Cleen Energy geht an die Wiener Börse

Burgenländisches Beleuchtungs-Unternehmen will in den standard market auction - Aktien werden frühestens am oder um den 31. März 2017 gehandelt

Die burgenländische Cleen Energy AG, ein Unternehmen aus dem Bereichen LED-Beleuchtung und Energieeffizienz, geht an die Wiener Börse. Am 27. März 2017 sei dem Antrag der Cleen Energy AG auf Billigung des Prospekts von der FMA stattgegeben worden, so das Unternehmen.

Es ist eine Zulassung der 3.570.000 Stück auf den Inhaber lautenden nennbetragslosen Stammaktien (Stückaktien) der Cleen Energy AG zum Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse beabsichtigt, wie es heisst. Falls eine Zulassung der Aktien zum Geregelten Freiverkehr durch die Wiener Börse erfolgt, werden die Aktien im standard market auction Segment der Wiener Börse frühestens am oder um den 31. März 2017 gehandelt.

http://www.boerse-express.com/cat/pages/2874674/fullstory

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Antworten zu diesem Thema
Cleen Energy geht an die Wiener Börse, Rang: Warren Buffett(2837), 05.8.22 10:43
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
RE: Cleen Energy geht an die Wiener Börse
28.3.17 19:56
1
RE: Cleen Energy geht an die Wiener Börse
29.3.17 19:53
2
      RE: Cleen Energy geht an die Wiener Börse
29.3.17 20:34
3
      RE: Cleen Energy geht an die Wiener Börse
29.3.17 21:17
4
      RE: Cleen Energy geht an die Wiener Börse
29.3.17 22:53
5
RE: Cleen Energy geht an die Wiener Börse
28.3.17 20:26
6
Cleen Energy startet am 20. April im Freiverkehr der Wi...
13.4.17 14:15
7
Cleen Energy startet mit Kurssprung an Wiener Börse
20.4.17 15:24
8
RE: Cleen Energy startet mit Kurssprung an Wiener Börse
13.12.17 12:00
9
      RE: Cleen Energy startet mit Kurssprung an Wiener Börse
13.12.17 12:15
10
      RE: Cleen Energy startet mit Kurssprung an Wiener Börse
13.12.17 12:17
11
      RE: Cleen Energy startet mit Kurssprung an Wiener Börseinteressant
13.12.17 12:56
12
      RE: Cleen Energy startet mit Kurssprung an Wiener Börse
13.12.17 13:18
13
      RE: Cleen Energy startet mit Kurssprung an Wiener Börse
13.12.17 13:31
14
      RE: Cleen Energy startet mit Kurssprung an Wiener Börse
13.12.17 14:02
15
Börsen-Neuling Cleen Energy mit Betriebsverlust 2016
28.4.17 15:14
16
RE: Börsen-Neuling Cleen Energy mit Betriebsverlust 201...
28.4.17 16:30
17
      RE: Börsen-Neuling Cleen Energy mit Betriebsverlust 201...
28.4.17 16:51
18
      RE: Börsen-Neuling Cleen Energy mit Betriebsverlust 201...
28.4.17 17:17
19
Zahlen 2017 sehr schlecht
15.12.17 17:15
20
Angespannte Liquiditätslage
22.4.18 12:57
21
Aktienoptionsprogramm
09.5.18 22:11
22
Zumtobel stieg mit VKW ins Licht-Contracting-Geschäft e...
10.5.18 10:57
23
RE: Zumtobel stieg mit VKW ins Licht-Contracting-Geschä...
11.5.18 10:03
24
      RE: Zumtobel stieg mit VKW ins Licht-Contracting-Geschä...
11.5.18 10:15
25
      RE: Zumtobel stieg mit VKW ins Licht-Contracting-Geschä...interessant
11.5.18 10:37
26
AWS hilft CleenEnergy
24.6.18 07:37
27
Große Käufe
02.7.18 08:07
28
CLEEN Energy AG gewinnt weiteren Großauftrag
25.7.18 10:38
29
Schlimmes Halbjahresergebnis
23.9.18 16:46
30
Abwicklung eines Großauftrages verschiebt sich in das G...
27.12.18 16:28
31
Zweifel am Firmenwert von Cleen Energy - FMA prüft nach
13.3.19 11:38
32
RE: Zweifel am Firmenwert von Cleen Energy - FMA prüft ...
13.3.19 19:26
33
RE: Zweifel am Firmenwert von Cleen Energy - FMA prüft ...
13.3.19 19:50
34
RE: Zweifel am Firmenwert von Cleen Energy - FMA prüft ...
17.3.19 12:58
35
Erfolgsstory
19.3.19 22:11
36
vorläufiger Jahresfehlbetrag von 1,27 Millionen Euro
20.3.19 09:53
37
Abschlussprüfer warnen erneut vor Insolvenzgefahr
20.3.19 10:32
38
      RE: Abschlussprüfer warnen erneut vor Insolvenzgefahr
20.3.19 10:34
39
CLEEN Energy AG auf Wachstumskurs: 26,6% Umsatzplus in ...
06.5.19 05:45
40
Hochspannung bei der Cleen Energy
05.6.19 11:42
41
UNIQA setzt mit CLEEN Energy nachhaltiges LED-Beleuchtu...
05.7.19 10:21
42
Da werden Aktien verschenkt
08.7.19 09:36
43
RE: Cleen Energy geht an die Wiener Börse
15.7.19 10:24
44
RE: Cleen Energy geht an die Wiener Börsegut analysiert
15.7.19 10:44
45
Neue internationale Finanzexpertise im Vorstand und Auf...
03.9.19 20:10
46
CLEEN Energy AG verhandelt über einen Auftrag von mehr ...
22.9.19 12:37
47
Möglicher Einstieg eines neuen Großaktionärs
22.9.19 12:45
48
Prüfverfahren durch FMA final abgeschlossen und Erschli...
18.10.19 10:41
49
Vermutung des Reorganisationsbedarf zum Stichtag 31. De...
07.6.20 13:51
50
Going concern fraglich
22.8.20 20:03
51
Cleen Energy trennt sich von Vorstand Dirnberger
08.9.20 09:56
52
Chartanalyst: Kaufen!
17.9.20 20:03
53
RE: Chartanalyst: Kaufen!
17.9.20 20:18
54
      RE: Chartanalyst: Kaufen!
17.9.20 20:28
55
Cleen Energy sieht Gamechanger
25.9.20 12:44
56
CLEEN Energy AG erwartet Wachstum von über 30%
29.9.20 15:41
57
Vorstand Lukas Scherzenlehner verkauft 66.000 Aktien
11.10.20 18:27
58
CLEEN Energy und OCHSNER kooperieren für Österreichs En...
15.10.20 18:03
59
CLEEN Energy AG: Vorstand erhöht Ausblick 2020 auf 60% ...
22.11.20 18:57
60
Prognose für 2021 von über 10 Millionen EUR Umsatz
29.11.20 09:32
61
CLEEN Energy AG und Welser Profile realisieren Niederös...
18.12.20 13:52
62
Thomas Hirtenlehner kauft 10.000 Aktien
27.12.20 10:57
63
75%-iges Umsatzwachstum in 2020 – Ausblick 2021 mit 80 ...
27.1.21 20:57
64
Cleen Energy erhöht sein Kapital
02.3.21 08:31
65
RE: Cleen Energy erhöht sein Kapital
02.3.21 08:43
66
      RE: Cleen Energy erhöht sein Kapital
03.3.21 11:45
67
Cleen Energy schloss Kapitalerhöhung ab
31.3.21 15:16
68
Wandlung aus der Wandelschuldverschreibung 2019-2029
06.4.21 09:27
69
CLEEN Energy steigt mit CLEEN zeero in die Zukunftstech...
20.4.21 09:16
70
Internationale Großprojekte und Wasserstoffspeicher als...
24.6.21 10:47
71
Verschiebung der Veröffentlichung des Jahresabschlusses
12.7.21 07:38
72
RE: Verschiebung der Veröffentlichung des Jahresabschlu...
12.7.21 08:30
73
      RE: Verschiebung der Veröffentlichung des Jahresabschlu...
12.7.21 10:28
74
Auf nach Dubai!
30.7.21 23:08
75
RE: Auf nach Dubai!witzig
31.7.21 08:38
76
      RE: Auf nach Dubai!
31.7.21 18:14
77
Erstmals IFRS-Konzernabschluss
20.8.21 18:34
78
Nächstes Jahr Einstieg in Kroatien, Italien, Griechenla...
20.8.21 22:57
79
CLEEN Energy und techbold verbinden Kryptomining mit Na...
17.9.21 17:04
80
CLEEN Energy AG: Vorstand beabsichtigt bis zu Eur 30 Mi...
02.11.21 05:30
81
RE: CLEEN Energy AG: Vorstand beabsichtigt bis zu Eur 3...
04.11.21 13:27
82
      Aufsichtsrat Michael Eisler kauft 800 Aktien
14.11.21 11:31
83
Aufsichtsrat Michael Eisler kauft 300 Aktien
21.11.21 09:12
84
CLEEN Energy AG plant Übernahme ihres größten Planungs-...
05.12.21 10:33
85
CLEEN Energy AG plant Steigerung der Betriebsleistung v...
20.12.21 10:02
86
exponentielles Wachstum in 2022
13.1.22 13:00
87
Österreichische Technik auf Dubais Dächern gefragt
19.1.22 09:20
88
Aufsichtsrat Michael Eisler kauft 360 Aktien
01.2.22 12:34
89
Vorstand Lukas Scherzenlehner kauft 800 Aktien
01.2.22 12:35
90
Aufsichtsrat Michael Eisler kauft 420 Aktien
08.2.22 15:55
91
EN Energy AG schließt Kapitalerhöhung ab
07.4.22 12:10
92
Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2021 verzögert s...
19.4.22 09:45
93
Projekt-Pipeline von EUR 184 Mio.
21.4.22 09:44
94
      Directors Dealings
21.4.22 09:57
95
CLEEN Energy AG wechselt in den Fließhandel, zweiter Te...
28.4.22 10:37
96
RE: CLEEN Energy AG wechselt in den Fließhandel, zweite...
28.4.22 11:56
97
      RE: CLEEN Energy AG wechselt in den Fließhandel, zweite...
28.4.22 14:19
98
      RE: CLEEN Energy AG wechselt in den Fließhandel, zweite...
28.4.22 14:37
99
      RE: CLEEN Energy AG wechselt in den Fließhandel, zweite...
28.4.22 14:38
100
      RE: CLEEN Energy AG wechselt in den Fließhandel, zweite...
28.4.22 14:43
101
      RE: CLEEN Energy AG wechselt in den Fließhandel, zweite...
28.4.22 14:52
102
      RE: CLEEN Energy AG wechselt in den Fließhandel, zweite...
28.4.22 15:05
103
      RE: CLEEN Energy AG wechselt in den Fließhandel, zweite...
28.4.22 16:26
104
      RE: CLEEN Energy AG wechselt in den Fließhandel, zweite...
28.4.22 17:22
105
      RE: CLEEN Energy AG wechselt in den Fließhandel, zweite...
28.4.22 17:38
106
Vorstand Lukas Scherzenlehner verkauft 3.110 Aktien
16.5.22 13:17
107
Aufsichtsrat Michael Eisler kauft 2.000 Aktien
16.5.22 13:18
108
der arme Market makerinteressant
27.7.22 13:27
109
RE: der arme Market maker
27.7.22 13:49
110
      RE: der arme Market maker
27.7.22 13:55
111
CLEEN Energy AG erhält Auftrag zum Bau von Sonnendeponi...
05.8.22 10:43
112

    

Was sagen die Profis hier ?

Die Webseite sagt für mich wenig aus.

Die Firma vertreibt Phillips Produkte mit einer Finanzierung von UniCredit Leasing bzw Deutsche Leasing..
Das reicht schon für eine Börsenstory ?

Na ja...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Was sagen die Profis hier ?
>
>Die Webseite sagt für mich wenig aus.
>
>Die Firma vertreibt Phillips Produkte mit einer Finanzierung
>von UniCredit Leasing bzw Deutsche Leasing..
>Das reicht schon für eine Börsenstory ?

Ohne mich hier als Profi angesprochen zu fühlen meine 2 Cents:

Gesellschaft ist viel zu klein für mich, deswegen habe ich den Prospekt nur durchgeblättert

Geschäftsmodell klingt nicht uninteressant, vor allem der Punkt nachweislich erzielte Effizienzmaßnahmen bei Kunden zusätzlich an die Versorger zu verkaufen die ja gesetzlich verpflichtet sind Verbrauchsreduktionen zu erzielen.

Grund für Listing erschließt sich mir nicht.

Family business was ein Vor- oder Nachteil sein kann.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Was sagen die Profis hier ?
>>
>>Die Webseite sagt für mich wenig aus.
>>
>>Die Firma vertreibt Phillips Produkte mit einer
>Finanzierung
>>von UniCredit Leasing bzw Deutsche Leasing..
>>Das reicht schon für eine Börsenstory ?
>
>Ohne mich hier als Profi angesprochen zu fühlen meine 2
>Cents:
>
>Gesellschaft ist viel zu klein für mich, deswegen habe ich den
>Prospekt nur durchgeblättert
>
>Geschäftsmodell klingt nicht uninteressant, vor allem der
>Punkt nachweislich erzielte Effizienzmaßnahmen bei Kunden
>zusätzlich an die Versorger zu verkaufen die ja gesetzlich
>verpflichtet sind Verbrauchsreduktionen zu erzielen.
>
>Grund für Listing erschließt sich mir nicht.
>
>Family business was ein Vor- oder Nachteil sein kann.
>

Gerade Du sollest Dich mMn angesprochen fühlen
&
Danke für die Antwort, die irgendwo auch eine Bestätigung für mich ist...(v.a. das Argument zu klein für ein Listing)

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Ungewöhnlich hohe Umsatzrendite.

Ausgewählte Kennzahlen zur
Ertragslage der
CLEEN Energy GmbH in EUR
GJ 20141
(geprüft)
GJ 20152
(geprüft)
1. HJ 20153
(ungeprüft)
1. HJ 20164
(ungeprüft)
Umsatzerlöse 210.397,38 3.005.363,32 372.890,22 3.492.429,70
Betriebsergebnis - 65.467,39 453.003,24 -92.633,99 778.908,09
Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit - 66.320,00 330.184,00 -118.711,31 719.295,57
Jahresüberschuss/- Fehlbetrag - 67.570,21 265.178,00 -151.526,31 618.245,57

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Cleen Energy startet am 20. April im Freiverkehr der Wiener Börse
LED-Experte erzielte im 1. Halbjahr 2016 ein Betriebsergebnis von 778.908 Euro

--------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS In APA0252 vom 13.04.2017 muss es im Titel und im 1. Satz richtig heißen: "startet am 20. April" (nicht: "am 24. April") --------------------------------------------------------------------- 

Die burgenländische Cleen Energy AG startet am 20. April 2017 im geregelten Freiverkehr der Wiener Börse. Es ist dies der erste Börsengang in diesem Segment seit 2015. Cleen Energy ist auf LED-Beleuchtung und Energieeffizienz spezialisiert und erzielte im 1. Halbjahr 2016 einen Umsatz von 3,49 Mio. Euro bei einem Betriebsergebnis von 778.908 Euro.

Dem Eigenkapital von 765.745 stand ein Fremdkapital von 880.070 gegenüber. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) betrug im 1. Halbjahr 719.295 Euro, geht aus dem Kapitalmarktprospekt hervor.

Nach Eigenangaben ist das Unternehmen in seinem Bereich "eines der am schnellsten wachsenden im deutschsprachigen Raum".

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Cleen Energy startet mit Kurssprung an Wiener Börse

 
Wien/St. Margarethen – Das auf nachhaltige Energieeffizienzmaßnahmen spezialisierte Unternehmen Cleen Energy mit Sitz in St. Margarethen im Burgenland hat am ersten Handelstag an der Wiener Börse einen Kurssprung verzeichnet: Die Aktie notierte am Donnertagnachmittag mit 4,19 Euro, das liegt um fast ein Viertel über dem Emissionspreis von 3,36 Euro.

 

derstandard.at/2000056264763/Cleen-Energy-startet-mit-Kurssprung-an-Wiener-Boerse

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Ich wage eine Mikroposition, das Geschäftsmodell gefällt mir und Altrichter ist an Bord. Was mich von einer größeren Position abhält: Liquidität und Größe der Firma

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Ich wage eine Mikroposition, das Geschäftsmodell gefällt mir
>und Altrichter ist an Bord. Was mich von einer größeren
>Position abhält: Liquidität und Größe der Firma


Altrichter?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>>Ich wage eine Mikroposition, das Geschäftsmodell gefällt
>mir
>>und Altrichter ist an Bord. Was mich von einer größeren
>>Position abhält: Liquidität und Größe der Firma
>
>
>Altrichter?
>
Michael Altrichter, Business Angel. Ist mit seinen Investitionen in Start-Ups recht erfolgreich, wobei er mit Aktien bisher schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Die Insider-Verkäufe des Vorstands in den letzten Wochen und Monaten geben einem schon etwas zu denken, danke für den Hinweis! Charttechnisch schaut es auch nicht optimal aus und im Orderbuch gibt es einige sehr große Verkaufsaufträge. Ich warte erst mal ab.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>Ich wage eine Mikroposition, das Geschäftsmodell
>gefällt
>>mir
>>>und Altrichter ist an Bord. Was mich von einer
>größeren
>>>Position abhält: Liquidität und Größe der Firma
>>
>>
>>Altrichter?
>>
>Michael Altrichter, Business Angel. Ist mit seinen
>Investitionen in Start-Ups recht erfolgreich, wobei er mit
>Aktien bisher schlechte Erfahrungen gemacht hat.
>
>Die Insider-Verkäufe des Vorstands in den letzten Wochen und
>Monaten geben einem schon etwas zu denken, danke für den
>Hinweis! Charttechnisch schaut es auch nicht optimal aus und
>im Orderbuch gibt es einige sehr große Verkaufsaufträge. Ich
>warte erst mal ab.


Geschäftsmodell fände ich auch attraktiv.
P.S.: siehe auch mein Posting beim Börsengang (ID 1)

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Altrichter?
>>
>Michael Altrichter, Business Angel. Ist mit seinen
>Investitionen in Start-Ups recht erfolgreich, wobei er mit
>Aktien bisher schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Falls er noch jemand bisher kein Begriff war:

http://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/business-angel-michael-altrichter-scheite rn-kann-man-oft/12.451.188

Michael Altrichter: "Ich lese Businesspläne nicht im Detail"
Business Angel Michael Altrichter hat schon als Kind überlegt, wie er das Siegerweckerl des Dorfbäckers in ganz Österreich verkaufen kann. Später ist er mit seinem Unternehmen Paysafecard fast gescheitert, als die Dotcom-Blase platzte.

https://diepresse.com/home/techscience/startups/4618760/Michael-Altrichter_Ich-lese-Busin essplaene-nicht-im-Detail

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>Altrichter?
>>>
Ich habe dann ein bisschen am Aktienmarkt probiert, da bin ich auf die Schnauze gefallen. 2011 habe ich durch Zufall bei einem Unternehmen mitfinanziert.

Der hätte nicht vor der Krise einsteigen sollen

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Börsen-Neuling Cleen Energy mit Betriebsverlust 2016


Der auf Energieeffizienzmaßnahmen spezialisierte Börsen-Neuling Cleen Energy hat voriges Jahr ein negatives Betriebsergebnis eingefahren. Bei 2,06 Mio. Euro Umsatz betrug der Betriebsverlust rund 0,33 Mio. Euro, teilte das burgenländische Unternehmen mit.

Der Bilanzverlust in Höhe von 408.446,59 Euro berücksichtige bereits die Einmalkosten für die Vorbereitung des Börsenlisting und die unbare Abschreibung des Firmenwertes, erklärte die Cleen Energy AG in der Nacht auf Freitag in einer Aussendung. Den kompletten Jahresabschluss will das Unternehmen am Sonntag, 30. April, veröffentlichen, die Hauptversammlung ist für 31. Mai geplant.

Weiter:


http://www.boerse-express.com/cat/pages/2878016/fullstory

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Börsen-Neuling Cleen Energy mit Betriebsverlust 2016
>
>
>Der auf Energieeffizienzmaßnahmen spezialisierte
>Börsen-Neuling Cleen Energy hat voriges Jahr ein negatives
>Betriebsergebnis eingefahren. Bei 2,06 Mio. Euro Umsatz betrug
>der Betriebsverlust rund 0,33 Mio. Euro, teilte das
>burgenländische Unternehmen mit.
>
>Der Bilanzverlust in Höhe von 408.446,59 Euro berücksichtige
>bereits die Einmalkosten für die Vorbereitung des
>Börsenlisting und die unbare Abschreibung des Firmenwertes,
>erklärte die Cleen Energy AG in der Nacht auf Freitag in einer
>Aussendung. Den kompletten Jahresabschluss will das
>Unternehmen am Sonntag, 30. April, veröffentlichen, die
>Hauptversammlung ist für 31. Mai geplant.
>
>Weiter:
>
>
>http://www.boerse-express.com/cat/pages/2878016/fullstory
>
jetzt weißt Du, warum sie an die Börse gingen

Die Debüt-Performance ist dennoch beachtlich:
+ 138% gegenüber dem Ausgabepreis binnen rund einer Woche ist für ein IPO außergewöhnlich.

Die konstanten Handels-Umsätze von einigen Tausend Stück täglich schaffen wenigstens auch für Kleinanleger die Möglichkeit einzukaufen, was man von einigen Feigenblatt-Börsennotierten (leider muss man Manner da nennen) nicht behaupten kann...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>jetzt weißt Du, warum sie an die Börse gingen

Es war aber nur ein Listing, kein IPO soweit ich das gelesen habe. Da kam kein Geld rein.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Cleen Energy erwartet 2017 rund 1,2 Mio. Euro Verlust
Der Umsatz dürfte mit 2,3 bis 2,6 Mio. Euro deutlich geringer ausfallen als erwartet

Der auf Energieeffizienz-Maßnahmen spezialisierte Börsen-Neuling Cleen Energy erwartet im Geschäftsjahr 2017 einen Verlust von rund 1,2 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis (EBIT) werde mit -1,134 bis 1,334 Mio. Euro ebenfalls negativ sein, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend mit.

Der Umsatz dürfte heuer 2,3 bis 2,6 Mio. Euro betragen und damit deutlich geringer ausfallen als ursprünglich erwartet. Man werde mit einem Auftragsvolumen in Höhe von rund 1,3 Mio. Euro in das Jahr 2018 starten, heißt es in der Aussendung.

Der Jahresabschluss 2017 der Cleen Energy AG wird am 27. April 2018 veröffentlicht werden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Angespannte Liquiditätslage

St. Margarethen im Burgenland (pta018/19.04.2018/11:10) - Aufgrund der angespannten Liquiditätssituation hat der
Abschlussprüfers der CLEEN Energy AG im Rahmen der Prüfung des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2017 gemäß § 273
Abs 2 UGB und gemäß Artikel 12 der Verordnung (EU) Nr. 537/2014 mitgeteilt, dass der Bestand des Unternehmens gefährdet ist,
falls geplante Umsätze und Projekte nicht wie vorgesehen realisiert werden können.
Der Jahresabschluss der Gesellschaft wird trotz der angespannten Liquiditätslage voraussichtlich mit einem uneingeschränkten
Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers versehen werden. Dieser wird einen ergänzenden Hinweis hinsichtlich wesentlicher
Unsicherheiten in Bezug auf die Unternehmensfortführung enthalten.
Der Aufsichtsrat und Vorstand der Gesellschaft sind sich dieser schwierigen Liquiditätslage bewusst, weshalb vorsorglich mit
verschiedenen Maßnahmen gegengesteuert wurde. Für die CLEEN Energy AG als junges und wachstumsorientiertes
Unternehmen sind Schwankungen in der Auftragslage, das Nicht-Erreichen der kritischen Auftragsmenge und Auslastungslage
sowie Abweichungen zur Planung maßgebliche Risiken.
Seitens der Gründer und Kernaktionäre Erwin Stricker und Lukas Scherzenlehner besteht das Bekenntnis, kurzfristige und
unvorhersehbare Engpässe durch adäquate Maßnahmen (Besicherung des Betriebsmittelkredits, Patronatserklärungen) zu
überbrücken, um den Fortbestand sicherzustellen und das Wachstum nicht zu gefährden. Die Gesellschaft geht davon aus, dass
keine dieser Maßnahmen in Anspruch genommen werden muss und dass auf Basis der bestehenden Planung für ausreichende
Liquidität gesorgt ist.
St. Margarethen im Burgenland, 19. April 2018

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Das ist ähnlich zum Geschäftsmodell von Cleen Energy wenn ich das recht verstehe:

Zumtobel stieg mit VKW ins Licht-Contracting-Geschäft ein
Unbefristete Kooperation im März unterzeichnet - Bisher sieben gemeinsame Projekte umgesetzt

Die Vorarlberger Zumtobel-Gruppe und die Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW) sind gemeinsam ins Licht-Contracting-Geschäft eingestiegen. Seit März besteht eine unbefristete Kooperation zwischen der Zumtobel-Marke Zumtobel Group Services (ZGS) und der VKW. Erste Projekte seien bereits realisiert worden, berichteten am Mittwoch die beiden Vertragspartner.

ZGS und VKW bieten ihre Dienstleistung in Vorarlberg und in Deutschland an. Anstelle eines einmaligen Leuchtenkaufs mit hohen Investitionskosten können Unternehmen von ZGS eine moderne, maßgeschneiderte Lichtlösung erhalten, die die Beleuchtungserneuerung ebenso umfasst wie die regelmäßige Wartung. Die Ersparnisse durch den geringeren Stromverbrauch sind dabei höher als die monatliche Rate für das Licht-Contracting.

Laut ZGS und VKW wurden bisher sieben gemeinsame Projekte mit einem Volumen von 830.000 Euro umgesetzt, fünf davon in Vorarlberg. Weitere Projekte seien bereits angelaufen. Pro umgesetztem Vorhaben würden im Durchschnitt jährlich rund zehn Tonnen Kohlendioxid und rund 100.000 Kilowattstunden Strom eingespart, hieß es.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Das ist ähnlich zum Geschäftsmodell von Cleen Energy wenn ich
>das recht verstehe:
>
>Zumtobel stieg mit VKW ins Licht-Contracting-Geschäft ein
>Unbefristete Kooperation im März unterzeichnet - Bisher sieben
>gemeinsame Projekte umgesetzt
>
>Die Vorarlberger Zumtobel-Gruppe und die Vorarlberger
>Kraftwerke AG (VKW) sind gemeinsam ins
>Licht-Contracting-Geschäft eingestiegen. Seit März besteht
>eine unbefristete Kooperation zwischen der Zumtobel-Marke
>Zumtobel Group Services (ZGS) und der VKW. Erste Projekte
>seien bereits realisiert worden, berichteten am Mittwoch die
>beiden Vertragspartner.
>
>ZGS und VKW bieten ihre Dienstleistung in Vorarlberg und in
>Deutschland an. Anstelle eines einmaligen Leuchtenkaufs mit
>hohen Investitionskosten können Unternehmen von ZGS eine
>moderne, maßgeschneiderte Lichtlösung erhalten, die die
>Beleuchtungserneuerung ebenso umfasst wie die regelmäßige
>Wartung. Die Ersparnisse durch den geringeren Stromverbrauch
>sind dabei höher als die monatliche Rate für das
>Licht-Contracting.
>
>Laut ZGS und VKW wurden bisher sieben gemeinsame Projekte mit
>einem Volumen von 830.000 Euro umgesetzt, fünf davon in
>Vorarlberg. Weitere Projekte seien bereits angelaufen. Pro
>umgesetztem Vorhaben würden im Durchschnitt jährlich rund zehn
>Tonnen Kohlendioxid und rund 100.000 Kilowattstunden Strom
>eingespart, hieß es.
>
>
Was ist da der Trade für die VKW? Diversifikation?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Das ist ähnlich zum Geschäftsmodell von Cleen Energy wenn
>ich
>>das recht verstehe:
>>
>>Zumtobel stieg mit VKW ins Licht-Contracting-Geschäft ein
>>Unbefristete Kooperation im März unterzeichnet - Bisher
>sieben
>>gemeinsame Projekte umgesetzt
>>
>>Die Vorarlberger Zumtobel-Gruppe und die Vorarlberger
>>Kraftwerke AG (VKW) sind gemeinsam ins
>>Licht-Contracting-Geschäft eingestiegen. Seit März
>besteht
>>eine unbefristete Kooperation zwischen der Zumtobel-Marke
>>Zumtobel Group Services (ZGS) und der VKW. Erste Projekte
>>seien bereits realisiert worden, berichteten am Mittwoch
>die
>>beiden Vertragspartner.
>>
>>ZGS und VKW bieten ihre Dienstleistung in Vorarlberg und
>in
>>Deutschland an. Anstelle eines einmaligen Leuchtenkaufs
>mit
>>hohen Investitionskosten können Unternehmen von ZGS eine
>>moderne, maßgeschneiderte Lichtlösung erhalten, die die
>>Beleuchtungserneuerung ebenso umfasst wie die regelmäßige
>>Wartung. Die Ersparnisse durch den geringeren
>Stromverbrauch
>>sind dabei höher als die monatliche Rate für das
>>Licht-Contracting.
>>
>>Laut ZGS und VKW wurden bisher sieben gemeinsame Projekte
>mit
>>einem Volumen von 830.000 Euro umgesetzt, fünf davon in
>>Vorarlberg. Weitere Projekte seien bereits angelaufen.
>Pro
>>umgesetztem Vorhaben würden im Durchschnitt jährlich rund
>zehn
>>Tonnen Kohlendioxid und rund 100.000 Kilowattstunden
>Strom
>>eingespart, hieß es.
>>
>>
>Was ist da der Trade für die VKW? Diversifikation?


Meines Wissens gibt es eine gesetzliche Vorgabe für die Versorger was Effizienzmaßnahmen betrifft.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

nsider-Transaktion: Vorstand Lukas Scherzenlehner kauft 20.238 Aktien

Datum: 2018-06-27
Name: Lukas Scherzenlehner
Grund für die Meldepflicht: Vorstand
Kauf: 20.238 Stück
Preis: 3.36
Gegenwert: 67.999,68
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Insider-Transaktion: Führungskraft Erwin Stricker kauft 39.286 Aktien

Datum: 2018-06-27
Name: Erwin Stricker
Grund für die Meldepflicht: Führungskraft
Kauf: 39.286 Stück
Preis: 3.36
Gegenwert: 132.000,96
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Weitere Cleen Energy-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=243

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG gewinnt weiteren Großauftrag

St. Margarethen im Burgenland (pta020/24.07.2018/19:55) - -
* Auftragsvolumen von rund EUR 1,77 Mio.
* Umsatzsteigerung im Geschäftsjahr 2018 von zumindest 40% erwartet
* Umsatzsteigerung im ersten Halbjahr von rund 21%
Die Gesellschaft hat vom größten österreichischen Produzenten für klinischen Hanf den Auftrag erhalten, sechs Glashäuser mit
einer Fläche von je 4.000 m2 mit Beleuchtungstechnik der CLEEN Energy auszustatten. Der Auftrag beläuft sich auf rund EUR
1,77 Millionen und wird zu rund zwei Dritteln im laufenden Geschäftsjahr 2018 ergebniswirksam.

Nach derzeitigem Stand ist davon auszugehen, dass durch diesen Großauftrag der geplante Umsatz im Geschäftsjahr 2018 um
zumindest 40% gesteigert werden kann. Im ersten Halbjahr 2018 konnte der Umsatz bereits um rund 21% gegenüber der
Vergleichsperiode des Geschäftsjahres 2017 gesteigert werden.

Alle Zahlen sind vorläufig. Der Halbjahresfinanzbericht der Gesellschaft wird am 28. September 2018 veröffentlicht werden.

St. Margarethen im Burgenland, 24. Juli 2018
Der Vorstand

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Verlust halber Umsatz, neg. Cashflow ebenso - Herrje...

CLEEN Energy AG: Negatives Halbjahresergebnis zum Stichtag 30. Juni 2018

St. Margarethen (pta023/20.09.2018/16:50) - Ergebnis nach Steuern im HJ 2018: rund TEUR -577
* Betriebsergebnis im HJ 2018: rund TEUR -543
* Umsatzerlöse im HJ 2018: rund EUR 1,29 Millionen
* Cashflow im HJ 2018: rund TEUR -423
Die CLEEN Energy AG wird im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018 ein negatives Ergebnis (nach Steuern) von rund TEUR -
577 erzielen (Halbjahr 2017: TEUR -793). Das Betriebsergebnis des ersten Halbjahres 2018 beträgt TEUR -543 (Halbjahr 2017:
TEUR -747).
Im Vergleich zur Vergleichsperiode des vergangenen Jahres 2017 hat sich der Umsatz um rund 22% von EUR 1,05 Millionen auf
rund EUR 1,29 Millionen erhöht. Wie bereits berichtet, erwartet sich die Gesellschaft im Gesamtjahr 2018 eine Umsatzsteigerung
von zumindest 40%.
Der Cashflow im ersten Halbjahr 2018 beträgt rund TEUR -423.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG: Abwicklung eines Großauftrages verschiebt sich in das Geschäftsjahr 2019

St. Margarethen im Burgenland (pta012/27.12.2018/15:35) - -
* erwartete Umsatzerlöse 2018: rund EUR 3 Millionen

Die Abwicklung des am 24. Juli 2018 gemeldeten Großauftrages für einen Produzenten von klinischem Hanf wird entgegen der ursprünglichen Planung erst im Jahr 2019 erfolgen. Der dafür für das Geschäftsjahr 2018 veranschlagte Umsatz von rund EUR 1,16 Millionen wird somit erst im Geschäftsjahr 2019 ergebniswirksam werden.

Die Gesellschaft wird mit einem Auftragsvolumen in Höhe von rund 4 Millionen Euro in das neue Geschäftsjahr 2019 starten.

Im Geschäftsjahr 2018 wird eine Umsatzsteigerung von ca. 20% auf rund 3 Millionen Euro realisiert werden. Alle Zahlen sind vorläufig. Der Jahresabschluss 2018 der CLEEN Energy AG wird am 26. April 2019 veröffentlicht werden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Naja.

2018 gab es eine Finanzspritze des Bundes über 1,2 Millionen Euro

Das wird wohl ein aws-Kredit gewesen sein.


Zweifel am Firmenwert von Cleen Energy - FMA prüft nach

Die Österreichischen Prüfstelle für Rechnungslegung (OePR) bezweifelt den Firmenwert der in Wien börsennotierten Cleen Energy. Der Firmenwert sei bei den geprüften Abschlüssen wesentlich zu hoch dargestellt worden, meint die OePR laut Aussendung von Cleen Energy. Das burgenländische Unternehmen weist die Kritik zurück und hat eine zweite Meinung beantragt. Nun prüft die Finanzmarktaufsicht (FMA).

Sollte die Kritik stimmen, dann hätte Cleen Energy wesentlich weniger Eigenkapital als bisher angenommen. Dabei kämpft das 2016 gegründete, auf nachhaltige Energieeffizienzmaßnahmen spezialisierte Unternehmen sowieso schon mit Kapitalmangel: Nach Verlusten 2016 (400.00 Euro) und 2017 (1,4 Millionen Euro) betrug der Bilanzverlust in Summe 1,8 Millionen Euro und damit mehr als die Hälfte des damaligen Grundkapitals von 3,57 Millionen Euro. 2018 gab es eine Finanzspritze des Bundes über 1,2 Millionen Euro und eine Kapitalerhöhung der Eigentümer. Aber auch das erste Halbjahr 2018 brachte einen weiteren Verlust von 576.000 Euro - bei einem Umsatz von 1,29 Millionen Euro. Laut Wirtschaftscompass hat Cleen Energy derzeit 3,72 Millionen Euro Kapital und damit nur haarscharf mehr als das doppelte des Bilanzverlustes - vor der Bilanzlegung für 2018.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/5594744/Zweifel-am-Firmenwert-von-Cleen-Ener gy-FMA-prueft-nach

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Ich frage mich ja schon grundsätzlich,
was Firmenwerte in der Bilanz zu suchen haben.

Klar versucht ein Unternehmen, das ums Überleben strampelt,
sich am Firmenwert aus dem Sumpf zu ziehen.

Aber so ein Firmenwert hat ja eigentlich keinen Wert.
Man kann ihn nicht verkaufen, nicht einmal belehnen.
Warum also steht er in der Bilanz?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Aber so ein Firmenwert hat ja eigentlich keinen Wert.
>Man kann ihn nicht verkaufen, nicht einmal belehnen.
>Warum also steht er in der Bilanz?

Weil man mit Firmenkäufen über Buchwert sonst automatisch und sofort einen Verlust einfahren würde. Selbst wenn man ein gutes Unternehmen wirklich günstig kauft.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Die Österreichischen Prüfstelle für Rechnungslegung (OePR)
>bezweifelt den Firmenwert der in Wien börsennotierten Cleen
>Energy. Der Firmenwert sei bei den geprüften Abschlüssen
>wesentlich zu hoch dargestellt worden, meint die OePR laut
>Aussendung von Cleen Energy. Das burgenländische Unternehmen
>weist die Kritik zurück und hat eine zweite Meinung beantragt.
>Nun prüft die Finanzmarktaufsicht (FMA).


Nicht nur das, sehe ich gerade in der adhoc:

Die OePR hat zum einen festgestellt, dass im Jahresabschluss 31.12.2017 die Berichterstattung über Geschäfte der Gesellschaft
mit nahestehenden Unternehmen und Personen unterblieben wären.

https://www.wienerborse.at/news/adhoc-news/?fileId=141562&c297%5Bfile%5D=Cn6T4tZyRqgGb0Ni GdLdPg

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Kanzlei Oberhammer wirbt heute mit der erfolgreichen Börsezulassung
für 3,57 Millionen Cleen-Energy-Aktien: "Alles klar. Einzigartig effizient."

https://boerse-social.com/media/Content/fmf_Image_online/image/65324/scalex/1024;

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG erwartet trotz Umsatzsteigerung Verluste für das Geschäftsjahr 2018
Umsatz gesteigert - vorläufiger Jahresfehlbetrag von 1,27 Millionen Euro - stabile operative Entwicklung - Auftragsstand 4,4 Millionen Euro - Vorstand setzt Maßnahmen
St. Margarethen (OTS) - Auf Basis der vorläufigen Informationen wird zum Stichtag - 31. Dezember 2018 - mit einem Jahresfehlbetrag von 1,27 Millionen Euro gerechnet. Dieses Ergebnis wird trotz der Steigerung der Umsatzerlöse von 2,56 Millionen Euro auf rund 3 Millionen Euro erwartet. Wie berichtet, wurde Ende 2018 ein Großauftrag im Wert von rund 1,16 Millionen Euro in das Geschäftsjahr 2019 verlagert.„Die ersten Monaten im Geschäftsjahr 2019 zeigen, dass wir gut unterwegs sind und den Schwung aus dem positiv verlaufenden zweiten Halbjahr 2018 mitnehmen konnten. Wir rechnen mit einem Auftragsstand von 4,4 Millionen Euro für 2019“, zeigt sich Lukas Scherzenlehner, Vorstand der CLEEN Energy AG überzeugt. Aufgrund der Verluste hat der Abschlussprüfer der CLEEN Energy AG im Rahmen der Prüfung des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2018 mitgeteilt, dass der Bestand des Unternehmens gefährdet ist. Seitens des Vorstands und Kernaktionärs besteht das Bekenntnis, durch finanzielle Maßnahmen den Fortbestand der Gesellschaft sicherzustellen. Um die finanzielle Situation der Gesellschaft zu verbessern, stellen die Kernaktionäre Kapital zur Verfügung. Der Aufsichtsrat wird sich mit dem Angebot befassen und die Aktionäre informieren.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Abschlussprüfer warnen erneut vor Insolvenzgefahr
Der Bestand des Unternehmens Cleen Energy sei erheblich gefährdet, schreiben die Abschlussprüfer. Vorstand und Kernaktionäre wollen den Fortbestand durch "finanzielle Maßnahmen" sichern.

Die erst 2016 gegründete und seit 2017 börsennotierte burgenländische Cleen Energy AG meldet für das abgelaufene Geschäftsjahr einen vorläufigen Jahresfehlbetrag von rund 1,3 Millionen Euro und einen Bilanzverlust von 3,1 Millionen Euro. Die Abschlussprüfer sehen "den Bestand des Unternehmens erheblich gefährdet", teilte Cleen Energy am Dienstagabend nach Börsenschluss mit.

"Seitens des Vorstands und Kernaktionärs besteht das Bekenntnis, durch finanzielle Maßnahmen den Fortbestand der Gesellschaft sicherzustellen", erklärte das auf Energieeffizienz-Maßnahmen spezialisierte Unternehmen. Die Kernaktionäre hätten angeboten, der Gesellschaft so schnell wie möglich Kapital in Höhe von bis zu 650.000 Euro zur Verfügung zu stellen. "Der Aufsichtsrat wird sich mit diesem Angebot befassen und die Aktionäre entsprechend informieren", hieß es am Dienstag. Der derzeitige Auftragsstand von Cleen Energy beträgt nach eigenen Angaben rund 4,4 Millionen Euro.

Mitte März hatte die Österreichische Prüfstelle für Rechnungslegung (OePR) den Firmenwert der in Wien börsennotierten Cleen Energy bezweifelt. Der Firmenwert sei bei den geprüften Abschlüssen wesentlich zu hoch dargestellt worden, meinte die OePR laut Aussendung von Cleen Energy. Das Unternehmen wies damals die Kritik zurück und hat eine zweite Meinung beantragt. Nun prüft die Finanzmarktaufsicht (FMA).

Bereits im April 2018 hatten die Abschlussprüfer auf eine mögliche Insolvenzgefährdung hingewiesen. Cleen Energy erhielt dann Mitte 2018 einen Kredit der staatlichen Förderbank Austria Wirtschaftsservice (AWS) in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/5598541/Cleen-Energy_Abschlusspruefer-warnen -erneut-vor-Insolvenzgefahr

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Das hat man aber schon lange kommen sehen. Verlust in Höhe von fast 50% des Umsatzes. Sowas kann nicht gut gehen auf Dauer.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG auf Wachstumskurs: 26,6% Umsatzplus in Q1, personelle Neubesetzung und nachhaltige Finanzierung durch Hauptaktionär 

Umsatz im ersten Quartal 2019 konnte im Vergleich zum Vorjahr um rund 26,6% kräftig gesteigert werden.
Der Auftragsstand ist mit rund EUR 4 Mio. weiterhin hoch, allein im April 2019 gingen Neuaufträge von rund EUR 660.000 ein.
Mit den Einstiegen von Gerhard Pernusch als Vertriebsleiter und Stefan Muntean als Marketingleiter konnten auch personell wichtige Weichen gestellt werden.

Vorstand und Kernaktionär, Lukas Scherzenlehner, wird zur Sicherung der nachhaltigen Finanzierung der CLEEN Energy ein nachrangiges Darlehen von EUR 750.000 zur Verfügung stellen.

Die CLEEN Energy AG konnte im ersten Quartal 2019 ihren Umsatz auf rund EUR 896.000 deutlich steigern. Im Vergleich zum Vorjahresquartal (rund EUR 708.000) beträgt die Steigerung rund 26,6%. „Das starke erste Quartal 2019 steht für unseren Wachstumskurs und es bestätigt, dass es für hochwertige energieeffiziente Beleuchtungslösungen eine stetig steigende Nachfrage gibt. 

Wenn wir in Österreich in Zukunft die Klimaschutzziele erreichen wollen, führt an energieeffizienter Beleuchtung kein Weg vorbei. Bereits rund 1.500 Kunden von uns setzen mit unseren Beleuchtungskonzepten den Klimaschutz faktisch um.“, freut sich Vorstand und Kernaktionär Lukas Scherzenlehner über die Entwicklung.

Die Auftragslage bestätigt den positiven Trend: Allein im April 2019 konnten Neuaufträge im Wert von rund EUR 660.000 gewonnen werden. Auch für Mai wird eine starke Auftragsentwicklung erwartet. Der gesamte Auftragsstand bleibt mit rund EUR 4 Mio. weiterhin hoch und über der Planung.

Auch personell konnten wichtige Weichen gestellt werden: Gerhard Pernusch übernimmt die Leitung des Vertriebs, Stefan Muntean verantwortet das Marketing. Gerhard Pernusch ist zertifizierter Photovoltaik-Techniker und bringt umfangreiche Vertriebserfahrung aus den Bereichen Photovoltaik & erneuerbare Energien, aus der chemischen Industrie sowie aus dem Bereich Finanzdienstleistungen mit. Stefan Muntean war davor u.a. als Consultant für E-Commerce und Online-Marketing und als COO bei einem B2C E-Commerce Start-up tätig.

Ebenso wurde ein wichtiger Milestone für die nachhaltige Finanzierung der CLEEN Energy erreicht. Vorstand und Kernaktionär, Lukas Scherzenlehner, wird dem Unternehmen ein nachrangiges Darlehen von EUR 750.000 zur Verfügung stellen. „Mit diesem Schritt stellen wir die Finanzierung des Wachstumskurses der CLEEN Energy AG auf ein nachhaltig stabiles Fundament“, so Vorstand Lukas Scherzenlehner. 

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Hochspannung bei der Cleen Energy

Trotz der Turbulenzen um den Firmenwert ist Cleen Energy-Chef Lukas Lukas Scherzenlehner zuversichtlich.

In wenigen Tagen soll das Gutachten vorliegen. Dann steht fest, ob der Firmenwert, denn der burgenländische Energiespar-Spezialist Cleen Energy bei Börseneinführung 2017 angegeben hat, von den Rechnungsprüfern genehmigt werden kann. Im März dieses Jahres hatte die Prüfstelle für Rechnungswesen nämlich den angegebenen Firmenwert bezweifelt. Nun prüft die Finanzmarktaufsicht (FMA) und die Firmenchefs haben selbst ein Gutachten zur Feststellung des Firmenwerts beim Berater EY in Auftrag gegeben.

Erst wenn das geklärt ist, kann auch ein Termin für die Hauptversammlung festgelegt werden. Cleen-Energy-Kernaktionär und Vorstand Lukas Scherzenlehner versucht die Aktionäre zu beruhigen: „Wir stehen zum Unternehmen. Wir haben erst kürzlich 750.000 Euro an Darlehen eingeschossen“, betont er im KURIER-Gespräch. Sollten die Prüfungen ergeben, dass der Firmenwert zu hoch angesetzt worden sei, würden die Kernaktionäre auch Kapital nachschießen.

https://kurier.at/wirtschaft/hochspannung-bei-der-cleen-energy/400514320

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

UNIQA setzt mit CLEEN Energy nachhaltiges LED-Beleuchtungsprojekt für alle Standorte um

Wien/Haag (OTS) - UNIQA Österreich Versicherungen AG (UNIQA Österreich) setzt mit CLEEN Energy, einem hochinnovativen Anbieter von Energieeffizienz-Lösungen im Bereich Beleuchtung und Photovoltaik, einen weiteren wichtigen Schritt zur Erhöhung der Nachhaltigkeit. Innerhalb der nächsten zwei Jahre werden die Beleuchtungssysteme aller 58 direkt von UNIQA betriebenen Standorte in Österreich energieeffizient umgerüstet. Damit wird der Stromverbrauch massiv reduziert, klimaschädliche Emissionen eingespart und gleichzeitig die beste Beleuchtung der Arbeitsplätze sichergestellt.

In Zahlen ausgedrückt bringt die Umrüstung folgende beachtliche Ersparnisse: Insgesamt spart UNIQA durch diesen Schritt in Zukunft rund 179 Tonnen CO2 und rund 484.000 kWh Strom jährlich ein. Die durchschnittliche Einsparung je Standort liegt damit jährlich bei rund 3 Tonnen CO2. Zudem werden beim derzeitigen Strompreis rund EUR 60.000 jährlich an Energiekosten durch die Umrüstung eingespart.

„Wir sind stolz, dass UNIQA bei diesem Projekt auf unsere individuellen, energieeffizienten Lösungen setzt und freuen uns auf weitere Kooperationen in der Zukunft“, betont Lukas Scherzenlehner, Vorstand der CLEEN Energy AG.

Für UNIQA hat Nachhaltigkeit, und damit auch Energieeffizienz, einen hohen Stellenwert. „Seit 2017 setzen wir ein Energiemonitoringsystem ein. Wir sehen uns also sehr genau an, wo und wie viel Energie wir in Form von Strom verbrauchen. Und wir ergreifen effektive Maßnahmen, wie etwa die Umrüstung unserer Beleuchtungssysteme auf energiesparende LED-Lösungen. Derartige Maßnahmen sind gut für das Klima und helfen uns, die laufenden Kosten zu senken“, sagt Andreas Rauter, CSR-Verantwortlicher bei UNIQA.

Mithilfe von CLEEN Energy werden die Standorte des Versicherers zukünftig sowohl nachhaltiger als auch kosteneffizienter. Darüber hinaus wird CLEEN Energy den UNIQA Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen der Kooperation über das firmeninterne Einkaufsportal nachhaltige LED-Produkte für den privaten Haushalt zu Vorzugspreisen anbieten. Auch sind weitere Kooperationen zwischen UNIQA und CLEEN Energy zur Steigerung der Energie-Effizienz geplant.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Schön und wie verdient Cleen Energy?

Neuer Großauftrag: CLEEN Energy setzt für DONAUWELL 8.000 m2 Photovoltaik-Anlage und LED-Beleuchtung um
Haag/Naarn (OTS) -

Verpackungshersteller DONAUWELL ist mit CLEEN Energy voll auf Nachhaltigkeitskurs, wodurch künftig rund 300 Tonnen CO2 jährlich eingespart werden. Der gesamte Auftrag von 563.000 Euro wird über CLEEN Energy Contracting finanziert und verursacht damit für DONAUWELL keinerlei Investitionskosten.
Im Juli 2019 installiert CLEEN Energy eine Photovoltaik-Anlage von 8.000 m2 zur klimaneutralen Stromerzeugung mit einer Leistung von 400 kWh.
Zusätzlich stattet CLEEN Energy den oberösterreichischen Produktionsstandort in Naarn mit energieeffizienter LED-Beleuchtung aus, wodurch der Stromverbrauch um rund 75% gesenkt wird.
Der oberösterreichische Verpackungshersteller DONAUWELL ergreift mit CLEEN Energy effektive Maßnahmen zur klimaeffizienten Stromerzeugung und zur energieeffizienten Beleuchtung: Bis Ende Juli 2019 installiert CLEEN Energy als Komplettanbieter eine rund 8.000 m2 große Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 400 kWh. Hierbei kommen nur High-End Produkte auf dem neuesten Stand der Technik zum Einsatz. Insbesondere wird die Photovoltaik-Anlage eine stark verbesserte Schwachlichtleistung aufweisen, sodass die die Anlage selbst bei schlechten Lichtverhältnissen noch immer einen hohen Wirkungsgrad erreicht. Für CLEEN Energy ist es die größte bisher umgesetzte Photovoltaik-Anlage in der Unternehmensgeschichte.

Neben der Photovoltaik-Anlage wird zudem in der DONAUWELL-Produktionsstätte in Naarn ein energieeffizientes LED-Beleuchtungssystem umgesetzt. Dadurch wird nicht nur eine bessere Ausleuchtung, sondern auch eine Stromeinsparung von rund 434.000 kWh pro Jahr erzielt. Dies entspricht einer jährlichen Stromeinsparung von rund 75%. DONAUWELL wird zudem künftig rund 40.000 Euro (auf Basis des derzeitigen Strompreises) und 161 Tonnen CO2 jährlich einsparen. Dies entspricht der CO2 Kompensation von ca. 13.000 Bäumen. Darüber hinaus wird DONAUWELL auf ein intelligentes Beleuchtungssystem setzen. Das bedeutet, dass die Leuchten miteinander vernetzt sind und sich je nach Bedarf aktivieren oder dimmen.

Insgesamt führt das Projekt, also Photovoltaik-Anlage und LED-Beleuchtungsumstellung gemeinsam, durch den nachhaltig produzierten Strom sowie die erzielten Stromeinsparungen zu einer jährlichen CO2-Reduktion von rund 300 Tonnen.

„Für uns als oberösterreichisches Familienunternehmen ist es sehr wichtig, langfristig und nachhaltig zu agieren. Wir freuen uns daher, mit Hilfe von CLEEN Energy eine hochmoderne Photovoltaik-Anlage zu realisieren und unsere Energieeffizienz massiv zu steigern“, so Bernd Wakolbinger, Prokurist von DONAUWELL.

DONAUWELL nutzt sowohl für die Photovoltaik-Anlage als auch für die Umstellung auf intelligente LED-Beleuchtung das Modell des CLEEN Energy Contractings. Das bedeutet, dass CLEEN Energy im ersten Schritt die gesamte Finanzierung des Projektes übernimmt. DONAUWELL muss somit überhaupt keine Investitionskosten tätigen, sondern das Projekt finanziert sich ausschließlich über die Stromeinsparungen von DONAUWELL.

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190715_OTS0007/neuer-grossauftrag-cleen-energy- setzt-fuer-donauwell-8000-m2-photovoltaik-anlage-und-led-beleuchtung-um-bild

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>installiert CLEEN Energy eine Photovoltaik-Anlage von 8.000 m2 zur
>klimaneutralen Stromerzeugung mit einer Leistung von 400 kWh.

Für einen Energiedienstleister ein peinlicher Fehler. Wenigstens mit den Einheiten des Kerngeschäftes sollte man sich auskennen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG rüstet auf: Neue internationale Finanzexpertise im Vorstand und Aufsichtsrat
Wien/Haag (OTS) -

Bei der außerordentlichen Hauptversammlung der CLEEN Energy AG am 30. August 2019 wurden Boris Schnabel (CFO DER Touristik Group) und Harald Weiss (Geschäftsführer MeinController GmbH) in den Aufsichtsrat gewählt.
Neu in den Vorstand zieht der bisherige Aufsichtsrat Klaus Dirnberger ein.
Des Weiteren wurde beschlossen, dass der Sitz der Gesellschaft nach Haag (Niederösterreich) verlegt wird.
Im Rahmen der außerordentlichen Hauptversammlung der CLEEN Energy AG am 30. August 2019 konnten neben der Sitzverlegung auch wichtige personelle Veränderungen im Aufsichtsrat beschlossen werden. Neu in den Aufsichtsrat ziehen die international erfahrenen Finanzexperten Boris Schnabel und Harald Weiss ein. Michael Eisler bleibt Vorsitzender des Aufsichtsrates, Christian Nohel und Klaus Dirnberger sind aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

Boris Schnabel (49) ist seit 2016 CFO der DER Touristik Group mit Sitz in Frankfurt mit 6,7 Mrd. Umsatz und trägt hier die Gesamtverantwortung für das Finanzressort der Gruppe mit über 120 Gesellschaften in 16 Ländern. Nach seinem Karrierestart bei KPMG und Erfahrungen in der Startup-Szene war er über 15 Jahre im Metro-Handelskonzern in verschiedenen Top-Management-Funktionen in Europa und Asien tätig. Unter anderem war er für den Finanzaufbau in Asien zuständig, danach CFO der CEE-Region (13 Mrd. Euro Umsatz), bis er 2012 zum CFO der Metro Cash & Carry und später zum CEO der Metro Cash & Carry International Holding ernannt wurde.

Harald Weiss (45) ist seit 2010 selbstständig als Unternehmensberater tätig und Gründer und seit 2012 Geschäftsführer der Unternehmensberatung MeinController GmbH. Seit 2016 ist er außerdem externer CFO der techbold technology group AG und seit 2018 externer CFO der startup300 AG. Er bringt umfassende Erfahrungen aus dem Bereich Finanzen und Controlling sowie aus verschiedenen Funktionen wie als Head of Controlling bei OBI Bau- und Heimwerkermärkte und Director of Finance & Administration bei Hogg Robinson Austria mit. Zudem war er Aufsichtsrat der DIG AG, Co-Founder und President bei Wappwolf Inc. (USA) sowie VP für Finance & Administration bei Talenthouse Inc. (USA).

Der neue Aufsichtsrat hat nach Gesprächen mit Klaus Dirnberger über seine berufliche Erfahrung sowie die Vorstellungen betreffend CLEEN Energy und die Aufgabenverteilung und Zusammenarbeit im Vorstand, ihn als zweites Vorstandsmitglied neben dem bisherigen Alleinvorstand Lukas Scherzenlehner bestellt. Lukas Scherzenlehner fokussiert sich zukünftig auf die Bereiche Vertrieb, Marketing und Business Development. Klaus Dirnberger übernimmt die Verantwortungsbereiche Personal, Recht und Finanzen, Auftragsabwicklung und Organisation (COO).

„Ich bin sehr stolz auf die hochkarätige personelle Verstärkung – sowohl im Aufsichtsrat als auch im Vorstand. Mit Boris Schnabel konnten wir einen international erfahrenen Top-Manager für den Aufsichtsrat gewinnen und mit Harald Weiss kommt ein ausgewiesener Finanzexperte hinzu. Klaus Dirnberger konnte ich in den letzten 1,5 Jahren von seiner fachlichen und persönlichen Seite kennen lernen. Ich hatte viele Gelegenheiten, seine Stärken, seinen konstruktiven Zugang zur Unternehmensführung und das ausgeprägte Interesse für unsere Branche zu erleben. Unsere operative Entwicklung ist sehr gut, jetzt ziehen wir auch die HR-Strukturen besonders im Finanzbereich nach.“, so Vorstand Lukas Scherzenlehner.

Vorstandsmitglied Klaus Dirnberger (60) war seit Mai 2018 im Aufsichtsrat der CLEEN Energy AG tätig. Er ist seit rund 25 Jahren Unternehmer und in dieser Zeit als Gründer, geschäftsführender Gesellschafter und Interim-Manager, Unternehmensberater und Mediator aktiv. Er bringt somit neben seinem langjährigen privaten Engagement für Themen der Umwelt und Nachhaltigkeit ein umfangreiches Expertenwissen und Lösungskompetenz mit. Dirnberger weist außerdem Erfahrung als Führungskraft in größeren Familienunternehmen und im Konzernumfeld auf. Zudem ist er zertifizierter CSE (Certified Supervisory Expert), seit 1993 geprüfter Unternehmensberater sowie eingetragener Mediator (ZivMedG).

„Ich habe das Unternehmen und Lukas Scherzenlehner schon sehr gut in meiner Zeit als Aufsichtsrat kennen gelernt und ich freue mich, dass ich nun auch operativ zur weiteren positiven Entwicklung beitragen kann. Das Geschäftsmodell ist hochinnovativ und zukunftsweisend und absolut am Puls der Zeit und in meinem persönlichen Interesse. Mich hat in der beruflichen Vergangenheit immer die Phase des Aufbaus und raschen Wachstums eines Unternehmens besonders angesprochen und kenne die Notwendigkeiten dabei. Als wichtigen Erfolgsbaustein sehe ich generell ein hohes gegenseitiges Vertrauen im Führungsteam. Daher gehe ich sehr motiviert in meine neue Verantwortung und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Lukas.“, so der neu ernannte Vorstand Klaus Dirnberger.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG verhandelt über einen Auftrag von mehr als EUR 15 Mio. mit der Stadtwerke Klagenfurt AG

CLEEN Energy AG verhandelt mit der Stadtwerke Klagenfurt AG über einen Contracting-Vertrag. Inhalt ist ein Großauftrag für Photovoltaik-Anlagen zur nachhaltigen Stromversorgung sowie Umrüstung auf energieeffiziente LED-Beleuchtung für Gebäude in der Stadt Klagenfurt. Die genauen Standorte und Einsparmaßnahmen an den Standorten werden noch definiert.

Das Gesamtvolumen für CLEEN Energy beträgt voraussichtlich EUR 15 Millionen und entspricht damit mindestens dem Fünffachen des Umsatzes 2018. Die Erträge werden beginnend mit der Fertigstellung der einzelnen Objekte ab Frühjahr 2020 monatlich während der Vertragslaufzeit von 12 Jahren erzielt.

Die Umsetzung erfolgt mit einem Contracting-Modell, bei dem CLEEN Energy die Planung der Einsparmaßnahmen, die Errichtung, den Betrieb sowie die Vorausfinanzierung des Projekts übernimmt.

Die Stadtwerke Klagenfurt verfolgen damit eine konsequente Umsetzung der Smart City Strategie. Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Klagenfurt AG hat den Verhandlungen zugestimmt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Möglicher Einstieg eines neuen Großaktionärs

* Stadtwerke Klagenfurt AG erwägt Erwerb eines Aktienpaketes von Erwin Stricker
* Zuschuss für CLEEN Energy beträgt mindestens EUR 600.000

Wie bereits mit Ad-hoc-Mitteilung der CLEEN Energy AG vom 27. Juni 2019 veröffentlicht, beabsichtigt Herr Erwin Stricker bis zum 31. Dezember 2019 ein Aktienpaket von rund 857.000 Aktien der CLEEN Energy AG im Rahmen eines prospektfreien Angebotes für eine Privatplatzierung zur Verfügung zu stellen.

Die Gesellschaft wurde informiert, dass die Stadtwerke Klagenfurt AG erwägt, von Erwin Stricker das besagte Aktienpaket zu erwerben und der CLEEN Energy AG einen Zuschuss zu leisten. Der zu leistende Gesellschafterzuschuss an die CLEEN Energy AG wird zumindest EUR 600.000 betragen.

Die Transaktionsentscheidung der Stadtwerke Klagenfurt AG ist vom positiven Ausgang einer high-level Due-Diligence-Prüfung und der Zustimmung des Aufsichtsrats der Stadtwerke Klagenfurt AG abhängig.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG: Prüfverfahren durch FMA final abgeschlossen und Erschließung neuer Geschäftsfelder
Haag in Niederösterreich (OTS) -

Prüfverfahren der FMA wurde endgültig abgeschlossen – keine Auswirkungen auf die Aktionäre im Streubesitz
Neue Geschäftsfelder führen zu Umsatzwachstum und erfreulicher Entwicklung des Aktienkurses +11% im letzten Jahr
Das 2018 eingeleitete Prüfverfahren der OePR (Österreichischen Prüfstelle für Rechnungslegung) wurde nun mit einem Bescheid der FMA endgültig abgeschlossen. Hintergrund des Verfahrens war die Annahme der OePR, dass das 2016 erstellte gerichtliche Gutachten die in die jetzige AG eingebrachte CLEEN Energy GmbH zu hoch bewertet hatte. Einen Teil hatten die damaligen Gesellschafter und heutigen Kernaktionäre bereits im Juni 2019 eingelegt, der von der FMA final festgestellte Restbetrag iHv TEUR 95 wird noch 2019 beglichen. Für die Aktionäre im Streubesitz ergeben sich keinerlei negativen Konsequenzen.

„Wir freuen uns, dass wir nach der Entscheidung der FMA dieses Thema endgültig abhaken können. Wir konzentrieren uns jetzt auf den Ausbau unseres Geschäftsmodells und die Fortführung der mehr als erfreulichen Geschäftsentwicklung der letzten Monate“, so CEO Lukas Scherzenlehner.

Fokus auf positive Geschäftsentwicklung
Das Geschäft wie auch der Aktienkurs entwickelten sich überaus positiv. Nicht nur der Umsatz im früheren Kerngeschäft der CLEEN Energy AG mit der Umrüstung auf energiesparende LED-Beleuchtung entwickelte sich sehr gut. Die Aufträge im Geschäftsfeld Photovoltaik zeigen, dass der Weg mit der Integration von Stromerzeugung und Stromeinsparung stark nachgefragt ist und großen Nutzen für die Kunden bringt.

Darüber hinaus wurde von CLEEN Energy die Umsetzung mit einem Energie-Einspar-Contracting erfolgreich als Win-Win-Lösung mit den Kunden entwickelt. Bei diesem Angebot übernimmt CLEEN Energy neben der Errichtung und Finanzierung auch den Betrieb und Wartung der Anlage auf reiner Erfolgsbasis. Die für den Kunden erwirtschaftete Einsparung wird zwischen CLEEN Energy und dem Kunden je nach vereinbarter Vertragslaufzeit aufgeteilt. Die Kunden profitieren so von der Einsparung und brauchen kein Investitionsbudget. Für die CLEEN Energy AG ergeben sich dadurch langfristige Kooperationen und laufende planbare Einnahmen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

3. Vermutung des Reorganisationsbedarf zum Stichtag 31. Dezember 2019
Feststellung: Vorliegen der Voraussetzungen für die Vermutung eines Reorganisationsbedarfs (§ 273 Abs 3 UGB).
"Wir sind verpflichtet im Abschlussprüfungsbericht die Eigenmittelquote und die fiktive Schuldentilgungsdauer gemäß § 23 bzw §
24 Unternehmensreorganisationsgesetz (URG) darzustellen.
Liegt die Eigenmittelquote unter 8% und ist die Schuldentilgungsdauer länger als 15 Jahre, geht das URG von der Vermutung aus,
dass ein Reorganisationsbedarf vorliegt.
Im Rahmen der Abschlussprüfung haben wir festgestellt, dass die genannten Kennzahlen die Voraussetzungen für die Vermutung
eines Reorganisationsbedarfes erfüllen.
Gemäß § 273 Abs 3 Unternehmensgesetzbuch (UGB) sind wir verpflichtet, unverzüglich zu berichten, wenn bei der Prüfung des
Jahresabschlusses das Vorliegen der Voraussetzungen für die Vermutung eines Reorganisationsbedarfes festgestellt wird. ..."
Der Vorstand der CLEEN Energy AG erklärt dazu:
Im Jahr 2019 wurde ein negatives Ergebnis erwirtschaftet. Das EBIT (Betriebsergebnis) wurde gegenüber dem Vorjahr um TEUR
259,2 verbessert, bleibt aber mit TEUR - 1.367,2 (- 1.626,4) negativ.
Der Umsatz konnte gegenüber dem Vorjahr um circa 18,3% (13,3%) gesteigert werden und hat 3,434 Mio EUR betragen.
Das buchmäßige Eigenkapital ist mit TEUR -241,5 zum 31. Dezember 2019 negativ. Hier muss berücksichtigt werden, dass zum
31.12.2019 nachrangige Wandelschuldverschreibungen in Höhe von TEUR 1.050 sowie nachrangige Darlehen in Höhe von TEUR
130 gewährt waren, die für die Ermittlung der Überschuldung iSd Insolvenzrechts nicht zu berücksichtigen sind und wirtschaftlich
Eigenkapital darstellen. Das wirtschaftliche Eigenkapital beträgt daher zum 31. Dezember 2019 TEUR 938,5 und damit 35,1% der
Bilanzsumme.
Weiters wurde wie bereits im Halbjahresfinanzbericht dargelegt, im Jahr 2019 vom früheren Mehrheitsaktionär Erwin Stricker eine
Option auf ein Aktienpaket gegeben, bei dessen Verkauf ein Gesellschafterzuschuss für das Unternehmen vereinbart wurde.
Daraus sind im März 2020 TEUR 591 eigenkapitalstärkend ins Unternehmen geflossen. Zusätzlich wurden im März 2020
Wandelschuldverschreibungen im Ausmaß von TEUR 650 in Aktien gewandelt und haben damit das Eigenkapital in dieser Höhe
gesteigert.
Aufgrund der Verzögerung der gesellschaftsrechtlichen Vorgänge konnte die Erhöhung des Eigenkapitals erst im Jahr 2020
erfolgen. Der Vorstand geht davon aus, dass am heutigen Tag ein entsprechend positives buchmäßiges Eigenkapital vorliegt, das
über der im URG festgelegt Mindestschwelle von 8% liegt.

https://www.wienerborse.at/news/adhoc-news/?c297-page=2&c297%5Bfile%5D=nL2ZGA_TomAJ8TQA_5 FQww&fileId=160357

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden


weitere Verschiebung der Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2019 und der ord.
Hauptversammlung
Haag (pta031/21.08.2020/19:15) - .
- Die CLEEN Energy AG gibt die nicht geprüften vorläufigen Zahlen zum 31.12.2019 und zum 30.06.2020 bekannt.
- Veröffentlichung des Jahresabschlusses wird bis 01.12.2020 erfolgen
Vorläufige Zahlen per 31.12.2019:
---
---
Das buchmäßige Eigenkapital ist mit TEUR -408,2 negativ. Hier muss berücksichtigt werden, dass zum 31.12.2019 nachrangige
Wandelschuldverschreibungen in Höhe von TEUR 1.050 sowie nachrangige Darlehen in der Höhe von TEUR 130 gewährt waren.
Das wirtschaftliche Eigenkapital ist somit mit TEUR 774,1 (VJ 774,0; 0%) positiv.
Verschiebung der Veröffentlichung des Jahresabschlusses
Zur Beurteilung des Going Concern konnten dem Wirtschaftsprüfer noch nicht ausreichend Unterlagen zur Verfügung gestellt
werden. Die Prüfungshandlungen werden somit fortgesetzt. Bedingt durch das rasch angestiegene Auftragsvolumen mit
Einsparcontracting für Photovoltaik Anlagen und der massiven Einschränkungen der COVID19 Pandemie in der Realisierung
konnten bisher noch nicht genug Referenzbeispiele fertiggestellt und geprüft werden.
Für einen längeren Betrachtungszeitrum im Going Concern muss zusätzlich die Absicherung des steigenden
Projektfinanzierungsvolumens nachgewiesen werden. Die Gesellschaft wird dem Abschlussprüfer nun weitere Unterlagen
vorlegen.
Der Jahresabschluss zum 31.12.2019 soll daher bis spätestens 1.12.2020 veröffentlicht werden.
Veröffentlichung und ordentliche Hauptversammlung
Da die Veröffentlichung des Jahresabschlusses zum 31.12.2019 eine Voraussetzung für die Abhaltung der ordentlichen
Hauptversammlung ist, wird die ordentliche Hauptversammlung ebenfalls verschoben und rund einen Monat nach der
Veröffentlichung des Jahresabschlusses zum 31.12.2019 stattfinden.
Umsatz: TEUR 3.340,8 (VJ TEUR
+2.902,7; +15,1%)
EBITDA: TEUR -1.277,2 (VJ TEUR -
1375,1; +7,1%)
Jahresfehlbetrag: TEUR -1.622,4 (VJ TEUR -
1.719,8; +5,7%)
Negatives Eigenkapital:
Eigenkapital: TEUR -408,2
Ebenfalls wird vorsorglich bekanntgegeben, dass sich auch die Veröffentlichung des Halbjahresfinanzberichtes 2020 zum Stichtag
30.06.2020, dessen Veröffentlichung für den 30. September 2020 vorgesehen war, aufgrund der Verschiebung bezüglich der
Fertigstellung der Prüfung des Jahresabschlusses zum 31.12.2019 verzögern wird.
Vorläufiges Ergebnis für das 1. Halbjahr 2020
---
---
Im ersten Halbjahr 2020 stieg der Auftragseingang im Bereich Contracting erheblich an. Aufgrund der COVID19 Pandemie konnten
zwischen März und Mai nur sehr eingeschränkt vorhandene Projekte realisiert werden.
Da sich seit Juni die Möglichkeit der Realisierung wieder signifikant verbessert hat, sieht der Vorstand dem 2. Halbjahr positiv
entgegen

https://www.wienerborse.at/?c279%5Bfile%5D=371yQrcU578WpBXRxM9XRw&fileId=167119

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Cleen Energy trennt sich von Vorstand Dirnberger

Zuletzt ist bei der burgenländischen Cleen Energy die Veröffentlichung des Jahresergebnisses 2019, das ein Minus bringen wird, öfters verschoben worden. Montagabend gab das Unternehmen nun bekannt, dass es sich einvernehmlich und per sofort von Vorstandsmitglied Klaus Dirnberger trennt.

Er war im Vorjahr aus dem Aufsichtsrat in den Vorstand gewechselt, um Umstrukturierungen vorzunehmen. Diese seien nun abgeschlossen, der Vorstand werde daher auf die notwendige Besetzung zurückgeführt. Dirnberger bleibe bis Jahresende Berater des Cleen-Managements. Der Aufsichtsrat sprach ihm seinen Dank aus.

Laut vorläufigen Zahlen hat die Cleen Energy voriges Jahr bei 3,34 Mio. Euro Umsatz (+15 Prozent) wie schon 2018 einen Jahresfehlbetrag geschrieben, nämlich in Höhe von -1,62 (nach -1,72) Mio. Euro. Der offizielle Jahresabschluss soll erst im Dezember vorgelegt werden.

https://kurier.at/wirtschaft/cleen-energy-trennt-sich-von-vorstand-dirnberger/401024216

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Ich lese es etwas weniger eindeutig.

Es heißt schließlich auch: "die Volumina ... nicht für eine Fortsetzung aufwärts sprechen"

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Gamechanger für Contracting-Modell der CLEEN Energy: Nationalrat setzt mit Haftungsrahmen wichtige Maßnahme für Energiewende

Mit der am 23. September 2020 im österreichischen Nationalrat beschlossenen Novelle des Umweltförderungsgesetzes wurde ein wesentlicher Meilenstein für die Energiewende erreicht. In dem Paket ist ein wichtiges Element die Erleichterung von Energie-Contracting in Österreich – dem Kern-Geschäftsmodell der CLEEN Energy AG.

Energie-Contracting-Verträge werden in Österreich nämlich noch bei Weitem nicht in dem möglichen Ausmaß genutzt – obwohl Energie-Contracting einer der wichtigsten Hebel für die Energiewende ist.

Am Beispiel der CLEEN Energy: Wenn sich ein Kunde etwa für Strom aus Photovoltaik interessiert, sind die dafür erforderlichen Investitionskosten häufig eine große Hürde. Hier kommt das Contracting-Modell ins Spiel. Das Besondere an dem Contracting-Modell ist nämlich, dass für den Kunden – also denjenigen, der sein Gebäude nachhaltig umrüstet – keine Kosten anfallen. Die Finanzierung liegt ebenso wie die Errichtung und Wartung beim Contractinggeber, also der CLEEN Energy. Der Kunde zahlt nur für den tatsächlich bezogenen Strom aus der Photovoltaik-Anlage und dieser Preis wird unter dem aktuellen Strommarktpreis festgesetzt. CLEEN Energy fungiert als Betreiberin der Anlage. Das Contracting-Modell stellt somit eine Win-Win-Lösung für Kunden und Contractinggeber dar.

Um hier jedoch in kurzer Zeit viele Projekte gleichzeitig umsetzen zu können, ist der Zugang zu Fremdkapital für Contractinggeber von essentieller Bedeutung, ansonsten würde die Wirkung dieses Modells für die Energiewende limitiert bleiben.

Die österreichische Politik hat das erkannt und setzt mit der nun beschlossenen Möglichkeit von Haftungszusagen durch die AWS für Energie-Contracting eine sehr wichtige Maßnahme. Dadurch sollte es in Zukunft wesentlich einfacher sein, die hohen Anforderungen von Banken – speziell bei der großvolumigen – Kreditvergabe an Contractinggeber zu erfüllen.

„Energieeffizienz rechnet sich wirtschaftlich – auch ohne Förderungen. Wichtig ist aber vor allem die Erleichterung der Anfangsfinanzierung durch den großvolumigen Zugang zu Fremdkapital für Contractinggeber. Nur so kann man in kurzer Zeit viele – an sich ohnehin profitable – Projekte realisieren und einen signifikanten Beitrag zum Klimaschutz leisten.“, erklärt Lukas Scherzenlehner, CEO der CLEEN Energy AG.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Energiewende für Österreich nimmt Fahrt auf: CLEEN Energy AG erwartet Wachstum von über 30%
Wien/Haag (OTS) -

Die CLEEN Energy AG geht von einem Wachstum des Umsatzes von mindestens 30% und des EBITDA um 50% im Vergleich zum Vorjahr aus
Dieser Trend wird 2021 verstärkt durch deutlich vereinfachte gesetzliche Finanzierungsbedingungen für das Energie-Contracting-Modell
Energie-Contracting wird dadurch der Katalysator für die Energiewende in Österreich
Die aktuellen Zahlen zeigen einen sehr positiven Trend – nicht nur für die CLEEN Energy AG, sondern auch für die Energiewende in Österreich: Trotz der Corona-Krise geht die CLEEN Energy von einem Wachstum der Betriebsleistung von mindestens 30% sowie einer Verbesserung des EBITDA von 50% in 2020 aus.

Die CLEEN Energy erfreut sich seit Ende des ersten Quartals 2020 einer stetigen Steigerung von Anfragen für klimafreundliche Energie-Lösungen. Das neue Leistungsportfolio, das neben LED und Photovoltaik auch Elektromobilität, Wärmepumpen, Energiespeicher und dezentrale Stromnetze beinhaltet, ermöglicht dieses exponentielle Wachstum. Insbesondere das innovative Contracting-Modell wird von den Kunden immer mehr genutzt. Dieses Modell, bei dem die CLEEN Energy für Kunden die Anlagen plant, finanziert, errichtet und 20 bis 40 Jahre betreibt, ist für einen signifikanten Teil des Wachstums verantwortlich. Das Besondere ist dabei, dass für die Kunden keinerlei Investitionskosten zu tragen sind, sie profitieren direkt von den Einsparungen durch die grüne Energieerzeugung. Die Finanzierung wird von der CLEEN Energy AG (Contracting-Geber) übernommen, gleichzeitig werden mit diesen Anlagen langfristige Erträge erwirtschaftet. Das Contracting-Modell stellt somit eine Win-Win-Lösung für Kunden und Contracting-Geber dar.

Dieser Trend zum Energie-Contracting wird sich im nächsten Jahr massiv verstärken und damit dem Geschäftsmodell der CLEEN Energy weiter Auftrieb geben: Die Regierung hat die wichtige Rolle des Energie-Contractings für die Energiewende und den raschen skalierbaren Umstieg auf nachhaltige Energielösungen erkannt – ab 2021 wird der Zugang zu Finanzierungen für Contracting-Projekte deutlich erleichtert und vereinfacht. Künftig kann das AWS (Austria Wirtschaftsservice) Haftungen für Bankfinanzierungen bis zu einer Milliarde Euro eingehen.

Dadurch sollte es in Zukunft wesentlich einfacher sein, die hohen Anforderungen von Banken – speziell bei der großvolumigen – Kreditvergabe an Contracting-Geber zu erfüllen.

Es zeigt sich insgesamt, dass die von der Regierung bereits geschaffenen Maßnahmen wie die Investitionsprämie von 14% für ökologisch wertvolle Investitionen und die OeMAG Förderungen für Photovoltaik Anlagen die richtigen Anreize für die Energiewende schaffen. Das Gesamtpaket der aktuellen Maßnahmen bringt Österreich jedenfalls dem Ziel der Klimaneutralität ein großes Stück näher.

„Wir fühlen uns mit diesen Entwicklungen in unserer Unternehmensstrategie auf voller Linie bestätigt. Die Energiewende kommt und die CLEEN Energy AG ist dafür ein wesentlicher Facilitator in Österreich. Wir wollen 2021 noch stärker wachsen, die Voraussetzungen am Markt sind dafür mehr als positiv und auch im Unternehmen selbst haben wir die Weichen dafür gestellt“, so Lukas Scherzenlehner, CEO der CLEEN Energy AG.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Die CLEEN Energy AG geht von einem Wachstum des Umsatzes von
>mindestens 30% und des EBITDA um 50% im Vergleich zum Vorjahr
>aus

=> Man vergleiche oben und unten...

Insider-Transaktion: Vorstand Lukas Scherzenlehner verkauft 66.000 Aktien

Datum: 2020-10-05
Name: Lukas Scherzenlehner
Grund für die Meldepflicht: Vorstand
Verkauf: 66.000 Stück
Preis: 1.50
Gegenwert: 99.000,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Weitere Cleen Energy-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=243

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy und OCHSNER kooperieren für Österreichs Energiewende

Wien/Haag (OTS) - Ab sofort sind im Dienstleistungsportfolio der CLEEN Energy auch die High-End Wärmepumpen von OCHSNER erhältlich. Damit kann CLEEN Energy ein sehr breites Spektrum an Lösungen aus einer Hand anbieten: Photovoltaik-Anlagen, Stromspeicher, E-Ladestationen, LED-Umrüstungen und nun eben auch Wärmepumpen. Im Gegenzug ermöglicht CLEEN Energy der Firma OCHSNER, ihre Projekte mit dem CLEEN Energy Contracting-Modell zu finanzieren.

„Mit Wärmepumpen von OCHSNER können wir die Kosten unserer Kunden künftig auch beim Heizen nachhaltig senken. Als Technologieführer für Wärmepumpentechnik ergänzt OCHSNER unser Full-Service-Portfolio perfekt“, freut sich Lukas Scherzenlehner, CEO der börsennotierten CLEEN Energy AG.

Zusätzlich profitieren die an Wärmepumpen interessierten Kunden vom Contracting-Angebot der CLEEN Energy. Beim Contracting-Modell wird die Lösung ohne Kosten für den Kunden implementiert und der Kunde zahlt nur für die aus der Anlage bezogenen Leistung oder einen Teil der erzielten Kosteneinsparung. Zusätzlich wird die gesamte Anlage während der Vertragslaufzeit von CLEEN Energy und OCHSNER gewartet und serviciert. Zukünftig wollen CLEEN Energy und OCHSNER bei Projekten gemeinsam verstärkt dieses Modell anbieten und so allen Kunden, auch ohne entsprechendes Investitionskapital, die Umrüstung auf klimafreundliche und effiziente Wärme ermöglichen.

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20201015_OTS0215/cleen-energy-und-ochsner-kooperi eren-fuer-oesterreichs-energiewende

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG: Vorstand erhöht Ausblick 2020 auf 60% Umsatzwachstum und
Verbesserung von 60% beim EBITDA
Haag, 20. November 2020 (pta035/20.11.2020/16:25) -

* Mindestens 60% Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr
* EBITDA verbessert sich um zumindest 60% im Vergleich zum Vorjahr

Der Vorstand der CLEEN Energy AG hat mit ad hoc Mitteilung vom 28. September 2020 einen Ausblick für das Geschäftsjahr 2020
bekanntgegeben.
In der Mitteilung ging der Vorstand von einem Umsatzwachstum von zumindest 30% im Vergleich zum Vorjahr aus. Dieser
Ausblick wird nunmehr von 30% auf zumindest 60% erhöht. Daraus resultiert ein erwarteter Umsatz für das Geschäftsjahr 2020
von zumindest 5.345 TEUR (VJ vorläufig 3.340,8 TEUR).
Beim EBITDA erwartet man ebenfalls eine Verbesserung in der Höhe von zumindest 60% auf zumindest -511 TEUR (VJ vorläufig -
1.277,2 TEUR).
Alle oben genannten Zahlen gelten für den Einzelabschluss der CLEEN Energy AG. Die Gesellschaft weist darauf hin, dass ab
2020 ein Konzernabschluss erstellt wird, der die konsolidierten Ergebnisse nach IFRS darlegen wird und andere Zahlen beinhalten
kann.
Haag, 20. November 2020
Der Vorstand

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG: Prognose für 2021 von über 10 Millionen EUR Umsatz -
Starkes Wachstum dank hohem Auftragsbestand
Haag (pta015/27.11.2020/11:05) - --
Der Vorstand rechnet auf Grund des gewachsenen Auftragsbestandes und der anhaltenden Nachfrage für das Geschäftsjahr 2021
mit einem Umsatz von mehr als 10 Millionen EUR. Das EBITDA soll für das Geschäftsjahr 2021 positiv ausfallen, nach einer
erwarteten Verbesserung im Geschäftsjahr 2020 von zumindest 60% im Vergleich zum Vorjahr.
Die CLEEN Energy AG konnte in den letzten Wochen stetig steigende Auftragseingänge verzeichnen, die den Ausblick für den
Umsatz im Geschäftsjahr 2020 bereits um zumindest 60% im Vergleich zum VJ auf rund 5,345 Millionen EUR erhöht haben. (ad
hoc vom 20. November 2020)

Positiv beeinflusst von den umfangreichen Maßnahmen der Bundesregierung, wie bspw. der Investitionsprämie und den
bundesweiten Vorhaben im Bereich der erneuerbaren Energie, sind die Auftragseingänge anhaltend hoch. Neben Kauf und
Errichtung erfreut sich insbesondere der Geschäftsbereich Contracting-Lösungen mit Gesamtprojekten bestehend aus
Photovoltaik, Elektromobilität, Wärmepumpen, Energiespeicher, LED Beleuchtungssystemen und dezentraler Stromnetze großer
Nachfrage.

27.11.2020,
Der Vorstand

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG und Welser Profile realisieren Niederösterreichs größte Aufdach-Photovoltaikanlage

Haag/ Yppsitz (OTS) - Der weltweit tätige Spezialprofilproduzent Welser Profile mit Hauptsitz in Niederösterreich setzt mit der CLEEN Energy AG voll auf Nachhaltigkeit und klimaneutrale Stromerzeugung. Geplant ist eine 3 MWp Photovoltaikanlage auf rund 24.000m2, die in 2021 auf den Produktions- und Lagerhallendächern des Stahlprofilpioniers von der CLEEN Energy AG errichtet wird.

Damit entsteht in Gresten Niederösterreichs größte Aufdach-Photovoltaikanlage. Insgesamt führt das Umrüstungsprojekt durch den nachhaltig produzierten Strom sowie die erzielten Stromeinsparungen zu einer jährlichen CO2-Reduktion von rund 1.221 Tonnen. Dies entspricht der CO2 Bindung eines ca. 16,5 Hektar großen Buchenwaldes. Insgesamt soll die Anlage pro Jahr rund 3,3 GWh Strom liefern, was dem Verbrauch von rund 940 österreichischen Haushalten entspricht.

„Über 80% des erzeugten Stromes werden selbst verbraucht, der Rest (z.B. an produktionsfreien Tagen) der öffentlichen Stromversorgung zur Verfügung gestellt. Unterm Strich werden wir dank des Projekts in der Lage sein, rund 15% unseres Gesamtstrombedarfs durch Photovoltaik abzudecken.“, freut sich Andreas Welser, Geschäftsführer der Welser Profile Austria GmbH. „Nachhaltigkeit ist Teil unserer Unternehmensstrategie. Das unterstreichen wir mit diesem Großprojekt. Darüber hinaus ist auch die wirtschaftliche Rentabilität hoch und wir gewinnen Unabhängigkeit“, ergänzt Welser.

„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit Welser Profile hier österreichweit neue Standards setzen können. Das Projekt ist das beste Beispiel, dass sich die Energiewende für Unternehmen auch wirtschaftlich lohnt. Wir merken den Trend zu nachhaltiger Umrüstung trotz der Corona-Krise massiv: Für 2020 gehen wir von einem Umsatzplus von 60 % aus. Für 2021 rechnen wir aufgrund des bereits jetzt hohen Auftragsbestands mit Aufträgen im Wert von mehr als 10 Mio. Euro“, so Lukas Scherzenlehner, CEO der CLEEN Energy AG.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Insider-Transaktion: Führungskraft Thomas Hirtenlehner kauft 10.000 Aktien

Datum: 2020-12-22
Name: Thomas Hirtenlehner
Grund für die Meldepflicht: Führungskraft
Kauf: 10.000 Stück
Preis: 1.25
Gegenwert: 12.500,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Weitere Cleen Energy-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=243

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG auf rasantem Wachstumskurs: 75%-iges Umsatzwachstum in 2020 – Ausblick 2021 mit 80 bis 100%
Wien/Haag (OTS) -

Geschäftsjahr 2020: Trotz Corona-Pandemie konnte ein Wachstum von rund 75% im Vergleich zum Vorjahr erzielt werden.
Positiver Trend setzt sich im Jahr 2021 fort mit 80% bis 100% Umsatzwachstum: Für dieses Jahr ist bereits jetzt ein Auftragsvolumen von mehr als 10 Millionen Euro gesichert.
Compass-Gruppe GmbH erhöht Beteiligung auf über 4%.
Das Jahr 2020 war, maßgeblich beeinflusst durch die Corona-Pandemie, im ersten Halbjahr schwächer ausgeprägt. Der Trend veränderte sich jedoch im zweiten Halbjahr wodurch der Umsatz auf rund 6 Mio. Euro gesteigert werden konnte; dies entspricht einem Umsatzwachstum von rund 75% gegenüber dem Jahr 2019.

Ein wesentlicher Grund für dieses Wachstum ist auch das erfolgreiche Energie-Contracting-Modell als Finanzierung für alle Produkte der CLEEN Energy AG. Das Modell erfreut sich steigender Beliebtheit, da hier keine Investitionskosten für den Kunden anfallen. Die Finanzierung erfolgt vollständig durch die CLEEN Energy AG als Contracting-Partner. Der Kunde hat den unmittelbaren Vorteil von der Energieeinsparung und die CLEEN Energy AG profitiert wiederum von langfristigen Verträgen und fixen Einnahmen über die Vertragslaufzeit aus dem Stromverbrauch. Dieses Modell wird ab 2021 auch von der Bundesregierung mit einer staatlichen Haftungsgarantie unterstützt, was wiederum zu deutlichen Erleichterungen in der Finanzierung von Contracting-Projekten führen wird.

Für das Geschäftsjahr 2021 ist bereits jetzt ein Projektvolumen von über 10 Mio. Euro in den Büchern. Damit soll das exponentielle Wachstum fortgesetzt werden. Die CLEEN Energy AG geht von einem Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2021 von 80% bis 100% auf 10-12 Mio. Euro aus. Gleichzeitig soll im Jahr 2021 ein positives Ergebnis erzielt werden.

Ebenfalls hat die Compass-Gruppe GmbH ihren Aktien-Anteil aufgestockt und damit ihr Vertrauen in das Geschäftsmodell der CLEEN Energy AG bestätigt. Die Compass-Gruppe hält nun mehr als 4% der Aktien der CLEEN Energy AG.

Die Gesellschaft weist darauf hin, dass für das Geschäftsjahr 2020 erstmals ein Konzernabschluss erstellt wird, der die konsolidierten Ergebnisse nach IFRS darlegt und andere Zahlen beinhaltet als der Einzelabschluss der AG.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Cleen Energy erhöht sein Kapital
Zunächst dürfen Altaktionäre zugreifen

Der börsenotierte burgenländische Beleuchtungsspezialist Cleen Energy will sein Kapital erhöhen, um ein weiteres Wachstum zu finanzieren. Junge Aktien im Nominale von 200.000 Euro sollen zu einem Bezugspreise von 4 Euro je Aktie ausgegeben werden. Zunächst dürfen Altaktionäre zwischen 15. und 29. März je 18 Aktien eine junge Aktie aufgreifen. Dabei nicht veräußerte Papiere sollen im Rahmen einer prospektfreien Privatplatzierung an Investoren gehen, teilte das Unternehmen mit.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        

Wundert mich auch. Möglicherweise habens Angst vor Verwässerung, wenn sie ihre Bezugsrechte nicht wahrnehmen können.

Ich selbst tu mir schwer, einen Kaufpreis von 4 Euro zu rechtfertigen,
ist ja doch schwieriges Projektgeschäft.
Außer man weiß, dass dieses Geschäft in der nächsten Zeit gut abgesichert und profitabel ist.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Cleen Energy schloss Kapitalerhöhung ab
Geld soll für weiteres Unternehmenswachstum verwendet werden

Der börsennotierte niederösterreichische Photovoltaikspezialist Cleen Energy hat seine am 10. März begonnene Kapitalerhöhung abgeschlossen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. 200.000 junge Aktien wurden den Kernaktionären und Privatanlegern im Rahmen einer Privatplatzierung angeboten. Die Aktionäre durften laut Angaben von Anfang März für je 18 Aktien eine junge Aktie aufgreifen, der Bezugspreis lag bei 4 Euro je Papier.

Die Kapitalerhöhung sei überzeichnet abgeschlossen worden, die daraus lukrierten Mittel sollen für weiteres Unternehmenswachstum verwendet werden, hieß es am Mittwoch.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Wandlung aus der Wandelschuldverschreibung 2019-2029 durch zwei Investoren verbessert das Eigenkapital der CLEEN Energy

Im Dezember 2019 hat die CLEEN Energy AG Wandelschuldverschreibungen im Gesamtnennbetrag von EUR 1.400.000 mit Laufzeit bis zum 20. Dezember 2029 ausgegeben.

Gestern haben zwei Inhaber von Wandelschuldverschreibungen im Laufe des zweiten Wandlungszeitraumes ihr Wandlungsrecht ausgeübt. Es wurden insgesamt Wandelschuldverschreibungen im Nominale von EUR 400.000 zum im Dezember 2019 fixierten Wandlungspreis in Höhe von EUR 3,50 je Aktie gewandelt. Somit haben alle Investoren der Wandelschuldverschreibung 2019 ihr Wandlungsrecht ausgeübt. Aufgrund der Wandlung werden 114.285 Aktien der CLEEN Energy AG Aktien ausgegeben.

Das Grundkapital der Gesellschaft wird somit von derzeit EUR 4.115.779 um EUR 114.285 auf EUR 4.230.064 erhöht werden.

Infolge der Wandlung wird sich das Eigenkapital in Zusammenschau mit der gestern durchgeführten Kapitalerhöhung um insgesamt EUR 1,2 Millionen erhöhen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy steigt mit CLEEN zeero in die Zukunftstechnologie Wasserstoff-Speicher ein

Die CLEEN Energy AG baut ihr Portfolio an innovativen Energiekonzepten weiter aus. Mit CLEEN zeero wird die erste serienfähige Lösung für Wasserstoffspeicher in Österreich auf den Markt gebracht.


Stromspeicher für den Massenmarkt zur Verfügung zu stellen, ist ein entscheidender Faktor, um die Energiewende hin zu 100% Ökostrom zu schaffen. Bisher waren Wasserstoff-Speicher nicht verfügbar oder galten als zu teuer und hatten einen zu niedrigen Wirkungsgrad, um eine echte Lösung für die Speicherung von überschüssigem Strom darzustellen.

Genau hier wird mit der neuen Lösung angesetzt: CLEEN zeero ist ein Wasserstoffspeicher für Gewerbe, Industrie und Private ab 330 kWh, bei welchem überschüssiger nachhaltig produzierter Strom mittels Elektrolyse zur Wasserstofferzeugung genutzt wird. Bei Bedarf wird der gespeicherte Wasserstoff anschließend mittels Brennstoffzellen zur Stromgewinnung eingesetzt. Gleichzeitig macht der CLEEN zeero die bei der Elektrolyse und Verbrennung erzeugte Prozesswärme als Wärme zur Heizung nutzbar.

CLEEN zeero ist dabei der erste in Serienproduktion hergestellte Wasserstoffspeicher am österreichischen Markt. Er zeichnet sich dadurch besonders durch sein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und seinen hohen Wirkungsgrad aus.

Wasserstoff-Speicher sind in Kombination mit Photovoltaik-Anlagen ideale grüne Stromspeicher, weil dabei kein CO2 freigesetzt wird. Gleichzeitig kann so in der kalten Jahreszeit auch künftig die Stromgrundauslastung in Österreich gedeckt werden. Zusätzlich eignet sich CLEEN zeero hervorragend zur Blackout-Prävention oder Notstromversorgung. Durch die integrierte Notstrom- oder Schwarzstartfähigkeit kann er in nur 10ms im Falle eines Stromausfalles übernehmen und das auch gänzlich ohne Netzversorgung. CLEEN zeero ist damit 100% „Insellösungsfähig“, was mit herkömmlichen Technologien wie Lithium-Ionen-Batterien nur mit sehr hohen Investitionssummen möglich ist.




„Unser strategisches Ziel beim Einstieg in diese neue Technologie ist klar: Wir sind ein wesentlicher Facilitator für die Energiewende in Österreich und ein One-Stop-Shop für die komplette nachhaltige Umrüstung“, erklärt CEO Lukas Scherzenlehner. „Wasserstoff-Speicher sind dabei eine ideale Ergänzung unsers Produktportfolios. Damit können wir unseren Kunden Nachhaltigkeitskonzepte für die Stromautonomie mit dem Megatrend Wasserstoff – made in Austria – anbieten.“, so Scherzenlehner weiter.

Die ersten Projekte mit CLEEN zeero sind bereits geplant und werden in den nächsten Wochen realisiert. Eine der ersten Anlagen mit dem serienfähigen Modell soll im Laufe der nächsten Woche am Firmensitz der CLEEN Energy in Haag in Betrieb gehen. Die CLEEN Energy plant den Speicher Anfang des zweiten Halbjahres 2021, abseits bereits geplanter Projekte für den breiten Market verfügbar zu machen. Mehr Informationen zum CLEEN zeero finden Sie auf www.cleen-energy.com/zeero

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy vervierfacht Halbjahresbetriebsleistung: Internationale Großprojekte und Wasserstoffspeicher als Wachstumstreiber

Die CLEEN Energy AG setzt ihr Wachstum mit hoher Dynamik fort: Im Juni 2021 konnten die ersten internationalen Großprojekte mit einer Leistung von mehr als 3,3 MWh Gesamtleistung in Deutschland fertigstellt werden.

Es handelt sich hierbei um großflächige Photovoltaik-Anlagen, die im Rahmen des sog. CLEEN-Contracting-Modells errichtet wurden. Dabei übernimmt CLEEN Energy die anfängliche Finanzierung der Anlagen und erhält dadurch langfristig planbare Erträge über die gesamte Vertragslaufzeit, die mehrere Jahrzehnte umfasst. Zusätzlich führt CLEEN Energy aktuell Verhandlungen über mehrere Großprojekte im Raum Österreich sowie im Ausland.




Wachsender Auftragsbestand und Vervierfachung der Halbjahresbetriebsleistung 2021 legen Grundstein zur Verdoppelung der Jahresbetriebsleistung für 2021

All diese Entwicklungen führen zu einem stetig steigenden Auftragsbestand, welcher sich aktuell auf rund EUR 22 Mio. beläuft. Davon sollen mindestens EUR 12 bis 15 Mio. 2021 realisiert werden, dies entspricht mindestens einer Verdoppelung der Betriebsleistung im Geschäftsjahr 2021 im Vergleich zum Jahr 2020. Rund EUR 6 Mio. Betriebsleistung konnten bereits im ersten Halbjahr 2021 realisiert werden, was einer Steigerung von 400% gegenüber der Betriebsleistung des ersten Halbjahres 2020 entspricht.

Gleichzeitig wurde auch der durchschnittliche Wert pro Auftrag deutlich gesteigert: Betrug dieser noch ca. EUR 40.000 im Jahr 2019, beträgt dieser in den ersten sechs Monaten 2021 bereits ca. EUR 200.000 und konnte somit verfünffacht werden. Grund hierfür ist das gewachsene Dienstleistungsportfolio, das mittlerweile einen Großteil der nachhaltigen Energietechnologien umfasst: von Photovoltaik über Wärmepumpe, Stromspeicher, E-Ladesäulen bis hin zur LED-Umrüstung. Kunden profitieren hier von hohen Synergieeffekten und dem One-Stop-Shop.




Geschäftsmodell und CLEEN-Contracting-Modell sehr gut skalierbar, internationale Expansion soll weiter vorangetrieben werden

„Diese erfolgreichen Internationalisierungsschritte zeigen, dass unser Geschäftsmodell als Komplettanbieter für nachhaltige Energielösungen sowie unser Contracting-Modell eine hohe Skalierbarkeit aufweisen“, erläutert CEO Lukas Scherzenlehner. „Insgesamt wollen wir im nächsten Schritt die internationale Expansion weiter vorantreiben, wobei unser Fokus auf Großprojekten ab 200 kW Leistung und aufwärts liegt“, so Scherzenlehner.

Weiterer Wachstumsschritt durch Erweiterung um Wasserstoffspeicher gesetzt

Nicht nur die Internationalisierung wird forciert, auch das Produkt- und Dienstleistungsportfolio an innovativen Energielösungen wird laufend erweitert.




So wurde zuletzt im April 2021 mit CLEEN zeero die erste serienfähige Lösung für Wasserstoffspeicher in Österreich auf den Markt gebracht. Hierbei handelt es sich um einen Wasserstoffspeicher für Gewerbe, Industrie und Private ab 330 kWh, bei welchem überschüssiger nachhaltig produzierter Strom mittels Elektrolyse zur Wasserstofferzeugung genutzt wird. Bei Bedarf wird der gespeicherte Wasserstoff anschließend mittels Brennstoffzellen zur Stromgewinnung eingesetzt. Gleichzeitig macht CLEEN zeero die bei der Elektrolyse und Verbrennung erzeugte Prozesswärme als Wärme zur Heizung nutzbar.

Kooperation zwischen CLEEN Energy und Investor Michael Altrichter

Zudem ging CLEEN Energy im Mai 2021 eine Kooperation mit der von Investor Michael Altrichter gegründeten Altrichter-Edtmayer Energie GmbH ein. Altrichter wird in den nächsten Jahren bis zu 50 Millionen Euro in die Energiewende investieren. Die CLEEN Energy AG wird als exklusiver Umsetzungspartner vor allem von der Erweiterung des Kundenportfolios und dem hohen Finanzierungsvolumen dieser Gesellschaft profitieren.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Verschiebung der Veröffentlichung des Jahresabschlusses sowie der ordentlichen Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2020

Die CLEEN Energy AG erstellt für das Geschäftsjahr 2020 erstmalig einen Konzernabschluss für die gesamte Gruppe, der die konsolidierten Ergebnisse nach IFRS darlegt. Aufgrund der erstmaligen Umstellung auf die internationalen Rechnungslegungsvorschriften nach IFRS, den damit einhergehenden bilanztechnischen Fragestellungen und zum Teil Covid-bedingten Verzögerungen kann der bekanntgegebene Stichtag 7.7.2021 für die Veröffentlichung des Jahresabschlusses nicht eingehalten werden. Die finale Prüfung des Jahresabschlusses erfordert mehr Zeit als ursprünglich angenommen.

Die Veröffentlichung des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2020 wird am 23.7.2021 erfolgen. Ein neuer Termin für die ordentliche Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2020 wird zeitnah bekannt gegeben. Die neuen Termine sind im Finanzkalender der CLEEN Energy AG (https://cleen-energy.com/investoren/finanzkalender/) ersichtlich.

Die vorläufige Betriebsleistung (Umsatz und halbfertige Anlagen) der CLEEN Energy AG laut Einzelabschluss nach UGB für das Geschäftsjahr 2020 konnte wie angekündigt auf rund EUR 6,15 Mio. gesteigert werden, was einem Wachstum von rund 84% entspricht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Die Erklärung klingt zwar plausibel, aber bisher habe ich noch keinen Fall erlebt, wo eine Verschiebung des Jahresabschlusses nicht in einer Insolvenz gemündet ist.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
    
        

Und wenn man zusätzlich die Computer für etwas Sinnvolles verwenden würde?


Gamechanger für Kryptowährungen: CLEEN Energy und techbold verbinden Kryptomining mit Nachhaltigkeitskonzept

Der hohe Energieverbrauch ist einer der lautesten Kritikpunkte an den Kryptowährungen, die sich vom Randthema zu einem breiten Trend entwickelt haben. Konkret geht es dabei immer um das sogenannte Mining, also der „Herstellung“ der Krypto-Token.

CLEEN Energy und techbold präsentieren nun mit „Green Mining“ erstmals eine innovative Lösung, die nachhaltiges Kryptomining ermöglicht. Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt wird diese Lösung gerade intensiv bei der CLEEN Energy AG evaluiert und ist besonders für die eigenen Contracting-Anlagen relevant. Kernanliegen dabei ist es, den Stromverbrauch von Kryptomining auf erneuerbare Energien zu verlagern.

Green Mining wurde durch die intelligente Vernetzung mehrerer nachhaltiger Technologien möglich, bei der es zu einer optimalen Ausnutzung von Primär- und Sekundärenergie im Rahmen des Betriebes kommt. Durch die Zusammenschaltung einer Energie-Contracting Anlage von CLEEN Energy AG – bestehend aus Photovoltaikanlage, Wärmepumpe und Wasserstoffspeicher – kann diese so optimiert werden, dass die Rechenleistung sich jederzeit nach dem zur Verfügung stehenden Überschussstrom richtet. Der dabei generierte Grünstrom wird entweder direkt aus dem Überschuss der Photovoltaik-Anlage bezogen oder resultiert aus dem CLEEN Zeero Wasserstoffspeicher. Zusätzlich kann die erzeugte Abwärme zur Heizung oder Warmwassergewinnung verwendet werden.

„Entstanden ist Green Mining aus der Suche nach Verwendungsalternativen bei der Überschussproduktion von Photovoltaikanlagen, da diese oft mehr Strom produzieren, als im dazugehörenden Gebäude tatsächlich benötigt wird“, erklärt Lukas Scherzenlehner, CEO der CLEEN Energy AG. „Bei der Umsetzung war ein erfahrener IT-Partner für uns wichtig: CLEEN Energy liefert das Know-how zu nachhaltigen Energielösungen und techbold die Expertise zu IT-Lösungen und linuxbasierender Miningsoftware“, ergänzt Scherzenlehner.

Damian Izdebski, Gründer und CEO von techbold, zeigt sich beeindruckt: „Der Strombedarf des globalen Minings ist mittlerweile äquivalent zu dem eines kleinen Staates. Die neu entwickelte Lösung erhöht den Ertrag um ein Vielfaches bei gleichzeitiger Minimierung des Risikos und Reduzierung der Umweltbelastung, was auch für uns ein besonderes Anliegen ist.“

Aktuell wird bei der Pilotanlage mit einer durchschnittlichen Rechenleistung von 1,2 Gh/s die Kryptowährung Ethereum geschürft. Die Anlage errechnet rund 1 Ethereum pro Monat und verbraucht dafür rund 2,5 MWh Grünstrom. Damit wird der ansonsten günstig ins Netz eingespeiste Strom um den Faktor 18 maximiert. Zusätzlich wird die beträchtliche Wärmeentwicklung zur Effizienzsteigerung der Wärmepumpe aufgewendet und ermöglicht so einen signifikant höheren Leistungskoeffizienten.

„Wir werden die erhaltenen Daten aus unserem Pilotprojekt nutzen und unsere Anlage weiter optimieren. Wir sehen im Green-Mining-Projekt ein geeignetes Geschäftsmodell mit hohem Zukunftspotential“, so das Résumé von Scherzenlehner und Izdebski.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG: Vorstand beabsichtigt bis zu Eur 30 Mio. frisches Kapital für die Finanzierung von Contracting-Projekten einzusammeln

Aufgrund des derzeit bestehenden Zugangs zu potentiellen Großprojekten für die Errichtung und den Betrieb von Photovoltaik- und Energieeffizienzanlagen unter dem Contracting-Modell beabsichtigt die CLEEN Energy AG das bestehende Portfolio durch einen Internationalisierungsschritt auszubauen. Zur Finanzierung soll bis längstens Ende 2024 frisches Kapital in Höhe von bis zu EUR 30 Millionen in mehreren Schritten durch Kapitalerhöhungen und durch die Ausgabe von Schuldverschreibungen (Anleihen) aufgestellt werden. Mit diesem Kapital und weiteren aufzunehmenden Krediten und Darlehen sollen Contracting-Projekte im In- und Ausland im Ausmaß von bis zu EUR 300 Millionen finanziert werden.

Grundsatzbeschluss

Der Vorstand der CLEEN Energy AG hat am 28. Oktober 2021 den Grundsatzbeschluss gefasst, Barkapitalerhöhungen und die Begebung einer Anleihe durchzuführen. Die CLEEN Energy AG wird zeitgerecht über die näheren Details der geplanten Kapitalmaßnahmen informieren.

Barkapitalerhöhungen

Nach derzeitiger Planung des Vorstands soll im Rahmen einer Kapitalerhöhung unter Ausnutzung des bestehenden genehmigten Kapitals ein Emissionserlös von insgesamt bis zu EUR 5 Millionen erzielt werden (Kapitalerhöhung 2021). Diese Kapitalerhöhung soll im Rahmen einer prospektfreien Platzierung an ausgewählte Investoren erfolgen, wobei das Bezugsrecht der bestehenden Aktionäre ausgeschlossen werden soll. Die Bedingungen dieser Kapitalerhöhung, die nicht öffentlich gezeichnet werden kann, sowie deren Volumen werden nach Festlegung durch den Vorstand und den Aufsichtsrat bekannt gegeben werden. Die Durchführung der Kapitalerhöhung 2021 soll bis längstens Januar 2022 erfolgen.

In den Jahre 2022 bis 2024 soll anschließend weiteres Eigenkapital in Höhe von bis zu EUR 24 Millionen eingesammelt werden (Kapitalerhöhungen 2022/2024). Der Zeitplan sowie die Bedingungen dieser Kapitalerhöhung und das Volumen werden nach Festlegung durch den Vorstand und den Aufsichtsrat jeweils bekannt gegeben werden. Es ist beabsichtigt, zumindest einen Teil der Kapitalerhöhungen 2022/2024 als öffentliches Angebot ohne Bezugsrechtsausschluss auszugestalten. Sofern erforderlich, wird die Gesellschaft die Hauptversammlung rechtzeitig mit einer entsprechenden Beschlussfassung befassen.

Insgesamt beabsichtigt der Vorstand, im Rahmen von Barkapitalerhöhungen Eigenkapital von bis zu EUR 29 Millionen aufzustellen.

Die weiteren Gremialbeschlüsse im Vorstand und Aufsichtsrat der CLEEN Energy AG sowie die Erstellung, Billigung und Veröffentlichung eines allenfalls erforderlichen Kapitalmarktprospekts für die Kapitalerhöhungen 2022/2024 sind noch ausständig.

Ein Kapitalmarktprospekt wird nach Billigung durch die FMA in elektronischer Form auf der Internetseite der CLEEN Energy AG ( https://cleen-energy.com/investoren/kapitalmassnahmen/) veröffentlicht und abrufbar sowie in gedruckter Form am Sitz der CLEEN Energy AG, Höllriglstraße 8a, 3350 Haag, während üblicher Geschäftszeiten kostenfrei erhältlich sein.

Anleihe

Zusätzlich beabsichtigt der Vorstand die Begebung einer Anleihe im Ausmaß von bis zu EUR 1,19 Mio. im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Österreich. Die CLEEN Energy AG wird diesbezüglich ein Informationsblatt gemäß dem Alternativfinanzierungsgesetz ("AltFG") erstellen und anschließend veröffentlichen; die Erstellung und Billigung eines Prospektes ist aufgrund des Volumens dieser Kapitalmaßnahme nicht erforderlich. Die Begebung der Anleihe ist für das erste Quartal 2022 geplant.

Die weiteren Gremialbeschlüsse im Vorstand und Aufsichtsrat der CLEEN Energy AG sowie die Erstellung, Prüfung und Veröffentlichung eines Informationsblattes nach dem AltFG ist noch ausständig.

Das Informationsblatt wird nach Prüfung gemäß § 4 Abs 9 AltFG und Veröffentlichung in elektronischer Form auf der Internetseite der CLEEN Energy AG (https://cleenenergy.com/investoren/kapitalmassnahmen/) abrufbar und in gedruckter Form am Sitz der CLEEN Energy AG, Höllriglstraße 8a, 3350 Haag, während üblicher Geschäftszeiten kostenfrei erhältlich sein.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        

>Eine quasi insolvente Bude plant eine KE zum ATH und das
>obwohl der Kurs aktuell drunter ist. Und die Leute kaufen auch
>noch.

Ein Aufsichtsrat auch, oder Teil irgendeines Gratispakets?

Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Michael Eisler kauft 800 Aktien

Datum: 2021-11-11
Name: Michael Eisler
Grund für die Meldepflicht: Aufsichtsrat
Kauf: 800 Stück
Preis: 11.40
Gegenwert: 9.120,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Weitere Cleen Energy-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=243

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Michael Eisler kauft 300 Aktien

Datum: 2021-11-18
Name: Michael Eisler
Grund für die Meldepflicht: Aufsichtsrat
Kauf: 300 Stück
Preis: 11.50
Gegenwert: 3.450,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Weitere Cleen Energy-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=243

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG plant Übernahme ihres größten Planungs- und Realisierungspartners

Die CLEEN Energy AG hat entschlossen, die Assets des für das Unternehmen aktuell wichtigsten Vorlieferanten, die deutsche Ravolta GmbH, zu übernehmen. Die in Hechingen, Baden-Württemberg ansässige Partnerfirma ist auf die Projektierung und den Bau von PV-Großprojekten spezialisiert.

Die Transaktion soll noch im Dezember 2021 stattfinden und in Form eines Asset-Deals durchgeführt werden. Konkret wird die CLEEN Energy AG sämtliche Mitarbeiter, Anlagen und akquirierte Aufträge (rund 5,8 MWp in Deutschland) um EUR 1 Million erwerben und in eine neue deutsche Tochter integrieren.




Die CLEEN Energy AG sichert sich mit der Akquisition die nötigen Ressourcen, um den aktuellen Wachstumskurs (rund 250% im Geschäftsjahr 2021) auch in den nächsten Jahren fortsetzen zu können.

Gleichzeitig bringen die von Ravolta übernommenen Mitarbeiter Erfahrungen durch bestehende internationale Referenzprojekte mit einer Einzelgröße von bis zu 50 MWp in die CLEEN Energy AG ein. Diese internationale Erfahrung soll ebenfalls für eine rasche Abwicklung bestehender Großprojekte genützt werden.

"Gemeinsam mit dem Team von Ravolta können wir nächstes Jahr unsere Internationalisierung vorantreiben und Projekte bspw. in Kroatien, Italien und Dubai entwickeln. Ravolta hat in der Vergangenheit bereits Anlagen in der Größe von bis zu 50 MWp projektiert und realisiert und komplettiert die Kompetenz der CLEEN Energy, sodass wir unser Wachstum weiter ausbauen können.

Die enge, operative Zusammenarbeit der letzten Jahre wollen wir nun durch die Integration festigen und auch weitere Projekte in Deutschland umsetzen. Bereits heuer ist es mit der Kooperation gelungen, 4,8 MWp an PV-Anlagen in Deutschland in den Bestand von CLEEN Energy zu bringen", resümiert Lukas Scherzenlehner, CEO der CLEEN Energy AG.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG plant Steigerung der Betriebsleistung von 100% in 2022 und bestätigt Guidance 2021

* Steigerung der Betriebsleistung auf EUR 25 bis 30 Mio. für 2022 erwartet



* Betriebsleistung in 2021 beträgt wie geplant rund EUR 15



* Positives EBITDA für das Geschäftsjahr 2021 nach UGB

Aufgrund der hohen Auftragslage und weiterhin stark steigenden Nachfrage erwartet der Vorstand im Geschäftsjahr 2022 eine Betriebsleistung im Rahmen von EUR 25 bis 30 Millionen. Damit soll die Betriebsleistung der CLEEN Energy AG zum dritten Mal in Folge um rund 100% pro Jahr wachsen.

Diese Guidance beruht auf den geplanten Großprojekten in Österreich als auch im Ausland. Durch die Auslandsexpansion sollen im Jahr 2022 Großprojekte (Einzelprojekt größer EUR 10 Mio.) in Deutschland, Kroatien, Italien, Bulgarien und in Dubai realisiert werden. Einige dieser Projekte sind Teil langfristig geschlossener Kooperationen und sichern dadurch bereits eine hohe Grundauslastung für 2023 und die folgenden Jahre.

Mit einer Betriebsleistung von rund EUR 15 Mio. in 2021 kann die CLEEN Energy AG die am 23.6.2021 kommunizierte Guidance von EUR 12 bis 15 Mio. bestätigen. Konkret wird die Betriebsleistung gegenüber 2020 um 150% auf rund EUR 15 Mio. gesteigert.

Das EBITDA der CLEEN Energy AG nach UGB wird, wie angekündigt, im Jahr 2021 positiv ausfallen.




Die CLEEN Energy AG sieht sich in ihren Entscheidungen und der Strategie mit dem Fokus auf Energiecontracting-Projekten, der Entwicklung eigener innovativer Produkte und der internationalen Expansion der letzten zwei Jahre bestätigt. Dieser Kurs soll in den nächsten Jahren fortgesetzt werden und das Unternehmen am internationalen Markt als einer der führenden Player im Bereich der erneuerbaren Energie und Energieeffizienz positioniert werden.

„Das rasante Wachstum der letzten zwei Jahre hat unser gesamtes Team vor viele Herausforderungen gestellt, die wir bravourös gemeistert haben. Die Übernahme unseres größten Planungs- und Realisierungspartners vor einigen Tagen war ein logischer und auch notwendiger Schritt dieses Wachstum in den nächsten Jahren fortzusetzen!" Lukas Scherzenlehner, Vorstand der CLEEN Energy AG.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Kick-off für erstes Großprojekt in Kroatien, hoher Strompreis und starke Projekt-Pipeline sorgen für exponentielles Wachstum in 2022

Die CLEEN Energy AG konnte mit der Akquise der ersten Großprojekte erfolgreich ihre Expansion nach Kroatien starten. In Kooperation mit der in Wien ansässigen PMa Beratungs GmbH konnten Projektrechte für rund 23 MWp übernommen werden. Zusätzlich besteht die Option weitere 50 MWp zu einem späteren Zeitpunkt zu übernehmen.

Bei den insgesamt 73 MWp handelt es sich um mehrere Photovoltaik-Freiflächenprojekte und 4 Biogasanlagen (4 MWp). Im Gegensatz zu den bisherigen Contracting-Projekten wird die CLEEN Energy AG vollständiger Besitzer und Betreiber dieser Anlagen (inklusive Grundstücke) werden und damit zu 100% von den Erträgen der Anlagen profitieren. Abnehmer für die rund 124 GWh Strom pro Jahr wird entweder ein regionaler Energieanbieter oder ein staatliches Vergütungssystem sein.

Projektpipeline

Das Marktumfeld entwickelt sich weiterhin erfreulich: Inklusive der nun gestarteten Kroatien-Projekte stehen nun rund 120 MWp im In- und Ausland in den Auftragsbüchern der CLEEN Energy AG. Dies entspricht etwa dem 8-fachen des aktuellen Betriebsvolumens.Konkret handelt es sich dabei um PV Großprojekte in den Ländern Deutschland, Italien, Bulgarien, Kroatien, Italien und Dubai. Rund 85% der geplanten Projekte sollen im Rahmen des Contractingmodells oder Betreibermodells abgewickelt werden. Im Gegensatz zum bereits kommunizierten Contractingmodell unterscheidet sich das Betreibermodell dahingehend, dass die CLEEN Energy AG selbst vollständiger Eigentümer der Anlagen, Grundstücke und deren gänzlichen Erträgen ist.

Wie bereits im Dezember 2021 kommuniziert, sollen rund 40 MWp (Betriebsleistung von EUR 25 Mio. bis EUR 30 Mio.) im Jahr 2022 realisiert werden. Die Realisierung der restlichen 80 MWp ist im Jahr 2023 vorgesehen. Die CLEEN Energy strebt für das Jahr 2024 ein Portfolio von Anlagen zur nachhaltigen Energieerzeugung mit einer Leistung von rund 300 MWp an. Dieses Ziel soll einerseits durch die Errichtung und andererseits durch die Übernahme bestehender Anlagen erreicht werden. Dieses Portfolio würde bei der aktuellen Vergütung für Energie einen Annual Recurring Revenue von rund EUR 31,5 Millionen / Jahr einbringen. Durch die durchschnittliche Anlagenlaufzeit bzw. Lebensdauer von 30 Jahren, stellen diese jährlich wiederkehrenden Erträge den zukünftigen Ausbau der CLEEN Energy AG sicher.

Diese Projekte sollen über die im Dezember 2021 angekündigten Kapitalmaßnahmen finanziert werden.

Steigende Energiepreise

Aufgrund der aktuell stark gestiegenen Energiepreise rechnet die CLEEN Energy AG einerseits mit einer weiterhin hohen Nachfrage an Erneuerbaren-Energie-Lösungen, sowie andererseits auch einem wesentlich höheren ROI von bestehenden Contracting-Anlagen. Die Erträge aus den Bestandsanlagen haben sich in den vergangenen 6 Monaten verdreifacht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Österreichische Technik auf Dubais Dächern gefragt

Dubai soll bis 2050 die Stadt mit dem kleinsten CO2-Fußabdruck werden, so das erklärte Ziel der Vereinigten Arabischen Emirate. Auch österreichisches Know-how ist gefragt

Lukas Scherzenlehner will sie erobern, die Dächer, die für ihn die Welt bedeuten. Als Gründer der Cleen Energy mit Sitz im niederösterreichischen Haag verfolgt er ein simples Konzept: Er pachtet Dächer, stellt Photovoltaik-Anlagen darauf und verkauft den daraus erzeugten Strom an die Hauseigentümer.

https://www.derstandard.at/story/2000132533530/oesterreichische-technik-auf-dubais-daeche rn-gefragt

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Michael Eisler kauft 360 Aktien

Datum: 2022-01-28
Name: Michael Eisler
Grund für die Meldepflicht: Aufsichtsrat
Kauf: 360 Stück
Preis: 10.90
Gegenwert: 3.924,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Weitere Cleen Energy-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=243

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Insider-Transaktion: Vorstand Lukas Scherzenlehner kauft 800 Aktien

Datum: 2022-01-21
Name: Lukas Scherzenlehner
Grund für die Meldepflicht: Vorstand
Kauf: 800 Stück
Preis: 10.50
Gegenwert: 8.400,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Weitere Cleen Energy-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=243

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Michael Eisler kauft 420 Aktien

Datum: 2022-02-02
Name: Michael Eisler
Grund für die Meldepflicht: Aufsichtsrat
Kauf: 420 Stück
Preis: 12.00
Gegenwert: 5.040,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Weitere Cleen Energy-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=243

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab
Bekannte Investoren setzen auf das Energiewende-Unternehmen




CLEEN Energy AG schließt Kapitalerhöhung über fünf Millionen Euro erfolgreich ab; aufgrund der großen Nachfrage beschließt Vorstand Ausgabe weiterer Aktien in der Höhe von bis zu zwei Millionen Euro

Frisches Kapital dient der Finanzierung von Photovoltaik-Kraftwerken – aktuelle Projektpipeline 184 Millionen Euro für die nächsten drei Jahre

Umsatz aus nachhaltig produziertem Strom soll 2022 um 400 Prozent auf 3,6 Millionen Euro wachsen

Das Management der CLEEN Energy AG hat die aktuelle Kapitalerhöhung in der Höhe von fünf Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen. Bei der in einer Privatplatzierung umgesetzten Kapitalmaßnahme wurden neue Aktien zum Stückpreis von zwölf Euro ausgegeben. Aufgrund der starken Nachfrage werden nun weitere Aktien von in Summe bis zu zwei Millionen Euro ausgegeben. Damit werden dem Unternehmen bis zu sieben Millionen Euro und damit deutlich mehr als die ursprünglich geplanten fünf Millionen Euro frisches Kapital zur Verfügung stehen. Die CLEEN Energy AG ist an der Wiener Börse notiert (ISIN AT0000A1PY49) und gilt als eines der dynamischsten österreichischen Pionier-Unternehmen der Energiewende.




Das frische Eigenkapital ermöglicht der CLEEN Energy AG die Finanzierung geplanter Photovoltaik-Kraftwerke in Deutschland, Italien, Kroatien, Bulgarien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Durch die 2021 errichteten Photovoltaik-Kraftwerke erwartet das Unternehmen 2022 bereits einen Strom-Umsatz von rund 3,6 Millionen Euro.

Insgesamt stehen in den Auftragsbüchern der CLEEN Energy AG aktuell Projekte mit einem Volumen von rund 184 Millionen Euro für nächsten drei Jahre. Für das laufende Jahr erwartet das Unternehmen eine Steigerung der Betriebsleistung im Vergleich zum Vorjahr um 100 Prozent.

„Die Aktie der CLEEN Energy AG gibt Anlegern die Gelegenheit, in den stark wachsenden Markt der nachhaltigen Energieproduktion zu investieren. Allein das Volumen des österreichischen Marktes wird bis 2030 auf rund 34 Milliarden Euro geschätzt. Die Prognosen für Europa sind im gleichen Zeitraum sogar zwei Billionen Euro. Wir blicken als Unternehmen mit sehr großem Optimismus in eine grünere Zukunft, die wir ja schon seit mehreren Jahren als innovativer Pionier mitgestalten“, so Lukas Scherzenlehner, Vorstandsvorsitzender der CLEEN Energy AG.

Namhafte Investoren an Bord

Das Management der CLEEN Energy AG freut sich nach der Kapitalerhöhung über neue, namhafte Investoren. Unter anderem wurden Michael Wurzinger, ehemaliger COO der UBM Development AG, und Biogena-Gründer Albert Schmidbauer Aktionäre des Unternehmens. Seit vielen Jahren an Bord sind unter anderem Energiewende-Investor Michael Altrichter, Runtastic-Co-Founder Alfred Luger oder der CFO der DER Touristik Group, Boris Schnabel.

Betriebsleistung und wiederkehrende Umsätze wachsen stark




Die CLEEN Energy AG konnte sich in den letzten Jahren mit unterschiedlichen Services und Lösungen im Bereich des nachhaltigen Energiemanagements am Markt etablieren. Das Unternehmen ist auf Wachstum getrimmt: für das Geschäftsjahr 2022 wird eine Steigerung der Betriebsleistung um mehr als 100 Prozent auf 25 bis 30 Millionen Euro erwartet. Die aktuellen geopolitischen und klimatischen Krisen und die stark und dauerhaft steigenden Energiepreise werden das Wachstum der CLEEN Energy AG in den nächsten Jahren weiter fördern. Die CLEEN Energy strebt für das Jahr 2024 ein Portfolio an Photovoltaik- Kraftwerken mit einer Leistung von rund 300 Megawatt Peak an. Dieses Stromvolumen würde bei der aktuellen Vergütung für Strom einen nachhaltigen und wiederkehrenden Umsatz von rund EUR 31,5 Millionen pro Jahr bedeuten.

„Nachhaltige und vor allem unabhängige Energieversorgung wird für Österreich und Europa immer wichtiger. Dabei geht es nicht nur darum, die vorgeschriebenen Klimaziele zu erreichen. Es geht um die langfristige Unabhängigkeit von geopolitischen Entwicklungen und fossilen Energieträgern. Die Klimakatastrophe, der Krieg in der Ukraine und die Energie-Abhängigkeit Europas zeigen uns kristallklar, dass wir für die Energiewende nicht noch mehr Zeit verlieren dürfen“, schließt Lukas Scherzenlehner.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2021 verzögert sich


* Betriebsleistung von rund EUR 15 Mio. im Geschäftsjahr 2021

Die CLEEN Energy AG konnte aufgrund eines COVID 19-Clusters in der Belegschaft die Unterlagen für Erstellung und Prüfung des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2021 nicht rechtzeitig erstellen. Der vorgesehene Termin für die Veröffentlichung des geprüften Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2021 am 30. April 2022 kann somit nicht gehalten werden. Die Veröffentlichung des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2021 wird auf den 18. Juli 2021 verschoben.




Der neue Termin für die 6. ordentliche Hauptversammlung wird gesondert bekannt gegeben. Die aktualisierten Termine werden im Finanzkalender der CLEEN Energy AG (https://cleen-energy.com/investoren/finanzkalender/) ersichtlich gemacht.

Die Betriebsleistung (nach UGB) der CLEEN Energy AG lag im Geschäftsjahr 2021 bei rund 15 Millionen Euro (GJ 2020: 6,15 Millionen Euro). Der Vorstand geht von einem positiven EBITDA im Korridor von 150 bis 300 TEUR aus (GJ 2020: -560TEUR). Das Eigenkapital wird bei rd. 950 bis 1.100 TEUR liegen (GJ 2020: 8 TEUR).

Die AuM (Assets under Management) im Bereich der PV-Anlagen im Contracting- und Betreiber-Modell sind auf über 10 MWp gestiegen (GJ 2020: 3,7 MWp).

Wie bereits bekannt gemacht, wird für das Geschäftsjahr 2022 erneut eine deutliche Steigerung der Betriebsleistung um rd. 100% auf 25 bis 30 Millionen Euro erwartet.

„Corona hat unser Unternehmen lange verschont, aber im ersten Quartal hat es uns dann doch erwischt. Wir haben ein sehr effizient arbeitendes und daher zahlenmäßig kompaktes Team – da wirkt sich ein Ausfall von mehreren Mitarbeiter:innen über einen längeren Zeitraum leider erheblich aus. Die Krankenstände verzögerten leider die Vorbereitungsarbeiten zur Wirtschaftsprüfung. Das operative Geschäft war von den Ausfällen aber nicht betroffen, wir sind stabil auf unserem geplanten Wachstumspfad", sagt Lukas Scherzenlehner, Vorstand der CLEEN Energy AG.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Projekt-Pipeline von EUR 184 Mio.

Wie bereits bekannt gemacht, erwartet sich CLEEN Energy AG für das Geschäftsjahr 2022 eine Betriebsleistung von 25 bis 30 Millionen Euro. CLEEN Energy AG gibt bekannt, dass aufgrund der gestiegenen Anfrage nach nachhaltigen Energielösungen in der Zwischenzeit die Projektpipeline auf EUR 184 Millionen angestiegen ist. Abhängig von den Finanzierungsmöglichkeiten und personellen Ressourcen erwartet sich CLEEN Energy AG diese kundenseitigen Anfragen in den kommenden 2 bis 3 Jahren realisieren zu können.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Datum: 2022-04-05
Name: Lukas Scherzenlehner
Grund für die Meldepflicht: Vorstand
Kauf: 416.666 Stück
Preis: 12.00
Gegenwert: 4.999.992,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Zeichnung auf fremde Rechnung im Rahmen einer privat platzierten Kapitalerhöhung


Datum: 2022-04-07
Name: Lukas Scherzenlehner
Grund für die Meldepflicht: Vorstand
Verkauf: 13.750 Stück
Preis: 9.00
Gegenwert: 123.750,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Datum: 2022-04-06
Name: Lukas Scherzenlehner
Grund für die Meldepflicht: Vorstand
Verkauf: 133.601 Stück
Preis: 9.00
Gegenwert: 1.202.409,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Datum: 2022-04-07
Name: Roland Gstöttner
Grund für die Meldepflicht: Führungskraft
Kauf: 12.000 Stück
Preis: 9.00
Gegenwert: 108.000,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Datum: 2022-04-07
Name: Thomas Hirtenlehner
Grund für die Meldepflicht: Führungskraft
Kauf: 1.750 Stück
Preis: 9.00
Gegenwert: 15.750,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Weitere Cleen Energy-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=243

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Aktie der CLEEN Energy AG wechselt in den Fließhandel, zweiter Teil der Kapitalerhöhung abgeschlossen
Anteilsscheine des Energiewende-Pioniers werden noch besser handelbar

Wien/Haag (OTS) - Das Wertpapier der CLEEN Energy AG wechselt am 2. Mai dieses Jahres vom Auktionshandel des Standard Markets der Wiener Börse in den Standard Market Continous, besser bekannt als „Fließhandel“. Die Aktie wird dann börsentäglich zwischen 9:00 und 17:00 Uhr getradet. Dies macht „Österreichs grüne Aktie“ noch besser handelbar und für Anleger noch attraktiver. Drei Market Maker werden Liquidität und Streubesitz weiter steigern. Das Unternehmen gibt weiters bekannt, dass auch der zweite Teil der Kapitalerhöhung über zusätzliche zwei Millionen Euro kurz vor dem erfolgreichen Abschluss steht. Insgesamt stehen der CLEEN Energy AG dann sieben Millionen Euro an frischem Wachstumskapital zur Verfügung. Der Kurs der CLEEN Energy legte in der Year to date-Betrachtung um rund 60% zu. Um die starke Nachfrage bedienen zu können, hat die CLEEN Energy AG ein Aktienverkaufs­programm von eigenen Aktien gestartet.

„Wir nehmen massives Marktinteresse wahr. Viele Unternehmen und Kommunen erkennen die Dringlichkeit, ihre Abhängigkeit von fossilen Energiequellen schneller als geplant reduzieren zu müssen. Neben der Klimakatastrophe bauen natürlich die geopolitischen Ereignisse großen Druck auf. Wir werden als kompetenter und zuverlässiger Anbieter von ganzheitlichen Lösungen zur Produktion und Speicherung von grünem Strom wahrgenommen. Unsere Erfahrung bei LED-Beleuchtung bringt den Kunden darüber hinaus oft eine sofortige Energiekostenersparnis“, sagt Lukas Scherzenlehner, Vorstands–vorsitzender der CLEEN Energy AG.

„Die rasant und nachhaltig steigenden Energiepreise haben natürlich einen sehr positiven Impact auf das Fundament unseres Business-Modells, der Produktion und Vermarktung von grünem Strom aus eigenen Photovoltaik-Kraftwerken. Alleine in diesem Segment wachsen wir 2022 um 400 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.“

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        
        

>Apropos Scam, hast du TDOC gestern gesehen?
>Und rat mal wer mehr als 10% hat?

Nur eine Fleischwunde.

(Bloomberg) -- Teladoc Health Inc., the digital health provider that’s backed by Cathie Wood’s ARK Investment Management LLC, plunged after warning on cost inflation and a slowdown in sales.

The shares dropped as much as 44% in premarket trading after full-year revenue and profit guidance fell short of analyst expectations. That puts Teladoc -- a former stay-at-home winner -- on course to extend a slump that’s wiped out nearly 90% of its value since a record high in February last year.

https://finance.yahoo.com/news/cathie-wood-bet-teladoc-slumps-121139397.html

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

ARK is Teladoc’s largest shareholder, with a 12% stake that was worth about $1.1 billion as of the close Wednesday, according to Bloomberg data. Teladoc -- which is the third largest holding in the ARK Innovation ETF -- adds to the woes for Cathie Wood’s flagship fund, which hit a two-year low this week.

Wood’s funds added to their positions in Teladoc on Monday and Tuesday ahead of the telemedicine provider’s report.

https://finance.yahoo.com/news/cathie-wood-bet-teladoc-slumps-121139397.html

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>scam des Jahrzehnts, unglaublich. Das wird noch so böse
>>enden.
>
>Apropos Scam, hast du TDOC gestern gesehen?
>Und rat mal wer mehr als 10% hat?

Jemand auf Twitter hat sich die Mühe gemacht alle Käufe zusammenzufassen und sie hat nur mit der TDOC Posi über ihre Fonds verteilt 3 Mrd loss. 3 Milliarden in einer Posi nur Verlust.

Ohne ihren lucky punch TSLA und die Horde an Jüngern die Tesla dorthin getrieben haben wo sie jetzt stehen wär der Fonds schon lange pleite.

Aber sie is ja soooooooooooooooooooooooooooooo visionär.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>scam des Jahrzehnts, unglaublich. Das wird noch so
>böse
>>>enden.
>>
>>Apropos Scam, hast du TDOC gestern gesehen?
>>Und rat mal wer mehr als 10% hat?
>
>Jemand auf Twitter hat sich die Mühe gemacht alle Käufe
>zusammenzufassen und sie hat nur mit der TDOC Posi über ihre
>Fonds verteilt 3 Mrd loss. 3 Milliarden in einer Posi nur
>Verlust.
>
>Ohne ihren lucky punch TSLA und die Horde an Jüngern die Tesla
>dorthin getrieben haben wo sie jetzt stehen wär der Fonds
>schon lange pleite.
>
>Aber sie is ja soooooooooooooooooooooooooooooo visionär.

Ah cool, kannst den Link / Tweet einstellen?

Heute kommt noch Roku, die Netflix Bude

Denke jetzt steigen die Chancen, dass massiv Kapital abgezogen wird.
Vermutlich wird sie zuerst TSLA geben, aber wegen front running wird es ggf. bei ARCT/BLI/BLDE und ein paar anderen schwierig werden bei der Türe rauszukommen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>
>>Ah cool, kannst den Link / Tweet einstellen?
>
>https://twitter.com/Trader_Imran/status/1519551210562326529
>
>LG

Danke und wie angespannt die Lage ist, erkennt man an der IV (impl. Vola) für die ROKU Optionen welche morgen auslaufen.

Die beträgt 300%, habe ich noch nie gesehen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Danke und wie angespannt die Lage ist, erkennt man an der IV
>(impl. Vola) für die ROKU Optionen welche morgen auslaufen.
>
>Die beträgt 300%, habe ich noch nie gesehen.


Gamestop war auch so gewaltig, auch längere Laufzeiten. Vollkommen jenseitig.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>
>>Danke und wie angespannt die Lage ist, erkennt man an der
>IV
>>(impl. Vola) für die ROKU Optionen welche morgen
>auslaufen.
>>
>>Die beträgt 300%, habe ich noch nie gesehen.
>
>
>Gamestop war auch so gewaltig, auch längere Laufzeiten.
>Vollkommen jenseitig.

Mit einem Short Strangle (84/85) wäre man von 70 bis 100 abgedeckt, irre.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Insider-Transaktion: Lukas Scherzenlehner verkauft 3.110 Aktien

Datum: 2022-05-04
Name: Lukas Scherzenlehner
Grund für die Meldepflicht: Vorstand
Verkauf: 3.110 Stück
Preis: 9.00
Gegenwert: 27.990,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Weitere Cleen Energy-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=243

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Insider-Transaktion: Aufsichtsrat Michael Eisler kauft 2.000 Aktien

Datum: 2022-05-04
Name: Michael Eisler
Grund für die Meldepflicht: Aufsichtsrat
Kauf: 2.000 Stück
Preis: 9
Gegenwert: 18.000,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000A1PY49

Weitere Cleen Energy-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=243

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>dem hängen sie jetzt alles um, das wird er nie wieder los


ytd knapp verdoppelt und wieder mehr als halbiert...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>dem hängen sie jetzt alles um, das wird er nie wieder
>los
>
>
>ytd knapp verdoppelt und wieder mehr als halbiert...

ja der Verdoppler war die sinnlose Umstellung auf Fließhandel nach der sinnlosen KE :-D

Bin gespannt, wann die Insolvenz kommt

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

CLEEN Energy AG erhält Auftrag zum Bau von Sonnendeponien in Deutschland

Haag (OTS) - Der österreichische Energiewende-Pionier setzt sich als Errichtungspartner von Photovoltaikkraftwerken auf stillgelegten Deponien gegen namhafte PV-Bauunternehmen durch – eins von drei Projekten mit insgesamt 12 MWp bereits gestartet

Die CLEEN Energy AG, Energiewende-Pionier mit Sitz in Haag, Niederösterreich, konnte sich den Auftrag zum Bau von Photovoltaikkraftwerken mit einer Gesamtkapazität von rund 12 Megawatt in Deutschland sichern. Insgesamt werden drei Sonnendeponien im Landkreis Zwickau im Bundesland Sachsen errichtet. Die Baugenehmigung der ersten Deponie mit rund 2,7 Megawatt Leistung liegt bereits vor. Der Spatenstich ist im Spätsommer geplant. Die Projekte wurden im Rahmen des Joint Venture „ener.venture“ von dem erfahrenen Sonnendeponiespezialist ENERGISTO und seinem Kooperationspartner re.venture entwickelt. Die Sonnen­kraftwerke bilden den Startschuss einer umfassenderen Zusammenarbeit der Unternehmen, bei der CLEEN Energy auch künftig als Errichtungspartner von Sonnendeponien fungieren wird. Das Auftragsvolumen der ersten Bauphase beträgt rund sechs Millionen Euro und wird im weiteren Verlauf steigen.

„Dass wir uns als Errichtungspartner der Sonnendeponien gegen einige Mitbewerber durchsetzen konnten, unterstreicht unsere Kompetenz und Umsetzungsstärke beim Bau von Photovoltaikkraftwerken. ENERGISTO hat langjährige Kompetenz und einen beeindruckenden Track-Record erfolgreich abgeschlossener Projekte auf Deponie-Flächen. Sie haben einen langfristig verlässlichen Partner mit Knowhow im Projektbereich gesucht und mit uns gefunden“, sagt Lukas Scherzenlehner, CEO der CLEEN Energy AG. Für CLEEN Energy sprachen außerdem das Team mit internationaler Erfahrung und Kontakten, wodurch beispielsweisenotwendige Modulsonderanfertigungen realisiert werden konnten.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
Thema #200310

Vorheriges Thema | Nächstes Thema

5
Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.3