Es gab da unlngst den Wunsch nach einem neuen Thread, zum Start ein Kommentar des Wirtschaftsblatts:


Der Leiterplattenhersteller AT &S war in den vergangenen Monaten fr Anleger nicht unbedingt der groe Gewinn. Wer auf Sicht eines Jahres investieren will, ist mit der Aktie jetzt jedoch gut bedient.


Weiter:

http://wirtschaftsblatt.at/home/boerse/analysen/4941348/ATS-setzt-auf-eine-neue-Cashcow

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Antworten zu diesem Thema
AT&S III, Rang: Warren Buffett(2818), 07.7.22 12:59
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
Umsatz!
18.3.16 17:45
1
RE: Umsatz!gut analysiert
19.3.16 18:13
2
Anlaufkosten in Chongqing und Preisdruck bei ICSubstrat...
13.5.17 15:14
3
CFO weg
02.6.17 14:51
4
Ein neues Herzstck fr Hinterberg
13.6.17 15:21
5
AT&S zahlt 0,10 Euro Dividende je Aktie fr 2016/17
06.7.17 15:57
6
.-
06.7.17 18:43
7
HV-Prsentation
06.7.17 21:09
8
Zum Jubilum steigen die Chancen
17.7.17 12:56
9
RE: Zum Jubilum steigen die Chancen
19.7.17 14:23
10
      RE: Zum Jubilum steigen die Chancen
07.8.17 19:46
11
AT&S reduziert den Verlust und die Ausbauplne in C...
26.7.17 20:06
12
RE: AT&S reduziert den Verlust und die Ausbauplne ...
26.7.17 20:07
13
      RE: AT&S reduziert den Verlust und die Ausbauplne ...
27.7.17 19:09
14
      1Q17/18 zeigt signifikante Kostenverbesserung in Chongq...
29.7.17 10:26
15
Erste Group stuft AT&S-Aktien von "Hold" auf "Buy" hoch
04.8.17 17:41
16
RCB erhht Aktienempfehlung von "hold" auf "buy"
07.8.17 14:48
17
Geschfte von AT&S ber Erwartungen - Umsatzprognose h...
09.10.17 11:05
18
+15%
09.10.17 11:06
19
      RE: +15%
09.10.17 11:46
20
      RE: +21%
09.10.17 20:09
21
      RE: +21%
09.10.17 21:11
22
      RE: +21%
10.10.17 07:36
23
      RE: +21%
10.10.17 10:53
24
      Zeit fr einen Stopp ?
02.12.17 09:27
25
      AT&S 9.- auf 28.- Korrektur angesagt ???
31.1.18 18:13
26
      RE: AT&S 9.- auf 28.- Korrektur angesagt ???
31.1.18 18:56
27
Kurzielverdreifachung !!
11.10.17 08:19
28
RE: Kurzielverdreifachung !!gut analysiert
16.10.17 09:10
29
Gewinn Messe - AT&S-Chef: Haben Kehrtwende eingeleitet
19.10.17 18:13
30
Verbindungsebenen.
02.11.17 11:02
31
      RE: Verbindungsebenen.
02.11.17 11:26
32
      RE: Verbindungsebenen.
02.11.17 15:46
33
      RE: Verbindungsebenen.
02.11.17 15:54
34
      RE: Verbindungsebenen.
02.11.17 16:30
35
      RE: Verbindungsebenen.
02.11.17 16:51
36
      RE: Verbindungsebenen.
02.11.17 19:50
37
RCB: die wildesten Hoffnungen bertroffen
21.10.17 09:28
38
RE: RCB: die wildesten Hoffnungen bertroffen
21.10.17 13:30
39
      RE: RCB: die wildesten Hoffnungen bertroffen
24.10.17 09:40
40
AT&S prft die Emission einer nachrangigen Anleihe (Hyb...
25.10.17 07:06
41
AT&S dreht Halbjahresergebnis ins Plus - Ausblick angeh...
02.11.17 20:24
42
RE: AT&S dreht Halbjahresergebnis ins Plus - Ausblick a...
02.11.17 20:44
43
AT&S sucht hnderingend qualifiziertes Personal
03.11.17 16:28
44
Firmenchef sieht AT&S unter den Top drei der Branche we...
03.11.17 22:51
45
2Q17/18: Rekordquartal die hohen Erwartungen wurden ...
04.11.17 13:08
46
Berenberg erhht Kursziel deutlich
06.11.17 12:59
47
AT&S beschliet die Ausgabe einer Hybridanleihe
07.11.17 11:43
48
Kursziel wird mehr als verdoppelt
08.11.17 15:18
49
175 Mio. Euro Hybridanleihe erfolgreich platziert
17.11.17 18:04
50
AT&S CFO Monika Stoisser-Ghring:
24.11.17 10:23
51
Kursziel 38,50 (!) Euro
30.11.17 16:53
52
RE: Kursziel 38,50 (!) Euro
30.11.17 18:12
53
RCB wrde die Gewinne schn langsam mitnehmen
24.1.18 09:53
54
RE: RCB wrde die Gewinne schn langsam mitnehmen
24.1.18 19:29
55
      RCB senkt Empfehlung von "Hold" auf "Reduce"
25.1.18 14:26
56
AT&S nach drei Quartalen durchwegs verbessert
30.1.18 19:45
57
RE: AT&S nach drei Quartalen durchwegs verbessert
30.1.18 23:01
58
      bis zum Strich besser als erwartet
31.1.18 13:47
59
Berenberg hebt Kursziel
01.2.18 12:00
60
3Q17/18: Der positive Trend hlt an, was allerdings im ...
03.2.18 10:08
61
Autonomes Fahren: AT&S investiert 40 Mio. in Indien und...
09.2.18 19:56
62
AT&S baut oststeirisches Werk Fehring um rund 10 Mio. E...
09.2.18 20:00
63
Vorstand Heinz Moitzi kauft 1.001 Aktien
12.3.18 07:36
64
Erste Group stuft Aktie von "Hold" auf "Buy" hoch
04.5.18 16:31
65
Analysten erwarten Rckkehr in die Gewinnzone
07.5.18 13:26
66
# AT&S wieder positiv: Gewinn 2017/18 von 56,5 (-22,9) ...
07.5.18 18:44
67
AT&S kehrte 2017/18 in Gewinnzone zurck - Hhere Divid...
07.5.18 18:55
68
      RE: AT&S kehrte 2017/18 in Gewinnzone zurck - Hhere D...
07.5.18 21:39
69
      Ausblick fr das Geschftsjahr 2018/19
07.5.18 22:00
70
      RE: Ausblick fr das Geschftsjahr 2018/19
08.5.18 10:02
71
      RE: Ausblick fr das Geschftsjahr 2018/19
08.5.18 12:50
72
      RE: Ausblick fr das Geschftsjahr 2018/19
08.5.18 19:00
73
      RE: AT&S kehrte 2017/18 in Gewinnzone zurck - Hhere D...interessantgut analysiertgut analysiert
17.5.18 12:40
74
      ERSTE BANK -Kurspotential!
17.5.18 13:21
75
      unglaublicher Crash der Aktie
19.6.18 14:19
76
      RE: unglaublicher Crash der Aktie
19.6.18 16:58
77
      RE: unglaublicher Crash der Aktie
19.6.18 20:10
78
      Vorstand kauft
21.6.18 12:30
79
      AT & S: Gnstiger Elektronikspezialist -Kursziel 20
22.6.18 08:19
80
      RE: unglaublicher Crash der Aktie
22.6.18 14:37
81
      RE: unglaublicher Crash der Aktie
22.6.18 18:34
82
      Directors' Dealings-Mitteilung
25.6.18 15:01
83
      Aufgestockt
25.6.18 17:35
84
      sehr gute analyse-gute aussichten fr at&S
26.6.18 08:21
85
      Nur noch 1 Shortpositioninteressant
28.6.18 11:06
86
      RE: Nur noch 1 Shortposition
30.6.18 12:41
87
      RE: Nur noch 1 Shortposition
01.7.18 13:23
88
      at&s hebt die Dividende deutlich an!
06.7.18 16:58
89
      war wer auf der HV?
08.7.18 20:31
90
Ausblick verunsichert den Markt
12.5.18 10:21
91
RE: Ausblick verunsichert den Markt
17.5.18 10:36
92
      RE: Ausblick verunsichert den Markt
17.5.18 11:43
93
      RE: Ausblick verunsichert den Markt
22.5.18 11:10
94
      RE: Ausblick verunsichert den Markt
22.5.18 17:13
95
      RE: Ausblick verunsichert den Markt
22.5.18 21:39
96
      Die einzige 'kritische' Stimme
23.5.18 11:38
97
      RE: Ausblick verunsichert den Marktinteressant
23.5.18 15:53
98
AT&S begab Schuldscheindarlehen in Hhe von 292,5 Mio. ...
20.7.18 09:36
99
AT&S lsst Handelskrieg kalt
20.7.18 14:25
100
      Heute ex Dividende
24.7.18 09:38
101
# AT&S in Q1 2018/19 mit 52 Mio. EBITDA, 18 Mio. EBIT ...
30.7.18 20:10
102
AT&S verdiente zum Jahresauftakt 2018/19 besser
31.7.18 06:23
103
      Kursziel 23,5 besttigt
01.8.18 12:41
104
      extrem berkauft mittlerweile
02.8.18 11:44
105
      RE: extrem berkauft mittlerweile interessant
03.8.18 13:02
106
      RE: extrem berkauft mittlerweile
04.8.18 19:34
107
      RE: extrem berkauft mittlerweile
04.8.18 20:08
108
1Q18/19 Zahlen konnten die Gewinnerwartungen deutlich s...
05.8.18 10:02
109
AT&S erwartet bei Elektromobilitt berdurchschnittlich...
11.9.18 17:11
110
AT&S erhht Prognose fr das Geschftsjahr 2018/19
23.10.18 21:19
111
Prognose fr 2018/19 angehoben
27.10.18 12:03
112
RE: Prognose fr 2018/19 angehoben
27.10.18 16:46
113
      RE: Prognose fr 2018/19 angehoben
27.10.18 19:24
114
      RE: Prognose fr 2018/19 angehoben
28.10.18 09:46
115
Analysten erwarten klaren Gewinnanstieg im zweiten Quar...
29.10.18 15:23
116
RE: Analysten erwarten klaren Gewinnanstieg im zweiten ...
29.10.18 17:33
117
AT&S im 1. Halbjahr mit Gewinnsprung von 15,4 Mio. auf ...
30.10.18 21:17
118
RE: AT&S im 1. Halbjahr mit Gewinnsprung von 15,4 Mio. ...
31.10.18 07:04
119
AT&S bleibt nach Gewinnsprung optimistisch
31.10.18 13:35
120
RE: AT&S bleibt nach Gewinnsprung optimistisch
02.11.18 21:20
121
2Q18/19 mit starker Gewinndynamik
03.11.18 13:49
122
at&s crasht und
06.12.18 13:34
123
RE: at&s crasht und
06.12.18 13:35
124
RE: at&s crasht und
06.12.18 13:51
125
RE: at&s crasht und
06.12.18 16:14
126
RE: at&s crasht und
06.12.18 17:06
127
RE: at&s crasht und
06.12.18 17:28
128
RE: at&s crasht und
06.12.18 13:58
129
Apple Gewinnwarnung
02.1.19 23:43
130
      RE: Apple Gewinnwarnung
03.1.19 00:15
131
      RE: Apple Gewinnwarnung
03.1.19 05:48
132
      RE: Apple Gewinnwarnung
03.1.19 13:49
133
      RE: Apple Gewinnwarnung
03.1.19 14:14
134
AT & S senkt Umsatzprognose fr Geschftsjahr 2018/19 a...
08.1.19 16:59
135
RE: AT & S senkt Umsatzprognose fr Geschftsjahr 2018/...
08.1.19 20:06
136
      RE: AT & S senkt Umsatzprognose fr Geschftsjahr 2018/...
08.1.19 22:27
137
      RE: AT & S senkt Umsatzprognose fr Geschftsjahr 2018/...
09.1.19 08:14
138
      RE: AT & S senkt Umsatzprognose fr Geschftsjahr 2018/...
06.3.19 10:14
139
      RE: AT & S senkt Umsatzprognose fr Geschftsjahr 2018/...
06.3.19 10:30
140
      RE: AT & S senkt Umsatzprognose fr Geschftsjahr 2018/...
06.3.19 10:51
141
      RE: AT & S senkt Umsatzprognose fr Geschftsjahr 2018/...
06.3.19 11:02
142
      RE: AT & S senkt Umsatzprognose fr Geschftsjahr 2018/...
06.3.19 10:55
143
      RE: AT & S senkt Umsatzprognose fr Geschftsjahr 2018/...
06.3.19 11:43
144
      RE: AT & S senkt Umsatzprognose fr Geschftsjahr 2018/...
06.3.19 11:51
145
      Grund fr den Anstieg heute?
18.3.19 19:04
146
      RE: Grund fr den Anstieg heute?
18.3.19 23:11
147
mit starken Abschlgen zur Peer Group attraktiv bewerte...
12.1.19 10:20
148
AT&S in den ersten neun Monaten mit Umsatzplus und ausg...
30.1.19 18:32
149
RE: AT&S in den ersten neun Monaten mit Umsatzplus und ...
30.1.19 20:43
150
      RE: AT&S in den ersten neun Monaten mit Umsatzplus und ...
30.1.19 22:34
151
      RE: AT&S in den ersten neun Monaten mit Umsatzplus und ...
30.1.19 23:20
152
      RE: AT&S in den ersten neun Monaten mit Umsatzplus und ...
31.1.19 08:35
153
      RE: AT&S in den ersten neun Monaten mit Umsatzplus und ...
31.1.19 08:39
154
Berenberg senkt Kursziel nach Q3-Zahlen von 23,5 auf 21...
01.2.19 10:31
155
Starkes 9-Monats-Ergebnis
02.2.19 10:11
156
Starkes 9-Monats-Ergebnis
28.2.19 07:47
157
RCB besttigt "Hold"-Empfehlung nach Zahlen
04.2.19 13:55
158
RE: RCB besttigt
04.2.19 16:04
159
      RE: RCB besttigt
04.2.19 21:09
160
Kursziel EUR 24
23.4.19 06:10
161
AT&S erzielt 2018/19 erneut Rekordwerte bei Umsatz und ...
06.5.19 19:08
162
AT&S weiter auf Wachstumskurs
07.5.19 15:23
163
Trotz Nachfrageschwche im 4. Quartal gut gehalten
11.5.19 11:59
164
Monika Stoisser-Ghring bei AT&S wiederbestellt
03.6.19 17:28
165
RCB senkt Kursziel von 20 auf 18 Euro, weiter "Hold"
17.6.19 17:39
166
massives Erholungspotential ante portas?
27.6.19 15:49
167
      RE: massives Erholungspotential ante portas?
27.6.19 16:23
168
      RE: massives Erholungspotential ante portas?
27.6.19 16:48
169
      RE: massives Erholungspotential ante portas?
03.7.19 12:59
170
      HV bericht erbeten
04.7.19 16:24
171
Ergebnisse der Hauptversammlung der AT&S
04.7.19 16:52
172
Kaufkurse!
09.7.19 16:10
173
Investitionsvolumen von knapp einer Milliarde Euro in d...
11.7.19 20:43
174
RE: Investitionsvolumen von knapp einer Milliarde Euro ...
11.7.19 20:45
175
      RE: Investitionsvolumen von knapp einer Milliarde Euro ...
11.7.19 20:55
176
      positive news
12.7.19 07:36
177
RE: AT&S III
12.7.19 10:56
178
RE: AT&S III
14.7.19 22:30
179
ERSTE BANK: weiter eine Kaufempfehlung
15.7.19 10:50
180
RE: AT&S III
15.7.19 12:11
181
      Fr AT&S besttigt GSC Research die Buy-Empfehlung
16.7.19 00:37
182
      AT&S bereits deutlich berverkauft
18.7.19 09:36
183
      RE: AT&S bereits deutlich berverkauft
18.7.19 09:44
184
      RE: AT&S bereits deutlich berverkauft
18.7.19 11:31
185
      RE: AT&S bereits deutlich berverkauft
18.7.19 16:28
186
      RE: AT&S bereits deutlich berverkauft
18.7.19 18:19
187
      Keine Kapitalerhhung geplant
19.7.19 11:34
188
      RE: Keine Kapitalerhhung geplant
19.7.19 12:55
189
      RE: Keine Kapitalerhhung geplant
19.7.19 13:35
190
      RE: Keine Kapitalerhhung geplant
19.7.19 13:46
191
      RE: Keine Kapitalerhhung geplant
26.7.19 15:03
192
      gute zahlen ante portas?!
29.7.19 14:04
193
      RE: gute zahlen ante portas?!
30.7.19 14:13
194
      RE: gute zahlen ante portas?!
30.7.19 14:46
195
      +14%
31.7.19 21:15
196
      kaufempfehlung
31.7.19 21:08
197
      RE: kaufempfehlung
15.8.19 09:45
198
      RE: kaufempfehlung
18.9.19 13:26
199
      RE: kaufempfehlung
18.9.19 13:37
200
      RE: kaufempfehlung
18.9.19 13:49
201
      RE: AT&S bereits deutlich berverkauft
13.9.19 09:20
202
      RE: AT&S III
04.12.19 18:35
203
Investition und Konjunktur brachten AT&S im ersten Quar...
02.8.19 08:59
204
Geschftsrckgang im 1Q19/20 wie erwartet
05.8.19 06:03
205
Vorstand Monika Stoisser-Ghring kauft 4.000 Aktien
06.8.19 06:45
206
Vorstand kauft 4.000 Aktien - Und Wir?gut analysiertgut analysiert
06.8.19 15:10
207
      RE: Vorstand kauft 4.000 Aktien - Und Wir?
06.8.19 18:55
208
      RE: Vorstand kauft 4.000 Aktien - Und Wir?
06.8.19 20:05
209
      RE: Vorstand kauft 4.000 Aktien - Und Wir?
06.8.19 20:20
210
      RE: Vorstand kauft 4.000 Aktien - Und Wir?
06.8.19 20:40
211
      RE: Vorstand kauft 4.000 Aktien - Und Wir?
06.8.19 20:55
212
      RE: Vorstand kauft 4.000 Aktien - Und Wir?
07.8.19 15:13
213
RE: AT&S - Trumpismus im Kurs?
12.9.19 18:54
214
RE: AT&S - Trumpismus im Kurs?
13.9.19 08:51
215
RE: AT&S III
23.9.19 11:20
216
geht aufwrts
26.9.19 11:00
217
RE: geht aufwrts
26.9.19 11:09
218
      RE: geht aufwrts
26.9.19 11:36
219
RE: AT&S III
01.10.19 09:38
220
RE: AT&S III
02.10.19 13:13
221
AT&S - Erste Group stuft Aktie von "Buy" auf "Accumulat...
04.10.19 10:38
222
RE: AT&S - Erste Group stuft Aktie von
04.10.19 10:45
223
RE: AT&S - Erste Group stuft Aktie von
04.10.19 11:33
224
RE: AT&S - Erste Group stuft Aktie von
04.10.19 12:43
225
RE: AT&S - Erste Group stuft Aktie von
04.10.19 12:59
226
RE: AT&S - Erste Group stuft Aktie von
06.10.19 08:58
227
      RE: AT&S - Erste Group stuft Aktie von
30.10.19 09:57
228
AT&S hilft ihre China-Expansion auch in sterreich
18.10.19 07:48
229
AT&S mit Ergebniseinbruch im 1. Halbjahr 2019/20
07.11.19 08:47
230
AT&S hat groe Plne:
07.11.19 10:20
231
RE: AT&S mit Ergebniseinbruch im 1. Halbjahr 2019/20
07.11.19 13:15
232
      RE: AT&S mit Ergebniseinbruch im 1. Halbjahr 2019/20
07.11.19 13:29
233
      RE: AT&S mit Ergebniseinbruch im 1. Halbjahr 2019/20
07.11.19 13:30
234
      RE: AT&S mit Ergebniseinbruch im 1. Halbjahr 2019/20
07.11.19 21:41
235
      RE: AT&S mit Ergebniseinbruch im 1. Halbjahr 2019/20
08.11.19 08:43
236
      RE: AT&S mit Ergebniseinbruch im 1. Halbjahr 2019/20
08.11.19 14:13
237
2. Quartal sollte Trendwende in Ergebnisentwicklung mar...
09.11.19 08:49
238
RE: 2. Quartal sollte Trendwende in Ergebnisentwicklung...
14.12.19 18:41
239
AT&S - Erste Group stuft Aktie von "Accumulate" auf "Bu...
02.12.19 10:03
240
RE: AT&S - Erste Group stuft Aktie von
07.12.19 10:57
241
      RE: AT&S - Erste Group stuft Aktie von
19.12.19 09:52
242
AT&S investiert 30 Mio. Euro in Korea
19.12.19 14:05
243
AT&S - RCB hebt Kursziel von 18,0 auf 21,0 Euro
27.12.19 15:19
244
AT&S-Chef: "Anstrengungen der EU in Schlsseltechnologi...
17.1.20 22:05
245
RE: AT&S-Chef:
28.1.20 12:51
246
      RE: AT&S-Chef:
28.1.20 14:40
247
      RE: AT&S-Chef:
28.1.20 14:52
248
      RE: AT&S-Chef:
28.1.20 15:08
249
      RE: AT&S-Chef:
28.1.20 16:05
250
      RE: AT&S-Corona
28.1.20 16:12
251
      RE: AT&S-Corona
03.2.20 18:53
252
      RE: AT&S-Corona
03.2.20 19:04
253
      RE: AT&S-Corona
03.2.20 20:12
254
      RE: AT&S-Corona
04.2.20 08:13
255
      EILMELDUNG: AT&S Q1-3: Umsatz -4,7 % auf 753,2 Mio., EB...
04.2.20 08:23
256
      AT&S nach neun Monaten mit Ergebniseinbruch - Umsatz -4...
04.2.20 09:32
257
      RE: AT&S nach neun Monaten mit Ergebniseinbruch - Umsat...
04.2.20 09:45
258
      RE: AT&S nach neun Monaten mit Ergebniseinbruch - Umsat...
04.2.20 10:17
259
      RE: AT&S nach neun Monaten mit Ergebniseinbruch - Umsat...
04.2.20 12:34
260
      RE: AT&S nach neun Monaten mit Ergebniseinbruch - Umsat...
04.2.20 12:47
261
      RE: AT&S Erholung
05.2.20 22:12
262
Coronavirus lst Gewinnwarnung aus
08.2.20 17:54
263
Coronavirus - AT&S sperrt Shanghai-Werk auf, Chongqing ...
10.2.20 13:14
264
Coronavirus - AT&S-Werk Chongqing II wieder in Betrieb
14.2.20 11:05
265
RE: Coronavirus - AT&S-Werk Chongqing II wieder in Betr...
10.3.20 18:18
266
Vorstand Heinz Moitzi kauft 2.000 Aktien
13.3.20 08:33
267
Werke in China wieder in Vollbetrieb
16.3.20 09:35
268
+30%
20.3.20 09:09
269
      RE: +30%
20.3.20 09:39
270
      RE: +30%gut analysiert
20.3.20 09:59
271
      RE: +30%
20.3.20 11:57
272
Positives Update zur aktuellen Geschftsentwicklung
22.3.20 10:28
273
RE: Positives Update zur aktuellen Geschftsentwicklung
23.3.20 10:08
274
Coronavirus - Alle AT&S-Werke offen, keine Angaben zu D...
27.3.20 07:52
275
Leiterplatten fr Beatmungsgerte
05.5.20 11:36
276
Finanzchefin verlsst AT&S-Vorstand
08.5.20 11:26
277
AT&S - RCB kappt Kursziel von 21,0 auf 16,5 Euro, weite...
10.5.20 09:49
278
Dividende von 0,25 vorgeschlagen
12.5.20 19:53
279
EILMELDUNG: AT&S erlitt 2019/20 Gewinneinbruch - Umsatz...
14.5.20 08:04
280
Gewinn von AT&S 2019/20 auf ein Viertel geschrumpft
14.5.20 08:51
281
      RE: Gewinn von AT&S 2019/20 auf ein Viertel geschrumpft
14.5.20 10:02
282
AT&S-Chef: "Werden durch eine Delle gehen mssen"
14.5.20 21:26
283
2020/21 am oberen Ende der Guidance
17.5.20 14:39
284
Drflinger kauft 80.000 Aktien
26.5.20 08:11
285
AT&S-Vorstand wird auf vier Mitglieder erweitert
22.6.20 11:09
286
AT&S fhrt ab 1. Juli Kurzarbeit in oststeirischem Werk...
22.6.20 17:31
287
HSBC reduziert das Kursziel
29.6.20 09:03
288
150 Mio. Euro Sonderfrderung fr Mikroelektronik-Produ...
08.7.20 11:25
289
Gerstenmayer bleibt AT&S-Chef - Neuer Vertrag bis 2026
09.7.20 09:02
290
HV live
09.7.20 10:03
291
Dividende in Hhe von 0,25 EUR je Aktie beschlossen
09.7.20 17:27
292
RE: Dividende in Hhe von 0,25 EUR je Aktie beschlosse...
09.7.20 18:13
293
      RE: Dividende in Hhe von 0,25 EUR je Aktie beschlosse...
09.7.20 22:34
294
      RE: Dividende in Hhe von 0,25 EUR je Aktie beschlosse...gut analysiert
10.7.20 02:12
295
      RE: Dividende in Hhe von 0,25 EUR je Aktie beschlosse...
10.7.20 12:44
296
HV-Bericht
10.7.20 23:05
297
120 Millionen Euro in ein Technologie-Upgrade
20.7.20 14:26
298
Commerzbank stuft AT&S neu mit der Empfehlung Kaufen ei...
23.7.20 09:59
299
AT&S - Commerzbank nimmt Coverage mit "Buy"-Votum auf
24.7.20 07:45
300
Kaufempfehlung besttigt
03.8.20 07:25
301
AT&S kam im ersten Quartal nicht aus der Verlustzone
04.8.20 08:45
302
RE: AT&S kam im ersten Quartal nicht aus der Verlustzon...
04.8.20 09:58
303
solider Ausblick auf das 2. Quartal
08.8.20 18:11
304
Drflinger-Privatstiftung kauft 20.000 Stck
12.8.20 14:29
305
RE: Drflinger-Privatstiftung kauft 20.000 Stck
30.9.20 09:11
306
      RE: Drflinger-Privatstiftung kauft 20.000 Stck
30.9.20 09:25
307
      RE: Drflinger-Privatstiftung kauft 20.000 Stck
30.9.20 09:33
308
      RE: Drflinger-Privatstiftung kauft 20.000 Stck
05.10.20 18:05
309
      RE: Drflinger-Privatstiftung kauft 20.000 Stck
14.10.20 09:27
310
AT&S beruft mit Simone Faath neue CFO in den Vorstand
19.10.20 13:50
311
AT&S: 10%ige Umsatz- und EBITDA-Steigerung
03.11.20 07:25
312
RE: AT&S: 10%ige Umsatz- und EBITDA-Steigerung
03.11.20 08:40
313
AT&S - Commerzbank hebt nach Zahlen Kursziel von 21 auf...
04.11.20 13:02
314
2. Quartal sowie Guidance 2020/21 bertreffen Erwartung...
09.11.20 07:50
315
RE: 2. Quartal sowie Guidance 2020/21 bertreffen Erwar...
11.11.20 13:26
316
      RE: 2. Quartal sowie Guidance 2020/21 bertreffen Erwar...
16.12.20 13:32
317
      RE: 2. Quartal sowie Guidance 2020/21 bertreffen Erwar...
19.12.20 13:48
318
AT&S - Erste Group hebt Kursziel von 24,2 auf 33,0 Euro...
18.12.20 21:03
319
RE: AT&S - Erste Group hebt Kursziel von 24,2 auf 33,0 ...
19.12.20 16:54
320
      Derzeit +8,26%
28.12.20 17:44
321
      RE: Derzeit +8,26%
28.12.20 18:17
322
      RE: Derzeit +8,26%
29.12.20 13:09
323
      RE: Derzeit +8,26%
06.1.21 16:57
324
      RE: Derzeit +8,26%
06.1.21 17:19
325
      RE: Derzeit +8,26%
13.1.21 07:01
326
Neues hchstes Kursziel
13.1.21 08:28
327
AT&S meldet krftiges Umsatz- und Gewinnplus nach drei ...
02.2.21 08:27
328
RE: AT&S meldet krftiges Umsatz- und Gewinnplus nach d...
02.2.21 09:00
329
      RE: AT&S meldet krftiges Umsatz- und Gewinnplus nach d...
02.2.21 12:32
330
      RE: AT&S meldet krftiges Umsatz- und Gewinnplus nach d...
02.2.21 12:38
331
      RE: AT&S meldet krftiges Umsatz- und Gewinnplus nach d...
02.2.21 12:48
332
      RE: AT&S meldet krftiges Umsatz- und Gewinnplus nach d...
02.2.21 12:54
333
      RE: AT&S meldet krftiges Umsatz- und Gewinnplus nach d...
02.2.21 14:10
334
      RE: AT&S meldet krftiges Umsatz- und Gewinnplus nach d...
02.2.21 14:23
335
      RE: AT&S meldet krftiges Umsatz- und Gewinnplus nach d...
02.2.21 22:32
336
Berenberg besttigt fr AT&S die Empfehlung Halten und ...
08.2.21 07:44
337
Profitabilitt unter Erwartungen
08.2.21 13:07
338
Commerzbank reduziert fr AT&S die Empfehlung von Kaufe...
17.2.21 07:35
339
CTO Heinz Moitzi geht mit 31. Mai 2021 in Ruhestand
18.3.21 15:57
340
RE: CTO Heinz Moitzi geht mit 31. Mai 2021 in Ruhestand
18.3.21 23:31
341
AdHoc: Prognoseanhebung, Kapazittsausweitung, Investit...
24.3.21 19:17
342
RE: AdHoc: Prognoseanhebung, Kapazittsausweitung, Inve...
24.3.21 21:41
343
RE: AdHoc: Prognoseanhebung, Kapazittsausweitung, Inve...
25.3.21 08:37
344
      RE: AdHoc: Prognoseanhebung, Kapazittsausweitung, Inve...
25.3.21 08:58
345
      RE: AdHoc: Prognoseanhebung, Kapazittsausweitung, Inve...
25.3.21 09:20
346
      RE: AdHoc: Prognoseanhebung, Kapazittsausweitung, Inve...
25.3.21 09:23
347
      RE: AdHoc: Prognoseanhebung, Kapazittsausweitung, Inve...
25.3.21 09:46
348
Neues hchstes Kursziel
26.3.21 07:58
349
Geplante Kapazittserweiterung sehr positiv
30.3.21 09:29
350
ois Wgerbauer: AT&S ist eine der ganz raren Chancen i...
06.4.21 08:03
351
RE: ois Wgerbauer: AT&S ist eine der ganz raren Chanc...
14.4.21 08:41
352
      RE: ois Wgerbauer: AT&S ist eine der ganz raren Chanc...
14.4.21 08:44
353
      RE: ois Wgerbauer: AT&S ist eine der ganz raren Chanc...
14.4.21 15:08
354
      RE: ois Wgerbauer: AT&S ist eine der ganz raren Chanc...
14.4.21 15:21
355
      RE: ois Wgerbauer: AT&S ist eine der ganz raren Chanc...
07.5.21 13:05
356
Neues hchstes Kursziel
07.4.21 07:52
357
AT&S - Raiffeisen hebt Kursziel von 16,5 auf 35,0 Euro ...
13.5.21 21:28
358
AT&S will Dividende von 0,39 Euro je Titel an Aktionre...
14.5.21 09:18
359
EILMELDUNG: AT&S steigerte 20/21 Umsatz um 19 %, Betrie...
18.5.21 07:46
360
AT&S erzielte im Corona-Jahr 2020/21 Rekordumsatz und m...
18.5.21 08:22
361
      RE: AT&S erzielte im Corona-Jahr 2020/21 Rekordumsatz u...
18.5.21 09:05
362
      AT&S setzt voll auf Wachstum durch Digitalisierungsschu...
18.5.21 15:23
363
      RE: AT&S setzt voll auf Wachstum durch Digitalisierungs...
19.5.21 12:48
364
Ausblick konservativ
26.5.21 12:26
365
AT&S plant eine Investition von bis zu 1,7 Mrd. in zu...
01.6.21 14:54
366
RE: AT&S plant eine Investition von bis zu 1,7 Mrd. i...
01.6.21 17:27
367
AT&S-Aufsichtsrat genehmigte Milliardenprojekt in Sdos...
03.6.21 09:10
368
Kann mir einer erklren?
03.6.21 09:24
369
      RE: Kann mir einer erklren?
04.6.21 22:32
370
      RE: Kann mir einer erklren?
05.6.21 19:12
371
AT&S baut in Leoben neues Gebude sowie Produktion und ...
04.6.21 15:05
372
Weiteres Kurspotential fr die Aktie
06.6.21 10:30
373
AT&S investiert rund 1,7 Mrd. Euro in neuen Standort in...
10.6.21 12:05
374
RE: AT&S investiert rund 1,7 Mrd. Euro in neuen Standor...
10.6.21 12:07
375
RE: AT&S investiert rund 1,7 Mrd. Euro in neuen Standor...
10.6.21 12:27
376
RE: AT&S investiert rund 1,7 Mrd. Euro in neuen Standor...
10.6.21 13:43
377
      RE: AT&S investiert rund 1,7 Mrd. Euro in neuen Standor...
10.6.21 13:58
378
      RE: AT&S investiert rund 1,7 Mrd. Euro in neuen Standor...
10.6.21 14:11
379
      RE: AT&S investiert rund 1,7 Mrd. Euro in neuen Standor...
10.6.21 22:46
380
      RE: AT&S investiert rund 1,7 Mrd. Euro in neuen Standor...
10.6.21 14:11
381
      RE: AT&S investiert rund 1,7 Mrd. Euro in neuen Standor...
10.6.21 14:41
382
      RE: AT&S investiert rund 1,7 Mrd. Euro in neuen Standor...
10.6.21 23:00
383
      RE: AT&S investiert rund 1,7 Mrd. Euro in neuen Standor...
11.6.21 09:25
384
      RE: AT&S investiert rund 1,7 Mrd. Euro in neuen Standor...
11.6.21 11:28
385
      RE: AT&S investiert rund 1,7 Mrd. Euro in neuen Standor...
11.6.21 11:33
386
      RE: AT&S investiert rund 1,7 Mrd. Euro in neuen Standor...
11.6.21 12:09
387
Vorstand Peter Schneider kauft 300 Aktien
11.6.21 10:07
388
Vorstand Simone Faath kauft 1.000 Aktien
21.6.21 17:49
389
Neues hchstes Kursziel
01.7.21 07:44
390
RE: Neues hchstes Kursziel
02.7.21 20:51
391
Ergebnispotential aus Investitionen bei Weitem noch nic...
03.7.21 15:09
392
AT&S an Entwicklung kleinster Digitalkamera der Welt be...
05.7.21 14:24
393
Neues hchstes Kursziel
08.7.21 08:01
394
HV live 8.7.21 um 10 Uhr
08.7.21 09:43
395
RE: HV live 8.7.21 um 10 Uhrgut analysiert
08.7.21 10:14
396
      RE: HV live 8.7.21 um 10 Uhr
08.7.21 11:13
397
      RE: HV live - Finanzierung
08.7.21 11:29
398
      RE: HV live - Fachkrfte
08.7.21 12:10
399
      RE: HV live - P-Pause
08.7.21 12:46
400
      RE: HV live - Androsch-Machtwort
08.7.21 13:16
401
      RE: HV live - Androsch-Machtwortinteressant
08.7.21 14:51
402
      RE: HV live - Androsch-Machtwort
08.7.21 15:06
403
ividende in Hhe von 0,39 EUR je Aktie beschlossen
08.7.21 16:43
404
Malaysia in Leoben
12.7.21 14:06
405
Hchstes Kursziel
23.7.21 08:42
406
EILMELDUNG: AT&S 1. Quartal: Umsatz +28% auf 318 Mio. E...
03.8.21 08:05
407
AT&S mit starkem Quartals-Umsatzplus - Beeintrchtigt d...
03.8.21 08:46
408
      RE: AT&S mit starkem Quartals-Umsatzplus - Beeintrchti...
03.8.21 08:59
409
1Q21/22 mit gutem Start trotz Gegenwind
07.8.21 08:56
410
Triple A vorne, AT&S in der 1:20 Sicht
16.8.21 11:11
411
AT&S Technologie ermglicht kleinste Digicam der Welt
16.8.21 11:16
412
interessantes Interviewinteressantinteressant
16.8.21 16:28
413
interessantes Interview
16.8.21 16:31
414
      RE: interessantes Interview
24.9.21 13:39
415
nach den Kunden "knnten wir gleich noch einmal vier We...
27.9.21 16:38
416
RE: nach den Kunden
04.10.21 18:09
417
      RE: nach den Kunden gut analysiert
06.10.21 11:52
418
EILMELDUNG: AT&S investiert 500 Mio. Euro in der Steier...
15.10.21 11:38
419
AT&S investiert 500 Mio. Euro in der Steiermark
15.10.21 11:56
420
RE: AT&S investiert 500 Mio. Euro in der Steiermark
15.10.21 12:10
421
RE: EILMELDUNG: AT&S investiert 500 Mio. Euro in der St...gut analysiert
15.10.21 12:01
422
      RE: EILMELDUNG: AT&S investiert 500 Mio. Euro in der St...
15.10.21 12:35
423
      RE: EILMELDUNG: AT&S investiert 500 Mio. Euro in der St...
15.10.21 14:03
424
      AT&S investiert - die Frderungen
15.10.21 14:26
425
      RE: AT&S investiert - die Finanzierung
15.10.21 14:28
426
      RE: AT&S investiert - die Finanzierung
17.10.21 20:07
427
Gewinn-Messe - AT&S sucht weltweit Mitarbeiter fr Leob...
22.10.21 05:24
428
Erste Bank zum Leoben-Ausbau
25.10.21 07:06
429
CFO Simone Faath zieht sich aus dem Vorstand zurck
25.10.21 20:25
430
Baubeginn fr die erste AT&S High-Tech Fertigung in Sd...
28.10.21 12:02
431
RE: Baubeginn fr die erste AT&S High-Tech Fertigung in...
31.10.21 16:54
432
EILMELDUNG: AT&S im Halbjahr 2021/22 mit 30 % mehr Umsa...
04.11.21 07:44
433
AT&S-Umsatz im Halbjahr rund ein Drittel hher, Ausblic...
04.11.21 08:48
434
      RE: AT&S-Umsatz im Halbjahr rund ein Drittel hher, Aus...
04.11.21 08:57
435
      RE: AT&S-Umsatz im Halbjahr rund ein Drittel hher, Aus...
04.11.21 16:22
436
      RE: AT&S-Umsatz im Halbjahr rund ein Drittel hher, Aus...
05.11.21 07:15
437
Weiter auf Wachstumskurs
08.11.21 07:21
438
Stifel besttigt fr AT&S die Empfehlung Kaufen - und e...
11.11.21 10:13
439
RE: Stifel besttigt fr AT&S die Empfehlung Kaufen - u...
13.11.21 14:25
440
      RE: Stifel besttigt fr AT&S die Empfehlung Kaufen - u...
14.11.21 07:44
441
AT&S beabsichtigt die Emission einer nachrangigen Anlei...
29.11.21 19:45
442
RE: AT&S beabsichtigt die Emission einer nachrangigen A...
30.11.21 08:07
443
      RE: AT&S beabsichtigt die Emission einer nachrangigen A...
30.11.21 13:00
444
      RE: AT&S beabsichtigt die Emission einer nachrangigen A...
30.11.21 13:03
445
Mitarbeiter, die neue Fachkrfte anwerben, bekommen ein...
03.12.21 11:27
446
RE: Mitarbeiter, die neue Fachkrfte anwerben, bekommen...
09.12.21 14:40
447
Neues hchstes Kursziel
10.12.21 07:11
448
RE: Neues hchstes Kursziel
14.12.21 12:52
449
AT&S setzt im neuen Werk in Malaysia auf erneuerbare En...
16.12.21 08:09
450
Anpassung der Einstufung von 24,6 Mio. Hybridkapital
07.1.22 09:19
451
AT&S beschliet Emission einer nachrangigen Anleihe (Hy...
10.1.22 12:52
452
RE: AT&S beschliet Emission einer nachrangigen Anleihe...
10.1.22 13:38
453
AT&S begab Hybrid-Anleihe fr 350 Millionen Euro
18.1.22 15:44
454
RE: AT&S begab Hybrid-Anleihe fr 350 Millionen Euro
18.1.22 16:33
455
      RE: AT&S begab Hybrid-Anleihe fr 350 Millionen Euro
18.1.22 17:03
456
      RE: AT&S begab Hybrid-Anleihe fr 350 Millionen Euro
18.1.22 17:08
457
      RE: AT&S begab Hybrid-Anleihe fr 350 Millionen Euro
18.1.22 17:26
458
      RE: AT&S begab Hybrid-Anleihe fr 350 Millionen Euro
18.1.22 17:31
459
      RE: AT&S begab Hybrid-Anleihe fr 350 Millionen Euro
18.1.22 17:48
460
      RE: AT&S begab Hybrid-Anleihe fr 350 Millionen Euro
18.1.22 18:15
461
      RE: AT&S begab Hybrid-Anleihe fr 350 Millionen Euro
18.1.22 18:43
462
      RE: AT&S begab Hybrid-Anleihe fr 350 Millionen Euro
03.2.22 07:03
463
      RE: AT&S begab Hybrid-Anleihe fr 350 Millionen Euro
03.2.22 07:28
464
EILMELDUNG: AT&S hebt Ausblick nach guten Q3-Zahlen noc...
03.2.22 08:00
465
Neues China-Werk sorgt bei AT&S fr Umsatzsprung - Ausb...
03.2.22 08:46
466
      RE: Neues China-Werk sorgt bei AT&S fr Umsatzsprung - ...
03.2.22 09:05
467
      RE: Neues China-Werk sorgt bei AT&S fr Umsatzsprung - ...
04.2.22 12:24
468
      RE: Neues China-Werk sorgt bei AT&S fr Umsatzsprung - ...
04.2.22 12:30
469
      RE: Neues China-Werk sorgt bei AT&S fr Umsatzsprung - ...
04.2.22 12:32
470
      RE: Neues China-Werk sorgt bei AT&S fr Umsatzsprung - ...
14.2.22 18:32
471
Q3 zeigt profitablen Wachstumskurs, Ausblick erneut ang...
07.2.22 09:22
472
Neues hchstes Kursziel
08.2.22 08:52
473
RE: Neues hchstes Kursziel
08.2.22 13:28
474
AT&S liefert Hightech-Komponenten fr die neue Leica M1...
08.2.22 13:32
475
Vorstand Peter Schneider kauft 422 Aktien
13.2.22 17:45
476
AT&S sucht weltweit 700 Mitarbeiter fr Expansion in Le...
03.3.22 08:35
477
AT&S-Chef Gerstenmayer: "Setzen gerade einen Plan B auf...
03.3.22 08:38
478
Baubeginn fr neues AT&S-Forschungszentrum in Leoben
04.3.22 09:13
479
RE: Baubeginn fr neues AT&S-Forschungszentrum in Leobe...
04.3.22 10:09
480
Jefferies startet AT&S mit Buy und einem Kursziel von ...interessant
22.3.22 09:22
481
Drflinger kauft 10.000 Aktien
29.3.22 10:29
482
Vorstand Peter Schneider kauft 422 Aktien
01.4.22 07:19
483
RE: Vorstand Peter Schneider kauft 422 Aktien
13.4.22 12:42
484
      RE: Vorstand Peter Schneider kauft 422 Aktien
13.4.22 12:54
485
      RE: Vorstand Peter Schneider kauft 422 Aktien
14.4.22 01:29
486
      RE: Vorstand Peter Schneider kauft 422 Aktien
14.4.22 06:50
487
Kepler Cheuvreux besttigt fr AT&S die Empfehlung Kauf...
14.4.22 08:01
488
RE: Kepler Cheuvreux besttigt fr AT&S die Empfehlung ...
25.4.22 17:41
489
Dividende + Sonderdividende
12.5.22 11:46
490
Kepler Cheuvreux besttigt fr AT&S die Empfehlung Kauf...
13.5.22 15:47
491
RE: Kepler Cheuvreux besttigt fr AT&S die Empfehlung ...
17.5.22 07:18
492
      RE: Kepler Cheuvreux besttigt fr AT&S die Empfehlung ...
17.5.22 07:22
493
      RE: Kepler Cheuvreux besttigt fr AT&S die Empfehlung ...
17.5.22 15:28
494
AT&S - Gewinn 2021/22 auf 103 Mio. Euro mehr als verdop...
17.5.22 08:21
495
RE: AT&S - Gewinn 2021/22 auf 103 Mio. Euro mehr als ve...
17.5.22 08:27
496
Trend zu Digitalisierung und Elektrifizierung schiebt A...
17.5.22 17:02
497
Stifel besttigt fr AT&S die Empfehlung Kaufen - und e...
20.5.22 09:31
498
Starker Ausblick 2022/23
23.5.22 17:51
499
RE: Starker Ausblick 2022/23
25.5.22 12:46
500
Kepler Cheuvreux besttigt fr AT&S die Empfehlung Kauf...
25.5.22 08:05
501
Raiffeisen Research besttigt fr AT&S die Empfehlung H...
30.5.22 07:49
502
      AT&S - Raiffeisen Research hebt Kursziel auf 56,0 Euro ...
30.5.22 15:09
503
      RE: AT&S - Raiffeisen Research hebt Kursziel auf 56,0 E...
30.5.22 15:19
504
      RE: AT&S - Raiffeisen Research hebt Kursziel auf 56,0 E...
07.6.22 12:32
505
Drflinger Privatstiftung kauft 10.000 Aktien
07.6.22 14:04
506
RE: Drflinger Privatstiftung kauft nochmal10.000 Aktie...
08.6.22 14:23
507
      RE: Drflinger Privatstiftung kauft nochmal10.000 Aktie...
20.6.22 15:23
508
AT&S erhht Ausblick fr das laufende Geschftsjahr 202...
20.6.22 16:18
509
RE: AT&S erhht Ausblick fr das laufende Geschftsjahr...
20.6.22 17:20
510
RE: AT&S erhht Ausblick fr das laufende Geschftsjahr...
20.6.22 17:35
511
RE: AT&S erhht Ausblick fr das laufende Geschftsjahr...
20.6.22 18:33
512
RE: AT&S erhht Ausblick fr das laufende Geschftsjahr...
20.6.22 19:06
513
RE: AT&S erhht Ausblick fr das laufende Geschftsjahr...gut analysiert
20.6.22 20:23
514
RE: AT&S erhht Ausblick fr das laufende Geschftsjahr...
21.6.22 09:32
515
RE: AT&S erhht Ausblick fr das laufende Geschftsjahr...
20.6.22 17:20
516
      RE: AT&S erhht Ausblick fr das laufende Geschftsjahr...
20.6.22 17:50
517
      RE: AT&S erhht Ausblick fr das laufende Geschftsjahr...
20.6.22 19:33
518
Jefferies besttigt fr AT&S die Empfehlung Kaufen - un...
23.6.22 07:41
519
Ausblick 2022/23 deutlich angehoben
26.6.22 09:30
520
AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je Aktie
30.6.22 11:44
521
RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
03.7.22 16:58
522
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
06.7.22 10:52
523
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 09:33
524
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 09:42
525
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 09:47
526
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 09:49
527
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 09:50
528
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...interessantinteressantgut analysiertgut analysiert
07.7.22 09:59
529
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 10:18
530
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 10:20
531
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...gut analysiert
07.7.22 10:34
532
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 10:36
533
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 10:39
534
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 10:45
535
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 10:48
536
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 10:51
537
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 10:59
538
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 11:15
539
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 10:19
540
      RE: AT&S - Erste Group erhht Kursziel auf 75 Euro je A...
07.7.22 09:43
541
Stifel besttigt fr AT&S die Empfehlung Kaufen - und e...
01.7.22 06:26
542
HV 7.7.22 ab 10 h
07.7.22 09:34
543
AT&S - Berenberg stuft Aktien von "Hold" auf "Sell" ab
07.7.22 11:10
544
RE: AT&S - Berenberg stuft Aktien von
07.7.22 12:15
545
      RE: AT&S - Berenberg stuft Aktien von
07.7.22 12:55
546
      RE: AT&S - Berenberg stuft Aktien von
07.7.22 12:59
547

    

>885,633 Stk / SA
>Verfallstag?

... eher ATX-Prime-Market-Torschlupanik.

Ab 21.3. wird AT&S im ATX gelistet.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Anlaufkosten in Chongqing und Preisdruck bei ICSubstraten hinterlassen Spuren

Der steirische Technologiekonzern schaffte erwartungsgem zwar nicht den Sprung in die schwarzen Zahlen, bertraf aber trotzdem die Konsensus-Schtzungen. Der Jahresumsatz kletterte um fast 7% auf EUR 815 Mio. dank einer hohen Auslastung, stabiler Nachfrage im Kerngeschft und den ersten Umsatzbeitrgen aus Chongqing. Die Ertragskraft litt jedoch unter dem lngeren Anlauf des IC-Substrate-Werks in China und dem Preisdruck bei IC-Substraten. Das EBITDA ging daher von EUR 167,5 Mio. auf EUR 130,9 Mio. zurck. Hhere Abschreibungen sowie ein schwcheres Finanzergebnis belasteten das Jahresergebnis, das bei EUR 23 Mio. zu liegen kam. Zur Dividende gab es wie bei AT&S blich noch keine Angaben. Der Dividendenvorschlag wird mit der Einladung zur HV (6. Juli) Mitte Juni bekannt gegeben. Fr das Wirtschafsjahr 2017/18 erwartet das Management ein beschleunigtes Umsatzwachstum von 10-16% bei einer weiterhin reduzierten EBITDA-Marge zwischen 16-18% (mittelfristig: 18-20%), aufgrund des Preisdrucks bei IC-Substraten und dem Anlauf der nchsten Technologiegeneration (mSAP). Hhere Abschreibungen fr die neuen Produktionslinien in der Hhe von rund EUR 25 Mio. werden das EBIT negativ beeinflussen.

Ausblick

Die Entwicklung des Kerngeschfts war unserer Meinung nach zufriedenstellend, aber der Produktionsanlauf in Chongqing hinterlie seine Spuren. Der anhaltende Preisdruck bei IC-Substraten sowie das Hochfahren der mSAP Produktionslinien werden im heurigen Wirtschaftsjahr die Margen belasten. Die nchste Technologiegeneration mSAP mit besserem Pricing geht erst im 2. Quartal in Serienproduktion. Positiv ist, dass derzeit keine Kapitalmanahmen (EK oder FK) notwendig sind. Eine Entscheidung ber die Investitionsphase II in Chongqing und deren Finanzierung soll im Sommer gefllt werden. Wir bleiben bei unserer neutralen Einschtzung der Aktie und denken, dass die ausstehende Investitionsentscheidung zum weiteren Ausbau in Chongqing sowie der mittelprchtige Ausblick die Kursentwicklung in den kommenden Wochen dmpfen werden.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Uijegerl...

Wechsel im Vorstand

CFO Karl Asamer verlsst auf eigenen Wunsch das Unternehmen

Karl Asamer, CFO der AT&S seit 2014, hat in der heutigen ordentlichen Aufsichtsratssitzung vorzeitig sein Vorstandsmandat aus persnlichen Grnden zurckgelegt. Der Aufsichtsrat der AT&S respektiert diese Entscheidung, stimmte einer einvernehmlichen Auflsung zu und bedankte sich bei Herrn Asamer fr die Mitarbeit in den letzten Jahren. Herr Asamer steht dem Unternehmen noch bis Ende Juni beratend zur Verfgung.

Als Nachfolgerin fr Herrn Asamer bestellte der Aufsichtsrat mit sofortiger Wirkung Frau Monika Stoisser-Ghring vorerst fr die Dauer von drei Jahren bis zum 31. Mai 2020 zum Finanzvorstand und zur stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft. Monika Stoisser-Ghring arbeitete zuvor fr verschiedene internationale Wirtschaftsprfungs- und Steuerberatungsgesellschaften und ist seit 2011 bei AT&S ttig: Sie begann als Leiterin des Bereiches Finance auf Konzernebene bei AT&S, bernahm in weiterer Folge als Director Group Finance & Controlling auch das Konzern-Controlling in ihren Aufgabenbereich und wechselte 2014 in die Position des Directors Human Resources Global.

Im Rahmen einer vorausschauenden Nachfolgeplanung durch den Aufsichtsrat steht mit Frau Monika Stoisser-Ghring damit unverzglich eine uerst kompetente und erfahrene Nachfolgerin zur Verfgung.

Die Vorstandskollegen, Vorstandsvorsitzender Andreas Gerstenmayer sowie Technik-Vorstand Heinz Moitzi zeigten sich erfreut, dass eine Nachbesetzung aus den eigenen Reihen der Gesellschaft mglich war und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit mit Frau Stoisser-Ghring.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Ein neues Herzstck fr Hinterberg

AT&S hat in Leoben-Hinterberg seit 2014 fast 60 Millionen Euro u. a. in neue Technologien investiert.

Ja, tun die in sterreich denn gar nichts? In jngerer Vergangenheit sei er immer wieder mit dieser Frage konfrontiert, erzhlt Andreas Gerstenmayer. Der Vorstandschef von AT&S mit Hauptsitz in Leoben-Hinterberg hat auch eine Erklrung fr die Fragestellung. Hunderte Millionen Euro sind in den bisher noch mit verlustreichen Anlaufschwierigkeiten kmpfenden neuen Standort im chinesischen Chongqing geflossen.

Dem Eindruck, dass ob dieser Groinvestition hierzulande nichts passiere, tritt Gerstenmayer aber entgegen.

Allein in den vergangenen drei Jahren sind hier 57,7 Millionen Euro investiert worden, 16 Millionen Euro allein im Vorjahr. Auch der Mitarbeiterstand wurde in der Steiermark binnen vier Jahren um 16,5 Prozent auf 1355 erhht. Eine konzernweite Schlsselrolle komme Hinterberg vor allem bei hochkomplexen Kleinserien sowie in der Entwicklung zu. Es geht immer darum, die Balance zu halten, also neben der Entwicklung auch Produktion in sterreich zu haben, so Gerstenmayer. Denn das eine funktioniere ohne das andere nicht.

http://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/wirtschaftstmkhp/5229963/ATS_Ein-neues-Herzstueck- fuer-Hinterberg

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

AT&S zahlt 0,10 Euro Dividende je Aktie fr 2016/17
Nach einem Verlust von 22,9 Mio. Euro

Der brsennotierte Leiterplattenhersteller AT&S wird fr das Geschftsjahr 2016/17 eine Dividende von 0,10 Euro je gewinnberechtigter Stckaktie ausschtten. Das wurde heute (Donnerstag) bei der ordentlichen Hauptversammlung beschlossen. Ex-Tag ist der 25. Juli 2017, Nachweisstichtag der 26. Juli 2017 und Dividendenzahltag der 27. Juli 2017.

AT&S hat im Geschftsjahr 2016/17 22,9 Mio. Euro Verlust gemacht und es war zunchst noch offen, ob eine Dividende ausgeschttet wird.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Zum Jubilum steigen die Chancen

Vor 18 Jahren erfolgt das IPO der AT&S an der deutschen Brse (Neuer Markt - Anm. wie diesen, gibt es auch den Lead Manager mit Salomon Smith Barney nicht mehr)). Aus der Preisspanne von 21 bis 25 Euro wurde mit 25 Euro der Ausgabepreis festgelegt - angeboten wurden 4,4 Millionen Aktien, heute sind 38,9 Millionen im Umlauf. Mehr zur Geschichte und den weiteren Aussichten der Aktie...

http://www.boerse-express.com/cat/pages/2895224/fullstory

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Zum Jubilum steigen die Chancen
>
>Vor 18 Jahren erfolgt das IPO der AT&S an der deutschen
>Brse (Neuer Markt - Anm. wie diesen, gibt es auch den Lead
>Manager mit Salomon Smith Barney nicht mehr)). Aus der
>Preisspanne von 21 bis 25 Euro wurde mit 25 Euro der
>Ausgabepreis festgelegt - angeboten wurden 4,4 Millionen
>Aktien, heute sind 38,9 Millionen im Umlauf. Mehr zur
>Geschichte und den weiteren Aussichten der Aktie...
>
>http://www.boerse-express.com/cat/pages/2895224/fullstory
>

Scheint sich stabilisiert zu haben, d.h. ich steck mal vorsichtig den Fu in die Tre.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Scheint sich stabilisiert zu haben, d.h. ich steck mal
>vorsichtig den Fu in die Tre.

Dieses Fussi war ja grandios platziert, muss ich schon sagen !

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

http://ats.net/de/2017/07/26/1-quartal-201718-ats-startet-geschaeftsjahr-mit-deutlichem-u msatzwachstum-und-ergebnisverbesserung/


1. Quartal 2017/18: AT&S startet Geschftsjahr mit deutlichem Umsatzwachstum und Ergebnisverbesserung

Stabile Nachfrage und gute Auslastung
Effizienz- und Produktivittsmanahmen zeigen Wirkung
Umsatzwachstum von 11,6 %
EBITDA Verbesserung um 57,5 %, aber noch von Anlaufeffekten aus Chongqing sowie Preisdruck bei IC-Substraten negativ beeinflusst
Neue Technologiegeneration fr mobile Applikationen (mSAP) am Start gute Auslastung erwartet
Entscheidung Ausbau 2. Phase in Chongqing: kein Ausbau des Werks 1 im Geschftsjahr 2017/18, Werk 2 weiter in Evaluierung
Finanzierung des fr das GJ 2017/18 geplanten CAPEX von EUR 160-200 Mio. mit bestehenden Instrumenten abgesichert


Nach mehr als einem Jahr Produktion in den Werken in Chongqing, China, die die Profitabilitt von AT&S zu Beginn deutlich beeinflussten, zeigt sich ein klarer Aufwrtstrend und damit eine im Vergleich zum Vorjahr positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung.

Dank der guten Nachfrage im Kerngeschft und aufgrund der hheren Umstze aus den Werken in Chongqing war unser Umsatz im normalerweise schwcheren ersten Quartal auf einem sehr hohen Niveau. Und das, obwohl wir unser grtes Werk in Shanghai teilweise umgebaut haben und damit geringere Produktionskapazitten zur Verfgung standen, kommentiert CEO Andreas Gerstenmayer. Unsere Profitabilitt hat sich aufgrund der operativen Erfolge vor allem in Chongqing aber auch an den anderen Standorten deutlich verbessert. So konnten negative Einflsse wie Preisanstiege bei Materialien und die Belastungen aus dem sehr umfangreichen Umbau in Shanghai durch entsprechende Gegenmanahmen weitgehend aufgefangen werden. Zudem stehen wir mit der nchsten Technologiegeneration im Kerngeschft am Start. Die Auslastungsprognose fr die kommenden Monaten ist positiv. Hingegen bleibt das Thema des deutlichen Preisdrucks bei IC-Substraten die klare Herausforderung fr uns. Ein wesentlicher Fokus liegt daher auf der Fortfhrung der Effizienz- und Produktivittsmanahmen. Auf Basis der laufenden Technologieevaluierung haben wir beschlossen, den Ausbau fr das IC-Substrate-Werk im laufenden Geschftsjahr noch nicht zu beginnen, fr das zweite Werk evaluieren wir weiterhin einen mglichen weiteren Ausbauplan. Das fr 2017/18 geplante Investitionsvolumen von rund 160-200 Millionen Euro ist mit den bestehenden Finanzierungsinstrumenten gesichert. Dennoch werden wir weiterhin Mglichkeiten zur Optimierung unseres Finanzierungsportfolios untersuchen.

Entwicklung der Vermgens-, Finanz- und Ertragslage

Der Umsatz erhhte sich im 1. Quartal 2017/18 aufgrund der guten Nachfrage im Kerngeschft und den Umstzen aus Chongqing von EUR 178,9 Mio. um 11,6 % auf EUR 199,6 Mio., was im mehrjhrigen Q1-Vergleich einen neuen Hchstwert darstellt.

Das EBITDA verbesserte sich um 57,5 % von EUR 18,8 Mio. auf EUR 29,7 Mio. aufgrund der erfolgreich umgesetzten Effizienz- und Produktivittsmanahmen vor allem aus dem Projekt Chongqing und positiven Wechselkurseffekten. Die EBITDA-Marge lag bei 14,9 % und damit um 4,4 Prozentpunkte ber dem Vorjahresniveau.

Die planmigen Abschreibungen auf das Sach- und immaterielle Anlagevermgen beliefen sich auf EUR 33,1 Mio. (Vorjahresperiode: EUR 28,0 Mio.) und erhhten sich um EUR 5,1 Mio. vor allem aufgrund des Projektes Chongqing. Das EBIT verbesserte sich um EUR 5,8 Mio. von EUR -9,2 Mio. auf EUR -3,4 Mio. Die operativen Verbesserungen im Projekt Chongqing wirkten sich beim EBIT aufgrund der hheren Abschreibungen deutlich geringer aus als beim EBITDA. Daher ist die EBIT-Verbesserung in erster Linie auf positive Wechselkurseffekte zurckzufhren. Die EBIT-Marge lag bei -1,7 % (Q1 2016/17: -5,1 %).

Das Finanzergebnis verbesserte sich deutlich von EUR -5,7 Mio. auf EUR -2,2 Mio. vor allem aufgrund des Wegfalls der hochverzinsten Anleihe sowie von Wechselkurseffekten (EUR 5,4 Mio.). Der Steueraufwand belief sich auf EUR 5,6 Mio. (Vorjahr: Steuerertrag von EUR 1,3 Mio.) aufgrund der guten Ergebnisse an fast allen Standorten, auf Basis des Wegfalls der Aktivierung von latenten Steuern fr Chongqing und des Wegfalls des reduzierten Steuersatzes in Shanghai (mit der Wiedererlangung wird noch 2017 gerechnet).

Das Konzernergebnis verbesserte sich trotz des hheren Steueraufwandes aufgrund des besseren operativen Ergebnisses und des deutlich besseren Finanzergebnisses von EUR -13,6 Mio. im Vorjahr auf EUR -11,2 Mio. Daraus resultiert eine Verbesserung des Ergebnisses je Aktie von EUR -0,35 auf EUR -0,29.

Cashflow und Bilanz

Der Cashflow aus dem Ergebnis belief sich auf EUR 17,5 Mio. nach EUR 8,6 Mio. im Vorjahr. Der Cashflow aus Investitionsttigkeit Investitionen in die im Aufbau befindlichen Werke in Chongqing, Technologieinvestitionen an anderen Standorten und Investitionen in finanzielle Vermgenswerte lag bei EUR -67,0 Mio. (Vergleichsperiode des Vorjahres: EUR -101,5 Mio.).

Das Eigenkapital reduzierte sich um -10,2 % auf 485,2 Mio. aufgrund des negativen Konzernergebnisses und negativen Whrungsdifferenzen in Hhe von EUR 43,6 Mio. Die daraus resultierende Eigenkapitalquote lag mit 37,2 % um 0,4 Prozentpunkte unter dem Wert zum 31. Mrz 2017.

Die Nettoverschuldung erhhte sich von EUR 380,5 Mio. zum 31. Mrz 2017 auf EUR 496,7 Mio. Dieser erwartete Anstieg ergab sich aus der nach wie vor hohen Investitionsttigkeit und dem Aufbau des Nettoumlaufvermgens. Der Nettoverschuldungsgrad stieg auf 102,4 % gegenber 70,5 % am 31. Mrz 2017.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    


>Entscheidung Ausbau 2. Phase in Chongqing: kein Ausbau des
>Werks 1 im Geschftsjahr 2017/18, Werk 2 weiter in
>Evaluierung

Man korrigiere mich ggf., aber in meiner Wahrnehmung ist diese IC-Substrat-Sache bisher ein Fiasko?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>
>>Entscheidung Ausbau 2. Phase in Chongqing: kein Ausbau des
>>Werks 1 im Geschftsjahr 2017/18, Werk 2 weiter in Evaluierung
>
>Man korrigiere mich ggf., aber in meiner Wahrnehmung ist diese
>IC-Substrat-Sache bisher ein Fiasko?

Du formulierst brutal, aber ich muss gestehen, ich hatte auch mehr erwartet, bzw. geringere Anlaufschwierigkeiten. AT&S macht das ja nicht erst seit gestern. Letzteres lsst mich auch festhalten, denn immerhin ist man ein Name im Segment und hat schon einiges berstanden. Die aktuell gnstige Finanzierungssituation kommt ihnen aber sicher gelegen...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

1Q17/18 zeigt signifikante Kostenverbesserung in Chongqing bei weiterhin starkem Kerngeschft

Das vorgelegte Zahlenwerk fr 1Q17/18 war im Rahmen der Erwartungen. Der Umsatz stieg um knapp 12% J/J, das Highlight war jedoch die Verbesserung beim EBITDA, welches sich um 57% verbessert zeigt. Die Basis dafr waren Kostensenkungen in den neuen Werken in Chongqing. Aufgrund dieser Verbesserung und der im Juli gestarteten Massenproduktion der neuen Leiterplattentechnologie (mSAP), welche vorerst nur in den neuen iPhone-Modellen Einzug findet, befindet sich AT&S am Beginn einer positiven Wachstumsdynamik, die ber einige Quartale anhalten sollte. Einziger Wehrmutstropfen bleibt die weiterhin mangelnde Visibilitt hinsichtlich Timing des weiteren Ausbaus der Produktionskapazitten in Chongqing.

Ausblick

Whrend die Kapazittserweiterung im Werk I (IC-Substrate) frhestens im kommenden Wirtschaftsjahr in Angriff genommen werden soll, knnte im Werk II (mSAP bzw. substrathnliche Leiterplatten) ein entsprechender Ausbau bereits im Laufe des aktuellen Geschftsjahres gestartet werden. Der Ausbau in beiden Werken ist notwendig, um entsprechende Skaleneffekte zu generiere die sich positiv auf die Profitabilitt des Gesamtunternehmens auswirken werden. In den kommenden Quartalen sollten wir dennoch eine sukzessive Verbesserung der Profitabilitt aufgrund der sich verbessernden Auslastung der bestehenden Produktionslinien sehen und das, obwohl der Preisdruck bei IC-Substraten noch bis ins Dezemberquartal anhalten sollte.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Erste Group stuft AT&S-Aktien von "Hold" auf "Buy" hoch
Kursziel von 10,10 auf 13,60 Euro erhht - Positiver Ausblick

Die Erste Group hat ihre Empfehlung fr Aktien von AT&S von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel fr die Titel des steirischen Leiterplattenherstellers wurde in der Studie vom Donnerstag ebenfalls deutlich von 10,10 auf 13,60 Euro erhht.

Erste-Group-Analyst Daniel Lion begrndet die Neueinschtzung mit den vergangene Woche vorgelegten Geschftszahlen fr das erste Quartal 2017/18 sowie mit dem "positiven Ausblick, der auf eine positive Geschftsdynamik in den kommenden Quartalen schlieen" lasse.

Beim Ergebnis je Aktie prognostiziert der Erste-Analyst einen Verlust von 0,59 Euro fr 2017. Im Folgejahr 2018 soll er sich dann auf 0,39 Euro reduzieren. Die Dividendenschtzung beluft sich fr beide Jahre auf jeweils 0,10 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

RCB erhht Aktienempfehlung von "hold" auf "buy"
Kursziel von 10,70 auf 13,70 Euro angehoben

Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Anlagevotum fr Aktien von AT&S von "hold" auf "buy" hochgestuft. Das Kursziel fr die Titel des steirischen Leiterplattenherstellers wurde von 10,70 auf 13,70 Euro angehoben.

Der Smartphone-Zulieferer steht angesichts der Markteinfhrung neuer Smartphone-Modelle einer hheren Nachfrage gegenber, schreibt die RCB-Analystin Teresa Schinwald. Zudem hat AT&S im Juli ein Werk in Shanghai in Betrieb genommen, das die Anlaufschwierigkeiten des Werks in Chongqing kompensiere.

Beim Gewinn je Aktie prognostiziert die RCB-Analystin 0,36 Euro fr 2017/18, sowie 1,05 bzw. 1,10 Euro fr 2018/19 und 2019/20. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf 0,10 Euro fr 2017/18. Fr die beiden Folgejahre werden Dividendenausschttungen in Hhe von 0,17 bzw. 0,22 Euro erwartet.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Geschfte von AT&S ber Erwartungen - Umsatzprognose hher
Neue Technologie schneller in den Griff bekommen - Auch schwacher Renminbi half

Der brsennotierte Leiterplattenhersteller AT&S macht heuer bisher sehr gute Geschfte und erhht daher seine Wachstumsprognose fr den Umsatz von 10-16 Prozent auf 20-25 Prozent. Die zustzlichen Abschreibungen sollen nun nur mehr 15 statt 25 Mio. Euro betragen. Auch die Jahresprognose fr das Geschftsjahr 2017/18 drfte angepasst werden, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Vor allem in den letzten drei Monaten habe es eine sehr hohe Kundennachfrage gegeben, praktisch alle Werke arbeiteten an der Kapazittsgrenze. Die neue Technologie sei schneller angenommen worden, im Werk in Chongqing habe es bei IC-Substraten weitere Effizienzsteigerungen gegeben. Die positive Entwicklung sei vor allem auf generelle Effizienzmanahmen "und die schneller als erwartete Beherrschung der technologischen Herausforderungen bei den neu eingefhrten Technologien" zurckzufhren. Der schwchere Renminbi habe ebenfalls geholfen.

Diese Entwicklung sei "ein wesentlicher Meilenstein, um die mittel- bis langfristig gesetzten Finanzziele zu erreichen". Diese sind eine EBITDA-Marge von ber 20 Prozent und eine Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROCE) von 12 Prozent. AT&S verffentlicht die Ergebnisse zum ersten Halbjahr am 3. November 2017.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        

Im O-Ton:

AT&S erhht Jahresprognose fr Geschftsjahr 2017/18

Leoben, 09:58 AT&S verzeichnet vor allem in den letzten drei Monaten eine sehr hohe Kundennachfrage und nahezu fr alle Werke eine Auslastung an der Kapazittsgrenze. Der Hochlauf der neuen Technologiegeneration im Kerngeschft verlief auf Basis einer sehr positiven Bedarfsentwicklung besser und rascher als ursprnglich erwartet. Darber hinaus konnten bei IC-Substraten in Chongqing weitere Effizienzsteigerungen erzielt werden. Die entsprechenden Programme werden kontinuierlich fortgesetzt.

Die positive Geschftsentwicklung insgesamt ist primr auf die Wirkung von generellen Effizienzmanahmen und die schneller als erwartete Beherrschung der technologischen Herausforderungen bei den neu eingefhrten Technologien zurckzufhren. Untersttzt wurde diese gute Entwicklung von einem positiven Produktmix und auf Basis der schwcheren Entwicklung des chinesischen Renminbi in Relation zum Euro im letzten Halbjahr einer gnstigen Fremdwhrungsentwicklung bei den Produktionskosten.

Der Vorstand geht darauf aufbauend, vorbehaltlich eines stabilen Marktumfeldes und einer stabilen Wechselkursentwicklung, nach seiner heutigen Sitzung fr das Geschftsjahr 2017/18 nunmehr von einem Umsatzwachstum von 20-25 % (ursprngliche Prognose: 10-16 %), einer EBITDA-Marge von 19-22 % (ursprngliche Prognose 16-18 %) und im Vergleich zum Geschftsjahr 2016/17 zustzlichen Abschreibungen von rund EUR 15 Mio. (ursprngliche Prognose: rund EUR 25 Mio.) aus.

Diese Entwicklung, die zur Anpassung der Jahresprognose fr das Geschftsjahr 2017/18 fhrt, stellt einen wesentlichen Meilenstein dar, um die mittel- bis langfristig gesetzten Finanzziele (EBITDA-Marge von ber 20 %, ROCE von 12 %) zu erreichen. Mit den eingeleiteten Manahmen und erzielten Verbesserungen sind erste wichtige Schritte zur Rckkehr zu der von AT&S erwarteten Profitabilitt gesetzt. Dies ist entscheidend, um sich weiterhin als High-Tech Partner bei den Kunden positionieren zu knnen und die dafr bentigten Investitionen zu finanzieren.

AT&S verffentlicht die Ergebnisse zum ersten Halbjahr am 3. November 2017.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Schluss mit +21%.

Kann mich gar nicht erinnern wann zuletzt ein vernnftiges Unternehmen einen solchen Tagessprung gemacht hat ohne bernahmeangebot.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Schluss mit +21%.
>
>Kann mich gar nicht erinnern wann zuletzt ein vernnftiges
>Unternehmen einen solchen Tagessprung gemacht hat ohne bernahmeangebot.

Gewaltiges Volumen auch - da hat wer einen Paradigmenwechsel eingelutet. Ehrlich gesagt bin ich auch berrascht, dass die Situation nun so gut aussieht (auch wenn eine gewisse Hoffnung da war), zuletzt wars ja durchaus durchwachsen. Aber Abnehmer gibts ja ohne Ende, das Business ist perfekt in der Zeit... (und die Geschichte trstet mich heute ber Semperit)

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>Gewaltiges Volumen auch - da hat wer einen Paradigmenwechsel
>eingelutet. Ehrlich gesagt bin ich auch berrascht, dass die
>Situation nun so gut aussieht (auch wenn eine gewisse Hoffnung
>da war), zuletzt wars ja durchaus durchwachsen.

Eben, darauf htte ich als Investor nicht zu hoffen gewagt. Aber auch das zeigt mir wieder das ich der Aktie fern bleiben sollte - ich habe nicht die geringste Idee was da passiert...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Wie kann das der Chart aushalten??
Sind gewaltig aus den Bollingerbnder
Wie hoch gehts noch bis eine KORREKTUR einsetzt??

good luck

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Rckblick 24 -25 Widerstand!!
Trotz hoher Erwartung wre es an der Zeit einen neuen Stopp zu setzen, dann knnte die Reise unbedenklich fortgesetzt werden!!
Was meint ihr dazu???
RICHTIG oder liege ich falsch????

IST DER TREND EINFACH ZU STARK UM ZU KORRIGIEREN???

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

ich denke, dass sich die Performance sehen lassen kann!!
steht eine Korrektur an, wre das fr die Aktie eher gut ??
guck Wochenchart -Monatschart

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>ich denke, dass sich die Performance sehen lassen kann!!


Kleines Understatement.. rger mich ein bisserl, weniger das ich nicht schon lnger dabei bin, weil ich eh nix davon verstehe, aber als die Meldung rauskam China luft besser, dachte ich mir das ist eigentlich ein Game Changer fr die Aktie und man knnte sie trotz des Kurssprungs an dem Tag noch immer kaufen. Natrlich nicht getraut.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden


Eine Kurzielverdreifachung gibt's selten - und dann noch 100 Prozent weiteres Potenzial


Hauck & Aufhuser hebt fr Semperit die Empfehlung von Halten auf Kaufen - und erhht das Kursziel von 9,2 auf 30 Euro.

durchschnittliches Kursziel: 16,95 Euro.

http://www.boerse-express.com/cat/pages/2929036/fullstory

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>
>Eine Kurzielverdreifachung gibt's selten - und dann noch 100
>Prozent weiteres Potenzial
>
>
> Hauck & Aufhuser hebt fr Semperit die Empfehlung von
>Halten auf Kaufen - und erhht das Kursziel von 9,2 auf 30
>Euro.
>
>durchschnittliches Kursziel: 16,95 Euro.
>
>http://www.boerse-express.com/cat/pages/2929036/fullstory

Ja die positive Gewinnwarnung war ein Game Changer.

Denn bisher wurde die Aktie mit einem Abschlag gehandelt, weil die Sorge vorhanden war, dass sie sich mit dem IC Projekt berhoben haben.

Ist da jetzt nicht mehr der Fall, bzw. entwickelt sich die Sache sogar ins positive ist da ein ordentlicher Hebel vorhanden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Gewinn Messe - AT&S-Chef: Haben Kehrtwende eingeleitet
Gerstenmayer: Haben in China technologisch einen Riesenschritt gemacht - Sind noch nicht dort, wo der Unternehmenswert liegt - "All-in-one"-Anbieter als Ziel

Der Chef des brsennotierte Leiterplattenhersteller AT&S, Andreas Gerstenmayer, geht davon aus, dass das von ihm geleitete Unternehmen dieses Jahr die Kehrtwende eingeleitet hat. "Wir sind auf dem richtigen Weg, aber noch immer in einem Bereich, der noch nicht dem Unternehmenswert entspricht", sagte Gerstenmayer am Donnerstag auf der Gewinn Messe.

AT&S hat wie berichtet in der Vorwoche seine Umsatz- und Gewinnprognosen deutlich nach oben revidiert. Der Aktienkurs ist in der Folge von rund 12 auf 17 Euro gesprungen.

Entscheidend fr die Kehrtwende seien die Investitionen in die beiden groen Werke in China gewesen. "Wir haben in China einen Riesenschritt gemacht. Wir haben uns vom Dorfschmied zum Hightech-Schmied entwickelt", sagte Gerstenmayer.

Insgesamt 520 Mio. Euro habe AT&S in den Ausbau der beiden Werke gesteckt und einen Technologiesprung gemacht. "Vor uns hat des keiner in nur drei Jahren geschafft", so Gerstenmayer.

AT&S sei weltweit die Nummer drei. Im Unterschied zur Nummer eins fahre AT&S eine evolutionre Strategie, whrend die anderen mehr eine Akquisitionsstrategie fahren. Technologisch werde man sie sukzessive berholen, volumenmig nicht. "Was ist nachhaltiger?", fragte Gerstenmayer. Mit der Nummer zwei liefere man sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. AT&S wolle technologisch fhrend sein und gutes Geld verdienen.

Keine Sorge macht sich Gerstenmayer bezglich Industriespionage in China. "In China gibt es keine Geheimnisse, auch wir bekommen alle Informationen ber die anderen". Problem sei dies deswegen keines, weil es sich bei der Leiterplattenindustrie um eine Prozesstechnologie handle, das Know-how also vor allem im Fertigungsprozess selbst liege. "Wir sind ein Technologieunternehmen und kein Produktunternehmen."

Das Kerngeschft der AT&S seien neue Technologien und Verbindungslsungen. In Zukunft werde man mehr integrierte Technologien brauchen. Die Wertschpfungskette msse verbreitert werden, Bauelemente integriert und das Angebot um eine Technologie-Box erweitert. Zustzliche Kunden will Gerstenmayer durch neue Anwendungen und eine breitere Positionierung in der Wertschpfungskette erreichen. Ziel sei ein "All-in-one"-Anbieter.

Egal, welche groen Trends man sich ansehe, autonomes Fahren oder Digitalisierung, am Ende komme alles auf das Gleiche heraus: die Gerte werden immer mehr vernetzt und intelligenter und dazu sei immer Technologie von AT&S notwendig. "Big Data" und "Data Analytics" werden noch eine Menge an elektronischer Ausrstung und Leistungsfhigkeit der Bausteine erfordern. Ein weiterer Wachstumstreiber sei die Miniaturisierung und Modularisierung.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        
        

>"Bahnhof"

Manche kann man halt nur mit ZAHLEN beeindrucken.

Wei nicht wieviel km2 sie inzwischen produziert haben oder welche Landstriche sie damit eindecken knnten.
Aber der Kurs hat sich nach vielen Jahren fast verzehnfacht seit dem Sturmtief.
Zu bld, er war vorher schon deutlich hher.

SG


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Gar nicht. Aber von Elektronik verstehe ich leider wenig...


>"Bahnhof"
>
>Manche kann man halt nur mit ZAHLEN beeindrucken.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>"Bahnhof"
>
>Manche kann man halt nur mit ZAHLEN beeindrucken.
>
>Wei nicht wieviel km2 sie inzwischen produziert haben oder welche Landstriche sie damit eindecken knnten.
>Aber der Kurs hat sich nach vielen Jahren fast verzehnfacht seit dem Sturmtief.
>Zu bld, er war vorher schon deutlich hher.
>
>SG
>

Ich mchte sagen, die Liebe zum technischen Detail (und damit einhergehende Mglichkeit der Einschtzung eines Unternehmens), die Du hier durchblicken lsst, ich, ist ein Aspekt der hier bei uns aktuell generell etwas zu kurz kommt. Mehr davon wre immer besser - denn Analysen unter den Aspekten Markttechnik und globalem Wirtschafts- und Zyklusaspekt sind, so treffend sie sein mgen, inhaltlich notwendig etwas blutleer und recht abgehoben.

Details erden, verbinden und erweitern den Horizont - ich mag das, vielen Dank!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>>"Bahnhof"
>>
>>Manche kann man halt nur mit ZAHLEN beeindrucken.
>>
>>Wei nicht wieviel km2 sie inzwischen produziert haben
>oder welche Landstriche sie damit eindecken knnten.
>>Aber der Kurs hat sich nach vielen Jahren fast
>verzehnfacht seit dem Sturmtief.
>>Zu bld, er war vorher schon deutlich hher.
>>
>>SG
>>
>
>Ich mchte sagen, die Liebe zum technischen Detail (und damit
>einhergehende Mglichkeit der Einschtzung eines
>Unternehmens), die Du hier durchblicken lsst, ich, ist ein
>Aspekt der hier bei uns aktuell generell etwas zu kurz kommt.
>Mehr davon wre immer besser - denn Analysen unter den
>Aspekten Markttechnik und globalem Wirtschafts- und
>Zyklusaspekt sind, so treffend sie sein mgen, inhaltlich
>notwendig etwas blutleer und recht abgehoben.
>
>Details erden, verbinden und erweitern den Horizont - ich mag
>das, vielen Dank!

Schliee mich dem vollkommen an, war keinesfalls als Kritik gemeint, nur als Dokumentation meiner Ignoranz auf diesem Gebiet bzw Bitte um ein paar erklrende/einordnende Worte. Als ich zuletzt da reingeschnuppert habe war SMD state of the Art...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

> Als ich zuletzt da reingeschnuppert habe war SMD state of the Art...

Als ich aus der Elektronik ausgestiegen bin ebenso.

Ein Leiterplatten Hersteller machte halt seine Platten von einseitig Pertinax bis Multilayer.
Alles eher galvanische Druck Technik.
Kein Bezug zur Elektronik auer der Prfung.
In Leoben stand damals in der Halle eine Monster Presse (6m hoch oder mehr) fr die Multilayer.
War fr mich vlliges Neuland. Wir selbst fertigen ja nur bis 2 seitig vergoldet.

Im Brsegang Prospekt obigen Betriebes stand glaub was von Halbleiter Produktion. Jetzt sind sie wirklich fast dort angelangt.
Fehlt nur noch der groe Schritt zum Wafer.

Wenn es interessiert, war frher meine Morgenpost
Durchaus lohnenswert die Seite weiter abzusuchen.


Interessante Miniaturisierungen durch ihre Technologie
http://www.elektroniknet.de/markt-technik/elektronikfertigung/weltweit-kleinster-lautspre cher-nutzt-at-s-technologie-138433.html

http://www.elektroniknet.de/markt-technik/elektronikfertigung/innovative-leiterplattentec hnologie-ermoeglicht-gan-power-packages-141041.html

http://www.elektroniknet.de/markt-technik/elektronikfertigung/so-bleiben-miniaturisierte- hochleistungs-anwendungen-cool-145078.html

SG



  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

- RCB-Analysten senken Empfehlung von "Buy" auf "Hold"
Kursziel von 13,70 auf 18,50 Euro angehoben - Unternehmensprognosen bersteigen Analystenerwartungen

Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Anlagevotum fr die Aktien des Leiterplattenherstellers AT&S von "Buy" auf "Hold" gesenkt. Die RCB hatte die Kaufempfehlung erst im August ausgesprochen. Auch ihr Kursziel fr die AT&S-Papiere passten die RCB-Analysten an und sehen das Kursziel nun bei 18,50 Euro nach 13,70 Euro zuvor.

Im Update zu den AT&S-Titeln heit es, der Leiterplattenhersteller habe in der vergangenen Woche seinen Ausblick fr das Gesamtjahr 2017 angehoben und dabei "die wildesten Hoffnungen fr einen guten Auftragsbestand" bertroffen: Der folgende Aktienkurssprung ist aus ihrer Sicht gerechtfertigt und knnte auch ins nchste Jahr reichen und den finanziellen Spielraum fr Technologie- und Expansionsentscheidungen fr die zweite Phase in Chongqing erhhen, schreibt Teresa Schinwald in der Studie ber AT&S.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die RCB-Analysten 1,34 Euro fr 2018, sowie 1,56 bzw. 1,48 Euro fr die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf 0,20 Euro fr 2018, sowie 0,28 bzw. 0,30 Euro fr 2019 bzw. 2020.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

da hatte ich mich seinerzeit wohl um ein jahr vertan...
bin seit gestern komplett raus

--------------------------------

AT&S (AUS) II
Post 457 am 12.12.15 14:59

>Das flutscht hervorragend, keram!
>Jetzt gleich wieder verkaufen?

das kann ich natrlich nicht beantworten, was mich betrifft warte ich
auf kurse ber 15,50 noch in diesem jahr. mein kz 2016 ist bei 17.-

---------------------------------

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>da hatte ich mich seinerzeit wohl um ein jahr vertan...
>bin seit gestern komplett raus
>
>--------------------------------
>
>AT&S (AUS) II
>Post 457 am 12.12.15 14:59
>
>>Das flutscht hervorragend, keram!
>>Jetzt gleich wieder verkaufen?
>
>das kann ich natrlich nicht beantworten, was mich betrifft
>warte ich
>auf kurse ber 15,50 noch in diesem jahr. mein kz 2016 ist bei
> 17.-
>
>---------------------------------
Hab Posi wegen Gre reduzieren mssen.
Aber Story fr mich intakt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

AT&S prft die Emission einer nachrangigen Anleihe (Hybridanleihe)

AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft prft die Emission einer tief nachrangigen Anleihe mit unbegrenzter Laufzeit und einer vorzeitigen Rckzahlungsmglichkeit nach fnf Jahren (Hybridanleihe). Details der Emission wie der Gesamtnennbetrag, der Emissionspreis und der Kupon wrden basierend auf den jeweils geltenden Marktbedingungen ermittelt werden. Dabei wrde ein Emissionsvolumen zumindest im hohen zweistelligen Millionen-Bereich angestrebt (Sub-Benchmark Size). Die Durchfhrung einer potenziellen Emission ist insbesondere abhngig von den gegebenen Marktbedingungen und der Zustimmung des Aufsichtsrates und knnte noch im Geschftsjahr 2017/18 stattfinden. Die Emission wrde sich ausschlielich an institutionelle Investoren richten, ein Retailangebot wrde nicht erfolgen.

Der potenzielle Emissionserls soll das strategische Investitionsprogramm untersttzen, das die Basis fr das geplante, langfristig profitable Wachstum darstellt. Darber hinaus soll die Kapitalbasis von AT&S gestrkt, die Bilanzstruktur durch ein nach IFRS definiertes Eigenkapitalinstrument optimiert und die bestehende Investorenbasis weiter diversifiziert werden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

AT&S dreht Halbjahresergebnis ins Plus - Ausblick angehoben
Mehr als 10.000 Beschftigte

--------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS In APA0445 vom 02.11.2017 muss es im 1. Absatz im 3. Satz richtig heien: "...drehte von minus 14,8 auf plus 15,4 Mio. Euro." (nicht: stagnierte bei 15 Mio. Euro) ---------------------------------------------------------------------
Der brsennotierte Leiterplattenhersteller AT&S hat im 1. Halbjahr 2017/18 das Betriebsergebnis (Ebit) von minus 5,8 auf plus 36,9 Mio. Euro gedreht. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erhhte sich von 52,1 auf 104,4 Mio. Euro. Das Konzernergebnis drehte von minus 14,8 auf plus 15,4 Mio. Euro. Beim Umsatz gab es einen Zuwachs von 26 Prozent auf 485,7 Mio. Euro.
Der Bruttogewinn stieg von 22,1 auf 70,4 Mio. Euro. Beim Eigenkapital gab es einen Rckgang von 9 Prozent auf 492,6 Mio. Euro. Der Cash Flow aus der laufenden Geschftsttigkeit drehte von minus 13 auf plus 43,6 Mio. Euro. Der Mitarbeiterstand (inklusive Leihpersonal) erhhte sich von 9.315 auf 10.030, teilte das obersteirische Unternehmen am Donnerstagabend nach Brsenschluss mit.
Zum Ausblick hie es: "Der Vorstand geht vorbehaltlich eines stabilen Marktumfeldes und einer stabilen Wechselkursentwicklung fr das Geschftsjahr 2017/18 von einem Umsatzwachstum von 20-25 Prozent (ursprngliche Prognose: 10-16 Prozent), einer EBITDA-Marge von 19-22 Prozent (ursprngliche Prognose 16-18 Prozent) und - im Vergleich zum Geschftsjahr 2016/17 - zustzlichen Abschreibungen von rund 15 Mio. Euro (ursprngliche Prognose: rund 25 Mio. Euro) aus."

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

https://ats.net/de/2017/11/02/1-halbjahr-201718-ats-mit-deutlichem-umsatz-und-ergebniszuw achs/

1. Halbjahr 2017/18: AT&S mit deutlichem Umsatz- und Ergebniszuwachs

Sehr hohe Nachfrage und Auslastung an der Kapazittsgrenze
Hochlauf neue Technologiegeneration mSAP besser und rascher als erwartet
Weitere Effizienzsteigerungen bei IC-Substrate-Werk in Chongqing
Umsatzwachstum von 25,7 % auf EUR 485,7 Mio.
EBITDA mit EUR 104,4 Mio. mehr als verdoppelt
Konzernergebnis mit EUR 15,4 Mio. wieder positiv
Leoben, 17:53 AT&S konnte in den ersten sechs Monaten des Geschftsjahres 2017/18 eine im Vergleich zur Vorjahresperiode sehr positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung erzielen, die auch zur Erhhung der Prognose fr das Geschftsjahr 2017/18 am 9. Oktober 2017 fhrte.

Nach einigen sehr herausfordernden Quartalen, die vor allem auf dem Hochlauf der beiden Werke in Chongqing, China basierten, sehen wir nun wieder eine Entwicklung in die richtige Richtung, so CEO Andreas Gerstenmayer. Mehrere Faktoren sind dafr ausschlaggebend: zum einen konnten wir bei IC-Substraten nicht nur einen im Vergleich zum Vorjahr deutlich hheren Umsatz, sondern auch Effizienzverbesserungen erreichen, auch wenn die Preissituation nach wie vor angespannt bleibt. Zum anderen verlief die Einfhrung der neuen Technologiegeneration im Kerngeschft rascher und besser als erwartet und auch die anderen Geschftssegmente entwickelten sich sehr erfreulich, sodass nahezu alle unsere Werke an der Kapazittsgrenze arbeiten. Mit dieser Entwicklung haben wir einen wichtigen Schritt zurck in Richtung einer angemessenen Unternehmensperformance erreicht.

Entwicklung der Vermgens-, Finanz- und Ertragslage
Der Umsatz erhhte sich um EUR 99,2 Mio. bzw. 25,7 % von EUR 386,5 Mio. auf EUR 485,7 Mio. Das EBITDA stieg um EUR 52,3 Mio. bzw. 100,4 % von EUR 52,1 Mio. auf EUR 104,4 Mio. Der Anstieg resultiert primr aus den Ergebnissen genereller Effizienzmanahmen und der schneller als erwarteten Beherrschung der technologischen Herausforderungen bei den neu eingefhrten Technologien im Kerngeschft. Untersttzt wurde diese Entwicklung von einem positiven Produktmix und auf Basis der schwcheren Entwicklung des chinesischen Renminbi zum Euro einer gnstigen Fremdwhrungsentwicklung bei den Produktionskosten. Die EBITDA-Marge lag bei 21,5 % und damit um 8,0 Prozentpunkte ber dem Vorjahresniveau von 13,5 %. Die Vorjahresvergleichszahlen waren durch das Hochfahren der beiden neuen Werke in Chongqing gekennzeichnet, bei dem den Produktionsfixkosten noch geringe Ertrge gegenberstanden.

Die Abschreibungen erhhten sich vor allem auf Basis der neuen Werke in Chongqing im Vergleich zur Vorjahresperiode um 16,6 % auf EUR 67,5 Mio. Das EBIT verbesserte sich um EUR 42,7 Mio. von EUR -5,8 Mio. auf EUR 36,9 Mio. und fiel aufgrund der hheren Abschreibungen geringer als die EBITDA-Verbesserung aus. Die EBIT-Marge lag bei 7,6 % (Vorjahresperiode: -1,5 %).

Das Finanzergebnis verbesserte sich deutlich von EUR -10,0 Mio. auf EUR -5,6 Mio. vor allem aufgrund von positiven Wechselkurseffekten (H1 2017/18: EUR 3,1 Mio., Vorjahresperiode: EUR -3,7 Mio.).

Der Steueraufwand betrug in den ersten sechs Monaten EUR 15,9 Mio. (Vorjahresperiode: Steuerertrag von EUR 1,0 Mio.). Der Anstieg resultierte aufgrund der guten Ergebnisse an fast allen Standorten, auf Basis des Wegfalls der Aktivierung von latenten Steuern fr Chongqing und des Wegfalls des reduzierten Steuersatzes in Shanghai (mit der Wiedererlangung wird noch 2017 gerechnet).

Das Konzernergebnis verbesserte sich, trotz des hheren Steueraufwandes, aufgrund des deutlich besseren operativen Ergebnisses und des besseren Finanzergebnisses um EUR 30,2 Mio. von EUR -14,8 Mio. auf EUR 15,4 Mio. Daraus resultiert eine signifikante Verbesserung des Ergebnisses je Aktie von EUR -0,38 auf EUR 0,40.

Cashflow und Bilanz
Der Cashflow aus dem Ergebnis belief sich auf EUR 87,2 Mio. nach EUR 36,9 Mio. im Vorjahr. Der Cashflow aus Investitionsttigkeit fr Investitionen in die im Aufbau befindlichen Werke in Chongqing, Technologieinvestitionen an anderen Standorten und Investitionen in finanzielle Vermgenswerte lag bei EUR -95,1 Mio. (Vergleichsperiode des Vorjahres: EUR -155,1 Mio.).

Das Eigenkapital reduzierte sich trotz des positiven operativen Ergebnisses aufgrund von negativen Whrungsdifferenzen in Hhe von EUR 59,0 Mio. um -8,8 % auf EUR 492,6 Mio. Die Eigenkapitalquote lag bei 36,1 % (Stand 31. Mrz 2017: 37,6 %).

Die Nettoverschuldung erhhte sich um 14,5 % auf EUR 435,7 Mio. Dieser erwartete Anstieg ergab sich aus der Investitionsttigkeit und dem Aufbau des Nettoumlaufvermgens. Der Nettoverschuldungsgrad stieg auf 88,5 % gegenber 70,5 % am 31. Mrz 2017.

Gem. IFRS; H1 2016/17 H1 2017/18 Ver„nderung
in Mio. EUR 01.04.-30.09.2016 01.04.-30.09.2017
Umsatzerl”se 386,5 485,7 25,7 %
EBITDA 52,1 104,4 > 100 %
EBITDA-Marge (in %) 13,5 21,5 -
EBIT -5,8 36,9 > 100 %
EBIT-Marge (in %) -1,5 7,6 -
Konzernergebnis -14,8 15,4 > 100 %
Cashflow aus dem Ergebnis 36,9 87,2 > 100 %
Netto-Investitionen (Net CAPEX) 142,5 95,0 -33,4 %
Eigenkapitalquote (in %) 37,6* 36,1 -
Nettoverschuldung 380,5* 435,7 14,5 %
Gewinn pro gewichteter Durchschnitt der Aktienanzahl (in EUR) -0,38 0,40 > 100 %
*Per 31.03.2017.
Segment Mobile Devices & Substrates mit signifikantem Umsatzwachstum und Ergebnisverbesserung
Das schnellere Hochfahren der neuen Technologiegeneration mSAP mit einer sehr positiven Bedarfsentwicklung, einer sehr guten Nachfrage auch im sonstigen Kerngeschft sowie deutlich hhere Umstze aus IC-Substraten fhrten zu einem Anstieg des Umsatzes um 33,1 % auf EUR 358,9 Mio. Das EBITDA verbesserte sich um EUR 55,8 Mio. auf EUR 80,3 Mio. und basiert auf allgemeinen Effizienzsteigerungsmanahmen und hheren Deckungsbeitrgen. Die EBITDA-Marge lag mit 22,4 % deutlich ber dem Vorjahresvergleichswert von 9,1 %.

Segment Automotive, Industrial, Medical mit hherem Umsatz und stabiler Ergebnisentwicklung
Im Segment Automotive, Industrial, Medical stieg der Umsatz um 6,0 % auf EUR 184,8 Mio. auf Basis einer guten Nachfrage in allen Segmenten, vor allem aber im Bereich Industrial und Medical. Das EBITDA blieb mit EUR 23,0 Mio. unverndert auf Vorjahresniveau. In den Vorjahresvergleichszahlen war die Auflsung einer Rckstellung fr bis dahin ungenutzte Flchen in Hhe von EUR 3,3 Mio. enthalten. Die EBITDA-Marge lag aufgrund von negativen Wechselkurseffekten, hheren Rohstoffpreisen und des Wegfalls des Einmaleffektes durch die Rckstellungsauflsung aus dem Vorjahr mit 12,4 % um 0,8 Prozentpunkte unter dem Vorjahresniveau. Diese Effekte wurden durch einen verbesserten Produktmix sowie Effizienzsteigerungsmanahmen teilweise kompensiert.

Ausblick fr das Geschftsjahr 2017/18
Der Vorstand geht vorbehaltlich eines stabilen Marktumfeldes und einer stabilen Wechselkursentwicklung fr das Geschftsjahr 2017/18 von einem Umsatzwachstum von 20-25 % (ursprngliche Prognose: 10-16 %), einer EBITDA-Marge von 19-22 % (ursprngliche Prognose 16-18 %) und im Vergleich zum Geschftsjahr 2016/17 zustzlichen Abschreibungen von rund EUR 15 Mio. (ursprngliche Prognose: rund EUR 25 Mio.) aus.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Wie man den Postings unter dem Artikel entnehmen kann scheint das aber etwas dick aufgetragen.



AT&S sucht hnderingend qualifiziertes Personal



Die IT-Schmiede AT&S mit Sitz in Leoben-Hinterberg knnte mehr Mitarbeiter einstellen, wenn sie sie bekme. Um international wettbewerbsfhig zu bleiben, sei es erforderlich, dass der Arbeitsmarkt nicht weiter abgeschottet, sondern geffnet wird, sagte der Vorstandsvorsitzende von AT&S, Andreas Gerstenmayer, bei der Prsentation der Halbjahreszahlen am Freitag.Der Arbeitsmarkt in sterreich sei bei hochqualifiziertem Personal fr die Halbleiterindustrie so gut wie ausgetrocknet. Andererseits aber sei es mehr als schwierig, Spezialisten von auerhalb Europas nach sterreich zu bringen, wenn diese ber keinen Uni-Abschluss verfgen.


derstandard.at/2000067122200/AT-S-sucht-haenderingend-qualifiziertes-Personal

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Firmenchef sieht AT&S unter den Top drei der Branche weltweit
Unternehmen wieder in den schwarzen Zahlen - Ausblick deutlich erhht - Steuerquote in Shanghai knnte fr 2017 noch deutlich fallen - Forderung eines offen Arbeitsmarktes

Der steirische Leiterplattenherstellers AT&S hat schwere Zeiten hinter sich gelassen und im Halbjahr 2017/18 sein Konzernergebnis von minus 14,8 Mio. Euro auf plus 15,4 Mio. Euro gedreht. "Wir sind sicherlich in unserer Industrie einer der Spieler, die weiterhin Akzente setzen", sagte Vorstandsvorsitzender Andreas Gerstenmayer am Freitag vor Journalisten in Wien.
Der AT&S-Chef sieht das Unternehmen "technologisch gesehen" unter den Top-Drei-Unternehmen in der Branche weltweit. "In allen Marktsegmenten arbeiten wir mit den Technologiefhrern zusammen." Entscheidend fr die Kehrtwende sei, dass die beiden Werke in China inzwischen ihr Potenzial zeigen. Rund 500 Mio. Euro wurden in den Ausbau von zwei Werken in Chongqing in China investiert. Im Halbjahr zuvor hatten Anlaufeffekte dort noch deutlich belastet. Nun sei die Auslastung auf einem hohen Niveau.
Das Betriebsergebnis (Ebit) kehrte mit 36,9 Mio. Euro wieder in die Gewinnzone zurck, nach einem Minus von 5,8 Mio. Euro im Halbjahr 2016/17. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte von 52,1 Mio. Euro auf 104,4 Mio. Euro zu. Beim Umsatz gab es einen Zuwachs von 26 Prozent auf 485,7 Mio. Euro.
Fr das zweite Halbjahr rechnet der AT&S-Chef damit, "dass die Nachfrage in den Kundensegmenten stabil und hoch bleibt". AT&S hatte wie berichtet im Oktober seine Umsatz- und Gewinnprognosen deutlich nach oben revidiert. Fr das Geschftsjahr 2017/18 rechnet AT&S mit einem Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr von 20 bis 25 Prozent. Die ursprngliche Prognose lag bei 10 bis 16 Prozent. Die EBITDA-Marge soll zwischen 19 und 22 Prozent liegen (ursprnglich 16-18 Prozent). "Wir knnen sehr zuversichtlich sein", sagte Gerstenmayer. Es werde nun eine Abschreibung von nur noch 15 Mio. Euro, anstatt ursprnglich 25 Mio. Euro, erwartet. Hier seien geplante Investitionen weggefallen, die man nicht mehr ttigen msse, so der AT&S-Chef.
Spannend wird es im Dezember, dann steht die Entscheidung Shanghais zu einer Lizenz an, die die Steuerabgaben fr das Jahr 2017 reduzieren knnte. Momentan sind fr das abgelaufene Halbjahr 15,87 Mio. Euro Steuern ausgewiesen. Da noch kein Zertifikat vorliege, sei es noch nicht einberechnet, erklrte die Finanzchefin Monika Stoiser-Ghring. Sie wurde heuer im Juni als CFO bestellt. Um welchen Betrag es sich dabei handeln knnte, lie das neue Vorstandsmitglied offen. Sollte AT&S das Zertifikat erhalten, fllt die Steuerquote von bisher eingerechneten 25 Prozent auf 15 Prozent fr das Jahr 2017. Die Vergabe richtet sich unter anderem nach Forschungsinvestitionen.
Ein Wermutstropfen bleibe der steigende Preisdruck insbesondere bei den IC-Substraten, sagte Gerstenmayer. "Aber wir beginnen das zunehmend durch Produktmix und Effizienz zu kompensieren." Man untersuche intensiv Expansionsmglichkeiten bei den Chongqing-Werken gerade im Bereich der neuen Technologiegeneration mSAP. "In einem dynamischen Umfeld msse man genau untersuchen, was die Technologie fr die nchsten Jahre sein wird", erluterte Gerstenmayer. "Die Strategie heit Wachstum ber Technologie und mglichst profitabel." Ziel bleibe ein "All-in-one"-Anbieter zu sein.
Momentan prft das Unternehmen die Emission einer nachrangigen Anleihe (Hybridanleihe). Man msse schauen, was der Markt hergebe, konstatierte Gerstenmayer. Dabei wrde ein Emissionsvolumen zumindest im hohen zweistelligen Millionen-Bereich angestrebt (Sub-Benchmark Size). Der Cash Flow aus der laufenden Geschftsttigkeit drehte von minus 13 auf plus 43,6 Mio. Euro. Der Nettoverschuldungsgrad stieg von 70,5 Prozent auf 88,5 Prozent. Beim Eigenkapital gab es einen Rckgang von 9 Prozent auf 492,6 Mio. Euro.
Die Zahl der Mitarbeiter liegt erstmals ber 10.000 Personen. Der Mitarbeiterstand (inklusive Leihpersonal) erhhte sich von 9.315 auf 10.030. Dabei entfalle der grte Zuwachs auf die Werke in Chongqing. Allerdings sei es oft schwierig, hoch qualifiziertes Personal aus Nicht-EU-Lndern nach sterreich zu bekommen. Monika Stoiser ist es ein groes Anliegen, dass man den Arbeitsmarkt nicht fr internationale Mitarbeiter schliee. "Appell an die Politik: Wir brauchen die Offenheit des Arbeitsmarktes." Im Konzern seien Mitarbeiter aus ber 50 verschiedenen Nationen vertreten.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

2Q17/18: Rekordquartal die hohen Erwartungen wurden bertroffen

Der Produktionsstart der neuen Leiterplattengeneration (mSAP) im Juli fhrt zu einer starken Wachstumsdynamik und einer signifikanten Verbesserung der Profitabilitt. Die schrittweise Effizienzsteigerung bei IC-Substraten kann auch im abgelaufenen Quartal fortgesetzt werden. Der Umsatz wurde folglich um 38% J/J und 43% Q/Q gesteigert werden, die EBITDA Marge erreicht 26,1%, nach 16% im Vorjahr und 14,9% im Vorquartal. Der Quartalsberschuss dreht ins Positive EUR 26,7mn nach Verlusten sowohl im Vorjahr als auch im Vorquartal. Der im Oktober angehobene Ausblick fr das Gesamtjahr Umsatzwachstum von 20-25% bei einer EBITDA Marge von 19-22% - wurde besttigt. Die vorgelegten Zahlen haben die Markterwartungen und auch unsere Erwartungen, bertroffen.

Ausblick

Die vorgelegte Geschftsentwicklung besttigt unsere Annahmen in der anfangs der Woche publizierten Analyse. Whrend das Unternehmen mangels Visibilitt vor allem auf das Abschlussquartal den Ausblick besttigt, erwarten wir in den kommenden Quartalen eine Fortsetzung der positiven Dynamik. Offen bleibt die Frage, wann die Erweiterungsinvestitionen im speziellen fr das mSAP Werk beschlossen werden. Diese wrden fr zustzliches Wachstum sorgen. Ab dem 4Q17/18 erwarten wir eine schrittweise Verbesserung des Produktmix bei IC-Substraten, der sich sowohl in einem hheren Umsatz als auch in einer weiteren Profitabilittsverbesserung niederschlagen sollte. Unser anfangs der Woche angehobenes Kursziel von EUR 24,3 widerspiegelt diese Entwicklung der IC-Substrate noch nicht. Die Kaufempfehlung wurde besttigt.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

AT&S - Berenberg erhht Kursziel deutlich von 10,50 auf 19,00 Euro
Anlageempfehlung "Hold" besttigt - Zweitquartalszahlen stark ausgefallen

Die Berenberg Bank hat ihr Kursziel fr die Aktien des steirischen Leiterplattenherstellers AT&S deutlich von 10,50 auf 19,00 Euro angehoben. Gleichzeitig besttigte sie nach der jngsten Zahlenvorlage des Unternehmens allerdings ihre Anlageempfehlung "Hold".

Zum Vergleich: Am Montagvormittag wurden die Titel an der Wiener Brse bei 20,20 Euro gehandelt. Seit einer Erhhung des Ausblicks im vergangenen Monat haben sie um rund 60 Prozent zugelegt.

Die Zahlen zum zweiten Geschftsquartal seien stark ausgefallen, heit es in der Studie von Berenberg-Analyst Benjamin Pfannes-Varrow. Der Umsatzanstieg von 38 Prozent sei hauptschlich darauf zurckzufhren, dass eine neue Technologie fr mobile Endgerte, mSAP, schneller angelaufenen sei als erwartet und dass die Nachfrage nach IC-Substraten aus dem Werk in Chongqing hoch geblieben sei.

Die starke mSAP-Nachfrage seit August sei auf einen einzigen Kunden zurckzufhren, erlutert der Analyst weiter. Bei Berenberg glaubt man, dass dieser Kunde Apple ist. Fr 2017/18 hebt Pfannes-Varrow nun seine Umsatzprognose um acht Prozent an, fr die Folgejahre 2018/19 und 2019/20 um bis zu zwei Prozent. Auch die Schtzungen fr den operativen Gewinn (Ebit) werden angehoben, um die Vollauslastung der Werke zu reflektieren. Im zweiten Quartal seien nahezu alle Werke des Unternehmens an der Kapazittsgrenze gelaufen, heit es in der Analyse.

Beim Gewinn je Aktie prognostiziert Berenberg 0,91 Euro fr das laufende Geschftsjahr 2017/18 sowie 1,46 Euro (2018/19) und 1,76 Euro (2019/20) fr die beiden Folgejahre. Die Dividendenschtzung beluft sich fr alle drei Jahre auf 0,10 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

AT&S beschliet die Ausgabe einer Hybridanleihe
Adressiert werden nur institutionelle Anleger

Der AT&S-Vorstand hat beschlossen, auf Basis der heute durch den Aufsichtsrat erteilten Genehmigung - abhngig von den Marktbedingungen -, eine tief nachrangige Anleihe mit unbegrenzter Laufzeit und einer vorzeitigen Rckzahlungsmglichkeit nach fnf Jahren (Hybridanleihe) zu begeben. Als Sole Structuring Advisor und Sole Bookrunner wurde die HSBC Bank plc mandatiert.

AT&S strebt ein Emissionsvolumen zumindest im hohen zweistelligen Millionen-Bereich an (Sub-Benchmark Size). Die Emission soll sich mit einem Mindestzeichnungsvolumen von 100.000 Euro ausschlielich an institutionelle Investoren richten, ein "Retailangebot" wird nicht erfolgen. Das tatschliche Emissionsvolumen steht noch nicht fest und wird nach einer Investoren-Roadshow festgelegt werden. Details der Emission wie der Gesamtnennbetrag, der Emissionspreis und der Kupon werden danach basierend auf den jeweils geltenden Marktbedingungen im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens ermittelt.


Die Emission soll voraussichtlich noch im November 2017 abgeschlossen werden. Der Emissionserls soll dazu verwendet werden, das strategische Investitionsprogramm zu untersttzen, das die Basis fr das langfristig profitable Wachstum darstellt. Darber hinaus soll die Kapitalbasis von AT&S gestrkt, die Bilanzstruktur durch ein nach IFRS definiertes Eigenkapitalinstrument optimiert und die bestehende Investorenbasis weiter diversifiziert werden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Kursziel wird mehr als verdoppelt

Kepler Cheuvreux besttigt fr AT&S die Empfehlung Halten - und hebt das Kursziel von 9,0 auf 20,0 Euro an.

durchschnittliches Kursziel: 22,36 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

175 Mio. Euro Hybridanleihe erfolgreich platziert
Leiterplattenhersteller: "Damit wurde das angestrebte Transaktionsvolumen bereits bei der erstmaligen Begebung einer Hybridanleihe durch AT&S deutlich bertroffen"

Der steirische Leiterplattenhersteller AT&S hat die Emission einer Anleihe mit unbegrenzter Laufzeit und einer vorzeitigen Rckzahlungsmglichkeit nach fnf Jahren (Hybridanleihe) nach Eigenauskunft "sehr erfolgreich abgeschlossen". Die an institutionelle Investoren gerichtete Emission konnte mit einem Gesamtbetrag von 175 Mio. Euro vor allem bei internationalen Anlegern platziert werden.

"Damit wurde das angestrebte Transaktionsvolumen bereits bei der erstmaligen Begebung einer Hybridanleihe durch AT&S deutlich bertroffen. Der Kupon wurde aufgrund des groen Interesses bei 4,75 Prozent festgelegt", teilten die Steirer Freitagnachmittag in einer Aussendung mit. Die Hybridanleihe wird nach Zulassung zum Handel an der Wiener Brse im geregelten Freiverkehr notieren.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

AT&S CFO Monika Stoisser-Ghring: Wir brauchen mehr Offenheit fr Neues, Anderes, Ungewohntes
Monika Stoisser-Ghring wurde zum CFO Newcomer des Jahres gewhlt. Im Interview spricht Sie ber die Schwierigkeit, Personal nach sterreich zu holen, die weiteren Finanzziele und die Chancen der Digitalisierung fr den Konzern.

http://www.boerse-express.com/cat/pages/2937224/fullstory

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Hauck & Aufhuser besttigt fr AT&S die Empfehlung Kaufen - und das Kursziel von 30,0 auf 38,5 Euro - auch die 30 waren bereits das hchste aller Kursziele

durchschnittliches Kursziel: 24,07 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

WOanders trumen sie auch noch ganz anders - da habe ich die 100 auch schon gelesen .

Aktuell ist man mit AT&S jedenfalls mal in einer komfortablen Situation und wartet seit einiger Zeit erstmals wieder mit Freude auf die nchsten Zahlen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

RCB wrde die Gewinne schn langsam mitnehmen

RCB reduziert fr AT&S die Empfehlung von Halten auf Reduzieren - und erhht das Kursziel von 18,5 auf 23,0 Euro.

durchschnittliches Kursziel: 24,97 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Nice Timing - am Tag der Apple-Angst Iphone X nicht so gefragt?.

Damit sucht der Chart mal nach ein wenig Bodenhaftung. Angeschlagen war der forcierte Uptrend ohnedies zuvor schon, jetzt wird spannend, wohin die Konsolidierung fhrt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

- RCB senkt Empfehlung von "Hold" auf "Reduce"
Kursziel von 18,50 auf 23,0 Euro angehoben

Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihre Anlageempfehlung fr die Papiere des Leiterplattenherstellers AT&S von "Hold" auf "Reduce" gesenkt. Das Kursziel wurde dagegen von 18,5 Euro auf 23,0 Euro angehoben.

Nach dem jngsten spektakulren Preisanstieg der AT&S-Aktie rechnet die RCB-Expertin Teresa Schinwald damit, dass das Aufwrtspotenzial nun etwas abflaut. Verantwortlich dafr sei unter anderem die Umsatzentwicklung des iPhone X. Diese wird nach Meinung der RCB nicht dem groen Erfolg des iPhone 6 nacheifern.

Die Analystin rechnet damit, dass der Preisdruck fr AT&S wiederkehrt, da Konkurrenten ihre Produktion einer neuen Technologie fr mobile Endgerte (mSAP) hochfahren. Zudem knnte der schwache Dollar auf die Umstze drcken. Verzgerungen bei der Umstellung von Flagship-Smartphones auf mSAP knnten darber hinaus die derzeit hohen Wachstumswartungen am Markt dmpfen, schreibt die RCB-Expertin.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die RCB-Analysten 1,35 Euro fr 2017, sowie 1,62 bzw. 1,44 Euro fr die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf 0,30 Euro fr 2017, sowie 0,36 bzw. 0,29 Euro fr 2018 bzw. 2019.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

AT&S nach drei Quartalen durchwegs verbessert
CEO: "Jetzt geht es darum, weitere Effizienzverbesserungen zu implementieren"

Der brsennotierte steirische Leiterplattenhersteller AT&S hat in den ersten drei Quartalen 2017/18 seine Ergebnisse praktisch durch die Bank gesteigert. Der Gewinn stieg von minus 19,7 auf plus 47,8 Mio. Euro, der Umsatz von 615,1 auf 765,9 Mio. Euro und das Betriebsergebnis (EBIT) von 11,8 auf 88,8 Mio. Euro. Das Finanzergebnis verbesserte sich von minus 18,6 auf minus 11,3 Mio. Euro.

Der Umsatzanstieg resultierte demnach aus einer generell hohen Nachfrage und neuen Umstzen aus chinesischen Werken, heit es im Geschftsbericht, der Dienstagabend vom Unternehmen verffentlicht wurde. Der Umsatzanteil von in Asien produzierten Produkten stieg im Vergleich zur Vorjahresperiode von 82 auf 85 Prozent. Auch der verbesserte Produktmix habe zur Steigerung beigetragen. Negativ wirken sich Wechselkurseffekte aus.

"Unsere jngsten Investitionen tragen Frchte, unser Geschft luft gut und wir konnten mit der Einfhrung der jngsten Technologiegeneration unsere technologische Spitzenposition festigen", kommentiert CEO Andreas Gerstenmayer die Geschftsentwicklung. "Jetzt geht es darum, weitere Effizienzverbesserungen zu implementieren und potenzielle Expansionsschritte im Rahmen unserer Technologiestrategie zu evaluieren."

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        

Betrachtet man das 3. Quartal fr sich allein, sieht man, dass die Erwartungshaltung der Analysten beinahe durchwegs bertroffen wurde. Dieser Vorsprung aber beim berschuss wieder weggeschmolzen ist. Grund dafr ist das noch nicht wiedererlangte Steuerzertifikat in Shanghai fr High-Tech-Unternehmen, das bei den Prognosen bereits als erhalten einkalkuliert war.

http://www.boerse-express.com/cat/pages/2950608/fullstory

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Berenberg hebt Kursziel nach Zahlen von 19,0 auf 23,5 Euro
Votum bleibt bei "Hold"

Die Wertpapierexperten der Berenberg Bank haben im Anschluss an die jngst vorgelegten Quartalszahlen des Leiterplattenherstellers AT&S ihr Kursziel fr die Aktien von 19,0 Euro auf 23,5 Euro angehoben. Das Votum bleibt unverndert bei "Hold".

Die Analysten bewerten vor allem die anhaltend hohe Nachfrage bei AT&S im dritten Quartal positiv. Angetrieben wurde diese insbesondere von der guten Entwicklung im Segment "Mobile Gerte und Substrate", schreibt das Analystenteam rund um Benjamin Pfannes-Varrow. Auch die Umstze der beiden IC-Substrate-Werke in Chongqing blieben auf einem hohen Niveau.

Die Experten haben in Reaktion auf die AT&S-Ergebnisse ihre Schtzungen fr die Umstze und das operative Ergebnis vor Abschreibungen (Ebitda) fr das Jahr 2018/19 angehoben. Aus den neuen Prognosen ergibt sich auch das hhere Kursziel.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Berenberg-Analysten 1,24 Euro fr 2017/18, sowie 1,57 bzw. 1,93 Euro fr die beiden Folgejahre 2018/19 und 2019/20. Ihre Dividendenschtzung je Titel beluft sich auf jeweils 0,10 Euro fr alle drei Jahre.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

3Q17/18: Der positive Trend hlt an, was allerdings im Kurs bereits eingepreist scheint

Die neue Leiterplattengeneration (mSAP), welche in den neuen iPhones (8, 8 Plus, X) verbaut wird, war einer der mageblichen Wachstums- und Profitabilittstreiber im abgelaufenen 3Q17/18. Die schrittweise Effizienzsteigerung bei IC-Substraten konnte auch fortgesetzt werden. Der Umsatz wurde folglich um 22% J/J gesteigert, die EBITDA Marge erreicht 30,1%, nach 21,9% im Vorjahr. Der Quartalsberschuss dreht ins Positive EUR 32,4 Mio. nach Verlusten im Vorjahr. Der im Oktober angehobene Ausblick fr das Gesamtjahr Umsatzwachstum von 20-25% bei einer EBITDA Marge von 19-22% - wurde noch einmal leicht nach oben hin angepasst. Demnach wird nun eine EBITDA Marge von leicht ber 22% erwartet. Die vorgelegten Zahlen haben die Markterwartungen und auch unsere Erwartungen, leicht bertroffen.

Ausblick

Die vorgelegte Geschftsentwicklung besttigt, wie erwartet, den positiven Trend. Allerdings drften sich weitere Kurstreiber, nmlich die Kapazittserweiterungen in den Werken fr mSAP und IC-Substrate, etwas verschieben. Aus diesem Grund reduzieren wir nach dem starken Kursanstieg aktuell unsere Empfehlung auf Halten, heben aber unser Kursziel ein wenig auf EUR 26,3 an. AT&S wird somit in den kommenden Quartalen Zeit bekommen, sich ein wenig zu konsolidieren und die Effizienz der neuen Produktionskapazitten weiter zu verbessern.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Autonomes Fahren: AT&S investiert 40 Mio. in Indien und sterreich


Der brsennotierte steirische Leiterplattenhersteller AT&S will beim autonomen Fahren vorne dabei sein und investiert 40 Mio. Euro an seinen Standorten in Nanjangud (Indien) und Fehring (Sdsteiermark). Dort sollen ab Mai 2018 bzw. Mrz 2019 Hochfrequenz-Leiterplatten produziert werden. Diese braucht man, um komplexe Datenmengen schnell und sicher zu bertragen, teilte AT&S am Freitag mit.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

AT&S baut oststeirisches Werk Fehring um rund 10 Mio. Euro aus
Rund 70 neue Jobs entstehen in strukturschwacher Region - weitere Investition im sdindischen AT&S-Werk

Der brsenotierte Leiterplattenhersteller AT&S baut sein Werk im oststeirischen Fehring und somit in einer der strukturschwcheren Regionen der Steiermark aus: Investiert werden rund 10 Mio. Euro, woraus auch rund 70 neue Arbeitspltze resultieren, wie am Freitag beim Spatenstich mitgeteilt wurde. Investiert wird in Anwendungen fr autonomes Fahren, Luftfahrt sowie Medizintechnik.
Der Zubau wird rund 1.200 Quadratmeter gro. Gefertigt wird ab Mrz 2019 vor allem fr den automotiven Bereich, nmlich Hochfrequenz-Leiterplatten fr Anwendungen im Bereich autonomes Fahren wie etwa Sensoren zur Abstandsmessung. Darber hinaus werden gemeinsam mit dem AT&S-Standort in Leoben Produkte fr die zivile Luftfahrt hergestellt und auch Leiterplatten fr Medizintechnik-Anwendungen. In Fehring arbeiten laut AT&S rund 370 Beschftigte.

Investiert wird nicht nur in Fehring, sondern auch in Nanjangud nahe der indischen Mikroelektronik- und IT-Hochburg Bangalore. Dort werden rund 30 Mio. Euro eingesetzt. Die dortige Produktion soll im Mai 2018 gestartet werden. Beide Werke werden in enger Abstimmung und synergetisch die entsprechenden Kompetenzen weiter ausbauen, hie es.

"Mit dieser Technologieerweiterung und dem Zubau werden rund 70 neue Arbeitspltze geschaffen", sagte AT&S Vorstandsvorsitzender Andreas Gerstenmayer. Damit werde der Standort innerhalb der AT&S-Gruppe nachhaltig abgesichert, was auch ein starkes Zeichen fr die industrielle Entwicklung der Region Sdoststeiermark sei. Man habe dazu auch die Untersttzung des Landes Steiermark erhalten.

VP-Wirtschaftslandesrtin Barbara Eibinger-Miedl nannte AT&S "einen wesentlichen steirischen Leitbetrieb, der mit seinen Forschungsprojekten und Produkten viel zur positiven Entwicklung der heimischen Wirtschaft beitrgt". In der Tat investiert das Hochtechnologie-Unternehmen in einer Region, die nach wie vor nicht mit einer groen Zahl von hochwertigen Industriearbeitspltzen gesegnet ist.

Fr Heinz Moitzi, Operations-Vorstand von AT&S zhle vor allem Qualifikation. Die in Fehring eingesetzte Fertigungstechnik sei eine hervorragende Chance fr die Mitarbeiter, ihre Qualifikation weiter zu verbessern. Das betreffe insbesondere das Thema Automatisierung.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Insider-Transaktion: Vorstand Heinz Moitzi kauft 1.001 Aktien

Datum: 2018-03-02
Name: Heinz Moitzi
Grund fr die Meldepflicht: Vorstand
Kauf: 1.001 Stck
Preis: 20.10
Gegenwert: 20.120,10
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000969985

Weitere AT&S-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=30

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Erste Group stuft Aktie von "Hold" auf "Buy" hoch
Analyst sieht Aufwrtspotenzial nach jngsten Verlusten - Kursziel von 26,30 Euro besttigt

Die Erste Group hat die Aktien des steirischen Leiterplattenherstellers AT&S von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, nachdem die Titel speziell in den vergangenen zwei Wochen deutlich nachgegeben hatten. Das Kursziel blieb unverndert bei 26,30 Euro, auch die Gewinnprognosen blieben unverndert.

"Das aktuelle Kursniveau ist eine klare Chance", begrndet Erste-Analyst Daniel Lion in der Analyse vom Donnerstag die Neueinschtzung. Angesichts der jngsten Ausverkaufs gebe es betrchtliches Aufwrtspotenzial zum Kursziel. Am Freitagnachmittag wurde die Aktie an der Wiener Brse bei 23,55 Euro gehandelt, am Montag war sie zwischenzeitlich bis auf 20,25 Euro gefallen.

Die krzlich von Apple vorgelegten iPhone-Verkaufszahlen seien positiv fr die von AT&S verwendete mSAP-Technologie. Mit der nchsten Generation an iPhone-Modellen drfte die mSAP-Technologie noch weitere Verbreitung finden, was sich positiv fr die Produktpalette von AT&S auswirken sollte, meint der Analyst weiter.

Im Bereich der IC-Substrate drften im abgelaufenen Geschftsjahr 2017/18 Kostenverbesserungen erreicht worden sein, erwartet der Erste-Analyst. Ein in Shanghai fr drei weitere Jahre genehmigter Steuernachlass sei auerdem in den Schtzungen noch nicht bercksichtigt, er wrde den Gewinn pro Aktie um 0,20 Euro verbessern.

Die aktuellen Prognosen fr den Gewinn pro Aktie liegen bei 1,18 Euro fr 2017/18 sowie jeweils 1,87 Euro fr die beiden Folgejahre. Die aktuelle Dividendenschtzung beluft sich fr 2017/18 auf 0,10 Euro, wobei Erste-Analyst Lion einrumt, dass sich diese als zu niedrig herausstellen knnte. In den Folgejahren rechnet er mit einer Ausschttung je Anteilsschein von 0,15 Euro (2018/19) und 0,25 Euro (2019/20).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Analysten erwarten Rckkehr in die Gewinnzone
Leiterplattenhersteller drfte auerdem Umsatzmilliarde knacken - Unternehmen profitiert von besser als erwarteten iPhone-Verkaufszahlen

Der brsennotierte steirische Leiterplattenhersteller AT&S drfte nach Ansicht von Finanzanalysten im Geschftsjahr 2017/18 wieder in die Gewinnzone zurckgekehrt sein. Die befragten Analysten von Erste Group, Raiffeisen Centrobank (RCB) und Berenberg prognostizieren auerdem einhellig, dass das ATX-Unternehmen erstmals in seiner Unternehmensgeschichte die Umsatzmilliarde geknackt hat.
Im Schnitt erwarten sie einen Umsatz von 1,01 Mrd. Euro - fast ein Viertel mehr als im Jahr zuvor. Ob die Marke von 1 Mrd. Euro aber tatschlich berschritten wird, ist laut Erste-Group-Analyst Daniel Lion noch nicht ganz sicher: Aufgrund des schwachen US-Dollars sei es auch mglich, dass der Umsatz unter der Erste-Schtzung von 1.014,5 Mio. Euro zu liegen kme. Die Umsatzprognose des Unternehmens von 977 bis 1.109 Mio. Euro drfte aber jedenfalls erfllt werden, meint der Analyst.

Operativ drfte es deutliche Verbesserungen geben: Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) prognostizierten die Analysten im Schnitt bei knapp 231 Mio. Euro, nach 130,9 Mio. Euro im Vorjahr. Der operative Gewinn (Ebit) knnte den Analystenschtzungen zufolge von 6,6 Mio. Euro im Vorjahr auf 92,4 Mio. Euro anziehen. Unterm Strich wrde AT&S damit wieder schwarze Zahlen schreiben. Im Schnitt rechnen die Analysten mit einem Nettogewinn von knapp 50 Mio. Euro. Im Vorjahr stand noch ein Verlust von 22,9 Mio. Euro zu Buche.

Im letzten Quartal des Geschftsjahres 2017/18 (per Ende Mrz) drfte das Unternehmen dabei von den guten iPhone-Verkufen profitiert haben: "Die meisten Apple-Zulieferer haben starke Quartalszahlen vorgelegt, nachdem die Nachfrage fr die iPhone-Modelle 8, 8 plus und X nicht so schwach waren wie befrchtet", begrndet Erste-Group-Analyst Daniel Lion. Ein Groteil der taiwanesischen Konkurrenten htte fr das Ende Mrz abgeschlossene Quartal Umsatzzuwchse verzeichnet.

Der erwhnte schwache Dollar sei im vierten Quartal der "einzige negative Aspekt" gewesen, kommentiert der Erste-Analyst. Zustzlich positiv wirke hingegen ein krzlich genehmigter Steuernachlass in Shanghai, der nachtrglich ab Jnner 2017 fr drei Jahre den Steuersatz von 25 auf 15 Prozent senke. Der positive Effekt werde rckwirkend im vierten Quartal des abgelaufenen Geschftsjahres verbucht.

AT&S - Analystenprognosen fr das Geschftsjahr 2017/18 (in Mio. Euro):

Schnitt Vorjahr +/- Umsatz 1.011,5 814,9 24,1% Ebitda 230,9 130,9 76,4% Ebit 92,4 6,6 1.289,7% Nettogewinn (*) 49,7 -22,9 n.v.

* nach Minderheiten

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

AT&S kehrte 2017/18 in Gewinnzone zurck - Hhere Dividende geplant

Konzernergebnis von 56,5 Mio Euro nach minus 22,9 Mio Euro - Umsatzmilliarde knapp nicht geknackt, China-Wachstum pushte Erlse - Dividende soll auf 0,36 Euro/Aktie steigen, nach 0,10 Euro

Der brsennotierte steirische Leiterplattenhersteller AT&S ist im Geschftsjahr 2017/18 wieder in die Gewinnzone zurckgekehrt. Das Konzernergebnis lag bei 56,5 Mio. Euro nach minus 22,9 Mio. Euro im Jahr davor. Mit 991,8 Mio. Euro (Vorjahr: 814,9 Mio. EUR) schrammte AT&S nur knapp an der Umsatzmilliarde vorbei. Die Werke in China trugen laut Unternehmensangaben wesentlich zum Wachstum bei.
Die AT&S Aktionre sollen von der positiven Geschftsentwicklung profitieren. Das Management will der Hauptversammlung eine Dividende von 0,36 je Aktie Euro (Vorjahr 0,10 Euro) vorschlagen.

"AT&S hat 2017/18 Rekordwerte bei Umsatz und EBITDA erzielt. Unsere Investitionen der letzten Jahre tragen Frchte und die erfolgreich am Markt eingefhrten Technologiegenerationen haben zum Wachstum beigetragen", kommentierte AT&S-Chef, Andreas Gerstenmayer, am Montagabend die aktuellen Bilanzzahlen in einer Aussendung. Eine hohe Nachfrage in den Geschftsbereichen Automotive, Industrial, Medical sowie nach High-End Leiterplatten fr mobile Endgerte htten zum Umsatzwachstum beigetragen.

Mittelfriststrategie will der AT&S-Chef mit einem Fokus auf neue Verbindungslsungen durch die Kombination von bestehenden und neuen Technologien den Umsatz auf 1,5 Mrd. Euro erhhen und eine EBITDA-Marge von 20 bis 25 Prozent erreichen. Die Zielmarke von 1,5 Mrd. Euro wrde ein durchschnittliches Umsatzwachstum von rund 9 Prozent pro Jahr bedeuten und liege damit deutlich ber dem Branchenschnitt, so der AT&S-Chef.

Fr das Geschftsjahr 2018/19 erwartet der steirische Leiterplattenhersteller angesichts eines stark saisonal geprgten ersten Quartals, eines stabilen Markt- und makrokonomischen Umfeldes sowie im Vergleich zum 31. Mrz 2018 unvernderter Wechselkurse ein Umsatzwachstum von bis zu 6 Prozent. Aufgrund eines weiterhin stabilen Produktmix rechnet AT&S mit einer EBITDA-Marge zwischen 20 bi 23 Prozent.

Weitere Details zum Jahresergebnis 2017/18 wird AT&S morgen, Dienstag, in Wien bei einer Pressekonferenz bekanntgeben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Vorlufiges Ergebnis fr das Geschftsjahr 2017/18

Rekordwerte bei Umsatz und EBITDA, gestrkte Positionierung als Technologiefhrer in einer herausfordernden Branche

AT&S knapp an der Umsatzmilliarde: Werke in China trugen wesentlich zum Wachstum bei
EBITDA mit 226,0 Mio. liegt auf Rekordniveau
Dividende von 0,36 (VJ: 0,10 ) vorgeschlagen
Eigenkapitalquote durch Begebung Hybridanleihe auf 46,5 % gestiegen
Ausblick 2018/19: Umsatzwachstum bis zu 6 % und EBITDA-Marge zwischen 20 bis 23 % angestrebt

AT&S, globaler Technologiefhrer fr High-End-Leiterplatten, konnte das Geschftsjahr 2017/18 mit Spitzenwerten abschlieen. AT&S hat 2017/18 Rekordwerte bei Umsatz und EBITDA erzielt. Unsere Investitionen der letzten Jahre tragen Frchte und die erfolgreich am Markt eingefhrten Technologiegenerationen haben zum Wachstum beigetragen, sagte Andreas Gerstenmayer, CEO von AT&S.

Entwicklung der Vermgens-, Finanz- und Ertragslage

Trotz des herausfordernden Markt- und Whrungsumfelds konnte AT&S im Geschftsjahr 2017/18 den Konzernumsatz um 21,7 % auf 991,8 Mio. (Vorjahr: 814,9 Mio. ) steigern. Eine hohe Nachfrage in den Bereichen Automotive, Industrial, Medical sowie nach High-End Leiterplatten fr mobile Endgerte, insbesondere nach der neuen Technologiegenerationen mSAP und IC-Substrate trugen zum Umsatzwachstum bei. Negative Wechselkurseffekte, die auf die zunehmende Abschwchung des US-Dollar zurckzufhren waren, beeinflussten den Konzernumsatz in der Hhe von -46,8 Mio. .

AT&S erzielte im Geschftsjahr 2017/18 ein um 72,6 % hheres EBITDA von 226,0 Mio. (Vorjahr: 130,9 Mio. ). Der Anstieg resultierte in erster Linie aus einer generell hohen operativen Leistung (Auslastung, Yield, Effizienz) sowie der erfolgreichen Einfhrung und schnellen Optimierung der neuen Technologiegeneration mSAP, bei der sich AT&S eine fhrende Marktposition erarbeiten konnte. Negative Wechselkurseffekte aus Translation und Bewertungseffekte beeinflussten das EBITDA mit -28,5 Mio. . Die EBITDA-Marge erhhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 6,7 Prozentpunkte von 16,1 % auf 22,8 %.

Die quartalsweise Ergebnisbetrachtung zeigt, dass das Geschftsjahr 2017/18 vor allem im vierten Quartal durch eine ausgeprgte, jedoch nicht unbliche Saisonalitt gekennzeichnet war, dennoch konnte das Ergebnis in allen Quartalen die Vorjahreswerte bertreffen.

Die Abschreibungen in Hhe von 135,7 Mio. (Vorjahr: 124,7 Mio. ) erhhten sich vorwiegend aufgrund der zustzlichen Linien im Werk Chongqing. Das EBIT stieg aufgrund der guten operativen Entwicklung und des vorteilhaften Produktmix auf 90,3 Mio. (Vorjahr: 6,6 Mio. ). Die EBIT-Marge verbesserte sich analog auf 9,1 % (Vorjahr: 0,8 %).

Das Finanzergebnis verbesserte sich von -17,5 Mio. auf -14,8 Mio. und lag damit weiterhin auf niedrigem Niveau. Der Steueraufwand erhhte sich in der Berichtsperiode ergebnisbedingt auf 19,0 Mio. (Vorjahr: 12,0 Mio. ). Rckwirkend fr das Kalenderjahr 2017 erhielt AT&S (China) Company Limited den begnstigen Steuerstatus als High and New-Technology Enterprise (HNTE).

Folglich konnte das Konzernjahresergebnis von -22,9 Mio. im Vorjahr auf 56,5 Mio. gesteigert werden. Das Ergebnis je Aktie verbesserte sich auf 1,38 (Vorjahr: -0,59 ).

Cashflow und Bilanz

Bedingt durch die signifikanten Ergebnisverbesserungen in den chinesischen Werken konnte der Cashflow aus dem Ergebnis von 90,5 Mio. auf 192,1 Mio. gesteigert werden. Aufgrund des sehr guten operativen Entwicklung konnte AT&S smtliche Investitionen in Sachanlagen aus dem laufenden Geschft finanzieren.

Das Eigenkapital erhhte sich auf 711,4 Mio. (Vorjahr: 540,1 Mio. ). Der Anstieg resultiert aus dem Nettoerls der platzierten Hybridanleihe und dem positiven Konzernergebnis. Negativ beeinflusst wurde das Eigenkapital durch Whrungsdifferenzen.

Die Nettoverschuldung verminderte sich aufgrund der Begebung der Hybridanleihe und eines starken Cashflows aus dem Ergebnis auf 209,2 Mio. (Vorjahr: 380,6 Mio. ). Der Verschuldungsgrad sank somit auf 29,4 % und lag damit deutlich unter dem Vorjahresniveau von 70,5 %. Die Kennzahl Nettoverschuldung/EBITDA, die eine fiktive Entschuldungsdauer widerspiegelt, verbesserte sich von 2,9 Jahren auf 0,9 Jahren und lag damit deutlich unter dem internen Limit von 3,0 Jahren.

Segment Mobile Devices & Substrates mit signifikantem Umsatz- und Ergebniswachstum

Dank der erfolgreichen Einfhrung der neuen mSAP Technologie und der gesteigerten Ausbringung von IC-Substraten konnte der Segmentumsatz signifikant gesteigert werden. Zudem liefen die Standorte in Chongqing und Shanghai auf einem hohen Auslastungsniveau. Der Umsatz lag mit 738,9 Mio. um 29,0 % ber dem Wert des Vorjahres von 573,0 Mio. , wenn auch vor allem die negative US-Dollar-Kursentwicklung den Umsatz um 46,7 Mio. minderte.

Das EBITDA des Segments lag mit 179,0 Mio. ber dem Vorjahreswert von 68,5 Mio. . Der EBITDA-Anstieg resultierte aus der hohen Auslastung und der guten operativen Performance der Standorte in Shanghai und Chongqing. Belastet wurde das Ergebnis durch den anhaltenden Preisdruck fr IC-Substrate, negative Wechselkursentwicklungen und hhere Rohstoffpreise. Die EBITDA-Marge des Segments Mobile Devices & Substrates lag mit 24,2 % deutlich ber dem Vorjahreswert von 12,0 %

Segment Automotive, Industrial, Medical

Mit einem Umsatz von 364,9 Mio. (Vorjahr: 351,5 Mio. ) konnte das Segment Automotive, Industrial, Medical seinen Vorjahreswert um 3,8 % weiter steigern. Die positive Entwicklung konnte in allen Geschftsbereichen erzielt werden und spiegelt die erfolgreiche Strategie als High-End-Anbieter wider. Das EBITDA reduzierte sich um 4,7 Mio. auf 46,8 Mio. (Vorjahr: 51,5 Mio. ). Die EBITDA-Marge verringerte sich um 1,8 Prozentpunkte auf einen Wert von 12,8 % (Vorjahr: 14,6 %). Bereinigt man das Vorjahres-EBITDA um den darin enthaltenen Einmaleffekt (Auflsung der Restrukturierungsrckstellung von 7,2 Mio. ) htte man einen Ergebnisanstieg von 2,5 Mio. bzw. 5,6 %.

Mittelfriststrategie

AT&S setzt sich unter der Strategie More than AT&S ehrgeizige Ziele. Mit einer klaren Fokussierung auf neue Verbindungslsungen durch die Kombination von bestehenden und neuen Technologien soll der Umsatz auf 1,5 Mrd. erhht werden.

Mit dem angestrebten 1,5 Mrd. Umsatz, einer angestrebten EBITDA-Marge von 20 bis 25 % will AT&S den erfolgreich beschrittenen Weg des wertsteigernden Wachstums konsequent fortsetzen. AT&S differenziert sich erfolgreich durch Technologie, Qualitt und Spezialisierung. Wir werden alles daransetzen, unsere fhrende Position hinsichtlich Technologie, Qualitt und Ergebnis weiter auszubauen. In den bestehenden Segmenten wollen wir durch die Ausweitung des Leistungsportfolios wachsen Stichwort More than AT&S und das Geschft mit innovativen Verbindungslsungen fr elektrische, elektronische und mechanische Komponenten im Sinne der (All-in-One) Integration immer leistungsfhigere Module mit immer mehr Funktionalitt weiter forcieren. Aus der Kombination von zustzlichen Services (wie Design und Test) und der Technologie-Toolbox knnen wir uns als Lsungsanbieter fr komplexe Verbindungslsungen positionieren, so Andreas Gerstenmayer, CEO der AT&S. Die Zielmarke von 1,5 Milliarden wrde ein durchschnittliches Umsatzwachstum von rund 9 % pro Jahr bedeuten, liegt damit deutlich ber dem Branchenschnitt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Hm, in Anbetracht des mglichen rasanten technologischen Wandels in dieser Branche und des damit verbundenen Risikos wre ich mit "bis zu 6% Umsatzwachstum" in keinster Weise zufrieden. Bin gespannt wie das morgen der Markt sieht.


Ausblick fr das Geschftsjahr 2018/19

Die in der laufenden Periode geplanten Investitionen dienen schwerpunktmig der Technologieerweiterung und dem Kapazittsaufbau von Hochfrequenz-Leiterplatten im Bereich autonomes Fahren an den bestehenden Standorten Nanjangud, Indien (nahe Bangalore) und Fehring, sterreich (Sdoststeiermark). Fr Erhaltungsinvestitionen und kleinere Technologie-Upgrades fr das laufende Geschft sind Investitionen in der Dimension von rund 70 bis 100 Mio. geplant. Abhngig von der Marktentwicklung knnen sich die Investitionen in Kapazitts- und Technologieerweiterungen um weitere 100 Mio. erhhen.

Fr das Geschftsjahr 2018/19 erwartet AT&S auf Basis eines stark saisonal geprgten ersten Quartals, eines stabilen Markt- und makrokonomischen Umfeldes sowie im Vergleich zum 31.03.2018 unvernderter Wechselkurse ein Umsatzwachstum von bis zu 6 %. Auf Basis eines weiterhin stabilen, optimalen Produktmix wird eine EBITDA-Marge in der Bandbreite von 20 23 % erwartet.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Hm, in Anbetracht des mglichen rasanten technologischen
>Wandels in dieser Branche und des damit verbundenen Risikos
>wre ich mit "bis zu 6% Umsatzwachstum" in keinster Weise
>zufrieden. Bin gespannt wie das morgen der Markt sieht.


Auch so, -6%

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Der Kursrutsch ist absolut nicht gerechtfertigt!
Ausreden zum Kasse machen gibt es ja immer.
Wenn man bedenkt das andere ganz miese Ergebnisse haben, und die Kurse aber steigen, da kann man sich schon manchmal seinen Teil denken?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Hm, in Anbetracht des mglichen rasanten technologischen
>>Wandels in dieser Branche und des damit verbundenen Risikos
>>wre ich mit "bis zu 6% Umsatzwachstum" in keinster Weise
>>zufrieden. Bin gespannt wie das morgen der Markt sieht.
>
>Auch so, -6%

Ganz so tragisch htte ich das avisierte geringe Wachstum bei der bestehenden Bewertung auch nicht gesehen, letztlich sind die Margen ja der Punkt - und die hngen an der Auslastung. Das Geschft ist hochzyklisch, ein grundstzlicher Wachstumsausblick bei stabilen Margen aus meiner Sicht also Good News.

Aber AT&S ist ja stets fr berraschungen gut, dieser flotte Einbruch fllt fr mich darunter

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Nachdem jeder hier seinen Senf abgibt mchte ich auch kurz zur ATS Stellung nehmen. Hatte mal vor einigen Jahren das Vergngen fr die ein Bewertungsgutachten zu erstellen - insofern kenne ich diese Bude recht gut. Nachdem ich selbst investiert bin, habe ich mir jetzt wieder einmal die Mhe gemacht und sie tiefgrndig analysiert und bewertet und Sensitivitten berechnet (kein Value Driver Model wie sie mittlerweile Banken anwenden, sondern ein DCF mit integrierter Bilanz und Guv Planung). Auf Basis der zuletzt verffentlichten Zahlen und einer nicht sehr optimistischen Planung ergibt sich eine Wertbandbreite von 26,1 und 32,1. Somit ist die Aktie nicht nur unterbewertet sondern stark. Aber das Problem sind nicht die Zahlen oder der Ausblick sondern der Vorstand. Sie sind leider einfach zu unfhig die ATS brsengerecht zu vermarkten. Man htte die Zahlen anders verkaufen mssen. G. Dann wre der Kurs heute nicht bei 18 sondern ber 25. Hilft aber leider nix. Jetzt heit es als Kleinaktionr leider abwarten und auf den Turnaround hoffen. Sollte aber bald mglich sein. Bei einem aufwrtspotential von bis zu 100% bleibe ich auf jeden Fall. Also Kopf hoch......

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        
        

wie man es nimmt, aus meiner sicht gab es zuvor einen unglaublichen, fundamental nicht unterlegten hype.
demnach halte ich die derzeitigen kurse nicht einem crashniveau entsprechend, sondern fundamental und
makrokonomisch mehr oder weniger angemessen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Personenbezogene Daten:
Mitteilungspflichtige Person:
Name: Monika Stoisser-Ghring (Natrliche Person)
--------------------------------------------------------------------------------
Grund der Mitteilungspflicht:
Grund: Meldepflichtige Person ist Person mit Fhrungsaufgaben
Funktion: Vorstand
--------------------------------------------------------------------------------
Angaben zum Emittenten:
Name: AT & S Austria Technologie und Systemtechnik Aktiengesellschaft
LEI: 529900EVOKN4LCCD9321
--------------------------------------------------------------------------------
Angaben zum Geschft:
ISIN: AT0000969985
Beschreibung des Finanzinstruments: Stckaktie
Geschftsart: Kauf
Datum: 20.06.2018; UTC+02:00
Handelsplatz: Wiener Brse, XVIE
Whrung: Euro
Preis Volumen
15,74 193
15,76 63
15,74 301
15,74 52
15,74 25
15,74 366
Gesamtvolumen: 1000
Gesamtpreis: 15741,26
Durchschnittspreis: 15,74126

https://www.wienerborse.at/marktdaten/aktien-sonstige/news/?ID_NOTATION=23021010&ISIN=AT0 000969985&fileId=126349&c2031%5Bfile%5D=ljo%2Fynw3764%3D

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Fundamental und makrokonomisch angemessen? Wie bitte?. Die Aktie ist stark unterbewertet und die makrokonomische Lage kann nicht besser sein als es aktuell ist insofern denke ich das ihre Annahme nicht angemessen ist ....

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Die Aktie ist stark unterbewertet und die makrokonomische Lage kann nicht besser sein als es aktuell ist
insofern denke ich das ihre Annahme nicht angemessen ist ....<


na dann good luck.....!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        



EANS Adhoc: AT & S Austria Technologie und Systemtechnik Aktiengesellsc (deutsch)

20.06.2018, 17:15:00

EANS-DD: AT & S Austria Technologie und Systemtechnik Aktiengesellschaft /

Mitteilung ber Eigengeschfte von Fhrungskrften gem Artikel 19 MAR

Directors' Dealings-Mitteilung gem Artikel 19 MAR bermittelt durch euro

adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Fr den Inhalt ist der

Emittent verantwortlich.

Personenbezogene Daten:

Mitteilungspflichtige Person:

Name: Monika Stoisser-Ghring (Natrliche Person)

Grund der Mitteilungspflicht:

Grund: Meldepflichtige Person ist Person mit Fhrungsaufgaben

Funktion: Vorstand

Angaben zum Emittenten:

Name: AT & S Austria Technologie und Systemtechnik Aktiengesellschaft

LEI: 529900EVOKN4LCCD9321

Angaben zum Geschft:

ISIN: AT0000969985

Beschreibung des Finanzinstruments: Stckaktie

Geschftsart: Kauf

Datum: 20.06.2018; UTC+02:00

Handelsplatz: Wiener Brse, XVIE

Whrung: Euro

Preis Volumen

15,74 193

15,76 63

15,74 301

15,74 52

15,74 25

15,74 366

Gesamtvolumen: 1000

Gesamtpreis: 15741,26

Durchschnittspreis: 15,74126

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: AT & S Austria Technologie und Systemtechnik Aktiengesellschaft

Fabriksgasse 13

A-8700 Leoben

Telefon: 03842 200-0

FAX:

Email: j.mattner@ats.net

WWW: www.ats.net

ISIN: AT0000969985

Indizes: ATX GP, WBI, VNIX

Brsen: Wien

Sprache: Deutsch
ISIN AT0000969985


AXC0220 2018-06-20/17:15



Preisinformation
AT&S AUSTRIA TECH.&SYSTEMTECH.




Weitere News

Zur News-bersicht


Disclaimer

Die Wiener Brse bernimmt keine Garantie fr die Richtigkeit der Daten.
2018 Wiener Brse AG
Quelle: APA, Meldungen der letzten 4 Wochen

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

2. Tranche bei 15.14 gekauft, ungefhr in diesem Bereich sehe ich eine schon etwas ltere charttechnische Untersttzung.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Otus hat gestern seine Shortposition geschlossen.
Jetzt hlt nur noch BlackRock eine Shortposition (gestern reduziert von 0.7 auf 0.65). Zum Hhepunkt waren es 5 Hedgefonds, die AT&S geshortet haben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        

habe heute die 2 Tranche gekauft!
05.07.2018

Ergebnisse 24. AT&S Hauptversammlung

Die heutige 24. ordentliche Hauptversammlung der AT & S Austria Technologie und Systemtechnik Aktiengesellschaft (AT&S) hat eine Dividende in Hhe von EUR 0,36 je gewinnberechtigter Stckaktie fr das Geschftsjahr 2017/18 beschlossen. Ex- Tag ist der 24. Juli 2018, Nachweisstichtag der 25. Juli 2018 und Dividendenzahltag der 26. Juli 2018.

In der heutigen Hauptversammlung wurde zudem den Mitgliedern des Vorstands und des Aufsichtsrats fr das Geschftsjahr 2017/18 die Entlastung erteilt.

Gem dem Vorschlag des Vorstands und des Aufsichtsrats wurde die Aufsichtsratsvergtung fr das Geschftsjahr 2017/18 mit insgesamt EUR 466.960,0 festgelegt.

Zum Abschlussprfer und Konzernabschlussprfer fr das Geschftsjahr 2018/19 wurde die PwC Wirtschaftsprfung GmbH, Wien, bestellt.

AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft - First choice for advanced applications AT&S ist europischer Marktfhrer und weltweit einer der fhrenden Hersteller von hochwertigen Leiterplatten und IC-Substraten. AT&S industrialisiert zukunftsweisende Technologien fr seine Kerngeschfte Mobile Devices & Substrates sowie Automotive, Industrial und Medical. AT&S verfgt ber eine globale Prsenz mit Produktionsstandorten in sterreich (Leoben, Fehring) sowie Werken in Indien (Nanjangud), China (Shanghai, Chongqing) und Korea (Ansan nahe Seoul) und beschftigte im Geschftsjahr 2017/18 rund 10.000 Mitarbeiter. Weitere Infos auch unter www.ats.net



Rckfragehinweis: Gerda Knigstorfer, Director Investor Relations & Communications Tel: +43 3842 200-5925; Mobil: +43 676 8955 5925; g.koenigstorfer@ats.net

Fabriksgasse 13, 8700 Leoben/sterreich



Ende der Mitteilung euro adhoc --------------------------------------------------------------------------------

Emittent: AT & S Austria Technologie und Systemtechnik Aktiengesellschaft Fabriksgasse 13 A-8700 Leoben Telefon: 03842 200-0 FAX: Email: ir@ats.net WWW: www.ats.net ISIN: AT0000969985 Indizes: WBI, VNIX, ATX GP Brsen: Wien Sprache: Deutsch

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

dann bitte um einen bericht...
Stimmung, interessante Fragen von Aktionen (Stichwort China Sanktionen.etc..)
MERCI

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

GJ17/18 einen Hauch unter den Erwartungen, 1Q18/19 Ausblick verunsichert den Markt

Die vorgelegten Zahlen fr das GJ17/18 besttigten eine anhaltend starke Marktnachfrage nach Leiterplatten auch im saisonal schwcheren Abschlussquartal. In Summe waren die Zahlen einen Hauch unter den Erwartungen, was allerdings vor allem auf den negativen Einfluss der Whrungseffekte (v.a. USD) zurckzufhren ist. Die Zahlen im Detail: Der Umsatz ist im Jahresvergleich um 22% auf EUR 992 Mio. gestiegen, das EBITDA um 73% auf EUR 226 Mio. und das Jahresergebnis hat deutlich ins Positive gedreht (EUR 54 Mio.), nachdem es im Vorjahr mit EUR 23 Mio. im negativen Bereich war. Als Belohnung fr den Aktionr ist eine krftige Erhhung der Dividende vorgeschlagen worden, nmlich EUR 0.36 (VJ: EUR 0.10). Die Dividendenrendite liegt somit bei ca. 1.8%.

Ausblick

Gewinnmitnahmen lste vor allem die geringe Visibilitt auf das 1Q18/19 aus. AT&S rechnet hier mit einer strkeren Saisonalitt (=schwcherer Umsatzmix und daher niedrigere Profitabilitt). Der Ausblick auf das GJ18/19 blieb somit auch unter den Erwartungen. Umsatzseitig will AT&S bis zu 6% zulegen (dh. Umsatz bis zu EUR 1.050 Mio.), die EBITDA Marge soll zwischen 20-23% liegen, also EUR 242 Mio. (dh. +7% J/J) am oberen Ende. Wir erwarten diesbezglich EUR 271 Mio. Das aktuelle Kursniveau um die EUR 21 sehen wir als fundamental gut abgesichert. Wir rechnen damit, dass mit der Vorlage der 1Q18/19 Zahlen die Verun-sicherung der Marktteilnehmer wieder abnehmen wird bzw. sogar wieder in Optimismus umschlagen sollte. Sehr positiv bewerten wir zudem auch das erstmalig offiziell ausgesprochene 5-jahres Ziel von EUR 1,5 Mrd. beim Umsatz bei einer EBITDA Marge von 20-25% (d.h. EBITDA von EUR 300- 375 Mio.). Auf Basis dieses Ziels hat die Aktie noch einiges an Kurspotenzial. Wir bleiben somit positiv und besttigen unsere Kaufempfehlung.

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Es ist einfach sensationell, wenn Betriebe ihre BESTEN Zahlen prsentieren und danach um 20% in die Knie gehen.
Ist das rational zum nachvollziehen? @ LASKLER ?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Es ist einfach sensationell, wenn Betriebe ihre BESTEN Zahlen
>prsentieren und danach um 20% in die Knie gehen.
>Ist das rational zum nachvollziehen?


Denke schon, siehe Beitrag 70 und 74 im Thread.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Es ist einfach sensationell, wenn Betriebe ihre BESTEN
>Zahlen
>>prsentieren und danach um 20% in die Knie gehen.
>>Ist das rational zum nachvollziehen?
>

Fundamental ist der Abverkauf eindeutig bertrieben. Ich suche bereits nach einem Einstieg, die Verkufer sind aber noch nicht ganz fertig glaub ich (obwohl ich da einen charttechnischen Widerstand seh, aber der Abverkauf der Erholung ging einfach zu schnell).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden