Rosenbauer mit weniger Umsatz, aber besserem Ergebnis im 1. Quartal
"Dynamisches Wachstum" beim Auftragseingang - 2018 Umsatz und Ergebnis ber Vorjahr erwartet

Der brsennotierte Feuerwehrausstatter Rosenbauer hat im ersten Quartal 2018 weniger Umsatz, aber ein besseres Ergebnis erzielt. Der Konzernumsatz sank von 181,9 Mio. im Vorjahresquartal auf 162,4 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis (EBIT) drehte von -3,1 Mio. ins Plus auf 1,1 Mio. Euro. Der Auftragsbestand ist gestiegen, wie das Unternehmen Dienstagfrh mitteilte.

Das Ergebnis je Aktie verbesserte sich von -0,7 auf -0,3 Euro. Das Periodenergebnis stieg von -2,6 auf 0,8 Mio. Euro. Der Mitarbeiterstand legte von 3.360 (31. Mrz 2017) auf 3.490 (31. Mrz 2018) zu.

Beim Auftragseingang liege ein "dynamisches Wachstum" vor: In den ersten drei Monaten 2018 lag der Auftragseingang bei 236,2 Mio. Euro (1-3 2017: 207,9 Mio. Euro). Whrend die neuen Order in jenen Lndern, die von l- und Rohstoffpreisen abhngig sind bzw. die aufgrund von Konflikten Umschichtungen der Budgets vornehmen mussten, weiter rcklufig waren, konnten sie in den anderen Absatzregionen teils stark zulegen.

In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres habe sich erneut gezeigt, dass das erste Quartal immer deutlich umsatz- und ertragsschwcher sei. Dies liege unter anderem daran, dass der berwiegende Teil der Auslieferungen blicherweise in der zweiten Jahreshlfte erfolge, so das Unternehmen.

Der rcklufige Umsatz sei auf weniger Auslieferungen in Zentral- und Osteuropa sowie Asien zurckzufhren. Das Betriebsergebnis habe sich dank strkerer Produktionsleistung deutlich verbessert. Das Management rechnet fr 2018 mit einem Umsatz und Ergebnis ber dem Vorjahr, heit es im Ausblick. Die Feuerwehrbranche folge erfahrungsgem der allgemeinen Konjunktur mit einem mehrmonatigen Abstand und sollte sich weiter stabil entwickeln.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Antworten zu diesem Thema
Rosenbauer mit weniger Umsatz, aber besserem Ergebnis i..., Rang: Warren Buffett(2818), 07.7.22 09:33
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
HV 2018: Rosenbauer verspricht Aktionren rosigere Zeit...
19.5.18 21:53
1
Heute ex-Dividende
24.5.18 11:02
2
Rosenbauer grndete eigene Vertriebstochter in Polen
08.6.18 07:44
3
Dubai kauft 22 Panther von Rosenbauer
04.7.18 18:41
4
Rosenbauer-Chef: Zwlf-Stunden-Tag betrifft die Angest...
11.7.18 10:32
5
Baader besttigt Kursziel bei 55,0 Euro
11.7.18 17:05
6
# Rosenbauer steigerte Gewinn zum HJ deutlich von 3,4 a...
10.8.18 08:38
7
Rosenbauer im Halbjahr mit Gewinnsprung und weniger Ums...
10.8.18 11:59
8
Baader bekrftigt Kursziel 55,0 Euro
10.8.18 14:01
9
"Wir sind zurck in der Spur"
10.8.18 18:01
10
RCB hebt nach Zahlen Kursziel auf 54,0 Euro
24.8.18 06:10
11
Rosenbauer durch neue Order mit 1,1 Mrd. Euro Auftragsp...
13.11.18 09:27
12
Rosenbauer arbeitet mit Berliner Feuerwehr an Elektro-L...
15.11.18 12:49
13
Baader-Analysten besttigen "hold" und Kursziel 56 Euro
16.11.18 06:22
14
Rosenbauer hat Betriebsgewinn 2018 mehr als verdoppelt
12.2.19 08:50
15
Deutsche schwrmen von Rosenbauer
17.2.19 23:21
16
Baader-Bank senkt Kursziel von 55 auf 48 Euro
18.2.19 07:49
17
      RCB krzt Kursziel von 54 auf 48 Euro
18.2.19 07:55
18
# Rosenbauer: Gewinn verdoppelt, Dividende steigt auf 1...
05.4.19 08:27
19
Rosenbauer: Gewinn verdoppelt, Dividende steigt auf 1,2...
05.4.19 08:41
20
Volle Auftragsbcher stimmen Rosenbauer optimistisch f...
05.4.19 14:17
21
Der neue Feuerwehr-Truck fr die sterreichischen Feuer...
06.4.19 21:34
22
# Rosenbauer mit Umsatzplus und hheren Ergebnissen im ...
13.5.19 08:28
23
Rosenbauer erzielte im 1. Quartal mehr Umsatz, aber wen...
13.5.19 09:12
24
HV-Kurzbericht BS
24.5.19 21:18
25
Vorstand Mag. Sebastian Wolf kauft 433 Aktien
03.6.19 06:05
26
Rosenbauer zapfte Kapitalmarkt an
01.7.19 06:11
27
# Betriebsgewinnn bei Rosenbauer im Halbjahr auf 5,2 Mi...
09.8.19 08:38
28
Hhere Kosten lieen bei Rosenbauer bis Juni Ergebnisse...
09.8.19 09:40
29
      Rosenbauer will im zweiten Halbjahr Gas geben
09.8.19 17:50
30
Rosenbauer will 2021 Elektrolschfahrzeuge auf den Mark...
10.8.19 22:25
31
Rosenbauer in ersten neun Monaten mit mehr Umsatz und w...
12.11.19 08:25
32
Rosenbauer - Baader-Bank senkt Kursziel von 46 auf 40 E...
21.11.19 07:46
33
Rosenbauer - RCB krzt Kursziel von 43,5 Euro auf 40,5 ...
22.11.19 13:59
34
Rosenbauer ist 2019 weiter gewachsen
12.2.20 13:42
35
Rosenbauer - RCB erhht Kursziel von 40,50 auf 44,00 Eu...
20.2.20 05:48
36
EILMELDUNG: Rosenbauer 2019 mit 7,6 % Umsatzplus, stabi...
03.4.20 07:44
37
Rosenbauer wuchs 2019 weiter, krzt Dividende
03.4.20 08:06
38
      RE: Rosenbauer wuchs 2019 weiter, krzt Dividende
03.4.20 10:53
39
      RE: Rosenbauer wuchs 2019 weiter, krzt Dividende
03.4.20 10:56
40
      RE: Rosenbauer wuchs 2019 weiter, krzt Dividendeinteressant
03.4.20 11:20
41
      RE: Rosenbauer wuchs 2019 weiter, krzt Dividende
03.4.20 14:00
42
      RE: Rosenbauer wuchs 2019 weiter, krzt Dividende
03.4.20 14:29
43
Rosenbauer zieht Urlaub vor, nach Ostern Kurzarbeit
03.4.20 17:09
44
Coronavirus - Rosenbauer macht aus Feuerwehrhelm Gesich...
14.4.20 14:45
45
Virtuelle HV 12.5.20
13.5.20 16:02
46
Rosenbauer - Quartalsgewinn fast vervierfacht
19.5.20 17:14
47
Vorstand Mag. Sebastian Wolf kauft 433 Aktien
02.6.20 09:12
48
Rosenbauer - Baader Bank stuft Aktie von "Add" auf "Red...
02.6.20 16:52
49
Rosenbauer - RCB senkt Kursziel von 44 auf 37,50 Euro
12.6.20 07:42
50
Coronakrise belastete Rosenbauer mit 9 Mio. Euro
14.8.20 10:32
51
Rosenbauer trotz Coronakrise mit Rekordumsatz
14.8.20 16:34
52
Vorstand Andreas Zeller kauft 470 Aktien
14.9.20 08:00
53
Feuerwehrautos mit Hybridantrieb
24.9.20 16:47
54
Plus 13 Prozent heute
05.11.20 17:55
55
Wasserwerfer-Konkurrenz
14.11.20 21:23
56
RE: Wasserwerfer-Konkurrenz
14.11.20 23:12
57
      RE: Wasserwerfer-Konkurrenz
15.11.20 15:37
58
      RE: Wasserwerfer-Konkurrenz
15.11.20 15:46
59
      RE: Wasserwerfer-Konkurrenz
16.11.20 02:05
60
      RE: Wasserwerfer-Konkurrenzinteressant
16.11.20 10:50
61
Rosenbauer in neun Monaten mit mehr Umsatz und Gewinn
17.11.20 08:52
62
Neues hchstes Kursziel
19.11.20 08:21
63
Rosenbauer erhlt Auftrag aus Spanien fr 22 Lschfahrz...
22.12.20 14:58
64
Neues hchstes Kursziel
29.1.21 08:38
65
RE: Neues hchstes Kursziel
03.2.21 14:07
66
      RE: Neues hchstes Kursziel
16.4.21 11:54
67
Rosenbauer mit Umsatz- und Gewinnrekord im Vorjahr
19.2.21 10:26
68
Rosenbauer - Baader Bank besttigt "Add"-Empfehlung nac...
19.2.21 12:53
69
Raiffeisen Research besttigt fr Rosenbauer die Empfeh...
21.2.21 10:31
70
Rosenbauer - Raiffeisen hebt Kursziel von 45,5 auf 52 E...
22.2.21 17:02
71
Baader Helvea stuft Rosenbauer neu mit der Empfehlung A...
11.3.21 10:44
72
Rosenbauer liefert Feuerwehrautos um 46,5 Mio. Euro nac...
22.3.21 07:04
73
Rosenbauer liefert Hubrettungsfahrzeuge an rumnische F...
23.3.21 15:36
74
Rosenbauer steigerte Gewinn 2020 deutlich
09.4.21 09:24
75
Rosenbauer dank voller Auftragsbcher zuversichtlich f...
09.4.21 17:08
76
Rosenbauer - Baader Bank besttigt Anlageempfehlung "Ad...
10.4.21 09:06
77
Drfte weiter steigen
15.4.21 09:33
78
RE: Drfte weiter steigen
16.4.21 17:33
79
      RE: Drfte weiter steigen
31.5.21 21:32
80
Erstes Quartal 21 brachte Verlust
18.5.21 08:38
81
Rosenbauer - Baader besttigt "Add"-Einstufung
18.5.21 10:08
82
Raiffeisen Research reduziert fr Rosenbauer die Empfeh...
20.5.21 07:39
83
Kepler Cheuvreux reduziert fr Rosenbauer die Empfehlun...
20.5.21 08:57
84
Rosenbauer-CEO Dieter Siegel wollte eigentlich Rennfahr...
24.5.21 11:02
85
Rosenbauer verlngert Vertrag von CEO Siegel vorzeitig ...
14.6.21 14:07
86
Rosenbauer wieder in Gewinnzone - Gute Konjunktur, Mate...
13.8.21 08:26
87
Rosenbauer - Baader besttigt Einstufung "Add"
14.8.21 08:54
88
Hchstes Kursziel
17.8.21 08:26
89
Rosenbauer - Raiffeisen senkt Kursziel von 56,5 auf 54,...
25.8.21 16:30
90
Rosenbauer liefert 76 Lschfahrzeuge an deutsche Bundes...
01.9.21 15:30
91
Rosenbauer liefert vier vollelektrische Feuerwehrfahrze...
22.10.21 13:11
92
Neues hchstes Kursziel
05.11.21 08:35
93
Rosenbauer - Baader besttigt Einstufung "Add" und Kurs...
10.11.21 17:04
94
Probleme bei Lieferketten drcken Umsatz und Gewinn bei...
16.11.21 10:32
95
Rosenbauer - Baader besttigt nach Zahlen "Add"-Einstuf...
16.11.21 16:53
96
Rosenbauer-Chef: "Letztes Jahr war einfacher als dieses...
17.11.21 16:23
97
Rosenbauer korrigiert Prognosen fr 2021 scharf nach un...interessant
15.12.21 17:06
98
Hchstes Kursziel reduziert
17.12.21 09:02
99
Rosenbauer - Baader besttigt "Add"-Einschtzung
18.12.21 12:50
100
Rosenbauer mit unerwarteter Steuerverbindlichkeit konfr...
29.1.22 17:48
101
Neues tiefstes Kursziel
08.2.22 08:45
102
Rosenbauer - Raiffeisen senkt Kursziel von 54,5 auf 50,...
08.2.22 17:54
103
Rosenbauer - Baader Bank besttigt "Add"-Einstufung
10.2.22 14:20
104
Probleme bei Lieferketten belasteten Rosenbauer-Gewinn ...
18.2.22 09:46
105
Hauck & Aufhuser besttigt fr Rosenbauer die Empfehlu...
22.2.22 06:48
106
RE: Hauck & Aufhuser besttigt fr Rosenbauer die Empf...
22.2.22 11:11
107
Rosenbauer Kursschaukelei
09.3.22 11:24
108
RE: Rosenbauer Kursschaukelei
09.3.22 11:29
109
Rosenbauer im zweiten Coronajahr 2021 mit Gewinneinbruc...
08.4.22 10:22
110
Rosenbauer fhrt Kurzarbeit am Standort Leonding
09.4.22 10:13
111
Rosenbauer - Baader nach Jahreszahlen weiter mit "Add"-...
11.4.22 13:01
112
Raiffeisen Research besttigt fr Rosenbauer die Empfeh...
13.4.22 08:22
113
RE: Raiffeisen Research besttigt fr Rosenbauer die Em...
13.4.22 13:22
114
Hauck & Aufhuser besttigt fr Rosenbauer die Empfehlu...
14.4.22 09:16
115
Rosenbauer erhht Beteiligung an Rosenbauer America auf...
05.5.22 08:36
116
Rosenbauer senkt wegen Ukraine-Krieg Ausblick fr heuer
09.5.22 17:40
117
Rosenbauer rutschte tiefer in die Verlustzone
10.5.22 10:52
118
Hauck & Aufhuser besttigt fr Rosenbauer die Empfehlu...
11.5.22 09:06
119
Rosenbauer will bis 2023 Elektro-Fahrzeuge in allen Bau...
20.6.22 07:36
120
Rosenbauer bernimmt Tochter Rosenbauer America zur Gn...
23.6.22 10:40
121
Hauck& Aufhuser besttigt fr Rosenbauer die Empfehlun...
24.6.22 07:52
122
Rosenbauer - Raiffeisen senkt Kursziel auf 39 Euro, bes...
27.6.22 07:31
123
Rosenbauer - Baader spricht "Buy"-Votum fr Aktien aus
06.7.22 10:45
124
Kepler Cheuvreux erhht fr Rosenbauer die Empfehlung v...
07.7.22 09:33
125

Rosenbauer grndete eigene Vertriebstochter in Polen
Mitarbeiter des bisherigen Partners bernommen

Der o. Lschfahrzeughersteller Rosenbauer mit Sitz in Leonding hat in Polen eine eigene Tochtergesellschaft fr Vertrieb und Service gegrndet. Die Zusammenarbeit mit dem bisherigen lokalen Partner Steo Sp. z o.o. wurde mit Mai einvernehmlich beendet, fr Rosenbauer ttige Mitarbeiter werden bernommen, teilte das Unternehmen in einer Presseaussendung am Mittwoch mit.

Die neue Gesellschaft Rosenbauer Polska Sp. z o.o. bleibt am Standort des bisherigen Partners in Lomianki und betreut polnische Kunden ab sofort direkt. Das Unternehmen ist seit ber 30 Jahren dort ttig, alle polnischen Flughfen seien mit Fahrzeugen der Baureihe Panther 6x6 und 8x8 ausgestattet, hie es.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer-Chef: Zwlf-Stunden-Tag betrifft die Angestellten

Dieter Siegel, der Chef des Feuerwehrausrsters Rosenbauer, erklrt, warum die flexiblere Arbeitszeit in seiner Produktion nichts ndert, Embargos viel schlimmer sind als Zlle und Kopien das Original sttzen.

Paywall:

https://diepresse.com/home/wirtschaft/unternehmen/5462006/RosenbauerChef_ZwoelfStundenTag -betrifft-die-Angestellten

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Baader besttigt Kursziel bei 55,0 Euro
Anlageempfehlung "Hold" besttigt

Die Wertpapierexperten der Baader Bank haben ihr Kursziel fr die Aktien des heimischen Feuerwehrausstatters Rosenbauer bei 55,0 Euro besttigt. Am Mittwochvormittag tendierten die Rosenbauer-Titel an der Wiener Brse mit minus 0,42 Prozent bei 47,40 Euro.
Die Baader-Analysten bewerten den neuen Auftrag in den Vereinigten Arabischen Emiraten als "gute Neuigkeiten". Der obersterreichische Lschfahrzeughersteller liefert weitere 22 "Panther 8x8" und drei Rettungstreppen an den Dubai International Airport.

Der Auftrag reflektiere, dass die ARFF-Produkte Rosenbauers "klar der Mastab in der Industrie" seien, fhrt Christian Weiz in seiner jngsten Studie aus. Allerdings reiche es nicht um die Schtzungen erheblich anzuheben. Die Restrukturierung sei noch am Anfang. Daher wurde die Anlageempfehlung "Hold" beibehalten.

Auch die Gewinnschtzungen je Aktie wurden nicht verndert. So erwartet der Baader-Analyst beim Gewinn je Aktie fr 2018 weiterhin 3,47 Euro, sowie 4,55 Euro fr 2019. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf 1,10 Euro fr 2018. Fr 2019 wird mit einer Dividende von 1,20 Euro gerechnet.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Rosenbauer im Halbjahr mit Gewinnsprung und weniger Umsatz
Gesamtjahr soll deutlich besser ausfallen als 2017

Nach einem Gewinneinbruch im vorigen Halbjahr hat der brsenotierte Feuerwehrausrster Rosenbauer heuer deutlich mehr verdient: Das Periodenergebnis kletterte zwischen Jnner und Juni im Jahresabstand von 3,4 auf 5,3 Mio. Euro. Der Konzern hat auch mehr Auftrge an Land gezogen, das Gesamtjahr soll weit besser ausfallen als 2017. Der Umsatz ging indes von 393,3 Mio. auf 352,7 Mio. Euro zurck.

"Dieser Rckgang ist dabei auf die erstmalige Anwendung von IFRS 15 zurckzufhren", teilte Rosenbauer am Freitag unter Verweis auf einen genderten Rechnungslegungsstandard mit. Dadurch seien Umstze "nicht mehr gem dem Abarbeitungsgrad der Fertigungsauftrge zu buchen, sondern erst mit der Produktauslieferung an den Kunden."

Der operative Gewinn (EBIT) des auf Feuerwehr- und Lschfahrzeuge spezialisierten Konzerns sprang von 2,7 auf 10,1 Mio. Euro. Der Auftragseingang ist stark gewachsen und hielt bei 525,4 Mio. Euro (Vorjahr: 458,3 Mio. Euro). Der Auftragsbestand knackte im ersten Halbjahr die Milliarden-Marke und lag per Ende Juni bei 1,03 Mrd. Euro (Vorjahr: 882,6 Mio. Euro).

Fr das Gesamtjahr wird ein deutliches Plus bei Umsatz und Ergebnis erwartet: Die Erlse sollen bei ber 900 Mio. Euro liegen, die EBIT-Marge soll ber 5 Prozent betragen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Baader bekrftigt Kursziel 55,0 Euro
Anlageempfehlung "Hold" besttigt

Die Wertpapierexperten der Baader Bank haben sowohl ihr Kursziel fr die Aktien von Rosenbauer als auch die Anlageempfehlung ("Hold") besttigt. Das derzeitige Kursziel liegt bei 55,0 Euro. Am Freitagvormittag tendierten die Rosenbauer-Titel an der Wiener Brse mit plus 0,78 Prozent bei 52,00 Euro.
Dem Analysten Christian Weiz zufolge sind die krzlich vorgelegten Zweitquartalszahlen den Erwartungen entsprechend ausgefallen. In seinem Kommentar zur heutigen Verffentlichung geht Weiz auf die besttigten Gewinnprognosen Rosenbauers fr das Geschftsjahr ein: Um sie zu erfllen, msse der Feuerwehrausrster seine Erlse im zweiten Halbjahr krftig steigern. Rosenbauer erwarte sich fr 2018 Erlse von 900 Mio. Euro. Im ersten Halbjahr gingen sie indes von 393,3 Mio. auf 352,7 Mio. Euro zurck.

"Dieser Rckgang ist dabei auf die erstmalige Anwendung von IFRS 15 zurckzufhren", teilte jedoch Rosenbauer unter Verweis auf einen genderten Rechnungslegungsstandard mit. Dadurch seien Umstze "nicht mehr gem dem Abarbeitungsgrad der Fertigungsauftrge zu buchen, sondern erst mit der Produktauslieferung an den Kunden."

Die Analysten der Baader erwarten beim Gewinn je Aktie fr 2018 weiterhin 3,47 Euro, sowie 4,55 Euro fr 2019. 2020 soll der Gewinn je Anteilsschein bei 5,46 Euro liegen. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf 1,10 Euro fr 2018. Fr 2019 und 2020 wird mit einer Dividende von 1,20 Euro gerechnet.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Rosenbauer mit gutem Halbjahr - "Wir sind zurck in der Spur"
Gewinn deutlich gestiegen - Auftragsstand erstmals ber 1-Mrd.-Euro Marke - Im Gesamtjahr mehr Umsatz und operatives Ergebnis erwartet - Tanklschfahrzeug mit Hybridantrieb in der Pipeline

Der brsennotierte obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer hat sich im ersten Halbjahr gut entwickelt und ist auch fr das Gesamtjahr optimistisch. "Wir sind zurck in der Spur", sagte Konzernchef Dieter Siegel am Freitag bei der Halbjahrespressekonferenz. Punkten will man knftig mit einem neuen geruscharmen Tanklschfahrzeug mit Hybridantrieb, das ab 2021 produziert werden knnte.

"Wir sind nach einem turbulenten letzten Jahr heuer wirklich gut gestartet", so Siegel. Die Umsatzentwicklung mit rund 353 Mio. Euro sei zufriedenstellend, vor allem angesichts einer nderung der Rechnungslegungsvorschriften. Das EBIT weise in die richtige Richtung. In den ersten sechs Monaten sei mehr als eine halbe Milliarde Euro an Auftragseingang verbucht worden, der Auftragsbestand habe erstmals die 1-Mrd.-Euro-Grenze berschritten.

Die Werke sind sehr gut ausgelastet. Im obersterreichischen Leonding wird erstmals im 2-Schicht-Betrieb gearbeitet. Beschftigt sind nach dem Personalabbau auch wieder mehr Mitarbeiter. Heuer wurden in sterreich 100 Leiharbeiter aufgenommen, netto werde man gegenber der Hchstbesetzung 60 bis 70 Personen mehr haben. Auch Leasingarbeiter mssten gehalten werden, betonte Siegel angesichts des Fachkrftemangels.

Bei den Innovationen verwies Siegel heute auf ein neues, extrem gelndegngiges Speziallschfahrzeug fr die Industrie, namens Tigon. Eingesetzt werden knnte das Fahrzeug etwa fr lfelder in Wstengebieten. Eine Konzeptstudie zum Feuerwehrfahrzeug der Zukunft hat Rosenbauer mit CFT im Programm - ein geruscharmes Tanklschfahrzeug mit Hybridantrieb. Hierbei handelt es sich um ein sehr wendiges Fahrzeug fr den urbanen Bereich, das mithilfe einer neuen Bauweise auch ergonomisch optimiert wird. Es gebe intensive Kontakte mit Modellregionen, vor allem mit Kommunen. Besonderes Interesse ortet Rosenbauer dabei am abgasarmen Fahren. Die Produktion knnte ab 2021 starten, der Verkauf 2022.

In den Iran liefere Rosenbauer seit Jahrzehnten im Ausma von weniger als 1 Prozent des Umsatzes. "Natrlich wren wir davon betroffen, wenn das Zahlungsembargo eintritt", sagte Siegel. Rosenbauer achte darauf, sich an alle Regeln des Auenhandels und alle Gesetze zu halten. Es sei sich auch die internationale Gemeinschaft nicht einig, was die richtigen Schritte seien. Es wre wnschenswert, wenn die Union entsprechendes Gewicht auch darin hineinlegen kann, dass der Handel mit dem Iran erfolgen knne.

Zum Ausblick erklrte Siegel, der Weltfeuerwehrmarkt folge zeitversetzt dem BIP-Wachstum. Etwas besorgt mache ihn die "Wiederentdeckung der Zlle", was sich wachstumshemmend auf die Wirtschaft auswirken knnte. Das sei die grte Unsicherheit fr die allgemeine Wirtschaftslage. Die US-Strafzlle auf Stahl und Aluminium knnten sich in den US-Werken in hheren Grundstoffpreisen auswirken. In Nordamerika knnte das Beschaffungsvolumen heuer wieder bei weit ber 4.000 Fahrzeugen liegen. Der europische Markt habe Aufholbedarf, die Nachfrage steige vor allem in sterreich, Grobritannien und Frankreich. Im Nahen und Mittleren Osten gebe es eine Erholung.

Fr das Gesamtjahr erwartet Rosenbauer einen hheren Umsatz und ein deutlich bessere operative Ergebnisse. Man gehe von einem Umsatzrekord aus. Der Konzernumsatz soll mehr als 900 Mio. Euro erreichen, die EBIT-Marge mehr als 5 Prozent.

Im ersten Halbjahr wurde ein Umsatz von 352,7 Mio. Euro ausgewiesen, ohne die nderung der Rechnungslegungsvorschriften (IFRS 15) wren es 403 Mio. Euro. Im Vorjahreszeitraum betrug der Umsatz 394 Mio. Euro. Das Ebit stieg von 2,7 Mio. auf 10,1 Mio. Euro (17,4 Mio. Euro ohne IFRS 15). Der Cash-Flow aus der operativen Ttigkeit verbesserte sich von minus 51,7 auf minus 39,4 Mio. Euro. Fr das Gesamtjahr rechnet Finanzvorstand Sebastian Wolf mit einer wesentlichen Cash-Flow-Verbesserung.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

RCB hebt nach Zahlen Kursziel auf 54,0 Euro
Rosenbauer meldet Auftragseingnge weit ber Prognosen

Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Votum fr die Rosenbauer-Aktien nach Vorlage der Halbjahreszahlen des Feuerwehr-Ausstatters bei "Hold" belassen. Das Kurziel hoben sie unterdessen von 53 auf 54 Euro an.

Die Geschftszahlen fr das zweite Quartal blieben zwar unter den Erwartungen aber Rosenbauer besttigte seinen Jahresausblick. Daher geht der Analyst Markus Remis von einer besseren zweiten Jahreshlfte aus.

Die RCB-Analysten hoben ihre Gewinnerwartungen fr 2018 um zwei Prozent an. So erwarten sie nun einen Gewinn je Aktie fr heuer von 3,18 Euro. Fr 2019 reduzierten sie ihre Prognose von 4,53 Euro auf 4,48 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer durch neue Order mit 1,1 Mrd. Euro Auftragspolster

Operativ in neun Monaten besser, Nettogewinn gehalten - Feuerwehrbranche profitierte vom positiven Konjunkturumfeld

Der brsennotierte obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer hat in den ersten neun Monaten operativ leicht zugelegt und den Nettogewinn gehalten. Der Umsatz verringerte sich aufgrund neuer Buchhaltungsregeln, dafr legte das Unternehmen bei Auftragsbestand und Auftragseingang deutlich zu, das Orderbuch ist 1,1 Mrd. Euro dick.
Die Umsatzerlse gaben von 604,5 auf 552,0 Mio. Euro nach, ohne erstmalige Anwendung neuer Rechnungslegungsvorschriften (IFRS 15) htte es einen weiteren leichten Anstieg auf 607,7 Mio. Euro gegeben, erklrte Rosenbauer am Dienstag. Die neuen Order legten im Jahresabstand von 654,4 auf 789,9 Mio. Euro zu, sodass der Auftragsbestand per 30. September von 803,4 Mio. auf 1,094 Mrd. Euro kletterte. In fnf von sechs Segmenten seien die Auftragseingnge ber dem jeweiligen Vorjahreswert gelegen, so das o. Unternehmen.

Das EBITDA wuchs im Jahresabstand von 29,7 auf 31,0 Mio. Euro, ohne IFRS 15 wren es 39,4 Mio. Euro gewesen. Beim operativen Ergebnis (EBIT) erfolgte eine Verbesserung von 14,8 auf 17,0 Mio. Euro (25,5 Mio. Euro ohne IFRS 15), die EBIT-Marge stieg von 2,5 auf 3,1 Prozent (bzw. 4,2 Prozent). Der Nettogewinn blieb mit 10,6 (11,1) Mio. Euro fast gleich, ohne neue Regeln wren es 16,9 Mio. Euro gewesen.

Das Umfeld fr Rosenbauer ist momentan nicht ganz leicht: Die Handelskonflikte mit den USA belasten zusehends das weltweite Wirtschaftswachstum, wobei die globale Feuerwehrbranche in den ersten neun Monaten vom (noch) positiven Konjunkturumfeld profitierte und sich stabil entwickelt, wie es heit. Im Nahen und Mittleren Osten erhole sich die Nachfrage, der europische Markt drfte heuer ebenfalls weiterwachsen, in Nordamerika knnte das Beschaffungsvolumen heuer wieder deutlich ber dem langjhrigen Schnitt von 4.000 Fahrzeugen liegen.

Im Ausblick heit es, das Management strebe fr 2018 einen hheren Umsatz und ein deutlich besseres Ergebnis als im Vorjahr an. Nher quantifiziert wird das im Neunmonatsbericht nicht. Im August hatte der Rosenbauer-Vorstand im Halbjahrespressegesprch erklrt, der Konzernumsatz solle im Gesamtjahr mehr als 900 Mio. Euro erreichen und die EBIT-Marge mehr als 5 Prozent.

Der Mitarbeiterstand lag im Berichtszeitraum bei 3.546, nach 3.374 ein Jahr davor.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer arbeitet mit Berliner Feuerwehr an Elektro-Lschfahrzeug
Projektbudget vorerst 1,8 Mio. Euro

Der brsennotierte obersterreichische Feuerwehrausstatter Rosenbauer will zusammen mit der Berliner Feuerwehr in den kommenden zwei Jahren ein hybrides Elektrolschfahrzeug entwickeln.

Eine Vereinbarung dazu wurde heute, Donnerstag, geschlossen. Das Projekt "eLHF" (elektrisches Lsch- und Hilfeleistungsfahrzeug) soll nach erfolgreichem Probebetrieb in Fahrzeugauftrge fr den Realbetrieb mnden. Das Projektbudget beluft sich auf zirka 1,8 Mio. Euro, teilte Rosenbauer mit. 90 Prozent seien Frdermittel aus dem Berliner Programm fr Nachhaltige Entwicklung, das wiederum der Europische Fonds fr regionale Entwicklung und das Land speisen. Der Rest seien eigene Haushaltsmittel der Berliner Feuerwehr. Technologische Basis fr das Fahrzeug ist der "Concept Fire Truck" (CFT) von Rosenbauer.

Die heute vereinbarte Innovationspartnerschaft des Feuerwehrausrsters mit den Berlinern ist im europischen Vergaberecht eine besondere Form des Vergabeverfahrens. Das hybride Projektfahrzeug soll zur Erreichung der Berliner Klimaschutzziele beitragen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Baader-Analysten besttigen "hold" und Kursziel 56 Euro
Drittquartalszahlen im Rahmen der Erwartungen

Die Analysten der Baader-Bank haben ihre Empfehlung "hold" und ihr Kursziel von 56,00 Euro fr die Aktien der Rosenbauer in Reaktion auf die Drittquartalszahlen des Feuerwehrausstatters besttigt. Die gemeldeten Zahlen seien im Rahmen der Erwartungen gelegen, heit es in einer aktuellen Analyse der Baader Bank.

Die Aktie sei zwar nach ihren jngsten Kursrckgngen attraktiv bewertet, schreibt der Baader-Analyst Christian Weiz. Die Quartalsergebnisse zeigen aber auch, dass es noch einige Zeit dauern drfte, bis die vom neuen Management eingefhrten Restrukturierungsmanahmen positive Ergebnisse zeigen.

Die Baader-Analysten prognostizieren einen Gewinn von 3,12 Euro fr das Geschftsjahr 2018. Fr die Folgejahre werden 4,55 (2019) und 5,46 (2020) Euro je Aktie erwartet. Die Dividendenprognosen liegen bei 1,10 (2018) und 1,20 (2019 und 2020) Euro je Aktie.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer hat Betriebsgewinn 2018 mehr als verdoppelt
EBIT legte von 21,1 auf 47,9 Mio. Euro zu - Konzernumsatz auf 900 Mio. Euro gestiegen - Auftragsbestand auf Rekordhoch

Der brsennotierte obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer hat im Geschftsjahr 2018 Umsatz und Gewinn krftig gesteigert, der Auftragsbestand ist auf einem Rekordhoch. Der Umsatz stieg nach vorlufigen Zahlen von 847,6 auf 900,1 Mio. Euro, der Betriebsgewinn (EBIT) hat sich von 21,1 auf 47, Mio. Euro mehr als verdoppelt.
Die letzten drei Monate des Jahres 2018 seien mit einem Umsatz von 345,9 Mio. Euro das strkste Einzelquartal in der Unternehmensgeschichte gewesen, teilte Rosenbauer am Dienstag mit. Die endgltigen Zahlen fr das vergangene Geschftsjahr will der Spezialfahrzeughersteller am 5. April vorlegen.

Im abgelaufenen Jahr verzeichnete der Rosenbauer-Konzern mit 1,11 Mrd. Mio. Euro (2017: 970 Mio. Euro) einen Rekord-Auftragseingang. Den grten Beitrag zum Wachstum leistete dabei die Region MENA (Nahost und Nordafrika). Der Auftragsbestand belief sich zum 31. Dezember 2018 auf 1,05 Mrd. Euro, nach 882,6 Mio. Euro vor einem Jahr.

Man erwarte deshalb fr heuer ein weiterhin stabiles Wachstum des Konzernumsatzes bei gleichzeitiger Steigerung der Profitabilitt, heit es in der Aussendung.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Baader-Bank senkt Kursziel von 55 auf 48 Euro
Empfehlung "Hold" besttigt - Gewinnschtzungen gekrzt

Die Analysten der Baader-Bank haben ihr Kursziel fr die Aktien von Rosenbauer von 55 auf 48 Euro gesenkt, das Anlagevotum "Hold" aber beibehalten. Der Feuerwehr-Ausstatter hatte krzlich Zahlen zum abgelaufenen Geschftsjahr vorgelegt, die sich laut den Analysten durch ein "beeindruckendes Finish" ausgezeichnet hatten.

Das Unternehmen habe so die eigenen Vorgaben erreichen knnen und zudem einen Rekordauftragswert verbucht - Rosenbauer drfte daher nach Ansicht von Baader-Analyst Volker Bosse weiterhin auf dem Wachstumspfad bleiben. Allerdings blieb die Einschtzung "Hold" aufgrund drohender globaler konomischer Risiken, die den Auftragseingang 2019 belasten knnten, aufrecht.

Die Krzung des Kursziels wurde mit einer Senkung der Gewinnschtzungen fr die Geschftsjahre 2019 und 2020 begrndet. Fr 2018 liegt das erwartete Ergebnis je Aktie bei 3,44 (vorher: 3,47) Euro. Fr 2019 wurde ein Gewinn je Aktie von 3,90 (vorher: 4,55) Euro errechnet, fr 2020 werden 4,44 Euro Gewinn je Anteilsschein erwartet. Die Dividende je Aktie wird fr 2018 mit 1,10 Euro angegeben, fr 2019 liegt sie bei 1,20 Euro und fr 2020 bei 1,40 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

RCB krzt Kursziel von 54 auf 48 Euro
Weiter "Hold" - Gewinnerwartungen 2018 leicht angehoben

Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel fr die Aktien des Feuerwehr-Ausstatters Rosenbauer von 54 auf 48 Euro gesenkt. Die Empfehlung "Hold" wurde hingegen besttigt, wie aus einer aktuellen Analyse des Instituts hervorgeht.

Rosenbauer hatte krzlich vorlufige Zahlen fr das Geschftsjahr 2018 vorgelegt, welche die Erwartungen der RCB grundstzlich getroffen hatten. Auch die Prognosen des Unternehmens fr 2019 hinsichtlich Umsatzwachstum und Margenverbesserung befnden sich in-line mit den Forecasts des Instituts.

Allerdings prognostiziert die RCB aufgrund einiger Entwicklungen einen Anstieg der Nettoverschuldung fr 2018. Diese Annahme, gemeinsam mit etwas hheren durchschnittlichen Kapitalkosten (WACC) habe zur Senkung des Kursziels gefhrt, schreibt RCB-Analyst Markus Remis. Der erwartete Gewinn je Aktie fr 2018 wurde von 3,18 auf 3,39 Euro leicht angehoben. Zudem geht er fr das Geschftsjahr 2018 von einer Dividende je Titel von 1,20 Euro aus.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Rosenbauer: Gewinn verdoppelt, Dividende steigt auf 1,25 Euro
EBIT legte von 21,1 auf 48,8 Mio. Euro zu, Periodenergebnis auf 34,7 Mio. Euro - Konzernumsatz auf 909,4 Mio. Euro gestiegen - Auftragsbestand auf Rekordhoch

Der brsennotierte obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer hat seinen Umsatz und Gewinn im Geschftsjahr 2018 krftig gesteigert und sogar die Mitte Februar publizierten vorlufigen Ergebniszahlen leicht bertroffen. Der Umsatz stieg von 847,6 auf 909,4 Mio. Euro, unterm Strich blieb ein Nettogewinn von 34,7 Mio. Euro (18,5 Mio.), wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.
Der Auftragseingang erhhte sich von 970 Mio. auf 1,1 Mrd. Euro und erreichte damit einen Rekordwert. Die letzten drei Monate des Geschftsjahres 2018 seien mit einem Umsatz von 357,4 Mio. Euro das strkste Quartal der Unternehmensgeschichte gewesen, heit es in der Mitteilung. Das EBIT hat sich von 21,1 Mio. auf 48,8 Mio. Euro mehr als verdoppelt.

Der Vorstand und der Aufsichtsrat wollen der Hauptversammlung eine Dividende in Hhe von 1,25 Euro Vorschlagen, fr 2017 hatten die Aktionre 1 Euro pro Aktie erhalten. Das Ausschttungsvolumen fr 6,8 Millionen Aktien steigt demnach von 6,8 Mio. auf 8,5 Mio. Euro.

Rosenbauer rechnet mit einem weiteren Marktwachstum der globalen Feuerwehrbranche. In Nordamerika knnte das Beschaffungsvolumen neuerlich ber dem langjhrigen Schnitt von 4.000 Fahrzeugen liegen, so die Einschtzung. Auch die Nachfrage in Europa drfte weiter wachsen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Volle Auftragsbcher stimmen Rosenbauer optimistisch fr 2019

Feuerwehrausrster sprt Abflachung der Konjunktur zeitversetzt - Aktionre sollen nach Gewinnverdoppelung hhere Dividende bekommen - Fachkrftemangel in den USA, in sterreich weniger

Der heimische Feuerwehrausrster Rosenbauer hat ein Jahr mit Superlativen hinter sich. Hchster Umsatz in der Unternehmensgeschichte, Rekord-Auftragseingang, strkstes Einzelquartal. Den Aktionren winkt deshalb eine hhere Dividende, auch an der Wiener Brse kamen die Zahlen gut an. "Wir sehen einem erfreulichen Jahr 2019 entgegen", sagte Rosenberger-Chef Dieter Siegel am Freitag.
Obwohl sich die Konjunktur aktuell in Europa und Nordamerika, den Hauptmrkten des obersterreichischen Unternehmens, abschwcht, ist Rosenbauer optimistisch. "Wir spren Konjunkturentwicklungen immer zeitversetzt", sagte Siegel bei der Bilanz-Pressekonferenz in Wien. Rosenbauer verkauft seine Fahrzeuge hauptschlich an den ffentlichen Sektor, dieser reagiere auf Konjunkturschwankungen verzgert. 2018 setzte das Unternehmen mit Werken rund um den Globus weltweit 2.300 Stck ab.

Geschftsbereiche neben Fahrzeugen sind Lschsysteme (Pumpen), Ausrstungen, Service sowie stationrer Brandschutz - ein Bereich, der sich im Vorjahr besonders gut entwickelte.

Beim Konzernumsatz nherte sich Rosenbauer 2018 der Milliardengrenze. Die Umsatzerlse stiegen um 7 Prozent auf 909,4 Mio. Euro. Das strkste Plus verzeichnete der Feuerwehrausrster mit je 28 Prozent in den Regionen "NISA" (Nordeuropa, Iberien, Sdamerika, Afrika) und "MENA" (Mittlerer Osten, Nordafrika). Der Umsatz in der Region Asien-Pazifik sei wegen Unsicherheiten am chinesischen Markt unter dem Jahr 2017 gelegen.

Das Betriebsergebnis (EBIT) hat sich im Gesamtjahr 2018 auf 48,8 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Auch der Nettogewinn stieg krftig von 18,5 auf 34,7 Mio. Euro. Die Aktionre sollen deshalb eine von 1,0 Euro auf 1,25 Euro erhhte Dividende bekommen.

Der Auftragseingang erreichte im abgelaufenen Jahr 1,11 Mrd. Euro, der Auftragsbestand per Jahresende 2018 betrug 1,05 Mrd. Euro. Mit diesem hohen Polster sieht sich das Unternehmen fr 2019 gewappnet. Die globale Feuerwehrbranche zeige sich robust und trotze der schwchelnden Weltwirtschaft, so Siegel. Eine weiterhin starke Nachfrage erwartet Siegel insbesondere in Nordamerika, sterreich, Deutschland, Frankreich und Grobritannien. Im Nahen und Mittleren Osten rechnet der Firmenchef trotz geopolitischer Unsicherheiten und einem niedrigeren lpreis mit einer weiteren Erholung des Beschaffungsvolumens.

Da der ffentliche Sektor seine Budgets am Ende des Jahres ausschpfte und wegen nderungen bei der Rechnungslegung sei das vierte Quartal 2018 das strkste Einzelquartal in der Unternehmensgeschichte gewesen, sagte Finanzchef Sebastian Wolf. Allein in den letzten drei Monaten 2018 betrugen der Umsatz 357,4 Mio. Euro und das EBIT 31,8 Mio. Euro. Die drei Quartale davor entwickelten sich umsatzmig hingegen schwcher als im Vorjahr. Siegel bezeichnete es als "besorgniserregend", dass sich alles auf das vierte Quartal konzentrierte. "Deshalb sind wir auch so vorsichtig mit Jahresprognosen", rumte der CEO ein.

Weniger gut sehen die Finanzkennzahlen von Rosenbauer aus: Die Eigenmittelquote sank vor dem Hintergrund der gestiegenen Bilanzsumme auf 30,3 Prozent (2017: 38,2 Prozent) und lag damit unter der Orientierungsgre von 40 Prozent. Die Nettoverschuldung stieg aufgrund des starken Kundengeschfts und einem damit hheren Zwischenfinanzierungsbedarf von 184,1 auf 231,5 Mio. Euro. Der Nettogeldfluss aus der operativen Ttigkeit war 2018 mit 13,6 Mio. Euro negativ. Ausschlaggebend dafr sei der signifikante Aufbau von Vorrten und Kundenforderungen gewesen, erluterte Finanzvorstand Wolf.

Rosenbauer beschftigte per Ende 2018 weltweit 3.621 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, 1.442 davon in sterreich, 841 in den USA, 906 in Deutschland und 432 im Rest der Welt. In Summe hat sich der Mitarbeiterstand gegenber 2017 um mehr als 200 Personen erhht. Der Frauenanteil im gesamten Konzern liegt bei gerade einmal rund 12 Prozent, in Fhrungspositionen sind es rund 13 Prozent. Es sei eine sehr mnnerdominierte Branche, rumte Siegel ein.

Von einem Fachkrftemangel in sterreich sieht sich der Konzern nur teilweise betroffen. Er sei "positiv berrascht" gewesen, dass man die Anzahl der bentigten Beschftigten gut abdecken konnte, sagte Siegel. In sterreich hat Rosenbauer den Personalstand im Vorjahr um fast 100 Personen erhht. Der Groteil der Lehrlinge bleibe im Unternehmen, auch Leiharbeiter wrden zum Teil fix bernommen werden. Aktuell beschftigt der Konzern 355 Leiharbeiter.

Knapp werde es hingegen in der Elektrik und bei IT-Spezialisten. Hier tut sich das Unternehmen nicht so leicht, entsprechendes Personal zu finden.

Deutlich schwieriger sei es in den USA, wo die Loyalitt der Beschftigten aufgrund der niedrigen Arbeitslosenquote niedrig sei und Rosenbauer an einer hohen Fluktuation leide. Dass die Jahresergebnisziele in den USA nicht ganz erreicht worden seien, liege auch an der hohen Fluktuation, so Siegel.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Rosenbauer erzielte im 1. Quartal mehr Umsatz, aber weniger Gewinn
Betriebsergebnis (EBIT) nahezu verdoppelt - Vorstand optimistisch fr Gesamtjahr

Der brsenotierte Feuerwehrausrster Rosenbauer hat im ersten Quartal 2019 hhere Umstze, aber weniger Gewinn als im Vorjahresquartal erzielt. Die Auftragsbcher sind indes gut gefllt, wie das Unternehmens am Montag in der Frh mitteilte. Fr das Gesamtahr ist der Vorstand optimistisch.
Unterm Strich erwirtschaftete der Konzern im ersten Quartal 0,6 Mio. Euro, nach 0,8 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Auch das Ergebnis vor Steuern (EBT) fiel wegen eines negativen Finanzergebnisses mit 0,7 Mio. Euro niedriger aus als im Vorjahr (0,9 Mio. Euro). Dank einer gestiegenen Produktionsleistung und der damit verbundenen besseren Fixkostendeckung sei jedoch das operative Ergebnis (EBIT) von 1,1 auf 2,1 Mio. Euro nahezu verdoppelt worden, gab Rosenbauer bekannt.

Der Umsatz stieg im ersten Jahresviertel von 162,4 Mio. auf 175,8 Mio. Euro an. Hhere Auslieferungsvolumina konnten in Europa, Nordamerika und im Segment Stationrer Brandschutz erzielt werden, whrend die Lieferungen nach Asien sowie in den Mittleren und Nahen Osten rcklufig ausfielen.

Die Auftragseingnge zogen von 236,2 Mio. Euro im Vorjahresquartal auf 338,1 Mio. Euro an, und auch der Auftragsbestand lag mit rund 1,2 Mrd. Euro klar ber Vorjahresniveau (Q1/18: 934 Mio. Euro). Die Feuerwehrbranche sei ein "typischer Nachlufer" und habe trotz der sich eintrbenden globalen Konjunkturaussichten ein unverndert robuste Nachfrage verzeichnet, heit es in der Aussendung. Zudem sollten die vollen Auftragsbcher das Unternehmen auch in dem derzeitigen konjunkturellen Umfeld widerstandsfhig machen. Dementsprechend sei der Vorstand auch im Hinblick auf die weitere Geschftsentwicklung im Gesamtjahr 2019 optimistisch.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden


Insider-Transaktion: Vorstand Mag. Sebastian Wolf kauft 433 Aktien

Datum: 2019-05-23
Name: Mag. Sebastian Wolf
Grund fr die Meldepflicht: Vorstand
Kauf: 433 Stck
Preis: 41.30
Gegenwert: 17.882,90
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000922554

Weitere Rosenbauer-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=52

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer zapfte Kapitalmarkt an
Schuldscheine im Volumen von ber 150 Mio. Euro platziert

Der obersterreichische Lschfahrzeughersteller Rosenbauer hat erstmals in seiner Geschichte ein Schuldscheindarlehen begeben, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Das Emissionsvolumen betrug den Angaben zufolge 150 Mio. Euro plus 10 Mio. Dollar (8,8 Mio. Euro). Den Schuldschein gab es mit unterschiedlichen Laufzeiten von drei, fnf oder sieben Jahren.

"Damit steht die weitere Entwicklung unserer Gruppe auch auf einer soliden finanziellen Basis", stellte Finanzvorstand Sebastian Wolf fest. Der Emissionserls werde zur Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten und fr organisches Wachstum in den kommenden Jahren verwendet.

85 Prozent des Volumens wurden von heimischen Investoren gezeichnet, 15 Prozent von institutionellen Anlegern im Ausland. Die Transaktion betreuten die Erste Group und die Raiffeisen-Landesbank Obersterreich (RLB O).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Hhere Kosten lieen bei Rosenbauer bis Juni Ergebnisse einbrechen

Betriebsgewinn halbiert, Periodenergebnis sank auf 1,6 Mio. Euro - Unter dem Strich Verlust je Aktie - Mehr Mitarbeiter, Umsatz zweistellig gewachsen

Beim obersterreichischen Feuerwehrausstatter Rosenbauer sind im ersten Halbjahr 2019 die Umstze gestiegen, der Gewinn ist allerdings stark zurck gegangen. Das Ergebnis je Aktie war unter dem Strich mit -0,4 Euro sogar negativ. Rosenbauer sprach von hheren Aufwendungen fr Personal und Material, die die Profitabilitt belastet haben. Auch hat es im Monat Juni weniger Arbeitstage gegeben.
Mit den hheren Aufwendungen in den ersten sechs Monaten sei eine Steigerung des Outputs im zweiten Halbjahr vorweggenommen worden, hie es vom Konzern. Der Personalstand ist gestiegen. Die Umsatz- und Margenziele fr das Gesamtjahr hat das Management aufrechterhalten. 2019 ist ein Umsatz von mehr als 950 Mio. Euro im Visier, die Betriebsgewinnmarge soll bei 5,5 Prozent liegen.

Der Umsatz der Gruppe legte im Halbjahr indes um 12 Prozent von auf 394,6 Mio. Euro zu. Dabei fielen nach Angaben des brsennotierten Konzerns insbesondere die Auslieferungen in Nordamerika, Zentraleuropa und Asien hher aus, whrend vor allem der Mittlere Osten, Rckgnge verbuchte. Die neuen Auftrge lagen mit 571,1 Mio. Euro ebenfalls deutlich ber dem ersten Halbjahr des Vorjahrs (525,4 Mio. Euro).

Das Betriebsergebnis (Ebit) lag mit 5,2 Mio. Euro nur etwa beim halben Wert des ersten Halbjahres 2018 (10,1 Mio. Euro), das Periodenergebnis zum heurigen Juni wird mit 1,6 (Vorjahreswert: 5,3 Mio. Euro) beziffert.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Rosenbauer will im zweiten Halbjahr Gas geben
Hhere Kosten lieen bei Rosenbauer bis Juni Ergebnisse einbrechen - Ebit-Marge und Profitabilitt sollen deutlich steigen - Vorstand bei den Zielen "durchaus entspannt"

Rosenbauer startet fr die zweite Jahreshlfte eine Aufholjagd, um seine Ziele nach dem Gewinneinbruch im ersten Halbjahr zu erreichen. Bis Juni schrieb der obersterreichische Feuerwehrausstatter einen Betriebsgewinn von 5,2 Mio. Euro. "Im Verhltnis zum Vorjahr ist das eine leichte Verschlechterung, die sich allerdings bis zum Jahresende wieder aufheben wird", sagte Vorstandschef Dieter Siegel.

"Wo wir uns noch verbessern mssen, ist klar die Profitablitt", erklrte Finanzvorstand Sebastian Wolf. Die Obersterreicher waren in der ersten Jahreshlfte 2019 weniger profitabel als sonst. Der Vorstand begrndete das am Freitag in einer Pressekonferenz in Wien mit Vorarbeiten fr die Auslieferungen im zweiten Halbjahr. Siegel rechnet bis Ende 2019 mit einem hohen Liefervolumen und sogar einer leicht verbesserten Gewinnspanne beim operativen Ergebnis (Ebit).

Das brsenotierte Unternehmen hlt an seinem Ausblick fest, heuer 950 Mio. Euro Umsatz zu machen und dabei eine Ebit-Marge von 5,5 Prozent zu erzielen. Im ersten Halbjahr lag die Ebit-Marge bei nur 1,3 Prozent. Siegel verwies darauf, dass der Markt fr Feuerwehrausrster saisonalen Schwankungen unterworfen sei. Was die Ziele betrifft, gab sich Wolf zuversichtlich: "Wir sind hier durchaus entspannt."

Unsicherheiten, dass die Aufholjagd im zweiten Halbjahr nicht wie erwartet luft, sieht Rosenbauer trotz der schwcheren Weltwirtschaft und den Unsicherheiten wegen des Handelsstreits zwischen den USA und China nicht. "Die Auftrge sind ja da", so Siegel. Unwgbarkeiten betreffen eher die Fertigung, voriges Jahr seien beispielsweise wegen der berhitzung der Wirtschaft Kabelstrnge nur mit langen Lieferzeiten verfgbar gewesen.

Rosenbauer verbuchte im ersten Halbjahr 2019 einen Umsatz von 394,6 Mio. Euro, das ist ein Plus von 12 Prozent gegenber dem ersten Halbjahr 2018. Der operative Gewinn halbierte sich jedoch von 10,1 auf 5,2 Mio. Euro. Der Nettogewinn fiel von 5,3 auf 1,6 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie war unter dem Strich mit -0,4 Euro sogar negativ. An der Wiener Brse lag die Aktie zu Mittag leicht im Plus.

Als "sehr positiv" beurteilte der Vorstand den Auftragseingang, dieser garantiere eine Vollauslastung fr ein gesamtes Jahr. Zu den aktuellen Groauftrgen zhlen 18 Feuerwehrfahrzeuge des Typs "Panther" fr den Flughafen Amsterdam sowie 30 weitere fr Dubai. ber mehrere Jahre luft die Bestellung von Fahrzeugen fr den Katastrophenschutz in Deutschland.

Rosenbauer hat insgesamt 3.683 Mitarbeiter, 1.457 davon in sterreich. Dazu kommen noch 350 Leiharbeiter. Am Firmensitz bei Linz wurden neue Mitarbeiter eingestellt, Lehrlinge aufgenommen sowie die Zahl der Leiharbeiter erhht. Unterm Strich stieg der Mitarbeiterstand hierzulande um rund 200 Personen.

Rosenbauer ist der grte Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen der Welt, Nummer zwei ist der amerikanische Konzern Pierce Oskosh, gefolgt von der japanischen Morita Corp. 2020 will Rosenbauer erstmals in der Firmengeschichte den Umsatz von einer Milliarde Euro knacken.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer in ersten neun Monaten mit mehr Umsatz und weniger Gewinn
Historische Rekordmarke beim Auftragsbestand erreicht

Der auf Feuerwehr- und Lschfahrzeuge spezialisierte obersterreichische Rosenbauer-Konzern hat in den ersten neun Monaten des Jahres einen niedrigeren Gewinn verbucht - das Periodenergebnis sank gegenber dem Vorjahreszeitraum von 10,6 auf 9,0 Mio. Euro, wie das brsennotierte Unternehmen am Dienstag mitteilte. Die Umsatzerlse stiegen.

Die Verkaufserlse legten im Zeitraum Jnner bis September um elf Prozent auf 614,5 Mio. Euro zu (Vergleichsperiode 2018: 552 Millionen). Das operative Ergebnis (EBIT) sank jedoch von 17 Mio. auf 15,1 Mio. Euro. Angesichts der "sehr guten Auslastung der Produktionssttten" wird das Umsatzziel fr 2019 bei mehr als 980 Mio. gesehen, die EBIT-Marge soll 5,1 Prozent betragen.

Der Auftragseingang lag mit 784,1 Mio. Euro knapp unter dem Niveau des Vorjahres (789,9 Mio. Euro). Mit 1.223,8 Mio. Euro (2018. 1.093,6 Mio. Euro) erreichte der Auftragsbestand per Ende September eine historische Rekordmarke.

Der niedrigere Gewinn wurde seitens des Unternehmens unter anderem mit der Saisonalitt des Feuerwehrgeschfts erklrt, da im ersten Halbjahr generell Bestellungen berwiegen und es im zweiten Halbjahr zu Auslieferungen komme. Die produktionsbedingt hohen Aufwendungen fr Personal und Material hoben somit die strkere Betriebsleistung mehr als auf.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - Baader-Bank senkt Kursziel von 46 auf 40 Euro
Empfehlung "Hold" wurde besttigt

Die Analysten der Baader-Bank haben ihr Kursziel fr die Aktien des auf Feuerwehr- und Lschfahrzeuge spezialisierten heimischen Rosenbauer-Konzerns von 46 auf 40 Euro gesenkt. Das Anlagevotum von "Hold" wurde unterdessen besttigt.

Der Baader-Analyst Volker Bosse nennt in seiner jngst verffentlichten Studie einerseits die drohende weltwirtschaftliche Unsicherheit. Andererseits sieht der Wertpapierexperte auch die schlechten Gewinnaussichten des Unternehmens und den Abschwung bei den Auftragseingngen im laufenden Geschftsjahr negativ.

Der Grund fr die Kurszielsenkung liegt laut Bosse in den niedrigeren Gewinnerwartungen der Baader-Bank. Fr 2019 liegt das erwartete Ergebnis je Aktie bei 3,47 Euro (zuvor 3,90 Euro). Fr 2020 wurde ein Gewinn je Aktie von 3,80 Euro (zuvor 4,15 Euro) errechnet, 2021 soll das Ergebnis 4,11 Euro (zuvor 4,50 Euro) je Anteilsschein betragen. Die Dividende je Aktie wird fr 2019 mit 1,25 Euro angegeben, fr 2020 liegt sie bei 1,30 Euro und fr 2021 bei 1,40 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - RCB krzt Kursziel von 43,5 Euro auf 40,5 Euro
Weiter "Hold" - Ergebnisprognosen zurckgenommen

Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel fr die Aktien des Feuerwehr-Ausstatters Rosenbauer von 43,5 Euro auf 40,5 Euro gesenkt. Die Empfehlung "Hold" wurde besttigt, wie aus einer aktuellen Analyse des Instituts hervorgeht.

Die Zahlen zum dritten Quartal, die Rosenbauer krzlich vorgelegt hatte, lagen im Rahmen der Erwartungen, htten aber keine neuen, fr ein Investment relevante Aspekte geliefert, schreibt RCB-Analyst Markus Remis. Das Rosenbauer-Management habe nach den Quartalszahlen die obere Marke fr die Umsatzprognose 2019 angehoben, und erwartet nun Erlse von mehr als 980 Mio. Euro, so der Analyst weiter.

Auch die Umsatzschtzungen der RCB fr die Geschftsjahre 2019 bis 2021 wurden adaptiert und liegen nun um jeweils drei Prozent hher. Die Ergebnisprognose je Aktie wurde fr 2019 auf 3,49 Euro nach unten korrigiert, fr 2020 liegt sie etwas tiefer bei 4,07 Euro und fr 2021 bei 4,86 Euro. Die Dividendenprognose je Anteilsschein fr 2019 liegt bei 1,30 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer ist 2019 weiter gewachsen
Auftragsbestand hher - 2020 weiteres Wachstum erwartet

Der Feuerwehrausrster Rosenbauer ist 2019 nach vorlufigen Zahlen weiter gewachsen. Der Umsatz legte um 7,6 Prozent auf 978,9 Mio. Euro zu, der operative Gewinn (EBIT) um 2,8 Prozent auf 50,2 Mio. Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Das Ergebnis sei insbesondere durch verzgerte Auslieferungen und Wechselkursdifferenzen belastet. Der Vorsteuergewinn (EBT) war stabil bei 44 Mio. Euro.

Insbesondere Zentral- und Osteuropa sowie Nordamerika verzeichneten deutlich hhere Auslieferungen. Das Asien-Geschft war hingegen rcklufig, der grte Einzelmarkt China stagnierte, heit es in der Mitteilung.

Da der Auftragseingang 2019 mit 1,07 Mrd. Euro fast auf dem Vorjahresniveau und der Auftragsbestand Ende 2019 mit 1,15 Mrd. Euro um 9,2 Prozent ber dem Wert von Dezember 2018 lagen, erwartet der Vorstand fr 2020 "ein weiterhin stabiles Wachstum des Konzernumsatzes, eine Reduktion der Nettoverschuldung und eine weitere Verbesserung der Profitabilitt".

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - RCB erhht Kursziel von 40,50 auf 44,00 Euro
Anlageempfehlung "Hold" besttigt - Analyst: Schuldenabbau weiterhin zentral

Die Raiffeisen Centrobank (RCB) hat ihr Kursziel fr die Aktien des obersterreichischen Feuerwehrausrsters Rosenbauer von 44,00 auf 40,50 Euro erhht. Die Anlageempfehlung "Hold" blieb dagegen nach der jngst erfolgten Vorlage von vorlufigen Geschftszahlen fr 2019 bestehen.

Die in der Vorwoche prsentierten Ergebnisse htten weitgehend dem Ausblick des Unternehmens entsprochen, schreibt RCB-Analyst Markus Remis in der neuen Studie. Gleichzeitig seien sie teilweise etwas unter den RCB-Prognosen gelegen. Das hhere Kursziel resultiert laut dem Analysten aus einer niedrigeren Schtzung fr die Nettoverschuldung in den Geschftsjahren 2020 und 2021 sowie geringeren durchschnittlichen Kapitalkosten.

Insgesamt habe die Zahlenvorlage aber keine wesentlichen neuen Aspekte fr eine Investitionsentscheidung zur Rosenbauer-Aktie gebracht, heit es in der Studie weiter. Nach wie vor sei ein Abbau der Schulden der wichtigste Punkt fr eine bessere Kursentwicklung in der Zukunft.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Rosenbauer wuchs 2019 weiter, krzt Dividende
Umsatz gestiegen, Gewinn stabil - Auftragsbestand mit 1,15 Mrd. Euro um 9 Prozent ber Vorjahr - Dividende wird von 1,25 auf 0,80 Euro je Aktie gekrzt

Der obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer ist 2019 weiter gewachsen: Der Umsatz legte um 7,6 Prozent auf 978,1 Mio. Euro zu, das Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 6,4 Prozent auf 51,9 Mio. Euro und unterm Strich blieb ein Gewinn von 34,6 Mio. Euro (2018: 34,7 Mio.). Wegen der Coronakrise soll die Gewinnausschttung heuer aber von 8,5 Mio. auf 5,4 Mio. Euro gekrzt werden.
Den grten Teil seines Betriebsgewinns erwirtschaftete das Unternehmen mit Sitz in Leonding im vierten Quartal, wie Rosenbauer am Freitag mitteilte. Der Auftragseingang erreichte 2019 mit 1,07 Mrd. Euro beinahe das Rekordniveau des Vorjahres (2018: 1,1 Mrd. Euro). Zugelegt haben dabei insbesondere die Bestellungen in der Region NISA (Nordeuropa, Iberien, Sdamerika, Afrika) und in der Region APAC (Asien, Pazifik, Australien, China). Der Auftragsbestand belief sich zum 31. Dezember 2019 auf 1,15 Mrd. Euro und lag damit um 9 Prozent ber dem Vorjahreswert.

Die globale Feuerwehrbranche seit mit einer stabilen Nachfrageentwicklung in das Jahr 2020 gestartet, heit es in der Mitteilung - allerdings seien durch die globale Coronavirus-Ausbreitung die Risiken fr die Branchennachfrage, Lieferketten und Produktionskapazitten erheblich gestiegen und eine Umsatz- und Ergebnisprognose derzeit noch nicht mglich.

Darum schlagen der Vorstand und der Aufsichtsrat der Hauptversammlung eine Dividendenkrzung gegenber dem Vorjahr von 1,25 auf 0,80 Euro je Aktie vor. Das Ausschttungsvolumen fr 6,8 Millionen Stckaktien betrgt daher 5,4 Mio. Euro (2018: 8,5 Mio. Euro). Das entspricht auf Basis des Schlusskurses von 40,2 Euro einer Dividendenrendite von 2,0 Prozent (2018: 3,8 Prozent). "Vorstand und Aufsichtsrat behalten sich vor, Gewinnverwendung und Dividendenausschttung gegebenenfalls noch einmal zu evaluieren", heit es dazu in der Mitteilung.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>Dividenden werden doch generell gestrichen, meint Kogler.
>
>https://orf.at/stories/3160474/

Das ist doch wohl hoffentlich unsauber formuliert und nur fr jene die Hilfen in Anspruch nehmen gemeint.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>>Dividenden werden doch generell gestrichen, meint
>Kogler.
>>
>>https://orf.at/stories/3160474/
>
>Das ist doch wohl hoffentlich unsauber formuliert und nur fr
>jene die Hilfen in Anspruch nehmen gemeint.


Sicher. Aber wer mchte sich Anfang April schon festlegen, da er heuer sicher keine Hilfe in Anspruch nehmen will? Da wrde ich, wre ich Vorstand, lieber keine Dividende vorschlagen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>Dividenden werden doch generell gestrichen, meint
>>Kogler.
>>>
>>>https://orf.at/stories/3160474/
>>
>>Das ist doch wohl hoffentlich unsauber formuliert und nur
>fr
>>jene die Hilfen in Anspruch nehmen gemeint.
>
>
>Sicher. Aber wer mchte sich Anfang April schon festlegen, da
>er heuer sicher keine Hilfe in Anspruch nehmen will? Da wrde
>ich, wre ich Vorstand, lieber keine Dividende vorschlagen.


Dividenden im Mai etc. wie blich werden wir jedenfalls wenige erleben, auer vielleicht die Immos.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer zieht Urlaub vor, nach Ostern Kurzarbeit

CEO Siegel: Verzgerungen bei Abnahme von Fahrzeugen, Kurzarbeit vorerst fr drei Monate - Verlorene Produktion nicht aufzuholen - Dividende wird nach gutem Jahr 2019 dennoch gekrzt

Der Feuerwehrausrster Rosenbauer mit Sitz in Leonding bei Linz hat, wie bereits angekndigt, wegen der Coronavirus-Krise seinen Sommerurlaub auf Ostern vorgezogen. "Danach werden wir in Kurzarbeit mit rotierenden halben Mannschaften weiterfahren", kndigte Konzernchef Dieter Siegel am Freitag bei der Prsentation des Jahresergebnisses 2019 an.
Derzeit gebe es keine echten Strungen wie ungewollte Werksschlieungen, sagte Siegel, auch die kundenseitigen Risiken seien berschaubar. "Wir haben lange Lieferzeiten, wir haben auch einen guten Auftragseingang und wir haben praktisch keine Stornos erhalten." Aber da die Kunden nicht reisen drften, gestalte sich die Abnahme der Fahrzeuge durch die Kunden schwieriger, "wir gehen hier mit virtuellen Abnahmen neue Wege".

Kritischer sehe es bei den Lieferketten aus: Viele Lkw-Hersteller htten Werke geschlossen und bei Lieferanten wichtiger Teile aus Italien oder den USA bereite man sich auf Risiken vor. Die Krankenstnde wrden unter den saisonalen Vorjahreswerten liegen, aber man sei auf alles vorbereitet und arbeite berwiegend in Telearbeit und im Homeoffice. Zwlf Mitarbeiter seien in behrdlicher Quarantne. Von den fnf infizierten Mitarbeitern - je einer in den USA und in Deutschland, drei in sterreich - sei ein Mitarbeiter in sterreich bereits genesen und arbeite wieder, berichtete Siegel. Rosenbauer beschftigt weltweit mehr als 3.800 Mitarbeiter und dazu etwas ber 300 Leiharbeiter.

Die Kurzarbeit sei vorerst auf drei Monate anberaumt, wobei man bei den Prozentstzen flexibel sei, erklrte Siegel. Da man derzeit voll ausgelastet sei, werde man die Produktionsmenge, die whrend der Kurzarbeit ausfallen, spter im Laufe des Jahres nicht mehr aufholen knnen, "jede Kapazitt, die wir verlieren, ist dahin". Das Kurzarbeitsmodell "ist eine tolle Sache", meinte der Rosenbauer-Chef, dieses Modell werde jetzt sehr viele Arbeitspltze retten. "Ich muss Ihnen aber sagen, dass es kein Geschft ist, Kurzarbeit zu arbeiten", da der Fixkostenblock sehr hoch sei.

Einen Rckstau bei den Auslieferungen gebe es derzeit, weil sich die Abnahme der Fahrzeuge sehr schwierig gestalte, auch darum nehme man jetzt Tempo heraus. "In der Geschwindigkeit, mit der wir jetzt produzieren, werden wir auch die Abnahmen durchfhren knnen."

Der Auftragsbestand von 1,1 Mrd. Euro reiche fr mehr als ein Jahr und man werde so viel an Auftragsbestand ins neue Jahr mitnehmen, dass auch bei einem heuer moderaten Auftragseingang auch das nchste Jahr gut ausgelastet sein werde, sagte Siegel. Die Lieferzeit werde sich zwar um einige Wochen erhhen, "aber das sind untergeordnete Probleme".

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Coronavirus - Rosenbauer macht aus Feuerwehrhelm Gesichtsschutz
Fr Leute mit viel sozialem Kontakt

Der o. Feuerwehrausstatter Rosenbauer hat einen auf einem Feuerwehrhelm basierenden Gesichtsschutz entwickelt, der Menschen mit viel sozialem Kontakt in Coronazeiten helfen soll sich zu schtzen. Allerdings: Das ab 20. April um 20 Euro netto erhltliche Teil sei "keine persnliche Schutzausrstung", die "Verwendung erfolgt in ausschlielicher Verantwortung der Trger", wird betont.
Gedacht ist das Produkt laut Unternehmen fr alle, die hufig Kontakt mit anderen Personen haben - etwa Handelsangestellte, Paketzusteller, Einsatzkrfte oder Beschftigte im Gesundheitswesen. Der Helm lasse sich werkzeuglos - auch mit Handschuhen - verstellen, sei gut durchlftet und soll auch fr Brillentrger geeignet sein. Die komplette Einheit knne einfach gereinigt und desinfiziert werden, so Rosenbauer. Die Nachfrage sei gro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - Quartalsgewinn fast vervierfacht
Von 0,6 Mio. auf 2,2 Mio. Euro - Hoher Auftragsbestand und starke Auslastung - Nachfrage nach Feuerwehrtechnik und -ausrstung weiter stabil - 2020 Umsatz auf Vorjahresniveau erwartet

Der auf Feuerwehr- und Lschfahrzeuge spezialisierte obersterreichische Rosenbauer-Konzern hat heuer im ersten Quartal eine deutliche Gewinnsteigerung hingelegt. Unter dem Strich blieb ein Periodenergebnis von 2,2 Mio. Euro, nach 0,6 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres, wie das Unternehmen am Dienstag bekannt gab.
Vor Zinsen und Steuern verdoppelte sich das Ergebnis (EBIT) von 2,1 auf 4,3 Mio. Euro. Mit einem Umsatz von 232,9 Mio. Euro (Vorjahresquartal: 175,8 Mio. Euro) sei "das historisch strkste erste Quartal in der Unternehmensgeschichte" erreicht worden. Dazu habe vor allem eine gestiegene Produktionsleistung mit hheren Kundenabrechnungen und die damit verbundene bessere Fixkostendeckung beigetragen. Die Aufwendungen fr Personal- und Material seien "entsprechend der sehr guten Auftragslage gestiegen". Der Personalstand wurde sprbar aufgestockt und wuchs zum Stichtag 31. Mrz von 3.690 auf 3.986 Mitarbeiter.

Das EBIT-Wachstum kam den Angaben zufolge aus allen Vertriebsregionen. Nur der stationre Vertrieb sei wegen der vorbergehenden Einstellung der Montagettigkeit infolge der Corona-Pandemie rcklufig gewesen.

Die Covid-19-Pandemie habe weltweit ernsthafte Auswirkungen auf die wirtschaftliche Aktivitt. Dem Internationalen Whrungsfonds (IWF) zufolge werde sich das globale Wirtschaftswachstum heuer scharf einbremsen und die Wirtschaftsleistung um 3 Prozent sinken, betonte man bei Rosenbauer. Die Feuerwehrbranche sei ein "Nachlufer" des allgemeinen Konjunkturzyklus und habe in diesem Umfeld im ersten Quartal weiter eine stabile Nachfrage gezeigt.

Die Auftragsbcher sind voll. Daher erwartet das Management fr 2020 - trotz Coronakrise - einen Umsatz auf Vorjahresniveau. "Ein seriser Ausblick auf das Jahresergebnis ist aufgrund der fortbestehenden Unsicherheiten derzeit noch nicht mglich", teilte der brsennotierte Konzern mit.

Die Feuerwehrbranche folge der allgemeinen Konjunktur erfahrungsgem mit einem mehrmonatigen Abstand. Die Nachfrage nach Feuerwehrtechnik und -ausrstung entwickelt sich laut Rosenbauer weiter stabil, "der Sektor sollte sich im aktuell rcklufigen wirtschaftlichen Umfeld behaupten knnen", so die Erwartung des Managements.

Der Orderbestand ging heuer in den ersten drei Monaten gegenber dem Vergleichszeitraum 2019 von 1,22 Mrd. auf 1,19 Mrd. Euro leicht zurck, der Auftragseingang verringerte sich "von dem enorm hohen Vorjahreswert" 338,1 Mio. auf 282,3 Mio. Euro, lag aber den Konzernangaben zufolge "deutlich ber dem langjhrigen Schnitt". Dabei habe sich insbesondere die Nachfrage in Nordamerika und Westeuropa weiter dynamisch prsentiert.



Aufgrund des hohen Trade Working Capital - bedingt durch den starken Aufbau von Vorrten - war der Cashflow aus der operativen Ttigkeit negativ, verbesserte sich allerdings von minus 56,6 Mio. auf minus 45,7 Mio. Euro. Das Eigenkapital schmolz von 27,8 Prozent auf 25,3 Prozent der Bilanzsumme etwas ab.

Die Nettoverschuldung des Konzerns (der Saldo aus verzinslichen Verbindlichkeiten abzglich Zahlungsmittel und Wertpapiere) erhhte sich im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode per Ende Mrz von 293,3 Mio. auf 393,3 Mio. Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Insider-Transaktion: Vorstand Mag. Sebastian Wolf kauft 433 Aktien

Datum: 2020-05-19
Name: Mag. Sebastian Wolf
Grund fr die Meldepflicht: Vorstand
Kauf: 433 Stck
Preis: 31.60
Gegenwert: 13.682,80
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: T0000922554

Weitere Rosenbauer-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=52

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - Baader Bank stuft Aktie von "Add" auf "Reduce" herunter
Kursziel massiv von 48 auf 30 Euro gekrzt - Analysten sehen trotz starken Auftaktquartal 2020 Unsicherheiten fr die Jahresergebnisse 2020 und 2021

Die Wertpapierexperten der Baader Bank haben ihr Anlagevotum fr die Anteilsscheine des obersterreichischen Feuerwehrausrsters von "Add" auf "Reduce" heruntergestuft. Das Kursziel wurde deutlich von 48 auf 30 Euro gesenkt.
In seiner aktuellen Studie setzte der Analyst Volker Bosse diese Manahmen, obwohl die Ergebnisse zum Auftaktquartal 2020 besser ausgefallen sind als befrchtet und das Unternehmen ber eine starke Auftragslage verfgt. Dies sei darauf zurckzufhren, dass die Feuerwehrbranche ein "Nachlufer" des allgemeinen Konjunkturzyklus sei und der Groteil der Auftraggeber aus dem ffentlichen Sektor stamme, schreibt Bosse.

Den Gesamtumsatz 2020 erwarten die Baader Bank und das Rosenbauer-Management auf dem Vorjahresniveau. Eine hohe Unsicherheit bildet jedoch das Ausbleiben des Unternehmensausblicks fr die Ergebnisse, so der Baader-Analyst in seiner Einschtzung. Rosenbauer hat bei der Vorlage der Quartalszahlen mit Verweis auf die Coronakrise keinen Ausblick auf die Ergebniszahlen abgegeben.

Volker Bosse sieht hier einige Unsicherheiten fr das Unternehmen: Die Unterbrechung der Lieferketten, Kurzarbeit sowie hhere Frachtkosten knnten das Ergebnis 2020 belasten. Ein weiteres Risiko sei der ffentliche Sektor, dieser knnte angesichts von sinkenden Steuereinnahmen seine Ausgaben in diesem Bereich senken. Daher rechnet der Analyst mit einem Rckgang der Auftragseingnge im laufenden Jahr, dies wrde sich dann auf die Umstze und Ergebnisse 2021 auswirken. Weiter sei auch die finanzielle Situation bei Rosenbauer "angespannt".

Beim Gewinn je Aktie erwartet die Baader Bank 3,12 Euro fr 2020, sowie 2,16 bzw. 2,68 Euro fr die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf 0,80 Euro fr 2020, sowie 0,50 Euro fr 2021 bzw. wiederum 0,80 Euro fr 2022.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - RCB senkt Kursziel von 44 auf 37,50 Euro
Anlagevotum "Hold" besttigt nach Durchsicht der Q1-Zahlen - Umsatz- und Ergebnisprognosen gesenkt

Nach Durchsicht der Ergebnisse zum Auftaktquartal 2020 haben die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) ihr Kursziel fr die Aktien des obersterreichischen Feuerwehrausrsters Rosenbauer von 44,00 auf 37,50 Euro gesenkt. Die Anlageempfehlung "Hold" wurde besttigt.
Rosenbauer sei gut in das Geschftsjahr 2020 gestartet, das Auftaktquartal habe ihre Erwartungen bertroffen, so der RCB-Analyst Markus Remis in seiner aktuellen Studie. Dennoch haben die Experten angesichts der Coronakrise ihre Prognosen fr die Geschftsjahre 2020 und 2021 gesenkt. Die Umsatzerwartungen wurden um rund 5 bis 6 Prozent und die Ergebnisschtzungen (EBIT) um rund 20 bis 21 Prozent gekappt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Coronakrise belastete Rosenbauer mit 9 Mio. Euro
Operativer Gewinn stieg im Halbjahr leicht von 5,2 auf 5,4 Mio. Euro - Auftragsstand rcklufig

Die Coronakrise hat den Feuerwehrausrster Rosenbauer bisher 9 Mio. Euro gekostet. Der Halbjahresgewinn fiel dennoch hher aus als im ersten Halbjahr 2019. Der Betriebsgewinn (Ebit) stieg von 5,2 auf 5,4 Mio. Euro, das Periodenergebnis von 1,6 auf 2,2 Mio. Euro. Der Umsatz legte von 395 auf 458 Mio. Euro zu, ein neuer Rekord, wie das obersterreichische Unternehmen am Freitag mitteilte.

"Die Feuerwehrbranche folgt der allgemeinen Konjunktur erfahrungsgem mit einem mehrmonatigen Abstand. Obwohl sich die Nachfrage im 2. Quartal verlangsamt hat, sollte sich der Sektor dank voller Auftragsbcher im aktuell rcklufigen, wirtschaftlichen Umfeld behaupten knnen", erklrte Rosenbauer im Ausblick.

Der Auftragsbestand ging um mehr als 100 Mio. Euro zurck. Zum 30. Juni 2020 lag er bei 1,12 Mrd. Euro, ein Jahr davor waren es 1,23 Mio. Euro. Vor dem Hintergrund eines unverndert soliden Auftragsbestandes rechnet der Rosenbauer-Vorstand fr das Gesamtjahr mit einem leichten Umsatzanstieg. Die Ebit-Marge soll zwischen 4 und 5 Prozent liegen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer trotz Coronakrise mit Rekordumsatz
Kein Stellenabbau in nchster Zeit - Vorstand bei Neueinstellungen und lngerfristigen Prognosen aber vorsichtig - Lockdown-Quartal kostete 9 Mio. Euro

Rosenbauer hat trotz Coronakrise einen Rekordumsatz geschrieben. Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr von 395 auf 458 Mio. Euro, wie der Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen am Freitag mitteilte. Kurzarbeit gibt es nur noch bei der Fertigung von Feuerwehrhelmen, aufgrund der nach wie vor vollen Auftragsbcher droht in nchster Zeit auch kein Stellenabbau, sagte Vorstandschef Dieter Siegel.
Fr Reduktionen gebe es keinen Anlass, bei Neueinstellung sei man aber nun "doppelt vorsichtig". Rosenbauer hat weltweit mittlerweile rund 4.000 Mitarbeiter, davon 1.600 in sterreich, dazu kommen rund 200 Leiharbeiter. Das Unternehmen wird auch heuer unverndert 30 bis 40 neue Lehrlinge aufnehmen. Daran hat Corona nichts gendert. Allerdings macht die anhaltende Unsicherheit den Vorstand vorsichtig, was die lngerfristige Entwicklung betrifft. "Zur Frage, was die nchsten Jahre bringen, ist es zu frh, Prognosen zu erstellen", so Siegel. Die Feuerwehrbranche folge der allgemeinen Konjunktur erfahrungsgem mit einem mehrmonatigen Abstand.

Rosenbauer hat im Lockdown fr drei Monate kurzgearbeitet. "Wir haben bewusst Tempo rausgenommen und nicht zu 100 Prozent produziert", auch um Reserven zu haben. "Wir hatten grte Angst vor Problemen in der Lieferkette", bisher habe sich aber alles im Rahmen gehalten. Man fahre zwar weiter auf Sicht, habe aber gelernt, mit der Pandemie und ihren Folgen umzugehen. Die Obersterreicher blieben aber vorsichtig im Umgang mit dem Virus. So sind in Leonding weiter keine externen Besucher erlaubt, es gilt ein Mindestabstand von zwei Metern und Meetings werden online durchgefhrt.

Die Krise hat Rosenbauer bisher 9 Mio. Euro gekostet. "Wir hatten einen sehr guten Start im ersten Quartal, dann kam die Coronakrise", so Siegel. In das dritte Quartal sei man aber wieder mit einem positiven Aufwrtstrend gestartet. Der Vorstandschef begrndete das mit dem im Vergleich zu anderen Mrkten stabilen Feuerwehrfahrzeugmarkt. Der Betriebsgewinn (Ebit) stieg von 5,2 auf 5,4 Mio. Euro, das Periodenergebnis von 1,6 auf 2,2 Mio. Euro.

Selbst beim fr Rosenbauer wichtigen Geschft mit Flughfen erwartet Siegel lediglich eine Verlangsamung, das vor allem, weil neue Flughafen-Projekte oder "dritte Landebahnen, oder x-te Landebahnen, es muss nicht unbedingt die dritte sein", verschoben oder infrage gestellt wrden. Rosenbauer helfe, dass es fr Flughfen hohe Sicherheitsanforderungen gibt, diese mssen auch eingehalten werden, wenn weniger Passagiere landen. Ein greres Fragezeichen sieht Siegel bei militrischen Flughfen.

Der Auftragsbestand von Rosenbauer ging bisher um rund 100 Mio. Euro zurck. Zum 30. Juni 2020 lag er bei 1,12 Mrd. Euro, ein Jahr davor waren es 1,23 Mio. Euro. "Was uns gefehlt hat, waren Groauftrge", so Siegel. Ebenfalls im Auftragseingang spre man, dass bei den Freiwilligen Feuerwehren die Feuerwehrfeste durch Corona weggefallen sind. Diese seien fr die Feuerwehren jedoch eine wichtige Einnahmequelle.

Global betrachtet, erholt sich laut Vorstand der Markt in Europa und Nordamerika, in China gebe es dagegen einen Stillstand und eine sehr geringe Nachfrage. Das liege auch daran, dass in Asien lokale Behrden lokale Unternehmen bevorzugen. Auerdem habe der Markt dort von den vielen Groprojekten gelebt. Vor dem Hintergrund eines unverndert soliden Auftragsbestandes rechnet der Rosenbauer-Vorstand fr das Gesamtjahr mit einem leichten Umsatzanstieg sowie einer Ebit-Marge zwischen 4 und 5 Prozent.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Insider-Transaktion: Vorstand Andreas Zeller kauft 470 Aktien

Datum: 2020-09-03
Name: Andreas Zeller
Grund fr die Meldepflicht: Vorstand
Kauf: 470 Stck
Preis: 31.74
Gegenwert: 14.917,80
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000922554

Weitere Rosenbauer-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=52

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Feuerwehrautos mit Hybridantrieb

Der Leondinger Feuerwehrausstatter Rosenbauer hat am Mittwoch eine neue Generation von Feuerwehrautos prsentiert: mit Hybridantrieb und einem vllig anderen Aufbau. Die dadurch deutlich erhhte Wendigkeit und die geringeren Abgaswerte wrden Vorteile fr den Einsatz in Stdten bieten.

https://ooe.orf.at/stories/3068280/

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Hab ich grad auf Wikipedia unter "Wasserwerfer" gefunden:

"Mit einem Stckpreis von 171.000 Dollar liegt das Unternehmen Katmerci weit unter den Kosten fr den von Rosenbauer fr die deutsche Polizei hergestellten "Water Cannon 10000", der im November 2009 bei 1,33 Millionen Dollar lag"

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Hab ich grad auf Wikipedia unter "Wasserwerfer" gefunden:
>
>"Mit einem Stckpreis von 171.000 Dollar liegt das Unternehmen
>Katmerci weit unter den Kosten fr den von Rosenbauer fr die
>deutsche Polizei hergestellten "Water Cannon 10000", der im
>November 2009 bei 1,33 Millionen Dollar lag"

Ist der Unterschied nur der DB oder gibt es auch funktionale Unterschiede?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Bei dem Preisunterschied kann ich mir nur vorstellen,
dass es auch funktionale Unterschiede geben muss

Andrerseits, die trkische Lira ist im Sinkflug, die Trken knnen total billig exportieren, und wie bei den Kampfdrohnen wollen sie auch hier binnen kurzem ein Big Player am Weltmarkt werden. Da kann schon mal gedumpt werden, zur Ehre der Nation ...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

https://www.youtube.com/watch?v=y33YlYkTXGc
Gut, den Kuhfnger vorn darf man bei uns in Mitteleuropa wohl nicht gegen Demonstranten einsetzen ...

P.S.: Der Mercedes-Bus, mit dem ich immer fahre,
ist auch made in Turkey.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>https://www.youtube.com/watch?v=y33YlYkTXGc
>Gut, den Kuhfnger vorn darf man bei uns in Mitteleuropa wohl
>nicht gegen Demonstranten einsetzen ...
>
>P.S.: Der Mercedes-Bus, mit dem ich immer fahre,
>ist auch made in Turkey.

https://www.youtube.com/watch?v=QCHw5XiY0uA
Hier das Gegenkonzept, oder eher, das Vorgabekonzept, der WaWe 10000. Um mittlerweile wohlfeile 900.000 macht er schon ein bisschen mehr her, mit drei Dsen und einer internen Kommandostation.
Naja, wer (Kriegs-)Spielzeug mag.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Fallen eh net unter Kriegsmaterialbeschrnkungen,
solche Multi-Use-Produkte.

sterreich liefert Gewehre fr die vielen Hunderttausend Sportschtzen im Iran.

sterreich liefert(e) Motoren fr die trkischen Akinci-Drohnen,
die erfolgreich den Krieg im Kaukasus entschieden haben,
die Armenier hatten denen nichts entgegen zu setzen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer in neun Monaten mit mehr Umsatz und Gewinn

Syndizierter Kredit ber 170 Mio. Euro abgeschlossen - "Feuerwehrbranche sollte sich dank voller Auftragsbcher behaupten knnen"

Der obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer hat in den ersten neun Monaten sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn zugelegt. Der Umsatz stieg im Periodenvergleich um 16 Prozent auf 713,9 Mio. Euro, das operative Ergebnis (EBIT) lag mit 25,4 Mio. Euro ebenfalls deutlich ber Vorjahr (15,1 Mio.). Das Periodenergebnis wurde von 9,0 auf 17,3 Mio. Euro gesteigert. Der Gewinn je Aktie betrug 1,3 (0,3) Euro, teilte das Unternehmen Dienstagfrh mit.
Der brsennotierte Konzern habe erstmals einen syndizierten Kredit ber 170 Mio. Euro (mit Aufstockungsmglichkeit) abgeschlossen. Die Laufzeit betrgt drei Jahre plus einer zweimaligen Verlngerungsoption um jeweils ein Jahr. Die Transaktion wurde von der UniCredit Bank Austria und der Raiffeisen Bank International (RBI) als Joint Coordinators, Mandated Lead Arrangers und Bookrunners betreut. Darber hinaus gehren die Commerzbank, Erste Bank, RLB Obersterreich und die Sparkasse Obersterreich dem Bankenkonsortium an. Die Transaktion gebe der Gruppe Planungssicherheit im mittel- bis langfristigen Bereich, sagte Finanzvorstand Sebastian Wolf.

Der Mitarbeiterstand per Ende September lag bei 3.988 (3.781 im Vorjahr). Die Feuerwehrbranche sei ein typischer "Nachlufer" des allgemeinen Konjunkturzyklus und sollte sich dank voller Auftragsbcher im weiter rcklufigen, wirtschaftlichen Umfeld behaupten knnen, so das Unternehmen in einer Aussendung. Die Nachfrage nach Feuerwehrtechnik und -ausrstung hat sich im 3. Quartal etwas stabilisiert.

Vor dem Hintergrund eines unverndert soliden Auftragsbestandes erwartet der Rosenbauer-Vorstand fr das Gesamtjahr einen Umsatz ber dem Vorjahr. Die EBIT-Marge soll um die 5 Prozent liegen. Fr 2021 rechnet das Management mit einer Seitwrtsbewegung des globalen Sektors und einem stabilen Umsatz der Gruppe.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

RCB erhht fr Rosenbauer die Empfehlung von Halten auf Kaufen - und das Kursziel von 37,5 auf 45,5 Euro. Nun das hchste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 42,75 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer erhlt Auftrag aus Spanien fr 22 Lschfahrzeuge
Auch mehrjhriger Wartungsvertrag inkludiert

Der auf Feuerwehr- und Lschfahrzeuge spezialisierte obersterreichische Rosenbauer-Konzern hat einen Auftrag aus Spanien ber 22 Flughafenlschfahrzeuge sowie einen mehrjhrigen Wartungsvertrag dazu erhalten. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. "Die Fahrzeuge sind fr zwlf der grten Flughfen in Spanien bestimmt und werden bis Ende 2022 geliefert", heit es in der Aussendung. Zum Auftragswert machte das Unternehmen keine Angaben.
Auftraggeber ist der spanische Flughafenbetrieber Aena. Dieser habe in einem weiteren Projekt berdies sieben Rstfahrzeuge bei Rosenbauer bestellt, so das Unternehmen weiter.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Hauck & Aufhuser stuft Rosenbauer neu mit der Empfehlung Kaufen ein - und nennt 65,0 Euro als Kursziel. Das hchste aller Kursziele

durchschnittliches Kursziel: 50,17 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>durchschnittliches Kursziel: 50,17 Euro.

Wir sind auf dem besten Weg dorthin.
Nicht vergessen, unsere kleine Perle mit den roten Autos!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>durchschnittliches Kursziel: 50,17 Euro.
>
>Wir sind auf dem besten Weg dorthin.
>Nicht vergessen, unsere kleine Perle mit den roten Autos!

Derzeit hat die Aktie den hchsten Kurs seit drei Jahren und sollte weiter kaufenswert bleiben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer mit Umsatz- und Gewinnrekord im Vorjahr
O. Feuerwehrausrster verzeichnete nur leichte Rckgnge bei Auftrgen

Der obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer hat im abgelaufenen Jahr bei Umsatz und Gewinn zugelegt. Der Konzernumsatz wuchs um 6,5 Prozent auf 1,041 Mrd. Euro und lag damit erstmals ber der Milliarden-Grenze. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg von 51,9 auf 57,0 Mio. Euro, der Gewinn vor Steuern (EBT) von 45,5 auf 50,5 Mio. Euro, gab das Unternehmen am Freitag bekannt. Bei Auftragsstand und Auftragseingang musste man im Coronajahr leichte Abstriche hinnehmen.
Der Ordereingang sank von 1,01 Mrd. auf 1,073 Mrd. Euro, und der Auftragsstand ging im Jahresabstand von 1,15 Mrd. auf 1,07 Mrd. Euro zurck. Den Einschrnkungen durch die Covid-19-Pandemie habe man erfolgreich getrotzt und bei Umsatz und Ergebnissen neuerlich ein Rekordjahr geschafft, erklrte der Vorstand zu den vorlufigen Zahlen. Das nun erreichte Ziel einer Umsatzmilliarde fr 2020 habe man bereits vor sechs Jahren definiert.

Die globale Feuerwehrbranche habe sich voriges Jahr in einem rcklufigen Konjunkturumfeld behauptet und sei voraussichtlich sogar leicht gewachsen. Mehr Auslieferungen habe Rosenbauer beim erneut leicht ausgeweiteten Geschftsvolumen insbesondere im Mittleren Osten, Zentral- und Osteuropa sowie Nordamerika verzeichnet. Das Asien-Geschft sei dagegen wegen Covid-19 und des Stillstands im grten Einzelmarkt China rcklufig.

Der Auftragseingang sei 2020 "sehr solide" gewesen, zugelegt habe man vor allem in den Vertriebsregionen Zentral- und Osteuropa sowie Nord- und Mittelamerika und im Segment Stationrer Brandschutz.

Fr 2021 erwartet Rosenbauer auf Basis der Auftragsstnde einen stabilen Umsatz und abermals eine EBIT-Marge im Bereich von 5 Prozent - voriges Jahr waren es 5,5 Prozent. Mgliche Geschftsstrungen durch die Pandemie lieen derzeit keine genauere Vorhersage zu. Die endgltigen Jahreszahlen sollen am 9. April vorgelegt werden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Rosenbauer - Baader Bank besttigt "Add"-Empfehlung nach Zahlen
Kursziel weiter 40,00 Euro - Erwartungen deutlich bertroffen

Die Wertpapierexperten der Baader Bank haben ihr Anlagevotum "Add" fr die Anteilsscheine des obersterreichischen Feuerwehrausrsters Rosenbauer nach der Vorlage von Geschftsergebnissen fr 2020 besttigt. Gleichzeitig blieb das vom Analyst Volker Bosse errechnete Kursziel von 40,00 Euro unverndert.
Rosenbauer habe mit seinen Zahlen zu Umsatz und Ergebnis die Erwartungen deutlich bertroffen, schrieb die Baader Bank. Rosenbauer hatte vorbrslich Rekordzahlen verffentlicht. Der Konzernumsatz wuchs um 6,5 Prozent auf 1,041 Mrd. Euro und lag damit erstmals ber der Milliarden-Grenze. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg von 51,9 auf 57,0 Mio. Euro, der Gewinn vor Steuern (EBT) von 45,5 auf 50,5 Mio. Euro.

Der Auftragsstand sei auf einem "robusten Level", der Ordereingang sei stark geblieben, so die Experten weiter. Die Ergebnisse wrden die Resilienz des Geschftsmodells von Rosenbauer und der gesamten Feuerwehrbranche unterstreichen. Auch die Dividendenerwartung der Baader Bank von 0,80 Euro je Aktie knnte bertroffen werden, hie es.

Beim Gewinn je Aktie erwartet die Baader Bank 3,22 Euro fr das Geschftsjahr 2020, sowie 2,92 bzw. 3,31 Euro fr die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf 0,80 Euro fr 2020, sowie 0,70 Euro fr 2021 bzw. wiederum 0,80 Euro fr 2022.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - Raiffeisen hebt Kursziel von 45,5 auf 52 Euro an
Experten besttigen "Buy"

Die Analysten der Raiffeisen Research (RFR) haben ihr Kursziel fr die Aktien des obersterreichischen Feuerwehrausrsters Rosenbauer nach Vorlage der vorlufigen Jahreszahlen 2020 von 45,5 auf 52 Euro angehoben. Der Experte Markus Remis besttigte angesichts des derzeitigen Kurses seine "Buy"-Bewertung.
Der Konzern habe berraschende Zahlen vorgelegt, wobei die Gewinne als auch die Margen die Erwartungen bertroffen htten, kommentierte der Analyst. Sowohl die Erlse als auch der Betriebsgewinn (EBIT) htten neue Rekordniveaus erreicht. Auch wenn die nun fr 2021 prognostizierte EBIT-Marge von 5 Prozent auf dem ersten Blick "wenig inspirierend" anmute, da die Kennzahl fr 2020 bei 5,5 Prozent gelegen habe, wolle Remis darauf hinweisen, dass es sich dabei um eine konservative Schtzung handeln knnte.

Die Schtzung fr den Gewinn je Aktie beluft sich auf 3,99 Euro fr das abgelaufene Geschftsjahr 2020. An Dividende sollen hier 1,25 Euro je Titel ausgeschttet werden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer liefert Feuerwehrautos um 46,5 Mio. Euro nach Deutschland
61 Lschgruppenfahrzeuge an den Bund - 265 Tragkraftspritzenfahrzeuge nach Mecklenburg-Vorpommern

Feuerwehrausrster Rosenbauer mit Sitz in Leonding (Bezirk Linz-Land) hat sich einen Groauftrag fr den Katastrophenschutz in Deutschland gesichert. Fr 46,5 Mio. Euro liefert das Unternehmen 61 Lschgruppenfahrzeuge LF-KatS fr den bundesweiten Zivilschutz und 265 Tragkraftspritzenfahrzeuge TSF-W fr die Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern, berichtete es in einer Presseaussendung am Mittwoch.
Das Bundesministerium fr Inneres bestellte bereits im Jnner im Auftrag des Bundesamtes fr Bevlkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) 61 Normfahrzeuge LF-KatS - gefertigt im slowenischen Werk Radgona - mit optionaler Erweiterung auf bis zu 182 Stck. Dies sei Teil eines mehrjhrigen Beschaffungsprogrammes, im Zuge dessen Rosenbauer bis Mrz bereits 308 Fahrzeuge gleicher Bauart geliefert hat.



Der Vertrag ber die 265 TSF-W war laut Rosenbauer die bisher grte Beschaffungsaktion von Feuerwehrfahrzeugen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Mehrzweckfahrzeuge, die fr den raschen Erstangriff bei Brandeinstzen und fr die technische Hilfeleistung genutzt werden, werden im niedersterreichischen Werk Neidling produziert.

Ronald Reisinger, Geschftsfhrer von Rosenbauer Deutschland, betonte: "Die beiden Fahrzeugkonzepte stoen auch bei anderen Kunden auf groes Interesse und es wurden schon zahlreiche weitere, baugleiche LF-KatS und TSF-W geordert".

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer liefert Hubrettungsfahrzeuge an rumnische Feuerwehren
18 Stck um 15 Mio Euro heuer, bis zu 100 in vier Jahren

Feuerwehrausrster Rosenbauer mit Sitz in Leonding (Bezirk Linz-Land) liefert Hubrettungsbhnen an die rumnische Zivilschutzorganisation IGSU (Inspectoratul General pentru Situatii de Urgenta). Der Rahmenvertrag umfasst bis zu 100 Fahrzeuge und luft ber vier Jahre. Heuer sollen 18 Stck geliefert werden. Das Auftragsvolumen fr diese ersten 18 Fahrzeuge betrgt rund 15 Mio. Euro, teilte Rosenbauer auf APA-Anfrage mit.
Die IGSU verteilt die Hubrettungsgerte an die Berufsfeuerwehren im ganzen Land, berichtete Rosenbauer in einer Presseaussendung am Dienstag. Kurt Wandaller, Leiter der Vertriebsregion Zentral- und Osteuropa, sah in dem Auftrag eine Besttigung des verstrkten Engagements in osteuropischen Lndern. Mit der Hubrettungsbhne B45 wird eine Arbeitshhe von 45 Metern und damit mindestens das 15. Stockwerk eines Hochhauses erreicht, hie es. Die neuen Gerte werden vielseitig eingesetzt, etwa zur Menschenrettung, zur Brandbekmpfung und bei technischen Arbeiten.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer steigerte Gewinn 2020 deutlich
Vorlufige Zahlen bei Umsatz und operativem Geschft besttigt

Der brsennotierte Feuerwehrspezialist Rosenbauer hat im Jahr 2020 gut verdient. Der Gewinn (Periodenergebnis) stieg um 18,7 Prozent auf 41,1 Mio. Euro, geht aus den am Freitag verffentlichten endgltigen Zahlen hervor. Die Dividende soll von 80 Cent auf 1,50 Euro steigen. Der Umsatz stieg um 6,8 Prozent auf 1,04 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) stieg von 51,9 auf 57,9 Mio. Euro.
Fr heuer erwartet Rosenbauer eine "Seitwrtsbewegung der globalen Feuerwehrbranche". Wachstum werde es in Europa und dem Mittleren Osten geben. In Nordamerika wird eine Stabilisierung erwartet, in Asien nach einem deutlichen Rckgang im Vorjahr eine leichte Erholung. In Summe erwartet der Vorstand fr 2021 einen stabilen Umsatz und abermals eine EBIT-Marge im Bereich von 5 Prozent. Wegen der Covid-19-Pandemie sei aber eine genauere Vorhersage nicht mglich.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer dank voller Auftragsbcher zuversichtlich fr 2021
Mit 1 Mrd. Euro Umsatz Weltmarktfhrer bei Lschfahrzeugen - Erste strombetriebene im Einsatz - Gute US-Dynamik, lpreis hilft Nachfrage aus Mittlerem Osten - Skepsis zu Firmen-Impfungen

Der obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer, Weltmarktfhrer bei Lschfahrzeugen, hat im Coronajahr 2020 einen Rekordumsatz sowie mehr Gewinn erzielt und ist auch fr heuer optimistisch. Ins neue Jahr ist man mit vollen Auftragsbchern gestartet, erwartet hnlich viel Umsatz und eine anhaltend gute operative Marge. Voriges Jahr lieferte man 2.238 Feuerwehrfahrzeuge aus - erstmals auch einige elektrisch betriebene.

Fr die elektrischen "RT", die in Amsterdam, Berlin und Dubai als Vorserienfahrzeuge im Einsatz sind, brauche es noch drei, vier Jahre, bis die Kurve anspringen wird, sagte Rosenbauer-Chef Dieter Siegel am Freitag im Online-Bilanzpressegesprch. Heuer werde man diese E-Fahrzeuge in niedriger zweistelliger Stckzahl zu bauen beginnen. Man hoffe, in zehn Jahren hhere E-Mobilittsanteile zu erreichen. Kunden knnten dann auch Stdte wie Los Angeles, Tokio, Peking, London, Berlin oder Wien sein. Der Weltmarkt fr elektrische Feuerwehrautos knnte bis 2030 rund 3.000 Stck ausmachen. Aktuell verkaufen sich weltweit jhrlich 20.000 Lschfahrzeuge.

Fast vier Fnftel des Umsatzes - 2020 erstmals ber eine Milliarde Euro - macht Rosenbauer mit Fahrzeugen, je 8 Prozent mit Ausrstungen und Service. Bei den Fahrzeugen entfiel der grte Teil auf Kommunalfahrzeuge (42 Prozent), 15 Prozent auf Flughafen- und 14 Prozent auf Hubrettungsfahrzeuge.



Im zweiten Halbjahr 2020 hat sich die Nachfrage nach Feuerwehrtechnik erholt, sodass man fr heuer eine Seitwrtsbewegung der globalen Branche erwartet, die voriges Jahr sogar leicht gewachsen sein drfte. Vor allem Europa und der Mittlere Osten sollten weiter wachsen knnen, sagte Siegel. Die Nachfrage in Nordamerika wird stabil erwartet. "Wir haben eine sehr gute Marktdynamik in den USA, der grte Markt der Welt bietet gutes Zukunftspotenzial fr uns." Dort hofft der CEO am Mega-Konjunkturprogramm mitnaschen zu knnen, von dem 60 Mrd. Dollar (50,5 Mrd. Euro) Richtung E-Mobilittsfrderung gehen knnten.

Voriges Jahr bte Rosenbauer in keiner Region Umsatz ein, berwiegend legte er sprbar zu - in Summe um 6,8 Prozent auf 1,044 Mrd. Euro. Vor allem im Mittleren Osten und Nordafrika (NEMA) sprangen die Erlse an, um 55 Prozent auf 150 Mio. Euro. Die Nachfragestimulierung dort sei der Erholung des lpreises zu verdanken, meinte Siegel. Europa mit 363 Mio. Euro (+19 Prozent) und Nordamerika (261 Mio. Euro, +5,5 Prozent) wrden ein "starkes Rckgrat" darstellen. Nordamerika reprsentiert mit ber 4.000 Fahrzeugen jhrlich mehr als ein Fnftel des Weltmarktes.

Europa habe sich regional unterschiedlich entwickelt: In den D-A-CH-Lndern sei die Nachfrage weiter sehr stark, in Grobritannien, Frankreich und Spanien sehr verhalten gewesen. Die MOEL wrden wieder anziehen. Asien sei ein groer Markt, aber - etwa in China - auch ein schwieriger. In ffentliche Ausschreibungen komme man immer schwerer hinein, "das Feuerwehrwesen in China wird zusehends protektionistisch betrieben". Um gegenzusteuern hat man, unabhngig von der bestehenden Vertriebspartnerschaft, die Reprsentanz in Sdchina in eine Tochter umgewandelt, sodass man dort selbst fakturieren kann. Die GmbH liegt in Kunming, wo sich die einzige Feuerwehroffiziersschule Chinas befindet.



Zum Thema "Corona-Impfungen" hat der Rosenbauer-Chef eine andere Meinung als manch anderer Firmenlenker. Er halte es fr keine gute Entwicklung, dass sich "einige 100.000 Unternehmen" eigene Impfkontingente besorgen, wenn sich 190 Lnder weltweit ebenfalls darum bemhen wrden. Da werde man "unterm Strich die Gesellschaft nicht geordneter durchimpfen knnen", so der CEO: "Es ist viel wichtiger, dass die Gesellschaft eine hohe Durchimpfungsrate erreicht." Er "bewundere" jede Firma, die das Risiko fr einen Impfstoff und die mglichen Nebenwirkungen bernehme, meinte er sarkastisch, aber er sehe das "nicht als die Rolle von Unternehmen." Ja, in den USA seien an einzelnen Standorten von Rosenbauer "schon fast alle geimpft. Aber wir streben deshalb keinen Reisetourismus in die USA an."

Im Coronajahr 2020 hat Rosenbauer den Gewinn (Periodenergebnis) um 18,7 Prozent auf 41,1 Mio. Euro gesteigert und will die Dividende von 80 auf 1,50 Euro je Aktie anheben. Das operative Ergebnis (EBIT) wuchs von 51,9 Mio. auf 57,9 Mio. Euro und damit auf ein All-Time-High. Besonders gut gelaufen ist dabei das vierte Quartal, in dem allein die Hlfte des Jahres-EBIT erzielt wurde, vom Umsatz ein Drittel.

Der Auftragseingang ging von 1,073 auf 1,009 Mrd. Euro zurck, der Auftragsstand lag mit 1,072 (1,150) Mrd. Euro aber weiter ber dem Jahresumsatz. Der solide Auftragseingang stelle die hohe Auslastung in den Produktionssttten im laufenden Jahr sicher, "man sieht aber die Verzgerungen bei den Ausschreibungen und den Auftrgen", sagte Siegel. Von den Neuauftrgen kamen diesmal 40 (35) Prozent aus Europa, was die Bedeutung des Heimatkontinents fr Rosenbauer unterstreicht.

Finanzvorstand Sebastian Wolf betonte, dass man aus der Coronakrise sogar gestrkt herausgehe. Es seien das Working Capital (Nettoumlaufvermgen) verbessert und die Bilanzsumme durch eine Reduktion der Kundenforderungen und Bestnde gesenkt worden. Auch die Nettoverschuldung und die Schuldenquote (Gearing Ratio) habe man verbessert. Bei den Nachhaltigkeitszielen komme man ebenfalls voran: Zuletzt seien in der Produktion 66 Prozent des Verbrauchs mit Grnstrom bestritten worden (davon 5 Prozent aus eigener Erzeugung, vor allem PV), heuer sollen es 75 Prozent sein. Zudem habe man ab dem Jahr 2019 bei der Helmproduktion jhrlich 100.000 m2 an Plastikfolien eingespart.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Rosenbauer - Baader Bank besttigt Anlageempfehlung "Add" nach Zahlen
Kursziel weiterhin bei 52 Euro

Die Wertpapierexperten der Baader Bank haben ihre Anlageempfehlung "Add" fr die Aktien des obersterreichischen Feuerwehrausrsters Rosenbauer nach der Vorlage von endgltigen Zahlen fr 2020 besttigt. Auch das Kursziel von 52 Euro wurde unverndert belassen. Bereits die vorlufigen Zahlen hatten ber den Erwartungen des Instituts gelegen, die endgltigen seien "noch eine Kerbe besser" ausgefallen, schreibt Analyst Peter Rothenaicher.
Er strich zudem hervor, dass sich der Free Cashflow 2020 "massiv" verbessert habe und sich daraus resultierend die Nettoverschuldung "wesentlich" verringert habe. Rosenbauer scheine in einer "sehr guten Form" durch die Pandemie zu kommen, zudem seien die Aktienbewertung und die erwartete Dividendenrendite von 2,9 Prozent weiterhin "attraktiv".

Beim Gewinn je Aktie erwartet die Baader Bank 4,02 Euro fr das Geschftsjahr 2021, sowie 4,33 Euro fr das Folgejahr 2022. Die Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf 1,40 Euro fr 2021, sowie auf 1,50 Euro fr 2022.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer drfte bis zur Dividende weiter steigen, auch weil diese nun gar nicht mehr so gering ist.
Ich will ja nicht direkt sagen, dass sich ein Hype auftun knnte.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        

Rosenbauer leidet an Lieferketten und verzgerten Fahrzeugbernahmen
Erstes Quartal brachte Verlust - Heuer "Seitwrtsbewegung" im Feuerwehrmarkt erwartet

Der obersterreichische Feuerwehrhersteller Rosenbauer leidet unter einer "teilweise angespannten Teileversorgung in der Produktion" und unter verspteten Abnahmen von Fahrzeugen. Das habe im ersten Quartal 2021 zu einer deutlichen Erhhung des Bestandes an fertigen und unfertigen Erzeugnissen gefhrt, teilte das Unternehmen am Dienstag im Quartalsbericht mit.
Im Vergleich zur Vorjahresperiode fiel der Umsatz im ersten Quartal 2021 um 11,5 Prozent auf 206,2 Mio. Euro, es gab einen Periodenverlust von 0,9 Mio. Euro, nach einem Gewinn von 2,2 Mio. Euro im ersten Quartal 2020. Der Auftragseingang lag mit 277,6 Mio. Euro fast auf dem Niveau des Vorjahresquartals (282,3 Mio. Euro) und auch der Auftragsbestand von 1,12 Mrd. Euro Ende Mrz 2021 war nur wenig niedriger als ein Jahr davor (1,18 Mrd. Euro).

Fr das Gesamtjahr ist der Vorstand zuversichtlich, dass "die bisherigen Verzgerungen aufgeholt und die bestehenden Engpsse berwunden werden knnen". Der Umsatz sollte sich 2021 "stabil" entwickeln, die EBIT-Marge im Bereich von fnf Prozent liegen. Grundstzlich folge die globale Feuerwehrbranche der allgemeinen Konjunktur mit einem mehrmonatigen Abstand und "sollte heuer eine Seitwrtsbewegung zeigen". Positiv stimmt bei Rosenbauer, dass grere Anschaffungen zur Vergabe anstehen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Rosenbauer - Baader besttigt "Add"-Einstufung
Kursziel weiterhin bei 52 Euro gesehen

Die Wertpapierexperten der Baader Bank haben ihre Anlageempfehlung "Add" fr die Aktien des obersterreichischen Feuerwehrausrsters Rosenbauer nach der heutigen Vorlage von Erstquartalszahlen besttigt. Auch das Kursziel von 52 Euro wurde unverndert belassen.
Rosenbauer scheint in sehr guter Verfassung durch die Pandemie zu kommen, kommentierte Analyst Peter Rothenaicher die heute vorgelegten Zahlen. Die Bewertung von Rosenbauer sei weiterhin moderat, hie es.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Baader-Analysten 4,05 Euro fr 2021, sowie 4,38 bzw. 4,60 Euro fr die beiden Folgejahre.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer verlngert Vertrag von CEO Siegel vorzeitig um fnf Jahre
Aufsichtsrat dankt Siegel fr "erfolgreiche strategische Neuaufstellung des Konzerns"

Der Aufsichtsrat des obersterreichischen Feuerwehrausrsters Rosenbauer hat den Vertrag von Vorstandschef Dieter Siegel heute (Freitag) vorzeitig um fnf Jahre verlngert. "Der Aufsichtsrat dankt Dieter Siegel fr die erfolgreiche strategische Neuaufstellung des Konzerns etwa durch die Schaffung einer marktorientierten Area-Organisation oder den Einstieg in die Elektromobilitt, der damit fr die kommenden Herausforderungen gut gerstet ist", heit es in einer Mitteilung.
Im Vorjahr hat Rosenbauer erstmals mehr als eine Milliarde Euro Umsatz gemacht. Dieter Siegel ist seit 2009 fr den Rosenbauer Konzern ttig, seit 2011 steht er als Vorstandsvorsitzender an dessen Spitze.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer wieder in Gewinnzone - Gute Konjunktur, Materialprobleme

Halbjahresumsatz mit 448 Mio. Euro fast auf Vorjahreshhe - Orderbuch mit 1 Mrd. gut gefllt, mehr Neuauftrge - "Feuerwehrbranche trotzte Pandemie und entwickelte sich weiter stabil"

Der obersterreichische Feuerwehrhersteller Rosenbauer ist im Halbjahr nach einem kleinen Verlust zu Jahresbeginn wieder in die Gewinnzone zurckgekehrt. Trotz Aufholprozess im zweiten Quartal lag der Konzernumsatz mit 448,1 Mio. Euro leicht unter dem historischen Rekord von 458,0 Mio. Euro im Vorjahr. Das Orderbuch ist mit 1,09 (1,12) Mrd. Euro weiterhin gut gefllt. Zu schaffen macht Rosenbauer ein Materialmangel, da die Konjunkturerholung Lieferketten unter Druck brachte.
Das Periodenergebnis lag von Jnner bis Juni bei 5,5 Mio. Euro, nach 2,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Im ersten Quartal war das Ergebnis noch mit 0,9 Mio. Euro im Minus gewesen. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg im Halbjahr deutlich auf 9,3 (5,4) Mio. Euro. Der Auftragseingang lag mit 488,2 Mio. Euro ber dem Vorjahresvergleich (455,3 Mio. Euro).



Das berraschend schnelle Anspringen der globalen Konjunktur bringe die Lieferketten im Rosenbauer-Konzern unter Druck, erklrte das Unternehmen am Freitag. Wichtige Fertigungsbereiche wrden mit Strungen wie schlechten Materialverfgbarkeiten und verspteten Lieferungen kmpfen. Dank Covid-19-Liquidittshilfen an mehreren internationalen Standorten habe man Effekte aus dieser angespannten Versorgungssituation groteils kompensieren knnen.

In den ersten sechs Monaten habe die Feuerwehrbranche den Auswirkungen der Corona-Pandemie getrotzt und sich weiter stabil entwickelt. Getragen worden sei die Nachfrage nach Feuerwehrtechnik insbesondere durch die entwickelten europischen Mrkte, die unverndert wachsen wrden, heit es. Die globale Feuerwehrbranche folge der allgemeinen Konjunktur erfahrungsgem mit mehreren Monaten Abstand und sollte heuer eine Seitwrtsbewegung zeigen. Die Ausschreibungsttigkeit sei im ersten Halbjahr sehr rege gewesen, wobei auch wieder grere Beschaffungen zur Vergabe anstehen wrden.

Trotz weiter bestehender Unsicherheiten im Hinblick auf die Lieferketten erwartet der Vorstand fr das laufende Geschftsjahr einen stabilen Umsatz und eine EBIT-Marge bei 5 Prozent. Der Mitarbeiterstand per 30.6. lag bei 4.008 (3.967).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - Baader besttigt Einstufung "Add"
Kursziel weiterhin bei 52,00 Euro

Die Analysten der Baader Bank haben ihre Einstufung "Add" fr die Aktien der heimischen Rosenbauer nach den heute vorgelegten Zahlen besttigt. Das Kursziel wird von Analyst Peter Rothenaicher weiterhin bei 52,00 Euro gesehen.

Die Q2-Zahlen von Rosenbauer waren geprgt von einem soliden Auftragseingang und einem signifikanten fortgesetzten Umsatzanstieg, hie es in der aktuellen Studie. Die Bewertung von Rosenbauer wurde als weiterhin moderat bezeichnet.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Baader-Analysten 4,05 Euro fr 2021, sowie 4,38 bzw. 4,60 Euro fr die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf jeweils 1,50 Euro fr 2021 und 2022 , sowie auf 1,60 Euro fr 2023.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Hauck & Aufhuser stuft Rosenbauer neu mit der Empfehlung Kaufen ein - und nennt 65,0 Euro als Kursziel. Das hchste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 57,63 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - Raiffeisen senkt Kursziel von 56,5 auf 54,5 Euro
Weiter "Hold" - Auch Ergebnisprognosen zurckgenommen

Die Analysten der Raiffeisen Research haben ihr Kursziel fr die Aktien des obersterreichischen Feuerwehrausrsters Rosenbauer von 56,50 auf 54,50 Euro gesenkt. Die Anlageempfehlung "Hold" wurde von Analyst Markus Remis unverndert belassen.
Die Rcknahme des Kursziels begrndete der Wertpapierexperte mit den ebenfalls gesenkten Ergebnisprognosen. Dies wrden wiederum den steigenden Kostendruck sowie der Engpsse in der Lieferkette reflektieren, die deutlicher sprbar seien als zuvor gedacht, hie es weiter.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer liefert 76 Lschfahrzeuge an deutsche Bundeswehr
Die Waldbrand-Lschfahrzeuge kosten 400.000 bis 500.000 Euro pro Stck

Der obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer hat von der deutschen Bundeswehr einen Groauftrag zur Lieferung von 76 hochgelndegngigen Tanklschfahrzeugen erhalten. Aufgebaut werden die Waldbrand-Fahrzeuge auf besonders robusten Offroad-Chassis des Typs Tatra T-815-7 4x4 Force, angetrieben werden die bis zu 18 Tonnen schweren Fahrzeuge mit 395 PS starken Euro-6-Motoren, teilte Rosenbauer mit. Der Stckpreis betrgt je nach Ausstattung 400.000 bis 500.000 Euro.
Rosenbauer Deutschland habe den Zuschlag von der BwFuhrparkService GmbH im Rahmen einer Ausschreibung erhalten, heit es in der Mitteilung. Die Fahrzeuge knnen auch Schotterpisten und unbefestigtes Terrain befahren, die Wattiefe betrgt bis zu 1 Meter. Gelscht werden kann auch whrend der Fahrt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer liefert vier vollelektrische Feuerwehrfahrzeuge nach Basel
Ermglicht 90 Prozent der Einstze rein batterie-elektrisch

Der obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer hat seinen ersten Flottenauftrag fr vier vollelektrische Feuerwehrfahrzeuge der Modellreihe "Revolutionary Technology" (RT) von der Berufsfeuerwehr des Kantons Basel-Stadt erhalten. Insgesamt habe es seit dem Verkaufsstart vergangenen September 19 fixe Fahrzeugbestellungen und ber 20 Reservierungen fr das Kommunalfahrzeug gegeben, teilte das Unternehmen in einer Aussendung mit.
Laut ersten Kundenfeedbacks knnen mit dem RT deutlich ber 90 Prozent aller Einstze rein batterie-elektrisch ohne Stromerzeugung durch den sogenannten Range Extender abgewickelt werden. Rosenbauer schtzt das weltweite Marktvolumen fr dieses Modell und vergleichbare Technologien auf rund 3.200 Fahrzeuge bis 2030, in Europa knnten 2025 bereits 700 bis 800 derartige Fahrzeuge im Einsatz sein, hie es in der Mitteilung.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Hauck & Aufhuser besttigt fr Rosenbauer die Empfehlung Kaufen - und reduziert das Kursziel von 65,0 auf 62,0 Euro. Weiter das hchste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 56,17 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - Baader besttigt Einstufung "Add" und Kursziel 52,0 Euro
Lieferkettenprobleme drften sich auch im dritten Quartal des Feuerwehrausrsters niederschlagen

Die Analysten der Baader Bank haben ihre Einstufung "Add" fr die Aktien der heimischen Rosenbauer besttigt. Auch das Kursziel von 52,00 Euro wurde im Rahmen eines Ausblicks auf die anstehende Ergebnisprsentation des Feuerwehrausrsters unverndert belassen. Die aktuellen Lieferkettenprobleme drften im dritten Quartal auch die Produktion bei Rosenbauer belasten, so die Analysten.

Der Baader-Analyst Peter Rothenaicher erwartet von den Drittquartalsergebnissen starke Zahlen zu den Auftragseingngen, aber schwchere Umstze. Die hohen Materialkosten drften sich zudem in einer niedrigeren Rentabilitt niederschlagen. Der Ausblick auf die Geschftsjahre 2022 und 2023 bleibe aber unverndert gut, so der Analyst.

Fr das laufende Geschftsjahr 2021 der Rosenbauer prognostizieren die Baader-Analysten einen Gewinn von 3,08 Euro je Aktie. Ihre Schtzungen fr die Folgejahre liegen bei 4,15 (2022) und 4,60 (2023) Euro je Aktie. Die Dividenden werden mit 1,50 (2021 und 2022) und 1,60 (2023) Euro je Aktie erwartet.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Probleme bei Lieferketten drcken Umsatz und Gewinn bei Rosenbauer

Gewinn sinkt nach neun Monaten von 17,3 Mio. auf 6,8 Mio. ab - Ausblick fr EBIT-Marge leicht gesenkt

Der obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer hat nach neun Monaten deutlich weniger Gewinn und Umsatz eingefahren. Grund waren laut Unternehmen Strungen bei Lieferketten, die zu Verzgerungen bei der Fertigung und bergabe von Fahrzeugen gefhrt haben. Unterm Strich stand ein Periodenergebnis von 6,8 Mio. Euro, nach 17,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz fiel von 713,9 Mio. Euro auf 649,5 Mio. Euro, teilte Rosenbauer am Dienstag mit.



Die schwchere Produktionsleistung drckte zudem das Betriebsergebnis (EBIT) von 25,4 Mio. auf 12,9 Mio. Euro. Zu schaffen machen dem Konzern auch die steigenden Materialpreise, aufgrund derer Rosenbauer seine Erwartungen fr die Profitabilitt etwas zurckgeschraubt hat.

Das Unternehmen rechnet fr das Gesamtjahr nun mit einer EBIT-Marge zwischen 4,5 und 4,8 Prozent, zuvor waren noch 5 Prozent erwartet worden. Gleichzeitig kndigte das Unternehmen an, ab sofort fr neue Angebote die Preise um durchschnittlich 8 Prozent anzuheben.

Fr den Umsatz rechnet das Unternehmen heuer mit einer stabilen Entwicklung. Fr das kommende Jahr 2022 geht Rosenbauer wieder von einem Wachstum der globalen Branche aus und rechnet fr die Gruppe wieder mit einem Umsatzwachstum.

Trotz Lieferkettenproblemen mangelt es dem Unternehmen aber nicht an Nachfrage. Der Auftragseingang legte nach einem Rckgang im Vorjahr von 784,1 Mio. Euro (2019) auf 660 Mio. Euro (2020) heuer wieder zu und befindet sich mit 781,1 Mio. Euro in etwa auf Vor-Krisen-Niveau. Der Auftragsbestand lag zum Ende des dritten Quartals 2021 bei 1.164,8 Mio. Euro und damit etwas ber dem Vorjahresniveau. (2020: 1.074,4 Mio. Euro).

Die strkste Nachfrage komme aus Europa und Asien. In der Pipeline befinden sich beispielsweise eine Bestellung der deutschen Bundeswehr fr 76 hochgelndegngige Waldbrandlschfahrzeuge sowie ein Flottenauftrag ber vier vollelektrische Fahrzeuge der "Revolutionary Technology" Modellreihe der Berufsfeuerwehr Basel-Stadt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - Baader besttigt nach Zahlen "Add"-Einstufung
Auch Kursziel von 52,00 Euro beibehalten

Die Analysten der Baader Bank haben ihre "Add"-Einstufung fr die Aktien der heimischen Rosenbauer nach der Vorlage von Ergebnissen besttigt. Auch das Kursziel wurde von Analyst Peter Rothenaicher unverndert bei 52,00 Euro belassen.
Die Lieferketten-Probleme drcken auf die Produktion und Lieferungen, hie es in der aktuellen Baader-Studie zu den heute vorgelegten Ergebnissen des Feuerwehrausrsters. Die Experten verwiesen zudem auf den starken Auftragseingang, aber auch auf die gesunkenen Umstze und das niedrigere EBIT.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Baader-Analysten 3,08 Euro fr 2021, sowie 4,15 bzw. 4,60 Euro fr die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf jeweils 1,50 Euro fr 2021 und 2022, sowie auf 1,60 Euro fr 2023.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer korrigiert Prognosen fr 2021 scharf nach unten
Wegen anhaltender Lieferkettenprobleme, neuerlichen Lockdowns und Reiseeinschrnkungen - EBIT-Marge nun bei etwa 3,5 Prozent (statt 4,5 bis 4,8 Prozent) - Umsatz knapp unter 1 Mrd. Euro

Der obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer hat sein Prognose fr das Gesamtjahr 2021 angepasst. Der Konzern erwartet nun einem Umsatz von knapp unter 1 Mrd. Euro. Bisher sei man von einer stabilen Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr ausgegangen, 2020 lag der Umsatz bei 1,04 Mrd. Euro. Die EBIT-Marge werde in etwa bei 3,5 Prozent liegen, zuvor habe man mit 4,5 bis 4,8 Prozent gerechnet. Das geht aus einer Aussendung vom Mittwoch hervor.

Als Ursache fr den schlechteren Ausblick nennt Rosenbauer verzgerte Fahrzeugabnahmen, die zu Umsatzverschiebungen in das 1. Quartal 2022 gefhrt htten. Darber hinaus gebe es weiterhin Probleme in den Lieferketten, die Produktionsstrungen und Preissteigerungen beim Material zur Folge htten. Der neuerliche Lockdown und Reisebeschrnkungen htten die Situation weiter verschrft, heit es in der Aussendung.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Hauck & Aufhuser besttigt fr Rosenbauer die Empfehlung Kaufen - und reduziert das Kursziel von 62,0 auf 58,0 Euro. Weiter das hchste aller Kursziele.

Letzter Schlusskurs: 46,0 Euro - durchschnittliches Kursziel: 54,83 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - Baader besttigt "Add"-Einschtzung
Auch Kursziel von 52,0 Euro beibehalten - Gewinnschtzungen nach Prognose-nderung angepasst

Die Analysten der Baader Bank haben ihre "Add"-Einstufung fr die Aktien der heimischen Rosenbauer besttigt. Auch das Kursziel wurde von Analyst Peter Rothenaicher unverndert bei 52,00 Euro belassen. Der obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer hatte am Mittwoch seinen Prognosen fr das Gesamtjahr 2021 angepasst.
Der Konzern erwartet nun einem Umsatz von knapp unter 1 Mrd. Euro, bisher ging Rosenbauer von einer stabilen Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr aus, 2020 lag der Umsatz bei 1,04 Mrd. Euro. Die EBIT-Marge werde in etwa bei 3,5 Prozent liegen, zuvor habe man mit 4,5 bis 4,8 Prozent gerechnet. so Rosenbauer.

Die neue Prognose fr die Marge sei eine negative berraschung, schreibt die Baader Bank, allerdings bewertet sie die mittelfristigen Perspektiven fr Rosenbauer weiterhin als "gnstig" und besttigt daher ihre bisherigen Einschtzungen fr Rating und Kursziel.

Gendert wurde aber die Ergebniserwartung fr 2021, hier sehen die Analysten nun einen Gewinn je Aktie von 1,82 Euro, statt der bisher genannten 3,08 Euro. Fr 2022 bleibt der Wert unverndert bei 4,15 Euro je Anteilsschein und fr 2023 liegt die Prognose bei 4,60 Euro je Titel. Dividendenschtzung je Titel beluft sich nun auf 1,00 Euro fr 2021, sowie 1,50 Euro fr 2022 und 1,60 Euro fr 2023.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer mit unerwarteter Steuerverbindlichkeit konfrontiert
In Hhe von rund 5 Mio. Euro - Steuerfahndungsprfung bei Tochterunternehmen gehe auf Zeit vor Kauf durch Rosenbauer zurck

Der brsennotierte Feuerwehrausrster Rosenbauer sieht sich mit einer unerwarteten Steuerverbindlichkeit in Hhe von rund 5 Mio. Euro konfrontiert. Diese gehe auf eine Steuerfahndungsprfung gegen den ehemaligen Geschftsfhrer eines Tochterunternehmens von Rosenbauer zurck, wie das Unternehmen in einer Adhoc-Meldung schreibt. Die Verbindlichkeit beziehe sich auf eine Zeit, als das betroffene Tochterunternehmens noch nicht im Eigentum von Rosenbauer stand.
Der obersterreichische Konzern geht davon aus, das sich der Steueraufwand fr das Geschftsjahr 2021 entsprechend erhhen wird. Rechtliche Schritte gegen den ehemaligen Geschftsfhrer und die ehemalige Eigentmerin der Tochterunternehmen werden geprft, so die Rosenbauer International AG weiter.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Raiffeisen Research besttigt fr Rosenbauer die Empfehlung Halten - und reduziert das Kursziel von 54,5 auf 50,0 Euro. Nun das tiefste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 53,33 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Rosenbauer - Raiffeisen senkt Kursziel von 54,5 auf 50,0 Euro
Anlageempfehlung "Hold" besttigt

Die Wertpapierexperten von Raiffeisen Research haben ihr Kursziel fr die Aktien des Feuerwehrausrsters Rosenbauer von 54,5 auf 50,0 Euro herabgesetzt. Gleichzeitig behalten die Analysten ihre Anlageempfehlung "Hold" bei.

Vor den anstehenden vorlufigen Zahlen zum abgelaufenen Geschftsjahr 2021 erwarten die Raiffeisen-Experten, dass Rosenbauer die reduzierte Umsatzprognose von knapp einer Milliarde Euro und eine EBIT-Marge von 3,5 Prozent erreichen wird, wie es in der jngst verffentlichten Studie des Raiffeisen-Analysten Markus Remis heit. Hinsichtlich der Ergebnis- und Profitabilittsaussichten seien die Analysten jedoch "deutlich vorsichtiger" geworden, da sich auch das laufende Geschftsjahr hnlich herausfordernd gestalten drfte.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - Baader Bank besttigt "Add"-Einstufung
Kursziel bei 52,00 Euro belassen

Die Analysten der Baader Bank haben ihre Einstufung "Add" fr die Aktien der heimischen Rosenbauer besttigt. Auch das Kursziel von 52,00 Euro wurde von Analyst Peter Rothenaicher unverndert belassen.
Rosenbauer wird am 18. Februar vorlufige Zahlen fr 2021 vorlegen. Nach der Umsatz- und Gewinnwarnung des Unternehmens Mitte Dezember erwarten die Baader-Experten keine greren berraschungen.

Beim Gewinn je Aktie rechnen die Baader-Analysten mit 1,08 Euro fr 2021, sowie mit 2,39 bzw. 4,59 Euro fr die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf 1,00 Euro fr 2021, sowie 1,20 bzw. 1,60 Euro fr 2022 bzw. 2023.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Probleme bei Lieferketten belasteten Rosenbauer-Gewinn 2021
Ergebnis vor Steuern nahezu halbiert - Verzgerte Auslieferungen verschieben Umstze ins 1. Quartal 2022

Probleme mit Lieferketten, steigende Materialpreise und verzgerte Auslieferungen haben die Ergebnisse des obersterreichischen Feuerwehrausrsters Rosenbauer stark belastet. Der Gewinn vor Steuern (EBT) fr das Geschftsjahr 2021 halbierte sich nahezu von 51,5 Mio. Euro im Jahr 2020 auf 27,5 Mio. Euro, der Umsatz fiel knapp unter eine Mrd. Euro, teilte der Konzern am Freitag mit. Bereits im Dezember hat Rosenbauer seine Prognosen fr 2021 stark nach unten reduziert.
Laut vorlufigen Zahlen machte Rosenbauer im Vorjahr einen Umsatz von 975 Mio. Euro, nach 1,044 Mrd. Euro im Jahr davor. Der Rckgang sei vor allem auf verzgerte Fahrzeugbergaben zurckzufhren. Dadurch htten sich Umstze in das erste Quartal 2022 verschoben, so das Unternehmen. Zudem lasteten steigende Preise fr Materialien und Produktionsstrungen wegen nicht funktionierender Lieferketten auf dem Geschft. Auch die Kosten fr Personal seien leicht angestiegen.

Die schwchere Produktionsleistung schlug auch auf das operative Ergebnis (EBIT) durch, das sich von 57,9 Mio. Euro auf 34,0 Mio. Euro verringerte. Die EBIT-Marge lag bei 3,5 Prozent. Die Auftragslage verbesserte sich dagegen leicht, die Auftragseingnge stiegen von rund 1,008 Mrd. Euro auf 1,064 Mrd. Euro an. Auch der Auftragsbestand lag mit 1,145 Mrd. Euro zum Ende des Geschftsjahres ber dem Vorjahresniveau (2020: 1,072 Mrd. Euro).

Fr das laufende Jahr 2022 rechnet Rosenbauer wieder mit einem Umsatz ber der Milliardengrenze. Die EBIT-Marge solle zudem das Vorjahresniveau erreichen. Die endgltigen Zahlen will Rosenbauer am 8. April verffentlichen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Hauck & Aufhuser besttigt fr Rosenbauer die Empfehlung Kaufen - und reduziert das Kursziel von 58,0 auf 57,0 Euro. Nun ex-aequo das hchste aller Kursziele.

Letzter Kurs: 43,3 Euro - durchschnittliches Kursziel: 53,0 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Hauck & Aufhuser besttigt fr Rosenbauer die Empfehlung Kaufen -
>und reduziert das Kursziel von 58,0 auf 57,0 Euro.

Die hatten brigens im Jnner 2021 Kursziel 65, aber die Kaufempfehlung an sich war damals trotzdem phnomenal gut.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Heute 20% rauf, dann 10% runter!
Was war los?

Braucht bzw. kauft man im Krieg eigentlich mehr oder weniger Feuerwehrautos?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Rosenbauer verkauft ja eher Feuerwehrautos zum raschen Einsatz bei brennenden Industrieanlagen, Flugzeugen usw.

Grad diese teureren Spezialfahrzeuge wird man jetzt mehr brauchen,
bei so vielen Angriffen auf wichtige Infrastrukturanlagen.

Problem: sie werden gar nicht soviel liefern knnen, wie sie an Auftrgen reinbekommen werden. Und wer nicht rasch liefern kann, der kann den Auftrag oft nicht behalten, denke ich ...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer im zweiten Coronajahr 2021 mit Gewinneinbruch
Periodenergebnis sank gegenber Jahr davor von 41 auf 23,2 Mio. Euro - Umsatz ging von 1,04 Mrd. auf 975,1 Mio. Euro zurck - Lieferkettenprobleme bremsen - Auftragsbcher gut gefllt

Der obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer hat im abgelaufenen Geschftsjahr einen Gewinneinbruch erlitten. Das Periodenergebnis brach gegenber dem Jahr davor von 41 auf 23,3 Mio. Euro ein - ein Minus von 43,3 Prozent, wie das Unternehmen am Freitag bekannt gab. Grund dafr seien "Sekundreffekte der COVID-19-Pandemie". Lieferkettenprobleme und verzgerte Fahrzeugbergaben bremsten. Die Orderbcher sind gut gefllt. Die Dividende wird gekappt.



Bei den Verkaufserlsen rutschte der Konzern wieder unter die 1-Milliarden-Euro-Marke - der Umsatz verringerte sich 2021 um 6,6 Prozent auf 975,1 Mio. Euro. Die Ursachen fr diesen Rckgang seien Lieferkettenprobleme und Produktionsstrungen gewesen, die ab Jahresmitte auftraten und die sich in den folgenden Monaten zusehends verschrft htten. "Durch verzgerte Fahrzeugbergaben und den neuerlichen Lockdown im Dezember in sterreich verschoben sich Umstze ber den Jahreswechsel hinaus", erklrte der Lschfahrzeughersteller.

Vor Zinsen und Steuern ging der Gewinn (EBIT) von 57,7 auf 35 Mio. Euro zurck (minus 39,3 Prozent), wobei mit 22,1 Mio. Euro der grte Teil davon den Angaben zufolge im vierten Quartal erwirtschaftet wurde. Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) ging von 51,3 auf 28,9 Mio. Euro sprbar zurck. Der Gewinn je Aktie (EPS) schmolz um 55,2 Prozent von 4,20 auf 2,30 Euro.

Die Dividende soll entsprechend dem massiven Ergebnisrckgang gekappt werden - von 1,50 Euro auf 90 Cent je Aktie. Das Ausschttungsvolumen fr 6,8 Millionen Stckaktien betrage 6,1 Mio. Euro, nach 10,2 Mio. Euro fr 2020. Dies entspricht. Auf Basis des Schlusskurses von 46,4 Euro entspreche dies einer Dividendenrendite von 1,9 Prozent, im Jahr davor war diese mit 4,1 Prozent mehr als doppelt so hoch.



Vor dem Hintergrund einer allgemeinen konjunkturellen Erholung habe sich die globale Feuerwehrbranche im Berichtsjahr "seitwrts entwickelt". Dabei habe sich die Material- und Teileversorgung der Industrie wegen des berraschend schnellen Anspringens der Weltwirtschaft "in der zweiten Jahreshlfte sukzessive verschlechtert".

Die Auftragslage ist jedenfalls gesund. Zum Jahresende erreichte der Orderbestand ein Volumen von 1,15 Mrd. Euro (Vorjahresstichtag: 1,07 Mrd. Euro) und lag somit deutlich ber einem Jahresumsatz. Der Auftragseingang bewegte sich mit 1,06 Mrd. Euro "wieder auf dem sehr hohen Vorkrisenniveau".

Rosenbauer verwies bei Vorlage der Ergebnisse auf seine "solide Finanzstruktur". Der Cashflow aus der operativen Ttigkeit sei im Jahresabstand um 51,2 Prozent auf 145,8 Mio. Euro gestiegen. Das Eigenkapital in Prozent der Bilanzsumme habe 25,2 Prozent (2020: 24,9 Prozent) betragen. Das brsennotierte Unternehmen beschftigte per Ende Dezember des abgelaufenen Geschftsjahres 4.130 Mitarbeiter (2020: 3.984) - ein Zuwachs von 3,7 Prozent.

Fr 2022 erwartet das Management "auf der Basis eines soliden Auftragsbestandes einen Umsatz von ber 1 Mrd. Euro". Die EBIT-Marge soll unverndert auf dem Vorjahresniveau gehalten werden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - Baader nach Jahreszahlen weiter mit "Add"-Votum
Kursziel bei 52,00 Euro belassen

Die Analysten der Baader Bank haben ihre Einstufung "Add" fr die Aktien der heimischen Rosenbauer nach den endgltigen Jahreszahlen 2021 besttigt. Auch das Kursziel von 52,00 Euro wurde von Analyst Peter Rothenaicher unverndert belassen. Zum Vergleich: Am Montag in der Frh notierten die Titel an der Wiener Brse mit 40,9 Euro.

Die Analysten hoben hervor, dass die Zahlen etwas besser ausgefallen sind als erwartet. Zudem werde der Konzern eine Dividende von 0,90 Euro vorschlagen. Stark aufgefallen sei der starke Free Cash Flow von 110 Mio. Euro. Fr 2022 sei die Lieferkette allerdings ein Sorgenkind.

Beim Gewinn je Aktie rechnen die Baader-Analysten mit 2,16 Euro fr 2022 und 4,20 Euro im Folgejahr. Ihre Dividendenschtzung je Titel belaufen sich fr 2022 und 2023 auf 0,90 Euro und 1,50 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Raiffeisen Research besttigt fr Rosenbauer die Empfehlung Halten - und reduziert das Kursziel von 50,0 auf 42,5 Euro. Weiter das tiefste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 50,5 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Rosenbauer - Raiffeisen senkt Kursziel auf 42,5 von 50,0 Euro, "hold"
Analysten: Zahlen im Rahmen der Erwartungen, Ausblick mglicherweise zu optimistisch

Die Analysten von Raiffeisen Research haben ihr Kursziel fr die Aktien des Feuerwehrausrsters Rosenbauer von 50,0 auf 42,5 Euro gesenkt und ihre Empfehlung "hold" besttigt. Die von Rosenbauer vorgelegten Ergebnisse fr das Geschftsjahr 2021 waren im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, schreiben die Analysten.

Der verffentlichte Geschftsausblick knnte allerdings angesichts von Lieferkettenproblemen und hohen Inflationsraten zu optimistisch ausgefallen seien, so die Experten weiter. Insbesondere die wegen des Ukraine-Kriegs angespannte Versorgungslage mit Chassis knnte ein Problem darstellen, heit es in der Analyse.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Hauck & Aufhuser besttigt fr Rosenbauer die Empfehlung Kaufen - und reduziert das Kursziel von 57,0 auf 54,8 Euro. Weiter das niedrigste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 49,77 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer AG erhht Beteiligung an Rosenbauer America auf 75 Prozent
Nordamerika wichtiger Zukunftsmarkt fr Feuerwehrausstatter - Geschftsvolumen von Rosenbauer America belief sich zuletzt auf 263 Mio. Euro

Der obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer hat die Beteiligung an Rosenbauer America LLC von 50 auf 75 Prozent erhht. Die Rosenbauer International AG erwarb die Anteile von einem Minderheitsgesellschafter. Das Closing wurde am Freitag bekannt gegeben, zum Kaufpreis gab es keine Angabe.



Die Beteiligungserhhung biete "die strategische Chance, das Geschft in dieser Region weiter auszubauen und die Integration des US-Teilkonzerns zu verstrken", so der Feuerwehrausrster in einer Aussendung. Fr Rosenbauer ist Nordamerika ein wichtiger Zukunftsmarkt. 2021 habe sich der dortige Markt trotz Coronapandemie "sehr dynamisch entwickelt", hie es vom Unternehmen. Nordamerika ist der weltweit grte Feuerwehrmarkt. Laut Schtzungen ist das Beschaffungsvolumen im Vorjahr auf ber 6.000 Fahrzeuge gestiegen.

Rosenbauer America ist die Holdinggesellschaft fr das Nordamerika-Geschft des Rosenbauer-Konzerns und umfasst die Produktionsunternehmen Rosenbauer South Dakota LLC, Rosenbauer Minnesota LLC, Rosenbauer Motors LLC sowie die Rosenbauer Aerials LLC. Das Geschftsvolumen belief sich zuletzt auf 262,9 Mio. Euro. Der gesamte Rosenbauer-Konzern erzielte 2021 mit ber 4.100 Beschftigten einen Umsatz von 975 Mio. Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer senkt wegen Ukraine-Krieg Ausblick fr heuer

Umsatz nun rund 1 Mrd. Euro statt ber 1 Mrd. Euro - EBIT-Marge zwischen 1 und 3 Prozent statt wie 2021 3,6 Prozent

Angesichts starker Unsicherheiten wegen dem Krieg in der Ukraine senkt der Feuerwehrkonzern Rosenbauer den Ausblick fr das laufende Jahr. Der Umsatz drfte heuer nun "rund 1 Milliarde Euro" betragen statt ber einer Milliarde, die EBIT-Marge 1 bis 3 Prozent statt "wie im Vorjahr" 3,6 Prozent, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Es sei nicht nur die Unsicherheit bei der Versorgung mit Lkw-Fahrgestellen deutlich gestiegen, es htten sich auch energieintensive Bauteile verteuert und die Lieferkettenstrungen und Materialpreissteigerungen betreffen nun neben den europischen Produktionssttten zunehmend die nordamerikanischen Werke im Rosenbauer Konzern. Rosenbauer prsentiert am morgigen Dienstag die genauen finanziellen Ergebnisse fr das 1. Quartal 2022.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer rutschte tiefer in die Verlustzone

Nettoverlust von 15,7 Mio. Euro im ersten Quartal - Auslieferungen wegen Lieferprobleme rcklufig - Vorstand erwartet heuer eine Milliarde Umsatz - Im April Kurzarbeit in Leonding

Der Feuerwehrausrster Rosenbauer ist im ersten Quartal 2022 tiefer in die Verlustzone gerutscht. Gegenber dem ersten Quartal 2021 vergrerte sich der Nettoverlust von 0,9 auf 15,7 Mio. Euro. "Der Grund fr diese Entwicklung sind die anhaltenden Strungen der internationalen Lieferketten, allen voran die verspteten Lieferungen von Lkw-Fahrgestellen, die sich durch die russische Invasion in der Ukraine weiter verschrft haben", teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Die Produktionsstrungen wrden die Fertigstellung sowie bergabe von Fahrzeugen verzgern. Rcklufige Auslieferungen bei gleichzeitig hheren Kosten lieen das Betriebsergebnis (EBIT) von plus 0,4 auf minus 18,6 Mio. Euro einbrechen. "Angesichts der hchst unsicheren Produktionsbedingungen", wie es in der Mitteilung hie, erwartet der Vorstand heuer einen Umsatz von rund einer Milliarde Euro und eine EBIT-Marge zwischen 1 und 3 Prozent.

Der Quartalsumsatz sank gegenber dem Vorjahreszeitraum von 206,2 auf 176,7 Mio. Euro. Per Ende Mrz hatte das Unternehmen 1,24 Mrd. Euro an Auftrgen in den Bchern. Der Mitarbeiterstand erhhte sich auf 4.154 Mitarbeiter. Der April sei genutzt worden, "um sich durch Kurzarbeit an seinem grten Standort in Leonding, Obersterreich, mit wichtigen Lieferanten zu synchronisieren und Materialreserven aufzubauen", so Rosenbauer. 22 Mio. Euro wurden fr "Programme zur Performancesteigerung" bereitgestellt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Rosenbauer will bis 2023 Elektro-Fahrzeuge in allen Baureihen haben
Vision "CO2-freie Feuerwehr" bis 2030, Umsatz soll verdoppelt werden - Hoffnung auf Profitabilitts-Turbo durch Alternativantrieb

Mindestens ein alternativ angetriebenes Fahrzeug in allen Baureihen will der o. Feuerwehrausrster Rosenbauer mit Sitz in Leonding bis 2023 anbieten knnen. Mit der am Sonntag anlsslich der Internationalen Leitmesse fr Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit "Interschutz" im deutschen Hannover vorgestellten "Vision CO2-freie Feuerwehr" soll der zuletzt tiefer in die Verlustzone gerutschte Ausstatter aber auch den finanziellen Umkehrschwung schaffen.

"Wir sind davon berzeugt, davon die Profitabilitt auf ein besseres Niveau bringen zu knnen", sagte Finanzvorstand Sebastian Wolf. Bis 2030 wolle man den Umsatz auf zwei Milliarden steigern, dieser lag im Vergleich im Jahr 2021 noch bei 975 Millionen. Erreicht werden soll dies, indem die Hlfte der verkauften Fahrzeuge einen alternativen Antrieb verfgen soll. In Nordamerika und Fernost ortete Wolf die grten Wachstumsmglichkeiten fr den Fahrzeugbereich. Laut Vertriebsvorstand Andreas Zeller stammte auch das allererste Elektro-Feuerwehr-Fahrzeug auf amerikanischem Boden aus deren Produktion, das fr Los Angeles gebaut wurde.

Das Wachstum soll vor allem organisch erreicht werden; Akquisitionen sind nur fr den Fall angedacht, dass sie Zugang zu neuen Technologien oder Mrkten schaffen. Das Fahrzeuggeschft soll auch 2030 der wichtigste Umsatzbringer des Konzerns sein. Das Volumen der Sparte wird sich nach internen Hochrechnungen von zuletzt 709 Mio. Euro auf 1,4 Mrd. Euro bis zum Ende dieses Jahrzehnts verdoppeln, was einer Jahresproduktion von rund 3.000 Feuerwehrfahrzeugen (2021: 2.000 Fahrzeuge) entspricht.

Laut Daniel Tomaschko vom Konzernvorstand werden die Elektro-Fahrzeuge in Leonding gefertigt, die elektrische Drehleiter in Karlsruhe (Deutschland). Insgesamt verfge man fr die Endmontage derzeit ber sieben Linienpltze und vier stationre Montagepltze. 700.000 Euro wurden dafr insgesamt investiert.

Die Profitabilitt der Unternehmensgruppe soll sich entsprechend der langfristigen Konzernstrategie signifikant verbessern: So wird eine dauerhafte EBIT-Marge im Bereich von 7 Prozent (2021: 3,6 Prozent) und ein Return on Capital Employed von 14 Prozent (2021: 5,7 Prozent) angepeilt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer bernimmt Tochter Rosenbauer America zur Gnze
General Safety Equipment Corp verkauft Minderheitsanteil von 25 Prozent - Closing Ende Juni erwartet - Geschftsvolumen von Rosenbauer America belief sich zuletzt auf 263 Mio. Euro

Ende April hatte der obersterreichische Feuerwehrausrster Rosenbauer seine Beteiligung an der Rosenbauer America LLC von 50 auf 75 Prozent erhht, nun bernimmt Rosenbauer International auch die restlichen 25 Prozent an der Tochtergesellschaft. Verkufer des Minderheitenanteils ist die General Safety Equipment Corp. Das Closing ist fr Ende Juni geplant, der Kaufpreis wird nicht genannt.
Die Rosenbauer America LLC ist die Holdinggesellschaft fr das Nordamerika-Geschft des Rosenbauer-Konzerns und vereint die Produktionsunternehmen Rosenbauer South Dakota LLC, Rosenbauer Minnesota LLC, Rosenbauer Motors LLC sowie die Rosenbauer Aerials LLC unter einem Dach. Das Geschftsvolumen der Rosenbauer America LLC belief sich zuletzt auf 262,9 Mio Euro. Der Rosenbauer-Konzern sieht Nordamerika als einen strategischen Zukunftsmarkt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Hauck& Aufhuser besttigt fr Rosenbauer die Empfehlung Kaufen - und erhht das Kursziel von 53,0 auf 55,0 Euro. Weiter das hchste aller Kursziele.

durchschnittliches Kursziel: 49,83 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - Raiffeisen senkt Kursziel auf 39 Euro, besttigt "hold"
Analysten: Konzernplne bis 2030 positiv, kurzfristig aber keine Kurstreiber

Die Analysten von Raiffeisen Research haben ihre Gewinnprognosen fr Rosenbauer in Reaktion auf die gemeldeten Quartalszahlen und den Ausblick des Feuerwehrausrsters gesenkt. Vor diesem Hintergrund haben sie auch ihr Kursziel fr die Rosenbauer-Aktie von 42,5 auf 39,0 Euro revidiert, die Einstufung "hold" wurde aber besttigt.
Die Analysten beurteilen die prsentierten Langfrist-Plne des Konzerns fr das Jahr 2030 zwar positiv, auf kurze Frist sehen die Experten aber keine positiven Kurstreiber. Das laufende Geschftsjahr 2022 drfte wahrscheinlich ein schwaches Jahr werden, schreibt der Raiffeisen-Analyst Markus Remis. Angesichts von Lieferkettenproblemen und anderen Faktoren erwartet er fr heuer unterm Strich ein ausgeglichenes oder sogar leicht negatives Nettoergebnis.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Rosenbauer - Baader spricht "Buy"-Votum fr Aktien aus
Kursziel nun bei 42,00 Euro, nach vormals 52,00 Euro

Die Analysten der Baader Bank haben ihre Bewertung fr die Aktien der heimischen Rosenbauer von "Add" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel wurde allerdings von 52 auf 42 Euro je Titel hinuntergeschraubt. Zuletzt notierten die Anteile an der Wiener Brse um 2,9 Prozent hher bei 31,90 Euro und damit deutlich unter dem angepeilten Kurs.
Das Geschftsjahr 2022 sei zwar laut dem Experten Peter Rothenaicher herausfordernd. Allerdings sei der mittel- bis langfristige Ausblick auf das Wachstum und die Ertrge sehr attraktiv. Derzeit wrde das Unternehmen mit schwierigen Lieferkettenproblemen kmpfen.

Beim Gewinn je Aktie rechnen die Baader-Analysten mit 0,96 Euro fr 2022 und 3,76 Euro im Folgejahr. Ihre Dividendenschtzung je Titel belaufen sich fr 2022 und 2023 auf 0,35 Euro und 1,30 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
Thema #205359

Vorheriges Thema | Nchstes Thema

4.601
Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.37