgeübt - Blocktrade
13.4.05 12:37
61
NEWS: SBO: Zahlen 1.Quartal
20.5.05 08:54
62
ATX: SCHÖLLER kennt kein Halten
08.7.05 17:51
63
Schoeller Bleckmann dank positivem Marktumfeld mit voll...
19.8.05 09:07
64
      RE: Schoeller Bleckmann dank positivem Marktumfeld mit ...
19.8.05 09:11
65
      Vom Erfolg fast überrollt!!!
19.8.05 17:10
66
      SBO auf neuem ATH!!
16.9.05 20:07
67
      RE: SBO auf neuem ATH!!
16.9.05 20:26
68
      RE: SBO auf neuem ATH!!
17.9.05 01:59
69
      RE: SBO auf neuem ATH!!
17.9.05 02:48
70
      RE: SBO auf neuem ATH!!
17.9.05 03:31
71
      RE: SBO auf neuem ATH!!
17.9.05 09:31
72
      RE: SBO auf neuem ATH!!
18.9.05 11:25
73
      RE: SBO auf neuem ATH!!
18.9.05 12:02
74
      RE: SBO auf neuem ATH!!
27.9.05 20:40
75
      RE: SBO auf neuem ATH!!
28.9.05 01:41
76
      RE: SBO auf neuem ATH!!
29.9.05 13:51
77
      SBO baut am Standort Ternitz die Produktionskapazitäten...
02.11.05 11:00
78
NEWS: SBO Halbjahresbilanz
18.11.05 09:02
79
Schoeller-Bleckmann kaufen
18.11.05 12:19
80
      Erste: Kursziel von 24 auf 26 erhoeht, weiterhin hold
25.11.05 10:44
81
NEWS: SBO: Vorläufiges Jahresergebnis
18.1.06 11:31
82
nicht doch jetzt kaufen?
18.1.06 13:44
83
+ 3.8 %
19.1.06 18:36
84
RE: + 3.8 %
19.1.06 18:48
85
RE: + 3.8 %
19.1.06 18:56
86
      RE: + 3.8 %
19.1.06 20:26
87
NEWS: Jahresergebnis Schoeller-Bleckmann
06.3.06 09:09
88
SBO bereits 8 Tage in Folge im Plus!
11.4.06 11:34
89
      RE: SBO bereits 8 Tage in Folge im Plus!
11.4.06 11:39
90
      RE: SBO bereits 8 Tage in Folge im Plus!
11.4.06 12:01
91
      Beim OB ....
11.4.06 13:16
92
      Jetzt hab ich ....
11.4.06 13:32
93
      RE: der Laden läuft
14.6.06 10:29
94
      Kommt da was?
16.10.06 17:54
95
SBO verdoppelt Halbjahresgewinn
24.8.06 09:43
96
Aus dem aktuellen WirtschaftsBlatt
29.10.06 00:43
97
      Morgen Quartalszahlen!
22.11.06 18:14
98
      Unternehmenskalender
16.1.07 22:00
99
      35,59 New all time high!
22.1.07 20:27
100
      Vorläufiges Ergebnis
23.1.07 09:00
101
      Auch wenns sonst keinen interessiert...
24.1.07 11:55
102
NEWS: Schoeller-Bleckmann SBO: Rekordzahlen 2006
15.3.07 10:48
103
+5,73 %
18.5.07 14:02
104
vorzeichen?
18.5.07 14:18
105
NEWS: Schoeller-Bleckmann: EGT 1.Quartal Plus 75%
23.5.07 09:16
106
tut weh wenn man zusehen muss...
23.5.07 11:26
107
SBO: Aufkäufer am Werk?
24.7.07 07:09
108
Zahlen
23.8.07 08:11
109
Rekordergebnis: EGT um 59,1% gesteigert...
23.8.07 08:54
110
SBO 9-Monatszahleninteressant
21.11.07 09:04
111
SBO: Halteempfehlung mit KZ=58
04.12.07 09:19
112
aber jetzt
10.1.08 17:03
113
Interview mit Grohmann (CEO)
20.1.08 18:59
114
Ad hoc - Geschäftszahlen/Bilanz
21.1.08 08:57
115
SBO: Sehr gute Zahleninteressant
01.2.08 23:58
116
Erste Bank erhöht Empfehlung auf Halten
05.2.08 10:35
117
Schoeller-Bleckmann erzielt kräftiges Umsatz- und Gewin...
12.3.08 10:48
118
RE: Schoeller-Bleckmann erzielt kräftiges Umsatz- und G...
11.4.08 10:47
119
      RE: Schoeller-Bleckmann erzielt kräftiges Umsatz- und G...
11.4.08 15:23
120
      RE: Schoeller-Bleckmann erzielt kräftiges Umsatz- und G...
11.4.08 19:05
121
      Schoeller-Bleckmann: Aktienrückkauf
24.4.08 10:14
122
Ausbruch nach oben: +10%
16.5.08 15:12
123
Quartals- und Halbjahresbilanz
20.5.08 08:05
124
SBO: Q1 Zahlen
20.5.08 08:48
125
Erste Bank - Schoeller-Bleckmann "reduce"
30.5.08 10:24
126
RE: Erste Bank - Schoeller-Bleckmann "reduce"
14.6.08 12:57
127
Zahlen H1|2008
21.8.08 08:09
128
SBO übernimmt britische Firma
02.10.08 08:17
129
Schoeller-Bleckmann: Gut gebohrt
03.10.08 15:18
130
RE: @Doxy100
06.10.08 00:07
131
RE: SBO - Konsolidierung beendet - jetzt langsam kaufen...
21.10.08 21:20
132
RE: SBO- Q3
20.11.08 21:02
133
RE: @ ice&co - SBO Chart derzeitige Einschätzung
05.1.09 18:29
134
RE: @ ice&co - SBO Chart derzeitige Einschätzung
05.1.09 18:21
135
      RE: @murcielago
05.1.09 18:54
136
      RE: @murcielago
10.2.09 09:07
137
RCB bestätigt Halten-Empfehlung
10.2.09 08:31
138
RE: RCB bestätigt Halten-Empfehlung
10.2.09 09:12
139
UniCredit senkt Kursziel auf 39 Euro
10.2.09 11:25
140
Weiteres absolutes Rekordgeschäftsjahr 2008
11.3.09 08:31
141
Erste Group stuft von "Hold" auf "Reduce" herunter
20.3.09 10:07
142
BP, Total Tell Suppliers to Cut Costs Up to 40%
06.4.09 10:24
143
CT sagt verkauf
14.4.09 23:28
144
Weitere Anpassungen der Kapazitäten, EUR 0,75 Dividende
30.4.09 13:30
145
Zahlen 1. Quartal
19.5.09 08:16
146
SBO verliert Kaufempfehlung der UniCredit
20.5.09 14:08
147
RE: SBO verliert Kaufempfehlung der UniCredit
20.5.09 19:30
148
Erste Group stuft von "Reduce" auf "Sell" herunter
25.5.09 14:18
149
Goldman Sachs streicht das "Buy"
29.5.09 09:53
150
RCB erhöht auf Buy
29.5.09 12:45
151
      Sehr fest gestern
30.5.09 10:15
152
Eine Wette auf Stabilisierung
03.6.09 08:39
153
Börsenbrief "Trendraketen" empfiehlt die Aktie heute
03.6.09 11:10
154
      RE: Börsenbrief "Trendraketen" empfiehlt die Aktie heut...
03.6.09 11:21
155
      RE: Börsenbrief "Trendraketen" empfiehlt die Aktie heut...
03.6.09 13:35
156
      RE: Börsenbrief "Trendraketen" empfiehlt die Aktie heut...
03.6.09 13:36
157
SBO wieder auf Kaufliste von Sal. Oppenheim
18.6.09 14:00
158
Zahl der Bohranlagen könnte weiter sinken
23.6.09 15:18
159
Zimmermann verkauft
03.7.09 00:47
160
SBO: Merrill Lynch senkt das Kursziel
28.7.09 11:48
161
2009E EPS cut, Q2 09E results preview
11.8.09 13:26
162
RE: 2009E EPS cut, Q2 09E results preview
11.8.09 14:27
163
      RE: 2009E EPS cut, Q2 09E results preview
11.8.09 14:37
164
      RE: 2009E EPS cut, Q2 09E results preview
11.8.09 14:46
165
SBO: Auftragseingang dürfte im zweiten Quartal eingebro...
17.8.09 10:18
166
Halbjahresergebnisse
19.8.09 08:30
167
KGV09e von 16 mit Potential
19.8.09 10:19
168
      'Ölpreis wird wieder ebenso verrückt nach oben gehen wi...
19.8.09 18:13
169
      Deutsche Bank stuft Titel von "Sell" auf "Buy" hoch
20.8.09 09:48
170
SBO: Worst times should be over
21.8.09 17:27
171
Schoeller-Bleckmann Raised to ‘Buy’ From ‘Hold’ at UniC...
27.8.09 09:16
172
Übernahmekarussell lässt SBO kreisen
07.9.09 22:18
173
deutsche erhöht kursziel auf 34,50
09.9.09 10:18
174
Overweight für SBO
08.10.09 09:34
175
Q3-Ergebnisse
19.11.09 08:42
176
'Die grausliche Zeit der Stornierungen liegt hinter uns...
19.11.09 15:33
177
EBS-Analyse: Things can only get better!
25.11.09 21:06
178
RE: SBO- Konsolidierung beendet.
30.11.09 17:30
179
Goldman bekräftigt das 'Conviction Buy'
11.12.09 12:35
180
SBO-Devise 2010: Stabilisierung – in der GuV und bei de...
30.12.09 12:28
181
Deutsche Bank: Hold amid absence of triggers and share ...
21.1.10 16:40
182
Jahresergebnis 2009
25.1.10 08:34
183
HSBC sieht besseres Risikoprofil
25.1.10 14:57
184
Goldman Sachs bleibt bei "Conviction Buy"
29.1.10 09:04
185
Grohmann: 'Wir sind vermehrt mit Lieferanfragen konfron...
06.2.10 11:23
186
Dividendenvorschlag EUR 0,50 nach EUR 0,75
10.3.10 08:53
187
Deutsche Bank: YTD order intake of € 40m
10.3.10 15:56
188
RCB erhöht Kursziel massiv
18.3.10 14:51
189
Bei SBO sprudeln wieder die Aufträge
30.3.10 22:35
190
      HV beschliesst Dividendenauszahlung in Hoehe von..
28.4.10 15:40
191
SBO: 'Wir sind an M&A sehr interessiert'
01.5.10 13:54
192
Rückerwerbsprogramm eigener Aktien
02.5.10 15:25
193
Zahlen Q1
19.5.10 08:32
194
Deutsche Bank: 1Q10 - € 84m order intake * Reiterate Ho...
19.5.10 17:00
195
Der schwache Euro hilft nicht nur ganz Europa, sondern ...
22.5.10 18:14
196
Grohmann: "Ich sehe keinen Worst Case"
05.6.10 15:35
197
Halbjahresergebnisse
18.8.10 08:30
198
Deutsche Bank: 2Q10 results review
19.8.10 09:17
199
SBOE übernimmt Drilling Systems International Ltd.
14.9.10 08:44
200
Analyse der Erste Bank
15.9.10 23:04
201
Vieles spielt SBO in die Hände
02.10.10 10:54
202
Ölindustrie erholt sich nach Krise - 'Tief liegt hinter...
23.10.10 09:18
203
Ergebnis der ersten drei Quartale 2010
17.11.10 08:48
204
RE: Ergebnis der ersten drei Quartale 2010
17.11.10 12:17
205
      RE: Ergebnis der ersten drei Quartale 2010
17.11.10 12:21
206
      RE: Ergebnis der ersten drei Quartale 2010
17.11.10 12:46
207
      Deutsche Bank: 13% EPS upgrade for 2010E following stro...
17.11.10 16:24
208
      SBO: 'Das Wachstum lässt sich nicht für alle Zeit linea...
17.11.10 17:34
209
      Kritik am Siegerinteressant
17.11.10 19:03
210
      RE: Kritik am Sieger
18.11.10 15:29
211
      RE: Kritik am Sieger
19.11.10 11:51
212
      Aus dem Equity Weekly der Ersten
19.11.10 17:58
213
      RE: Kritik am Sieger
21.11.10 13:13
214
      RE: Kritik am Siegerinteressantinteressant
21.11.10 20:08
215
      RE: Kritik am Sieger
22.11.10 22:55
216
Vollständige Analyse der Erste Bank
21.11.10 13:10
217
Deutsche Bank: 4Q10E results preview
11.1.11 13:36
218
Markante Ergebnisverbesserung im Geschäftsjahr 2010
17.1.11 08:47
219
Deutsche Bank: 4Q10 results review
17.1.11 10:34
220
den Aktionären droht eine Tragödie
21.1.11 13:02
221
Goldman Sachs erhöht Kursziel von 73,50 Euro auf 82,50 ...
09.2.11 08:39
222
GE kauft für 2,8 Mrd USD im Öldienstleistungssektor zu
14.2.11 09:58
223
Grohmann über die Versorgungssituation bei Öl, das Gesc...
04.3.11 18:09
224
Markante Ergebnisverbesserung im Geschäftsjahr 2010
10.3.11 08:07
225
Schoeller Willing to Take Up $140 Mln in Debt for Acqui...
10.3.11 12:17
226
Heute live Chat mit Grohmann
10.3.11 13:42
227
      Aus dem Equity Weekly der Ersten
11.3.11 15:31
228
SBO bricht spätestens 2012 alle Rekorde – die Aktie sch...
22.4.11 12:00
229
RE: SBO bricht spätestens 2012 alle Rekorde – die Aktie...
23.4.11 11:30
230
      Richtigstellung
02.5.11 13:03
231
      RE: Richtigstellung
02.5.11 13:53
232
      Aus dem Equity Weekly der Ersten
06.5.11 16:00
233
Analysten erwarten Vervierfachung beim EBIT
17.5.11 17:42
234
SBO: 'Es darf nur keiner erwarten, dass jedes Quartal s...
18.5.11 17:40
235
Sehr gut, aber leider zu teuer
20.5.11 10:28
236
Aus dem Equity Weekly der Ersten
20.5.11 15:09
237
Berenberg hebt erneut an
03.6.11 10:54
238
Aus dem Equity Research der Bank Austria
04.6.11 14:51
239
Ternitz steht vor einem Mega-Zyklus
12.7.11 13:21
240
"Es besteht noch kein Grund für Krisenangst"
09.8.11 22:07
241
"Unbeeindruckender Marktausblick" enttäuscht Erste-Anal...
17.8.11 10:08
242
Analysten sehen verdreifachten Nettogewinn im Halbjahr
17.8.11 14:12
243
      RE: Analysten sehen verdreifachten Nettogewinn im Halbj...
18.8.11 09:08
244
„Der Überhitzungseffekt aus 2008 ist nicht da“
19.8.11 08:16
245
RE: „Der Überhitzungseffekt aus 2008 ist nicht da“
19.8.11 08:42
246
      Verkaufen, Kursziel von 70 auf 46 Euro
19.8.11 09:45
247
      RE: „Der Überhitzungseffekt aus 2008 ist nicht da“
19.8.11 11:03
248
      RE: „Der Überhitzungseffekt aus 2008 ist nicht da“
19.8.11 21:47
249
Analyse der Erste Bank
20.8.11 09:27
250
@warren buffett
17.9.11 20:22
251
      RE: @warren buffett
18.9.11 09:41
252
      RE: @warren buffett
18.9.11 10:13
253
      RE: @warren buffett
18.9.11 10:32
254
      letzte Analysen
29.9.11 17:41
255
      Auch im Worst Case zweistellige Marge
29.9.11 17:44
256
      RE: Auch im Worst Case zweistellige Marge
29.9.11 19:45
257
      RE: Auch im Worst Case zweistellige Marge
29.9.11 21:47
258
Großer Kauf
31.8.11 08:14
259
SBO-Chef ortet langfristig „extremes Wachstum"
21.10.11 16:37
260
Sorgen sind übertrieben, der Kurs ist es auch
25.10.11 09:03
261
Ergebnis der ersten drei Quartale 2011: Wie erwartet
16.11.11 08:32
262
SBO: „Erst wenn China schwächelt, werden die Karten neu...
16.11.11 16:21
263
Es bleibt nur noch Übernahmefantasie
24.11.11 11:18
264
Ergebnis 2011
17.1.12 08:11
265
Analyse der Erste Bank
03.3.12 08:58
266
Signifikante Verbesserung des Jahresergebnisses 2011
08.3.12 08:22
267
SBO glaubt an nachhaltigen Aufschwung bei Öl
08.3.12 15:43
268
      Berenberg schiebt Kursziel nach oben
09.3.12 08:05
269
Starkes Ergebnisplus in Sicht, starke Unterstützung ebe...
22.5.12 08:23
270
All-Time-High bei Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal...
23.5.12 08:31
271
der vielleicht größte atx-profiteur eines schwachen eur...interessantinteressant
10.6.12 11:23
272
„Bis 2035 müssen wir sechs Saudi-Arabiens finden“
30.7.12 23:04
273
Vom Jahreshoch zum All-Time-High ist es nur ein Katzens...
07.8.12 09:03
274
Erste Group setzt SBO auf "Accumulate"
17.8.12 10:43
275
RE: Erste Group setzt SBO auf "Accumulate"
19.8.12 12:06
276
RE: Erste Group setzt SBO auf "Accumulate"
19.8.12 12:58
277
      Halbjahres-Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis
23.8.12 08:45
278
      SBO: „Es gibt keinen Grund zu bremsen, wollen weiter or...
23.8.12 15:29
279
      Schoeller-Bleckmann Portfolio Equipment
24.8.12 13:07
280
SBO: "Aussichten bleiben rosig"
18.10.12 12:02
281
RE: SBO: "Aussichten bleiben rosig"
29.10.12 11:55
282
      RE: SBO: "Aussichten bleiben rosig"
29.10.12 12:24
283
Analysten rechnen mit Gewinnplus bei SBO
19.11.12 23:04
284
Neun-Monats-Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis
21.11.12 09:14
285
      „Wir steuern auf ein absolutes Rekordjahr zu“
21.11.12 14:41
286
Ab Jänner ordern die Kunden wieder
07.12.12 09:13
287
Erwartungen
17.1.13 07:59
288
RE: Erwartungen
17.1.13 08:14
289
      Commerzbank senkt den Daumen
17.1.13 11:21
290
2012 ein Rekordgeschäftsjahr bei Umsatz und Ergebnis
17.1.13 08:10
291
Schoeller-Bleckmann legt eine Wachstumspause ein
06.2.13 09:01
292
Bohrgeschäft mit Zukunft
01.3.13 13:12
293
Neuerliches Rekordjahr -Dividendenvorschlag EUR 1,50 na...
20.3.13 08:23
294
U.S. Rig Count Declines to Lowest in Almost Two Years
22.3.13 20:25
295
Hauptversammlung beschließt Dividendenerhöhung auf EUR ...
25.4.13 14:05
296
RE: Hauptversammlung beschließt Dividendenerhöhung auf ...
25.4.13 15:12
297
      Die Erwartungen für Q1
21.5.13 17:10
298
      RE: Die Erwartungen für Q1
21.5.13 17:51
299
      RE: Die Erwartungen für Q1
21.5.13 18:08
300
      RE: Die Erwartungen für Q1
23.5.13 09:58
301
      Deutlich schlechter als erwartetinteressant
23.5.13 10:22
302
      Baader Bank bleibt bei Sell
23.5.13 11:22
303
Vorsichtige Investitionspolitik der Kunden prägt erstes...
23.5.13 09:13
304
Gerald Grohmann: Wir sind wie ein Formel 1-Auto
23.5.13 15:45
305
RE: Gerald Grohmann: Wir sind wie ein Formel 1-Auto
23.5.13 22:16
306
Schoeller-Bleckmann steht auf des Messers Schneide
03.6.13 09:28
307
Langfristig führt kein Weg an Öl vorbei
30.7.13 07:48
308
Analysten rechnen im Halbjahr mit rückläufigen Ergebnis...
20.8.13 13:05
309
      1. Halbjahr 2013
22.8.13 09:00
310
      Etwa wie erwartet
22.8.13 09:07
311
CEO im Interview über eine Millionen-Abschreibung im Q2
22.8.13 14:57
312
Qualitätsaktie trotz Gewinndelle
30.8.13 13:53
313
Weiter hohe Neuaufträge
01.9.13 20:08
314
Entwarnung beim Ölfeldausrüster SBO
27.9.13 07:34
315
RE: Entwarnung beim Ölfeldausrüster SBO
30.9.13 14:09
316
      Erwartungen für Donnerstag
19.11.13 17:41
317
      Drittes Quartal mit weiter ansteigendem Auftragseingang
21.11.13 09:00
318
      Schlechter als erwartet
21.11.13 09:20
319
      CEO Gerald Grohmann zu Vergangenheit und Zukunft
21.11.13 16:27
320
      RE: CEO Gerald Grohmann zu Vergangenheit und Zukunftinteressant
28.11.13 16:58
321
      RE: CEO Gerald Grohmann zu Vergangenheit und Zukunft
04.12.13 13:36
322
Margen-Erosion lastet auf der SBO-Aktie
05.12.13 10:26
323
Baader Bank stuft SBO auf Hold hoch
12.12.13 10:27
324
RE: Margen-Erosion lastet auf der SBO-Aktieinteressant
16.12.13 17:28
325
Warum Öl-Multis Ternitz kennen
03.1.14 09:26
326
Gerald Grohmann: "2014 wird ein gutes SBO-Jahr"
05.1.14 17:01
327
Vorläufiges Jahresergebnis 2013
15.1.14 08:27
328
RE: Vorläufiges Jahresergebnis 2013
15.1.14 10:58
329
      Erste Group senkt das Kursziel für SBO
16.1.14 10:04
330
      RE: Erste Group senkt das Kursziel für SBO
16.1.14 22:13
331
      Goldman Sachs senkt SBO-Kursziel
17.1.14 16:35
332
      Berenberg kürzt SBO-Kursziel
07.2.14 16:47
333
      Ergebnis 2013
10.3.14 10:59
334
      RCB vergibt etwas höheres Kursziel
17.3.14 11:21
335
      Hauptversammlung beschließt unveränderte Dividende von ...
23.4.14 18:18
336
      RE: Hauptversammlung beschließt unveränderte Dividende ...
23.4.14 20:45
337
      RE: Hauptversammlung beschließt unveränderte Dividende ...interessant
25.4.14 11:32
338
      Analysten rechnen mit solidem Auftragsplus im ersten Qu...
20.5.14 16:01
339
      RE: etwa wie erwartetgut analysiert
21.5.14 08:13
340
      RE: Quartalsergebnis auf Vorjahresniveau
21.5.14 08:31
341
      „Da kann man sich schnell einen Schiefer einziehen“
21.5.14 14:54
342
      RE: „Da kann man sich schnell einen Schiefer einziehen“
21.5.14 15:37
343
      Auftragsbücher füllen sich
23.5.14 10:25
344
      RE: „Da kann man sich schnell einen Schiefer einziehen“interessant
23.5.14 12:43
345
      RE: „Da kann man sich schnell einen Schiefer einziehen“
23.5.14 13:55
346
      RE: „Da kann man sich schnell einen Schiefer einziehen“
23.5.14 16:16
347
      SBO-Chef Gerald Grohmann denkt an die vierte Division
15.7.14 08:32
348
      SBO profitiert stark vom festen Dollar
08.10.14 13:25
349
      RE: SBO profitiert stark vom festen Dollar
08.10.14 15:04
350
      Vorschau Q3
18.11.14 17:11
351
      Q3 leicht über Erwartung
19.11.14 08:22
352
      RE: Q3 leicht über Erwartung
19.11.14 08:25
353
      RE: Q3 leicht über Erwartung
19.11.14 08:31
354
      RE: Q3 leicht über Erwartung
19.11.14 09:12
355
      RE: Q3 leicht über Erwartunginteressant
19.11.14 09:16
356
      Übernahme
25.11.14 19:00
357
fein, desinteresse trifft auf illiquidität
11.12.14 15:16
358
RE: fein, desinteresse trifft auf illiquidität
11.12.14 15:33
359
sehr stark heute
12.12.14 10:05
360
RE: sehr stark heute
18.12.14 11:22
361
      RE: sehr stark heute
18.12.14 11:39
362
      RE: sehr stark heute
18.12.14 11:41
363
      Goldman Sachs bleibt bei Neutral
18.12.14 13:10
364
      Goldman Sachs senkt das Kursziel deutlich
12.1.15 11:11
365
      Vorläufiges Ergebnis 2014
14.1.15 08:22
366
      ein schlusskurs unter 55
14.1.15 10:00
367
      Vorläufiges Ergebnis 2014
14.1.15 11:34
368
      kauf
26.1.15 16:51
369
      Goldmann Sachs Kz 45,7
29.1.15 13:30
370
      RE: Goldmann Sachs Kz 45,7
29.1.15 13:45
371
      SBO steigt voll auf die Bremse
29.1.15 16:08
372
      Kursziel sinkt auf 43 Euro !
03.3.15 11:39
373
      RE: Kursziel sinkt auf 43 Euro !
03.3.15 11:42
374
      RE: Kursziel sinkt auf 43 Euro !
03.3.15 12:18
375
      RE: Kursziel sinkt auf 43 Euro !
03.3.15 12:27
376
      RE: Kursziel sinkt auf 43 Euro !
03.3.15 12:31
377
      Ergebnis 2014
19.3.15 11:02
378
      SBO-Chef Grohmann: 2015 wird noch schwieriger
19.3.15 14:03
379
      RE: Kursziel sinkt auf 43 Euro !
07.4.15 14:27
380
      Schoeller-Bleckmann bekommt ab Oktober neuen Finanzvors...
09.4.15 10:16
381
      Bei Schoeller Bleckmann bedarf es wohl noch etwas Gedul...
20.4.15 11:59
382
      RGoldman Sachs erhöht das Kursziel
18.5.15 11:44
383
      Gewinn je Aktie betrug im ersten Quartal EUR 0,65
19.5.15 10:21
384
      Ausblick
19.5.15 10:25
385
      klarer kauf!
19.5.15 10:33
386
      RE: klarer kauf!
19.5.15 10:53
387
      SBO-Chef Gerald Grohmann: "Es kommt noch schlimmer"
24.6.15 14:49
388
      RE: SBO-Chef Gerald Grohmann: "Es kommt noch schlimmer"
24.6.15 17:43
389
      RE: SBO-Chef Gerald Grohmann: "Es kommt noch schlimmer"
24.6.15 18:46
390
      RE: SBO-Chef Gerald Grohmann: "Es kommt noch schlimmer"
24.6.15 19:28
391
      Ergebnis 2015 Q2 schwach
20.8.15 08:07
392
      RE: Ergebnis 2015 Q2 schwachinteressant
20.8.15 08:09
393
      RE: Ergebnis 2015 Q2 schwach
20.8.15 08:10
394
      SBO-Chef Gerald Grohmann: „Die Ölindustrie ist in der ...
24.9.15 20:36
395
      IRAN
16.10.15 13:37
396
      GS erhöht Kursziel!
21.10.15 08:12
397
      Möglicher Short Squeeze?interessant
06.12.15 17:42
398
      RE: Möglicher Short Squeeze?
06.12.15 21:56
399
      RE: Möglicher Short Squeeze?
07.12.15 08:46
400
      RE: Möglicher Short Squeeze?
07.12.15 09:08
401
      RE: Möglicher Short Squeeze?
07.12.15 09:50
402
      SBO machte 21 Mio. Euro Verlust, Umsatz um ein Drittel ...
19.1.16 09:30
403
      Grohmann: Je länger desto heftiger
19.1.16 11:09
404
      SBO kürzt nach 19 Mio. Euro Verlust die Dividende um zw...
17.3.16 14:31
405
      SBO-Chef Grohmann: "Der Abschwung ist noch nicht vorbei...
17.3.16 14:44
406
      SBO kauft US-Firma um 103 Millionen Dollar
02.4.16 10:18
407
      RE: SBO kauft US-Firma um 103 Millionen Dollar
02.4.16 20:40
408
      RE: SBO kauft US-Firma um 103 Millionen Dollar
03.4.16 10:51
409
HV
04.5.16 16:15
410
# SBO machte im 1. Quartal 15 Mio. Euro Verlust, Umsatz...
25.5.16 08:08
411
      RE: # SBO machte im 1. Quartal 15 Mio. Euro Verlust, Um...
25.5.16 09:48
412
      Grohmann: Der Abschwung geht weiter
25.5.16 18:02
413
      1Q16 schwach, wie erwartet, Ausblick weiterhin verhalte...
29.5.16 21:01
414
      # SBO mit 16,9 Mio. Euro Halbjahresverlust, in Q2 1,9 M...interessant
24.8.16 08:42
415
      SBO setzt weitere Sparmaßnahmen wegen geringer Ölbranch...
24.8.16 12:01
416
      SBO-Chef erwartet 2017 Trendwende zu mehr Investments d...
24.8.16 13:19
417
      Halten bestätigt, Kursziel auf EUR 55 erhöht 
24.9.16 07:38
418
      RCB hebt Kursziel auf 60,00 Euro an
30.9.16 07:56
419
      Baader Bank bewertet SBO-Aktien weiter mit "Sell", Kurs...
10.10.16 12:14
420
      Gewinn-Messe - SBO: Bodenbildung erreicht, weniger Ölüb...
21.10.16 12:34
421
      Umsatz in drei Quartalen halbiert, 22,9 Mio. Nettoverlu...
23.11.16 09:40
422
      SBO-Chef Grohmann: "Das Gröbste sollte hinter uns liege...
24.11.16 07:41
423
      Nettoverlust im 3Q16 geringer als erwartet
27.11.16 18:18
424
      RCB hebt Kursziel für SBO-Aktie von 60 auf 85 Euro, wei...
13.1.17 06:03
425
      Herabstufung von Halten auf Reduzieren, Kursziel auf EU...
14.1.17 18:23
426
      Vorläufiges Ergebnis 2016 wie erwartet schwach, noch ke...
21.1.17 08:53
427
Baader Bank erhöht Kursziel von 46 auf 60 Euro
27.1.17 12:02
428
RCB erhöht Votum für SBO-Aktien von "Hold" auf "Buy"
02.2.17 16:50
429
Erste Group stuft SBO-Aktie von "Reduce" auf "Hold" hoc...
03.3.17 16:40
430
Credit Suisse reduziert SBO-Votum von "Outperform" auf ...
14.3.17 08:59
431
# SBO-Nettoverlust wuchs 2016 auf 28 (19) Mio. Euro - K...
17.3.17 08:34
432
RE: # SBO-Nettoverlust wuchs 2016 auf 28 (19) Mio. Euro...
17.3.17 10:01
433
      Arbeitszeitmodell und Kurzarbeit tragen Ternitz durch d...
17.3.17 18:30
434
      Das relativ schwache Ergebnis war keine negative Überr...
18.3.17 11:05
435
Umsatz und Aufträge ziehen kräftig an, Verlust eingedäm...
24.5.17 10:17
436
SBO-Chef Grohmann: Abschwung am Ölmarkt beendet, Aufträ...
24.5.17 11:47
437
      sell on news
24.5.17 13:12
438
Erste Group bestätigt Kursziel und Anlagevotum "Halten"...
27.5.17 15:33
439
RCB senkt Kursziel von 85 auf 80 Euro
02.6.17 06:11
440
RE: RCB senkt Kursziel von 85 auf 80 Eurointeressant
06.6.17 21:22
441
SBO verlängert Kurzarbeit im Stammwerk Ternitz in NÖ
22.7.17 18:43
442
# SBO-Halbjahres-EBIT -3,6 (-36,2) Mio. Euro, in Q2 mit...
24.8.17 08:38
443
SBO-Ergebnisse im Halbjahr deutlich besser - Branche er...
24.8.17 10:56
444
      RE: SBO-Ergebnisse im Halbjahr deutlich besser - Branch...interessant
24.8.17 11:13
445
      SBO-Chef hofft auf Fortsetzung der guten Entwicklung im...
25.8.17 16:04
446
Relativ solide 1H17 Ergebnisse
28.8.17 06:43
447
SBO traf Hurrikan Harvey leicht
31.8.17 15:30
448
Deutsche Bank sieht Kursziel bei 67,00 Euro
05.9.17 16:40
449
Empfehlung von Halten auf Akkumulieren angehoben, Kursz...
09.9.17 11:17
450
Credit Suisse hebt Kursziel
06.10.17 07:42
451
SBO wird Opfer des eigenen Erfolgs - und schlittert tie...
17.10.17 17:53
452
Credit Suisse hebt Kursziel von 72,0 auf 80,0 Euro
18.10.17 14:56
453
Gewinn-Messe - SBO-Chef für kommende Jahre optimistisch
21.10.17 08:52
454
Vorläufige 3Q17 Zahlen exzellent
22.10.17 08:52
455
Deutsche Bank erhöht Kursziel auf 82 Euro, "buy"
23.10.17 12:20
456
# SBO - In 9 Monaten 71 % Umsatzplus, Aufträge verdoppe...
23.11.17 09:17
457
SBO nach drei Quartalen klar auf Erfolgskurs
23.11.17 09:41
458
      was tun?
23.11.17 13:14
459
      SBO stellt für 2017 eine Dividende von 50 Cent je Aktie...
23.11.17 14:47
460
1-3Q17 Zahlen stark
25.11.17 11:48
461
RCB hebt Anlageempfehlung auf "Buy", Kursziel auf 85 Eu...
27.11.17 14:09
462
Erste Group stuft Aktie von "Accumulate" auf "Hold" ab
14.1.18 08:53
463
Credit Suisse hebt Kursziel
14.1.18 08:54
464
# SBO - EBIT drehte 2017 auf 25 Mio. Euro ins Plus (nac...
16.1.18 08:31
465
SBO 2017 nach Umsatzsprung operativ in der Gewinnzone
16.1.18 10:52
466
      SBO-Chef Grohmann: Der Umschwung ist da
16.1.18 12:01
467
Vorläufige 2017 Ergebnisse stark wie erwartet 
20.1.18 09:38
468
RE: Vorläufige 2017 Ergebnisse stark wie erwartet 
21.1.18 11:24
469
RCB senkt SBO-Votum von "Buy" auf "Hold"
24.1.18 15:24
470
Raymond James sieht Kursziel bei 105,00 Euro, "Outperfo...
20.3.18 05:59
471
# SBO 2017 nach Umsatzsprung mit 25,6 Mio. Euro Betrieb...
21.3.18 09:13
472
SBO 2017 nach Umsatzsprung mit 25,6 Mio. Euro Betriebsg...
21.3.18 09:48
473
      SBO-Chef Grohmann: 2017 war ein Übergangsjahr
22.3.18 07:50
474
      Ausblick für 2018 optimistisch
24.3.18 13:44
475
SBO-HV: Hauptthema AR-Bezügeinteressantinteressant
25.4.18 20:48
476
Sonja Zimmermann zieht neu in den SBO-Aufsichtsrat ein
26.4.18 08:01
477
RE: Sonja Zimmermann zieht neu in den SBO-Aufsichtsrat ...
26.4.18 19:13
478
Vorstand Gerald Grohmann verkauft 6.000 Aktien 
30.4.18 05:54
479
# SBO in Q1 mit 57 % mehr Umsatz, 73 % Auftragsplus, EB...
23.5.18 08:39
480
SBO im 1. Quartal 2018 mit Umsatz- und Ergebnissprung
23.5.18 10:24
481
      SBO-Chef Grohmann rechnet mit länger anhaltendem Aufsch...
23.5.18 15:45
482
1Q18 Ergebnisse geben einen weiteren Beweis für den Erh...
26.5.18 11:38
483
EILMELDUNG: SBO im 1. Halbjahr mit 47,4 % Umsatzplus, E...
23.8.18 08:26
484
RCB erhöht Votum von "Hold" auf "Buy"
31.8.18 07:54
485
RE: RCB erhöht Votum von
31.8.18 08:23
486
Erste Group hebt Votum von "Hold" auf "Accumulate"
05.9.18 09:15
487
über -15%
07.9.18 11:33
488
Empfehlung von Halten auf Akkumulieren angehoben
08.9.18 17:12
489
SBO-Chef: Hoher Ölpreis ermöglicht einige gute Jahre
18.10.18 14:34
490
mittlerweile extrem überverkauft
16.11.18 16:41
491
# SBO-Nettogewinn nach 9 Monaten bei 33,0 (-86,2) Mio. ...
28.11.18 08:25
492
Stabile US-Nachfrage - Umsatz- und Gewinnplus für SBO n...
28.11.18 10:19
493
      Noch kein Dividendenvorschlag
28.11.18 12:41
494
      Gewinnmitnahmen nicht vergessen!
28.11.18 14:25
495
Insider-Transaktion: Vorstand Klaus Mader kauft 25.420 ...
11.12.18 11:12
496
Rückkaufprogramm
12.12.18 11:45
497
Erste Group hebt Votum von "Accumulate" auf "Buy"
15.1.19 06:52
498
Ölpreisverfall dämpfte SBO im vierten Quartal leicht
17.1.19 09:25
499
Neue Kaufempfehlung mit Kursziel EUR 105
19.1.19 11:53
500
# SBO verdiente 2018 unterm Strich 41,4 Mio. Euro (2017...
19.3.19 08:33
501
SBO drehte 2018 mit 41,4 Mio. Euro in die Gewinnzone
19.3.19 09:00
502
RCB senkt SBO-Kursziel von 120 auf 100 Euro - Weiter "B...
22.3.19 05:42
503
Positive Vorzeichen für 2019
23.3.19 11:30
504
Berenberg hebt Kursziel von 76 auf 82 Euro
26.3.19 10:59
505
Grohmann bekommt 6.000 Aktien
01.4.19 14:39
506
Ergebnisse zur Hauptversammlung
23.4.19 15:05
507
RE: Ergebnisse zur Hauptversammlung
23.4.19 23:21
508
Heute ex-Dividende 
21.5.19 11:32
509
EILMELDUNG: SBO - Nettogewinn in Q1 auf 7,7 Mio. verdop...
23.5.19 08:27
510
RE: EILMELDUNG: SBO - Nettogewinn in Q1 auf 7,7 Mio. ve...
23.5.19 09:10
511
RE: EILMELDUNG: SBO - Nettogewinn in Q1 auf 7,7 Mio. ve...
23.5.19 09:14
512
SBO meldet Umsatzsprung im ersten Quartal, Gewinn verdo...
23.5.19 09:30
513
1Q19 Ergebnisse bestätigen das positive Momentum auf in...
25.5.19 09:35
514
Frackingboom in USA vor Ende
10.6.19 17:03
515
Credit Suisse senkt Kursziel von 84,0 auf 56,0 Euro
10.8.19 17:40
516
Kaufgelegenheit bei Ölaktien
11.8.19 18:52
517
      durchschnittliches Kursziel: 95,04 Euro
13.8.19 21:56
518
Baader Bank senkt Kursziel von 100 auf 61 Euro
16.8.19 06:11
519
SBO - Deutsche Bank senkt Kursziel von 90,0 auf 68,0 Eu...
20.8.19 13:04
520
EILMELDUNG: SBO - Nettogewinn stieg im 1. Halbjahr um e...
22.8.19 08:37
521
SBO meldet deutlich mehr Umsatz und Gewinn im ersten Ha...
22.8.19 09:26
522
      SBO macht gute Geschäfte, aber 2019 wird "kein Rekordja...
22.8.19 14:40
523
Solides Halbjahr
24.8.19 10:12
524


change last


30.11.2004 10:13 0,28 15,48








Bid Size Bid Ask Ask Size
1120 15,35 15,48 1050
300 15,34 15,49 300
2500 15,32 15,50 1150
350 15,31 15,55 2000
2000 15,30 15,56 1500






euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Quartals- und Halbjahresbilanzen / Deutliches Umsatz- und Ergebnisplus in den ersten neun Monaten 2004 - Gesamtergebnis 2003 bereits übertroffen (D)

---------------------------------------------------------------------
Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.
Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------
Deutliches Umsatz- und Ergebnisplus in den ersten neun Monaten 2004 - Gesamtergebnis 2003 bereits übertroffen

Ternitz, 30. November 2004. Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) erzielte in den ersten neun Monaten 2004 einen Konzernumsatz von EUR 113,0 Mio (nach EUR 105,0 Mio im Vorjahr). Das Neunmonats-EBIT betrug EUR 12,2 Mio und lag damit um 19,2 % über dem Vergleichswert des Vorjahres von EUR 10,3 Mio. Die EBIT-Marge verbesserte sich auf 10,8 % gegenüber 9,8 % in den ersten neun Monaten 2003. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) lag mit EUR 11,1 Mio um 15,5 % besser als im Vorjahr mit EUR 9,6 Mio.

"Die weltweit positive Konjunkturentwicklung unterstützt derzeit die Erwartung der Ölindustrie nach einer weiter steigenden Erdölnachfrage, was wiederum verstärkte Investitionen in die Erschließung von Ölfeldern ausgelöst hat", kommentiert SBO-Vorstandsvorsitzender Gerald Grohmann das aktuelle Marktumfeld. Die Auftragseingänge der SBO lagen in den ersten neun Monaten 2004 mit EUR 122,3 Mio um 34,4 % über dem Wert der Vergleichsperiode des Vorjahres (EUR 91 Mio). Der Auftragsstand per 30.9. 2004 lag mit EUR 39,3 Mio um 31,3 % über dem Vergleichswert des Vorjahres.

Der überdurchschnittliche Umsatzzuwachs des dritten Quartals 2004 um 31,7 % auf EUR 41,0 Mio (nach EUR 31,1 Mio im Vorjahres-Quartal) ist Folge des sehr starken Auftragseinganges im zweiten Quartal.

Ergebnis 2003 bereits jetzt übertroffen

"Ergebnismäßig haben wir in den ersten neun Monaten das Geschäftsjahr 2003 bereits übertroffen", so Grohmann. Dies sei besonders erfreulich, weil dieser Erfolg trotz einer 10,3 % Verschlechterung des Dollar-Durchschnittskurses gegenüber der Vergleichsperiode 2003 erreicht wurde. Die Ergebnisverbesserung beruht somit neben dem Auftragsplus auch auf den zuletzt erfolgten umfangreichen strukturellen Optimierungen bei SBO. Bereinigt um den Dollarkursrückgang wäre der Konzernumsatz mit rund EUR 122 Mio um 16,2 %, das Neunmonats-EGT mit EUR 14,4 Mio sogar um 50,5 % über den Werten des Vorjahres gelegen.

Für die kommenden Monate ist mit einem anhaltend positiven Umfeld zu rechnen. SBO erwartet für das Gesamtjahr 2004 somit eine deutliche Ergebnisverbesserung gegenüber 2003.

Tabelle der wichtigsten Kennzahlen im Vergleich, in MEUR

1-9/2004 1-9/2003
Umsatz 113,0 105,0
EBIT 12,2 10,3
EBIT-Marge (%) 10,8 9,8
EGT 11,1 9,6
Konzernergebnis 7,3 5,4
EPS* 0,56 0,42
Mitarbeiter** 820 809
* auf Basis der durchschnittlich in Umlauf befindlichen Aktien **Stichtag 30.9.

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist Weltmarktführer bei Hochpräzisionsteilen für die Ölfeld-Ausrüstungsindustrie. Schwerpunkt sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie. SBO beschäftigt weltweit 820 Mitarbeiter (30.9.2003: 809), davon im Stammwerk Ternitz in Niederösterreich aktuell 207, in Nordamerika 417 Die Gesellschaft steht mehrheitlich im Eigentum der Berndorf AG.

Rückfragehinweis: Gerald Grohmann, Vorsitzender des Vorstandes, Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2, Tel: +43 2630/315 DW 110, Fax: DW 101, E-Mail: sboe@sbo.co.at


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

20.01.2005 09:55:
euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG

--------------------------------------------------------------------
Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------

20.01.2005

Schoeller-Bleckmann (Nachrichten) Oilfield Equipment AG: Deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum 2004 nach vorläufigen Zahlen

Ternitz, 20. Jänner 2005. Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) erzielte im Geschäftsjahr 2004 ein deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum. Auf Basis vorläufiger Zahlen lag der Konzernumsatz mit EUR 152 Mio etwa 13 % über dem Vorjahreswert von EUR 134,2 Mio. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) wird mit EUR 15 (nach 9,4) Mio erwartet, was einer Steigerung von 60 % entspricht.

Das Jahr 2004 wurde von einem generell freundlichen Konjunkturumfeld geprägt. Dies führte zu einer spürbaren Intensivierung der Bohrtätigkeiten und in Folge zu einer verstärkten Nachfrage nach Ausrüstungsgütern für die Ölserviceindustrie.

Dieses deutliche Ergebnisplus konnte erzielt werden obwohl sich der Dollar im Vergleich zum Euro im zweiten Jahr in Folge sehr schwach zeigte. Im Jahresdurchschnitt verlor der US-Dollar im Vergleich zum Vorjahr gegenüber dem Euro etwa 10 % an Wert.

Die endgültigen Ergebnisse für das am 31. Dezember 2004 beendete Geschäftsjahr veröffentlicht SBO am 16. Februar 2005.



Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist Weltmarktführer bei Hochpräzisionsteilen für die Ölfeld-Ausrüstungsindustrie. Schwerpunkt sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie. SBO beschäftigt weltweit 837 Mitarbeiter (31.12.2003: 800), davon im Stammwerk Ternitz in Niederösterreich aktuell 211, in Nordamerika (inkl. Mexiko) 435. Die Gesellschaft steht mehrheitlich im Eigentum der Berndorf AG.

Ende der Mitteilung euro adhoc 20.01.2005 09:00:00
--------------------------------------------------------------------



Rückfragehinweis: Gerald Grohmann, Vorsitzender des Vorstandes Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2 Tel: +43 2630/315 DW 110, Fax: DW 101 E-Mail: sboe@sbo.co.at

Mick Stempel, Hochegger|Financials Tel 43 1/504 69 87 DW 85 E-Mail: m.stempel@hochegger.com

Branche: Öl und Gas Exploration ISIN: AT0000946652 WKN: 907391 Index: WBI, ATX Prime Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Markt

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

das war ein netter Tag für SBO: 3,35% Plus, immerhin beachtlich für so einen Titel, und das 52 W hoch von Oktober ganz knapp angekratzt ob wir nächste Woche die 17 sehen?
AL

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        
        

hach ist das eine Freude so wies aussieht, hat doxy recht gehabt, nur an bissl Zeitverzögert, aber was sind 6 Wochen an der Börse?? AL

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        
        

OTS0261 5 WB 0280 OTB0006 WA Di, 08.Mär 2005

euro adhoc/Hauptversammlungen/Vorstandssitzungen

euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Hauptversammlungen/Vorstandssitzungen / Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Hauptversammlung beschließt Kapitalrahmen und erhöhte Dividende

Ausschluss des 15 % Paketabschlages gem. § 26 Abs. 1 Übernahmegesetz in die Satzung aufgenommen (D)=

---------------------------------------------------------------------
Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.
Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- 08.03.2005

Ternitz, 8.3.2005. Die Jahreshauptversammlung 2005 der Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG beschloss heute, Dienstag, die Dividende für das Geschäftsjahr 2004 in Höhe von 30 Eurocent plus 10 Eurocent Bonus, somit insgesamt 40 Eurocent je Aktie (nach 30 Eurocent für das Geschäftsjahr 2003). Dem Vorstand wurde weiters die Ermächtigung erteilt, bis spätestens 2010 bis zu 3 Mio Stück neue Aktien im Rahmen einer Kapitalerhöhung auszugeben (genehmigtes Kapital).

Weiters wurde von der Hauptversammlung eine Satzungsänderung beschlossen, wonach im Falle eines Übernahmeangebotes alle Aktionäre gleich zu behandeln sind und ein 15 % Paketabschlag für den Streubesitz gemäß § 26 Abs. 1 Übernahmegesetz ausgeschlossen ist. Dieser Beschluss war vom Aufsichtsrat beantragt worden, da sich SBO nunmehr auch formell zum österreichischen Corporate Governance Codex erklärt hat.

Die Hauptversammlung stimmte ferner einem auf 18 Monate befristeten Vorratsbeschluss zu, wonach der Vorstand ein zweckneutrales Aktienrückkaufprogramm mit Zustimmung des Aufsichtsrates umsetzen kann.

Erläuterungen der SBO zum Corporate Governance Codex sowie alle detaillierten Beschlüsse und die Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung 2005 werden auf der Homepage des Unternehmens veröffentlicht: http://info.sbo.at

Rückfragehinweis:
Gerald Grohmann, Vorsitzender des Vorstandes Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2 Tel: +43 2630/315 DW 110, Fax: DW 101 E-Mail: sboe@sbo.co.at

Mick Stempel, Hochegger|Financials Tel 43 1/504 69 87 DW 85 E-Mail: m.stempel@hochegger.com

Ende der Mitteilung euro adhoc 08.03.2005 16:16:22
---------------------------------------------------------------------

Emittent: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG
Hauptstrasse 2
A-2630 Ternitz Telefon: 02630/315110 FAX: 02630/315101
Email: sboe@sbo.co.at
WWW: http://info.sbo.at
ISIN: AT0000946652

Indizes:
Börsen:
Branche: Öl und Gas Exploration Sprache: Deutsch

mfg
iwan

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

OTS0274 5 WB 0192 OTB0008 WA Di, 08.Mär 2005

euro adhoc/Fusion/Übernahme/Beteiligung

euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Fusion/Übernahme/Beteiligung / Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: AV-Z erwirbt 840.000 Aktien (D)


---------------------------------------------------------------------
Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.
Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- 08.03.2005

Ternitz, 8.3.2005. Die AV-Z Vermögensverwaltung GmbH hat im Rahmen eines Block Trades 840.000 Stück Aktien der Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) erworben. Verkäufer in diesem Block Trade war die Berndorf AG.

Damit erwirbt die AV-Z einen Anteil von rund 6,5 Prozent der SBO, Berndorf hält weiterhin knapp über 50 %. Der Rest der Aktien befindet sich in Streubesitz.

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist Weltmarktführer bei Hochpräzisionsteilen für die Ölfeld-Ausrüstungsindustrie. Schwerpunkt sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie. SBO beschäftigt weltweit 837 Mitarbeiter (31.12.2003: 800), davon im Stammwerk Ternitz in Niederösterreich aktuell 211, in Nordamerika (inkl. Mexiko) 435.

Rückfragehinweis:
Gerald Grohmann, Vorsitzender des Vorstandes Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2 Tel: +43 2630/315 DW 110, Fax: DW 101 E-Mail: sboe@sbo.co.at

Mick Stempel, Hochegger|Financials Tel:+43 1/504 69 87 DW 85 E-Mail: m.stempel@hochegger.com

Ende der Mitteilung euro adhoc 08.03.2005 17:22:59
---------------------------------------------------------------------

Emittent: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG
Hauptstrasse 2
A-2630 Ternitz Telefon: 02630/315110 FAX: 02630/315101
Email: sboe@sbo.co.at
WWW: http://info.sbo.at
ISIN: AT0000946652

Indizes:
Börsen:
Branche: Öl und Gas Exploration Sprache: Deutsch

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0274 2005-03-08/17:57

mfg
iwan

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Bringt das dem Kurs morgen was? Bei SBO kommt das ganze ja doch eher überraschend, bisher ist man ja davon ausgegangen, daß nur Agrana aufsteigt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

09.03.2005
SBO erhöht Grundkapital um drei Mio. Aktien
Bis zu 66 Mio. Euro sollen eingenommen werden


Schoeller Bleckmann Oilfield hat auf der gestrigen Hauptversammlung eine Kapitalerhöhung genehmigt bekommen. Diese soll nun ausgenutzt werden. So will der SBO-Vorstand die eine Kapitalerhöhung von 13 auf um drei auf 16 Mio. Euro durchführen. Der Bezugspreis soll höchstens bei 22 Euro je Aktie liegen und in einem Bookbuildingverfahren ermittelt werden. Die jungen Aktien sind ab sofort dividendenberechtigt. Aktionäre können bis 25. März ihre Bezugsrechte ausüben. Der Bezugspreis soll dann am 29. März festgelegt und bekannt gegeben werden.

Gegenüber wirtschaftsblatt:online meinte SBO-Chef Grohmann, dass man die 66 Mio. Euro "nutzbringed angelegen" wird – "aber nicht auf einer Bank". Weitere Details sollen morgen auf einer Presskonferenz bekannt gegeben werden. Einen Bezugsrechtshandel wird es geben, aber auch hier kommen die Details dazu morgen. Und auch die Antwort auf die Frage ob Berndorf mitziehen wird, wird auf der Pressekonferenz am Donnerstag bekannt gegeben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Wieder ein Bookbuilding ohne Spanne dafür mit Obergrenze, man darf den Kurs sehr streng beobachten und entsprechend disponieren. Allerdings noch nicht topaktuell!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.
Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.


09.03.2005

Ternitz/Wien,10.3.2005. Die Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) plant das größte Investitionsprogramm in der Geschichte des Unternehmens. Wie der Vorstand bekannt gab, will SBO bis 2007 rund 100 Mio. EUR für strategische Investitionen aufwenden. Diese beinhalten Kapazitätserweiterungen, neue Standorte und die Erweiterung des Geschäftes mit Hochpräzisionskomponenten für die Oilfield Service-Industrie. Die Finanzierung erfolgt zur Hälfte aus einer ab sofort bis 25. März laufenden Kapitalerhöhung, aus dem Cash-flow und durch Fremdmittelaufnahme.

Die ab heute, Donnerstag, zur Zeichnung aufliegenden neuen Aktien werden im Rahmen eines kombinierten Angebots ausgegeben. Es besteht zum einen aus einem Bezugsangebot für bestehende Aktionäre, die bis zum Ende der Zeichnungsfrist am 25. März ihre Bezugsrechte ausüben können. Das Bezugsverhältnis beträgt 13:3, sodass für 13 alte Aktien im Rahmen der Kapitalerhöhung 3 neue Aktien bezogen werden können. Ein Bezugsrechtshandel ist nicht vorgesehen. Zum anderen umfasst das kombinierte Angebot der SBO ein öffentliches Angebot für private und institutionelle Investoren in Österreich sowie eine Privatplatzierung für internationale institutionelle Investoren. Schließlich bietet die Berndorf AG, die derzeit knapp über 50 % der Aktien der SBO hält weitere bis zu Stück 1,16 Mio. Aktien aus ihrem Bestand an. Hinzu kommt eine an die Joint Lead Manager gewährte Mehrzuteilungsoption in Höhe bis zu 500.000 Aktien aus dem Bestand der Berndorf AG.

Berndorf AG gibt Mehrheit ab, bleibt Kernaktionär

Bei voller Platzierung der neuen Aktien und der angebotenen Aktien aus dem Bestand der Berndorf AG sowie bei voller Ausnutzung der Mehrzuteilungsoption wird die Berndorf AG mit rund 31 % größter Aktionär bleiben.

Der Ausgabepreis wird mittels Bookbuilding Verfahren bestimmt, wobei der Maximalpreis EUR 22,00 je Aktie beträgt. Der endgültige Ausgabepreis je Aktie wird voraussichtlich am 29. März 2005 bekannt gegeben. Die neuen Aktien sind für das Geschäftsjahr 2005 voll dividendenberechtigt und werden voraussichtlich ab 1. April2005 im Amtlichen Handel der Wiener Börse (Segment Prime Market, ATX) notieren.

Geführt wird die Transaktion von der Raiffeisen Centrobank als Sole Global Coordinator. Joint Lead Manager und Book Runner sind die Raiffeisen Centrobank sowie die Bank Austria Creditanstalt.

Der Vorstand der SBO wird sich privat an der angelaufenen Kapitalerhöhung beteiligen.

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist Weltmarktführer bei Hochpräzisionsteilen für die Ölfeld-Ausrüstungsindustrie. Schwerpunkt sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie. SBO beschäftigt weltweit 837 Mitarbeiter (31.12.2003: 800), davon im Stammwerk Ternitz in Niederösterreich aktuell 211, in Nordamerika (inkl. Mexiko) 435. Die Gesellschaft steht mehrheitlich im Eigentum der Berndorf AG.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Der Ölpreis steigt weiter, aktuell schon 54 $+

Die KE könnte ähnlich wie bei Agrana laufen. Also ist es wahrscheinlich wieder günstiger zu zeichnen, als über die Börse zu kaufen.

Wer zeichnet?

GeWinn

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        
        
        
        

Bei der RB gehts schon. Einfach zeichnen mit Limit >17 €. Ich hab gerade gezeichnet.

Wären aktuell ~10% Gewin

RCB, BA-CA,... sind im Konsortium.

GeWinn

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Bei Brokerjet geht es (ohne Bezugsrechte) leider noch nicht. Ich habe bei Brokerjet schon angefragt, ich denke daß es bald auch dort freigeschaltet wird.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        

>kursspanne von 22 bis 22 € ehe, da ist noch ein bug drinnen

Das ist schon ein Fortschritt, gestern wollten sie mich noch überzeugen, daß man ohne Bezugsrechte gar nicht zeichnen könnte.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

10.03.2005

Warum man SBO und OMV im Depot haben sollte

Gastkommentar von Andreas Wölfl* (aus dem Börse Express)

Die Story SBO ist in aller Munde, sie ist interessant und das hat einen Grund: Der Ölpreis. Die Argumentation von meinem bullishen Sentiment zu OMV kann man 1:1 oder fast 1:1 auf SBO umlegen. Wer an einen nachhaltig hohen Ölpreis glaubt, wird an SBO nämlich nicht vorbeikommen. Warum? Das lässt sich aus den Aussagen der OPEC herauslesen. Es ist nämlich nicht nur der Ölpreis deutlich gestiegen, sondern auch die Produktion von Öl. Abgesehen vom Irak gibt es kaum noch "billige" Ölquellen, wo man einfach in den Boden hineinbohrt und dann das schwarze Gold absaugt. Je schwieriger es wird, an Öl zu kommen, desto aufwendiger wird aber die Technik dahinter. Und da kommt SBO ins Spiel. Je höher der Ölpreis, desto aufwendigere Ölfelder können profitabel abgebaut werden und desto besser kann SBO seine Produkte vermarkten. Der Rohstoffhunger der Chinesen ist jedenfalls weiterhin ungesättigt und auch der Rest der Welt braucht Rohöl - die Nachfrage wird also nicht abnehmen und das Angebot wird in der Produktion teurer werden.

Zusammengefasst lese ich hier zwei Konsequenzen heraus: Wir dürfen uns Gott sei Dank von der Befürchtung, die noch unsere Eltern hatten, verabschieden, dass die Ölvorräte in 20 bis 30 Jahren erschöpft sein werden. Die Förderung wird aber teurer und damit bleibt der Ölpreis auf einem hohen Niveau - bzw. werden Preise um die 35 US-Dollar schon bald nicht mehr als hoch bezeichnet werden. Für SBO heisst das, dass das Geschäft weiterhin sehr gut laufen wird und die Marge auf hohem Niveau stabilisiert werden sollte. Dennoch sind wir der Meinung, dass das aktuelle Kursniveau "nur" fair ist, also eine geringe Upside verspricht. Wir werden aus all diesen Überlegungen also sicher SBO zeichnen, aber kaum mehr als 17 Euro je Aktie bezahlen. Vermutlich wird es von uns eine Order mit Limit 17 Euro, eine grössere Order mit Limit 16,50 Euro und eine Abstauberorder mit Limit 16,00 Euro geben. Eine grössere Tranche SBO sollte, dem Ölgedanken entsprechend, auch teilweise mit einer Reduktion der OMV-Position refinanziert werden, um das Ölexposure nicht zu stark werden zu lassen.

* Mag. Andreas Wölfl (früher Leiter des BE-Research, jetzt Minerva Investments) präsentiert als Gastkommentator täglich exklusiv sein Investment-Tagebuch im Börse Express

Der Bericht ist zwar nicht von heute, aber dennoch sehr aktuell. Nachdem bescheidenen Ausblick bei der OMV sollte man SBO kurzfristig bevorzugen. Da bietet sich die SBO-KE geradezu an. Aber limitiert ordern!

GeWinn

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Ich denke nicht, denn bei Agrana ging der niedrige Ausgabekurs der neuen Aktien auf Kosten der Gesellschaft, bei SBO dagegen gibt der Hauptaktionär Stücke ab und der wird tunlichst dafür sorgen einen möglichst hohen Erlös zu kassieren und ist sicher auch bereits selbst am Markt zu intervenieren.

Trotzdem sollte der KE-Preis unter dem Aktienkurs liegen, eine Zeichnung könnte sich also lohnen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        
        

Aus dem WB:

SBO-KE: Händler orten grosses Interesse - Höchstpreis 22 € ist aber kein Thema mehr

SBO punktet bei Instis

Bis Freitag ist noch Zeit, sich bei der KE von SBO zu beteiligen. Genauso viel Zeit bleibt auch dem SBO-Management, das gerade durch die Schweiz und Italien tourt, noch, Investoren zu gewinnen. Ein erster Rundruf des WB bei Fondsmanagern zeigt, dass das in Österreich bereits geglückt ist. "Wir planen, uns daran zu beteiligen", verrät etwa W. Matejka, CIO der Meinl Bank. "Der hohe Ölpreis sorgt dafür, dass die ganze Branche interessant ist. Speziell für SBO spricht, dass nach der KE die offenere Aktionärsstruktur auch für mehr Volumen sorgen wird", hofft Matejka, der bereits in SBO investiert ist.
Auch aus Linz beim Kepler Fonds überlegt man, ob man nicht aufstockt...

Abschlag beim Preis

...In Händlerkreisen jedenfalls bezeichnet man die Nachfrage - vor allem bei Instis - als sehr gut. Das die 3 Mio. Aktien zur Gänze platziert werden können, gilt als gesichert, der Höchstpreis von 22 € wird aber wohl nicht ganz erreicht werden. "Ich gehe von einem Abschlag aus", sagt ein Händler. Dies wohl auch deshalb , weil die Aktie über die Börse zurzeit um 18,5 €(aktuell 18,24 €) zu bekommen ist. Das gestrige ATX-Debüt verlief nicht ganz nach Wunsch: Die Aktie gewann nur leicht.

Ich denke man kann mit Limit 16-17 € zeichnen, es sollte ähnlich wie bei der Agrana-KE unter dem Börsenkurs zugeteilt werde

GeWinn

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

22.03.2005

BE-Depot: voestalpine, SBO und RI

Liebe Leser! Heute vormittag hatten wir per Orderflow den Kauf von 100 voestalpine-Aktien zu 59,30 Euro kommuniziert. Wir haben hier klassisch ins fallende Messer gegriffen, der Kurs "59,30" bedeutete ein Intraday-Minus von ca. 5 Prozent. Das Ganze ist entweder als Daytrade oder als mittelfristige Position zu verstehen, eine voestalpine unter 60 Euro ist für unser Depot allemal interessant.

Beim Schreiben dieser Zeilen notierte die Aktie bei 60,20 Euro, bei ca. 60,60 Euro würden wir schon wieder geben und einen Intraday-Gewinn einfahren. Insgesamt sind wir mit unserer - vor einer Woche übermittelten - Einschätzung, dass der Markt nun kurzfristig zur Schwäche neigen könnte, richtig gelegen.

Unsere ersten Teilgewinnmitnahmen bei den Versicherern erfolgten auf wesentlich höherem Niveau. Bei der Telekom, die kurz nach unserem Kauf kräftig abgezogen ist, haben wir es leider verabsäumt, einen Stopp zu setzen. Wie bereits kommuniziert werden wir in dieser Woche ein Kauflimit für die jungen SBO-Aktien erteilen und Anfang April wird dann die RI-Emission zum grossen Thema für das Musterdepot. Der schwächelnde Gesamtmarkt kann einen attraktiven Emissionspreis mit sich bringen.

Aus dem Börse Express vom 22.3.

GeWinn

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Ist mE ok, man riskiert ja nicht viel. Die Zuteilung erfolgt ohnehin zu einem Einheitskurs. Man muß halt abwägen zwischen dem Risiko nichts zu bekommen (weil Limit zu ambitioniert) und zu teuer zu kaufen (weil RCB den Preis unverschämt festlegt). Ich werde mein Limit knapp unter dem Börsenkurs setzen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Ich habe mit Limit 17 € gezeichnet. In dem schwachen Umfeld sollte SBO damit zufrieden sein. Ich spekuliere auf eine ähnlich aktionärsfreundliche Zuteilung wie bei Agrana. Die Zeichner sollte doch einen kleinen Bonus bekommen...

GeWinn

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        

Verglichen mit der Agrana, die beim Zeichnungsende noch einen kräftigen Kurseinbruch hatte, werde ich das Limit nicht so hoch ansetzen. Des weiteren wird der Aktienkurs vor der KE noch einmal kräftig nach oben getrimmt.
Analog zur Agrana erwarte ich mir einen Ausgabepreis von 16 Euro

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Siehe: https://brokerjet.ecetra.com/at/IPO_SchoellerBleckmann.phtml

Bezugsfrist 10. März - 25. März 2005 (12:00 Uhr)
Die Bezugsfrist kann verkürzt oder verlängert werden.

Dispositionsfrist
Freie Zeichnung voraussichtlich bis 24. März 2005

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Ich sehe derzeit bei zahlreichen ATX-Werten ein besseres Chancen/Risken-Verhaeltnis.

Ich erwarte ein Placing knapp am aktuellen Kurs und im Gefolge zahlreiche ausstiegswillige Anleger, die auf Zeichnungsgewinne hoffen.

cu
Doxy100

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Diejenigen die nach der KE sofort verkaufen um einen kleinen Zeichnungsgewinn einzustreifen, werden leidern nicht am grossen Gewinn von SBO teilhaben.
Und dieser wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheindlichkeit auch kommen.
Weil Öl wird nicht mehr viel billiger werden.
Und daher gibt es einige zwingende Gründe warum SBO ein Garant für gute Gewinne sein wird.

Daher wird nur ein kurzsichtiger Anleger sich mit einem kleinen Zeichnungsgewinn zufrieden geben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Daher wird nur ein kurzsichtiger Anleger
>sich mit einem kleinen Zeichnungsgewinn
>zufrieden geben.

Ein kurzfristiger Anleger wird eben mit weniger zufrieden sein. Das muss nicht unbedingt Kurzsichtigkeit sein.
Zeus

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Ich zeichne wie gesagt mit Limit 17 €, das ist mMn ein fairer Preis mit einem kleinen Bonus für die Zeichner.

Laut IR könnte die Zuteilung bei einer ganzen €-Zahl erfolgen...

Nachdem mir 18 € zu teuer ist, habe ich mit Limit 17 € gezeichnet.

Wir werden sehe

GeWinn

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

---------------------------------------------------------------------
Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.
Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------

29.03.2005

Ternitz, 29.3. 2005. - Die Kapitalerhöhung der SCHOELLER-BLECKMANN
Oilfield Equipment AG (SBO) um 3 Mio neue Aktien und das Secondary
Public Offering von 1,16 Mio SBO-Aktien aus dem Bestand der Berndorf
AG wurden erfolgreich abgeschlossen. Der Bezugs- und Angebotspreis
wurde mit 18 EUR je Aktie festgelegt. Die Anzahl der ausgegebenen
Aktien erhöht sich durch die Kapitalerhöhung auf insgesamt 16 Mio
Aktien. Durch die Kapitalerhöhung und die Abgabe von 1,16 Mio Aktien
aus dem Bestand der Berndorf AG erhöht sich der Streubesitzanteil auf
rund 61 % des Grundkapitals. Nach Ausübung des Greenshoes wird der
Streubesitzanteil auf rund 64 % steigen.

Der Emissionserlös für SBO aus der Kapitalerhöhung beträgt rund 54
Mio EUR. Er wird zur Finanzierung eines strategischen
Investitionsprogrammes in Höhe von rund 100 Mio EUR verwendet, das
bis 2007 umgesetzt werden soll. Es beinhaltet internes Wachstum auf
Grund der erwarteten starken Nachfrage in der Oilfield
Service-Industrie. Es sieht weiters Akquisitionen vor sowie die
Etablierung neuer Standorte in Ölförderzentren, wie zB. in Sibirien.

Die Bezugs- und Angebotsfrist endete am 25. März 2005. Das
Aktienbuch war vierfach gezeichnet. Die Aktien wurden vorwiegend bei
institutionellen Anlegern in Österreich sowie in Europa platziert,
wobei auch eine gute Nachfrage von Seiten privater Anleger zu
verzeichnen war. Besonders erfreulich war die hohe Ausübung von
Bezugsrechten. Der Bezugs- und Angebotspreis wurde mittels
Bookbuilding-Verfahren bestimmt. Die neuen Aktien werden
voraussichtlich ab 1. April 2005 im Prime Market, ATX-Segment der
Wiener Börse notieren. Sie sind für das laufende Geschäftsjahr 2005,
beginnend mit 1. Jänner 2005, voll dividendenberechtigt.

Begleitet wurde die Transaktion von der Raiffeisen Centrobank als
Sole Global Coordinator. Joint Lead Managers & Joint Bookrunners
waren die Raiffeisen Centrobank und die Bank Austria Creditanstalt.

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist Weltmarktführer bei
Hochpräzisionsteilen für die Ölfeld-Ausrüstungsindustrie. Schwerpunkt
sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie.
SBO beschäftigt weltweit 837 Mitarbeiter (31.12.2003: 800), davon im
Stammwerk Ternitz in Niederösterreich aktuell 211, in Nordamerika
(inkl. Mexiko) 435. Die Gesellschaft steht mehrheitlich im Eigentum
der Berndorf AG.


Ende der Mitteilung euro adhoc 29.03.2005 07:48:38
---------------------------------------------------------------------



Rückfragehinweis:
Gerald Grohmann, Vorsitzender des Vorstandes
Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG
A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2
Tel: +43 2630/315 DW 110, Fax: DW 101
E-Mail: sboe@sbo.co.at

Mick Stempel, Hochegger|Financials
Tel:+43 1/504 69 87 DW 85
E-Mail: m.stempel@hochegger.com

Branche: Öl und Gas Exploration
ISIN: AT0000946652
WKN: 94665
Index: WBI, ATX Prime
Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Markt

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        
        

>bei bj angeblich nur zuteilung für
>market-orders? weiß wer mehr oder
>hat jemand sbo-aktien zugeteilt erhalten?
>


ich warte noch auf antwort, warum meine order gelöscht wurde. leider fand noch niemand die zeit, mir das mitzuteilen..

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Abwickelnde Bank war die Raiffeisen Centrobank. Die wiederum gibt den anderen Banken einfach nur bekannt, wie viele Stücke sie zugeteilt bekommen haben, aber nicht, welches Zuteilverfahren anzuwenden ist --> das bleibt den einzelnen Banken überlassen!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

bei bj werden nur bestens-orders bedient, orders mit limit auch >= 18 werden gelöscht! das ist meiner meinung nach eine frechheit!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>bei bj werden nur bestens-orders bedient, orders mit limit auch >= 18 werden gelöscht! das ist meiner meinung nach eine frechheit!

Ich hab an der Boerse gekauft und freu mich schon ueber die Steigerung.
Zeus

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>bei bj werden nur bestens-orders bedient, orders mit limit auch >= 18 werden gelöscht! das ist meiner meinung nach eine frechheit!


finde auch, dass dieses gieskannenprinzip sehr zu wünschen übrig läst und bin sehr enttäuscht und mein vertrauen zu bj in sachen ipo und ke nicht mehr vorhanden. denke, dass ich mir andere broker für ke und ipo suchen werden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

- bei direktanlage.at

31.03.2005 10:42 -0,22 18,90

Bid Size Bid Ask Ask Size
550 18,90 19,00 479
2100 18,80 19,05 300
2500 18,76 19,09 500
2000 18,71 19,10 1530
5000 18,70 19,14 1452






  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Erste Bank passt Gewinnschätzungen für SBO an
Einstufung mit Buy und Kursziel von 23 Euro bleiben unverändert


Die Erste Bank hat ihre Gewinnschätzungen für Schoeller-Bleckmann (SBO) angepasst. Aufgrund der jüngsten Kapitalerhöhung bei SBO geht die Erste Bank laut einer am Donnerstag vorgelegten Analyse zu SBO nun von einem Gewinn je Aktie von 1,14 Euro für 2005 aus, das ist eine um 8% reduzierte Schätzung. Die EPS-Schätzung für 2006 wurde hingegen um 10% auf 1,40 Euro erhöht. Für 2007 wurde eine erste Indikation mit 1,71 Euro angegeben. Die Einstufung mit "Buy" und das Kursziel von 23 Euro blieben unverändert.

SBO-Aktien seien ein erstklassiges Vehikel für Investoren, um am wachsenden Markt für Ölfeldausrüster zu partizipieren. Als Risiko nennt die Erste Bank in der Analyse einen scharfen Preisverfall bei Rohöl oder stark steigende Leitzinsen. Allerdings sei auch der 30-Prozent-Abschlag der SBO-Aktie mit ein Grund für die Kaufempfehlung.


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

13.04.2005 08:15:51

euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Kapitalerhöhung/Restrukturierung / Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) ausgeübt

---------------------------------------------------------------------
Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.
Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------

13.04.2005

Ternitz, 13.4.2005. Die Raiffeisen Centrobank AG übte gestern,
Dienstag, die Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) zur Gänze aus, die ihr
und der Bank Austria Creditanstalt AG (Joint Lead Manager und Joint
Bookrunner) im Rahmen der Kapitalerhöhung der SCHOELLER-BLECKMANN
OILFIELD EQUIPMENT Aktiengesellschaft und des Secondary Public
Offering der Berndorf Aktiengesellschaft gewährt worden war.

Der Greenshoe umfasste 500.000 Aktien der SCHOELLER-BLECKMANN
OILFIELD EQUIPMENT Aktiengesellschaft aus dem Bestand der Berndorf
Aktiengesellschaft, um Mehrzuteilungen abdecken zu können. Nach
Ausübung dieser Option hat die Berndorf Aktiengesellschaft im Rahmen
des Secondary Public Offering insgesamt 1.660.000 Aktien abgegeben.

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist Weltmarktführer bei
Hochpräzisionsteilen für die Oilfield Service-Industrie. Schwerpunkt
sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie.
SBO beschäftigt weltweit 837 Mitarbeiter (31.12.2003: 800), davon im
Stammwerk Ternitz in Niederösterreich aktuell 211, in Nordamerika
(inkl. Mexiko) 435. Kernaktionär der Gesellschaft ist die Berndorf
AG.

Wichtiger Hinweis:

Im Zusammenhang mit der Kapitalerhöhung der SCHOELLER-BLECKMANN
OILFIELD EQUIPMENT Aktiengesellschaft und dem Secondary Public
Offering der Berndorf Aktiengesellschaft wurde ein dem Börsegesetz
und dem Kapitalmarktgesetz erstellter Prospekt ordnungsgemäß am
9.3.2005 bei der Oesterreichischen Kontrollbank Aktiengesellschaft
als Meldestelle hinterlegt und am 29.3.2005 ergänzt. Eine
Hinweiskundmachung im Amtsblatt zur Wiener Zeitung erfolgte am
9.3.2005 und am 29.3.2005. Im Zusammenhang mit dem Angebot von
Wertpapieren der SCHOELLER-BLECKMANN OILFIELD EQUIPMENT
Aktiengesellschaft sind lediglich die Angaben in dem durch
Ergänzungsblatt vervollständigten Prospekt maßgeblich.

Diese Presseaussendung sowie die darin enthaltenen Informationen
stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung oder Empfehlung zum
Kauf oder Bezug von Aktien oder sonstigen Wertpapieren der
SCHOELLER-BLECKMANN OILFIELD EQUIPMENT Aktiengesellschaft dar, noch
enthält diese Presseaussendung oder irgend etwas darin die Grundlage
für einen Vertrag oder Verpflichtung irgendeiner Art. Die Aktien und
die Bezugsrechte der SCHOELLER-BLECKMANN OILFIELD EQUIPMENT
Aktiengesellschaft wurden nicht und werden nicht gemäß U.S.
Securities Act von 1933 oder gemäß den Wertpapiergesetzen eines U.S.
Bundesstaates registriert und werden nicht in den Vereinigten Staaten
von Amerika oder an U.S.-Personen oder für Rechnung von U.S.-Personen
angeboten oder verkauft werden.

Ende der Mitteilung euro adhoc 13.04.2005 07:31:55
---------------------------------------------------------------------



Rückfragehinweis:
Gerald Grohmann, Vorsitzender des Vorstandes
Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG
A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2
Tel: +43 2630/315 DW 110, Fax: DW 101
E-Mail: sboe@sbo.co.at

Mick Stempel, Hochegger|Financials
Tel:+43 1/504 69 87 DW 85
E-Mail: m.stempel@hochegger.com

Branche: Öl und Gas Exploration
ISIN: AT0000946652
WKN: 94665
Index: WBI, ATX Prime
Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Markt

Story,Pressemappe,euro adhoc
Quelle: NEWS AKTUELL GMBH - OTS.DE

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Quartals- und Halbjahresbilanzen / Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Auftragseingang im ersten Quartal 2005 plus 36 Prozent - EGT steig



---------------------------------------------------------------------
Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.
Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------

19.05.2005

Ternitz, 20. Mai 2005. Für die im ATX der Wiener Börse notierte
Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) ist das erstes
Quartal 2005 gut angelaufen. Das Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit stieg von EUR 3,1 Mio im Vergleichszeitraum 2004
auf EUR 4,5 Mio und lag damit um 45 % höher. Der Umsatz erhöhte sich
im Berichtszeitraum auf EUR 36,2 Mio nach EUR 35,3 Mio im ersten
Quartal 2004. Bereinigt um die Dollarabschwächung betrug der Umsatz
im ersten Quartal rund EUR 37,5 Mio.

Der Auftragseingang lag in den ersten drei Monaten 2005 mit EUR 51,6
Mio um 36 % über dem Vergleichswert des Vorjahres (1. Quartal 2004:
EUR 37,8 Mio). Der Auftragsstand per Ende März 2005 lag mit EUR 51,5
Mio (nach EUR 38,8 Mio per 31.12.2004) auf überdurchschnittlich hohem
Niveau.

Zur Abdeckung des erwarteten Verbrauchszuwachses und stimuliert durch
den aktuellen Ölpreis investieren die internationalen Ölkonzerne nun
vermehrt in die Erschließung neuer Ölvorkommen. "Der Markt für
anspruchsvolles Richtbohren, Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit von
SBO, belebte sich vor diesem Hintergrund ebenfalls deutlich. Dies
spiegelt sich im höchsten Auftragseingang seit vier Jahren wider",
so Gerald Grohmann, Vorstandsvorsitzender von Schoeller-Bleckmann
Oilfield Equipment.

Neue Produktionskapazitäten, etwa in Mexiko, wurden rechtzeitig in
Betrieb genommen. Einzelne Produktionsschritte werden nun zusätzlich
ausgelagert, um den hohen Auftragseingang optimal abarbeiten zu
können.

Der 54 Mio EUR Emissionserlös aus der erfolgreich abgeschlossenen
Kapitalerhöhung im März 2005 ist Basis für ein strategisches
Investitionsprogramm im Umfang von rund EUR 100 Mio, das bis 2007
abgeschlossen werden soll. Es beinhaltet einerseits internes
Wachstum, sieht andererseits auch Akquisitionen vor sowie
Etablierungen neuer Standorte in Ölförderzentren, wie etwa Sibirien.
"Wir sind dabei, mehrere vielversprechende Projekte zu prüfen", so
Gerald Grohmann.

Ölnachfrage weiterhin auf hohem Niveau - gute Aussichten bei SBO für
2005

Die Nachfrage nach Erdöl und Erdgas ist weiterhin ungebremst. Die
Wachstumsprognosen für Europa wurden zwar leicht nach unten
revidiert, die Konjunktur in den USA und Asien ist aber robust und
trägt dadurch die anhaltend hohe Nachfrage nach Erdöl. "Dieses
Wachstum braucht Energie, was sich auf das laufende Geschäftsjahr
2005 positiv auswirken wird", so Gerald Grohmann zu den Aussichten
des Geschäftsverlaufes.

Tabelle der wichtigsten Kennzahlen im Vergleich, in MEUR

~
1-3 2005 1-3 2004
Umsatz 36,2 35,3
EBIT 4,9 3,6
EBIT-Marge (%) 13,6 10,1
EGT 4,5 3,1
Konzernergebnis 3,2 2,1
EPS* 0,25 0,16
Mitarbeiter** 827 802
~
* auf Basis der durchschnittlich im Umlauf befindlichen Aktienzahl
**Stichtag 31.3.


Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist Weltmarktführer bei
Hochpräzisionsteilen für die Oilfield Service-Industrie. Schwerpunkt
sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie.
SBO beschäftigt weltweit 827 Mitarbeiter (31.12.2004: 837), davon im
Stammwerk Ternitz in Niederösterreich aktuell 214, in Nordamerika
(inkl. Mexiko) 426.

Ende der Mitteilung euro adhoc 20.05.2005 07:30:00
---------------------------------------------------------------------



Rückfragehinweis:
Gerald Grohmann, Vorsitzender des Vorstandes
Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG
A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2
Tel: +43 2630/315 DW 110, Fax: DW 101
E-Mail: sboe@sbo.co.at

Mick Stempel, Hochegger|Financials
Tel: +43 1/504 69 87 DW 85
E-Mail: m.stempel@hochegger.com

Branche: Öl und Gas Exploration
ISIN: AT0000946652
WKN: 94665
Index: WBI, ATX Prime
Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Markt

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Intradaykurs: 24,00 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 28.03.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Die SCHÖLLER BLECKMANN Aktie brach in den vorletzten Woche über das bisherige AllTimeHigh bei 20,82 Euro nach oben aus. Damit bestätigte die Aktie wieder einmal den langfristigen Aufwärtstrend. Seitdem zieht die Aktie voll durch. Im heutigen Handel markierte die Aktie ein neues Hoch bei 24,99 Euro. Kurzfristig hat sich bereits eine stark überkaufte Situation eingestellt. Diese kann durchaus in den nächsten Tagen zu einem Pullback an das alte Hoch bei 20,82 Euro führen. Ein Pullback würde aber nur den Ausbruch bestätigen. Nächstes mittelfristiges Ziel ist die obere Begrenzung der langfristigen Aufwärtsbewegung bei aktuell 27,39 Euro.


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Schoeller Bleckmann dank positivem Marktumfeld mit vollen Auftragsbüchern
Analysten-Erwartungen im Halbjahr mehr als erfüllt - für das 2. Halbjahr 2005 ist mit einer anhaltend starken Auftragslage zu rechnen, stellt das Unternehmen in Aussicht


Für den Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) ist das 1. Halbjahr 2005 eigenen Angaben zufolge gut verlaufen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) erhöhte sich um 59 Prozent auf 10,6 Mio. Euro. Das EBIT um 51 Prozent auf 11,2 Mio. Euro. Der Umsatz stieg im 1. Halbjahr 2005 um 10 % auf 79,1 Mio. Euro nach 72,0 Mio. Euro in den ersten sechs Monaten 2004. Das Konzernergebnis der ersten sechs Monate 2005 lag mit 7,5 Mio. Euro um 71 % über dem Vergleichswert von 2004 (4,4 Mio). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,52, berechnet auf die nach der Kapitalerhöhung 2005 erhöhte Aktienanzahl von durchschnittlich 14,5 Mio. Stück (nach 0,34 Euro umgelegt auf 13 Mio. Stück Aktien im ersten Halbjahr 2004). Die Ergebnisverbesserung konnte trotz einer nochmaligen Abschwächung des Durchschnittskurses des US-Dollar im Berichtszeitraum um 4,7 Prozent erreicht werden, teilt das Unternehmen mit.

Die Konsensusschätzung von Aktienexperten der RCB, der Erste Bank und der BA-CA für das Betriebsergebnis (EBIT) lag um 48,2 Prozent höher bei 11,0 Mio. Euro. Den Umsatz erwarteten die Analysten im Durchschnitt um 8,1 Prozent höher bei 77,8 Mio. Euro. Beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) erwarten die Analysten im Schnitt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Zuwachs von 52,7 Prozent auf 10,2 Mio. Euro. Das Nettoergebnis wird im Durchschnitt auf 7,5 Mio. Euro geschätzt, was einem Zuwachs von 70,5 Prozent entspricht.

Der Auftragseingang konnte im Berichtszeitraum um 22 Prozent auf 103,9 Mio. Euro (Halbjahr 2004: 85,2 Mio. Euro) gesteigert werden. Der Auftragsstand per Ende Juni 2005 lag mit 61,7 Mio. Euro ebenfalls deutlich über dem Vergleichswert 2004 von 45 Mio. Euro.

"Wie erwartet investieren die internationalen Ölgesellschaften angesichts der anhaltend starken Rohölnachfrage verstärkt in die Erschliessung neuer Ölquellen. Von diesem positiven Marktumfeld konnte SBO optimal profitieren", kommentierte Gerald Grohmann, Vorstandsvorsitzender der Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG. "Die gute Nachfrage betraf alle Segmente und alle Produktionsstandorte, ganz besonders aber auch die Bohrmotorensparte BICO. Der vor einigen Monaten am Markt neu eingeführte Bohrmotor "Spiro Star" stiess auf sehr gute Marktresonanz," erläutert Grohmann.

Investitionsprogramm zum Kapazitätsausbau angelaufen

Ein Teil der Mittel aus der Kapitalerhöhung (von insgesamt 51,8 Mio. Euro) wurde zuletzt zur Rückführung kurzfristiger Verbindlichkeiten sowie für Investitionsfinanzierungen verwendet, heisst es aus dem Unternehmen. Der Großteil sei aber für das strategische Investitionsprogramm im Umfang von insgesamt rund 100 Mio. Euro vorgesehen, das bis 2007 abgeschlossen sein wird.

Im Zuge des geplanten Ausbaues der Produktionskapazitäten wurden im ersten Halbjahr 2005 die Investitionen in Sachanlagen mit 8,1 Mio. Euro (nach 4,8 Mio. Euro im Vergleichszeitraum 2004) deutlich erhöht. Sie betrafen schwerpunktmäßig die Aufstockung der Bohrmotorenflotte sowie die Erweiterung des Maschinenparks für die Produktion von Hochpräzisionskomponenten an den Standorten Ternitz und Houston. Die Investitionstätigkeit wird im zweiten Halbjahr 2005 weiter intensiviert werden, so das Unternehmen in einer ad hoc-Aussendung.

Starke Auftragslage erwartet

Für das zweite Halbjahr 2005 sei bei Weiterbestehen des aktuellen Marktumfeldes mit einer anhaltend starken Auftragslage zu rechnen. Die Herausforderung der kommenden Monate werde es laut SBOE daher sein, die Personalkapazitäten sowie die Materialversorgung, insbesondere an den amerikanischen Produktionsstandorten, dieser Nachfragesituation entsprechend anzupassen. Der aktuell hohe Auftragsstand bilde die Basis für eine anhaltend gute Entwicklung im zweiten Halbjahr 2005. Ein Teil des Auftragsstandes wurde von den Kunden bereits für 2006 geordert, heisst es aus Ternitz.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

"Personalkapazitäten und Materialversorgung müssen der Nachfragesituation angepasst werden" - würde man den Absender nicht kennen, könnte man versucht sein, auf die AUA zu tippen, die damit erklärt, ihre Kosten nach unten zu skalieren.In diesem Fall kommt die Botschaft allerdings vom Ölfeld-Zulieferer SBO, der aktuell von der Nachfrage der Ölkonzerne fast überrollt wird. Kapazitäten müssen zugekauft, US-Anbieter sollen übernommen werden.

Und ein Ende des Booms ist vorerst nicht absehbar. Denn das Schlüsselwort für Zulieferer, wie SBO, ist die Investitionsfreudigkeit der Öl-Konzerne. Und diese ist angesichts der rasant gestiegenen Nachfrage schon fast als hemmungslos zu bezeichnen. Goldman Sachs etwa erwartet in einem aktuellen Update über die europäischen Oil Service Companies, dass die Erdöl-Konzerne heuer mit 112 Mrd. Dollar um 19% mehr investieren als im Vorjahr. 2006 sollen die Ausgaben weiter steigen. Hinzu kommt, dass die Projekte grösser und komplexer werden, was jenen Zulieferern zugute kommt, die entweder mit einem hoch qualitativen Rundum-Angebot oder mit einer Nische punkten. Und nicht zuletzt dürften der anhaltende Aufschwung und der hohe Free Cash Flow der Firmen für Lust an der Konsolidierung und somit auch für etwas bernahmefantasie sorgen.


Aus dem Börse Express vom 19. August 2005
http://www.boerse-express.at

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

SBO hat heute auf neuem ATH 25,46€ geschlossen!!!

Nach Kathrina werden wohl viele Aufträge ins Haus stehen!?!

Denke SBO hat noch einiges an Potential!

bucc

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Da bin ich mal ganz deiner meinung.. und auch froh das ich ned auf meinen berater von der oberbank hörte der meinte das bei 23,50 besser ist zu verkaufen..


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Die SBO-Aktie entwickelt sich - mit etwas Zeitverzögerung - seit Jahren ziemlich direkt proportional zur Ölindustrie (nona). Für die nächste Zeit sollte daher ein weiterer und beschleunigter Anstieg der Aktie vorprogrammiert sein, wenn sie die Kapazitäten zur Deckung der Nachfrage schaffen wird. Für mich daher dzt. ein "strong buy".
Sieht das wer anders? Bin Neuling in diesem Forum und daher für jede Meinung dankbar.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

@hope

Also ich würde auf dem niveau nicht grade kaufen... immerhin haben wir hier grade nen neues all time high und ich glaube auch das wir so ziehmlich alle kursziele erreicht haben.. oder knapp davor sind..!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>@hope
>
>Also ich würde auf dem niveau
>nicht grade kaufen... immerhin haben
>wir hier grade nen neues
>all time high und ich
>glaube auch das wir so
>ziehmlich alle kursziele erreicht haben..
>oder knapp davor sind..!


Mit diesem Argument hätte man in den vergangenen Monaten auch OMV, das nun schon lange von ATH zu ATH rennt, wegen Erreichung von Kurszielen besser nicht gekauft. ???

Was sind "ALLE Kursziele"?
Die von den Analysten angegebenen Kursziele sind m.E. oft nicht sehr weit vom Kaffeesudlesen entfernt, wenn ich mir (unter Außerachtlassung der in den letzten Monaten ohnehin ständig veränderten Kursziele) allein die drei hier veröffentlichten Analysen zu OMV am 16.9. ansehe (Abweichung der Ziele über 20 % absolut). Bei vielen anderen Aktien gibt es ähnliche unterschiedliche Einschätzungen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Hallo

Sorry - Alle mir bekannten Kursziele (wollte ich im letzten beitrag schreiben) sind so um die 25 Euro gelegen -
OMV kann mann nicht ganz mit SBO vergleichen nur weil beide unternehmen mit öl zu tun haben...

Bei OMV werden Die KZ ständig nachgezogen bei SBO ist eher tote hose und auch die nachfrage ist nicht mit der bei OMV zu vergleichen;

.. Natürlich würds mich freuen wenn Sbo Abgeht wie ne rakete - allerdings sehe ich im moment kein Kaufsignal

mfg
knowledge

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

16.09.2005
ATX: SCHÖLLER attackiert AllTimeHigh
Schöller Bleckmann WKN: 907391 ISIN: AT0000946652

Intradaykurs: 24,97 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 20.06.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Die im österreichischen ATX notierte SCHÖLLER BLECKMANN Aktie befindet sich seit Januar 2004 in einem intakten Aufwärtstrend. In der letzten Juniwoche 2005 überwand die Aktie eine Pullbacklinie, die sich innerhalb dieses Trends gebildet hatte. Anschließend erreichte die Aktie ein Hoch bei 24,99 Euro. Zwischen der überwundenen Pullbacklinie und diesem Hoch bewegte sich die Aktie in den letzten Wochen seitwärts. In dieser Woche greift sie das Hoch an und notierte intraday auch bereits knapp darüber. Gelingt ihr der Ausbruch über dieses Hoch auf Wochenschlusskursbasis, dann ist der Weg bis zum noch offenen Ziel aus dem Ausbruch über die Pullbacklinie bei 27,04 Euro frei. Bei aktuell 30,34 liegt die obere Begrenzung des Aufwärtstrends. Diese kann die Aktie dann in einem 2,. Schritt anstreben.



Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken15.07.2005 - 15:20ATX: SCHÖLLER fällt deutlich zurückSchöller Bleckmann WKN: 907391 ISIN: AT0000946652

Intradaykurs: 22,35 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 28.03.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Die SCHÖLLER BLECKMANN Aktie befindet sich in einem langfristigen Aufwärtstrend. Innerhalb dieses Trends markierte die Aktie erst in der letzten Woche ihr aktuelles AllTimeHigh bei 24,99 Euro. In dieser Woche verliert die Aktie recht deutlich. Dabei fällt die Aktie fast auf eine überwundene Pullbacklinie(=steigende Widerstandslinie) zurück. Diese Linie liegt aktuell bei 22,24 Euro. Aus dem Ausbruch über diese Linie ist noch ein Ziel bei 27,04 Euro offen. Dort liegt aktuell auch die obere Begrenzung des langfristigen Aufwärtstrends. Sollte die Aktie aber unter die Pullbacklinie zurückfallen, dann wäre kurzfristig Abwärtspotenzial bis 20,82 Euro vorhanden.



Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken
08.07.2005 - 12:31ATX: SCHÖLLER kennt kein HaltenSchöller Bleckmann WKN: 907391 ISIN: AT0000946652

Intradaykurs: 24,00 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 28.03.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Die SCHÖLLER BLECKMANN Aktie brach in den vorletzten Woche über das bisherige AllTimeHigh bei 20,82 Euro nach oben aus. Damit bestätigte die Aktie wieder einmal den langfristigen Aufwärtstrend. Seitdem zieht die Aktie voll durch. Im heutigen Handel markierte die Aktie ein neues Hoch bei 24,99 Euro. Kurzfristig hat sich bereits eine stark überkaufte Situation eingestellt. Diese kann durchaus in den nächsten Tagen zu einem Pullback an das alte Hoch bei 20,82 Euro führen. Ein Pullback würde aber nur den Ausbruch bestätigen. Nächstes mittelfristiges Ziel ist die obere Begrenzung der langfristigen Aufwärtsbewegung bei aktuell 27,39 Euro.



Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken 22.06.2005 - 12:44ATX: SCHÖLLER - Neues AllTimeHighSchöller Bleckmann WKN: 907391 ISIN: AT0000946652

Intradaykurs: 21,20 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 28.03.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Die SCHÖLLER Bleckmann Aktie befindet sich in einem langfristigen Aufwärtstrend. Innerhalb dieses Aufwärtstrends markierte die Aktie im April ihr AllTimeHigh bei 20,82 Euro. Nach einer Konsolidierung bis zum langfristigen Aufwärtstrend, greift die Aktie dieses Hoch in der laufenden Woche an. Aktuell notiert die Aktie darüber, aber der bisher lange Docht deutet auf eine gewisse Verkaufsneigung in diesem Bereich hin. Wenn die Aktie einen Wochenschlusskurs über 20,82 Euro schafft, ist der Weg bis zur langfristigen Pullbacklinie bei aktuell 26,90 Euro frei.



Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken 06.06.2005 - 12:15ATX: SCHÖLLER legt nach Plan zuSchöller Bleckmann WKN: 907391 ISIN: AT0000946652

Intradaykurs: 19,86 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 22.08.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Die SCHÖLLER BLECKMANN Aktie hat zuletzt 3 Wochen hintereinander an langfristigen Aufwärtstrend notiert. In der letzten Woche setzte sie sich nach oben ab. Damit liegt die Aktie weiterhin im bullischen Plan. Für die nächsten Wochen ist nun mit einem Test des AllTimeHighs bei 20,82 Euro zu rechnen. Sollte die Aktie dann darüber ausbrechen, wäre sogar Platz bis zur Pullbacklinie bei aktuell 26,30 Euro.



Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken
16.05.2005 - 11:08ATX: SCHÖLLER - Aufwärtstrend hält, gut soSchöller Bleckmann

WKN: 907391 ISIN: AT0000946652

Intradaykurs: 19,10 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 13.06.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Die SCHÖLLER BLECKMANN Aktie brach im April über das AllTimeHigh bei 19,65 Euro nach oben aus. Sie stieg sofort auf ein Hoch bei 20,82 Euro an. Von diesem Hoch aus fiel die Aktie allerdings deutlich zurück. In den letzten 3 Wochen berührte sie dabei 2 mal den langfristigen Aufwärtstrend. Dabei bildete sie ein Tief bei 18,10 Euro aus. Solange die Aktie dieses Tief nun nicht per Schlusskurs unterschreitet, ist der Aufwärtstrend immer noch völlig intakt. Sie sollte nun zumindest noch einmal bis 20,82 Euro anziehen können.



Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken
11.04.2005 - 11:40ATX: SCHÖLLER BLECKMANN - Spielball der BullenSchöller Bleckmann

WKN: 907391 ISIN: AT0000946652

Intradaykurs: 20,39 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 09.05.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Die SCHÖLLER BLECKMANN Aktie unterliegt seit Ende 2003 einem steilen Aufwärtstrend. Innerhalb dieses Trends erreichte die Aktie im Februar 05 ein Hoch bei 19,65 Euro. Von dort aus erfolgte eine Konsolidierung innerhalb einer Bullflag. Spätestens mit der langen weißen Kerze aus der letzten Woche erfolgte der regelkonforme Ausbruch aus dieser Flag nach oben. Zudem überwand die Aktie auch noch das AllTimeHigh bei 19,65 Euro.

Prognose: Solange die SCHÖLLER BLECKMANN Aktie keinen Wochenschlusskurs unter 19,65 Euro ausbildet, kann sie in den nächsten Wochen problemlos weiter anziehen. Das nächste Ziel stammt aus einer Bullflag und liegt bei 22,30 Euro.



Quelle: wirtschaftsblatt

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        

Betriftt unsere postings 68-72.
Lieber Dr_Knowledge.
Bin kein "Wissender" (leider; schön wär´s) und verstehe auch von Charttechnik nicht wirklich viel. Beobachte aber das Börsegeschehen seit ca 5 J. mit Interesse und bilde mir halt manchmal so meine eigene Meinung. Bei einer grundsoliden Aktie wie SBO interessieren mich "Analystenmeinungen" eher am Rande (lt. Wirtschaftsblatt:online v. 27.9. liegt deren Kursziel im Schnitt bei 21,33!!!).Kaufsignale brauchen Käufer.
Freue mich (mit Dir/Ihnen) jedenfalls diebisch über die Entwicklung der Aktie in den letzten Tagen. "Buccaneer"s heutiges Wort in Gottes Ohr.
mfg
hopeful

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Hallo Hopeful !

Freut mich ja sehr das du allem Anschein nach recht hattest!
Tolle Entwicklung in den letzten Tagen - hätte ich ehrlich nicht gedacht.

Hoffe mal das noch weiter geht

mfg Knowledge


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Editiert am 02-11-05 um 11:25 AM durch den Thread-Moderator oder Autor

Schoeller-Bleckmann erweitert Standort Ternitz für 15 Mio. Euro
Die börsenotierte Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) weitet am Standort Ternitz die Produktionskapazitäten aus. Noch in diesem Jahr werde ein Investitionsprogramm im Umfang von insgesamt rund 15 Mio. Euro gestartet und Anfang 2007 abgeschlossen sein, teilt SBO am Mittwoch mit. Für die Region würden durch die Großinvestition 20 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.
Herzstück der geplanten Kapazitätserweiterung ist ein neues Langschmiedewerk, mit dem die Schmiedekapazität verdoppelt werden soll. Auch der nachgelagerte Maschinenpark wird entsprechend ausgebaut.

Die Kapazitätserweiterung stelle die bisher größte Einzelinvestition am Standort Ternitz dar und sei ein wesentlicher Teil eines insgesamt rund 100 Mio. Euro umfassenden strategischen Investitionsprogramms, das in den kommenden zwei Jahren umgesetzt werden soll, so SBO weiter.

"Mit dieser Investition in Ternitz können wir die stark gestiegene Nachfrage nach Hochpräzisionskomponenten für die Oilfield Service-Industrie optimal nutzen", begründet SBO-Vorstandsvorsitzender Gerald Grohmann die Kapazitätserweiterung. Der Ersatz der bisherigen Schmiede durch ein Langschmiedewerk verschaffe SBO nicht nur mehr Kapazität sondern auch ausreichend Flexibilität, die Kapazitäten je nach Marktlage auszunutzen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

18.11.2005 08:36:00
euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (deutsch)

euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Quartals- und Halbjahresbilanz / Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: EGT verbessert sich in den ersten neun Monaten 2005 um 53 % auf EUR 16,9 Mio - Auftragseingang liegt 64 % über Vorjahr

-------------------------------------------------------------------- ------------ Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------- ------------

17.11.2005

Ternitz, 18. November 2005. Die im ATX der Wiener Börse notierte Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) verzeichnete in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2005 mit EUR 16,9 Mio (nach EUR 11,1 Mio) ein um 53 % verbessertes Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT). Der Umsatz erhöhte sich im Berichtszeitraum um 10 % auf EUR 123,9 Mio nach EUR 113,0 Mio im Vergleichszeitraum 2004. Das Konzernergebnis verbesserte sich in den ersten neun Monaten 2005 um 65 % auf EUR 12,0 Mio nach 7,3 in der Vorjahresperiode. Der Auftragseingang in den ersten neun Monaten stieg um 64 % auf EUR 200,8 Mio. Der Auftragsstand per Ende September 2005 erreichte mit einem Plus von 190 % auf EUR 114,2 Mio (nach EUR 39,3 Mio) ein neue Rekordmarke.

Der anhaltend hohe Erdölbedarf bei Preisen zwischen 56 und 70 US Dollar je Barrel hat weiterhin stark stimulierende Auswirkung auf die Explorationstätigkeit der internationalen Ölkonzerne. "Die Nachfrage nach Ausrüstungsgütern für die Oilfield Service-Industrie, insbesondere für die anspruchsvolle Richtbohrtechnologie, setzte sich unvermindert fort. Schoeller-Bleckmann nahm im dritten Quartal bereits Bestelleingänge für das Jahr 2007 entgegen, was auch den Hintergrund für den Rekord-Auftragsstand darstellt", erläuterte Gerald Grohmann, Vorstandsvorsitzender der Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG. "Diese für unsere Industrie eher untypische Orderreichweite ist ein Hinweis, dass auch unsere Kunden von einem längerfristigen Aufwärtszyklus in der Oilfield Service-Industrie ausgehen", so Grohmann weiter. Die hohe Nachfrage betraf alle Segmente und alle Produktionsstandorte.

Investitionen deutlich gesteigert

Die Investitionen in Sachanlagen lagen mit EUR 13,4 Mio (nach EUR 7,1 Mio in den ersten neun Monaten 2004) deutlich über dem Vorjahreswert. Sie betrafen die Aufstockung der Bohrmotorenflotte sowie die Erweiterung des Maschinenparks für die Produktion von Hochpräzisionskomponenten an allen Standorten.

Weiterhin positives Umfeld erwartet

Für die kommenden Monate ist mit einem anhaltend positiven Umfeld für die Oilfield Service-Industrie zu rechnen. Die Herausforderung für die nächsten Monate wird es sein, die ungezügelt hohe Nachfrage nach Hochpräzisionskomponenten durch Anpassung unserer Produktionskapazitäten abdecken zu können.

Tabelle der wichtigsten Kennzahlen im Vergleich, in MEUR

                     1-9/2005     
1-9/2004
Umsatz 123,9 113,0
EBIT 17,2 12,2
EBIT-Marge (%) 13,9 10,8
EGT 16,9 11,1
Konzernergebnis 12,0 7,3
EPS* 0,80 0,56
Mitarbeiter** 875 792
* auf Basis der durchschnittlich in Umlauf befindlichen Aktien **Stichtag 30.9.; Mitarbeiterzahl 1-9/2004 um die im ersten Quartal 2005 verkaufte Tochter Bafco bereinigt

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist Weltmarktführer bei Hochpräzisionsteilen für die Oilfield Service-Industrie. Schwerpunkt sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie. SBO beschäftigt weltweit 875 Mitarbeiter (30.9.2004: 792; bereinigt um die im ersten Quartal 2005 verkaufte Tochter Bafco), davon in Ternitz in Niederösterreich aktuell 221, in Nordamerika (inkl. Mexiko) 450.

Rückfragehinweis: Gerald Grohmann, Vorsitzender des Vorstandes Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2 Tel: +43 2630/315 DW 110, Fax: DW 101 E-Mail: sboe@sbo.co.at

Mick Stempel, Hochegger|Financials Tel:+43 1/504 69 87 DW 85 E-Mail: m.stempel@hochegger.com

Ende der Mitteilung euro adhoc 18.11.2005 08:00:00 -------------------------------------------------------------------- ------------

Emittent: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG Hauptstrasse 2 A-2630 Ternitz Telefon: 02630/315110 FAX: 02630/315101 Email: sboe@sbo.co.at WWW: http://info.sbo.at ISIN: AT0000946652 Indizes: Börsen: Branche: Öl und Gas Exploration Sprache: Deutsch

ISIN AT0000946652

AXP0106 2005-11-18/08:36


Quelle: dpa-AFX

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Schoeller-Bleckmann kaufen

Die Wertpapierexperten von "pacconsec.de" stufen die Aktie von Schoeller-Bleckmann (ISIN AT0000946652/ WKN 907391) mit "kaufen" ein.

Der Ölfeld-Servicedienstleister habe in den ersten neun Monaten aufgrund des anhaltend hohen Erdölbedarfs einen deutlichen Gewinnanstieg verzeichnen können.

Wie das Unternehmen heute mitgeteilt habe, habe das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in den ersten drei Quartalen bei 16,9 Mio. Euro gelegen, nach 11,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das Konzernergebnis habe sich in der Berichtsperiode gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 7,3 Mio. Euro um 65% auf 12,0 Mio. Euro verbessert. Der Konzernumsatz habe sich von 113,0 Mio. Euro auf 123,9 Mio. Euro verbessert. Der Auftragsbestand habe mit 114,2 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahresniveau von 39,3 Mio. Euro gelegen.

Für das laufende Fiskaljahr erwarte Schoeller-Bleckmann eine weiterhin positive Entwicklung der Rahmenbedingungen. Die Nachfrage nach Ausrüstungsgütern für die Oilfield Service-Industrie, vor allem für die anspruchsvolle Richtbohrtechnologie, sei ungebremst hoch. So habe die Gesellschaft bereits im abgelaufenen Quartal Auftragseingänge für das Jahr 2007 entgegengenommen. Dies sei ein Indiz dafür, dass die Ölindustrie mit einem längerfristigen Aufwärtszyklus in der Oilfield Service-Industrie rechne.

Nach Ansicht der Wertpapierexperten habe das Unternehmen heute sehr gute Q3-Zahlen vorgelegt. So habe Schoeller-Bleckmann in allen Geschäftsbereichen und an allen Produktionsstandorten eine hohe Nachfrage verzeichnen können. Dem positiven Ausblick der Geschäftsführung würden sich die Wertpapierexperten anschließen. Man rechne auch weiterhin mit einem Ölpreis auf höherem Niveau. Ein Ende des positiven Rohstoffzyklusses sei nicht in Sicht. Daher erwarte man auch in Zukunft steigende Umsätze und Gewinne bei Schoeller-Bleckmann.

Die jüngste Konsolidierung der Aktie stelle nach Ansicht der Wertpapierexperten eine exzellente Einstiegsgelegenheit in den Titel dar. Die Aktie notiere derzeit bei 23,50 Euro, ein Aufschlag gegenüber dem Vortag von rund 1,4%.

Vor dem Hintergrund des attraktiven Chance/Risiko-Verhältnisses raten die Wertpapierexperten von "pacconsec.de", die Schoeller-Bleckmann-Aktie zu kaufen

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

25.11.2005
Erste Bank erhöht Kursziel von SBO von 24 auf 26 Euro
Anlagevotum "Hold" beibehalten

Die Analysten der Erste Bank haben in einer aktuellen Analyse das Kursziel für den Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment (SBO) von 24 auf 26 Euro angehoben, das Anlagevotum "Hold" aber beibehalten.

Während die Umsätze im dritten Quartal mit den Prognosen der Experten übereinstimmten, lag das Nettoergebnis leicht darunter. Das Orderbuch hingegen war laut der Analyse der "Blockbuster" der Drittquartalszahlen. Auch die Ausweitung der Produktionskapazitäten wurde angemerkt und für 2006 wird ein "exzellentes Jahr" auf Grund steigender Preise erwartet. Die Analysten erhöhten die Schätzungen für den Gewinn pro Aktie für 2005 bis 2007 um 2 bis 8 Prozent: So liegt der erwartete Gewinn pro Aktie für 2005 nun bei 1,09 Euro, für 2006 bei 1,43 Euro und für 2007 bei 1,72 Euro.


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Geschäftszahlen<wbr>/Bilanz / Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Deutliches EGT-Wachstum auf 24 MEUR (+ 55 %) im Geschäft

euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Geschäftszahlen/Bilanz
/ Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Deutliches EGT-Wachstum auf 24 MEUR (+ 55 %) im Geschäftsjahr 2005 nach vorläufigen Zahlen - Auftragsstand liegt mit 134,0 MEUR auf Rekordniveau Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Geschäftszahlen/Bilanz




Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
Emittent verantwortlich.



18.01.2006

Ternitz, 18. Jänner 2006. Die im ATX der Wiener Börse notierte Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) erzielte im Geschäftsjahr 2005 ein deutliches Ergebniswachstum nach vorläufigen Zahlen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) stieg auf rund 24 (nach 15,5) MEUR, was einer Steigerung von rund 55 % entspricht. Auf Basis vorläufiger Zahlen lag der Konzernumsatz mit 172,6 MEUR etwa 13 % über dem Vorjahreswert von 152,2 MEUR.

Der Auftragseingang war mit 268,8 MEUR um 66 % besser als im Vorjahr (161,5 MEUR). Auf einem All-Time High zeigte sich der Auftragsstand zum Stichtag 31.12.2005, der sich mit 134,0 (nach 38,8) MEUR mehr als verdreifacht hat.

Das Umfeld für die Oilfield Service-Industrie war im Jahr 2005 sehr freundlich. Die hohe Nachfrage nach Erdöl und Erdgas durch die boomenden Volkswirtschaften Asiens kann mittelfristig nur durch die Erschließung neuer Reservoirs gedeckt werden, was 2005 einen starken Anstieg der Bohrtätigkeit zur Folge hatte. Dies führte in Folge zu einer verstärkten Nachfrage nach Ausrüstungsgütern für die Oilfield Service-Industrie.

Die endgültigen Ergebnisse für das am 31. Dezember 2005 beendete Geschäftsjahr veröffentlicht SBO am 15. März 2006.


Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist Weltmarktführer bei Hochpräzisionsteilen für die Oilfield Service-Industrie. Schwerpunkt sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie. SBO beschäftigt weltweit 913 Mitarbeiter (31.12.2004: 809; bereinigt um die im ersten Quartal 2005 verkaufte Tochter Bafco), davon in Ternitz in Niederösterreich aktuell 234, in Nordamerika (inkl. Mexiko) 468.

Ende der Mitteilung euro adhoc 18.01.2006 08:30:00


Gerald Grohmann, Vorsitzender des Vorstandes, Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2, Tel: +43 2630/315 DW 110, Fax: DW 101, E-Mail: sboe@sbo.co.at

Mick Stempel, Hochegger|Financials, Tel 43 1/504 69 87 DW 85, E-Mail: m.stempel@hochegger.com Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG http://info.sbo.at SBOE Hauptstrasse 2 Österreich AT-2630 Ternitz 02630/315110 Öl und Gas Exploration

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

das ging heute flott...

hat vielleicht jemand eine charttechnische meinung zu den naechsten tagen? (und das hoch bei 28?)

danke!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

CA IB bestätigt "Hold" für SBO

Die CA IB-Analysten haben ihre Anlageempfehlung "Hold" für die Aktien des heimischen Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann (SBOE) nach Vorlage von vorläufigen Ergebnissen für 2005 bestätigt. Auch das Kursziel von 27 Euro wurde von den Analysten unverändert belassen. Die vorgelegten Umsatzzahlen seien leicht über den Erwartungen der Experten gelegen, beim Vorsteuerergebnis hatte SBOE die Schätzungen des Instituts getroffen, geht aus einer aktuellen Analyse hervor.

Die CA IB rechnet damit, dass sich der Aufwärtstrend im laufenden Geschäftsjahr 2006 fortsetzen werde, da der Auftragsbestand zum Jahresende auf einem Rekordniveau lag. Die Analysten haben ihre Umsatzschätzungen für 2006 und 2007 um jeweils drei Millionen Euro nach oben revidiert. Die Gewinnschätzungen von 1,42 Euro je Aktie für 2006 und 1,61 Euro je Anteilsschein für 2007 blieben unverändert.

(cp)

www.wirtschaftsblatt.at

Hold und 3,8% im Plus!

Soviel zu Analystenmeinungen!!!


denke es wird schon noch ein bischen dauern bis wir die 30 knacken aber sie wird fallen!!!

mfg
bucc

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Achja noch mehr Analysen:

19.01.2006 15:07
Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: hold (Erste Bank)

Die Aktienanalysten der Erste Bank vergeben für das Wertpapier des österreichischen Unternehmens Schoeller-Bleckmann (Nachrichten) (ISIN AT0000946652/ WKN 907391) weiterhin das Rating "hold".

Das Unternehmen habe im vierten Quartal einen Umsatz von 48,7 Mio. EUR generiert, damit sei die Prognose der Analysten von 46,5 Mio. EUR übertroffen worden. Der Gewinn vor Steuern habe sich auf 7,1 Mio. EUR belaufen, während die Analysten im Vorfeld lediglich von 6,5 Mio. EUR ausgegangen seien. Die Auftragseingänge seien mit 68 Mio. EUR zwar gut ausgefallen, allerdings nicht so beeindruckend wie im vorherigen Quartal (96,9 Mio. EUR).

Die Aktienanalysten hätten ihre EPS-Schätzung für 2005 nun von 1,09 EUR auf 1,12 EUR nach oben korrigiert (KGV: 23,9). Die EPS-Prognosen für die Jahre 2006 und 2007 würden unterdessen weiterhin bei 1,43 EUR bzw. 1,72 EUR liegen. Somit lasse sich ein 2006-KGV von 18,7 und ein 2007-KGV von 15,6 ermitteln. Das Kursziel habe man von 26,00 EUR auf 27,50 EUR heraufgesetzt.

Vor diesem Hintergrund halten die Analysten der Erste Bank an ihrer Bewertung "hold" für die Aktie von Schoeller-Bleckmann fest.
Analyse-Datum: 19.01.2006

Quelle: aktiencheck.de

19.01.2006 11:07
Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: kaufen (Pacific Continental Sec.)

Die Wertpapierexperten von "pacconsec.de" stufen die Aktie von Schoeller-Bleckmann (Nachrichten) (ISIN AT0000946652/ WKN 907391) unverändert mit "kaufen" ein.

Wie erwartet habe Schoeller-Bleckmann gestern sehr gute vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2005 bekannt gegeben. Der Ölfeld-Servicedienstleister habe aufgrund des weiterhin sehr guten Branchenumfelds und der weiteren Erschließung neuer Ölfelder beim Ergebnis deutlich zulegen können.

Wie der österreichische Konzern gestern auf Basis vorläufiger Berechnungen mitgeteilt habe, habe das EBIT im Berichtszeitraum bei 24 Mio. Euro gelegen, nach 15,5 Mio. Euro im Vorjahr. Der Konzernumsatz habe sich demnach von 152,2 Mio. Euro um 13% auf 172,6 Mio. Euro verbessert. Beim Auftragseingang habe Schoeller-Bleckmann eine Steigerung von 161,5 Mio. Euro im Vorjahr auf 268,8 Mio. Euro verzeichnet, was einem Plus von 66% entspreche. Zum 31. Dezember 2005 habe der Auftragsbestand im Vergleich zum Vorjahresstand (38 Mio. Euro) auf 134 Mio. Euro mehr als verdreifacht werden können. Die endgültigen Geschäftszahlen werde das Unternehmen am 15. März 2006 veröffentlichen.

Der hohe Auftragsbestand und die bereits für das Geschäftsjahr 2007 entgegengenommenen Aufträge sprächen für eine unverändert hohe Nachfrage im Ölfeld-Service-Sektor. Dies sei ein Indiz dafür, dass die Ölindustrie mit einem längerfristigen Aufwärtszyklus in der Oilfield Service-Industrie rechne. Dies sollte bei den Österreichern weiterhin zu deutlichen Umsatz- und Gewinnsteigerungen führen.

Vor diesem Hintergrund erscheine der Titel mit einem KGV 2006e von gut 18 und einem KGV 2007e von knapp 16 nicht hoch bewertet. Charttechnisch gelte es nun, den Widerstand im Bereich von 28 Euro zu überwinden. Werde diese Hürde genommen, sollte sich die positive Kursentwicklung der Aktie fortsetzen. Nach Ansicht der Wertpapierexperten sei es nur eine Frage der Zeit, bis das Papier ein neues Allzeithoch markiere. Der Wert notiere derzeit bei 26,90 Euro.

Vor dem Hintergrund des attraktiven Chance/Risiko-Verhältnisses raten die Wertpapierexperten von "pacconsec.de", die Schoeller-Bleckmann-Aktie unverändert zu kaufen.
Analyse-Datum: 19.01.2006

Quelle: aktiencheck.de

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

naja ich hab eher gemeint ob man sie bei 28 verkaufen soll weil man sie e bei 26 wieder bekommt naechste woche - wegen der charttechnik...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

06.03.2006 - 08:30 Uhr
euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Geschäftszahlen<wbr>/Bilanz / Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG erhöht Dividende - Dividendenvorschlag plus 25 %; EGT st

euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Geschäftszahlen/Bilanz
/ Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG erhöht Dividende -
Dividendenvorschlag plus 25 %; EGT stieg um 57 % auf 24,4 MEUR; Auftragsstand auf 134,0 MEUR mehr als verdreifacht; positiver Ausblick für 2006 Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Geschäftszahlen/Bilanz




Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
Emittent verantwortlich.



05.03.2006

Ternitz/Wien, 6. März 2006. Die im ATX der Wiener Börse notierte Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) bestätigt die im Jänner bekannt gegebenen vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2005. Nach nunmehr endgültigen Zahlen lag der Konzernumsatz mit 172,7 MEUR um 14 % über dem Vorjahreswert. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) verbesserte sich im Geschäftsjahr 2005 auf 24,4 (nach 15,5) MEUR, woraus sich ein Anstieg von 57 % errechnet.

Der Vorstand wird der Hauptversammlung angesichts des erfolgreichen Geschäftsjahres 2005 die Ausschüttung einer Dividende von 30 Cent zuzüglich 20 Cent Prämie pro Aktie, somit insgesamt 50 Cent (nach insgesamt 40 Eurocent) vorschlagen. Die Ausschüttungssumme an die SBO-Aktionäre erhöht sich infolge der im Vorjahr auf 16 Mio Stück (nach 13 Mio Stück) gestiegenen Aktienanzahl um 54
%
von 5,2 auf 8,0 MEUR.

"Wir erleben derzeit einen beachtlichen Aufschwung in der Oilfield-Service-Industrie, der getragen wird von der steigenden Energienachfrage in den Emerging Markets sowie dem Aufholbedarf der internationalen Ölgesellschaften in der Erschließung neuer Öl- und Gasvorkommen", kommentiert SBO-Vorstandsvorsitzender Gerald Grohmann die aktuelle Geschäftsentwicklung. SBO profitiere zudem als Weltmarktführer für Hochpräzisionskomponenten für die Oilfield-Service-Industrie von den immer komplexer werdenden technologischen Anforderungen der Branche. Auch das Bohrmotorengeschäft der SBO erlebt durch die Entwicklung eines neuen Hochleistungsmotors eine enorme Wachstumsdynamik.

Steigender Ölbedarf als Wachstumsmotor 2005

Nach ersten Schätzungen der IEA (International Energy Agency) stieg der Welt-Ölverbrauch auf 83,3 Mio Barrel pro Tag (nach 82,2 Mio Barrel pro Tag im Jahr 2004). Der Löwenanteil des Anstieges kann auf den hohen Energiebedarf der Entwicklungsländer zurückgeführt werden. Der weltweite Rig Count, ein wichtiger Indikator für die Bohrtätigkeit, stieg von 2.555 Einheiten Ende 2004 auf 2.993 Ende 2005 an.

"Diese hohe Nachfrage nach Erdöl und Erdgas kann mittelfristig nur durch die kontinuierliche Erschließung neuer Reservoirs gedeckt werden, was 2005 zu diesem starken Anstieg der Bohrtätigkeit geführt hat. Dies wiederum löste eine hohe Nachfrage nach Ausrüstungsgütern für die Oilfield-Service-Industrie aus", so Grohmann. Das aktuelle Marktumfeld spiegelte sich bei Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment in einem All-Time High beim Auftragsstand (per Stichtag 31.12.2005) wider, der sich im Vergleich zum Vorjahr auf 134,0 (nach 38,8) MEUR mehr als verdreifacht hat. Der Auftragseingang stieg um 66 % auf beachtliche 269 MEUR.

SBO weiter auf Wachstumskurs

"Wir haben bei SBO die Weichen bereits vor zwei Jahren rechtzeitig auf Wachstum gestellt und das Unternehmen auf den jetzigen Aufschwung gut vorbereitet. Zur Absicherung dieses Erfolgskurses haben wir zudem im Jahr 2005 die bisher umfassendsten Investitionen in der Unternehmensgeschichte veranlasst",kommentiert Gerald Grohmann die mit 22,9 MEUR um 129 % gestiegenen Investitionen in Sachanlagen sowie die 2005 getroffenen Investitionsentscheidungen in Kapazitätserweiterungen und den Bau einer neuen Schmiede am Standort Ternitz. Neben dem bereits eingeleiteten intensiven organischen Wachstum prüft SBO auch mögliche Akquisitionen.

Ermöglicht wurde dieser Wachstumskurs durch die im ersten Quartal 2005 durchgeführte Kapitalerhöhung. Der Emissionserlös in Höhe von 54 MEUR wird SBO zur Finanzierung dieses bis 2007 laufenden strategischen Investitionsprogramms verwenden. Dieses Programm wird SBO in die Lage versetzen, auch in den kommenden Jahren vom Aufwärtstrend der Oilfield-Service-Industrie voll zu partizipieren und die technologische Spitzenposition der SBO weiter auszubauen.


Sehr gute Entwicklung der SBO-Aktie

Die SBO-Aktie beendete das Börsejahr 2005 mit einem Schlusskurs von 24,65 EUR, woraus sich auf Jahresbasis ein Kursplus von 56 % errechnet. Durch die im ersten Quartal 2005 durchgeführte Kapitalmarkttransaktion, bestehend aus einer Kapitalerhöhung und einem Secondary Public Offering des früheren Mehrheitsaktionärs Berndorf AG, wurde Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment zu einer mehrheitlichen Publikumsgesellschaft. Die Erhöhung des Streubesitzes auf rund 64 % wurde vom Kapitalmarkt überaus positiv aufgenommen und spiegelt sich in einer deutlichen Steigerung der Liquidität der Aktie wider. So verdreifachte sich das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen auf 74.756 Stück (Doppelzählung). SBO wurde im Frühjahr 2005 in den ATX aufgenommen.

Ausblick auf das erste Quartal und das Geschäftsjahr 2006

Für das Jahr 2006 prognostiziert die International Energy Agency eine Steigerung der weltweiten Ölnachfrage um rund 2,2 % auf 85,1 Mio Barrel pro Tag. Die Kunden von Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment gehen von einem Anhalten des Aufwärtszyklus der Branche aus, was sich in - für die Industrie atypischen -
langfristigen Ordereingängen widerspiegelt. Während in Normaljahren die Reichweite der Aufträge maximal zwei Quartale betrug, wurden ab dem zweiten Halbjahr 2005 Aufträge mit Auslieferungszeitpunkten bis 2007 entgegengenommen.

Vor diesem Hintergrund rechnet Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment für 2006 mit einer Fortsetzung der guten Unternehmensentwicklung und einer weiteren Beschleunigung des Wachstumskurses.

~
2005 2004 Umsatz 172,7 152,2 EBIT 25,5 17,9 EBIT-Marge (%) 14,7 11,8 EGT 24,4 15,5 Konzernergebnis 17,3 10,8 Investitionen in Sachanlagen 22,9 10,0 Gewinn je Aktie 1,13 0,83 Dividende je Aktie 0,50* 0,40 Mitarbeiter 913 809**

~
* vorgeschlagen
** bereinigt um die im ersten Quartal 2005 verkaufte Tochter Bafco

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist Weltmarktführer bei Hochpräzisionsteilen für die Oilfield-Service-Industrie. Schwerpunkt sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie. SBO beschäftigt weltweit 913 Mitarbeiter, davon in Ternitz in Niederösterreich aktuell 234 und in Nordamerika (inkl. Mexiko) 468.
~
Finanzkalender 2006 23. März 2006 Ordentliche Hauptversammlung 6. April 2006 Ex-Tag, Dividendenzahltag 24. Mai 2006 Ergebnis 1. Quartal 2006 24. August 2006 Ergebnis 2. Quartal 2006 23. November 2006 Ergebnis 3. Quartal 2006

Ende der Mitteilung euro adhoc 06.03.2006 08:00:00


Gerald Grohmann, Vorsitzender des Vorstandes Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2 Tel: +43 2630/315 DW 110, Fax: DW 101 E-Mail: sboe@sbo.co.at

Mick Stempel, Hochegger|Financials Tel: +43 1/504 69 87 DW 85 E-Mail: m.stempel@hochegger.com Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG http://info.sbo.at SBOE Hauptstrasse 2 Österreich AT-2630 Ternitz 02630/315110 Öl und Gas Exploration

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

SBO steigt bereits den achten Tage in Folge, heute noch deutlicher als zuletzt. Auch der Dividendenabschlag von 50 Cent wurde am 6. April sehr gut verdaut. Die Volumina sind bei relativ hoch. Neben einer sehr guten Auftragslage und einem steigenden Ölpreis dürften vor allem die Aussichten auf noch mehr Aufträge aus der Ölbranche für steigende Kurse sorgen. So wird in Bälde die sehr schwierige Förderung von Rohöl in Kanada aufgenommen. Dort muss das Öl aus dem Sand "gequetscht" werden, wozu spezielle SBO-Technologie vonnöten ist. Die aufwändige Methode macht sich erst seit den hohen Ölpreisen bezahlt und schafft Zugang zu einem der grössten Ölvorkommen weltweit - sogar vergleichbar mit jenen in Saudi Arabien. Nachdem die dortigen Felder noch fast unberührt sind, werden massive Investitionen nötig sein um dort die Förderziele zu erreichen. Ein Punkt, der auch SBO sehr positiv trifft.

(mm)


Quelle: www.wirtschaftsblatt.at


-----

Um mal wieder etwas Leben in diesen Thread zu hauchen.


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Wenn ich mir die (fast nicht vorhandenen) Beiträge hier anschaue, denke ich das viele das Potential von SBO noch nicht wahrgenommen haben.

Weiters ist mir aufgefallen das in den letzten Tagen in den Schlussauktionen der Kurs immer einen schönen Sprung nach oben gemacht hat. Wer ist dafür verantwortlich!?

Ein weiterer Faktor ist sicher auch der steigende Oelpreis; wie im oberen Artikel auch erläutert. (Oelvorkommen in Kanada)

Ich bleibe weiterhin investiert; würde mich aber freuen ein OB zu sehen.

mfg
bucc


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

..... kann ich behilflich sein:

1.000 32,770 32,940 152
42 32,760 32,950 1.000
1.451 32,750 33,000 1.715
4.000 32,730 33,020 4.000
1.151 32,700 33,050 2.500

Eröffnung 30,55 29,25
Tageshoch 33,07 30,53
Tagestief 30,55 28,40
Schluss 30,30
Gehandelte Stück 141.534 113.894


Gruß


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

... doch noch was aus dem BE für dich:

- lt. DWS-Fondsmanager Michael Sieghart - Vorteile beim Ausrüstungsboom, Aktie leider sehr illiquid, im Peervergleich zurück, Internationale Investoren sind aufmerksam geworden beim RZB-Meeting in Zürs
- Lt. RZB Analystin Szekffy bleibt KZ 30,-
- Q1 erwartet Sie sehr positiv, Erwartungen f. 2006 Angehoben
- große Investitionspläne von großen Kunden Schlumberger + Halliburton (positive Rahmnenbedingungen lt. Szekffy)
- Förderungen in Kanada sehr spannend mit Schwerpunkt Gasbohrungen


Gruß

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

SBO-CEO-Groman gestern beim Fest der österreichischen Aktie (Veranstalter xxx) im Rahmen der Podiumsdiskussion: Können uns vor Aufträgen kaum erwehren.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Quartals- und Halbjahresbilanz / Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Neuer Halbjahres- Rekord bei Umsatz und Ergebnis - Verdoppelung des Halbjahres-EGT auf EUR 21,4 Mio - anhaltender Boom in der Oilfield-Service Industrie Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Quartals- und Halbjahresbilanz


--------------------------------------------------------------------------------
Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

24.08.2006

Ternitz, 24. August 2006. Die im ATX der Wiener Börse notierte Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) hat im ersten Halbjahr 2006 neue Rekorde bei Umsatz und Ergebnis eingefahren. Die Umsatzerlöse verbesserten sich um 45,3 % auf EUR 114,9 Mio im ersten Halbjahr 2006, nach EUR 79,1 Mio in den ersten sechs Monaten 2005. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit verdoppelte sich von EUR 10,6 Mio im Vergleichszeitraum 2005 auf EUR 21,4 Mio. Die EBIT-Marge konnte im ersten Halbjahr 2006 auf rund 19 % (nach 14 % im Vorjahres-Vergleichszeitraum) gesteigert werden.

"Der Boom in der Oilfield-Service Industrie ist angesichts der anhaltend hohen Nachfrage nach Öl und Gas ungebrochen. Bei SBO haben wir die Weichen rechtzeitig auf Wachstum gestellt und mit der kontinuierlichen Aufstockung unseres Maschinenparks, verbunden mit einer expansiven Personalpolitik, die Basis für diesen dynamischen Aufwärtstrend geschaffen", kommentiert SBO-Vorstandsvorsitzender Gerald Grohmann das neue Rekordergebnis. Das im Vorjahr gestartete strategische Investitionsprogramm bei Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, das noch bis Ende 2007 läuft, kommt zudem gut voran. "Insgesamt werden wir allein in den Ausbau der bestehenden Standorte über EUR 50 Mio investieren. Damit schaffen wir die Voraussetzung für das weitere Wachstum unserer Unternehmensgruppe und sichern unsere führende Weltmarktstellung bei Hochpräzisionskomponenten für die Oilfield-Service Industrie ab", so Grohmann.

Rekordauftragsstand sichert hervorragenden Geschäftsverlauf 2006

Auch für die kommenden Monate ist davon auszugehen, dass die internationalen Ölkonzerne ihre Explorationsaktivitäten auf hohem Niveau halten werden. Dies schlägt sich auch im Auftragseingang und beim Auftragsstand der SBO nieder. Der Auftragseingang lag im ersten Halbjahr 2006 mit EUR 160,6 Mio nochmals um 55 %
über dem bereits sehr guten Wert von EUR 103,9 Mio der ersten sechs Monate 2005 und verteilte sich gleichmäßig auf alle Produktgruppen. Der Auftragsstand erreichte im ersten Halbjahr 2006 den neuen, absoluten Rekordwert von EUR 179,1 Mio (nach EUR 61,7 Mio per 30.6.2005 und EUR 134,0 Mio zu Jahreswechsel 2005/06).

Zur Abarbeitung dieses hohen Auftragsstandes wurde der Personalstand gegenüber dem Vorjahres-Stichtag um rund 18 % aufgestockt und beträgt exakt 1.000 Mitarbeiter, ebenso wurden vermehrt Überstunden geleistet sowie zusätzliche Schichten eingeführt.

SBO erwartet für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2006 eine Fortsetzung der guten Geschäftsentwicklung, vorausgesetzt die konjunkturbedingte Nachfrage nach Öl und Gas hält an und der Dollarkurs erfährt keine substanzielle Abschwächung gegenüber dem Euro.


Tabelle der wichtigsten Kennzahlen im Vergleich, in MEUR

-
1-6/2006 1-6/2005 Umsatz 114,9 79,1 EBIT 22,2 11,4 EBIT-Marge (%) 19,3 14,4 EGT 21,4 10,6 Konzernergebnis 15,4 7,5 EPS* 0,96 0,52 Mitarbeiter** 1.000 848
-

* auf Basis der durchschnittlich im Umlauf befindlichen Aktienzahl
**Stichtag 30.6.

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist Weltmarktführer bei Hochpräzisionsteilen für die Oilfield-Service Industrie. Schwerpunkt sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie. SBO beschäftigt weltweit 1.000 Mitarbeiter (31.12.2005: 913), davon im Stammwerk Ternitz in Niederösterreich aktuell 252, in Nordamerika (inkl. Mexiko) 534.

Ende der Mitteilung euro adhoc 24.08.2006 08:00:00

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

28.10.2006

SBO will nächstes Jahr den Standort Ternitz kräftig ausbauen
Der Ölfeldausrüster SBO plant einen weiteren Kapazitätsausbau, obwohl der 2005 eingeleitete Wachstumskurs noch nicht abgeschlossen ist. Zwischen zehn und zwanzig Millionen Euro will SBO-Chef Gerald Grohmann in den Standort Ternitz investieren. Dabei werden dort gerade jene Maschinen aufgestellt, die im Rahmen des Investitionsprogramms 2005 geordert wurden. Anfang vorigen Jahres holte sich der Ölfeldausrüster über die Börse hundert Millionen Euro für die Expansion. "Das war gerade der richtige Zeitpunkt. Kurz darauf stiegen die Ölpreise und die Mineralölindustrie beschloss, wieder mehr in Exploration und Produktion zu investieren", sagt Grohmann. Kurz darauf begannen sich die Orderbücher der SBO zu füllen. Wer in Ternitz bestellt, muss bald froh sein, wenn er noch 2008 an die Reihe kommt. Da derzeit kein Ende des Booms absehbar ist, will Grohmann den Standort Ternitz neuerlich erweitern. Allerdings ist sich Grohmann des Risikos bewusst: "Die Lieferzeiten für die Maschinen liegen bei eineinhalb Jahren. Und wir müssen aufpassen, dass wir dann nicht mit Überkapazitäten da stehen." Daher führt er derzeit Gespräche mit seinen wichtigsten Kunden. Dazu zählen Branchenriesen wie Schlumberger, Halliburton und Baker Hughes. "Die Signale sind aber durchaus positiv", ergänzt Grohmann. Schliesslich orientieren sich die SBO-Kunden an ihren Auftraggebern, den Mineralölkonzernen. Diese steckten im Vorjahr 22 Milliarden Euro in den Kauf neuer Ölfelder. Dort sollen Schlumberger, Halliburton, Baker Hughes & Co. so rasch wie möglich mit den Bohrungen beginnen. Ein Ende dieses Trends sieht Grohmann nicht: Vor allem in China und Indien steige die Nachfrage nach Öl und Gas. Für den Kapazitätsausbau braucht Grohmann nicht nur Maschinen, sondern auch Mitarbeiter. Da es an geeigneten Fachleuten mangelt, bildet die SBO derzeit 20 Lehrlinge aus. "In den USA ist es noch schlimmer. Für unseren Standort in Houston, Texas, engagieren wir Mitarbeiter aus Kanada." Um den Facharbeitern den Wechsel schmackhaft zu machen, übernimmt SBO auch die Übersiedlung. (mf) Get them all: Abo inklusive Zugriff auf über 200.000 Artikel und das aktuelle WirtschaftsBlatt im Volltext!

(© WirtschaftsBlatt Zeitung)


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        


23.01.2007 Vorläufiges Ergebnis 2006
15.03.2007 Jahresabschluß 2006
19.04.2007 Hauptversammlung, 10.00 Uhr, Ternitz
03.05.2007 Ex-Tag, Dividendenzahltag
23.05.2007 1. Quartal 2007
23.08.2007 Halbjahr 2007
21.11.2007 3. Quartal 2007


nächste Dienstag schon Vorläufiges Ergebnis.!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

morgen sollte mit hilfe des vorläufigen Ergebnisses die 36 genommen werden.
Bin sehr zuversichtlich gestimmt denn auch die Fonds haben SBO für sich entdeckt!

mfg
bucc

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (deutsch)
Dienstag, 23. Jänner 2007




euro adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Geschäftszahlen/Bilanz / Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Absolutes Rekordjahr nach vorläufigen Zahlen - Auftragsstand mit 241 MEUR ebenfalls auf absolutem Rekordniveau

-------------------------------------------------------------------- ------------ Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------- ------------

23.01.2007

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Absolutes Rekordjahr nach vorläufigen Zahlen - Auftragsstand mit 241 MEUR ebenfalls auf absolutem Rekordniveau

Ternitz, 23. Jänner 2007. Die im ATX der Wiener Börse notierte Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) erzielte im Geschäftsjahr 2006 absolute Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis. Auf Basis vorläufiger Zahlen lag der Konzernumsatz mit 239,5 MEUR rund 39 % über dem Vorjahreswert von 172,7 MEUR. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) stieg auf rund 46 (nach 24,4) MEUR an, was fast einer Verdoppelung entspricht.

Nach vorläufigen Zahlen verbesserte sich auch der Auftragseingang von 269 MEUR im Jahr 2005 auf 349 MEUR im Geschäftsjahr 2006, eine Steigerung von 30 %. Der Auftragsstand per 31.12.2006 erzielte mit 241 MEUR einen Rekordwert, nach 134 MEUR im Vorjahr.

"2006 war das mit Abstand beste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte. Dafür war einerseits der Boom in der Oilfield Service-Industrie verantwortlich. Andererseits haben wir durch den rechtzeitigen Ausbau unserer Produktionskapazitäten diesen Boom für unser Unternehmen auch optimal nutzen können", kommentiert SBO Vorstandsvorsitzender Gerald Grohmann das Ergebnis.

Die endgültigen Ergebnisse für das am 31. Dezember 2006 endende Geschäftsjahr veröffentlicht SBO am 15. März 2007.

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG ist Weltmarktführer bei Hochpräzisionsteilen für die Oilfield Service-Industrie. Schwerpunkt sind amagnetische Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie. SBO beschäftigt weltweit 1.086 Mitarbeiter (31.12.2005: 913), davon in Ternitz/Niederösterreich 297 und in Nordamerika (inkl. Mexiko) 558.

Rückfragehinweis: Gerald Grohmann, Vorsitzender des Vorstandes, Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2, Tel: +43 2630/315 DW 110, Fax: DW 101, E-Mail: sboe@sbo.co.at

Mick Stempel, Hochegger|Financials, Tel: +43 1/504 69 87 DW 85, E-Mail: m.stempel@hochegger.com

Ende der Mitteilung euro adhoc 23.01.2007 08:20:00 -------------------------------------------------------------------- ------------

Emittent: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG Hauptstrasse 2 A-2630 Ternitz Telefon: 02630/315110 FAX: 02630/315101 Email: sboe@sbo.co.at WWW: http://info.sbo.at ISIN: AT0000946652 Indizes: WBI, ATX Prime Börsen: Amtlicher Markt: Wiener Börse AG Branche: Öl und Gas Exploration Sprache: Deutsch
ISIN AT0000946652



  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

und thread immer verschwindet...
poste ich weiter.

Denn heute werden die Zahlen endlich gewürdigt.
Sieht sehr gut aus - wir gehen auf die 40 zu

mfg
bucc

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden