>Selbstverständlich sind bei einer Diplomarbeit wie auch
>bereits bei Seminararbeiten und jeder anderen
>wissenschaftlichen Arbeit dieselben strengen Zitierregeln
>heranzuziehen wie bei einer Dissertation. Fremde Gedankengänge
>sind jedenfalls als solche kenntlich zu machen (zumindest
>Quellenangabe in Fußnote), und zwar bereits bei nicht
>wörtlichem sondern schon bei sinngemäßer Übernahme. Alles
>andere ist bereits ein Plagiat. Man schmückt dann die eigene
>Kompetenzfreiheit mit fremden Federn, und das ist wahrlich
>kein Kavaliersdelikt. Eine Quellenangabe ist wohl das
>mindeste, was man hier velangen kann.


Stimmt, aber bei einer Diplomarbeit braucht man keine großartigen
neuartigen Gedankengänge erwarten. Es erschüttert mich nicht wenn
in Grassers Arbeit viele Passagen aus anderen Quellen stammen solange
das entsprechend dokumentiert ist.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
Thema #119837

Erstes Thema | Letztes Thema

0
Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.26