>Ich finde es nicht gut wenn er auf Zuruf kurzfristigen Trends
>folgt. Wenn die Buwog 2014 abgespaltet wird und 2016 der
>Eigentums-
>wohnungsboom wieder vorbei ist, was dann?
>Wird dann wieder fusioniert al a Immoeast.

Könnte passieren.
Ich verstehe die momentane Strategie auch nicht. Wenn man für die BUWOG derzeit einen sehr guten Preis bekommt, dann kann man sie von mir aus verkaufen. Aber zuerst eine zweite BUWOG teuer kaufen wollen, fusionieren, um das ganze dann in zwei Jahren hoffentlich noch teurer weiterzuverkaufen ... das ist mir zu kompliziert, um zu viele Ecken gedacht, von zu vielen Unsicherheitsfaktoren abhängig.
Als Immoaktien-Anleger wünsche ich mir, wie Zehetner richtig erkannt hat, einfache Produkte, keine "Kaufen um zu Verkaufen"-Strategien.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
Thema #155248

Erstes Thema | Letztes Thema

0
Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.18