zum Originalbeitrag

Vielen Dank für den Tipp mit Dadat. Ich hab mir mal deren Konditionen angeschaut. easybank scheint mir immer noch billiger zu sein.

Machen wir zwei Beispiele, jeweils an der Börse Wien und der Börse Frankfurt:

Börse Wien, Kauf 3.000 Euro:
Easybank verlangt flat fee 4,95 Euro
Dadat verlangt (laut HP) 6,90 Euro (3,90 Euro + 0,1%)
flatex verlangt mindestens 7,70 Euro (jede extra Teilorder kostet zusätzlich 1,80 Euro, hat bei mir mal 29,70 Euro gekostet)

Ergebnis: easybank am billigsten, flatex am teuersten

Börse Wien, Kauf 10.000 Euro:
Easybank verlangt flat fee 9,95 Euro
Dadat verlangt (laut HP) 13,90 Euro
flatex verlangt mindestens 11,70 Euro (+ 1,80 Euro pro extra Teilorder)

Ergebnis: easybank am billigsten, Dadat am teuersten (wenn die Order nicht zerstückelt durchgeführt wird, sonst flatex)

Börse Wien, Kauf 50.000 Euro:
Easybank verlangt fix 69,95 Euro (mehr wird es nicht mehr)
Dadat verlangt 59,95 Euro (mehr wird es nicht mehr)
flatex verlangt mindestens 21,70 Euro (+ Teilorder-Gebühr)

Ergebnis: easybank am teuersten, flatex am billigsten

Ergo: Easybank ist betreffend Wiener Aktien für Kleinanleger die günstigste Variante. Für große Orders ist flatex wesentlich besser.

Börse Frankfurt, Kauf 3.000 Euro:
Easybank verlangt 13,20 Euro (7,95 Euro + 0,175%)
Dadat verlangt (laut HP) 10,20 Euro (4,95 Euro + 0,175%)
flatex verlangt mindestens 6,75 Euro (jede extra Teilorder kostet zusätzlich 0,85 Euro)

Ergebnis: Flatex am billigsten, easybank am teuersten

Börse Frankfurt, Kauf 10.000 Euro:
Easybank verlangt 25,45 Euro (7,95 Euro + 0,175%)
Dadat verlangt (laut HP) 22,45 Euro (4,95 Euro + 0,175%)
flatex verlangt mindestens 10,75 Euro (jede extra Teilorder kostet zusätzlich 0,85 Euro)

Ergebnis: Flatex am billigsten, easybank am teuersten

Börse Frankfurt, Kauf 50.000 Euro:
Easybank verlangt 77,90 Euro (7,95 Euro + max. 69,95 Euro)
Dadat verlangt (laut HP) 64,90 Euro (4,95 Euro + max. 59,95 Euro)
flatex verlangt mindestens 20,75 Euro (jede extra Teilorder kostet zusätzlich 0,85 Euro)

Ergebnis: Flatex am billigsten, easybank am teuersten

Ergo: flatex ist bei der Börse Frankfurt unschlagbar. Selbst die Teilorder-Gebühren fallen hier nicht ins Gewicht. Easybank unattraktiv bei ausländischen Aktien

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #7191
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.02