zum Originalbeitrag

>Ist die Situation in Wien tatschlich angespannt?
>Bekannter (im Zinshausmarkt ttig) meint, dass der Markt vor
>ein paar Monaten komplett zum Stillstand gekommen ist, und
>gegen Jahresende etliche Kredite fllig gestellt werden. Was
>danach kommt kann sich jeder selbst ausmalen.

Ich hab mir vor Kurzem fr Wohnzwecke eine Wohnung in Wien gekauft (leider musste ich viele Aktien verkaufen, war aber vom Timing her vl. gar nicht so schlecht) und da natrlich den Markt beobachtet. Mittlerweile gibt es vor allem bei den vor einigen Jahren erbauten Wohnungen (2-5 Jahre) echte Schnppchen, obwohl die Bauausfhrungen qualitativ oft hochwertiger als bei Neubauwohnungen sind.

Bei den neuen Wohnungen bleiben viele Bautrger aktuell drauf sitzen, weil sie mit dem Preis nicht wirklich runtergehen knnen. Gleichzeitig steigt die Zahl der Mieter wieder signifikant und die Immobilienvertreter jammern ber die KIM-V, besonders ber die 40% Schuldendienstquote. Also besonders im etwas gehobenen Immobilienbereich hab ich aktuell eher den Eindruck, dass potentielle Kufer nicht zuwarten, sondern dann eher mieten. Bei den Bautrgern wird es mit Sicherheit einige streuen.

Man sieht's auch schn an den Inseraten - vor wenigen Jahren war der Markt fast komplett leergekauft, jetzt gibt es Inserate ohne Ende. Ich wei auch, dass einige Bautrger ltere Objekte verkaufen (mssen), die bisher vermietet wurden, um die Liquiditt zu erhhen. Mit gengend EK ist es aktuell ein Kufermarkt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #7155
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.04